Montag, 17. November 2014

Fußballspielen für den heiligen Krieg

http://www.mopo.de/nachrichten/ibrahim-c--aus-harburg-wieder-hamburger-islamist-in-syrien-getoetet,5067140,29038738.html

http://www.abendblatt.de/hamburg/article134404359/Geschockt-ueber-Tod-eines-Schuelers.html

Ja, jetzt ist schon wieder etwas passiert, durfte ja schon wieder ein junger Mensch für den Irrsinn und die Gewissenlosigkeit der hiesigen Ibrahims, Pierres und Svens sterben, und so manch einer fragt sich, was man gegen die Anwerbung der sinnsuchenden Jungspunde tun kann,...

http://www.ruhrnachrichten.de/staedte/dortmund/44137-Dortmund~/Interview-mit-Lamya-Kaddor-Jugendliche-dienen-dem-IS-als-Kanonenfutter;art930,2535597

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/salafisten-sind-religioes-oft-ungebildet-13266839.html

....was an sich ehrenwert ist, jedoch vergisst man über das große Ganze die kleinen Ecken der Sekten-Ummah, erfolgt die Radikalisierung ja nicht immer im Verborgenen, sondern zum Beispiel ganz öffentlich in Sporthallen:




Wie? Welche Halle dies ist? Lang hat es gedauert, aber wer fleißig sucht, der wird auch fündig, jedoch könnte es sein, dass der Betreiber nicht weiß, welch Rabauken er da Unterschlupf gewährt, weswegen ich noch etwas warte, auch wenn Geduld nicht unbedingt zu meinen herausragenden Charaktereigenschaften zählt. Vor allem wenn ich das dortige Layout betrachte, das mich frappant an so manches vergangene Salafi-Plakat erinnert. Mann, werde ich schon wieder schreibfreudig. Mal sehen wie lange ich das noch unterdrücken kann.


Guten Tag


Kommentare:

  1. "wir machen weiter bis der Kopf fliegt" das sagt eigentlich alles. - Wer war das eigentlich noch mal, der hier so Alarm geschlagen hat, wegen des entlassenen Typen da am Düsseldorfer Flughafen, und mal wieder so als "Unschuldslamm" dargestellt wurde? Habe den Zeitungsbericht gelesen, und lt. Presse wird gegen den ermittelt wegen seines Auftritts als Scharia Polizei. Das ist selbstverständlich für diese Pappnasen noch nicht begreifbar, dass der Typ ein Sicherheitsrisiko darstellt. Wie auch bei diesen Spatzenhirnen. - Mir ist nach wie vor unbegreiflich, warum die ganzen Koranverteiler immer noch keine Auftrittsverbote flächendeckend erhalten haben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Ermittlung ist eine Sache, rausgeflogen ist er schon lange vorher
      wegen einer etwas freien Auffassung von Arbeit.

      Warum was verbiete, deutscher Reflex, wenn man etwas verbietet explodiern die Leute ja nicht.
      So weiss man weinigsten wo sie sind.
      Was allgemein ein Zustrom an Dachidadisten in den Kriegsgebieten betrifft leidet immer zuerst die Zivilbevölkerung drunter.

      Sonst könnt mans halten wie der erste Barbar der vor Rom stand und die Bürger eine Abordnung schickten
      " Wir werden uns versammeln und wie eine Mauer vor Dir stehen".
      Die nüchterne Antwort,
      "Gut, wenn das Gras dicht steht fällt das Mähen leichter"

      Hat alles Vor- und Nachteile.

      Löschen
  2. So krass sich das im ersten Moment auch anhört - aber es ist nichts weiter als natürliche Auslese. Und je früher diese Amöben den Weg des Mehrtürers beschreiten, desto unwahrscheinlicher das sie vorher noch (viele) Kinder in die Welt setzen. Perfekt.

    Arme Jugendliche hin oder her - aber wer so dämlich ist, und im Europa des 21. Jahrhunderts noch an diesen Mumpitz mit Paradies-Jungfrauen glaubt, dem ist sowieso nicht zu helfen. Und der sollte sich idealerweise (im Interesse der gesamten Menschheit) eher nicht fortpflanzen.

    Tschüss und viel Spaß mit den Jungfrauen...lol.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man dran glaubt sollte man es sich auch überlegen.
      Das sind immerhin 72 und jeden Tag neu !

      Da hat man denen mühsam was beigebracht, die wissen ja noch nichts und nächsten Tag stehen die dann wieder stockdoof auf der Matte.
      Wenn man jung ist hat man vielleicht die Realität nicht erkannt.

      Für Frauen ist im Paradies übrigen nicht viel los,
      die müssen mit ihrem Alten ewig auskommen,
      freiwillig oder nicht.

      Löschen
    2. "der sollte sich idealerweise (im Interesse der gesamten Menschheit) eher nicht fortpflanzen"

      Meinst Du, dass genügend Andere da wären,
      um Deine Rente zu bezahlen,
      Anonym17. November 2014 05:47 ?

