Montag, 18. Februar 2013

Kinder - salafistische Marionetten



(Danke für den Link)

Nein, ich mache mich jetzt nicht über den Jungen lustig, jedoch habe ich gerade wieder geschwollene Halsadern, sieht man ja, was eine Gehirnwäsche aus jungen Menschen macht und vor allem wird einem gewahr, wie sehr Minderjährige missbraucht werden. Missbraucht für ein billiges Propagandafilmchen, damit auch ja viele ins Sektenheim rauschen und die Kassen der fettigen Faul-Prediger klimpern lassen - ich finde das nicht lieblich und auch nicht süß, sondern einzig verachtenswert und zwar abgrundtief. Ich könnte auf den Boden spucken vor lauter Ekel und das Mittagessen bahnt sich gerade wieder seinen Weg an die Außenwelt, derartig angewidert bin ich und man mag mir die folgenden Worte verzeihen, aber ich wünsche allen, die einem Kind ein derartiges Weltbild einimpfen, die Hölle und zwar schon zu Lebzeiten.

Das hat nichts mehr mit Glauben zu tun und auch nicht mit einem Gott, würde ein Schöpfer ja alle seine Schäfchen lieben und dies auch, wenn sie ihn für nicht existent halten, hat er sie ja erschaffen und er kann deshalb wohl auf derartige Eitelkeiten kräftig einen lassen. Abgrenzung und Selbstüberhöhung sind nicht göttlich, sondern zutiefst menschlich und es geht deswegen auch nicht ums Seelenheil, sondern nur um die Kultivierung des eigenen Hirnkasperls, muss ja wahr sein, was einem selber in der hohlen Birne umhergeistert. Dies geht sogar soweit, dass ein paar besonders abartige Mitmenschen sogar vor Gewalt nicht haltmachen......



......und ich ersuche das Jugendamt mal um einen dringenden Hausbesuch, auf dass der unschuldige Nachwuchs aus den Klauen des Irrsinns befreit werden möge. Bei Kindern hört bei mir das Späßchen auf und ich kenne da auch keinen Funken Toleranz. Auch wenn Sie noch heilig tun, erkenne ich ja denn Unterschied zwischen Gläubigen und Spinnern. Und dafür brauche ich nichtmal einen Gratiskoran.

Guten Abend


Kommentare:

  1. Umm Duadachschaden18. Februar 2013 um 06:47

    Jetzt wird es mir auch schlecht und ich bin
    unglaublich wütend.
    Da ist eine Mutter, die wahrscheinlich rund um die Uhr für ihre Familie sorgt, weil verantwortungsbewusst und nicht die kostbare Zeit
    verschwendend für diesen Irrsinn. Sondern noch einen klaren Kopf hat, wo möglicherweise der Ehemann seine Zeit lieber mit Dawa und Dua und missionieren verbringt und die Kinder für seine
    Zwecke missbraucht.Gehirnwäsche pur.
    Ich hoffe, dass diese Mutter den Mut hat, die Konsequenzen zu ziehen und stark bleibt und sich nicht einvernehmen lässt. Dem Sohn wird sie nicht mehr helfen können.

    AntwortenLöschen
  2. Georg:

    Hier mal was Positives:

    http://www.solinger-tageblatt.de/Home/Solingen/Salafisten-Staatsanwalt-erhebt-die-ersten-Anklagen-4ee13f3f-ccd9-4ce9-b8e1-af8de86c3c6a-ds

    AntwortenLöschen
  3. Aha, wenn seine Mutter den Islam annimmt, muss sie dann nicht mehr dem Göttergatten den Arsch nachtragen und hat mehr Zeit für sich? Und wie ist das mit den Geldsorgen gemeint? Gewinnt man dann im Lotto? Ich dachte, Glücksspiel ist im Islam verboten? Und wieso betteln die Betbrüder dann ständig um Spenden,wenn es jedem, der nur kräftig genug das Hirn auf den Boden schlägt, so gut geht? Möge diese Mutter solche Fragen mal ihrer irrgeleiteten Restfamilie stellen!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann hat sie mehr Zeit (für sich) den Islam zu studieren... *säusel*...

