Donnerstag, 13. November 2014

OPH und MHW, oder die Verhaftung des Timur

Ich habe in der Vergangenheit ja schon vor dem Muslimischen Hilfswerk alias MHW gewarnt,...

http://boxvogel.blogspot.se/2014/10/muslimisches-hilfswerk-alias-mhw-finger.html

....und ich scheine wiedermal recht behalten zu haben, ist ja der dazugehörige Timur, der unter anderem auch gerne mit dem Sabri für diese dubiose Gruppierung durch Syrien tingelt,...

 https://www.youtube.com/watch?v=kCVr1yV9bCw

.... verhaftet worden:



Der Grund dafür ist nicht bekannt, jedoch könnte es derselbe sein, weswegen auch schon dem Herrn Ben Abda die Tür mit einem grobmotorischen Belüftungssystem versehen wurde, scheinen ja - laut Zeitungsberichten...

http://www.welt.de/politik/deutschland/article134266874/Salafisten-fuer-IS-auf-Raubzug-in-deutschen-Kirchen.html

... und Vorwürfen der Staatsanwaltschaft (siehe vorhergehenden Beitrag) - eher nicht die Kinder in den Genuss der Spenden gekommen zu sein, sondern vielmehr Terroristen mit dem Hang zum Schädelabschneiden.

Nun habe ich diesmal leider etwas übersehen, unterschätzte ich ja den Erfindergeist der Extremisten, weswegen ich zwar vor der MHW warnte, den ebenso windigen Verein mit dem Titel "Organisation for Peace and Help" alias OPH aber nicht wahrnahm, und dies obwohl derselbe Regaip Orak als Spendensammler auftritt:



Dieser Fehler sei hiermit behoben, auf dass die Suchmaschinen nun auch hier den richtigen Weg weisen. Zur echten Wahrheit. Und weg von den Salafisten.

Guten Abend



Kommentare:

  1. http://hijra-fillah.blogspot.de/2014/11/es-ist-so-kalt-und-andere-probleme.html

    "Es geht nun auch die Info herum, dass der Bruder Timur festgenommen wurde. Das erste Mal hörte ich von ihm erst vor einem Monat, als er Spenden gesammelt hatte und man ihn nicht fliegen ließ. Und nun wurde er sogar verhaftet. Sein Verbrechen, ausschließlich Spenden gesammelt, um sie an die syrischen Mittellosen zu verteilen. Der Vorwurf, ein ganz anderer."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat der "Bruder" Timur jemals gegen den IS und gegen diese unmenschlichen Taten des IS protestiert? Ach so ich verstehe, dafür hat er keine Zeit, weil er die Spenden für die Mission seiner Brüder eintreiben muss!

      http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-rebell-ruft-in-terrorvideo-auf-deutsch-zum-dschihad-auf-a-888134.html

      http://www.tagesspiegel.de/politik/islamischer-terrorismus-hohe-haftstrafen-fuer-islamisten-berliner-gericht-verurteilt-mitglieder-von-al-qaida/7690898.html

      Löschen
  2. Diese Islamisten haben nur ein Ziel,

    "Die Eroberung Europas durch den Islam - Teil 1/4 (Komplett)"

    http://www.youtube.com/watch?v=GayNmzSHDvw

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dagegen ließe sich leicht etwas tun, wenn sich sich die "ethnischen Europäer" und jene, die sich bedingungslos dazugehörig fühlen wollen, mal wieder dazu durchringen könnten, dauerhaftere Partnerschaften einzugehen, Familien zu gründen und mehr als nur ein Kind in die Welt zu setzen - wenn die Verantwortlichen an anderer Stelle schon komplett versagen.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. Sleid,
      du meinst, wir sollten gegenan gebären?
      http://femfacts.blog.de/2007/02/01/seit_5_45_uhr_wird_zuruckgeboren~1664593/

