Mittwoch, 29. Oktober 2014

Das Dawa-Movement zu Hamburg, oder in Österreich ist vieles besser

http://www.youtube.com/watch?v=rk34CgeQ-4E&feature=youtu.be

Ja, nun ist es also soweit, gibts ja nun auch in Hamburg eine Scharia-Pol....Pardon, ein Dawa Movement, und irgendwann wird wahrscheinlich auch ein Abu Seppel durch Reith in Winkel latschen, wohingegen anderswo bereits das Gemütchen überkocht und es ein erstes Verbot gibt:

http://www.krone.at/Nachrichten/Koran-Verteilung_in_Wiener_Neustadt_nun_verboten-Hat_keinen_Platz-Story-425161

Ja, so einfach kann das sein, wenn man denn nicht durchs Jägersche Traumland hüpft, jedoch sind wir hierzulande von so einer Glanztat noch weit entfernt, glaubt man hier ja noch immer an die Macht der Verbände und vor allem an deren guten Willen. Gehätschelt und gestreichelt hat man diese, auf dass man sich selber nicht mit Entscheidungen Wählerstimmen verschreckt, und man freut sich nun zum Beispiel über nichtssagende Interviews von einem Aiman Mazyek,...

http://02elf.net/kommentar/debatte-ueber-nuhr-mazyek-mahnt-zur-gelassenheit-846471

...die allerdings einzig dem aufgestellten Mikrofon geschuldet sind, arbeitet man abseits der Mainstream-Berichterstattung ja einzig und allein an der eigenen Macht, genauso wie Bekir Alboga von der DITIB:

http://www.islamiq.de/2014/10/21/lehrauftrag-fuer-bekir-alboga-zit-sorgt-fuer-unmut/

Der Frontalangriff gegen Prof.Khorchide hat nichts gebracht, weswegen man es nun durch die Hintertür versucht, und ich danke hiermit dem Aiman, dass er es auf den Punkt bringt, sprach der auf Islam.de ja folgendes:

"Aber vielleicht hatte man bei DITIB das ständige Tohuwabohu in Münster satt und will nun mit Präsenz vor Ort für Ordnung sorgen. "

http://islam.de/24290.php 

Ich fasse zusammen: Wer sich auf die hiesigen Verbände verlässt, der ist verlassen, gehts denen ja nur um die Sicherung ihrer Pfründe, weswegen ich nun nochmals den Blick gen Österreich wende, ist da ja ein neues Gesetz im Anmarsch, an dem man sich auch in Deutschland ein Beispiel nehmen sollte:

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/oesterreich-es-gilt-das-gesetz-nicht-die-scharia-13188059.html

Ja, kleine Länder scheinen schneller von Begriff zu sein, ist so manches Spielchen ohne ausländische Moneten ja bald beendet. Schade, dass man bei uns noch nicht soweit ist. Gebraucht hätten wir es nämlich schon gestern.

Guten Tag




Kommentare:

  1. Wo ist das Problem ,man darf doch für seine Religion Werben.
    Das machen die Christen doch auch.
    Solange sie nichtverbotenes machen finde ich die Aktion sehr schön um Vorurteile abzubauen.
    Oder sollen sich die moslems lieber im Keller oder einer Hinterhofmoschee treffen, so in der Öffentlichkeit ist es doch für beide Seiten besser.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sag nicht, dass es in Deutschland keine Moscheen gibt, in denen Muslime sich treffen können? Es sei denn, sie haben was anderes vor ;-)

