Samstag, 23. Februar 2013

Die wahren Worte des Ednan Aslan

Mir wurde ja vor kurzem mitgeteilt, dass ich die etablierten Islamverbände nicht so stark kritisieren soll und ich halte mich daran......natürlich nicht, sage ich ja, was ich zu sagen habe und es interessiert mich dabei nichtmal die kleinste Bohne, ob sich einige im kollektiven Beleidigtsein am Boden wälzen. Kritik, meine Herrschaften, muss sich jeder gefallen lassen, vor allem, wenn er einiges dafür tut und niemand steht unter Artenschutz, nur weil er sich im schönen Schein der staatlichen Anerkennung sonnt, kann man ja auch in Schönheit fürchterlich dahinsiechen.

Was erwarte ich mir aber von den heimischen Glaubens-Vertretern? Und warum bin ich von vielen derartig enttäuscht? Es fehlen die klaren Worte, die geraden Aussagen und der Mut zur tabulosen Selbstbetrachtung, ist man ja beim Fingerzeig auf das Gegenüber rasend schnell, während man sich selber gerne die Opferrolle zuteilt, wird man ja andauernd diskriminiert und falsch verstanden - die Schuld liegt nicht bei einem selber, sondern bei den Christen, den Atheisten, dem Osterhasen und bei Papa Schlumpf. Dabei wäre alles so einfach, bräuchte man ja nur seinen Blick in ein kleines Alpen-Nachbarland  wenden, spicht da ja ein Ednan Aslan wahre Worte, die man sich in Deutschland mal kräftig zu Herzen nehmen sollte:

http://dastandard.at/1360160945449/Wir-Muslime-in-Europa-sind-keine-Opfer

Warum kann das ein Österreicher und warum tut man sich hierzulande so schwer? Natürlich weiß ich, dass es auch in in unseren Landen derartige Stimmen gibt, aber die sind leise und verkümmern im übermächtigen Schatten der eitlen Vereinsmeierei, sagt man zwar viel hinter vorgehaltener Hand, traut sich aber nicht wirklich an die Öffentlichkeit, könnte einem da ja Gegenwind aus dem eigenen Lager entgegenwehen. So aber wirds auch in Zukunft kein Vertrauen geben und man wird auch noch am St.Nimmerleinstag Probleme wälzen, wird man ja mit der derzeitigen Taktik im Minderheitengesäusel versumpfen.  Machen Sie ruhig so weiter, nur wundern Sie sich bitte nicht, wenn Sie kritisiert werden - Sie haben es nämlich verdient.

Guten Abend


Kommentare:

  1. Es muss das gesagt werden, was gesagt werden muss!
    Und niemand darf hier irgendwem den Mund verbieten!
    Den Salafisten verbieten wir auch nicht den Mund, obwohl sie verfassungsfeindlich, Rassistisch, fundamentalistisch und undemokratisch sind.

    Wo kommen wir denn da hin?!
    Es ist nichts falsches was gesagt wird!
    Es ist nur die KNALLHARTE Wahrheit!
    Und damit kann der Islam nicht umgehen!
    Deshalb bezeichnen Muslime die Islamkritiker auch als Nazis, weil sie sich nicht zu helfen wissen. Sie merken, dass etwas an den Behauptungen dran ist! Abwehrreaktion! Wie bei kleinen Kindern zu beobachten "Es du nun die Suppe" "Nein Suppe mag ich nicht"!

    Deshalb sage ich:
    Pecht gehabt Islam!
    Wenn du in Deutschland sein möchtest lieber Islam, dann musst du auch mit Kritikern umgehen können!
    Werde moderner! Werde toleranter! Hör auf Kuffars in die Hölle zu schicken! Gib Frauen auch ein Platz im Paradies!

    Weiter so Georg!
    Danke!


    Und ich danke allen Salafisten die den Koran an Deutsche verteilen!

    Dadurch kommen von Tag zu Tag mehr Kritiker hin zu.
    Vorher haben die Leute gedacht der Islam sei wie das Christentum. Das ist falsch!

    Die Deutschen analysieren den Koran selbst, machen sich EIGENE Gedanken über den Inhalt, HINTERFRAGEN den Inhalt, ZIEHEN VERGLEICHE mit den WERTEN in DEUTSCHLAND UND KOMMEN ZUM ERGEBNISS:

    Oh là là was sind denn das für Leute!
    Die mag ich nicht! Bäh!