      Löschen
  3. Also die meisten Hilfsorganisationen von dehnen ihr warnt helfen zumindest wirklich armen Menschen.
    Ich frage euch wieviele von euch würden in ein Land wie Syrien reisen und dort sein Leben riskieren nur um Hilfsgüter zu verteilen.
    Solche Leute nur aufgrund eines Lächerlichen Vorwands zu verurteilen ist schon unverschämt. Habe einige von diesen angeblich Salafistischen Organiosationen kennengelernt und gesehen das auch nichtmosleme dehnen helfen weil es wirklich gute Menschen sind.
    Das ihr das nicht warhaben wollt ist klar.
    Ich rate jedem der Geld übrig hat zu spenden ,ah stimmt ihr mögt ja Asad und seine Greueltaten oder sehe ich das falsch? Ihr wollt zumindest nicht das den armen geholfen wird .Glaubt ihr echt alle "Salafisten" sind böse Menschen die kein Mitleid haben wenn ja dann könnt ihr ja nichjt die Personen meinen die Ich meine.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gab genügend Bio-Deutsche, die sich zum Spendenverteilen nach Syrien getraut haben - bis die von dir verharmlosten Herrenmenschen dort die Oberhoheit gewannen und anfingen ausländische, nicht-sunnitische Helfer zu bedrohen, zu entführen und/oder zu ermorden.
      Welcher Gefahr setzt sich bitte ein deutscher Salafist im dortigen Einflussgebiet der Salafisten aus, wenn er kleinen sunnitischen Kindern Hilfsgüter und den Dschihadisten Nachtsichtgeräte oder Funkgeräte liefert? Na, kommst du von selbst auf die Antwort?

      Ach...und zur Spendenbereitschaft der Kuffar um dich herum nur soviel: www.faz.net/aktuell/wirtschaft/menschen-wirtschaft/rund-fuenf-milliarden-euro-deutschland-ist-spendenweltmeister-12724488.html

      Und jetzt heul dich besser dort aus, wo man dir deinen Stuss noch abkauft!

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. Wann lernst du es endlich Givano?

      "Also die meisten Hilfsorganisationen von dehnen ihr warnt"

      Das Universum wird sich immer weiter ausdehnen, aber nicht von denen die sich das Paradies erhoffen! ;-)

      Löschen
    3. Was ich am Islam kritisiere ist, dass die Barmherzigkeit des Korans sich ausschließlich auf sog. Gläubige bezieht. Dies führt dazu, dass Spendenbereitschaft bei Moslems nur dann gegeben ist, wenn es anerkannten Moslems zugute kommt.

      Für Pakistan (Heimstatt der Taliban) wurde gespendet:
      http://www.dw.de/muslime-in-deutschland-spenden-f%C3%BCr-flutopfer/a-5917725

      Bei der Flutkatastrophe in Indonesien wurde aber so argumentiert:
      http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/verschwoerungstheorien-ist-die-flutkatastrophe-eine-strafe-allahs-1212049.html

      Vielleicht wurde es ja nur von den Medien unterschlagen, um den Islam schlecht zu machen, aber ich habe nichts von irgendwelchen moslemischen Spendenaufrufen gehört bei der Oder- oder Elbeflutkatastrophe.

      Dafür spenden wir für Katastrophen aller Art, auch in moslemischen Ländern, schicken das THW hin, organisieren Hilfe vor Ort etc. pp.

      Bis vor kurzem auch in Syrien, bis sie diese Helfer medienwirksam vor laufender Kamera geköpft haben.

      Löschen
    4. Der Abiturienten-G ist schon wieder am dehnen. Wie herrlich :-)

      Löschen
    5. Zu deinen ach so friedlichen Brüdern im Islam:

      http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/liescmjynl4vpa.jpg

      Löschen
  4. Verhaftung hin oder her, auch Sven Lau wurde verhaftet und wieder freigelassen ,das heißt nicht das sie Schuld sind.
    Sie wollen nur Erfolge für die teils Medienverblendeten Wutbürger vorbringen und siehe da es klappt wie man an euch sieht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym13. November 2014 08:33

      "Verhaftung hin oder her, auch Sven Lau wurde verhaftet und wieder freigelassen ,das heißt nicht das sie Schuld sind."

