Mittwoch, 6. Februar 2013

Bernhard Falk und der Taliban-Schlumpf

Helau! Alaaf! Der Karneval bzw Fasching treibt gerade sein Unwesen und so manch biederer Bernhard genießt gerade die Zeit des Rollenspiels, kann man ja jetzt alles sein und der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Hunderte Prinzen torkeln durch die Straßen, Cowboys knallen mit Platzpatronen, Indianer schießen mit Plastikpfeilen zurück und manchmal ist sogar ein Taliban-Schlumpf zu sehen, welcher sich sogar auf Youtube verewigt:



Gar witzige Schnurren gibt er von sich, so ist Deutschland ja der Hort des Bösen und selbst die Kunst der Sippenhaftung ist ihm nicht fremd, jedoch kann es sich dabei nur um einen Witz handeln, quillt der Verschwörungsbrei ja aus dem Munde eines verurteilten Bombenlegers, welche unsereins damals von links in die ewigen Jagdgründe zu schicken beabsichtigte. In dieser Richtung brennen mittlerweile ja nur mehr Fahrräder und der zündelnde Bernie hat sich deswegen nun die salafistische Zündschnur für seinen Fetisch auserkoren, leuchten die Äuglein ja nur beim Schein eines knisternden Feuers, wobeis ihm vollkommen egal ist, wer da drinnen umkommt - Hauptsache gegen die Mehrheit, hat er sich ja auch eine Mitgliedschaft im "Rettet die Küchenschaben"-Verein kurz überlegt, wegen deren fehlender Internetkompetenz jedoch verworfen.

Nun bin ich ja gerade des Schreibens etwas müde, habe ich die Falkschen Ergüsse ja schon derartig oft beantwortet, dass ich das Wort an die Lassie Singers übergeben will, bringen sie ja seine Lage großartig auf den Punkt:



Alternativ:http://www.clipfish.de/video/3664105/lassie-singers-es-ist-so-schadempeg/

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Guten Abend


Kommentare:

  1. Mich wundert es, dass die Salafisten jetzt in der Fasnachtszeit nicht so einen Anstand gegen uns Christen machen wie an Weihnachten und Ostern.....

    AntwortenLöschen
  2. Im Grunde braucht man doch bei der Ansprache nur ein paar Worte austauschen - Ungläubige gegen Klassenfeind zum Beispiel - schon merkt man, dass der gute nur eine seiner alten Pamphlete recycelt hat. Die Geisteshaltung ist die Selbe, lediglich das Vokabular wurde modifiziert. Und solange man den Rebellen spielen kann, immer die anderen böse und an allem Schuld sind, ist es doch egal welchem Rudel man folgt. Bernie, lass dir mal ein Rückgrat wachsen und höre mit dem Geheule auf. Wäre der böse deutsche Staat tatsächlich so hinter den Muslimen her - was meinst du, wie leicht es wäre, jemanden wie dich einzuknasten und den Schlüssel wegzuwerfen? Von der schwer gestörten Psyche reden wir mal nicht, deine Vergangenheit und dein jetziges Handeln sind im Grunde eine Steilvorlage für jeden Staatsanwalt.

    AntwortenLöschen
  3. An Fastennachtsdienstag ist er der Anführer der salafistischen Karnevalsfaktion, die dann vergeblich versucht die Karnevalsnarren zum Islam zu missionieren.

    AntwortenLöschen
  4. sehr gut:
    https://www.youtube.com/watch?v=OFSh5LFJd_0

    wir wollen mehr solche videos!!
    macht mit!!

