Donnerstag, 13. November 2014

Der Sabri und die Hausdurchsuchung

Endlich ist es vollbracht, ist der Sabri ja nun Mehrtürer, wenn auch ein etwas löchriger:





Manch einer wird sich nun fragen, warum die freundlichen Herrschaften beim ihm Einkehr hielten, und darauf antwortet der Spätpubertierende natürlich prompt, sollen ja alle sehen, dass er ein voll toller Kerl ist, auch wenn er sich wohl abseits der sozialen Netzwerke ins mittlerweile zu enge Höschen macht:



http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/aktuelle_stunde/videogrossrazziagegendschihadisten100.html

Als Antwort gibts nun auf seiner Seite wieder ellenlange Tier- und Kindersexvorwürfe zu lesen,...

https://www.facebook.com/pages/muslimreportde/1589949084566585?ref=ts&fref=ts

... welche selbst ein Hobbypsychologe als kindischen Verdrängungsmechanismus deuten kann, stecken seine Finger ja gerade knöcheltief in den Ohren, und ein kräftiges Lalalalala schallt durch seine nun windige Bude.

Nein, er ist sich nicht bewusst, dass das Ganze diesmal kein Späßchen ist, jedoch bin ich mir ziemlich sicher, dass sein Boss Ibrahim Abu Nagie den Ernst der Lage erkennt, kommen die Einschläge ja immer näher, und zum erstenmal krachte es in dessen Vorzimmer, weswegen wohl sein Schlaf gerade nicht der beste sein wird, zudem wirds Zeit nochmals ein wenig abzusahnen, weiß man ja nie wie lange die Geldruckmaschine noch brummt:



Auch er scheint zu ahnen, dass sein Spiel bald ein Ende finden wird, und es würde mich nicht wundern, wenn die Koffer schon gepackt wären. Wie? Ich blicke gerade in eine etwas verschwommene Glaskugel, könnte es ja auch sein, dass alles so weitergeht wie bisher? Könnte sein, aber bis jetzt lag ich eigentlich fast immer richtig. Ja, auch bei Sabris Menschenfreundschummelei. Schlaf also gut, Ibrahim. Aber nicht zu fest. Man weiß ja schließlich nie.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Naja, immer noch besser von den erniedrigenden Kuffar-Almosen leben zum müssen als sich in Syrien durchzuschlagen. Und selbst im Knast hätte er ja noch einen vergleichsweise angenehmen Lebensstandard. Hat Sabri eigentlich in der Zwischenzeit die 3.500 Öcken Strafe wegen der Beleidigung von Islmail Tipi gezahlt? Es sieht offenbar nicht so doll für die Ummah um Abou Nagie aus.

    AntwortenLöschen
  2. Jojo, est sieht nicht gut aus fuer die salafistische Brut, es war ja auch nur eine Frage der Zeit bis es rappelt in der Kiste, so stuemperhaft wie die sich anstellen und ihre Egomanie und ihren Selbstdarstellungsdrang gelinde gesagt recht wenig im Griff haben.

    "Vorbereitung einer schweren staatsgefaehredenden Gewalttat", hab zwar nicht in StGB geschaut, aber ich glaube, mit nem Knoellchen wird sowas nicht geahndet, in diesem Sinne denke ich werden einige Brueder in nicht allzu ferner Zukunft nicht mehr auf Facebook rumspammen, Inshallah!

    Ab'unner Dideke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man fragt sich, warum der Sabri nicht verhaftet wurde. Im Radio hörte ich von über 40 Verdächtigen und 7 Festnahmen. Ich denke, dass der Sabri eben eine Art Klassenclown der IS-getreuen Salafis ist. Einer der im Zweifelsfall zu viel redet. Seine Freunde aus IS-Rekrutierungskreisen werden bestimmte Dinge nicht mit ihm geteilt haben. Daher eher Helfer und Mitläufer und nicht Hauptäter? Und daher keine sofortige Verhaftung? Seinen Pass werden sie ihm ja hoffentlich abgenommen haben...

      Ist mein Eindruck, so als Ferndiagnose ohne die Umstände zu kennen. Mal sehen, wie es weitergeht. Auf jeden Fall schaut der Staat hin, dass ist eine gute Nachricht! Selbst wenn am Ende hier und da die Beweise nicht ausreichen, so erhöht es doch den Verfolgungsdruck auf die Freunde eines theoretischen und insbesondere des real existierenden IS.

      gez. Großer Kommentator

      P.S. Die ukhti die vermeintlich ein Blog über ihr Leben in Syrien, d.h. im Einflußgebiet des IS betreibt, hat heute berichtet, dass ihr ein Shariagericht droht. Irgendwie schräg, irgendwie interessant.

      Löschen
    2. soll man sie ruhig auspeitschen, damit sie sieht was sie sich eingebrockt hat ;-)

      Löschen
    3. "soll man sie ruhig auspeitschen, damit sie sieht was sie sich eingebrockt hat ;-)"

      Aus ihrem Blog geht hervor, dass sie wegen Spionage angezeigt wurde. Darauf steht nicht Auspeitschung, sondern öffentliche Hinrichtung, danach wird die Leiche gekreuzigt und drei Tage öffentlich ausgestellt.
      Sie hat auf ihrem Blog ein paar Bilder davon veröffentlicht, und fand diese Bestrafung auch ganz richtig.
      Momentan schreibt sie "Klarstellungen", die meines Erachtens alles immer schlimmer machen.

      Löschen
  3. Das Sabri schreibt, wie man oben auf dem Screenshot unschwer lesen kann, dass es die Kuffar schon erwartet hätte. Da frage ich mich doch wieso das Sabri dann den Kuffar die Wohnungstüre nicht geöffnet hat, wenn es doch angeblich gewusst haben will dass die Kuffar zu "Besuch" kommen!? Sabrina Sabrina, du versprühst ein ganz schlechtes Klima! :)

    Und nun kommen wir zu dem Schreiben von Abu Nagies Religion. Dort steht geschrieben: "Ich und ihr als Muslimen können ohne weiteres in die Moschee gehen...". Ja genau Abu Maggie aus der Unterwelt, der Esel erwähnt sich in seinem Schreiben oder durch seine Rede immer zuerst! ;-)

    Aber noch etwas Mr. Abu Maggielein, ich kann mir gut vorstellen dass die Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland auf deinen Koran verzichten kann, denn eine Fälschung, welche deine Kopie des Korans eindeutig ist, die kann der mehrheitlichen Gesellschaft in Deutschland auch liebend gerne gestohlen bleiben. Du kannst der Bevölkerung etwas viel besseres geben, du könntest deine nicht geringen Steuerschulden an den Staat zurück zahlen, die du bewusst unterschlagen hast! Auf geht’s Mr. Maggie von der Vogelweide, gehe endlich hin und tue Gutes, bevor uns etwas Gutes einfällt, wodurch wir Deutschland vor etwas bösen und arglistigen befreien könnten!

    AntwortenLöschen
  4. Das war das erste,was ich dachte, als ich die Fotos von der eingetragenen Tür sah, er schon alle Kuffar erwartet hat, und die Tür nicht aufmacht.Selbst Schuld Sabri, blöd genug biste ja. ich frag mich seit einigen Wochen, warum der überhaupt zurück gekommen ist nach Deutschland, hier ja alles ganz übel und schlimm ist. Oder hat ihm die BRD nicht die von ihm geforderten 250.000 Euro überwiesen? Das ist ein Schwätzer vor dem Herrn. Hoffentlich kriegt der das was er braucht, die harte Hand der kuffarischen Gesetzgebung zu spüren. - Trotzdem wundert es mich, wer da alles noch so frei rumläuft von den Koranschönschwätzern, die doch hier Deutschland die Köpfe rollen lassen wollten, Kurden abschlachten wollte. War Habacha nicht auch ein ganz eifriger Verfechter von Köpfe abschlagen und steinigen ? -- da muss ich doch direkt mal nachhaken wegen Sabrisabbelkopp ob er die Geldstrafe mitlerweile gezahlt hat.

    AntwortenLöschen
  5. da freut ihr euch.
    Auf die Idee zukommen das in Deutschlands bis zu einer Verurteilung die Unschuldsvermutung gilt kommt ihr nicht .
    Oder gilt diese bei Moslemen nicht.
    Ich bin der Meinung das dies wieder nur eine leere Unterstellung ist um Erfolge gegen Salafisten vorzubringen.Ich hoffe ihr seit so fair euch zu Entschuldigen wenn er freigesprochen werden sollte. Aber diese Größe habt ihr nicht oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du hast nicht einmal die Größe zwischen seid und seit zu unterscheiden und verlangst von uns, dass wir uns bei Verbrechern entschuligen, Dschi? Schnauze! Und lern deutsch!

      Löschen
  6. Bis zur Verurteilung gilt man hier als Unschuldig ich dachte ihr hängt so an eurem Grundgesetz .
    Also wartet ab bevor ihr wieder enttäuscht werdet , da man nichts beweisen kann.


    Immer das gleiche spiel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Unschuldsvermutung ist kein unmittelbarer Bestandteil des GG.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. Was erwartest du von uns? Ihr beleidigt alles andere als Kuffar, Affen oder Ungläubige. Glaubst du etwa das wir uns von euch noch weiter verarschen lassen? Ihr seid in Kirchen und Schulen eingebrochen, und da beschwerst du dich über unsere Gegenreaktionen? Ihr habt in Herford die Jeziden mit euren Waffen angegriffen. Ihr habt Weltkulturerbe zerstört. Ihr habt die Einheimischen in Syrien und Irak aus ihrem Lebensumfeld vertrieben, wenn Ihr sie nicht auf der Flucht ermordet habt. Ihr habt hunderte als Boko Haram entführt. Ihr steinigt und köpft jeden Tag aufs Neue. Eure Frauen rennen hier verschleiert rum. Ihr wollt den Terror. Ihr würdet den Terror auch verbreiten wenn es keine Amerikaner, Juden, oder sonst was geben würde, denn für euch zählt nur der Aufbau eines Kalifats, welches Ihr über der ganzen Welt verteilen wollt. Ihr sollt unser Grundgesetz nicht verschmutzen, denn sobald ihr das Wort "Grundgesetz" in den Mund genommen habt, dann habt Ihr euch schon an unserem Grundgesetz versündigt.

      Es ist wichtig und richtig dass das Gericht die kommende Demo gegen den extremen Islamismus in Hannover genehmigt hat, denn diese aggressive Islamisierung durch Salafisten ist auf langer Sicht die größte Gefahr für Deutschland und Europa, der wir uns entgegenstellen werden.

      Löschen
    3. "Es ist wichtig und richtig dass das Gericht die kommende Demo gegen den extremen Islamismus in Hannover genehmigt hat"
      Ja, Versammlungsfreiheit.