      Das bedeutet aber auch nicht das so einer wie Sven Lau wirklich unschuldig ist!

      Löschen
  5. Warum eigentlich das Gejammere? Die Witwen und Waisen der Dschihadisten werden doch rundum vollversorgt:

    Frage: Wie ist das mit dem Geld und der Versorgung?
    http://hijra-fillah.blogspot.de/2014/06/frage-wie-ist-das-mit-dem-geld-und-der.html?m=0

    Geil ist auch das hier:
    "Wer aus Deutschland noch Geld bekommt (beispielsweise Kindergeld) oder gespartes hat, der kann darauf zugreifen."
    http://hijra-fillah.blogspot.de/2014/09/das-leben-in-syrien.html

    AntwortenLöschen
  6. Ich versteh gar nichts mehr:
    Wer sind die Opferstock- und Klassenkassen-Plünderer?
    Wer die IS-Terrorhelfer?
    Wer die Rekrutierer?
    Welche "Hilfsgüter" wurden nach Syrien gebracht?
    Wo sind sie verteilt worden?

    War das Video , das Sabri und Timur zeigt, nicht in Idlib aufgenommen?
    Und die Mujahira lebt in Raqqa?
    Fragen über Fragen.

    AntwortenLöschen
  7. Was mir da noch zu "Hilfsorganisationen " einfällt.
    Sabri:
    Nachdem Ibrahim Abou-Nagie zu Ostern 2012 eine Kampagne zur kostenlosen Verteilung des Koran gestartet hatte, wurde dies u. a. im Berliner "Tagesspiegel" und in der "Frankfurter Rundschau" kritisiert. Daraufhin veröffentlichte Sabri Ben Abda bei YouTube ein Video mit dem Titel "Operation Schweinebacke". In dem Film sprach er unverhohlen Morddrohungen gegen die Autoren der Artikel aus: "Wir haben nun detaillierte Informationen über die Affen und Schweine, die verlogene Berichte über DawaFFM und viele andere Geschwister veröffentlicht haben. (...) Wir besitzen eine Menge an Daten von dir, zum Beispiel wissen wir, wo du wohnst, wir kennen deinen Verein, wir besitzen deine Mobilfunknummer."

    Im Mai 2013 tauchte erneut ein Video auf, demnach hielt sich Sabri Ben Abda als Mitglied des Vereins "Helfen in Not e. V." zum damaligen Zeitpunkt in Syrien auf. Der Verein hat seinen Sitz in Neuss (Dietrich Bonhoeffer Str. 2) In einer Selbstdarstellung heißt es:

    Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht nicht nur zuzuschauen sondern aktiv mitzuwirken im Kampf gegen Armut und Hunger sowie direkt Menschen vor Ort in Not zu helfen! Genau aus diesem Grund fanden wir es sehr passend uns Helfen in Not zu nennen.


    Unser Ziel ist es wie schon oben erwähnt Notleidenden Menschen zu helfen. Dazu arbeiten wir mit

    ---vertrauenswürdigen Partnerorganisationen zusammen, ----
    .......
    Diese vermeintlich humanitäre "Hilfsorganisation" geriet in die Schlagzeilen, als am 9. Mai 2013 drei Mitglieder der Hilfsorganisation "Grünhelme e. V.", Bernd Blechschmidt, Ziad Nouri und Simon Sauer, in Harem entführt wurden. Der gekidnappte Industriemechaniker Blechschmidt berichtete nach seiner Flucht am 3. Juli, er sei schon vor seiner Gefangennahme von Sabri Ben Abda bedroht worden. Dieser war dabei gewesen, als man ihm den Reisepass stahl. ......"

