Sonntag, 17. Februar 2013

Ich weiß, was Du am 11.September getan hast

Was haben Sie eigentlich am 11.September 2001 getan? Wie? Das wissen Sie nicht mehr? Ich eigentlich auch nicht - anders als die Fans der Seite "Hat dieser ESEL mehr Fans als Israel", erzählen die  ja ihre fröhlichen Geschichten zu diesem Festtag:



Na? Ist das nicht lieblich? Menschen fallen brennend aus Hochhäusern und man klatscht dazu - wenn das kein Zeichen für eine friedliche Grundstimmung ist, dann weiß ich es auch nicht. Nun könnte ich ja auch zu einer Hohlbirne mutieren und ich klatsche demnächst auch bei einem durch die Gassen getragenen, toten Palästinenserkind, jedoch liegt mir Menschenverachtung nicht wirklich, was wohl daran liegt, dass ich mich nicht zum göttlichen Herrenmenschen geboren fühle und mir deswegen ein Gewissen auf den Schultern lastet, welches sich nicht so einfach wegbeten lässt. Ich bin nicht gläubig und deshalb für meine Taten selbst verantwortlich - ein Nachteil, welcher sich vor allem darin äußerst, dass ich es nicht lustig finde, wenn unschuldige Menschen sterben und dies egal, ob die nun Ari, Rudi oder auch Ali heißen.

Wobei sich dieses Problem ja leicht lösen ließe, bräuchte ich ja nur den Nagie anbimmeln und die Shahada runterplappern und schon kann ich auf den Zug der Brutalität aufspringen, welcher mich direkt ins Paradies befördert. Wobei......ich bin eigentlich gern so wie ich bin, deshalb lasse ich es lieber bleiben und gehe freiwillig in die Hölle. Scheint ohnehin der friedlichere Ort zu sein. Und der klügere wohl auch. In einen Himmel, wo die obigen Deppen rumhocken, will ich nicht sein. Schon gar nicht für die Ewigkeit.

Guten Abend


Kommentare:

  1. Ich weiss noch ganz genau, was ich an diesem Tag, zu dieser Stunde gemacht habe... ich war mit meiner Tochter beim Kinderarzt - da lief es schon im Radio - danach sind wir Gardinen abholen gefahren - wir waren gerade in unser neues Haus gezogen... in der Nähstube der Raumaustatterin haben wir alle wie erstarrt vor dem Fernseher gestanden und waren fassungslos, voller Mitgefühl, wie paralysiert....

    Keiner hat verstanden, wie Menschen zu so etwas fähig sind...

    Wenn man sich allerdings heute diese Kommentare durchliest, begreift man, welche menschliche Bankrotterklärung einer solchen Tat zugrunde liegt!

    Es ekelt einen, daran zu denken, dass solche Kreaturen unter uns leben....

    AntwortenLöschen
  2. ich finds krass, dass scheinbar "normale" Muslime diesen Tag feiern und ehren. Ich dachte es wären nur radikale Islamisten (AlQuaida), die diesen Tag feiern.

    Gut zu wissen.
    Ich finde es außerdem gut, dass sich nach und nach das wahre Bild dieser Personen rausstellt.

    Die Salafisten haben sich selbst ins Abseits gestellt.
    Dank unseren Medien weiss jeder in Deutschland, dass wir den Islam nicht unterschätzen dürfen.

    Unsere Toleranz haben sie massiv ausgenutzt und schändlich dafür benutzt Hass zu verbreiten.

    Ich merke in anderen Foren das eine massive Gegenbewegung im anmarsch ist. Keine Rechtsradikale, sondern eine die sich für die Freiheit einsetzt und für Demokratie kämpft.

    Die tolerantesten Deutschen merken, dass sie ein Auge aufhalten müssen. Was Salafisten können können wir hoch kultivierten Deutschen erst recht.

    Salafisten haben es selbst verbockt.
    Sie haben mit dem Guten im Menschen der Deutschen gespielt.
    Sie haben sich mit der Koranverteilung ein Eigentor geschossen
    und mit ihrem brutalen Verhalten und Auftritt komplett
    schlecht dargestellt.


    Vielen Dank Salafisten.


    Sie suchen nun den schuldigen bei den Medien.
    Ich bin dankbar für unsere Medien.
    Sie haben Deutschland einwenig gekitzelt und aufwachen lassen.
    Deutschland wird weiter aufwachen, bis jeder über diese radikalen bescheid weiss.

    Unsere Gesellschaft ist nun früh genug gewarnt vor dem Islam und seinem Hass gegenüber allem was nicht seiner Hirnwäsche entspricht.

    Deutschland wird damit umzugehen wissen.

    Es ist schade das wir nicht friedlich zusammen leben können, wie moderne tolerante Menschen.

    An uns Deutschen lag es nicht. Definitiv.