      Löschen
    3. @Anonym17. November 2014 07:41
      "...
      Meinst Du, dass genügend Andere da wären,
      um Deine Rente zu bezahlen,
      Anonym17. November 2014 05:47 ?"


      Da man davon ausgehen kann, dass diejenigen die 'Anonym 17. November 2014 05:47' anspricht, wohl kaum jemals einen nennenswerten Beitrag zu den Sozialkassen leisten werden, und da die Angesprochenen mit ziemlicher Sicherheit auch ihren Nachkommen keine Erziehung / Ausbildung angedeihen lassen werden, die diese dazu befähigen könnte, wir es also im Ergebnis mit zwei (... drei, ... ganz vielen) zusätzlichen Generationen Netto-Leistungsempfängern zu tun hätten, dürfte sich die Avancierung der rezenten Generation zu Preisträgern des Darwin-Award auf die Bilanz Leistungserbringer vs. Leistungsempfänger deutlich positiv auswirken.

      Löschen
    4. "Meinst Du, dass genügend Andere da wären,
      um Deine Rente zu bezahlen, "

      Soll das ein Witz sein? Meinst du ernsthaft, das diese Primaten bzw. ihre (hypothetischen) Nachkommen jemals irgendwas für unser (bzw. irgendein) Sozialsystem leisten würden?

      Ohja doch...Nachkommen dieser dauernotgeilen und bildungsfernen Jugendlichen vertraue ich BLIND für meine zukünftige Rente zu sorgen.

      Das ist echt der sprichtwörtliche ROFLCOPTER

      Wenn wir uns dieser Arschlöcher mal (wie auch immer) entledigen könnten (jaja, Wunsch und Wirklichkeit....), würden viele Europäer wahrscheinlich selber mal für mehr Nachwuchs sorgen, da man nicht ständig befürchten muss, das der Nachwuchs schon ab spätestens der Grundschule islamisch "bereichert" wird....

      "Das Problem ist nur, dass die Wenigsten im Falle des Falles mit ihrem Auto vor einem Baum landen und ausschließlich sich selbst töten. Meistens trifft es dann auch andere."

      Das ist wahr - aber ich ging jetzt vom Idealfall aus, das sich diese Typen im IS in die Luft jagen. Da trifft es ja eher sehr selten Leute denen wir jetzt hinterhertrauern müssten.

      Löschen
    5. @Anonym17. November 2014 07:31
      "Wenn man dran glaubt sollte man es sich auch überlegen.
      Das sind immerhin 72 und jeden Tag neu !"


      Und das Schlimmste ist: Man wird die eine Ewigkeit lang nicht los. Zumindest habe ich nirgends davon gehört, dass man die zurückgeben könnte. (Und ich möchte sicher nicht bei der Reaktion eines Cholerikers wie Allah zugegen sein, wenn man seine 'Gaben' zurückweist!)
      >;->

      "Da hat man denen mühsam was beigebracht, die wissen ja noch nichts und nächsten Tag stehen die dann wieder stockdoof auf der Matte.
      Wenn man jung ist hat man vielleicht die Realität nicht erkannt."


      Na ja, ich bin sicher, dass die Böcke nach kürzester Zeit für den allmorgendlich erneut fälligen theoretischen Aufklärungsunterricht dankbar sein werden. Da können sie noch geruhsam im Kreise von 6 Dutzend braven Deerns am Ufer des Honigbächleins sitzen und erklären: ...
      "Also leev Määdscher, opjepaas:
      Dat issen Blömscher, ... und dat issen Bienscher. Unt wenn ens dat Bienscher nach dat Blömscher kütt ...
      "
      ... während ihnen schon vor den praktischen Einzelunterweisungen graust. Wahrscheinlich werden die spätestens nach 'ner Woche die Theorie bis in den Abend ziehen, um sich vor der Praxis zu drücken.

      "Für Frauen ist im Paradies übrigen nicht viel los,
      die müssen mit ihrem Alten ewig auskommen,
      freiwillig oder nicht."


      Och, die dürften da oben endlich Ruhe vor dem Alten haben, der ist ja, siehe vorstehend, ausreichend beschäftigt. Ich denke, dass die Damen diesen 'himmlischen Frieden' zu schätzen wissen werden.
      ;-D

