Mittwoch, 27. Februar 2013

Die Gotteskrieger und die Kinderlähmung

Ich habe heute wieder einen Beweis für die islamistische (<-- bitte das "istisch" nicht überlesen, habe ich ja keine Lust auf salafistische Scheingefechte) Nächstenliebe und zwar aus Pakistan, wo man Kinder nicht mehr gefahrlos gegen Polio impfen kann, gefährdet dies ja die Ummah:

http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/politik/3254991/toter-bei-angriff-polio-impfteam-pakistan.story

http://german.ruvr.ru/2013_02_26/Neues-Opfer-von-Islamisten-in-Pakistan/

http://dawn.com/2013/02/02/years-first-polio-case-detected-in-karachi/

Zwei Gründe für die Mordlust werden angeführt, jedoch sind beide dämlich und müssen deshalb wirklich aus Gotteskriegerhirnen stammen, so fragt man sich bei dem ersten ja, was die verhassten Amerikaner wohl mit den Kinderinformationen anfangen sollen, zumindest wenn sie nicht den schwarzen Mann bzw die Hänsel-Hexe fangen  und das Pfefferkuchenhaus stürmen wollen. Der zweite ist da schon verständlicher, kann sich ja auch ein behinderter Mensch höllisch gut in die Luft jagen, deshalb ist es wichtig, dass er geboren wird, auch wenn er sich des Daseins nicht wirklich freuen kann, jedoch ist Lebenslust  ohnehin haram, weshalb er sein Dasein bis zum bombigen Paradieseintritt auch locker kriechend bewerkstelligen kann.

Wie? Ich bin zynisch? Man mag mir dies verzeihen, aber anders ertrage ich diese Mujahedin-Deppen nicht, welche unschuldige Kinder für den eigenen Wahnsinn opfern, würde ich ja sonst vor Zorn zerplatzen und mein Magengeschwür würde noch größer werden - es dient zum Selbstschutz, damit ich über der menschenverachtenden Dummheit der Fanatiker nicht verzweifle. Das mag nicht fein sein, aber notwendig, genauso wie der folgende Wunsch, für dessen Erfüllung ich sogar vieles opfern würde: Möge ein Blitz herniedersausen und alle Fanatiker erschlagen und zwar ein für alle Mal. Wie? Ich bin Atheist? Sie haben recht, deshalb müssen wir sie in die Schranken weisen, ist Hilfe von oben ja nicht wirklich zu erwarten. Schade nur um meinen Magen. Hoffentlich spionieren mich beim Tablettenschlucken die Amis nicht aus.

Guten Abend




Kommentare:

  1. Umm Duadachschaden27. Februar 2013 um 09:42

    es ist kein Wunder, dass diese Vögel unter
    Wahnvorstellungen und Verfolgungswahn leiden.

    Und sehr dumm, dass Mohammed noch nichts über Impfungen wusste, obwohl doch alles , was es bis heute gibt an Erfindungen der westlichen Welt,
    angeblich schon im Koran steht und als Wunder
    bezeichnet wird, obwohl auch da nur Leute mit
    gewissen Wahn-Vorstellungen dran glauben können.
    Aber bei Menschen, die an Djinn in der Toilette
    und im Badezimmer und überall glauben, verwundert einen fast nichts mehr.

    Hoffentlich kann allen unschuldigen Kindern geholfen werden, vor Krankheiten verschont zu werden, die man mit Impfungen besiegen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja manchmal ist Religion echt gegen jegliche Vernunft, ob nun die Talibanen die Impfaktionen behindern oder Zeugen Jehovas lebenswichtige Bluttransfusionen ablehnen. (Leider kann man sich zwar nicht sicher sein, mit verseuchtem Blut angesteckt zu werden, aber das Risiko sehe ich doch geringer.)
      In beiden Fällen lässt man lieber im Namen der Religion krepieren, als womögliche Hilfe zuzulassen.