      Löschen
  4. Das Kind hat schon ein richtige Gehirmwäsche bekommen.
    Die Mutter ist die einzige, die weiß, was sie zu tun hat.
    Religionsfreiheit ist ein wichtiges Gut in unserer Gesellschaft. Sie soll standhaft bleiben.
    Schade für die Untoleranz beim Rest der Familie.

    AntwortenLöschen
  5. Rekrutierung der Kinder für den Jihad- Weltweit!



    Islamisten sind sich für keine satanistische Schandtat zu schade wenn sie ihren Krieg gegen die restliche Welt erklärt haben-

    sie missbrauchen und verführen durch ihre verdrehte und verlogene Weltanschauung, die abartiger nicht sein kann, auch kleine Kinder, die man benutzt um seinen tiefen und unheilbaren Hass voranzutreiben.

    http://www.israelnetz.com/typo3temp/pics/3cabbbbee1.jpg

    http://islam-deutschland.info/files/hafiz4xc2.jpg

    http://www.welt.de/img/ausland/crop101348379/3178625289-ci16x9-w580/091004-neu-kinder-video-DW-Politik-Pakistan.jpg


    Wenn ich das Video und die Bilder mir den kleinen Kindern sehe, dann sehe ich dahinter eine Weltanschauung, die nicht besser sein kann, als sie auch durch die Nazis und durch ihre dreckigen Methoden energisch zum Ausdruck gebracht worden sind!


    http://www.warrelics.eu/forum/military_photos/history-research-3-reich-ww2/184234d1299341240-kind-soldat-mit-ek2-abzeichen-ek24.jpg


    Gott wird diese Menschen für ihre schlimmen und bewusst herbeigeführten Handlungen strafen und dahin schicken, wovon es für sie kein Entkommen und Erbarmen geben wird, auf das sie dort für ihre abscheulichen Taten durch das ewige Höllenfeuer bereuen müssen, und wenn die Salafisten aus der Hölle entsprungen sind, dann werden sie auch für alle Ewigkeit dorthin zurück geschickt!

    Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis dass ...

    AntwortenLöschen
  6. http://www.fr-online.de/leute/scientology-beauftragte-caberta-unerschrockene-kaempferin,9548600,21812688.html

    ist das nicht viel wichtiger, sich damit zu befassen, dass Scientology es offenbar schon geschafft hat, von Amerika aus über öffentliche Stellen hier in Deutschland effektiv eine ihrer vehementesten Gegenstreiterinnen den Ast abzusägen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann die Scientologen auch nicht riechen - derselbe Sektenschmarrn, allerdings kann ich mich nicht um alle Spinner kümmern, werde ich da ja nicht fertig.

      Löschen
    2. Gut. Dann kaprizieren Sie sich am besten weiterhin schön auf laut schreiende fiepsende Halbgare, die weder intellektuell noch finanziell jemals in der Lage wären, unsere Demokratie ernsthaft in Gefahr zu bringen und wie hier auf kleine Jungen, die sich um ihre Mutter sorgen.
      Damit tun Sie ganz klar mehr Sinnvolles, als sich um die subtile erfolgreiche Unterwanderung unserer staatlichen Stellen durch totalitäre menschenverachtende Krebsgeschwüre wie Scientology zu kümmern.
      Weiter so, Herr Möchte-Gerne-Elser.;-)

      Löschen
    3. Aber bitte doch - jeder kümmere sich um ein anderes Gesindel - ich nehm die Salafisten. Sie dürfen jedoch gerne einen Anti-Scientologen-Blog aufmachen.....falls Sie ausser Wichtigtun auch noch etwas anderes können.

      Löschen
    4. um ehrlich zu sagen, mir persönlich sind die Scientologen harmloser und sympatischer als dieser Salafistendreck!

      Naja... zwischen zwei üblen Sachen muss man sich nun mal für die wenig üblere "entscheiden"...

      Löschen
  7. @Anonym20. Februar 2013 02:28


    Wie, die laut schreienden und fiepsende Halbgare sind nicht finanziell in der Lage unsere Demokratie in Gefahr zu bringen?

