Donnerstag, 21. Februar 2013

Der Sabri, die Pferde und die jüdischen Vampire

Ich habe eine freudige Nachricht für Sie, ist ja nicht nur der Osterhase in Anmarsch, sondern auch der Sabri und dies auf Facebook, bettelt er seit neuestem ja auch dort um Aufmerksamkeit, auf dass der Verfassungsschutz sein eher kümmerliches Dasein ein bisschen aufwerten möge:


Wie? Was er immer mit seinen Affen hat? Nun, das sind nicht die einzigen Tiere, welche er sich auserkoren hat, liebt er ja auch Pferde und dies nicht nur im Döner:


Genau, in diesem Land ist alles möglich, wobei mir die messerstechenden und steinewerfenden Salafiheinis irgendwie schwerer im Magen liegen als der grapschende Pferdefreund, wird der ja hoffentlich ein Plätzchen in der Psychiatrie finden - gleich neben den ganzen Schariawimmerern, sind die in ihrem Irrsinn ja auch nicht wirklich besser. Wobei ich mich ja schon frage, warum der Sabri es derartig mit dem perversen Tierfreund hat, folgen ja noch 5 Einträge zu diesem Thema - versucht da gar ein unterdrückter Fetisch ans Tageslicht zu krabbeln?

Wir wissen es nicht und ich für meinen Teil will es auch nicht wissen, ists ja nicht das einzige Späßchen, welches die göttliche Mausestimme da von sich gibt, erzählt er uns ja auch von Judenvampiren, welche gerne kleine Christenkinder als Backpulverersatz benutzen:


Schade, dass der Ben-Abda-Jungspund nicht zu Göbbels Zeiten gelebt hat, hätte er ja eine Stelle im Propagandaministerium sicher gehabt und ein Veit Harlan hätte den SS-Stiefel im nichtvorhandenen Rückgrat verspürt, war der ja nur ein lauer Furz gegen den selbsternannten "Sabrinator", übertrifft ein "Jud-Blut" ja seine filmischen Minusleistungen um Längen.

Alles in Allem also der übliche Salafistenschmarrn - absolut ahnungslos, aber mit Begeisterung vorgetragen, auf dass sich ebensolche Hohlköpfe ins Lager einfinden mögen und den Traum vom 4.Reich endlich wahrmachen. Und vielleicht hat er ja wirklich Glück und ein Hirnzerfress-Virus macht die Runde, sieht dann die Zukunft ja möglicherweise wirklich so aus:



Falls jedoch keine Krankheit das menschliche Denkvermögen dahinrafft, sehe ich dunkelschwarz, bleibts dann ja beim einsamen Walking Braindead. Für immer und ewig.

Guten Tag




Kommentare:

  1. Was schreibt der Sabri da: "In ein paar Jahren werden Muslime eure Vorgesetzte sein"?

    Meint der Sabri jetzt solche Muslime wo gegen sie die Staatsanwaltschaft ermittelt?

    http://www.derwesten.de/politik/staatsanwalt-ermittelt-gegen-nrw-staatssekretaerin-kaykin-id6448383.html

    Oder meint der Sabri die neue Macht im Aufsichtsrat bei Siemens?

    http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/gueler-sabanci-kandidiert-fuer-aufsichtsrat-die-neue-macht-bei-siemens/7658342.html

    Ich kann mir nicht vorstellen das Sabri und seine Salafistenbrüder es gutheißen können wenn Frauen eine Führungsposition bekleiden!

    Das geht natürlich nicht, denn schließlich sollen die Frauen doch wenn es nach den Salafisten geht das Haus und die Kinder hüten.

    Sabri, wer bezahlt in einigen Jahren eigentlich das Hartz 4 der Salafisten? Die Islamisten oder Al Qaida? Ha ha ha, im Leben nicht!

    Und ich hoffe ich auch nicht mehr! ;-)



    AntwortenLöschen
  2. Sabri radikalisiert sich immer mehr. Er tut mir nur noch leid. Als Sofortmaßnahme schlage ich die sofortige unbefristete Einweisung in die Psychatrie vor.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich frage mich blos, wie er im Lidl in Köln-Ehrenfeld noch arbeiten darf? WIE wird der noch dort akzeptiert???