    AntwortenLöschen
  2. Was hat unser Abdülläh gestern geschrieben:
    In 16 Jahren wird inshallah der Islam in Deutschland herrschen?
    Mit Scharia und Religionspolizei?

    Spätestens in 16 Jahren wird der Islam inshallah wieder aus Deutschland weg sein.
    Der Islam war seit Jahrzehnten in Deutschland tolerant behandelt worden.
    Salafisten macht weiter so, hasst uns weiter, um so mehr wird Europa euch Hassen.
    Zeigt uns eurer wahres Gesicht und eure wahren Absichten! Zeigt uns mehr Kinder die ihr getötet habt durch euren Hass über euch selbst.


    Der Islam wird in sein Terrorland zurück kehren und die Leute weiter unterdrücken, ausbeuten, bekriegen und verhungern lassen.

    So wolltet ihr es.

    Ihr lehnt uns ab?
    Unsere Gesetze und unsere Werte?
    Unsere Freundschaft?
    Dann soll es so sein.

    Amen.

    AntwortenLöschen
  3. "Ja stimmt die Intelligenten Europäer das sind die Islamisten bald.

    Islam ist die vollendete Religion da kommt keine andere Religion auch nur annähernd ran.

    Schade nur das für die Christen die Zeit abläuft.

    Was denkste denn ,wo demnächst die Metropolen der Welt sein werden?

    Kannst ja mal googlen wieviel Geld in den Strassenbau in Deutschland gesteckt werden müsste um die maroden Strassen hier auf Vordermann zu bringen bzw. aufrecht zu erhalten."
    https://www.youtube.com/user/DEUTSCHENIXGUT

    Allah ist nichmal in der Lage Straßen zu bauen.
    Da hängt der Islam mindestens 100 Jahre zurück.
    Jetzt wird bestimmt der große reiche Saudi Staat herangezogen: Hm. die Saudis wären immer noch Kamelreiter wenn der Westen sich nicht entwickelt hätte. Außerdem haben wir den Saudis ihr Geld wieder. Denn: Wir verkaufen schöne Waffen darunter, die viel Geld kosten :) Danke liebe Saudis!

    AntwortenLöschen
  4. "Ihr Hurensöhne ihr seid hier die Hurensöhne erfindet keine Lügen,wer glaubt denn solchen Nichtnutzen wie Euch ???

    Ausser Essen und Scheissen könnt ihr doch nichts.

    Er hat es aber richtig erkannt der Islam wird alles besiegen und zerstören was auf Lügen basiert.

    Er wird nicht nur alles zerstören,was gegen den Islam spricht.

    Den Personen die den Islam als Steinzeitreligion ansehen,wird ganz besonders deutlich gemacht werden,wer die Heuchler sind.

    Wer seid ihr schon ? :))
    " https://www.youtube.com/user/DEUTSCHENIXGUT


    "Dann müsste ich ja deinen Namen tragen du Opfer.

    Allerdings gilt auch für Dich Heuchler, nimmst du vor dem Tod den Islam nicht an geht's per Eil-Zug in die Hölle.

    Jetzt fangen schon die Mitläufer an aufmüpfig zu werden.
    "
    https://www.youtube.com/user/DEUTSCHENIXGUT
    wow wie die Hirnscheiss die durch den Koran verteilt wird Wirkung entfaltet. Leute wir müssen was tun!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym (23. Februar 2013 08:34):

      Der Koran und auch die Koranverteilung sind nicht die Ursachen für solche Sprüche, sondern die Islamkritik. Es handelt sich nur um eine Möglichkeit die ständige Hetze gegen die Religion zu verarbeiten bzw. ist eine Reaktion auf Islamkritik. Wenn Ihr Islamkritiker meint ständig gegen den Islam zu hetzen, dann braucht Ihr Euch nicht darüber zu wundern. Eure Islamkritik und Anfeindungen werden den öffentlichen Frieden hierzulande auf jeden Fall nicht verbessern, sondern die bestehenden Konflikte ggf. verschärfen.

      Löschen
    2. Abullah:

      1. Hetze gegen den Islam? Wenn im Koran steht, dass es keine Toleranz und kein Entgegenkommen gegenüber andersdenkenden geben darf, ist die Koranverteilung und der Koran eine öffentliche Provokation gegen die Demokratie und gegen die Religionsfreiheit hier in Deutschland.