    Wenn Prediger in Saudi-Arabien wegen dem brutalen Mord an der eigenen Tochter 50.000 Dollar Blutgeld zahlen können, dann hat man noch wesentlich mehr Geld im Säcklie um damit auch die Islamisten in Europa zu unterstützen!

    "Saudi-arabischer Prediger zahlt Blutgeld für brutalen Mord an Tochter"

    http://www.unzensuriert.at/content/0011652-Saudi-arabischer-Prediger-zahlt-Blutgeld-f-r-brutalen-Mord-Tochter


    Wie sagte doch Abou Nagie zum Koran ab der 0.20 Minute im folgenden Video?

    "Man habe einige Fehler korrigiert"!

    http://www.youtube.com/watch?v=WYNUVeFNvcU&feature=related


    Ach so, verstehe, dann kann der Koran ja doch nicht so fehlerfrei sein, wenn Salafisten ihn korrigieren müssen!




    Dumm gelaufen Ibrahim Abou Nagie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie, bitte??? Der Koran hat Fehler und das finden gerade die Salafisten heraus??? Waaaahnsinn!!!

      Löschen
    2. @ Martina Zuckermann:

      Gar nichts versteht Ihr Islamkritiker. Der Koran hat keine Fehler. In dem Video zeigt der Bruder Ibrahim Abou Nagie nur die deutsche Übersetzung. Bei einer Übersetzung ins Deutsche aus dem original Arabischen kann es schon mal zu Übersetzungsfehlern kommen, aber diese wurden ja berichtigt.

      Und DU denke mal an die "Bibel". So viele Widersprüche und Logikfehler wie in der Bibel, ganz gleich in welcher Sprache, gibt es nicht einmal in den Märchen der Brüder Grimm.

      Löschen
    3. Abdullah, ich verstehe mehr als du denkst. Was ich nicht ausstehen kann ist der Radikalismus in euren Kreisen. Ihr werdet immer fundamentaler, was eure Eltern die nach Deutschland gekommen sind um zu arbeiten, definitiv NICHT waren! Also erspar dir, bitte, deine Kommentare...

      Löschen
    4. WIDERSPRÜCHE IM KORAN:

      Wie lange hat es gedauert bis die Erde und die Himmel (oberster bis unterster) geschaffen wurden?



      Q 7/54. Siehe, euer Herr ist Allah, Der in sechs Tagen (Zeiten) die Himmel und die Erde erschuf; dann setzte Er Sich auf den Thron. Er läßt die Nacht den Tag verhüllen, der ihr eilends folgt. Und (erschuf) die Sonne und den Mond und die Sterne, Seinem Gesetz dienstbar. Wahrlich, Sein ist die Schöpfung und das Gesetz! Segensreich ist Allah, der Herr der Welten.

      Q 10/3. Wahrlich, euer Herr ist Allah, Der die Himmel und die Erde erschuf in sechs Tagen (Zeiten), dann setzte Er Sich auf den Thron; Er lenkt alles. Es gibt keinen Fürsprecher, es sei denn mit Seiner Erlaubnis. Dies ist Allah, euer Herr, so betet Ihn an. Wollt ihr euch denn nicht mahnen lassen?

      Q 11/7. Und Er ist es, Der die Himmel und die Erde erschuf in sechs Tagen (Zeiten) - und Sein Thron ruht auf dem Wasser - , damit Er euch prüfe, wer von euch der Beste im Wirken sei. Und wenn du sprichst: «Ihr werdet wahrlich auferweckt werden nach dem Tode», dann werden die Ungläubigen gewißlich sagen: «Das ist nichts als offenkundige Täuschung.»



      Die obigen Verse sagen ganz klar daß es 6 Tage bzw. wie andere Übersetzer schreiben, 6 Perioden dauerte.

      Sehen wir uns dazu die folgenden Verse an:



      Q 41/9. Sprich: «Leugnet ihr Den wirklich, Der die Erde schuf in zwei Tagen (Zeiten)? Und dichtet ihr Ihm Nebenbuhler an?» Er nur ist der Herr der Welten.