      Löschen
    2. Sag mal, hast du das immer noch irgendwie nicht begriffen???? - Es geht nicht um den Islam, (nun schreibe ich es ganz groß) ES GEHT UM SALAFISTEN - Werbung??Machen alle Religionen? ich sehe weder in Massen und Rudeln Christen ihre Bibel verteilen, keine Buddhisten, keine Juden, keine Yeziden, keine Hinduisten - ich sehe immer nur Salafisten die einem, egal wo man ist entgegen glotzen in einer Penetranz und Aufdringlichkeit, dass einem fast schon der Knopf am Hemdkragen platzt. - Wir haben viele Jahre hier in Deutschland mit Muslimen gelebt, ohne dass die uns mit ihrem Glauben belästigt haben, und ohne dass die uns in einer Penetranz mit Schallalahlaria und ähnlichem davon überzeugen wolten, ihr Islam sei das einzig Wahre - Ich glaube, es wird langsam mal wirklich Zeit, dass man Muslime und Unwissende aufklärt,für was Salafisten stehen . - ich möchte die Personen gerne sehen, wenn man ihnen nach Islamischen Gesetzen die HÄndchen und Füßchen abhackt - oder sie werden vergewaltigt, und kriegen nach Islamischen Recht noch zusätzlich richtig was auf die Fresse - oder von ihrem Kerl, wenn sie nicht spurtet.Mal sehen , ob die Klugscheisser die Salafisten dann auch noch super geil finden

      Löschen
    3. 6:12 richtig! Nicht einmal die Zeugen Jehovas sind so agressiv wie die Salafisten...

      Löschen
  2. Schon lustig, wie kämpferisch sich der junge Mann aus Hamburg am Hauptbahnhof gibt. Er betont gleich zweimal, man würde "keinen Millimeter" zurückweichen. Irgendwie kommen mir als Deutschem da ungute Gefühle. Dieses "Stellung wird unter allen Umständen gehalten"- Gelaber. Kostete das Leben von hunderttausenden armen Schweinen (auf beiden Seiten der Front). Aber stimmt, wir sind ja nur die ehrlosen dummen Hunde und sie die edlen Löwen. Ehrlich, da lobe ich mir doch den Zeugen Jehovas. Zwar denkt auch er, dass er zu den Auserwählten gehört, stellt sich aber schon ruhig und unaufdringlich anne Ecke mit seinem Wachturm.

    Angst und bange wird einem dabei, und wie sich vor allem Leute auch dazu bequemen, dass islamische Glaubensbekenntniss aufzusagen...ob die Leute der Generation Hipster wohl wussten, dass sie somit zum Islam konvertierten? Die totale Dawa halt.

    Schade, dass wir nicht sind wie die Ösis. Hätte nie gedacht, dass mal zu sagen, gerade wenn man sieht, was ein bestimmter Ösi uns und ganz Europa so eingebrockt hat ;-).

    gez. Großer Kommentator

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Schweiz ist die öffentliche Dawa mittlerweile auch verboten. Wäre Zeit, dass Deutschland dagegen auch etwas unternimmt. Ich darf in einem islamisch geprägten Land auch nicht Werbung für das Christentum machen.

      Löschen
    2. @Anonym29. Oktober 2014 04:59
      "... Er betont gleich zweimal, man würde "keinen Millimeter" zurückweichen..."

      Ach, da haben unsere Ordnungshüter
      schon ganz andere
      mit den unterschiedlichsten Mitteln
      'überredet.'
      ;-D

      "... gerade wenn man sieht, was ein bestimmter Ösi uns und ganz Europa so eingebrockt hat ;-)."

      Hmmm, ... hat der uns das eingebrockt, weil er Ösi war? Welch ein Glück, dass der nicht auch noch Maler, Vegetarier oder gar Fußballfan war!
      >;-)

      Löschen
  3. Das Problem dabei ist: dieses Finanzierungsverbot aus dem Ausland soll in Österreich nur für die offiziellen Religionsgemeinschaften gelten, nicht aber für Kulturvereine od dergleichen.

    AntwortenLöschen
  4. Da wird Abu Nagie aber wieder an die Decke springen, wenn er sieht wie andere seine Idee klauen und seinen Gewinn schmälern.