      2. Der Konflikt zwischen dem Islam und unserer Gesellschaft verschäft sich durch die Provokationen der radikalen Muslime(Fall Malala, Deso Dogg, Pierre Vogel, Abu Nagie. dawa ffm. Sven Lau, Piepsstimme Sabri, Taliban, Al Kaida, Iran usw). Wenn es soweit ist, dass es Muslim-Patrullien in der Öffentlichkeit gibt, die andere Menschen von ihrer Freiheit sich frei zu bewegen, sich frei zu kleiden oder ein bisschen zu feiern, hindern zu wollen, dann ist die freiheitliche Grundordnung des Staates in Gefahr. Gibt man euch den kleinen Zeigefinger, dann werdet ihr immer gieriger. Das Ziel ist ein muslimischer Gottesstaat mit den Regeln der Scharis. Gib es endlich zu, dass das dein Traum für Deutschland ist.

      3. Du lebst nicht in der Realität. Das Leben findet im Jahre 2013 n. Chr. statt und nicht im Jahre 641 n. Chr. Du bist einfach nicht erwachsen geworden, mein lieber Abdullah bin Schaden.

      Löschen
    3. @ Anonym (23. Februar 2013 12:36):

      zu 1)
      Wir Muslime setzen uns zur Wehr, wenn unsere Religion, der Prophet Mohammed (s.a.w.s.) oder einzelne Muslime angegriffen werden. Wo im Koran steht denn überhaupt, daß es angeblich "keine Toleranz und kein Entgegenkommen gegenüber andersdenkenden geben darf" ? Beweise das mal. Du hast falsches Vorstellungen über den Islam und betrachtest die Sachlage nur einseitig. Im Koran hatte Allah sogar folgendes offenbart:

      "Allah verbietet euch nicht, gegenüber denjenigen, die nicht gegen euch der Religion wegen gekämpft und euch nicht aus euren Wohnstätten vertrieben haben, gütig zu sein und sie gerecht zu behandeln. Gewiß, Allah liebt die Gerechten."

      (Sure 60, 8)

      zu 2)
      Im allgemeinen wirfst Du praktisch alles in eine Topf, verallgemeinerst und differenzierst nicht, so wie alle anderen Islamkritiker. Wenn wir Muslime dann etwas klarstellen wollen, erregt es bei Euch sofort einen "Taqiyya"- Verdacht, wohlgemerkt ohne zu verstehen, was dieser arabische Begriff wirklich bedeutet. Aus dem Grunde stellt Ihr Islamkritiker Euch stur und wollt dann Erklärungen nicht hören, geschweige denn mit Muslimen wie Pierre Vogel, Abu Nagie usw. einen ernsthaften Dialog führen. Ihr Islamkritiker masst Euch an, daß Ihr die Religion angeblich noch besser kennen wollt, als alle Muslime zusammen, obwohl paradoxerweise die Muslime, die als sogenannte "Salafisten" bezeichnet werden, die Religion ernsthaft praktizieren. Eure "Islamkritik" erinnert eher schon an eine Ersatzreligion. Ich schäme mich nicht für den Islam und auch nicht wegen der Scharia. Wenn Allah mir die Herrschaft über Deutschland geben würde, dann bin ich verpflichtet mit seinen Gesetzen das Land zu regieren, falls es möglich wäre oder ich würde zurücktreten. Dazu müsste ich aber mit einer islamischen Partei mit der absoluten Mehrheit im Bundestag und Bundestrat sitzen, um entsprechende Gesetzesänderungen in die Wege zu leiten. Nenne mir mal eine islamische Partei mit einem entsprechendem Parteiprogramme, welche über die 5%- Hürde gekommen ist, die jetzt exisitert. Es ist vergleichsweise wahrscheinlicher, daß die Punks die Macht in Deutschland übernehmen könnten, weil sie den sogenannten "Salafisten" heutzutage zahlenmäßig überlegen sind. Wäre dann vergleichsweise die freiheitlich- demokratische Grundordnung nicht in Gefahr ? Falls es für Dich jetzt völlig unsinnig klingen sollte, dann schaue mal auf Deine eigene Argumentation im Zusammenhang mit den sogenannten "Salafisten". Was in der Zukunft geschehen wird, betrifft die Bestimmung nur von Allah. Wenn er bestimmt hat, daß Deutschland mit der Scharia regiert werden soll, dann wird niemand es verhindern können. Alle möglichen Aktivitäten heutzutage, sogar (paradoxerweise) die Islamkritik, würden in so einem Falle nur in die Richtung gehen, welche Allah bestimmt hatte.