    AntwortenLöschen
  5. Pierre Vogel lässt einen Jungen auf die Bühne kommen...

    und dann lässt Pierre Vogel den jungen Mann durch seine Security von der Bühne entfernen! Achso, so benehmen sich Menschen die stark sein wollen? Pierre Vogel, Du bist ein Vogel, aber auch Du kannst niemals zu einem Löwen werden!

    http://www.youtube.com/watch?v=z93BZnQ_EQA

    Pierre Vogel, Du bist was Du bist ...

    und zu deiner Erinnerung!

    http://www.solinger-bote.de/nachrichten/2012/02/05/salafisten-das-mass-ist-voll/

    IMAS

    AntwortenLöschen
  6. Wieso ist Pierre Vogel eigentlich viel gescheiter, anständiger und sympathischer als ihr nur Lästerer, die ihr euch als Kritiker rühmt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Selbst gerühmt wird bei Dawa-News - Du bist hier falsch.

      Löschen
    2. Anonym7. Februar 2013 03:22

      Mehr hast Du nicht auf dem Kasten, als diesen Minnikommentar über den Kirmesboxer Pierre Vögelchen? Schwach, ganz schwache und kurze Vorstellung von Dir. Setzen, 6, Du hast das Ziel nicht erreicht!

      Löschen
    3. Lästern bedeutet, sich verdeckt negativ über jemanden zu äußern, ohne ihm eine Möglichkeit der eigenen Stellungnahme zu bieten.
      Kritik hingegen wird offen vorgetragen und lässt eine Reaktion zu.
      Dieser Blog ist öffentlich und für jedermann, also auch Pierre Vogel, einsehbar.
      Wenn er etwas zu sagen hat, dann kann er dieses hier sicher gerne einmal tun, um uns von dem zu überzeugen, wofür du ihn alles hältst - gescheit, anständig und sympathisch.
      Du scheinst ihn ja persönlich zu kennen. Dann gib ihm doch mal bitte den Tip, sich hier zu melden! Vielleicht gibt es dafür ja schon extra Paradies-Punkte auf deiner Haben-Seite.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    4. @ Anonym 7. Februar 2013 03:22

      Jeder, der wie Pierre Vogel, für die Einführung der Scharia ist, ist grenzenlos dumm, abgrundtief unanständig und unsympathisch sowieso. Des weiteren könnte man gewissenlos, herzlos und unmoralisch hinzufügen.

      Wie menschenverachtend ihr Islamisten/Salafisten seid, zeigt der Fall des Fayhan al-Ghamdi, der Scharia-Konform nur ein bisschen Blutgeld für das Leben seiner Tochter (5 Jahre) zahlen muss, nachdem das Kind nach mehrfachen Vergewaltigungen und schwerer Misshandlungen starb.

      Im Gegensatz zu euch, haben wir ein Gewissen und wir sind für uns selbst verantwortlich. Während ihr doof lächelnd danebensteht und mit den Schultern zuckt. Ihr habt euren imaginären Allah, der angeblich für alles verantwortlich zeichnet. Kannst du eigentlich noch in den Spiegle schauen, ohne dich vor dir selbst zu ekeln?

      Clarimonde

      Löschen
    5. Selbstlob? Seit wann ist "Lob" für einen anderen Menschen Selbstlob? Stoße ich da etwa auf etwa auf die Grundfesten ihrer Ideologie?
      Aber eine Frage würde mich schon interessieren.
      Waren der Gesandte Gottes und seine Gefährten und deren Nachkommen "Salafisten" nach Ihrem Verständnis?

      Löschen
    6. @Anonym 10:36: Alterprobte Copy and Paste Diskussionen sind hier unerwünscht, genauso wie endloses Hadithwerfing und Surenzutexting.