    AntwortenLöschen
  5. @Martina es geht darum das wenn man etwas schönes hat man es mit anderen teilen will. wenn du schöne Musik hörst willst du sie doch auch anderen zeigen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym 06:38
      Ja das kann ich sogar nachvollziehen. Ich bin nicht der Meinung eine Missionierung sollte ganz verboten werden. Zu großer Eingriff in die Religionsfreiheit. Doch irgendwann ist es Nötigung um es mal strafrechtlich zu sagen. Und dieses "wir weichen keinen Millimeter zurück"-Gerede ist schon sehr militant und zeugt nicht gerade von Freude und Liebe.

      Ich bin dafür, dass die Behören - wie in Österreich - auch in D genau hinschauen und auchmal dazwischen gehen. Es sagt ja übrigens auch viel, dass die Dawa-Hamburg-Leute nicht verraten wollen, wer sie schult und in was sie für die Street-Dawa geschult werden (siehe Kommentare auf ihrer Facebook-Seite). Glaube ist ja sowas wie ne Lebensversicherung, würdest du von einem solchen im Ton aggressiven Vertreter ne Lebensversicherung kaufen?

      @all: Warum sind es übrigens nur Männer, die Dawa betreiben? Ist das Frauen im Islam grundsätzlich verboten? Oder nur bei den Salafis? Wär das nicht mal ein Thema für Georg?

      gez. Großer Kommentator

      Löschen
    2. 6:38 du vergleichst Dawa mit... MUSIK?????????

      Löschen
    3. Anonym29. Oktober 2014 06:38

      Hast Du schon mal davon gehört, dass ein Helene Fischer Fan so wie Erol sich hingestellt hat und sagte: "Wir bringen Helene in jedes Haus in Deutschland und wem das nicht passt, der soll sich ein anderes Land suchen" ?

      Oder dass Helene Fischer Fans fordern, dass jeder, der Schlager nicht hört, ein Ungläubiger und schlimmer als das Vieh ist? Dass man sich die nicht als Freunde nehmen soll und soweit geht, dass er sagt, die Ermordung von Apostaten sei gerecht und ein Schutz für die Schlager-Gemeinde so wie Pierre Vogel das tut?

      Siehst Du Schlager-Fans Botschaften anzünden, Cafés und Schulbusse in die Luft sprengen und zigtausende Leute umbringen, nur weil jemand Helene Fischer beleidigt hat?

      Auch engagieren sich Schlager- oder Volksmusikfans weder mit Gewalt noch mit politischen Mitteln dafür, aus der Welt ein einziges Musikantenstadl zu machen.

      Löschen
    4. @Martina Zucki-die echte29. Oktober 2014 07:32
      "6:38 du vergleichst Dawa mit... MUSIK?????????"

      Na ja, aber selbst wenn, schon der alte Willem Busch wußte bereits 1874:

      "Musik wird oft nicht schön gefunden,
      Weil sie stets mit Geräusch verbunden."

      Löschen
    5. Anonym29. Oktober 2014 07:07
      "...
      Glaube ist ja sowas wie ne Lebensversicherung, ...


      Nee, wohl eher so etwas wie 'ne Sterbeversicherung: Die Versicherungsprämie wird grundsätzlich erst nach dem Ableben ausgezahlt, und das auch nur in einem imaginierten 'Jenseits', damit nichtmal die Erben was davon haben!
      Würden sich die entsprechenden 'Versicherungsunternehmen' nicht 'Religionen' nennen, wäre das glatt ein Fall für den Staatsanwalt.
      :-]

      Löschen
    6. "wenn du schöne Musik hörst willst du sie doch auch anderen zeigen". Vielleicht; aber ganz bestimmt nicht, indem ich andere damit zwangsbeschalle.

      Löschen
    7. "wenn du schöne Musik hörst willst du sie doch auch anderen zeigen."

      Aber nur, wenn diese anderen damit einverstanden sind. Wenn ich die Anlage aufdrehe und das ganze Haus zwangsbeschalle, steht wahrscheinlich nach 10 Minuten die Polizei vor meiner Tür.

      Grinsekatze

      Löschen
    8. 9:31 hat Musik jemals zu Kriege geführt?