      zu 3)
      Von mir aus kann es auch 10 Milliarden Jahre her sein, als Allah seine Gesetze und Richtlinien offenbarte (-> Koran und Sunna). Diese sind raum- und zeitunabhängig. Wer hat den Vorteil und den Schaden ? Muslime beten fünf mal am Tag, aber Ihr möchtegerndemokratischen Islamkritiker dürft alle vier Jahre wählen. Alleine solche spöttischen Bezeichnungen wie "Abdullah bin Schaden" dürften sich nicht mit der freiheitlich- demokratischen Grundordnung im Einklang befinden, auf die Du ja so einen Wert zu legen scheinst. Wenn wir Muslime uns gegen solche dummen Sprüche wehren, dann sind wir auf einmal die angeblichen "Bösen", wobei es doch genau umgekehrt ist.

      Löschen
    4. @Abdullah,

      sind Sie nunmehr zum Nur-Koraner geworden? O.K., wenn man möchte, kann man aus bestimmten Koran-Suren herauslesen, dass von Muslimen keine Angriffskriege geführt werden müssen. Die islamischen Rechtgelehrten haben Koran, Sunnah und Hadithen aber gegenteilig interpretiert (alle vier große Rechtsschulen), sprich kriegerische Expansionspflicht, wenn Dawa erfolglos ist und auch keine Dschizya-Zahlung erfolgt. Distanzieren Sie sich von diesen?

      Gruß
      Dirk

      Löschen
    5. Abdullah:

      Zu 1) Die Toleranz und Friedfertigkeit kannst du aus den youtube-Videos von Unsichtbarer Geist und von Sabatina James herausfinden. Hier zwei Beispiele:

      http://www.youtube.com/watch?v=GOTUqoGFy6Q

      http://www.youtube.com/watch?v=dSplPIDS2Jw

      zu 2)Endlich gibst du es zu, dass du Deutschland in einen islamischen Gottesstaat mit der Anwendung der Scharia verwandeln würdest, wenn du die alleinige Macht hättest. Ihr seid genauso schlimm wie die Nazis. Sie haben auch harmlos angefangen und dann Ihr wahres Gesicht gezeigt. Wehret den Anfängen. Wir Islamkritiker werden euch auf Schritt und Schritt beobachten, damit ihr niemals Macht in Deutschland ausüben könnt. Für Freiheit, Demokratie und Menschenwürde. Das alles kennt ihr nicht und werdet es nie kennen. Damit du mir nicht mit Rechstradikalismus kommst, sage ich dir:
      Damit habe ich nichts zu tun. Ich habe nie eine rechtsradikale Partei gewählt.

      ZU 3) Der Koran raum- und zeitunäbhängig???
      Mohammed hat seinen Gott erfunden und den Menschen einen Bären aufgebunden. Er kannte die Schriften der Bibel und der Thora, weil er sie von christlichen-syrischen Priestern erzählt bekam. Er hat die Menschen verführt.
      Zu Adullah bin Schaden:
      Du bist auch nicht zimperlich mit deiner Wortwahl.
      Sie ist beleidigen und unverschämt.

      4. Bei Dawa-News gibt es keine kritischen Kommentare. Da hätte ich keine Chance, meine Meinung kund zu tun. Hier bekommst du die Gelegenheit, weil dieser Blog hier freiheitliche Demokratisch ist. Was bei Dawa-News nicht der Fall ist.

      Löschen
    6. @ Anonym (24. Februar 2013 03:14):
      Was "Sabatina James" betrifft, so handelt es sich dabei um eine Person, die den Islam verlassen hatte und zur Ungläubigen (Christin) wurde. Höchstwahrscheinlich will sie mit ihrer ständige Hetze gegen den Islam öffentlich deutlich machen, wie sie sich integriert hatte, was wahrscheinlich für ihr Asylanerkennungsverfahren hilfreich ist. Je unbeliebter sie sich bei den Muslimen macht, desto mehr Chancen hat sie nie wieder zurück nach Pakistan abgeschoben zu werden. Den Behörden erzählt sie wohl, wohlgemerkt erst nachdem sie Christin wurde und öffentlich verdächtig oft den Islam kritisiert, daß es für sie dann eine "Lebensgefahr" drohen würde. Aus diesen Gründen ist so eine Person völlig unglaubwürdig.