      "diese aggressive Islamisierung durch Salafisten ist auf langer Sicht die größte Gefahr für Deutschland und Europa, der wir uns entgegenstellen werden."
      Nein. Ich halte Scharfmachereien, wie Du sie äußerst, für weit gefährlicher.
      Zwar lehne ich den Islamismus samt Scharia entschieden ab, und ich bin auch dafür, dass der Islamismus als die politische Seite des Islam breit denunziert wird.
      Es sind aber nicht alle islamistischen Strömungen gewaltbereit, und nicht alle Islamisten, bzw. Muslime die zur salafiyya zu zählen sind, gefährlich.

      Wenn differenzierende Vorarbeit geleistet wird, wird der Konflikt mit dem Islamismus minimisiert,
      durch Scharfmachereien wird er aufgebauscht und weitet sich aus.

      Löschen
    4. "Wenn differenzierende Vorarbeit geleistet wird, wird der Konflikt mit dem Islamismus minimisiert,"

      Und wieso haben die Salafisten einen immensen Zulauf?

      Löschen
    5. Anonym13. November 2014 08:42

      "Wenn differenzierende Vorarbeit geleistet wird,..." Und wenn das Wörtchen wenn nicht wär, dann wär mein Vater Millionär. :)

      Löschen
    6. @ 08:05h Ich zitiere Sie mal eben: "Es ist wichtig und richtig dass das Gericht die kommende Demo gegen den extremen Islamismus in Hannover genehmigt hat,..."

      Zunächsteinmal ist es gut, dass das Versammlungsrecht so ausgelegt ist, dass Demonstrationen nur schwer verboten werden können. Wir haben eben KEINEN Polizeistaat.
      Allerdings: Mein Vertrauen darin, dass Kategorie C ausschließlich gegen Islamismus demonstriert und damit hilft, das Grundgesetz zu verteidigen, ist nicht besonders groß. Und um es klarzustellen, ich hätte und habe die gleichen Bedenken, wenn die autonome Antifa Solidaritätsdemos für Kobane organisiert. Da wird sich gerne Anti-salafistisch gegeben - im Hintergrund kochen noch andere Süppchen.

      Aber gut, dieser Blog beschäftigt sich zu Recht mit den gefährlichen Strömungen des Islam, deswegen schreibe ich auch hier und freue mich wenn die Polizei aktiv gegen diese Akhis vorgeht. Natürlich gilt auch für sie die Unschuldsvermutung, doch angesichts der Hähme und Verachtung für das Grundgesetz durch die Salafis, freue ich mich, dass der Staat nun hinschaut.

      gez. Großer Kommentator

      Löschen
    7. Entscheidend wird bei der Demonstration in Hannover sein, ob sich die Hooligans (entgegen ihrer Natur) zur Gewaltfreiheit durchringen können. Da dies in Köln eindeutig nicht funktioniert hat, ist das geplante Verbot vollkommen nachvollziehbar (trotz des von der Verfassung gedeckten Versammlungsrecht.

      Die Gewalt hat bei der HogeSa-Demo in Köln auch in den Zügen der Deutschen Bahn stattgefunden und den Hooligans war es übrigens scheißegal, ob es sich bei den Angegriffenen um gewaltbereite Salafisten oder sonst wen gehandelt hat.

      Aus einer schiefgelaufenen Demo allein lernt man im Allgemeinen nicht in Deutschland. Sollte das in Hannover aber wieder schiefgehen, dann gibt es auch keine Rechtfertigung mehr, eine solche Demonstration mit dem Gebot der Versammlungsfreiheit zuzulassen.

      Löschen
    8. "den Hooligans war es übrigens scheißegal"
      Vor allem war wohl die Polizei das Angriffsziel, 40 leidtragende Polizisten ....
      Ein Grund, genau hinzuschauen, wer HogeSa
      Hooligans-gegen-Salafisten angezettelt hat.
      Wenn es sich um "staatsschützende Machenschaften"
      handeln sollte, dann sind sie gründlich fehl geschlagen.
      (Dieselbe Summe in Sozialarbeit ...)

      Löschen
  7. Habe das jetzt mal gelesen und Sabri hat in einem zumindest Recht , jeder vergisst Assad der der Auslösen (zusammen mit den USA) für diese Konflikte und für ISIS ist.
    Und ihr solltet mal mehr ihn kritisieren als die Leute die nur den Koran verteilen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wüsste jetzt nicht dass mir die Amis oder Assad den Kopf abschneiden wollen und eine Scharia wollen die hier auch nicht instrumentalisieren. Was den Sabri betrifft, da gibt es nichts zu entschuldigen. Für mich ist er ein weiteres Mitglied einer kriminellen Vereinigung, wo gelogen wird das sich die Balken biegen, damit man in Deutschland sein Unrechtskalifat ausbauen kann.

      Löschen
    2. Letzteres hättest du wohl gerne. ;)
      Wer einen Koran haben möchte, kann ihn sich im Internet bestellen, in eine Buchhandlung gehen oder eine Moschee aufsuchen. Dazu bedarf es keiner Drückerkolonnen aus reaktionärem Islamistengesocks in den Fußgängerzonen der Republik.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    3. Auslöser für IS ist IS und nicht Assad oder die USA.

      Assad ist ein Tyrann und Massenmörder, aber wenn man ihn stürzen würde, wäre die Bahn vollends frei für die Jihadisten. Die ebenfalls Tyrannen und Massenmörder sind, nur dass die auch noch expansive Bestrebungen hegen. Momentan versperrt Assad (in Koalition mit Russen und Iran) den Weg nach Süden und Westen. Im Norden versperren die Kurden (in Koalition mit Westen und Arabischer Liga) den Weg nach Norden und Osten.

      Was geschieht, wenn ein (sekularer) Tyrann im Nahen Osten und Nordafrika stürzt, hat man mittlerweile zur Genüge gesehen.
      Irak, Ägypten, Libyen...

      Da bricht nicht der große Frieden der muslimischen Umma unter der Shariah aus, sondern das totale Chaos und Abschlachten, das die vorherigen Herrscher vor Neid erblassen lässt.

      Assad stürzen? Wahnsinn bedeutet, immer das selbe machen und stets ein anderes Ergebnis erwarten.

      Löschen
    4. "Assad stürzen? Wahnsinn bedeutet, immer das selbe machen und stets ein anderes Ergebnis erwarten."

      Nach hunderttausend(en) Toten soll ihm eine zweite Chance gewährt werden?
      Zynismus oder Scherz, Anonym 7:53?

      Der Krieg wird durch Verhandlungen beendet werden, in denen das gesamte syrische Volk (gemäßigte Rebellen und gemäßigte Kräfte des alten Regimes) vertreten ist.
      Assad als Person hat's verwirkt durch das mörderische Vorgehen seiner Armee.

      Verhandlungen sind in dem Augenblick möglich, in dem Russland Assad fallen lässt.
      Leider hat der Westen durch eine unglückliche Politik in der Ukraine diese Möglichkeit auf längere Sicht verspielt.

      Löschen
    5. "Zynismus oder Scherz, Anonym 7:53?"

      Ich schrieb nichts von einer zweiten Chance für Assad (deiner Beurteilung seiner Person und Zukunft stimme ich zu), sondern davon, dass ein Sturz in der jetzigen Lage lediglich zu einer weiteren Destabilisierung und Eskalation führen würde. Siehst du das anders?

      "Der Krieg wird durch Verhandlungen beendet werden, in denen das gesamte syrische Volk (gemäßigte Rebellen und gemäßigte Kräfte des alten Regimes) vertreten ist."

      Das ist nicht "das gesamte syrische Volk", sondern lediglich ein Teil davon, der die "ungemäßigten Kräfte" gegen sich hat und diese werden Verhandlungen nicht akzeptieren, da sie von einem anderen Motor angetrieben werden. Die Islamisten folgen einer Endzeitprophezeihung. Du kannst mit Ideologen nicht verhandeln. Abgesehen davon, dass deren Anführer genau wissen, dass sie nirgendwo unterschlüpfen können, und lieber bis zum letzten Mann kämpfen -lassen-, wie Adolf im Bunker. Der meinte ja auch, dass die Deutschen es nicht verdient hätten zu überleben, wenn sie nicht gewinnen.

      "Verhandlungen sind in dem Augenblick möglich, in dem Russland Assad fallen lässt."

      Ich denke, dass du dich da irrst, s.o.
      Ich denke, dass die Russen damals die Lage auch besser eingeschätzt haben, als sie sich vor Assad gestellt haben.
      Ich denke, ihre Strategie wäre eher aufgegangen.
      Ich denke, unsere Gutmenschenhaltung war falsch.

      "Leider hat der Westen durch eine unglückliche Politik in der Ukraine diese Möglichkeit auf längere Sicht verspielt."

      Inwiefern? Wir sollten mal alle wieder klarkommen und keine Nebenkriegsschauplätze aufbauen.

      Löschen
    6. "in der jetzigen Lage"
      Danke für die Antwort, Anonym 10:48.
      Zurück-beamen geht eben nicht.
      In der jetzigen Lage sieht es weiter nach Krieg aus, und ich halte die Bekämpfung des IS für vorrangig.
      Vielleicht war Russland 2011 realistischer mit seiner Sicht auf den arabischen Frühling bzw. mit dem Festhalten an dem strategischen Bündnis mit Assad (das jedoch schon lange vorher bestand, an der syrischen Küste befindet sich eine russische Militärbasis, seine einzige am Mittelmeer).
      Der Westen hat aber den arabischen Frühling nicht angezettelt, höchstens hat Sarkozy (u.A.) ihn befördert mit der Intervention in Libyen (die übrigens damals vom Deutschland des vielbescholtenen Aussenministers Westerwelle NICHT unterstützt wurde, glücklicherweise).
      In Syrien war der Aufstand, als er losgegangen war, sehr schnell bewaffnet.
      Von wem? Auch nicht vom Westen (wahrscheinlich, denn im Hinblick auf die Sicherheit Israels besteht ein Interesse an einem stabilen Syrien, erst später gab es zaghafte mehr symbolische Unterstützung für die syrische Opposition), sondern von den Golfstaaten (Qatar und reiche Einzelpersonen), die Aufstände in den eigenen Ländern fürchteten und die die Revolte durch die Unterstützung (und Bildung) von islamistischen Gruppen für sich vereinnahmen wollten.
      Die Unterstützung von IS/IS war so "erfolgreich", dass IS jetzt den vormaligen Unterstützern gefährlich werden kann.

      Krieg endet dann, (1) wenn die Kriegsparteien den Krieg nicht mehr weiter führen können oder wollen, (2) oder wenn es genug Druck von außen gibt, den Krieg durch Verhandlungen zu beenden.

      Wenn der Westen und Russland zusammenarbeiten würden, könnten sie den nötigen Druck (2) aufbauen. Leider scheitert diese Zusammenarbeit am Zwist in der Ukraine. Peter Scholl-Latour sagte zu seinen Lebzeiten schon: Ich verstehe die Ukraine-Politik des Westens nicht, denn der Westen braucht Russland im Kampf gegen den islamistischen Extremismus - besser kann ich es nicht sagen. Jetzt hat sich der Konflikt festgefahren, leider.