      Löschen
  2. Wie kommt man darauf, dass mit Impfungen Menschen in diesen Ländern zielgerichtet unfruchtbar gemacht werden? Gibt es Beweise dafür? Wenn ja, wäre es ein Verbrechen, was aufgedeckt werden muss. Ansonsten halte ich die Impfungen schon für sinnvoll. Ist doch besser gegen Kinderlähmung geimpft zu werden als das Risiko einzugehen, diese Krankheit zu bekommen. Durch eine Impfpflicht konnte man doch viele gefährliche Kinderkrankheiten weitestgehend eindämmen. Aber hierzulande gibt es neuerdings auch Eltern, die ihre Kinder nicht impfen lassen, dafür aber zu "Masernparties" schleppen, im Glauben, dass das Kind eine Immunität aufbaut, wenn es mit den Krankheitserregern unmittelbar in Kontakt kommt. Dabei ist die Gefahr, sich dabei ernsthaft anzustecken viel größer als bei einer Impfung.In meinen Augen ist das unverantwortlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist merkwürdig, dass angeblich nur in islamischen Ländern die Menschen unfruchtbar werden wenn sie sich impfen lassen. Warum lassen muslimische Familien dann die Kinder in Deutschland impfen?

      Löschen
  3. Ich find momentan die Bewegung "Lügen der Medien und des Westens" im Zusammenhang mit Mali ganz interessant.
    Die Muslime versuchen mit ihren Aussagen die Lage in Mali runter zu reden. Sie bezeichnen die Medien als Hetzer, die den Westen dazu treiben würden, Krieg in Mali zu führen.
    Lächerlich und Abstoßend.
    Vorallem "Westen" und "Medien" die beliebtesten Begriff für Muslime in irgendeinerweise ihren Satz zu beginnen und Hass zu verbreiten.

    Dabei spielen sie den wahren Grund der Intervention herunter.
    Die Medien decken das auf ,was die Muslime nicht hören wollen:
    Die abscheuliche Islamisierung von Afrika durch ihre Alquaida Splitergruppen.
    Die Abschlachtung von Afrikanern, die nicht den Islam annehmen und sich nicht von den radikalen Islamisten terrorisieren lassen wollen. Kirchen brennen, Scharia wird eingeführt, Frauen gesteinigt und kastriert.
    Die Muslime sehen es eben nicht gerne, wie Schandtaten ihrer Glaubenbrüder aufgedeckt werden.
    Amliebsten wäre es ihnen, dass über so etwas gar nicht geredet wird.
    Die bösen Medien!!
    Da haben wir es mal wieder: Der Islam verträgt keine Kritik und verträgt es schon gar nicht, wenn über seine Schandtaten im Namen Allahs öffentlich diskutiert wird.
    Jetzt versuchen sie es zu drehen, um die Medien schlecht zu stellen. Einfach köstich, bin gespannt was sie sich noch alles einfallen lassen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So einfach kann man sich das nicht machen.
      Im Falle Malis kommen zwei Dinge zusammen - einerseits das Streben nach Unabhängigkeit (der Turaregs), andererseits die Verbreitung des sunnitischen Islams (wofür ausländische Al Kaida - Kämpfer mitmischen.)
      Für erstes habe ich Verständnis.
      Fakt ist, dass Mali zu einem der ärmsten Länder der Welt gehört und daran sind wir nicht unschuldig. Denn wir profitieren davon, dass wir das Land ausbeuten. Französische Firmen und Firmen aus den USA plündern die Bodenschätze (Uran, Gold). Die Malis selbst haben nichts davon. Und die Baumwolle, die sie anbauen, bekommen sie auch nur für einen Hungerlohn los, werden aber mit unseren Altlumpen überhäuft.
      Die Tuaregs im Norden, ein Nomadenvolk, wurden willkürlich in ein Gebiet verwiesen und auch ländermäßig getrennt (Mali und Niger). Mit Ausbreitung von Dürre haben sie aber Probleme ihre Tiere und schließlich sich selbst zu versorgen. Klar, dass sie daher nach Süden sich ausbreiten und klar dass dies zu Spannungen führt.
      Ich habe aber kein Verständnis, wenn Kultur zerstört wird (Bibliotheken abgefackelt werden- Wer da auch immer dahinter stecken möge.) und wenn das die große Errungenschaft sein soll - Menschen die Hände abzuhacken, sie auszupeitschen etc.