      Q 41/10. Er gründete in ihr feste Berge, die sie überragen, und legte Überfluß in sie und ordnete auf ihr in richtigem Verhältnis ihre Nahrung in vier Tagen (Zeiten) - gleichmäßig für die Suchenden

      Q 41/12. So vollendete Er sie als sieben Himmel in zwei Tagen (Zeiten), und in jedem Himmel wies Er seine Aufgabe an. Und Wir schmückten den untersten Himmel mit Leuchten, und als Schutz. Das ist der Ratschluß des Allmächtigen, des Allwissenden.

      Zählen wir jetzt zusammen: 2 Tage oder Perioden (für die Erde) + 4 (für die Nahrung) + 2 (für die Himmel) ergibt 8, und nicht 6 Tage oder Perioden.



      Löschen
    5. Ein Tag von Allah, ist das 1000 Jahre oder 50 000 Jahre?

      Q 22/47. Und sie fordern dich auf, die Strafe zu beschleunigen, doch Allah wird nie Sein Versprechen brechen. Wahrlich, ein Tag bei deinem Herrn ist gleich tausend Jahren nach eurer Rechnung.

      Q 32/5. Er wird den Ratschluß vom Himmel zur Erde lenken, dann wird er wieder zu Ihm emporsteigen in einem Tage, dessen Länge tausend Jahre ist nach eurer Zeitrechnung.

      Q 70/4. Die Engel und der Geist steigen zu Ihm in einem Tage, dessen Maß fünfzigtausend Jahre sind.

      Was ist jetzt gültig? Entspricht der Tag Allah´s 1000 Jahren oder 50 000 Jahren?

      Wie sieht nun mit der Relativitätstheorie von Albert Einstein aus? Wurde sie etwa schon im Koran vorweggenommen?

      _______________________________________________________________________

      Wurden Himmel und Erde aus einem Stück geschaffen oder war der Himmel zuerst Nebel?

      41/11 Dann wandte Er Sich zum Himmel, welcher noch Nebel war, und sprach zu ihm und zu der Erde: "Kommt ihr beide, willig oder widerwillig." Sie sprachen: "Wir kommen willig."

      Nachstehend ein Widerspruch zum Nebel:

      Q 21/30 Haben die Ungläubigen nicht gesehen, daß die Himmel und die Erde in einem einzigen Stück waren, dann zerteilten Wir sie? Und Wir machten aus Wasser alles Lebendige. Wollen sie denn nicht glauben?

      Löschen
    6. Woraus wurde der Mensch erschaffen?

      Aus tönendem Lehm bzw. Schlamm?



      Q 15/26. Wahrlich, Wir haben den Menschen aus trockenem, tönendem Lehm erschaffen, aus schwarzem, zu Gestalt gebildetem Schlamm.


      Q 15/28. Und (gedenke der Zeit) da dein Herr zu den Engeln sprach: «Ich bin im Begriffe, den Menschen aus trockenem, tönendem Lehm zu erschaffen, aus schwarzem, zu Gestalt gebildetem Schlamm;

      Q 15/33. Er antwortete: «Nimmermehr werde ich niederfallen auf die Art eines Menschenwesens, das Du aus trockenem, tönendem Lehm erschaffen hast, aus schwarzem, zu Gestalt gebildetem Schlamm.»

      Q 17/61. Als Wir zu den Engeln sprachen: «Bezeuget Adam Ehrerbietung», da bezeugten sie Ehrerbietung. Nur Iblis nicht. Er sprach: «Soll ich mich beugen vor einem, den Du aus Ton erschaffen hast?»

      Q 32/7. Der alles vollkommen gemacht hat, was Er schuf. Und Er begann die Schöpfung des Menschen aus Ton.

      Aus einem Wesen?

      6. Er schuf euch aus einem einzigen Wesen; dann machte Er aus diesem seine Gattin; und Er erschuf für euch acht Haustiere in Paaren. Er erschafft euch in den Schößen eurer Mütter, Schöpfung nach Schöpfung, in dreifacher Finsternis. Das ist Allah, euer Herr. Sein ist das Reich. Es gibt keinen Gott außer Ihm. Wie laßt ihr euch da abwendig machen?

      Oder Wasser?