      Löschen
    2. Sabri steht so unter Beobachtung, dass sogar sein Scheisshaufen in der Kanalisation analysiert wird :)

      Auch die Facebook-Fans (egal ob sie aktiv sind oder nicht) von den Seiten
      www.facebook.com/Indyjournalism
      www.facebook.com/Independentjournalists
      www.facebook.com/public/Indyjournalism-Nachrichtenagentur

      werden permanent archiviert, geortet und registriert. Wer sich diesen Gruppen anschließt und ihre Ideologie mag, gehört zum Spektrum dazu. Wie gut das Facebook Security Zugänge hat und alles für Behörden offenlegt :)

      Löschen
  3. Schon Hitler träumte von einer Zukunft, die nie stattfand. Es sind immer die Extremisten, die Faschisten, die vom Endsieg ihrer verqueren Ideologie träumen.

    Clarimonde

    AntwortenLöschen
  4. Den ersten Beitrag reichte ich bei Facebook ein zur Überprüfung, doch die empfanden nichts gewaltvolles dabei... Man versteht einfach nicht mehr, auf wessen Seite Facebook nun wirklich steht.

    Zu den Pferden, was soll ich sagen. Bei uns hatte man auch 5 Pferde missbraucht und der Täter ist verschwunden. Wahrscheinlich agiert er nun im Rheinland weiter. Dass sich aber Sabri für den einsetzt??? Oh, Wunder! Erhofft er sich, dass das ein Deutscher ist, den er wie gewöhnlich anschwärzen kann bzw darf? Auch seine Idee von den Tierbordellen finde ich neben der Kappe. Darf dort jedes Tier mit wem es will, oder wie stellt er sich ein Tierbordell vor? *Spaßbeiseite, ich weiß was er sich vorstellt*. Krank!

    AntwortenLöschen
  5. Die erste gelbe Karte für Abdullah - beim nächsten "Schwuchtel" siehst Du zu.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anmerkung: Veröffentlichen tu ichs aber trotzdem und zwar morgen in der Rotzlöffelrubrik.

      Löschen
    2. Eines muss man dir ja lassen, du hast es geschafft ein sumpfiges Imperium von sich intelligent fühlenden Hassrednern, die meinen von allem eine Ahnung zu haben und massig Propaganda betreiben, zu "schaffen."

      Löschen
    3. SO ein Imperium haben sich die Salafisten erschaffen, wir geben nur Kontra weil wir in einem Land leben in dem Meinungsfreiheit erlaubt ist ;-)

      Löschen
  6. Wenn dieser Abdullah und seine Brüder und Schwestern wenigstens nur einen
    Teil des Gehirns und der Intelligenz der Menschenaffen hätten,
    würde man nicht dauernd diese dämlichen, gewaltverherrlichenden und Allmachts-Gedanken verbreitenden
    "Ergüsse" lesen müssen.
    Sabri und Spezies und Konvertiten, wie dieser Falk haben im Leben nichts erreicht,als dreckige Phantasien zu verbreiten und sich in der Masse der Dummheit und Brutalität, groß zu fühlen. Jede Amöbe scheint mir mehr Hirn zu haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was diese Abdullahs nicht begreifen wollen: Es sind die Salafisten selbst (oder welch Namen man den Irren auch immer gibt, das ist mir schnuppe), die durch ihre höchsteigenen Aussagen den Unmut - um es vorsichtig auszudrücken - aller Menschen mit intaktem moralischen Kompass auf sich ziehen.
      Kein Islamkritiker hat es jemals so vermocht, mich von der Gefährlichkeit des politischen Islam so sehr zu überzeugen wie die regelmäßige Lektüre des Salalafistenforums ahlu sunnah (com). Unfassbarer Hass, unfassbare Dummheit dort. Die psychische Versehrtheit der Leute dort schreit einen förmlich aus jeder Silbe an.

      Gruß
      Dirk

      Löschen
  7. Einen habe ich noch!

    Es heisst von einem gewissen werten Herrn von Salafius, wir Islamkritiker würden den Islam nicht verstehen. Dann stelle ich mir die Frage: warum kritisieren sie (die Salafis et co n.n.) dann das Christentum? Richtig! Weil auch SIE UNS(Christen, Buddhisten, Atheisten- mit einem Wort "Kuffar") nicht verstehen. ;-)

    Wer also ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein, und möge er aufhören zu behaupten NUR ER sei der einzig Wahre...