    Europa wird auch aufwachen.

    Europa ist stark und wird mit dieser Krankheit zurecht kommen.

    Deutschland und Frankreich werden Seite an Seite weiter für frieden sorgen.

    Liebe Salafisten, ihr hab es euch selbst verbockt.
    Euer hass, eure anti-moderne, eure verwirrtheit, eure intolleranz und euer streben nach etwas was ihr nie erreichen werdet, schadet euch selbst. Wir hätten friedlich zusammen leben können, aber ihr habt innerhalb 2-3 Jahre alles zerstört.
    Die Muslime, die tolerant waren werden euch dafür hassen.
    Sie sind hier vor 50 Jahren gekommen, haben sich etwas aufgebaut, wollten in Frieden leben.
    Ihr hab es ihnen zerstört.

    AntwortenLöschen
  3. Diese Tat ist nicht vergessen und der muslimische Dreck wird dafür bezahlen. Ach eigentlich geschieht das ja bereits.
    Überall in der muslimischen Welt herrscht Gewalt, Hunger und grenzenlose zerstörerische Anarchie. Wir müssen nur warten, bis diese Bastarde sich sebst ausgerottet haben.
    Und die dummen Gesichter, wenn sie feststellen werden,daß ihr Allah und der ganze Mist um diese infantile Religion alles eine große sinnlose Lüge ist. Aber welcher zivilisierte Mensch glaubt tatsächlich an ein Paradies voller Jungfrauen?
    Würde es einen Allah wirklich geben, so hätte er solche Trottel bestimmt gar nicht erst erschaffen.
    Die Rechnung für den 11. September ist für mich noch nicht beglichen. Ich weiß seit diesem Tag, daß der Koran das beste Klopapier liefert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer mit "muslimischen Dreck" kommt und mit Koran als Klopapier, der ist auch nicht besser...Man muss sich nun wirklich nicht auf das Niveau von den Salafisten begeben!!!

      Löschen
  4. Muslime (die ältere Generation) ist voll integriert.
    Es hat keine Rolle gespielt, ob jemand Muslim war.
    Es war scheiss egal.

    Durch die Salafisten macht man heute wieder unterschiede.
    Man unterscheidet heute wieder zwischen den Religionen.

    Es wird zum Nachteil der Muslime, wie sich die Radikalen aufführen. Sie werden gleichgesetzt. Muslime = Salafisten/Radikale

    Die Koranverteilung wird nicht Deutschland missionieren.
    Sie wird den Deutschen aufzeigen, dass unter uns
    Leute sind die gegen Alles sind was unseren Werten entspricht.

    Lasst sie weiter Moscheen und Korane verteilen, irgendwann wird jeder Deutsche es gemerkt haben und hellhörig werden.

    Dann wird sich etwas an der Situation verändern.
    Irgendwann hat auch Deutschland keine Lust mehr.
    So einfach ist das.

    Das Spiel wird vorbei sein. Früh genug.


    AntwortenLöschen
  5. wäre doch auch mal ein interessanter Artikel:
    "Obwohl Homosexualität in arabischen Ländern strafbar ist, sind gemäß Erhebungen ca. 47% der Männer bi- oder homosexuell veranlagt. Die Gesellschaftsstruktur mit der Trennung von Mann und Frau ist dafür ausschlaggebend. Türkei ist das eurpäische Land mit den meisten Transexuellen. "
    http://www.focus.de/politik/ausland/tid-16791/arabische-homosexuelle-sind-ueberall-westerwelle-in-saudi-arabien-kommentar_2383514.html


    und:
    Europas erste Moschee für Homosexuelle
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2012-11/Islam-Moschee-fuer-Homosexuelle


    weiss man unlängst, dass Muslime stark zu Homosexualität neigen.
    Man braucht nur sich diverse Fotos bei Facebook an zu sehen.
    Braun gebrannt, der Bart frisch lackiert und ein nackter Oberkörper.


    Liebe Grüße
    Marianne

    AntwortenLöschen
  6. ich habe gerade einpaar Videos aus London gesehen.
    Seit dem die 'Muslim Patrol' dort unterwegs ist, sind die Engländer massiv über den Islam am diskutieren. Mittlerweile jagen bestimmte Rechtsextremisten die Muslim Patrol durch die Straßen Nachts. Scheint ja auf eine positive Ressonanz zu stoßen *Ironie*. Ich würde zu gerne mal unsere Salafisten hier so rum laufen sehen. Dann hätten sie es echt geschafft.
    Mal schauen wie sich das noch entwickelt. Vielleicht beginnt in London der Kampf gegen Extremisten. DIE FREIHEIT EUROPAS IST UNBESIEGBAR :)

    AntwortenLöschen
  7. Ich kann mich erinnern, ich wohnte in einer WG mit einer Freundin zusammen. Drehte vormittags das Radio auf und hörte Nachrichten und fiel aus den Wolken. Dann weckte ich meine Freundin auf, die sagte nur: "das ist unmöglich, das macht doch keiner" und wollte mir nicht glauben. Nach einer halben Stunde gab unser Pastor (wir hörten einen christlichen Sender) ein Statement ab und meine Freundin war platt...