    *http://www.heise.de/tp/artikel/40/40594/2.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Diese vermeintlich humanitäre "Hilfsorganisation" geriet in die Schlagzeilen, als am 9. Mai 2013 drei Mitglieder der Hilfsorganisation "Grünhelme e. V.", Bernd Blechschmidt, Ziad Nouri und Simon Sauer, in Harem entführt wurden. Der gekidnappte Industriemechaniker Blechschmidt berichtete nach seiner Flucht am 3. Juli, er sei schon vor seiner Gefangennahme von Sabri Ben Abda bedroht worden. Dieser war dabei gewesen, als man ihm den Reisepass stahl. ......"

      Gab es dazu eine Strafanzeige? Könnte in Deutschland verfolgt werden.

      Löschen
    2. Hier steht was dazu:
      http://boxvogel.blogspot.com/2013/09/von-sabri-ben-abda-entfuhrten-helfern.html

      Sabri hat den Reisepass nicht gestohlen, nur aus "Scherz" gefordert, ihn vorzuzeigen.

      Löschen
    3. In dem Interview mit "Super Muslim" spricht er davon, dass er selbst zu den Filmaufnahmen genötigt wurde und aus Angst mitgespielt hat: www.youtube.com/watch?v=Do_XJr-bvEk (ab Minute 24:15). Kann man glauben oder auch nicht.

      Ich bin Sleid

      Löschen
  8. http://m-hw.de/wordpress/
    Die Seite sagt schon alles - kein Impressum, keine Projekte, nix.

    Und nicht zu verwechseln mit diesem
    http://www.mhw-deutschland.de/
    oder diesem
    http://www.m-h-w.org/
    MHW

    AntwortenLöschen
  9. Bin gestern zufällig beim zappen bei Markus Lanz gelandet. Ein Gast dort war der ehemalige Leiter eines der größten Flüchtlingslager der Welt vom UN-Flüchtlingshilfswerk, im nördlichen Jordanien, das über 100.000 syrische Flüchtlinge beherbergt. Die bösen Kuffar-Hilfsorganisationen finanzieren dieses Flüchtlingslager mit 300.000 - 350.000 Euro TÄGLICH!
    J.B.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehme an, es handelt sich um Sataari? Wurde auch erwähnt, dass Mütter dort ihre jungen Töchter an alte Saudis vermieten, indem sie sie für Stunden, Tage oder Wochen verheiraten ("Muta"). Dann ist es nämlich keine Prostitution, sondern im Sinne des Propheten, Allahs Frieden und Segen seien auf ihm....

      http://www.answeringmuslims.com/2013/12/syrian-mothers-selling-daughters-as.html

      http://www.20min.ch/ausland/dossier/tunesien/story/-Fuer-70-Dollar-hast-du-sie-den-ganzen-Tag--31329611

      Löschen
    2. Naja, aus Spaß machen die Mütter das bestimmt nicht.
      Schau dir einmal diesen Bericht an:
      https://www.youtube.com/watch?v=uzpVhW1tXVY

      Löschen
    3. Naja, aus Spaß machen die Mütter das bestimmt nicht

      deren Armut wird schamhaft ausgenützt, anstatt ihnen zu helfen...

      Löschen
  10. https://4.bp.blogspot.com/-T2sWoA_jTAs/VGNAzRR4HxI/AAAAAAAAfA0/waNigV6eU2M/s1600/falsch.png

    Das Vögelchen verlernt so nach und nach die deutsche Rechtschreibung. Hat er nicht mehr alle Nadeln an der Tanne? Eigentlich müsste man diesem Dummbeutel ein p schenken, jedoch befürchte ich dass der gar nicht weiß was der damit anfangen soll. Ich hab's geahnt dass das so kommen musste, denn wenn man mit seiner Stirn zu oft mit dem Boden kollidiert, dann muss der Verstand ja irgendwie zwangsläufig einen dauerhaften Schaden erleiden und da ist es auch kein Wunder dass dieser Oberfürst die dummen Proleten um sich versammeln kann. Mensch Pierre, wenn Du so weiter machst wie bisher, dann wirst Du es immer schwerer haben überhaupt noch verstanden zu werden. Okay, die Prolls die Du jedesmal um dich versammelst, die müssen dich nicht wirklich verstehen, die applaudieren dir auch dann zu, obwohl sie nur Bla-Bla-Bla verstehen.