      Bleibt Variante (1), den Krieg zu beenden.
      Wenn Alle genug davon haben, wird verhandelt.
      Uns bleibt zu hoffen, dass das möglichst bald sein wird.
      Oder mit Deinen Worten
      "Wir sollten mal alle wieder klarkommen"
      An mir soll's nicht scheitern.

      Löschen
    7. Und wie ich Leute kritisieren, die Korane verteilen!!! Ich kritisiere jede art von Sekten, egal ob christlich oder islamisch. Und das einfach nur weil sie Instabilitäten der Menschen ausnützen für ihre Perfiditäten! Überall, wo Bürgerkrieg ist, sind Sektenmitglieder die ersten die dabei sind "um Leute an Gott näher zu bringen". In solchen Situationen brauchen Menschen an erster Stelle eine medizinisch-strategische Hilfe, ein Dach über den Kopf und psychologische Betreuer, die ihnen nicht Gott und die Welt eindonnern. Von einem Koran oder von einer Bibel wird man nicht satt und beschützt ist man dadurch auch nicht!!!

      Löschen
  8. So sehr das zu begrüßen ist, dass die deutschen Sicherheitsbehörden nach 3 Jahren scheinbar einschreiten... so sehr ist das Ganze doch ganz erheblich zu bezweifeln.

    Die dschihadistischen Gruppen in Syrien gehören zumeist dem Dachverband "Freie Syrische Armee" an. Bis vor einem Jahr galt das auch noch für die ISIS, heute noch für die Al Kaida-Gruppierung "Nusra Front".

    Und die FSA wurde seit 2011 mit nicht-lethalen Ausrüstungsgegenständen von der Bundesregierung unterstützt.

    Siehe von 2012:
    http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/krieg-in-syrien-bundesregierung-kooperiert-mit-freier-syrischer-armee-a-854694.html

    und auch noch 2013:

    http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktuell/syrien-deutschland-liefert-schusswesten-an-assad-gegner-2ea1c-51ca-79-1516300.html

    Wenn Strafverfahren gegen Sabri- dann auch die Westerwelles und die Bundestags, die die Bundesregierung dabei deckten. Es geht um quasi die gleichen Lieferungsgegenstände an die gleichen Milizen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Ganze kommt mir wie unübersichtlicher unüberlegter? Aktionismus vor.

      Unter FSA (Freie Syrische Armee) habe ich bisher immer nur die säkularen Rebellen-Gruppen verstanden, welche aber nur noch in einzelnen Gruppen existent sein soll (Ende 2013).
      Weiter gelten als "moderat" (?, weil national syrisch orientiert) die Gruppen der Islamischen Front, und diese Gruppen hat Sabri wohl unterstützt.

      Wenn es in Syrien überhaupt noch mögliche Verbündete für den Westen im Kampf gegen IS gibt, dann sind sie es.
      http://www.welt.de/politik/ausland/article129637573/Islamische-Rebellen-in-Syrien-lehnen-Kalifat-ab.html

      Unlogisch und vielleicht auch unklug, die Unterstützer dieser Gruppen, die sich gegen IS stellen, als IS-Terrorhelfer zu bezeichnen.

      Darauf möchte ich gern aufmerksam machen.
      (Auch wenn, JA! , ich dem Sabri nicht das Wort reden möchte. Es ist peinlich, zu wieviel Großsprecherei dieser Mann von 34! Jahren fähig ist.)

      Löschen
    2. Es ist ein Trugschluss zu denken, dass wenn IF gegen IS und deren "Kalifat" ist, die gegen Kalifate und Sharia allgemein eingestellt sind.
      Vielmehr sind das wieder Machtquerelen, wer das "Kalifat" ausrufen darf und wer der Bestimmer sein darf.

      Löschen
    3. "Es ist ein Trugschluss zu denken, .... die gegen Kalifate und Sharia allgemein eingestellt sind."
      Das stimmt.
      Ich selbst finde aber die Bekämpfung von IS prioritär.
      IS bildet ein totalitäres System, das bekämpft werden muss.

      Es gibt Unterschiede, wie die islamistischen Bewegungen die Kalifatsidee bzw. die Scharia-Gesetzgebung betrachten.
      Wenn das Kalifat in unbestimmter Zukunft errichtet werden soll, es praktisch ein Endzeitmythos wird, der zum Weltbild dazugehört, aber nicht wirklich im politischen Plan für die nächsten Jahre steht, wenn die Bewegung zu Koalitionen bereit ist und Andersdenkende anerkennt, dann ist das bei weitem nicht so schlimm wie Daesh.
      IF repräsentiert einen Islamismus von der Art der Muslimbrüder, und sie sind syrisch-national, d.h. es geht ihnen um Syrien und die Beseitigung Assads (nicht um das Islamische Weltreich).

      In Tunesien hat sich die in der Richtung vergleichbare An-Nahda-Partei (die übrigens IS vehement ablehnt) den demokratischen Regeln untergeordnet.
      Und in Ägypten ist nicht so recht auszumachen, ob die Muslimbrüder-Regierung nun wirklich schlimmer war als die jetzige -- nach meiner Ansicht wäre es besser gewesen, sie wäre bis zu den nächsten regulären Wahlen im Amt geblieben.

      Löschen
    4. "Es gibt Unterschiede, wie die islamistischen Bewegungen die Kalifatsidee bzw. die Scharia-Gesetzgebung betrachten."

      Danke für die Erläuterungen.

      "IF repräsentiert einen Islamismus von der Art der Muslimbrüder, und sie sind syrisch-national, d.h. es geht ihnen um Syrien und die Beseitigung Assads (nicht um das Islamische Weltreich)."

      Das Problem sehe ich darin, dass Syrien sekular war bis jetzt und der "Frühling" zu Beginn ja die Demokratie anstrebte und die Befreiung von einem Tyrannen. Diese Bewegung wurde, wie in anderen Ländern auch, gekapert, durch die Schwächung des Regimes und Bewaffnung von Islamisten. Am Ende steht das syrische Volk zwischen zwei menschenrechtsfeindlichen Regimen und muss zusehen, wer den Zuschlag erhält. Ganz bestimmt werden sie jedoch nicht in die Nähe dessen kommen, was sie zu Beginn der Rebellion angestrebt hatten. Traurig.

      Tunesien, Marokko und Algerien sind noch etwas anders gelagert als die Länder im Nahen Osten, Ägypten und Libyen. Vielleicht eine Mentalitätsfrage?

      Löschen
    5. Marokko hat soweit ich weiß zur Zeit auch eine islamistische Regierung, aber dort gibt es auch noch einen König.

      Löschen
  9. wer die ganze Scheiße glaubt ist doch selber nicht der klügste.
    Salafisten,Islamisten imemr gleiche Käse.
    Das zb. in Ägypten dutzende Moslembrüder von Sisi ermordet werden berichtet niemand.
    Immer das gleiche , man brauchst ein Feindbild und dann passen die Mosleme.Und irgendwan regt sich ein Moslem über diese Hetze und einmischung des Westens so sehr auf ,dass er dann echt scheiße baut, das ist ein Teufelskreis.
    Bin nur froh das die Leute von dieser Seite keine Richter oder Staatsanfälte sind , ihr würdet sicher jeden angeblichen Salafist ohne richtige Beweise lebenslang wegsperren.
    Nochmal kümmert euch um eure Dinge um eure Religion um euren Atheismus usw. und werbt von mir aus dafür anstatt euch um Dionge zu kümmern von dehnen ihr keine Ahnung habt.

    Und nochwas es müsste dann auch die Bundesregierung für ihre Waffenlieferung nach Saudi Arabien und an die FSA belangt werden ,warum macht man imme reinen unterschied.
    Die Mosleme sind automatisch immer die bösen, aber die Regierungen dürfen machen was sie wollen. VÖlkermord an den Palästinensern eingeshclossen ,aber wehe ein Moslem schickt nen Krankenwagen anch Syrien.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Das zb. in Ägypten dutzende Moslembrüder von Sisi ermordet werden berichtet niemand."

      Bloß weil du nicht in der Lage bist, der Tagespresse zu folgen, heißt dies noch lange nicht, dass "niemand berichtet". Offensichtlich berichtet man dir nur, dass "niemand berichtet", was du dann fleißig weiterberichtest.
      Bis dann:
      "irgendwan regt sich ein Moslem über diese Hetze und einmischung des Westens so sehr auf ,dass er dann echt scheiße baut"

      Schau dir mal an, wie "eure" Nachrichten hergestellt werden:
      https://www.youtube.com/watch?v=uL8ANySuSuk

      Löschen
    2. immer mit der Ruhe ...
      Erst wird ermittelt.

      Löschen
    3. Anonym13. November 2014 07:30
      "Bin nur froh das die Leute von dieser Seite keine Richter oder Staatsanfälte sind , ihr würdet sicher jeden angeblichen Salafist ohne richtige Beweise lebenslang wegsperren."

      Und ich bin froh dass in Deutschland durch eure Scharia kein Recht gesprochen wird.

      "Nochmal kümmert euch um eure Dinge um eure Religion um euren Atheismus usw. und werbt von mir aus dafür anstatt euch um Dionge zu kümmern von dehnen ihr keine Ahnung habt."

      Ich lasse mir von einem dahergelaufenen Depp nicht vorschreiben um welche Dinge ich mich in Deutschland zu kümmern oder nicht zu kümmern habe- schreib dir das hinter deine grünen Ohren. Übrigens, du kannst Erdogan ausrichten dass er sich in Zukunft um seine Angelegenheiten kümmern soll!

      Löschen
    4. "Immer das gleiche , man brauchst ein Feindbild und dann passen die Mosleme."
      Nun mal halblang.
      Es gibt Muslime (praktizierende Muslime) die bei uns die Scharia einführen wollen. Dagegen bin ich.
      Und die junge Leute verführen und aufhetzen, dass manche sogar in den Dschihad ziehen.
      Das finde ich schlimm, deshalb möchte ich es bekämpfen.

      Ist das Hetze? Ich finde nicht.
      "Und irgendwan regt sich ein Moslem über diese Hetze und einmischung des Westens so sehr auf ,dass er dann echt scheiße baut,"

      Also, bitte nicht (Scheiße bauen).
      Ehrlich, es ist mir recht, wenn Du stolz und zufrieden bist, mit dem was Du bist -- aber wenn sich (praktizierende) Muslime als Super-Muslime aufführen, dann nervt es,
      und wenn sie meinen über mich und alle andern bestimmen zu können, dann geht es einfach nicht.
      Sooo nicht, nicht mit mir ....
      :-)))

      Löschen
    5. "Bin nur froh das die Leute von dieser Seite keine Richter oder Staatsanfälte sind , ihr würdet sicher jeden angeblichen Salafist ohne richtige Beweise lebenslang wegsperren."