      Q 25/54. Und Er ist es, Der den Menschen aus Wasser erschaffen hat und ihm Blutsverwandtschaft und Schwägerschaft gab; allmächtig ist dein Herr.

      Q 24/45. Und Allah hat jedes Lebewesen aus Wasser erschaffen. Unter ihnen sind manche, die auf ihren Bäuchen gehen, und unter ihnen sind manche, die auf zwei Beinen gehen, und unter ihnen sind manche, die auf vieren gehn. Allah schafft, was Er will. Wahrlich, Allah hat Macht über alle Dinge.

      Löschen
    7. Was ist gültig?

      Q 2/256. Es soll kein Zwang sein im Glauben (geben). Gewiß, Wahrheit ist nunmehr deutlich unterscheidbar von Irrtum; wer also sich von dem Verführer nicht leiten läßt und an Allah glaubt, der hat sicherlich eine starke Handhabe ergriffen, die kein Brechen kennt; und Allah ist allhörend, allwissend.

      .

      Oder

      Q 9/29. Kämpfet wider diejenigen aus dem Volk der Schrift, die nicht an Allah und an den Jüngsten Tag glauben und die nicht als unerlaubt erachten, was Allah und Sein Gesandter als unerlaubt erklärt haben, und die nicht dem wahren Bekenntnis folgen, bis sie aus freien Stücken den Tribut entrichten und ihre Unterwerfung anerkennen.

      Q9/5. Und wenn die verbotenen Monate verfloßen sind, dann tötet die Götzendiener, wo ihr sie trefft, und ergreift sie, und belagert sie, und lauert ihnen auf in jedem Hinterhalt. Bereuen sie aber und verrichten das Gebet und zahlen die Zakat, dann gebt ihnen den Weg frei. Wahrlich, Allah ist allverzeihend, barmherzig.

      Q 47/4. Wenn ihr (in der Schlacht) auf die stoßet, die ungläubig sind, trefft (ihre) Nacken; und wenn ihr sie so überwältigt habt, dann schnüret die Bande fest. Hernach dann entweder Gnade oder Lösegeld, bis der Krieg seine Waffen niederlegt. Das ist so. Und hätte Allah es gewollt, Er hätte sie Selbst strafen können, aber Er wollte die einen von euch durch die andern prüfen. Und diejenigen, die auf Allahs Weg getötet werden - nie wird Er ihre Werke zunichte machen.

      Q 2/191. Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie von dort, von wo sie euch vertrieben; denn Verfolgung ist ärger als Totschlag. Bekämpft sie aber nicht bei der Heiligen Moschee, solange sie euch dort nicht angreifen. Doch wenn sie euch angreifen, dann kämpft wider sie; das ist die Vergeltung für die Ungläubigen.



      Q 8/65. O Prophet, feuere die Gläubigen zum Kampf an. Sind auch nur zwanzig Standhafte unter euch, sie sollen zweihundert überwinden; und sind hundert unter euch, sie sollen tausend überwinden von denen, die ungläubig sind, weil das ein Volk ist, das nicht versteht.

      Löschen
    8. Von Ibn Mas'ud, (r): Der Gesandte Allahs, (s) sagte:

      "Das Blut eines Muslims (zu vergießen) ist nicht erlaubt, außer in einem dieser drei (Fälle): (im Fall) des verheirateten Ehebrechers, (im Fall von Leben um Leben, und (im Fall) desjenigen, der seinen Glauben verläßt und sich von der Gemeinschaft trennt." (Bu, Mu).

      Wie war das noch einmal? Im Glauben soll es keinen Zwang geben?

      ________________________________________________________________


      Es gibt einen Doppeelstandard für verschiedene Leute:

      Q 5/38 Der Dieb und die Diebin - schneided ihnen die Hände ab, als Vergeltung für das, was sie begangen, und als abschreckende Strafe von Allah. Und Allah ist allmächtig, allweise.

      Für Mohammed dem Propheten waren die Standards ganz andere: Q 8/1 (Al- Anfal) Sie befragen dich über die Beute. Sprich: "Die Beute gehört Allah und dem gesandten. Drum fürchtet Allah und ordnet die Dinge in Eintracht unter euch und gehorchet Alah und SeinemGesandten, wenn ihr Gläubige seid."