      Löschen
  6. Vergewaltigtem Mädchen droht der „Ehrenmord“

    http://www.bild.de/politik/ausland/menschenrechte/zehnjaehrige-von-ehrenmord-bedroht-38327142.bild.html

    Amnesty international kämpft für Brishna (10)

    http://www.amnesty.de/urgent-action/ua-253-2014/10-jaehriges-maedchen-von-ehrenmord-bedroht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da springt kein Moslem ein um sie zu retten... ist halt eine Ehre, dass sie gesteinigt wird. Dann kommt sie wenigstens in den Himmel... einfach kranke Vorstellung :-(

      Löschen
  7. Zwar off topic, aber:

    KANNST DU WAS DAMIT ANFANGEN, GEORG????

    http://www.muslim-markt.de/boykott/boykott_kebekus.htm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Irgendwo passt mir das sicher rein.

      Löschen
  8. Weiß jemand, ob Lanz gestern in seiner Runde sinngemäß sagte, dass nicht alle Salafisten gewaltbereit seien?

    AntwortenLöschen
  9. Immer schön zu sehen wie unsere Behörden auf dem Laufenden sind.
    http://www1.wdr.de/themen/panorama/salafist-gepaeckabfertigung100.html
    und wenn Senioren auf Kinderspielplätzen sitzen kassiert das Ordnungsamt
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/stadtteile/wersten/senioren-muessen-fuers-sitzen-bezahlen-aid-1.4628138
    hier läuft irgendwas falsch

    AntwortenLöschen
  10. I always laugh my socks off when I watch Salafis converting a non Muslim to Muslim beliefs. The shahada Should be the last step converting to Islam.
    Normally an Imam ie a theologically well versed and educated individual In Islamic beliefs will explain details.
    As a result - The street conversions in Europe by self proclaimed imams is not valid. It is shirk.
    Sorry you uneducated individuals in Europe promoting street dawa you are not following Muslim beliefs ie you act against the Holy Quran.IS forcing non believers to speak the shahada does note make them Muslims since the Holy Quran does not approve to forced conversion. Than again idiots from Europe and uneducated Muslims do not get the simplest facts of the
    Holy Quran.
    If Muslims organizations in Europe do not understand these simple facts of Islam I have to agree with Mr. Georg that such organisations are useless, incompetent and only interested in self representation and money.
    Peace from Borneo

    AntwortenLöschen
  11. http://www.muslim-markt-forum.de/t799f2-Ohne-Imam-Husain-brauchen-die-Muslime-eine-Exit-Strategie-fuer-Deutschland.html#msg2220

    Das sollte man auch mal gelesen haben.
    Für deinen Blog hoffentlich irgendwo interessant bzw relevant. Ich weiß nicht mehr wohin mit solchen Infos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch wenn diese muslimischen Seiten den Salafismus in der Regel verharmlosen:
      sie haben recht, wenn sie die Polarisierung der öffentlichen Meinung anprangern.
      Was ist schlimmer: Strassenschlachten in Deutschland oder IS in Syrien und im Irak?

      Diese Polarisierung stellt ein zusätzliches Problem dar, das nmA genauso gefährlich wie der Salafismus ist.

      Ich wende mich gegen Beides,
      und verwende mich für gutes Zusammenleben.

      Löschen
    2. Ich kann mich dem nur anschließen. Auch ich möchte ein friedliches Zusammenleben und bin besorgt über die gegenwärtige Entwicklung.
      Muslime sollen hier unbeschwert leben können. Sie sollen auch weitestgehend ihren Glauben leben dürfen, aber auch Respekt und Achtung vor uns und unserer Kultur haben.
      Wer hier alles in Frage stellt, sich mit unserer Kultur und unseren Sitten absolut nicht anfreunden kann, sich beispielsweise wie Herr Sabri über unsere "Lügenbäumchen" echaufiert, der sollte dann vielleicht doch lieber in Syrien bleiben.

      Löschen