      Solche Willkürurteile ohne Rechtsgrundlage sind nach deutschem Recht nicht möglich und es gibt genug Mittel um gegen Urteile und Richter vorzugehen (Revision, Befangenheitsantrag). Rede DU lieber mal nicht von Dingen von denen du keine Ahnung hast (das würde bei dir ein lebenslanges Schweigegelübde bedeuten).

      Löschen
    6. Ob du hier irgendwelche anmaßenden Forderungen stellst oder in China ein Sack Reis umfällt ist für mich in seiner Bedeutung etwa gleichwertig, Anonym 07:30.

      Löschen
    7. , ihr würdet sicher jeden angeblichen Salafist ohne richtige Beweise lebenslang wegsperren."

      bei manchen Typen wäre das nichtmal so eine schlechte Idee... dann aber bitte in die Geschlossene ;-)

      Löschen
    8. Oh mein Gott, wie kann sich jemand nur deratig disqualifiziert äußern. Unglaublich!
      Staatsanfälte (sic)!
      Der Islam ist und bleibt die Religion der Demokratiefeindlichkeit, Gewalt, Krieg und sonstige Exzesse. So ist es und so bleibt es!!

      Aluisklappbar!!

      Löschen
  10. Ich möchte einmal darauf hinweisen, dass sich die orthographische und grammatikalische Minderleistung von Sabri nicht allein auf die deutsche Sprache bezieht, sondern sich auch auf die "heilige" arabische Sprache ausweitet.

    Es heißt korrekt: "assalaamu aleykum" (der Friede sei mit euch), meinetwegen auch "salaam aleykum" (Friede sei mit euch), aber keineswegs "salam wa aleykum" (Friede und mit euch).

    Wenn er schon mal in Syrien war und dorthin ziehen möchte, sollte er zumindest in der Lage sein, richtig Guten Tag zu sagen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "dorthin ziehen möchte"
      Sabri möchte nach Syrien ziehen?
      Derzeit zieht's nur in seiner Wohnung.

      Löschen
  11. Da fühlt mman sich doch veralbert mit den Türfotos, eigentlich sieht man
    nur Klebestreifen.
    Keine Sau macht auf bekommt mit diesen Bildern eine Tür auf.
    Welcher Idiot ist der Ansicht, das man hinter das Schloss tritt,
    um das Schloss aufzubekommen, nicht mit den vermuteten,
    nicht sichtbaren Schäden.
    Kein Staatsbeamter tritt mit seinen Strassenschuhen auf Türen ein,
    ein Rammbock sieht anders aus, Schlüsseldienste auch.
    Das sieht verdammt wie ein fake aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Das sieht verdammt wie ein fake aus."

      Stimmt, denn so wie auf den Fotos dargestellt, hätte man sich keinen Zutritt zur Räumlichkeit von Sabri verschaffen können. In Sachen Fakes ist der Sabri ja einsame Spitze, ist nur dämlich für ihn wenn er damit immer wieder auffliegt. ;-)

      Löschen
  12. Die ISIS-Idioten

    "Neun Deutsche wollten mit irren Ideen Geld für den Terror sammeln: Raubüberfälle auf Diamantenmine und Züchten von Wachteln – dann landeten sie alle im Knast"

    Die Typen haben echt einen an der Klatsche.

    http://www.bild.de/politik/inland/isis-terroristen/wie-die-polizei-den-salafisten-auf-die-schliche-kam-38558732.bild.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am Besten finde ich den Teil mit der Wachtelzucht. Vogelzucht im Namen des Terrors. Da sieht man mal wieder wie dämlich diese Salafisten sind.

      Löschen
    2. "Am Besten finde ich den Teil mit der Wachtelzucht."

      Die Ideen sind doch recht kreativ.
      Wenn ich vom Ziel der Aktion absehe,
      sehe ich da junge Leute, die bereit sind, für eine Sache (die sich in ihren Augen lohnt), zu arbeiten.

      Schade, dass es eine Sache ist, die sie zerstören wird, wenn sie absolut ausgelegt und ausgelebt wird.
      Gäbe es da nicht was Besseres zu finden/ anzubieten?

      Löschen
  13. Warum ist Sabri überhaupt zurück nach Deutschland gekommen ? Es war doch nur eine Frage der Zeit, bis sich die Justiz des BRD- Regimes eine angeblich "Staatsgefährdende Gewalttat" nach seiner Rückkehr ohne Beweise konstruieren und somit auch ihn kriminalisieren würde, während gleichzeitig die Demokraten die Terrormiliz Peschmerga mit erheblichen Mitteln aus Steuergeldern (Waffen, Ausbildung usw.) unterstützen. Des weiteren war seitens einiger demokratischer Politiker sogar die Aufhebung des PKK- Verbotes vorgeschlagen worden, obwohl die PKK mit der YPG/YPJ und anderen ebenso rot lackierten extremistischen Organisationen nachweisbar zusammenarbeitet, d. h. ausgerechnet mit der Peschmerga, die allesamt für ein "Kurdistan" kämpfen und somit Länder wie Syrien, Türkei, Irak und sogar des Iran destabilisieren könnten, sollte ein "Kurdistan" zustande kommen. Die rotfaschistische YPG- Terrormiliz sammelt in Deutschland (ohne strafrechtlich verfolgt zu werden) erhebliche Gelder für genau solche Vorbereitungen schwere staatsgefährdenden Gewalttaten gem. § 89a StGB, welche u. a. Sabri aber vergleichsweise nur verdächtigt (!!!) wird. Einen Beweis, daß der Bruder Sabri sich ISIS angeschlossen habe, gibt es nicht. Wer kommt schon auf die Idee ausgerechnet ISIS finanzielle und sonstige Mittel zukommen zu lassen, wobei doch die ISIS nachweisbar ein Milliardenvermögen hat ? Daß die Behörden das nicht "gewusst" haben sollen, obwohl sie genau das meist betonen, deutet auf eine Lüge hin, die ausgedacht wurde, um Strafverfolgungen zu inszenieren. So gnadenlos wie angebich ISIS diejenigen verfolgt, die nicht ihrer Meinung sind (<= glaubt man den Medien der Kuffar !), umso gnadenloser ist aber in Wirklichkeit die Kriminalisierung und Verfolgung der sogenannten "Salafisten" in unserer "Demokratie". Also keine wesentlichen Unterschiede.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Salafist mit Ehre würde zunächst mal überhaupt nicht die Kuffars belasten, sondern seine Religion in bestimmten arabischen Ländern ausüben.
      Dass Sabri überhaupt zurück durfte, dürfte mit, äh, "Erkenntnissengewinnen" zu tun haben und auf der anderen Seite mit einem Charakter, der niemals arbeiten wird, aber Geld braucht.

      Wer Freund und Feind der Salafisten ist verschwimmt gerade.
      Und mir persönlich gefällt das, die Jihadisten und ihre Sympathisanten haben jetzt ihre Lautsprecherbasis in Deutschland verloren.

      Selbst beim IS wird jetzt aufgeräumt- einer der entscheidenden Stellen, der früher von der NATO unterstützt wurde, ist jetzt liquidiert- Abu Omar al-Shishani. Unter dem zahlreiche deutsche Jihadisten gekämpft hatten. Wusste wohl zuviel.

      http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.is-kaempfer-aus-ditzingen-islamist-aus-der-region-stirbt-in-kobane.42fc293b-eb19-49a5-87a8-98913a8ba92c.html

      Der Abenteuerurlaub in die Region- wo sogar minderjährige Halbstarke über die Türkei ungehindert einreisen konnten, ist endlich, endlich zu Ende. Wer jetzt noch dahinreist, dessen Rückreisewahrscheinlichkeit geht rapide herunter.

      Und das ist gut so, zumindest in dieser Hinsicht wird von Deutschland viel weniger Gewalt ausgehen, viel weniger Steuern verschwendet werden.
      Und- ja, da hast Du Recht- es sollte eine Diskussion erfolgen, ob man nach der desaströsen Unterstützung an die Milizen in Syrien durch die Bundesregierung wirklich auch noch deren Gegner aufrüsten sollte.

      Ich würde ein friedliches, rechtsstaatliches Deutschland mehr begrüßen, was auch Jihadisten weder duldet, noch ausreisen lässt.

      Löschen
    2. Was hast du eigentlich noch hier zu suchen wenn du unsere Demokratie in Anführungszeichen setzt? Was bist du für ein elender Heuchler, dich über die PKK oder die YPG zu echauffieren, während die Islamisten das "Kalifat" ausrufen? Sabri ist nichts weiter als ein großkotziger Angeber. Wenn er jetzt für den Scheiß, den er angestellt hat, gerade stehen muss, verdient er aber auch nicht das kleinste bisschen Mitleid, zumal er es immer noch nicht lassen kann, auf seinem Facebook-Account zu hetzen.

      Die Ansprüche an ein perfektes "gottgefälliges" Leben stellt ihr doch auf, ohne euch daran zu halten (bzw. mit scheinheiligen Argumenten zu rechtfertigen). Wenn ihr euch an euren eigenen Maßstäben messen lassen wollt, dann habt ihr das Dar al-Kufr sofort zu verlassen. Dass ihr das nicht tut, zeugt von eurer elenden Heuchelei, denn ihr wollt aus reiner Bequemlichkeit nicht auf die Almosen der Kuffar verzichten.

      Im Anbetracht der unzähligen Falschmeldungen durch die wahrhaftig "praktizierenden" Muslime, ist allen Medien garantiert mehr Glauben zu schenken, als irgendwelchen profilneurotischen Einträgen von selbsterklärten Staatsfeinden.

      Löschen
    3. "Daß die Behörden das nicht "gewusst" haben sollen, obwohl sie genau das meist betonen, deutet auf eine Lüge hin, die ausgedacht wurde, um Strafverfolgungen zu inszenieren."

      Abdullah B., es ist so, hätt' ich nie gedacht, dass es mal so weit kommen würde: ich muss Dir im wesentlichen zustimmen.
      Ich würde allerdings nicht sagen "um Strafverfolgungen zu inszenieren.", eher:
      - um der aufgebrachten Öffentlichkeit Rechnung zu tragen, die den NRW-Behörden Untätigkeit vorwirft
      - um Druck zu machen
      - weil nicht zwischen den verschiedenen islamistischen Gruppen differenziert wird, sei es aus Kalkül oder Unvermögen
      - um sich vom Großmaul Sabri nicht an der Nase herum führen zu lassen, denn dessen Aktionen im Jahr 2013 waren nach meiner Beobachtung durchaus dubios bis strafverfolgungswürdig
      (bei seinen mehrfachen "lustigen" Provokationen braucht er sich eigentlich nicht zu wundern!).