    AntwortenLöschen
  11. Dafür fordert man in Schweden schon:
    Schwedische Gewerkschaft für Rettungssanitäter fordert militärische Ausrüstung in No-Go-Zonen

    Was für Vögel da wohl leben?

    achdem die schwedische Polizei vor kurzem eine Karte mit 55 No-Go-Zonen veröffentlicht hatte, in denen die Polizei offensichtlich die Kontrolle über die hauptsächlich muslimischen Banden verloren hat, meldet sich jetzt die Gewerkschaft der Rettungssanitäter zu Wort. Sie fordern für die Krankenwagenbesatzungen Schutzkleidung auf militärischen Niveau, wenn sie in diese No-Go Zonen einfahren.

    Laut Gewerkschaft nehmen diese Angriffe zu und seien immer gewalttätiger. Eine Liste von Vorfällen reicht von aufgeschlitzten Reifen und eingeschmissenen Windschutzscheiben bis hin zu physischer Gewalt mit Macheten und Schusswaffen.

    Auch das Blenden mit Laserpointern, damit so Zusammenstöße verursacht werden, ist ein beliebter Freizeitspaß in 55 No-Go Zonen von kriminellen muslimischen Banden. Diese sportliche Betätigung wird auch oft an Busfahrern, Taxifahrern, Feuerwehren, Postboten und Lieferdiensten ausprobiert.

    http://europenews.dk/de/node/86791

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sollen die Rettungssanitäter, Feuerwehrleute, Polizisten, Müllmänner, Postboten usw. doch ihrerseits lieber mal den Dienst in diesen Gegenden verweigern. Wenn alle mitmachen, kann der Staat als Arbeitgeber überhaupt keine arbeitsrechtlichen Maßnahmen ergreifen. Man muss sich nur mal endlich einig werden und keine Angst vor möglichen Konsequenzen haben.

      Löschen
  12. Warum eine Unterscheidung zwischen Salafisten dringend angebracht ist.

    Ich will hier niemanden verharmlosen, aber es ist meine Meinung (auch wenn sie falsch sein mag, was ich als Möglichkeit ausdrücklich einräume):

    Salafisten wie Clemens Hamza, Sven Lau und sogar Pierre Vogel sind harmlos und sie vertreten, auch wenn sie erstaunlich archaisch drauf sind*, ein erheblich weniger kriegerisches und hassendes Weltbild als Deso Doggs oder Abu Ibrahims...

    Darum MUSS man meiner Meinung nach zwingend zwischen ihnen unterscheiden.

    Zwar könnte man einwenden, dass die erstgenannten eine Einstiegsdroge** sind, aber auch dann ist eine Unterscheidung zwischen Sour Diesel und Heroin/Meth/Alkohol doch wirklich sinnvoll (Kiffer sollten nun nicht widersprechen).

    *Islam-konservativ sind Salafisten hingegen nicht, weil sie u.a. ein ungewöhnlich Verhältnis zu Rechtsschulen haben und die komplette islamische Geschichtsentwicklung ignorieren usw.!

    **Diese Meinung von der Einstiegsdroge teile ich übrigens nicht (mehr), weil sie nur für das, was sie auch predigen verantwortlich sind. Wenn morgen eine Moschee brennt, wäre es völlig unsinnig diesen Blog, insbesondere meine ich hier Kommentatoren, hier verantwortlich zu machen und sie Einstiegsdroge zu nennen. Selbst wenn dieser Brand von Scharfmachern begünstigt worden wäre, sollte man doch eher die Schuld bei Leuten wie Fjordman suchen. Versteht ihr, man kann einem PV nicht über 20 Ecken verantwortlich für etwas machen, wobei dieser sogar das genaue Gegenteil predigt. Wenn PV den Terrorismus verurteilt, dann muss man ihm die gute Absicht dafür nicht abkaufen, aber kann ihm nicht unterstellen, dass durch seine Predigten jemand Attentate begeht. Wenn einem neuen Salafi Pierre Vogel schnell langweilig wird und später dann Abu Ibrahim hört und sich VON DIESEM beeinflussen lässt, auch dann die Frage: was kann dann PV dafür?