    Ich finde es beschämend, dass Dragonball wichtiger war als ein Attentat. Und wenn wir schon bei der Serie sind, ist diese streng gläubigen Muslimen nicht verboten? Werde ich nie verstehen.

    AntwortenLöschen
  8. Lange Rede, kurzer Sinn....Ich weiß noch, was ich 9/11 gemacht habe....aber das ist uninteressant....Interessant ist, dass die Salafisten ALLES POSITIVE verbieten. Wer mag so einer Sekte angehören??? Keine Musik, Keine Photos an der Wand, auf dem Bauch schlafen? VERBOTEN etc...Diese Salafistensekte gehört VERBOTEN. Ich habe einige muslimische Freunde...Aber keiner von denen kann mit dieser welt- und lebensfremden Islamauslegung etwas anfangen...Ich hoffe, der Verfassungsschutz wird endlich mal Aktiv....Salafisten sind negative, lebensverneinende, depressive und frustrierte Menschen...Sie sind loser, die meinen echt, im Namen Allahs etwas Gutes zu tun...In Wirklichkeit sind sie nur ein Haufen frustrierter loser....Wer mit mir argumentieren will, der soll sich gerne melden...Ich bin ein linker, der nix von Religion hält...am allerwenigsten von diesen diesen rechthaberischen und HASS verbreitenen Salafis....Ihr seid DUMM und VERBLENDET!!!!
    Schreibt mir gern eure Fragen: m-rost@hotmail.de
    Ich widerlege euch gerne :)

    AntwortenLöschen
  9. Selbst ich war fassungslos und starrte gebannt auf die Fernsehbilder. Ich konnte erst einmal nicht glauben, was da passiert war. Doch bereits in den ersten Minuten, als ich davon mitbekam, war mir klar, welcher Glaubensgemeinschaft man dieses abscheuliche Verbrechen unter die Schuhe schieben wird, welche es dann ausbaden muss. Das Ergebnis sehen wir ja bis heute. Und wehe, man weicht davon ab und behauptet etwas anderes...

    AntwortenLöschen
  10. Sehr interessant:
    "Dürfen muslimische Frauen Auto fahren?"
    http://www.wissenbloggt.de/?p=15443&cpage=1#comment-61162

    "Zwar hat der Prophet auch das Auto nicht erfunden und ebenso haben Muslime rein gar nichts dazu beigetragen, aber sie haben von Gott Erdölvorräte bekommen, die sie an die Ungläubigen verkaufen."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und würden sie ihr besch...eidenes Erdöl nicht an die ach so bösen Ungläubigen verkaufen, würden sie auch heute noch am Hungertuch nagen ;-)

      Löschen
  11. Warum feiern oder heißen Demokraten so eine mörderische, Verbrecherrevolution wie die franz. gut?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Tamer- Hat sich hier jemals ein Kommentator zur Revolution der Franzosen, die ja auch längst vorbei ist, positiv diesem Anlass geäußert? Willkommen im "Heute" wo die Islamisten zur Gewalt gegen alle Menschen aufrufen, die einer anderen Religion angehören und den Islam nicht annehmen wollen. Salafisten sind Islamisten und Verbrecher die sich gerne hinter den Koran verstecken damit sie auch überall auf der Welt die Scharia einführen können. @Tamer, verlogener und heuchlerischer kann Ihr kurzer Satz eigentlich nicht sein, denn die Muslime haben weitaus schlimmeres an Taten begangen, die durch die Salafisten noch heute begrüßt werden, als es in der Revolution in Frankreich jemals geschehen konnte!



      http://www.zeit.de/2012/28/Weltkulturerbe-Timbuktu

      http://www.youtube.com/watch?v=uLotqWZE5n8



      Islamisten und dazu zählen Salafisten, zerstören sogar die eigenen Moscheen

      http://www.zeit.de/politik/ausland/2012-07/graeber-mali-islamisten


      Sklaven des Islam-

      http://www.youtube.com/watch?v=IYqyH98Ky18

      http://www.welt.de/kultur/article6974349/Beim-Sklavenhandel-lernten-Christen-von-Muslimen.html


      Salafisten sind Verbrecherclans und Mörder, die mit allen Mitteln bekämpft werden müssen, bevor sie uns ohne Gegenwehr bekämpfen können!


      @Tamer, wenn ich mir Ihr Profil bei Facbook ansehe dann weiß ich zu wem Sie gehören und dann weiß ich auch was ich von Ihnen als einen Befürworter und Freund von dem radikalen islamisten und Salafisten Pierre Vogel zu halten habe!