      Löschen
    2. "Denn wir profitieren davon, dass wir das Land ausbeuten. Französische Firmen und Firmen aus den USA plündern die Bodenschätze (Uran, Gold). Die Malis selbst haben nichts davon. Und die Baumwolle, die sie anbauen, bekommen sie auch nur für einen Hungerlohn los, werden aber mit unseren Altlumpen überhäuft."

      Quelle?

      Löschen
    3. Quellenangabe?

      Ich bezog mich auf die Artikel:

      http://www.ratinalgalerie.de/index_655.html
      http://www.rationalgalerie.de/index_656.html

      Löschen
    4. Zu Mali noch zwei weitere Quellen:

      http://apxwn.blogspot.de/2013/01/mali-einerlei-ma.html

      http://de.rian.ru/opinion/20130214/265522795.html

      (Neueste Nachricht auf dieser Seite zu Syrien:
      Rebellen hätten eine ATOMANLAGE erobert)

      Löschen
  4. Das war bestimmt der bööööse Westen !!!!!!!!! ACH und die böööösen Medien!!! Die Hetzer Nr. 1 !!!
    Jaaaaa die sind immer Schuld!!! Und wenn nicht dann auch !!!
    Die Bösen Kuffaaars!!! Brrrrbrrrrrrr!!!
    Nur wegen denen gibts Unruhen in der islamischen Welt!!
    Jaaaaa nur wegen denen!!!
    Das hat nix mit uns zu tun!!
    Die schicken Spione, führen Kriege und stürtzen Regierungen!! Die wollen nur ÖL !!! Und der böse Staat Israel!!

    Buuuaaaaaahh !!!

    -- Ende --
    lol !

    AntwortenLöschen
  5. "Möge Allah den Ungerechten Westen vernichten mit seiner Barmherzigkeit " Allahs Diener https://www.youtube.com/channel/UCqaASbx_XtK-4FaRTTXg6tQ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch in den beiden Artikeln aus dem vergangen Jahr (siehe unten), kann man sehen wie absolut wahnsinnig diese Islamisten mit ihren immer neuen Ausreden im selbsternannten Krieg sogar gegen die eigene Bevölkerung sind und sie dabei lieber den Tod der Kinder in Kauf nehmen, als dass sie den Kindern die nötige und lebenswichtige Hilfe zukommen lassen!



      Taliban verbieten Impfung gegen Kinderlähmung

      "In Pakistan sind Tausende Kinder dem lebensgefährlichen Poliovirus ausgesetzt weil Islamisten Impfungen verbieten. Die Aktion soll ein Protest gegen US-Drohnenangriffe sein. Ärzte sind entsetzt."

      http://www.handelsblatt.com/politik/international/gefaehrlicher-virus-taliban-verbieten-impfung-gegen-kinderlaehmung/6905482.html



      Pakistan: "Taliban verbieten Impfung gegen Kinderlähmung aus Protest gegen Drohnenangriffe und die Tötung von Osama Bin Laden. Ärzte sind entsetzt."

      http://www.spiegel.de/politik/ausland/pakistan-taliban-verbieten-polio-impfung-a-845691.html



      Was ist das nur für eine Welt wo Islamisten gegen Drohnenangriffe protestieren, indem sie den Kindern die wichtige Impfung gegen die Poliomyelitis, auch Kinderlähmung genannt, verweigern, obwohl diese Kinder ohne Impfung an dieser Krankheit sterben oder schwere körperliche Schäden davontragen können, die nicht heilbar sind?

      Man kann hier von keinem Zufall reden das die Sterblichkeitsrate der Kinder, aber auch der Erwachsenen, durch die Poliomyelitis in Afrika und Asien sehr weit verbreitet ist, denn dass sind die Kontinente wo die Islamisten mit ihrem fanatischen Einfluss alles und jeden zu bekämpfen, die Hilfe der eigenen Bevölkerung unterdrücken. Islamisten stellen keine zentralen Gebietsansprüche wenn sie den Islam weltweit verbreiten wollen und da nehmen sie auch den Tod von abertausend unschuldiger Kinder und den ebenfalls hilflosen Erwachsenen ohne mit der Wimper zu zucken, in Kauf!