      Was ich so "könnte" ist eine Möglichkeit, die aber weit von der Realität entfernt ist. Dazu müsste ich gewählt werden. Das dürfte schwierig werden, da ich kein Interesse habe in die Politik zu gehen. Bin schon in einem anderen Bereich beschäftigt. Anders geht es nicht in einer Demokratie, als von der Mehrheit der wahlberechtigten Deutschen in den Bundestag gewählt zu werden, die mehrheitlich paradoxerweise nicht einmal Muslime sind. Jeder Muslim ist dazu verpflichtet mit den Gesetzen von Allah zu regieren, aber Du verallgemeinerst und beachtest die vielen Bedingungen bzw. Hürden nicht, welche vorhanden sind. Deshalb ist es zur Zeit unmöglich Deutschland mit der Scharia zu regieren. Wenn Du nichts von Politik verstehst, d. h. Deine eigene Demokratie, dann ist es nur Panikmache von Euch Islamkritikern. Wir Muslime beobachten Euch Islamkritiker ebenfalls auf Schritt und Tritt. Der Islam ist übrigens nicht mit Rechtsextremismus und Linksextremismus gleichzusetzten, da es sich um politische Richtungen handelt, die keine religiösen Inhalte haben. Außerdem kann ich gar nicht überprüfen, welche Partei Du nun wählst oder nicht. Eindeutig islamfeindliche Parteien, wie z. B. Pro Deutschland, behaupten sie seien nicht "rechtsradikal", sondern "demokratisch", so daß ich es im Endeffekt für eine fragwürdige Aussage halte, was Du unter "rechtsradikal" verstehst.

      Was den Propheten Mohammed (s.a.w.s.) betrifft, so stützt Du Dich auf irgendwelche Theorien von Menschen, die früher den Islam bekämpft hatten. Deine Behauptung, daß der Prophet (s.a.w.s.) angeblich "seinen Gott" erfunden haben soll stellt schon einmal ein Widerspruch zu Deinem eigenen Satz dar. Es gibt übrigens nur einen einzigen Gott. Wenn der Prophet (s.a.w.s.) "seinen Gott" nur "erfunden" haben, angeblich ein "Verführer" gewesen sei, der den Menschen einen Bären aufgebunden haben soll, stellt sich die Frage, wie er dann Schriften der Bibel und der Thora von christlichen- syrischen Priestern bekommen haben kann, wenn es sich einfach nur um eine Erfindung gehandelt hatte. Auch ist es sehr ungewöhnlich bis verdächtig, daß ausgerechnet christlich- syrische Priester ihm angeblich etwas von der Thora erzählen konnten, wenn doch die fünf Bücher Mose (~ Thora) bereits in der Bibel vorhanden waren. Entsprechende Beweise für Deine Behauptungen fehlen also und die jeweiligen Thesen sind unlogisch. Aus den Gründen sind diese unglaubwürdig. Ich passe mich weitesgehend dem Tonfall von Islamkritikern an, falls Du es nicht bemerkt haben solltest. Im Islam gibt es Wiedervergeltungsrecht. Wir Muslime sind keine Christen, welche die andere Wange noch hinhalten würden.

      Löschen
    7. @ Dirk:
      Koran UND Sunna sind maßgebend. Da gibt es kein "Nur- Koran". Bei dem Koranvers, den ich angegeben hatte, handelt es sich u. a. um das allgemeine Recht auf Selbstverteidigung, wenn der Islam / Muslim angegriffen bzw. bekämpft werden. Ich distanziere mich überhaupt nicht, wenn Angelegenheiten im islamischen Sinne richtig sind. Eher würde ich meine eigenen Aussagen widerrufen bzw. mich von diesen selbst distanzieren, sollten diese sich nicht im Einklang mit Koran und der Sunna befinden, d. h. im Toleranzbereich. Ich stehe nicht über dem Koran und der Sunna des Propheten Mohammed (s.a.w.s.).