      Ist denn Beute nichts anderes als Raubgut? Ist denn das nichts anderes als Diebstahl mit einem Schwert oder Kalashnikow in der Hand. Natürlich hat der die Segnung Gottes. Absurd nicht?



      ________________________________________________________________________



      Q 3/175. Nur Satan ist es, der seine Freunde erschreckt; also fürchtet nicht sie, sondern fürchtet Mich, wenn ihr Gläubige seid.

      Warum aber werden Menschen die den Koran lesen, der nach moslemischer Tradition das Wort Allah´s darstellt, dann mit so vielen Drohungen vor der Hölle erschreckt? Ist es nicht Allah der Leute in die Hölle verbannt, dort wo sich Satan befindet? Warum macht man Menschen Angst sogar selbstständig zu denken, oder einfach nur zu zweifeln? Oder ist Allah etwa nicht der Freund der Menschen?

      Löschen
    9. @Abdullah21. Februar 2013 02:43
      Hi Dully, (wie vorerwähnt: Nehmen Sie´s einfach als Hypokoristikum.)
      wie ich mit Befriedigung feststelle, sind Sie ja wieder recht aktiv hier. Ihre langmonatige Abwesenheit hat eine unausfüllbare Lücke ins Blog gerissen.
      Gestatten Sie mir zunächst eine Frage:

      [...] Bei einer Übersetzung ins Deutsche aus dem original Arabischen kann es schon mal zu Übersetzungsfehlern kommen, aber diese wurden ja berichtigt.

      Könnten Sie uns bitte exakt datieren, auf welches "original Arabisch" Sie Sich hier beziehen? Es gibt da so impertinente Gerüchte, dass diverse Varianten des Arabischen sehr anfällig für Mehrdeutigkeiten waren, was natürlich einer unverfälschten Überlieferung einer "ewigen Wahrheit" diametral gegenüber steht:

      >>Frühislamische Veränderungen [...]
      Im 7. Jh. n. Chr., wahrscheinlich in den jungen Jahren des Islam, während der Koran niedergeschrieben wurde, wurde festgestellt, dass alleine aus dem Kontext nicht alle Mehrdeutigkeiten beim Lesen der arabischen Schrift gelöst werden konnten. Eine gute Lösung musste gefunden werden. Schriften im nabatäischen und syrischen Alphabet hatten teilweise bereits diakritische Punkte, um diejenigen Buchstaben zu unterscheiden, die im Graphem zusammen gefallen waren.
      Analog dazu, wurde auch für die arabische Schrift ein System diakritischer Punkte eingeführt, um die 28 Buchstaben des klassischen arabisch unterscheiden zu können.[...]
      Die Punkte waren zunächst noch nicht verpflichtend, das kam erst viel später. Wichtige Texte, wie beispielsweise der Koran wurden sehr häufig rezitiert; diese Praxis, welche sogar heute noch lebendig ist, ist wahrscheinlich auch die vielen Mehrdeutigkeiten der alten Schrift zurückzuführen;[...]
      Das Fehlen von Vokalzeichen in der arabischen Schrift führte zu weiteren Mehrdeutigkeiten: z. B. ktb im klassischen Arabisch kann sowohl kataba („er schrieb“), kutiba („es war geschrieben“) als auch kutub („Bücher“) bedeuten.



      http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_arabischen_Schrift#Fr.C3.BChislamische_Ver.C3.A4nderungen

      2. Frage:
      Merken Sie was?
      (Soll Heißen: Merken Sie überhaupt noch etwas?)

      P.S.: Hätte Allach nicht warten können, bis z.B. die diakritischen Punkte allgemein eingeführt waren, rspkt. die Einführung derselben per Dekret beschleunigen können? (Ja, ich weiß, das ist blasphemisch, aber an einen allmächtigen, allwissenden, all.... Gott stelle ich schon gewisse Ansprüche!)