      Löschen
    2. Ist doch ganz einfach. Je schlechter es den Menschen geht, desto mehr Trost suchen sie bei "barmherzigen" Göttern. Krankheit und Elend sind Strafen Gottes, die sich nur durch noch mehr Gottesfürchtigkeit bekämpfen lassen. Aber auf keinen Fall durch Wissenschaft und Medizin, sonst kommt man auf die Idee, auch mal selber zu denken. Und das hat schon manchem religiösen Wirrsinn den Todesstoss versetzt.

      Löschen
    3. genau, Christine! Warum erinnert mich deine Aussage irgendwie an Rübezahl?

      Löschen
  6. https://www.youtube.com/watch?v=1czPGK7LQbU

    AntwortenLöschen
  7. Umm Duadachschaden27. Februar 2013 um 11:49

    Anonym27. Februar 2013 10:40
    "Möge Allah den Ungerechten Westen vernichten mit seiner Barmherzigkeit " Allahs Diener https://www.youtube.com/channel/UCqaASbx_XtK-4FaRTTXg6tQ

    Antworten


    Allein so eine Aussage zeigt einen Menschen, der psychopatisch ist.So ein Widerspruch kann nur die Ideologie des Islam hervor bringen und die Anhänger merken es in
    ihrem Haßbild nicht einmal.
    Barmherzigkeit gehört nicht zum Islam, sondern zur Basis des Christentums und hat mit einem al-ilah aber auch gar nichts zu tun.
    Vernichten und Ungerechtigkeit gehören zur Basis und zum
    Ausdruck und Fundament des Islam, da eine Ideologie, die die Herrschaft und Allmacht über die gesamte Welt anstrebt.
    Was seit ewigen Zeiten mit der angeblichen Barmherzigkeit vernichtet wird, sind sämtliche Länder des Islam und die Länder, die sich gegen die unbarmherzige Gewalt der Muslime wehren.
    Beweise werden jeden Tag und jede Minute geliefert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihre Aussage empfinde ich doch als sehr zwiespältig, weil Sie verallgemeinern und in ein sehr einfaches Weltbild von gut und böse abdriften.
      Es gibt nicht DIE Christen und DIE Muslime.
      Ebenso wie es jede Menge unbarmherziger "Christen" gibt, gibt es auch sehr viele barmherzige Korangläubige. Es kommt dabei immer auf das Individuum an.
      Natürlich sehe ich den Islam kritisch und halte ihn auch für eine gefährliche Ideologie, aber im Umkehrschluss möchte ich auch keine christliche Theokratie als Staatsform etablieren, nur weil hin und wieder in der Bibel, neben sehr blutrünstigen Passagen, von Barmherzigkeit gesprochen wird.

      In puncto "christlicher Barmherzigkeit" sollten Sie sich einmal mit den gegenwärtigen Gräueltaten im mexikanischen Drogenkrieg beschäftigen, der mittlerweile schon wesentlich mehr Menschen das Leben gekostet hat, als der Syrische "Bürgerkrieg".
      Was sich diese "Katholiken" in Mexiko gegenseitig antun ist ebenso (teilweise sogar noch extremer) brutal und abstoßend, wie das Vorgehen von Al Qaida, den Taliban, Boko Haram und so weiter und so fort.
      Beweise werden auch dort täglich geliefert!

      Ich bin Sleid

      Löschen
  8. "andererseits die Verbreitung des sunnitischen Islams (wofür ausländische Al Kaida - Kämpfer mitmischen.)"


    Al CIAda hat einen wahhabitischen Hintergrund, keinen sunnitischen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Salafist on Tour? Was, bitte sollte, die CIA in arabischen Ländern verbreiten wollen?