      Löschen
    8. Oh Mann! Alle paar Monate taucht hier wieder diese Dumpfbacke auf und müllt uns mit seinen verschwurbelten Hirn-Flatulenzen zu. Hatte er uns nicht damals versprochen, sich aus diesem Forum fern zu halten? Und nu' isser wieder hier! Darf man lügen? Ist das etwa die Art von Taqiyya, die wir angeblich nicht verstehen? Und seine Litanei darüber, dass islamische Parteien ja erst einmal die absolute Mehrheit in Bundestag und Bundesrat haben müssten oder das Beispiel mit den Punks lese ich jetzt zum vierten oder fünften Mal; dem fällt also absolut nix Neues ein.

      Jegliche Diskussion mit Abdullah führt zu nichts, der ist mitlerweile ein pathologischer Fall, und sollte auch als solcher behandelt werden.

      Wobei ich mich ja noch eine Sache frage: Wenn man in diesem Land mit all seinen verkommenen, unmoralischen Ungläubigen so unzufrieden ist - warum macht Abdullah jetzt nicht die Hidschra in eines der gerade so paradiesisch entstehenden Islam-konformen Länder? Ägypten ist doch auf dem besten Weg, Tunesien auch nicht so fern davon? Gut, an der einen oder anderen Stelle müsste islamistisch noch nachgebessert werden (auch hier könnte sich Abdullah aktiv einbringen) - aber besser als im verkommenen Deutschland leben zu müssen wäre das doch allemal, oder?

      Müssten nicht überhaupt alle einzig und wahren Gläubigen wie Abdullah in Scharen jetzt nach Mali aufbrechen, um ihren Brüdern dort gegen die bösen, satanischen Eindringlinge aus dem Westen beizustehen? Sollte man als Gotteskämpfer dabei dann sein irdisches Leben aushauchen, dann hat man ja unglaubliches Glück gehabt, weil man als Märtyrer unmittelbar ins Paradies auffährt (was auch dem frömmsten Muslim nicht unbedingt zugesichert ist). Wow, das wäre eine echte Win-Win-Situation: Die v...geln ihre 72 Jungfrauen bis in alle Ewigkeit, und wir hätten hier Ruhe vor ihnen!

      Löschen
    9. Soso die Sache mit Malala ist eine von den Medien erfundene Lüge? hmm...

      Löschen
    10. @Abdullah,

      dann also nochmals die Frage: Anerkennen Sie den Konsens der klassichen islamischen Rechtsschulen, die Koran und Sunnah dahingehend interpretieren, dass bei nicht freiwilliger Unterwerfung (der Buchbesitzer) oder Konversion die Kuffar anzugreifen sind, nur unterbrochen von zeitlich begrenzten Waffenstillständen (im Falle der Schwäche der Umma). Oder anerkennen Sie dies nicht? Eigentlich ganz einfache Frage. Bitte keine Ausflüchte, ich habe mich sehr intensiv mit den Quellen zum kriegerischen Dschihad auseinandergesetzt.

      Gruß
      Dirk

      Löschen
    11. Abdullah:

      Ich habe mir gleich gedacht, dass du Sabatina James niedermachst. Sie war in der Koranschule und kennt sich besser aus im Islam, als es dein Wissen ist im Islam. Das ist verschmutzt von Abu Nagie, Pierre Vogel, Sven Lau, Dawa ffm usw...
      Dein Grund mit dem Asylverfahren ist vorgeschoben. Etwas besseres ist dir nicht eingefallen. Die Geschichte von Sabatina James ist wahr, ob du es wahrhaben willst oder nicht.

      Die Scharia wird in Deutschland keine Anwendung finden, da die Mehrheit der Deutschen(inclusive Muslime) keinen islamischen Gottesstaat will.
      Ihr seid nur eine verschwindend kleine Gruppe, die überhaupt nichts zu sagen hat in Deutschland. Dass das so bleibt, gibt es diesen Blog hier!!!

      Zu Mohammed:
      Der Islam wurde bereits im beginnenden Frühmittelalter in christlichen Quellen erwähnt.[10] Zu den frühesten erhaltenen islamkritischen Schriften gehört beispielsweise Johannes von Damaskus († 749), der im zweiten Kapitel seines Buches Die Quelle der Weisheit mit dem Titel Über die Häresien die These aufstellt, Mohammed sei von einem nestorianischen Mönch beeinflusst gewesen. Inhaltlich verweist er unter anderem darauf, dass es – abgesehen von Mohammed selbst – niemanden gab, der die Herabsendung des Koran bezeugen konnte.[11]

      Ein Engel Gabriel hat Mohammed frei erfunden, mein Freund Addullah bin Schaden. Zu dieser Zeit glaubten die Leute sehr viel, wenn der Blick eines Menschen etwas gebildet aussah.