      Löschen
  7. Bernhard Falk du bist ein Spinner vor dem Herrn, vor Allah auch- Wat laberst du da immer von Muslimen, Muslime werden verfolgt und überwacht oder so? Hast du nen Sprung in der Platte Bernhardi, oder wat is mit deiner Festplatte im Kopf passiert? Du bist doch zu blöde einen Brotkrümel vom Teller zu pusten. Wenn ich diesen Scheiß höre, Muslime werden überwacht oder benachteiligt, dann glaube ich das Bernhardi Falk von Frankenstein zuviel Essigsäure gesoffen hat. Professor Doktor Bernhardi, hast du schon mal was vom Deutsch-Türkischen Sozialversicherungsabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Türkei gehört, wo die Moslems alle Vorzüge des Abkommens genießen und die Deutschen Steuerzahler ihren Hintern für hinhalten müssen? Die Bevorzugung ausländischer Familienangehöriger, sprich Muslime, in der kostenlosen Mitversicherung, widerspricht doch genau genommen dem Gleichbehandlungsprinzip und lässt Deutsche doch viel schlechter aussehen als die in Deutschland lebende Türken. Auch die Doppelstaatsbürgerschaft wo die Muslime sich zwischen zwei Staaten entscheiden können ist doch nur für euch von Vorteil, aber solche Vollpfosten wie der feine Herr Professor Doktor Bernhardi bekommen den Hals ja nicht voll! Bernhardi, was hast du in deinem Leben geleistet, wo du behaupten könntest das es einen Sinn ergibt und der Allgemeinheit zu Gute gekommen ist? Ich will jetzt von dir nicht wissen wie oft du dich am Tag im Spiegel betrachtest, denn was du da zu sehen bekommst ist mir schon klar, nämlich eine abgenutzte Raufasertapete. Professor Doktor Bernhardi, Leute wie du gehören in den Zoo, aber weitgetrennt von den Affen und den anderen Tieren, du gehörst in einen 2quadratmeter großen Käfig, standortgelagert in Tschernobyl!

    Ihr Dorfnarren habt doch an allem was zu knoesen, aber auf die Beine stellen könnt ihr nichts, denn dazu seit ihr doch viel zu blöd und würdet euch dabei nur die Finge in die eigenen Är*che stecken, um anschließend damit zu prahlen, welche tolle aromatisierende Leistung ihr Salafisten vollbracht habt, ihr rassistisches und menschenverachtendes Verbrecherpack! Und überhaupt Herr Professor Doktor Bernhardi Falk von Frankenstein, in welchem Tonfall laberst du da überhaupt und was laberst du da von Arbeit? Du fauler Schmutzpuckel weist doch gar nicht wie das –Wort- Arbeit überhaupt geschrieben wird! Bernhardi, du hast ein Kreuz was so breit ist wie ein Stück Kernseife und labert von Arbeit! Fahr mit deinen Brüdern und Schwestern zur Hölle Bernhard Falk!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Abu Dunjaschaden7. Februar 2013 um 11:32

      Antwort an Anonym 07.02.2013 4:28

      Trotz aller Kritik sollte man doch auf seinen Schreibstil achten. Persönliche Beleidigungen haben hier nichts zu suchen. Eine gewisse Sachlichkeit sollte man sich doch bewahren.

      Frage an Bernhard Falk zum Vortrag "Unified Command Plan"

      Ist es Zufall, dass das Centralcommand wie ein auf Europa marschierendes Talibanmenschlein aussieht? Weitere Assoziationen waren schwarzes Ampelmännchen oder Berliner Bär. Warum wurde es mit Rosen beklebt? ;)

      Löschen
    2. Abu Dunjaschaden7. Februar 2013 um 13:34

      Ich weiß nicht, ob er bei den Rosen an Muhammeds Schweiß dachte (eine Bedeutung der Rose im Islam) oder an das göttliche Ganze? Oder an die Liebe im Islam? Wo bleibt die aber gegenüber den schlimmen Kuffars?
      Da halt ichs doch mit Renft:

      "Wer die Rose, wer die Rose ehrt, der trägt auch zu Grab den Dorn, der zur Rose noch dazu gehört, noch so lang man sie bedroht.
      Einmal wird sie wahr, einmal wird sie wahr.
      Wer die Liebe, wer die Liebe ehrt, der trägt auch zu Grab den Hass, der zur Liebe noch dazu gehört, noch so lang man sie bedroht.
      Einmal wird sie wahr, einmal wird sie wahr.
      Das wird sein, wenns sein wird.
      und Mensch ehrt den Menschen.

      Löschen