      Löschen

  9. was fällt euch auf, wenn ihr euch die damen hier anschaut:
    http://www.muslimlife.eu/searchmatch.php?page=21&txtlookgender=F&txtlookagestart=18&txtlookageend=50&with_photo=1&txtlookfrom=DE&action=page&sort_by=logintime&searchmode=

    die konvertierten, sind die vollverschleierten!
    schaut selbst! die die konvertiert sind sind die mit der vollverschleierung. Typisch. Es geht ihnen hier gut und verschleiern sich komplett. Das ist ein TRITT in jedes GESICHT DER FRAUEN, DIE IN MUSLIMISCHEN LÄNDERN UNTER ZWANG UNTER EINEM KOPFTUCH SIND !!!! DEN KONVERTIERTEN WEIBERN GEHÖRT MAL KRÄFTIG DIE MEINUNG GEGEIGT!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist nichts Neues. Aber es ist immer schön zu sehen, dass das immer mehr Leuten auffällt. Übrigens mich hatte, rate mal, eine MUSLIMA darauf aufmerksam gemacht, dass die Spinner die Konvertiten sind. OK, meine Freundin ist keine verbohrte, sondern eine sehr liberale Person :-)

      Löschen
    2. Es kommt doch oft vor, dass Menschen, welche ganz bewusst ihren Lebenswandel ändern, zu Radikalität neigen.
      Das ist bei Konvertiten offensichtlich nicht anders als bei vielen "militanten" Nichtrauchern, Amateur-Extremsportlern, Veganern und so weiter und so fort.
      Es wäre mal interessant zu hören, wie die Neuro-Wissenschaften dieses Phänomen, alles übertrieben "richtig" zu machen, erklären.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    3. Es geht Sie ÜBERHAUPT NICHTS an, wie Konvertitinnen sich kleiden!

      Löschen
    4. Minute 22:00
      https://www.youtube.com/watch?v=2cP-_x-X0AY

      ES IST EIN TRITT INS GESICHT FÜR ALLE FRAUEN IN ISLAMISCHEN LÄNDERN DIE NACHE URER FREIHEIT UND NACH EUREN WERTEN STREBEN ! IHR SEIT EINE SCHANDE!

      Löschen
    5. für viele Frauen ist es wirklich nicht optional. Es ist traurig!

      Löschen
    6. Dann soll das dumme Weibsvolk aber auch aufhören, sich weinerlich zu beschweren, wenn es angeglotzt wird und sämtlicher Extraaufwand (weibliche Beamte etc.)nur widerwillig erbracht wird. Gibt ja einige Webseiten, auf welchen die Niqabweiber deswegen rumwinseln. Toleranz heulend oder mit der Brechstange einzufordern, das sind mir genau die Richtigen. Und bevor jetzt wieder jemand mit dem Finger auf andere Religionen, oder besser gesagt Religioten, zeigt - die sind auch nicht besser. Am besten alle in einen Sack stecken und draufhauen, trifft bestimmt keinen Falschen.

      Löschen
    7. @ Konvertitin Anonym28. Februar 2013 05:59

      Natürlich können sie anziehen was sie wollen - meinetwegen können Sie sich auch die Genitalien verstümmeln lassen. Traditionell mit Glasscherbe oder Rasierklinge in der Wüste.

      Aber wenn Sie hier auf die Straße gehen, sollten Sie sich so kleiden, wie es bei uns üblich ist. Westliche Frauen müssen sich in muslimischen Ländern auch dem frauenverachtenden Bekleidungsvorschriften unterwerfen.
      In diesen Ländern kämpfen Frauen darum, endlich ein Gesicht zu bekommen und eine Stimme, während Sie hier ihre hündische Unterwerfung provokant zur Schau stellen und Ihre Töchter mit in diese selbstgewollte Sklaverei ziehen,

      Clarimonde

      Löschen
    8. Anonym28. Februar 2013 05:59

      tut es auch nicht. Es geht einfach um ihr/euer lächerliches Benehmen!!!

      Löschen
    9. Anonym28. Februar 2013 05:59

      "Es geht Sie ÜBERHAUPT NICHTS an, wie Konvertitinnen sich kleiden!"

      Achso, dann geht es uns auch gar nichts an wenn Nazis "Ausländer raus" schreien, oder wenn Islamisten "Tod den Ungläubigen" brüllen?