    Das war keine Kritik, sondern ein Vorschlag.

    VIELEN DANK!!!

    AntwortenLöschen
  8. Umm Duadachschaden21. Februar 2013 um 04:11

    Viele von uns kritisieren den Islam, weil wir ihn in allen
    Einzelheiten kennen, besser als die meisten Muslime.
    Denn Nachfragen und kritisches Denken ist im Islam verboten.

    Und das Christentum wollen und können diese Brüder nicht verstehen, gehört dazu doch Verstand.

    AntwortenLöschen
  9. https://www.facebook.com/Deutschlandistan/photos_stream#!/photo.php?fbid=336153773161270&set=pb.323214571121857.-2207520000.1361449941&type=3&theater

    https://www.facebook.com/Deutschlandistan/photos_stream#!/photo.php?fbid=336248019818512&set=pb.323214571121857.-2207520000.1361449941&type=3&theater

    alle die dort auf gefällt mir gedrückt haben.
    Straftanzeige, Gefängnis oder/und abschieben. Danke.

    AntwortenLöschen


  10. HAHAHA, da schreibt ein @Abbas auf Dawa News zu einem Video "LIES! Live aus Mönchengladbach – Koran Infostand"

    18. Februar 2013 um 12:13

    "Es ist wirklich traurig das die Brüder die dieses Projekt für Mönchengladbach unterstützen auf gut deutsch gesagt gemobbt werden, nur weil Sie den Stand im umstrittenen Mönchengladbach machen. Jetzt wurde sogar das Video gelöscht. Weil die Brüder eine sinnlose Fitna vermeiden wollten und den Kritikern nachgegeben haben. Danke an euch das Ihr mit Stolz den Islam in Mönchengladbach vertretet , lasst euch nicht unterkriegen…."

    http://dawa-news.net/2013/02/17/lies-live-aus-monchengladbach-koran-infostand/


    Wenn man diese Video anklicken möchte, dann erscheint bei You-Tube: "Diese Video wurde vom NUTZER entfernt!"

    Da wollen diese Salafisten den Lesern suggerieren das dieses Video nicht durch sie gelöscht worden ist und machen ein ranziges Fass auf.

    Ich vermute denen ist im Nachhinein aufgefallen dass dieses Video was sie selbst bei You-Tube eingestellt haben, mal wieder nicht so gut für sie ist und man es aus diesem Grund auch wieder gelöscht hat um sich nicht selbst lächerlich zu machen, denn sonst würde man wenn man sich das Video ansehen möchte, NICHT der Satz "diese Video wurde vom Nutzer entfernt" erscheinen und etwas anderes zu lesen sein, wie zum Beispiel: "dieses Video wurde wegen Urheberrechtsverletzung durch You-Tube entfernt".

    Aber mit Taqiyya und Lügenmärchen kennen sich Salafisten ja hervorragend aus, nur blöd wenn sie immer wieder durch ihre Verlogenheit auffallen! ;-)

    http://www.stefan-niggemeier.de/blog/wp-content/youtubetatort.jpg

    Stehen müsste da strenggenommen: "Dieses Video wurde durch Salafisten entfernt!"

    Ich glaube die Salafisten sind sich selber schleierhaft! :-D

    AntwortenLöschen
  11. @ Georg E.:
    Aus dem Zusammenhang gerissen wie immer ? Genau wie bei den anderen Leuten auch, nicht wahr ? Erst den Islam angreifen und provozieren, dann mal einen "Rötzlöffel des Tages" haben, scheint Deine Vorgehensweise zu sein. Warum hast Du in Deiner "Rotzlöffelrubrik" keinen einzigen Islamkritiker ? Ich persönlich freue mich sogar darüber, daß ich es endlich geschafft habe in Deine "Rotzlöffelrubrik" zu kommen. Du glaubst gar nicht, was für eine Angst ich immer davor gehabt habe. LOL