      Wenn sich auch nur einer von euch salafistischen Terroristen meinen Kindern nähert, dann werdet ihr Salafisten das bekommen was ihr uns angedroht habt, denn schließlich habt ihr uns den Krieg erklärt und wollt die Scharia in Deutschland einführen und da wird unsere Gegenwehr zur Pflicht und zu unserer Notwehr!!!!

      Löschen
    2. Oh, jetzt wird mir schon gedroht. Das war ja nur eine Frage an Demokratiebeführworter...
      "denn schließlich habt ihr uns den Krieg erklärt und wollt die Scharia in Deutschland einführen und da wird unsere Gegenwehr zur Pflicht und zu unserer Notwehr!!!!"

      Fragen sie doch mal, die die mich persönlich kennen, was ich für ein "böser" Islamist bin.

      Löschen
    3. "Fragen sie doch mal, die die mich persönlich kennen, was ich für ein "böser" Islamist bin."




      Hallo Tamer, natürlich würden Pierre Vogel oder andere Islamisten über Dich nie behaupten dass Du ein böser Islamist wärst, denn das Wort "böser Islamist" gibt es ja gar nicht im Sprachgebrauch der Salafisten und Islamisten, die sind ja allesamt sooooowas von lieb, bis der Kopf der "Ungläubigen" fliegt, oder man sie steinigen kann. @Tamer, das war ein "netter" Versuch, aber umsonst! ;-)


      http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/salafisten-bis-der-kopf-fliegt-11748994-b1.html

      Löschen
    4. @ Anonym (20. Februar 2013 08:30):

      Haben Sie den Zeitungsartikel so wörtlich genommen, daß Sie jetzt so sehr an einem "Islamistenverfolgungswahn" leiden ? Die Medien scheinen insbesondere solche verängstigten Kleinbürger, wie Sie es höchstwahrscheinlich sind, ganz besonders beeinflusst zu haben. Die Realität sieht übrigens ganz anders aus. Um mit den Gesetzen Allahs hierzulande zu regieren und ERST DANN ggf. gewisse Ungläubige bestrafen zu können, weil (!) diese wohlgemerkt den inneren Frieden hierzulande durch ihre Aktivitäten immer noch erheblich stören würden, müssten wir Muslime zuerst mit der absoluten Mehrheit im Bundestag und dazu noch im Bundesrat sitzen. Dies wären aber Mehrheitsverhältnisse, von denen sogar große Parteien wie die CDU und SPD nur träumen können. Jetzt nennen Sie mir doch mal eine islamische Partei in Deutschland, die in den Bundestag gewählt werden könnte und die Scharia als Parteiprogramm hat. Wenn Sie das nicht können, dann sind Ihre Argumente und die der Islamkritiker nur heisse Luft, d. h. unglaubwürdig bis gänzlich lächerlich. Offensichtlich gehören Islamkritiker zu der Sorte, die das friedliche Zusammenleben erheblich stören, weil diese nun mal die Ursache für entsprechende Reaktionen von Muslimen sind. Sollten Sie sich jetzt stur auf das Recht auf freie Meinungsäußerung berufen, bedenken Sie dabei, daß es in Deutschland ja auch strafbar ist den Holocaust zu leugnen.

      Ebensogut könnten solche Personen wie Sie auf andere unrealistische Panikmeldungen bzw. Schreckensnachrichten seitens der Medien reinfallen, dessen Hintergründe hauptsächlich auf finanziellen Interessen basieren, indem entsprechende Nachrichten verbreitet werden. Ein Beispiel hierfür wäre die Nachricht, daß angeblich eine bösartige ausserirdische Zivilisation die ganze Erde erobern KÖNNTE (d. h. realitätsfremde Möglichkeit), nur weil in einer Entfernung von ca. 600 Lichtjahren ein extrasolarer Planet (d. h. Kepler 22b) in einer habitablen Zone entdeckt wurde. Höchstwahrscheinlich wären Ihnen dann wiederrum die sogenannten "Islamisten" lieber, was aber zu einem Widerspruch Ihrerseits führen könnte. Ihr Islamkritiker baut auf irgendwelchen Verschwörungstheorien auf, die von der Realität noch weiter entfernt sind, als jener entdeckte extrasolare Planet. Na dann, gute Reise dorthin, weil ja die sogenannten "Salafisten" die Macht auf der ganzen Welt übernehmen könnten und Islamkritiker, die ständig den Islam angreifen, aus dem Grunde Angstzustände, wenn der Islam verteidigt wird. Schaut Euch den Mond an: Wenn Ihr Islamkritiker lange genug schaut, dann muß es doch etwas geben, was Euch gleichermaßen in Angstzustände versetzen könnte.

      Löschen