      Oh doch @Anonym 28. Februar 2013 05:59, es geht uns etwas an wenn Konvertiten sich verschleiern und die Scharia in Deutschland einführen wollen. Es geht uns sogar so viel an, dass wir uns gegen diesen menschenverachtenden Islamfaschismus mit aller Gewalt wehren werden, soviel sei Ihnen vorab mit absoluter Sicherheit versprochen.

      Löschen
  10. Jetzt bin ich aber geplättet! Da schreibt doch tatsächlich jemand in seinem Artikel dass die Terroristen, welche der eigenen Bevölkerung die Kinderschutzimpfung untersagen, gar keine Terroristen, sondern harmlose Impfgegner sein sollen, die der Autor als islamische Glaubensgemeinschaft betitelt und die sich seit Jahrzehnten gegen die Polioimpfung in Nigeria stellen. Währen ich mir diesen Artikel (Nigeria: Impfgegner zu Terroristen erklärt) durchgelesen habe, überkam mich ein Gefühl von Ekel, was diesem unverschämten und arroganten Artikel zu verdanken ist.

    http://www.impfkritik.de/pressespiegel/2013022205.htm


    Und nun wollen wir uns doch einmal dem Verantwortlichen des Artikels mit Namen Hans U. P. Tolzin zuwenden und lesen was er so über sich schreibt!

    http://www.impfkritik.de/impressum/

    http://www.impfkritik.de/pressespiegel/2007112201.htm

    "Nein, ich verstecke auch keine Al Kaida-Terroristen in meinem Keller! Wer mir das nicht glaubt und sich selbst davon überzeugen will, darf gerne unangemeldet vorbeikommen. Falls der Andrang jedoch zu groß wird, behalte ich mir vor, einen Eintritt zu erheben (denn von irgendetwas muss ja auch ich leben."


    Hans U. P. Tolzin scheint mir ja ein gar lustiges uns zynisches Früchtchen zu sein, denn wenn er keine Leichen in seinem Keller hat, dann dürfte er sich aber bestens mit den Al Kaida-Terroristen auskennen, wenn er in seinem Artikel schreibt das es sich dabei nur um harmlos dargestellte Impfgegner handelt! Pfui kann ich da nur sagen.

    AntwortenLöschen
  11. Umm Duadachschaden28. Februar 2013 um 09:27

    Anonym28. Februar 2013 05:59
    Es geht Sie ÜBERHAUPT NICHTS an, wie Konvertitinnen sich kleiden


    Und ob und das etwas angeht.Wer seine Ideologie so zur Schau stellt, muss sich gefallen lassen, dass man sich dran stört.
    Zumal wir ein christlich geprägtes Land sind und Musölime
    und Konvertiten nur Forderungen stellen.
    Kein Schweinefleisch in schulen, Kindergärten, KH,
    Keine Kreuze in Schulen und öffentlichen Einrichtungen,
    Umbenennung der Feiertage an Schulen etc. Gebetsräume überall, das ist nur die Spitze des Grauens.
    Es geht uns alle an, was Muslime und Konvertiten hier treiben und ich werde konsequent dagegen agieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Es geht uns alle an, was Muslime und Konvertiten hier treiben und ich werde konsequent dagegen agieren."

      Tun Sie, was Sie nicht lassen können! Jedoch werden Sie nichts aber auch NICHTS ausrichten können.

      Löschen
    2. jeder normale Muslim, der seit Generationen in diesem Glauben aufgewachsen ist und einfach nur ein friedliches Leben führen will LACHT über was für Eiferer sich in Deutschland bilden, und wie besonders die Ostteutschen Weiber die nichts taugen "die ideale Muslima" spielen wollen. Vielleicht können wir selber nicht viel unternehmen, aber ich erhoffe mir den Tag an dem IHR SELBER aufwacht und euch zu Grund und Boden schämt für euer eigenes merkwürdiges Verhalten. Und der WIRD kommen, seid IHR mal sicher!