    Manchmal könnte man die Kirche im Dorf lassen, was vielleicht auch der Verbrechensbekämpfung nicht schaden würde.

    AntwortenLöschen
  13. http://www.youtube.com/watch?v=9_9VS9GygiM

    ab min 8 ist echt mal ein Nichtmoslem in der Lage bei Salafisten zu unterscheiden.

    AntwortenLöschen
  14. @Anonym Ich will sagen das nicht jeder Salafist automatisch das Verbrechen begangen hat was man ihm Vorwirft.
    Nur weil man eine Religion oder Ideologie nicht mag kann man nicht alle direkt ohne Verurteilung als schuldig ansehen.UAch für Leute die man nicht mag sollte erstmal die Unschuldvermutung bestehen.
    Den die Medien ahben schon das ein oder andere mal über "Salafisten" gelogen und sie haben das ein oder andere mal die Warheit gesagt also weiß man erstmal nicht genau was stimtm oder was Lüge ist.

    AntwortenLöschen
  15. "Manchmal könnte man die Kirche im Dorf lassen, was vielleicht auch der Verbrechensbekämpfung nicht schaden würde."

    Dieser Meinung möchte ich mich anschließen.
    Ich bin gegen Salafismus.
    Das bedeutet jedoch nicht, dass ich nicht mit Salafisten leben kann. Salafisten haben sich irgendwann dem Salafismus verschrieben, aber die meisten werden diese Lehre nicht (oder nicht für immer) als absolut und allein gültig ansehen, sondern (irgendwann wieder) zum Austausch mit Andersdenkenden bereit sein.
    (Sie werden "Wasser in ihren Wein geben" wie man so schön sagt.)
    Warum sollte ich mit ihnen nicht leben können?

    Denjenigen aber,
    die diese Lehre (die eine Irrlehre ist, die ich ablehne) als allein gültig ansehen, und die andere Menschen entsprechend behandeln möchten,
    muss Widerstand geleistet werden. Bei ihnen ist Repression angebracht.

    Genauso wie IS/Daech bekämpft werden muss (militärisch und anders),
    das auf der Basis der salafistisch-djihadistischen Lehre mit kriegerischen Mitteln ein totalitäres, auf Expansion angelegtes, System formt.

    "was ... der Verbrechensbekämpfung nicht schaden würde."
    Davon bin ich überzeugt.
    Verbrechensbekämpfung wird besser und effizienter, wenn sie auf das Notwendige fokussiert.

    AntwortenLöschen
  16. Ich weiß nicht so recht, wie ich das Gesehene nun deuten soll. Ein alter Rauschebart verteilt Geld an Waisenkinder, welches er ja nach der Aufnahme auch schnellstens wieder einsammeln wird, dass ist ja an sich noch nicht schlimm. Aber ich bekomme immer so ein komisches Gefühl, wenn ein alter Mann ein kleines Kind auf dem Schoße hat oder es betätschelt und in der anderen Hand Geld hält. Salapädophilisten!! Weiß ja doch der gewiefte Islamist, dass er solche Kinder nur nach islamischen Recht heiraten braucht, um dann ganz legal mehr zu verlangen!

    AntwortenLöschen
  17. Do 28.08.2014 | 22:15 | Kontraste - Umstrittene Helfer: Spielen deutsche Salafisten den IS-Terroristen in Syrien in die Hände?
    http://www.rbb-online.de/kontraste/archiv/kontraste-vom-28-08-2014/umstrittene-helfer--spielen-deutsche-salafisten-den-is-terrorist.html

    AntwortenLöschen