      Löschen
  8. @ Martina Zuckermann:

    Tja, verdächtig viele Widersprüche in der Bibel:

    http://www.way-to-allah.com/dokument/101_klare_Widersprueche_in_der_Bibel.pdf

    http://www.bibelzitate.de/wsidb.html

    Dazu kommt noch, indem in der Bibel steht, daß die Lästerung gegen den heiligen Geist eine Sünde sei, die nie vergeben werden kann. Dann steht aber an anderer Stelle, daß eine Person, welche Ihr Christen irrtümlicherweise für Jesus (a.s.) haltet, für die Sünden der Menschheit am Kreuz gestorben sein soll. Insbesondere in Bezug auf die sogenannte "Trinität", bei welcher nach der Bibel alle drei Bestandteile "gleich" sein sollen, erzeugt es sogar mehrere Widersprüche auf einmal. Wenn also der heilige Geist verlästert wird, werden dann automatisch die anderen beiden "Bestandteile" der "gesamten Trinität" ebenfalls verlästert, obwohl paradoxerweise nur die Lästerung gegen den heiligen Geist eine Sünde sei, die nie vergeben werden kann oder nicht ? Des weiteren steht in der Offenbarung des Johannes, daß jeder Mensch nach seinen Taten gerichtet wird, zu der offensichtlich auch die Sünden gehören. Wie kommt das, daß angeblich ein Mensch noch VOR dem jüngsten Gericht für die Sünden "büssen" kann ? Sag mal, im Garten Getsemane hatte ein Bestandteil der sogenannten “Trinität” sogar Angst davor von den Römern festgenommen zu werden, während ein anderer Bestandteil der gesamten “Trinität” wiederrum den einen Bestandteil der “Trinität” im Stich gelassen hatte. Der heilige Geist als Bestandteil der “Trinität” fehlte da irgendwie. Wie kann das sein ? Auch während der angeblichen Kreuzigung war die “Trinität” sich selbst wohl ziemlich untreu und hatte den anderen Bestandteil der “Trintät” schon wieder im Stich gelassen, indem dieser Bestandteil der “Trinität” hilflos am Kreuz gehangen haben soll, von dem anderen “Trinitätsbestandteil” verlassen wurde und der heilige Geist, obwohl dessen Verlästerung schwerer wiegen dürfte (Sünde wird gem. NT nicht vergeben) bzw. sogar das 1. Gebot der Bibel übertrifft, wobei der heilige Geist im AT nicht einmal erwähnt wird, fehlte dieser schon wieder. Sehr ungewöhnlich. Daß der einzige Gott (auch) nach der Bibel die Menschen für die Sünden strafte, indem er z. B. die Sintflut brachte und Städte zerstörte, dann aber nach dem NT angeblich einen Sohn haben soll, der für die Sünden der Menschheit gestorben sein soll, stellt eine Änderung im Gottes Verhalten dar, obwohl Gott sich nicht ändert. Demzufolge noch ein fataler Widerspruch und Logikfehler. Anmerkung: Im AT steht sogar noch, daß es Gott kurz vor der Sintflut gereut haben soll, daß er die Menschen überhaupt geschaffen hatte. Warum dann ein menschlichen “Sohn”, obwohl es ihn doch so gereut haben soll die Menschen geschaffen zu haben oder eine sogenannte "Trinität", wo alle "drei" gleich am Kreuz hingen, obwohl dies laut Bibel nur einer gewesen war ? Ein völliges Durcheinander, aber dafür sind frühe Christen verantwortlich, d. h. Offenbarungsfälscher, welche diese “Trinitätsgötzenkonstruktion” und zusammenhängende Märchen erfunden haben.

    Die "Bibel" wurde als gesamtes Buch von Allah gar nicht offenbart, sondern von Menschen unter fragwürdigen bis unbekannten Umständen zusammengetragen wurde. Außerdem noch in unterschiedlichen Sprachen wie eben Aramäisch, Griechisch, Latein und Hebräisch verfasst wurde bzw. hin und her übersetzt. Im Koran gibt es keine Widersprüche im arabischen Original, sondern Übersetzungsfehler, die entstehen könnten, wenn die Offenbarung in andere Sprachen übersetzt wird. Die von Dir aufgezählten "Widersprüche" im Koran sind fragwürdig. Du hast da vieles falsch verstanden.

    AntwortenLöschen