      Löschen
    6. Den wird es leider allen Ernstes kaum geben.
      Nach den quasi göttlichen Hadhiten von Mohammed
      steht mehr die Hölle bereit, traurig aber wahr:
      "»Der Gesandte Gottes ging einmal zum Gebet ... und traf einige Frauen. Er sagte: »O ihr Frauen! Gebt Almosen, denn ich habe erkannt, daß die Mehrzahl der Höllenbewohner ihr (Frauen) seid.« Die Frauen fragten: »Warum ist das der Fall, Gesandter Gottes?«Er antwortete. »Ihr sprecht häufig Verwünschungen aus, und ihr seid undankbar gegen eure Ehemänner. Ich kenne niemand, der von seiner Intelligenz her und seiner Religionsausübung noch unzulänglicher wäre als ihr (ihr seid die Schwächsten von eurer Intelligenz und Religionsausübung her). Ein bedächtiger, empfindsamer Mann kann von einer Frau leicht in die Irre geführt werden.« Die Frauen fragten: »O Gesandter Gottes! Warum ist unsere Intelligenz und Religionsausübung so unzulänglich?« Er antwortete: »Liegt nicht der Beweis darin, daß das Zeugnis zweier Frauen das eines Mannes aufwiegt?« Sie bejahten. Er sprach: »Darin wird euer Mangel in der Intelligenz deutlich. Und stimmt es etwa nicht: Eine Frau kann während ihrer Menstruation weder beten noch fasten?« Die Frauen bejahten. Er fuhr fort: »Daraus wird eure unzulängliche Religionsausübung sichtbar.« [siehe The Book of Menses in: Sahih al-Bukhari Arabic-English, Vol. 1, hg. von Dr. Muhammad Muhsin Khan. Kitab Bhavan: New Delhi, 1984, S. 179-180]
      "http://www.islaminstitut.de/Artikelanzeige.41+M5a944131dc5.0.html

      Löschen
    7. "Nach den quasi göttlichen Hadhiten von Mohammed
      steht mehr die Hölle bereit, traurig aber wahr:"

      Und an sowas wie die Hölle zu glauben ist jetzt weniger Schwachsinnig als an die Paradies-Jungfrauen? Ok...

      -.-

      Man Leute, kommt langsam mal in der Realität an... dieses ganze Himmel/Hölle oder in anderen Worten Zuckerbrot und Peitsche war vor 1400 Jahren vielleicht mal wunderbar dafür geeignet Leute "auf Linie" zu bekommen und zu halten aber heute sollten wir mal ein paar Schritte weiter sein.

      Löschen
  3. Tja, Fußball für den Tod. Ganz großes Kino.

    @17. November 2014 05:47 Das mit der natürlichen Auslese denke ich auch immer, wenn ich auf der Strasse irgendwelchen halsbrecherischen jugendlichen Rasern begegegne. Das Problem ist nur, dass die Wenigsten im Falle des Falles mit ihrem Auto vor einem Baum landen und ausschließlich sich selbst töten. Meistens trifft es dann auch andere.

    Großer Kommentator

    AntwortenLöschen
  4. Sich in die Stadt zu stellen und den Koran an interessiert verteilen ist ja die eine Sache, aber sollte ich jemals erfahren, dass meine Kinder bei Ihren Freizeitaktivitäten so einer Missionierung ausgesetzt sind, würde ich in der Fussballhalle aber einen Aufstand machen.
    Ich bin sehr froh in einer Generation aufgewachsen zu sein, in der die Kirche zwar vorhanden aber nicht wie zuvor allgegenwärtig war und möchte auf keinen Fall meine Kinder in der Nähe von solchen Märchenerzähler sehen.

    AntwortenLöschen
  5. "Bis der Kopf fliegt" scheint mir aber keine Kampagne des DFB zu sein. Eher für die ISIS-Fußballer, die so makaber es klingt, mit den Köpfen ihrer Opfer Fußball spielen.Was sagt eigentlich der DFB dazu, wenn seine Mitglieder schon in der F-Jugend von den Deppen auf den Plätzen und Hallen verfolgt werden? Da ist man wieder ohne Genehmigung einfach auf Opfersuche gegangen. Politische und Religiöse Werbung ist den Vereinen, die ja in aller Regel Mitglieder des DFB sind, untersagt.

    AntwortenLöschen
  6. Fußballspielen ja, aber bei dem türkischen Erstligisten Genclerbirligi in Ankara nur ohne Bart.

    http://www.spiegel.de/sport/fussball/tuerkei-genclerbirligi-ankara-verbietet-spielern-vollbaerte-a-1003263.html

    AntwortenLöschen
  7. Um den Spieler mit der 26 sollte man sich vielleicht mal kümmern, bevor es zu spät ist: www.facebook.com/dennis.pintoabreu

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
  8. "Bis der Kopf fliegt", das ist wohl deren Lieblingsspruch. Aber da schliessen sie wohl von ihrem eigenen Verhalten auf andere. Für einen IS-Anhänger wären wohl zutreffender: "Bis die Handschelle klickt", "Bis die Hose voll ist", "Bis zum Bauchschuss" oder "Bis der Körper zerfetzt". Klingt natürlich weniger nach Djihad-Romatik.
    Macht doch zunächst mal ein Freundschaftsspiel gegen Eintracht Frankfurt oder Dynamo Dresden!

    Action Jackson

    AntwortenLöschen