      Also: warte es ab, was bei den Ermittlungen heraus kommt.
      Die Berichterstattung sowie das Vorgehen finde ich kritikwürdig, aber ich bin da nicht ausschlaggebend,
      und ich wie Du wie Sabri werden sich mit dem abfinden müssen, was von denen, die den Ausschlag geben, bestimmt wird
      (denn sie sind dazu bestellt).

      Im Übrigen finde ich, dass Du hier gnadenlos verdrehst und übertreibst:
      "So gnadenlos wie angebich ISIS diejenigen verfolgt, die nicht ihrer Meinung sind ..., umso gnadenloser ist aber in Wirklichkeit die Kriminalisierung und Verfolgung der sogenannten "Salafisten" in unserer "Demokratie"."

      Und Dein IS-Schönreden mit einhergehendem Kurden-Schlechtreden finde ich überhaupt nicht überzeugend.
      Denn die Kurden sind in Nordsyrien und Nordirak ZU HAUSE,
      egal, welche Ideologie oder politische Richtung sie vertreten:
      Es ist das legitime Recht der Kurden, ihre Heimat zu verteidigen.

      Die IS-Schergen kommen wie Kolonisatoren (die sie anderswo kritisieren) daher, die ihre Vorstellungen den Einheimischen aufzwingen.
      Genauso wie die militanten Salafisten in Deutschland das Sagen übernehmen wollen.
      Dagegen wende ich mich entschieden.
      So geht es nicht. Mit mir nicht.
      :-)))

      Löschen
    4. "Terrormiliz Peschmerga"
      Die Peshmerga sind die Streitkräfte der kurdischen autonomen Region im Nordirak, die seit langem im destabilisierten Irak ein Gebiet befriedet haben und ein funktionierendes Staatswesen geschaffen haben. Sie haben wirtschaftliche und politische Beziehungen zur Türkei, handeln unter anderem mit dieser mit Öl.
      Und sie waren bis vor ein paar Monaten mit den syrischen Kurden in Rojawa auf Kriegsfuß. Mit der PKK haben die irakischen Kurden nichts am Hut.

      Daher wurden Waffenlieferungen aus Deutschland auch ausschließlich an die irakischen Kurden erlaubt, da eben die syrischen Kurden mit ihrer PYD als Untergruppe/Verbündete der PKK gelten, die in D verboten ist.

      Die Waffenlieferungen sollen die Kurden in ihrem Recht auf Selbstverteidigung unterstützen, da ihre Heimat sowohl im Irak als auch in Syrien von Islamisten angegriffen wird. Ich sehe darin auch keine unverantwortliche Bedrohung, da in der Vergangenheit weder syrische noch irakische Kurden andere Länder oder Bevölkerungsgruppen angegriffen haben.

      Es ist eben nicht jedermanns Sache, dabei tatenlos zuzuschauen, wie hunderttausende von Menschen von überwiegend ausländischen barbarischen Banden in ihrer Heimat angegriffen, abgeschlachtet, versklavt, beraubt und vertrieben werden. Zumindest dabei zu unterstützen, dass sie sich selbst verteidigen können, ist für fühlende Menschen selbstverständlich. Neben der humanitären ilfe, die ja auch geleistet wird.

      Löschen
    5. Abdullah B.13. November 2014 18:32

      Ihre Worte Abdullah: "…und somit Länder wie Syrien, Türkei, Irak und sogar des Iran destabilisieren könnten,"


      Ist das nicht merkwürdig Abdullah? Genau dass versuchen doch die Salafisten in Deutschland aufzuziehen. Sie wollen Deutschland durch den Aufbau ihres Kalifats destabilisieren damit sie dieses Land übernehmen können. Sehr merkwürdig Abdullah dass Sie das in Ihren Kommentaren noch nicht erwähnt haben!

      Löschen
    6. Die "rotfaschistischen Peschmerga" Frauen töten ISIS Faschisten. Ihr seid die Nazis! Der Islamfaschismus wird bekämpft und ihr werdet "den gerechten Platz" in der Geschichte erhalten. Bei Astro TV
      Robert Zugabe

      Löschen
  14. Siehst du, Abdullah, mein Ahnungsloser, so schön ist Demokratie und Meinungsfreiheit. Selbst Minimalstbegabte wie du dürfen ihren geistigen Dünnschiss in die Diskussion einbringen und haben das Recht, sich zum Vollhorst zu machen.

    Geh beten, Schatzi, sonst gibt es von Onkel Allah Aua auf den Popo.

    Clarimonde

    AntwortenLöschen
  15. @ Anonym 14. November 2014 02:27

    Zitat:
    "... was auch Jihadisten weder duldet, noch ausreisen lässt ..."

    Wo sollen die dann hin ? In eine andere Dimension verschwinden ?

    @ Anonym 14. November 2014 02:43

    Was willst Du denn ? Ist es dann keine Heuchelei seitens der Bundesregierung (und von Dir), daß Du Dich über ISIS aufregst, aber wiederrum die YPG/PKK/usw. gar nicht äußerst ? Hat eigentlich nichts mit Heuchelei zu tun, da ich eine feste Position habe. In Bezug auf ISIS bin ich neutral. Sabri soll hetzen ? Was bitteschön machen dann Georg E., PI- News und alle anderen "Salafistenkritiker"/"Islamkritiker" ? Schön vor der eigenen Tür kehren. Soviel zur Heuchelei, die ganz auf Eurer Seite liegt. Daß wir Muslime uns nicht an Koran und Sunna halten sollen, zeugt von Unwissen Deinerseits. Es gibt eine Klausel, die besagt, daß zwar Muslime in islamischen Ländern wohnen sollten, aber es gibt die Ausnahme, wenn man Dawah macht. Dawah kann viele unterschiedliche Formen haben. Jetzt mußt Du beweisen, daß Muslime "keine" Dawah in Ländern der Kuffar machen, was Dir unter der Berücksichtigung schwer fallen dürfte, da es z. B. eine Koranverteilaktion gibt. Da alle Muslime in den Ländern der Kuffar die Dawah befürworten (muß nicht unbedingt immer Koranverteilen sein; gibt noch viele andere Möglichkeiten), sind wir alle an der Dawah beteiligt.

    @ Anonym14. November 2014 03:19

    Über Sabri kann man unterschiedlicher Meinung sein, ändert aber immer noch nichts daran, daß er für mich ein Bruder im Islam ist, ganz gleich, was er macht. Ja, warten wir mal ab, was die "Ermittlungen" ergeben werden. An seiner Stelle wäre ich gar nicht zurückgekommen, da alle Rückkehrer, ganz gleich aus welchen Gründen sie in Syrien waren, unter einseitigen bzw. fragwürdig begründeten Generalverdacht stehen, welcher schon an die Methoden der Inquisition während des Mittelalters erinnern. Beweise gibt es wohl keine. Ansonsten gäbe es eher keine Hausdurchsuchung bei ihm, um doch noch "Beweise" zu finden, was im allgemeinen an eine systematische Suche nach sogn. "Zufallsfunden" erinnert, welche gem. der StPO nicht abgedeckt sind. Beweise sind aber auch meist reine Interpretationssache.

    Was mich noch betrifft, so rede ich ISIS weder schön noch das Gegenteil: Ich bin neutral. Es gibt kein "Kurdistan". Im Gegensatz zu mir redest Du aber die rotfaschistische YPG/YPJ irgendwie schön. Was machen wir denn da ?

    Zitat:
    "... Genauso wie die militanten Salafisten in Deutschland das Sagen übernehmen wollen ..."

    Es gibt lichtjahreweite Unterschiede zwischen "wollen" und "können". In unserer ach so "freien Demokratie" entscheidet die Mehrheit der wahlberechtigten Bevölkerung, wer etwas zu sagen hat (und später die Politiker selbst untereinander ohne die Bevölkerung danach zu fragen). Nun gibt es aber keine "salafistische Partei", die sich zur Wahl stellt, so daß Deine Befürchtungen sehr weit hergeholt sind. Von einer absoluten Mehrheit (im Bundestag und Bundesrat) träumen sogar große Parteien wie die CDU und SPD. Nur dann lassen sich Gesetzesänderungen in die Wege leiten. Wenn Du Dich für den eher unwahrscheinlichen Fall dagegen entscheiden würdest, dann bräuchtest Du eine mögliche "salafistische Partei", nicht zu wählen.

    @ Clarimonde:

    Was Du mich verdächtigst, gilt in erster Linie für Dich selber, auch wenn Du sogar noch weniger bist als das. Du bist doch diejenige, die Demokratie und Meinungsfreiheit befürwortet. Schon unglaublich, was für ebenso empört wie kleingeistige Proletarierinnen, wie Du eine bist, die Demokratie hervorbringen konnte. So eine Rede habe ich schon mal gehört ... Arbeitest Du eigentlich im horizontalen Gewerbe, daß Du es nötig hast fremde Männer als "Schatzi" anzusprechen ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sei vorsichtig Abdullah, das Eis ist dünn. Noch so einen Absatz wie den letzten, und Du brichst ein.

      Löschen
    2. Ach Abdullah, ich glaube, du bist schlauer als ich dachte, weil du dich über das Schatzi aufregst, Vollhorst, Minimalstbegabter und Ahnungsloser einfach schluckst. Selbsterkenntnis?

      @Georg: sorry, ich hatte das ja provoziert. Aber du kennst ja mein "herzliches" Verhältnis, das ich zu Abdullilein unterhalte.

      Clarimonde

      Löschen
    3. @Abdullah B.14. November 2014 06:08
      "...
      Wo sollen die dann hin ? In eine andere Dimension verschwinden ?"


      Hey Dully, du weißt doch: Unsere Freizügigkeit kennt keine Grenzen. Fragen wir sie doch einfach, wo sie hin wollen.
      Ich bin sicher: Die Antwort wird in 100% aller Fälle (wie auch anders, und du schließt dich doch sicher an?) "Nach Dschanna, und zwar so schnell wie möglich!" lauten.
      Ob man das nun als "eine andere Dimension" bezeichnen kann, da bin ich mir nicht sicher, aber wenn sie doch nunmal wollen:
      Bitte sehr, unsere Freizügigkeit ..., na, du weißt schon.
      Altes deutsches Sprichwort (und hier so passend wie selten ;o)):
      Des Menschen Wille ist sein Himmelreich!

      Sing: ♪ ♫ ♪
      ...
      "Ver she heyst dikh sayn a kalb?
      Volst gekent dokh sayn a foygl,
      Volzt gekent dokh zayn a shvalb."

      Lakht der vind in korn,
      Lakht un lakht un lakht.
      Lakht er op a tog an gantsn,
      Un a halbe nakht.


      Donaj, donaj, donaj,
      ...
      ♫ ♪ ♫ :-D

      Löschen
    4. Abdullah, bedeutet doch Knecht Gottes, oder?
      Nomen est omen.