      Zum Schluss noch:

      Ja, das stimmt. Ihr wollt so lange kämpfen, bis die ganze Welt unter eurer Herrschaft ist. Die Frauen werden unterdrückt und dienen zu Gebärmaschienen.
      Die Männer können machen, was sie wollen. Schlagen, saufen(wenn auch geheim) und in der Besenkammer immer ein paar Kinder zeugen. Deswegen sind wir ja da. Damit sich so ein Unsinn nicht in Deutschland und der westlichen Welt breitmacht.

      Machs gut, Abdullah bin Schaden vor sich selbst

      Löschen
  5. nochn knaller:
    "Ibrahim Abou Nagie soll Sozialleistungen zurückzahlen und diese dreckigen Politiker sollen Milliarden an Steuergeldern zurückzahlen fürs Ausbeuten des Volkes nicht die Griechen sondern wir in Deutschland sind das Volk.

    Fangen wir mal bei Merkel dieser Hure an 240.000 €uro pro Jahr das macht in 8 Jahren 1.920.000 Euro zurück in die Staatskasse.
    "
    die vergleiche sind die absolute kanone :D
    Mit solchen Leuten wären wir noch in der Steinzeit :D


    nochn Knaller:

    "Allah nicht alla .Ihr Christen habt gar kein Recht über den Islam zu urteilen,weil ihr halt Christen seid.

    Ihr macht einen auf schlau,wenn es um den Islam geht. In Wirklichkeit haben nicht mal 1 % der Deutschen ernsthaft den Islam verstanden.

    Der Islam ist die toleranteste Religion der Welt.

    Wer in den Geschichtsbüchern etwas nachblättert wird feststellen,das es immer wieder in der Geschichte Konfrontationen zwischen dem Islam und dem Christentum gegeben hat,also nichts Neues.
    "

    "Die Zukunftsvision für Deutschland im Jahre2020 :

    Alle nehmen den Islam an und Merkel flüchtet nach Griechenland.
    "

    2020 ? :)
    wie unser Schatzi Abgüllar
    Was haben die Bloß für Prognosen?
    Welche Daten haben diese Neurotiker?

    "An alle Deutschen Hurensöhne ,haltet doch einfach mal eure Schnauzen !

    Hat jemand gesagt das ihr dumme Kommentare abgeben sollt ?

    Esst euer Brot und legt euch einfach wieder hin wie es Schweine auch machen.
    "

    die dummen Salafisten wissen nicht, dass viel Schwein in Nebenprodukten und Zutaten verarbeitet werden und nicht auf der Verpackung steht.
    Liebe Salafisten wenn ihr westliche Produkte esst, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass Schweinefleich enthalten ist, auch wenn kein Schwein drauf steht. Ihr begeht damit jedentag Haram. Ihr landet bei euren männlichen Jungfrauen im Paradies. Viel Spass.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch einige Knaller die ich erfahren durfte:

      -Der Leichnahm der Muslime wird in der Erde nicht von Würmern gefressen, da sie bei Lebzeiten kein Schweinefleisch essen.

      -Der Islam war schon vor dem Judentum, also vor Bibel und Thora da, nur Mohammed brachte die Bestätigung des Islams.

      -Was wir unter Inzucht im Islam kennen, nennen die lieben Muslime Rassenhygiene.

      Löschen
  6. DEUTSCHENIXGUT hat einen Kommentar gepostet. vor 3 Monaten
    So passt auf ich erklär euch mal wie das im Islam so abläuft :
    Ranghöchster : Allah
    danach erst mal nichts...
    2. Sallallahu aleyhi ve Sellem: Mohammed
    3. Salafisten.
    4. wer wohl Ich natürlich ihr Intelligenzbestien
    5. da kommt erst mal lange nichts
    6. nichts
    7.Bekämpfung der Demokratie
    8. Bekämpfung der Ungläubigen
    ... ( 8. fällt aus da die Ungläubigen gar nicht bekämpft werden müssen ,sondern nur ihrem Schicksal erlassen )




    auch ein Kommentar von ihm/ihr.
    Ob er schon im Jihad ist?

    AntwortenLöschen