      Löschen
  12. @Anonym28. Februar 2013 05:35
    >> [...] Hans U. P. Tolzin scheint mir ja ein gar lustiges uns zynisches Früchtchen zu sein, ...

    Jo, kann man so sagen. Und wenn man seine sonstigen Ansichten und die cerebrale Befindlichkeit betrachtet, passt er auch ganz gut zu religiösen Spinnern und antsemitischen Sektierern:
    >> Hans U. P. Tolzin (geb. 31. August 1958) ist ein gelernter Milchwirt aus Schwäbisch Hall, der durch Stimmungsmache gegen etablierte medizinische Erkenntnisse und Standards auf sich aufmerksam macht. Er bezeichnet sich als Journalist, tritt als genereller Impfgegner, AIDS-Leugner [1] und Ritalingegner auf und befürwortet die Germanische Neue Medizin (GNM) von Ryke Geerd Hamer,[2]. Seiner Ansicht nach soll Homosexualität "heilbar" sein [3] und Poliomyelitis (Kinderlähmung) wahrscheinlich durch das Pestizid DDT verursacht werden. Von einer medizinischen Qualifikation ist nichts bekannt. [...]
    http://www.psiram.com/ge/index.php/Hans_Tolzin

    AntwortenLöschen
  13. Nair as-Saif28. Februar 2013 15:02


    Ich glaube Hans U. P. Tolzin hat etwas in seinem Keller!


    Es wundert mich nicht dass ein Kommentar zu diesem Artikel sehr schnell wieder verschwunden ist!

    http://www.impfkritik.de/pressespiegel/2013022205.htm

    Kopie eines gelöschten Kommentars zum Thema: "Nigeria: Impfgegner zu Terroristen erklärt".


    "Es handelt sich hier selbstverständlich um Terroristen und keine "Impfgegener", welche der eigenen Bevölkerung die Impfung gegen Kinderlähmung vorenthalten. Dazu muss man wissen dass die Taliban und die islamistische Gruppe Boko Haram hinter dem Verbot der Impfungen stehen, wodurch der Bevölkerung in diesen Regionen die lebenswichtige Polioimpfung verweigert wird. Jedes Jahr sterben in diesen Regionen tausende Kinder und Erwachsene an der Kinderlähmung oder sind für den Rest ihres Lebens schwer behindert, weil ihnen die Impfungen durch Terroristen untersagt wurden!"

    Man bekommt mit der Zeit ein Gespür dafür, wenn die Wahrheit durch gewisse Andersdenkende manipuliert wird!!!

    AntwortenLöschen
  14. Umm Duadachschaden28. Februar 2013 um 23:25

    Anonym28. Februar 2013 15:35
    "Es geht uns alle an, was Muslime und Konvertiten hier treiben und ich werde konsequent dagegen agieren."

    Tun Sie, was Sie nicht lassen können! Jedoch werden Sie nichts aber auch NICHTS ausrichten können.




    Da täuschen Sie sich aber gewaltig.Bei Einigen gibt es noch einen Rest von Verstand und Einsichtsfähigkeit und wenn man
    diese Dinge aktiviert und Aufklärung leistet über die Ideologie des Islam, erreicht man sehr viel, besonders bei
    geborenen Muslimen, die nichts dafür können.
    Bei Konvertiten ist die psychische und soziale Disposition
    so desolat, dass man sie als Kranke bezeichnen muss.
    Da kann man mit Verstand oder Einsicht nicht agieren. Da müssten andere Methoden eingesetzt werden, um Heilung zu erreichen.

    AntwortenLöschen
  15. @Anonym 28. Februar 2013 15:35

    Zitat: "Tun Sie, was Sie nicht lassen können! Jedoch..."

    Das Sie sich da mal nicht täuschen. Das Mistrauen wächst, der Widerstand nimmt zu. Am Ende kracht's! Es fehlt nur noch der zündende Funke.

    El Cid

    AntwortenLöschen
  16. glaube und politik sind das schlimmste auf der welt.da bete ich doch lieber weiterhin den teufel oder satan an und ess mein schweinefleisch in ruhe und bin rundum glücklich.

    AntwortenLöschen