      Nun, natürlich kann so jemand erst einmal auf der PKK rumhacken, die sich sicherlich nicht als Knechte Gottes sehen, aber Tausenden von Jesiden und Christen das Leben gerettet haben. Ohne Unterstützung der mehrheitlich sunnitischen Türkei und gegen die komplett sunnitischen und verbrecherischen Ekelhorden des IS.
      Interessant war die Aussage eines kurdischen Kommandeurs, der einer amerikanischen Journalistin ein Interview gab. Auf die Frage, er sei doch selber auch ein Muslim, gab er Erstaunliches zur Antwort:
      Das sieht er mittlerweile anders, denn früher wären sie alle Jesiden gewesen, bis viele von ihnen zwangsislamisiert wurden.
      Klasse, hoffentlich greift das um sich, denn der Großteil der Muslime in aller Welt wurden Anfangs zwangsislamisiert.

      Aluisklappbar!!

      Löschen
    5. " Schön vor der eigenen Tür kehren."

      Ist scheinbar dein Lieblingssatz? Und ihr Salafisten seid eben das Problem, denn ihr verbreitet ja auch euren Dawah-Müll vor unserer Haustür! Deswegen braucht es gute Besen, die diesen Dreck wegfegen!

      http://www.vfd-coesfeld-borken.de/index_htm_files/besen.gif

      Löschen
    6. "Sabri soll hetzen ? Was bitteschön machen dann Georg E., PI- News und alle anderen "Salafistenkritiker"/"Islamkritiker" ? Schön vor der eigenen Tür kehren. Soviel zur Heuchelei, die ganz auf Eurer Seite liegt. Daß wir Muslime uns nicht an Koran und Sunna halten sollen, zeugt von Unwissen Deinerseits."

      Welches wissen sollte man denn bitte erwerben, welche Koranauslegung ?
      Von den hiesigen Verfechtern "Ihrer" Lehre.
      O-Ton
      "Wir möchten nun auf die eindeutigen Merkmale eingehen, die uns von anderen Dawah Projekten unterscheiden:

      1. Das Verteilen der deutschen Koranübersetzung von Sheik Abdullah Frank Bubenheim"

      Ist falsch selbst eingestanden

      "Wir sind uns bewusst, dass wir keine Gelehrten oder Wissende Personen sind,"
      http://siegelderpropheten.blogspot.de/2014/07/die-wahrheit-uber-siegel-der-propheten.html

      Was soll eigentlich hier Hetze sein, soweit ich das sehe werden Fakten aufgezählt.
      Kann nur für Muslime gelten, da wird der größte Sausack noch geschützt.
      " Du darfst die Geheimnisse deines Bruders und seine
      Fehler nicht preisgeben.
      Du sollst keinen, der nicht dein Bruder im Islam ist
      , zum Freund nehmen. etc."

      Wahrheit und Islam scheinen da unverträglich.
      Warum müssen wir das überhaupt wissen, kann mich doch nicht bei jedem der längs kommt mich mit seiner x-tausend Jahre
      alten Lehre von Vor-vor-gestern beschäftigen.
      Was wissen die Muslime über Bibel oder Staatswesen hier.

      Da haben Leute oder Verbände gerade noch gefehlt, die anders leben als handeln und das noch als ganz toll listig
      empfinden gerade noch gefehlt.

      Steht im KOran: Allah ist der größte Täuscher.
      Wird befolgt wie es aussieht

      Löschen
    7. "Was mich noch betrifft, so rede ich ISIS weder schön noch das Gegenteil: Ich bin neutral. Es gibt kein "Kurdistan". Im Gegensatz zu mir redest Du aber die rotfaschistische YPG/YPJ irgendwie schön. Was machen wir denn da ?"

      Oh, bei IS kannst Du Dir kein Urteil erlauben, muss aber möglicherweise doch schön und gut sein, denn es sind doch praktizierende Muslime,
      bei den Kurden weißt Du, dass sie "rotfaschistisch" sind. Alle?
      Und: "Es gibt kein "Kurdistan"."????

      Natürlich gibt es ein Kurdistan, nämlich das Gebiet in dem die Kurden leben.
      Beim Zerfall des Osmanischen Reichs haben sie, anders als die Syrer und Iraker, keinen eigenen Staat bilden können, der war aber durchaus im Gespräch, und seither kämpfen sie dafür, vielleicht nicht immer in der gebotenen Weise.

      Im Übrigen sollst Du Dich nicht über "Rotgesocks" beschweren:
      Deine Brüder in Hamburg werden durch sie von den Hooligans bewahrt. Die Hools haben nämlich viel Respekt vor Antifa, Roter Flora, St.Pauli Fans samt Autonomem Block, deshalb wollen sie in Hamburg nicht demonstrieren.
      So bekommt die Hamburger Bürgerschaft (meistens SPD regiert) etwas davon zurück, dass sie diesen Gruppen immer mit Besonnenheit begegnet ist (trotz der viele Randale).

      Löschen
    8. @ Georg E.:

      Da kann sich Clarimonde in erster Linie zurückhalten. Ich bin genauso höflich, wie höflich auch der Gesprächspartner ist.

      @ Anonym 14. November 2014 08:48

      Die Christen hatten eine Wahl zwischen vier Möglichkeiten: Islam annehmen, Christen bleiben (=> Dhimma- Vertrag unterzeichnen), zu verschwinden oder den Tod. Im islamischen Sinne richtig. Die Jesiden wiederrum sind vom Dhimma- Vertrag ausgeschlossen. Da die meisten sich für die Flucht entschieden hatten, wo liegt das Problem ? Die PKK hat die Jesiden und Christen somit nicht "gerettet". Genausowenig wie Deutschland irgendwelche Asylanten "rettet", da diese ebenfalls die Wahl haben in andere Länder zu flüchten. Ihr Demokraten in Deutschland wollt aber vergleichsweise auch keine "Salafisten" haben oder ? Schon bemerkenswert einseitig- scheinheilig ständig auf ISIS rumzuhacken, aber selber nicht wesentlich anders zu handeln. Ihr Demokraten wart doch diejenigen, welche die Probleme im Irak mit den beiden Golfkriegen verursacht habt. Seit dem Einmarsch der USA sind mehr Menschen ums Leben gekommen als durch die gegenwärtigen Kampfhandlungen der ISIS. Da fallen die Kopfabschneidungen, die nun wirklich minimale Einzelfälle sind (sofern das keine Fakes sind), nicht sonderlich ins Gewicht. In Bezug auf Jesiden irrst Du Dich ebenfalls. Der Gründer der Jesidentums war ein Sufi- Sheikh. Auch wenn es sich in Bezug auf den Sufismus um die Leute der Bidah handelt, haben diese trotzdem einige "islamische" Inhalte. So auch die Jesiden, auch wenn sie sich den Rest ihrer Irrlehren aus dem Judentum/Christentum zusammengeklaut hatten. Das macht diese aber noch lange nicht zu Dhimmis, die nur Juden und Christen sein können.

      @ Anonym 14. November 2014 13:51

      Im Islam geht es um Wissen aus Koran und Sunna, aber nicht darum, was so manche Leute behaupten.

      Nicht über die Fehler und Geheimnisse der Geschwister im Islam zu reden, bedeutet nicht, daß es gegen die Wahrheit ist. Wenn man schweigt, dann äußert man sich nicht, was mit dem Gegenteil der Wahrheit (= Lüge) nichts zu tun hat, sofern man überhaupt besseres Wissen hat. Nichts anderes als das Recht zum Schweigen. Dazu solte man die Geschwister im Islam auch persönlich kennen. Sollten die Fehler aber schwerwiegend sein, gibt es andere Regelungen. Eine solche Ausnahme wäre, wenn z. B. durch Fehler die Umma davon betroffen wäre. Bei Sabri gibt es keine Voraussetzung dafür, daß seine Aktivitäten negative Auswirkungen auf die Umma haben könnten. Beweise gegen ihn gibt es keine, sondern nur Vermutungen, welche sich die Kuffar ausdachten. Desweiteren müsste erstmal geklärt werden, was der überhaupt für "Fehler" wirklich gemacht haben könnte. Nicht alles ist ein Fehler in dem Sinne. Bestimmte Sachen können sogar richtig sein, obwohl diese als falsch erscheinen (!). Verstehen ? Die Ungläubigen sich nicht zu Freunden zu nehmen, ist eindeutig geregelt und zwar im Koran.

      Zitat:
      "... Was wissen die Muslime über Bibel oder Staatswesen hier ..."

      Bibel ? Das kannten die Christen früher (ca. um das Jahr 100 und vorher) überhaupt nicht. Alle Verfasser der Schriften (der "Bibel" !) kannten gar keine Bibel. Sogar Jesus und Paulus, dessen Briefe rund 51 % des "Neuen Testaments" machen, kannten eine Bibel,.

      Zitat:
      "... Steht im KOran: Allah ist der größte Täuscher.
      Wird befolgt wie es aussieht"

      Nein, weil Allah der größte Listenschmied ist. Menschen können diesbezüglich gar nichts "befolgen".

      Löschen
    9. @ Abdullah B.14. November 2014 22:37

      "Die Christen hatten eine Wahl zwischen vier Möglichkeiten: Islam annehmen, Christen bleiben (=> Dhimma- Vertrag unterzeichnen), zu verschwinden oder den Tod. Im islamischen Sinne richtig. Die Jesiden wiederrum sind vom Dhimma- Vertrag ausgeschlossen. Da die meisten sich für die Flucht entschieden hatten, wo liegt das Problem ? "

      Was bist du nur für ein mieses, menschenverachtendes Stück Schxxxxe!

      Löschen
    10. "Da die meisten sich für die Flucht entschieden hatten, wo liegt das Problem ?"

      Ja, wo nur, wo liegt das Problem?
      Abdullah, Du angeblicher Diener Gottes, überlege es Dir doch mal!

      Danke aber auch. Wir wissen wir nun mal wieder, warum wir die "im islamischen Sinne richtige" Ordnung nicht haben wollen.
      Und warum es uns entsetzt, dass Du auch noch vorgibst, diese Ordnung käme von Gott.

      Menschlichkeit ist nicht das Ding Deines Gottes?
      Da kann so mir nichts Dir nichts bestimmt werden, was die Bewohner des Landes zu tun haben, sie werden mit dem Tod bedroht und vertrieben im Namen Deines Gottes - alles kein Problem.

      (aber wenn beim Sabri das Haus durchsucht wird ein Getöns machen! "Wo ist das Problem?" Der Staat bezahlt sogar die eingetretene Tür.)

      Löschen
    11. @Abdullah B.14. November 2014 22:37

      Da fallen die Kopfabschneidungen, die nun wirklich minimale Einzelfälle sind (sofern das keine Fakes sind), nicht sonderlich ins Gewicht

      Ja wenn du das so siehst Abdull finde ich es natürlich auch ein bisschen traurig, dass du nicht so ein minimaler Einzelfall geworden bist. Ich bin mir schon im klaren darüber, dass dich der Georg hier nur posten lässt damit man die Borniertheit und menschenverachtente Grausamkeit der Religionsdeppen sieht. Aber mit diesem Statement hast du dich mal so richtig in die Ecke der Zerebralnieten gestellt.

      Sleid hatte Recht. Mit dir in zu disskutieren ist so sinnvoll wie mit einer Taube Schach zu spielen. LIES! mal R. Dawkins "Gotteswahn". Deinen Al kannst du auch durch die Teekanne ersetzen.

      @Anonym15. November 2014 04:20

      Was bist du nur für ein mieses, menschenverachtendes Stück Schxxxxe!

      Schreibs doch aus: menschenverachtendes Stück Scheisse.
      Gibst Du das bei Google ein erscheint garantiert Abdulls Nahme, oder der von seinem Gott. Ist aber auch egal.

      Löschen
    12. Er hats ausgeschrieben, aber ich hatte meinen netten Tag und hab ein paar xxx reingemacht. Aber was solls, passt scho.

      Löschen
    13. @Abdullah
      "Hat eigentlich nichts mit Heuchelei zu tun, da ich eine feste Position habe. In Bezug auf ISIS bin ich neutral."

      Was bedeutet es, "neutral" zu sein?

      Salafisten glänzen damit, in Bezug auf "IS" "neutral" zu sein. PV erklärt dies damit, dass er den Käfer-Medien keinen Glauben schenke, weil die sowieso immer nur lügen. Daher fühlt er sich nicht befleissigt, sich zu den vorgeworfenen Taten des "IS" zu positionieren, da er nicht wisse, was die nun genau machen.

      Nun gibt es aber Stellungnahmen des "IS" zu bestimmten, ihnen vorgeworfenen Taten, die sie also selbst bestätigen und auch erläutern.

      Dazu gehören natürlich zum einen die medienwirksamen Enthauptungen westlicher Journalisten und Nothelfer. Zum anderen aber auch die Stellungnahme zur Entführung und (sexuellen) Versklavung von Jezidinnen.

      Zudem gibt es zahlreiche Berichte aus den Gebieten, die vom "IS" besetzt wurden, wie dort die Scharia umgesetzt wird. Dazu gehören öffentliche Hinrichtungen (die in "aller Unschuld" von Gaffern gefilmt und ins Internet gestellt werden), die Zurschaustellung von Geköpften und Gekreuzigten.

      Es gibt also a) authorisierte Selbstdarstellungen und b) Berichte von Sympathisanten zu einem Teilbereich des Agierens des "IS".

      Zu denen man schon Stellung beziehen kann, wenn man sich der Stellungnahme lediglich dadurch behindert sähe, dass man "nicht genügend gesicherte Informationen über die Wahrheit" hat.

      Nun kommt natürlich hinzu, dass eine Krähe der anderen kein Auge aushackt, ein sunnitischer Bruder den anderen nicht öffentlich anklagt. Das schafft nur "Fitna"/Zwietracht gegen die Käfer. Bedeutet im Gegenzug allerdings nur, dass Salafisten und "IS" sich als gemeinsame Krähen ansehen. Denn die Schandtaten anderer werden ja gerne lauthals beschrieen. Das Schweigen, die "Neutralität" sagt mehr als tausend Worte.

      Hast du wirklich nicht mehr zu bieten als "Neutralität"? Sowohl ich, als auch der "IS" können dich und deine Mitstreiter hier der Heuchelei bezichtigen. Bezieh Stellung!

      PV als charismatischer Vorbeter und du, der offensichtlich zur Intelligenzija gehörst, da du in der Lage bist, dich schriftlich auszudrücken, habt eine Verantwortung gegenüber denen, die nicht so schlau sind und sich radikalisieren lassen. Das könnt ihr von euch weisen und eure Hände in Unschuld waschen, aber es funktioniert nicht.

      Löschen
    14. "Die Christen hatten eine Wahl zwischen vier Möglichkeiten"

      Und wie stehst du dazu?
      Würdest du diese Vorgehensweise auch für gut heißen, wenn sie allgemeine Handlungsmaxime der Mehrheitsgesellschaft -unabhängig von der vorherrschenden Ideologie- wäre?
      Würdest du diese Regeln akzeptieren, wenn sie einen Moslem in einer anderen Kultur beträfen?

      "Die Jesiden wiederrum sind vom Dhimma- Vertrag ausgeschlossen. Da die meisten sich für die Flucht entschieden hatten, wo liegt das Problem ?"

      Das Problem liegt zum einen darin, dass diejenigen, denen die Flucht nicht gelungen ist, umgebracht oder versklavt wurden. Das Problem liegt darin, dass diejenigen, denen die Flucht gelungen ist, ihre Heimat verloren haben und derzeit von Hunger,Durst,Kälte bedroht sind und viele Kinder sterben. Dass sie ihre angestammte Heimat verloren haben, weil ausländische Barbaren eingefallen sind.
      Wie war noch einmal deine Haltung zu den Palestinensern?

      "Genausowenig wie Deutschland irgendwelche Asylanten "rettet", da diese ebenfalls die Wahl haben in andere Länder zu flüchten."

      Ich weiß nicht, ob ich bei dir eher auf Zynismus oder Dummheit tippen soll. In beiden Fällen erübrigt es sich, darauf eine Erwiderung zu geben.

      "Ihr Demokraten in Deutschland wollt aber vergleichsweise auch keine "Salafisten" haben oder ? Schon bemerkenswert einseitig- scheinheilig ständig auf ISIS rumzuhacken, aber selber nicht wesentlich anders zu handeln."

      Definiere "nicht wesentlich". Konkretisiere diesen Punkt.

      "Ihr Demokraten wart doch diejenigen, welche die Probleme im Irak mit den beiden Golfkriegen verursacht habt. Seit dem Einmarsch der USA sind mehr Menschen ums Leben gekommen als durch die gegenwärtigen Kampfhandlungen der ISIS."

      "Wir Demokraten" in Deutschland haben uns nicht an den beiden Irakkriegen beteiligt, die zum Sturz des Tyrannen Saddam geführt haben. Der Westen (einschließlich USA) hat keinen Krieg gestartet, um Assad zu stürzen. Das Ergebnis ist das gleiche: Nimm die Tyrannen weg, und das Land endet im Chaos, in sektiererischen Kriegen. Das gleiche in Libyen, in Ägypten.
      "Seit dem Einmarsch der USA sind mehr Menschen ums Leben gekommen als durch die gegenwärtigen Kampfhandlungen der ISIS." ist eine falsche Bewertung. Die Menschen sind ja nicht durch die USA ums Leben gekommen, sondern weil Saddam fehlte, um Sunniten und Shiiten mit brachialer Gewalt auseinanderzuhalten.

      "Da fallen die Kopfabschneidungen, die nun wirklich minimale Einzelfälle sind (sofern das keine Fakes sind), nicht sonderlich ins Gewicht."

      Doch, die fallen ins Gewicht, da es Kriegserklärungen an den Westen sind. Dies auch nicht einfach so, da "IS" ja vollumfänglich dem Koran folgen und den "Endzeitkampf" hervorrufen wollen. Daher betteln sie so um "boots on the ground", weil ohne diese die Prophezeihung nicht erfüllt wird.

      "So auch die Jesiden, auch wenn sie sich den Rest ihrer Irrlehren aus dem Judentum/Christentum zusammengeklaut hatten."

      ROFL
      Das ist meine Einschätzung des Islam. Mohammed war Analphabet, hat seine religiöse Connection zu Abraham erworben aus seinem Halbwissen, das er von Juden und Christen seiner Zeit aufgeschnappt hat. Es ist der blanke Hohn, dass Moslems Jesus als Propheten anerkennen, aber dass sich überhaupt kein Einschlag seiner Lehre im Islam wiederfindet. Wenn es so wäre, würde niemand mehr jemanden steinigen. Jesus sagte: "wer ohne Schuld ist, werfe den ersten Stein", und da fand sich niemand mehr, der werfen wollte.

      Im "IS" scheint diese Selbstreflexion hingegen zu fehlen:
      http://www.raqqa-sl.com/?p=2573
      oder auch hier:
      https://www.youtube.com/watch?v=saqvxgYj05U

      Wie abgestorben muss man sein, um dies als moralische Grundlage zu akzeptieren? Das sind eure Schwestern, und ihr feiert ihren Tod, während wir um sie weinen. Was ist bloß schief gelaufen bei euch?


      Löschen
    15. @ Anonym 15. November 2014 04:20

      Zitat:
      "... Was bist du nur für ein mieses, menschenverachtendes Stück Schxxxxe! ..."

      :-)

      @ Anonym 15. November 2014 09:38

      Der Bruder Pierre Vogel hat recht. Darum bin ich doch auch neutral, weil ich den Medien der Kuffar nicht alles glaube, was sie schreiben, insbesondere dann, da es im Mediengeschäft um das Geld geht bzw. um finanzielle Interessen. Gerade bei so einem empfindlichen Thema ist es sogar in Ordnung neutral zu sein, d. h. ich bin weder für ISIS noch gegen ISIS. Und ehrlich gesagt, ist es mir völlig egal, was ISIS in Syrien und Irak machen. Ich trage nicht die geringste Verantwortung für das "mögliche" (!) Verhalten anderer Muslime. Außerdem neige ich nicht dazu wie Ihr Demokraten, Atheisten, Christen usw. mich ständig in fremde Angelegenheiten einzumischen und wie die letzte Heulsuse rumzujammern, obwohl ich selbst kein Wissen haben, was wirklich die Umstände in Syrien und im Irak sein könnten. Höchstwahrscheinlich darf man in Euren demokratischen Kreisen nicht einmal neutral sein, sondern nur dagegen sein, wie es die Medien vorgeben, aber bei Eurer Empörungsindustrie, die an eine Meinungsdiktatur trotz angeblicher Meinungsfreiheit erinnert, muß ich nicht mitmachen.

      @ Anonym 15. November 2014 10:29

      Habe ich nicht geschrieben, daß ich neutral bin ? Was interessieren mich die Christen ? Wenn Muslime ums Leben kommen, wie z. B. die sogn. "Salafisten", dann lacht Ihr Euch ins Fäustchen.Der "Staat Israel" bombadierte ebenfalls Gaza. Wo war da die demokratische Empörung ? Ihr habt selber geschwiegen und wie. Sonst wäre es ja der sogn. "Antisemitismus". Tja, so ist das nun mal. Jeder hat ein anderes Verständnis von "Neutralität" und ich bin neutral (nenne es unparteiisch). Sollte ISIS im islamischen Sinne gegen Koran und Sunna verstossen, dann ist es falsch, aber da fehlen eindeutige Beweise.

      Da die Bibel eine Fälschung ist, kannst Du gar nichts über die Lehre von Jesus wissen bzw. was ihm Gott aufgetragen zu lehren. Du beziehst Dich auf die "nicht Steinigung" der Ehebrecherin ? Die betreffenden Bibelverse (Johannes 7,53-8,11) wurden erst Jahrhunderte nachträglich in die Bibel hinzugefügt. Im Codex Vaticanus (= ältestes "vollständige Bibelmanuskript aus dem 4. Jahrhundert) sind diese Märchengeschichte vorhanden, aber nicht im Codex Sinaiticus (=> ca. 50 Jahre früher; noch früher schon gar nicht), so daß Du gar nichts über die Lehre wissen kannst. Diese ist eindeutig paulusgefiltert, da Paulus seine vielen Briefe schrieb, noch bevor die vier Evangelien geschrieben wurden. Paulus starb im Jahre 64. Die Christen hatten sich einfach nur eine Bibel mittels des jahrhundertelangen Bibelkanons zusammengestellt. Eindeutig falsche Lehren in der Bibel, die Gott nie in Auftrag gab, keine Erlaubnis für die Zusammenstellung gab und auch Jesus sowie alle Verfasser der einzelnen Schriften des NT keine Bibel kannten. Das paradoxe Johannesevangelium wurde nicht vor dem Jahr 100 geschrieben, so daß dieses schon nicht authentisch sein kann.

      Löschen
    16. @ Abdullah B.

      Und das obere "Zitat" stammt von mir und ich sehe auch keinen Anlass, es zurückzunehmen, im Gegenteil! Und wenn du etwas über Heulsusen wissen möchtest, dann schau dir doch deine heuchlerischen, bigotten Betbrüder an, welche Wehleidigkeit dort herrscht und welche Krokodilstränen sie über ihre angebliche Verfolgung plärren! Dabei leben sie hier doch wie die Maden im Speck!!! Wenn du religiöse Verfolgung suchst, findest du sie vor allem in Islamischen Ländern (siehe auch AI-Jahresbericht).

      Und was du uns hier als Neuigkeit präsentierst (Joh. 7,53-8,11) ist doch schon ein alter Hut und jedem Volksschulkind bekannt, dass den Religionsunterricht besucht hat. Der Vers wurde hinzugefügt, na und, wen kümmert es? Wem tut er weh? - Aber was interessant ist: Es gibt keinen Steinigungsvers im Koran, stell dir vor, den hat angeblich eine Ziege aufgefressen!

      "Obwohl es in der heutigen Version des Korans keinen einzigen Vers gibt, der von der Steinigung spricht, sind sich die Gelehrten einig, dass es einen gab, aber eine Ziege hat ihn verspeist:"

      http://de.wikipedia.org/wiki/Steinigungsvers

      Und hier ein Video:

      https://www.youtube.com/watch?v=jKm53qa-Bys

      und wenn du es nicht glaubst, findest du selbst auch hier einen Artikel darüber:

      http://www.alrahman.de/die-erfundene-religion-und-die-koranische-religion-kapitel-26-radschm-steinigung/

      darauf sage ich nur noch "määhähäh!"

      http://rsk6400.files.wordpress.com/2008/11/ziege.jpg

      http://i1.ytimg.com/vi/n9MQaIsTi60/0.jpg

      gez.
      Mario Mondgötze

      Löschen
    17. @ Anonym16. November 2014 05:17

      Selbstverständlich ist es ein alter Hut, daß dieser Vers in das Johannesevangelium später hinzugefügt wurde. Habe ich etwas anderes behauiptet ? Natürlich ist es allgemein bekannt, auch wenn es sehr viele Christen gibt, die immer noch der Überzeugung sind, daß die Bibel "Gottes Wort" sei. Doch der Anonym (15. November 2014 10:29) wiederholt diese Steinigungsverse dann wider besseres Wissen. Bist Du das ? Wenn ja, warum dann eine Fälschung wiederholen und diese in Zusammenhang mit angeblichen Lehren "von" Jesus setzen ? Macht wenig Sinn.

      Schon lausig, wie Du bezüglich dem erfundenen Johannesversen 7,53-8,11 diese Fälschung verharmlost, aber dafür umso mehr den Koran einseitig mit den Finger zeigst, obwohl das, was Du da ansprichst, im Gegensatz zur einer "Bibel" (die Gott nie offenbarte), noch "authentisch" wäre. Ja, hatte viellecht mal eine Ziege einen Vers aufgefressen. Trotzdem gibt es immer noch die Sunna. Gottes Gesetz bleibt Gesetz. Das ist die Scharia. Im Falle von Ehebruch müssen Ehebrecher gesteinigt werden, was Gott auch schon früher gefordert hatte, d. h. in seinen früheren Offenbarungen, was aus der Ansicht der Gelehrten abzuleiten ist.

      Löschen
    18. Abdullah, du langweilst mich!

      http://bilder.hifi-forum.de/max/316754/gahnender-smiley_260726.jpg

      Und da ich morgen einen harten Arbeitstag vor mir habe, gehe ich nun zu Bett. Damit ist unsere Diskussion zu Ende. Gute Nacht!

      gez.
      Mario Mondgötze

      Löschen
    19. @Abdullah B.15. November 2014 22:22

      Ich trage nicht die geringste Verantwortung für das "mögliche" (!) Verhalten anderer Muslime.

      Na prima. Dann hat ja die Nazikeule jetzt ausgedient.

      Wenn Muslime ums Leben kommen, wie z. B. die sogn. "Salafisten", dann lacht Ihr Euch ins Fäustchen.

      Und ich dachte immer, der Tod wäre das Lebensziel der Salafisten. Also ich lache mir nicht ins Fäustchen. Ich freue mich! Für SIE.

      Da die Bibel eine Fälschung ist,

      __ ist der Koran genauso von Menschenhand geschrieben. Alle Religionen sind von Menschenhand geschrieben. Und alle Gläubige sind gleichermaßen Ungläubige. Zumindest in Bezug auf die andere Götter: Ba'al, Zeus, Acolmiztli, Chalmecatl, Hor-nechen-chered, Abianus, Atesmerius, Rudianus. Damit laufen alle DEM Gott zugesprochenen Fähigkeiten ins Leere.

      Und gerade oder deswegen ist der Koran genauso ein Unsinn wie alle anderen "heiligen Bücher". Braucht sogar noch eine Erklärung für die Erklärung. War Allah müde? Hatte er keinen Bock mehr. Warum muß man das "Wort Gottes" interpretieren?

      Und deine Aussagen bzgl. des Korans und der Bibel sind Nonsens.
      __die Gott nie in Auftrag gab, keine Erlaubnis für die Zusammenstellung gab

      __na eben. Genau so wenig wie Allah oder ein anderer Skydaddy. Und verschone uns bitte mit: aber der Mo kanns bezeugen, der Isalm ist die einzig wahre Religion. Alles Unsinn vom Feinsten. Das sind keine Beweise. Das ist die Scheiße der Taube. Und die Taube bist du.

      Löschen
  16. Abdullah, Salafisten machen keine "Dawah", Salafisten schaden dem Islam, sie senken das Ansehen einer Religion, sie werden von Muslimen abgelehnt- sie missionieren nicht. Sondern sorgen für Ablehnung des Islams und sprechen nur ein ganz kleines, gewaltnahes Prekariats-Klientel an.

    AntwortenLöschen
  17. @Abdullah , rausreden ist nicht gerade deine Stärke.
    "Allah ist der größte Listenschmied.
    Muslime können da garnichts befolgen"
    Soso, Alleh ist kein Vorbild für Muslime.
    Wenn er den sio listig ist, woher weisst du denn das Islam
    nicht ein fake Allahs ist.

    Jeder idiotische gültige Hadith von Mohammed muss eine
    Überliefererkette haben.
    Die Koranverse haben keine, woher soll man dann wissen das das
    überhaupt gültige Aussagen sind ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das genau ist doch das Paradoxon am Koran - ein Buch, welches seine Echtheit bzw. seinen Wahrheitsgehalt allein dadurch legitimiert, dass es als solches überhaupt existiert.
      Das ergibt zwar für einen halbwegs rational denkenden Menschen keinen Sinn, aber seit wann spielt dieser bei Religionen schon eine tragende Rolle?
      Wer seine Angst vor göttlicher Bestrafung für so etwas wie Zweifel und Ungehorsam nicht in den Griff bekommt, wird sich wohl oder übel mit diesem lächerlichen "Beweis" abfinden, bzw. jeden logischen Gegenbeweis von vornherein ablehnen :(

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. "Jeder idiotische gültige Hadith von Mohammed muss eine
      Überliefererkette haben.
      Die Koranverse haben keine"

      Auch wenn die Diskussion alt ist, lese ich sie mir gerade durch und muss eine Aussage korrigieren, die auf Unwissenheit beruht. Tatsächlich haben auch Koranverse Überlieferungsketten.

      Ob man Überlieferungsketten für glaubwürdig hält oder nicht, ist wiederum eine andere Geschichte!

      Löschen
  18. @Abdullah
    "Sabri soll hetzen ?"
    Natürlich hetzt er. Schau Dir doch die Videos von 2012/2013 an. Mehr noch: Im Mai 2013 ruft er in einem Video eindeutig zur Ausreise nach Syrien auf.
    Wieviele sind diesem Aufruf gefolgt? Wieviele von ihnen sind in Syrien zu Tode gekommen? Wieviele haben sie in den Tod gerissen?

    Da war Sabri doch ganz nahe bei den Rekrutierern, und wenn sich keine Belege fürs Rekrutieren finden lassen, dann ist ein moralischer Zusammenhang ganz offensichtlich.
    Wahrscheinlich warst Du auch dabei (beim Rekrutieren), Abdullah B., und hast teilgehabt an der Euphorie, hast mit den Anderen geglaubt, dass das Kalifat kommen und das islamische Weltreich nahe sei.

    Das Kalifat ist gekommen, nur wohl anders als Du es Dir gewünscht hast.
    Und ich kann Dir sagen, warum: Die Lehre ist falsch.

    Und das haben Euch, Dir und Sabri und ...,
    Leute von boxvogel zum Beispiel schon seit Langem gesagt,
    aber Du willst nicht hören, was sie Dir sagen,
    und beschuldigst sie lieber der Hetze.

    AntwortenLöschen
  19. Hausdurchsuchung bei Sabri?
    Einbrüche zur Kriegsfinanzierung?
    IS-Terrorhelfer?

    Wie soll was zusammen hängen?
    Sabri war wohl in Idlib, nicht bei IS.
    Die Presse schreibt pauschal IS-Unterstützung.

    Was beabsichtigen die Strafverfolgungsbehörden mit dieser Vermischung der Verfolgung verschiedener islamistischer Unterstützer-Gruppen?
    Die Presse ist verwirrt.
    Soll Sabri diffamiert werden? (keine Sympathie für ihn, aber auch keine für Sündenbockstrategien)
    Sollen verdeckte Ermittlungen verschleiert werden?
    Was hat Sabri in Syrien gemacht? (Ist Sabri ein V-Mann?)

    AntwortenLöschen