    @ u:
    Was meinst Du was ich bei Euch Islamkritikern so alles lese ? Ihr dauerempörten Wut(klein)bürger mit "Salafistenverfolgungswahn" fühlt Euch nur in Eurem eigenen anonymen islamkritischem Sumpf wohl. Im realen Leben sieht die Sache ganz anders aus. Was hast Du denn erreicht ? Außer Schimpfreden zu führen und sich künstlich über die sogenannten "Salafisten" aufzuregen, weil es wahrscheinlich so eine Art vorgegebene Modeerscheinung aus den Medien ist, habe ich keine großartigen Fortschritte bezüglich Intelligenz und Wissen bei Euch Biedermännern feststellen können.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und was ist mit euch "Christentumkritikern"? Habt ihr Promibonus?

      Löschen
    2. @Abdullah "the Mullah"

      Hi, Abdullah.

      Na, lassen Sie doch mal wieder etwas von sich hören, nachdem Sie uns schon so oft versprochen hatten, sich endgültig vom Schreiben eigener Kommentare in diesem "Islamhasser-Blog" zu verabschieden.
      Der Reiz, Sie und Ihresgleichen Kritisierende mit Ihrem abgedroschenen aber stetigen Verweis auf das "Kleinbürgertum" zu titulieren ist wohl doch zu groß, oder?
      Ich fände es trotzdem anständig von Ihnen, wenn Sie Ihr uns gegebenes Versprechen endlich einhalten würden, und Sie Ihr krudes, islamfaschistoides Weltbild auf anderen Webseiten unters Volk rotzen würden!
      DANKE!

      El Cid

      Löschen
  12. ich weiss gar nicht was die muslime immer so für vorstellungen haben bezüglich geburtenraten :D

    das was in den medien steht und ihnen gefällt glauben sie.
    das was in den medien steht und ihnen nicht gefällt glauben sie nicht und hetzen dagegen.
    wirklich interessant zu beobachten.

    die deutschen bekommen seit jahren wieder mehr kinder und die
    industralisierten muslimischen länder haben momentan geburtenraten die unseren ähnlich sind, bspw. türkei.
    in muslimischen ländern werden zwar mehr kinder geboren (Irak, Syrien) , sterben aber aufgrund der schlechten situation in krankenhäusern bzw. wegen den kriegen, aufgrund islamistischer aufständigen.

    ich weiss zwar nicht welche propaganda statistiken vorliegen, aber wir haben statistiken aus unseren krankenhäusern und da sieht die situation so aus.

    sie bringen sich gegenseitig um.
    je weiter ein land entwickelt ist umso geringer sind die geburtenraten. das sieht man auch an unseren muslimischen mitbürgern. je weiter die generation ist desto weniger kinder bekommen sie. es mag zwar sein das salafistische frauen 4 kinder bekommen und als geburten/sexmaschine herhalten müssen, aber das sind die ausnahmen.
    die muslime die noch tendenziell viele kinder hatten sind die 1.-3. generation. außerdem sterben muslime früher, da bei ihnen die industralisierung fehlt.

    außerdem gehen sie doch freiwillig in den heiligen krieg, weshalb potenzielle männer sterben. :D

    der islam rottet sich durch sein hass selbst aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nicht nur das! Im Islam spielt man gerne "Allah sucht den Supermoslem". Die Sunniten mögen die Schiiten nicht, die Aleviten sind auch ein Dorn im Auge, die Ahmadiya werden keine Muslime genannt und so weiter... Ich wette, selbst wenn nur eine islamische Strömung herrschen würde, würden sich alle gegenseitig umbringen wollen, weil jeder (s)ein Plätzchen im Paradies nur für sich haben möchte. Selten so einen Hass gesehen, gegeneinander, wie im Islam. Und DIE reden von Nächstenliebe? Ja, ne, ist klar...

      Allah sitzt bestimmt bei einer Tasse Tee mit Mohamed, und beide lachen sich den Allerwertesten über das Benehmen der (möchtegern) Muslime und sobald nur einer an die Himmelpforte klopft sagen sie: "Du kommst hier nicht rein, hörsu?"

      Löschen
  13. siehe beispielsweise hier:
    http://initiativgruppe.files.wordpress.com/2010/10/geburtenziffernmuslimedt.jpg

    daran sehen wir, dass je weiter eine generation sich etabliert hat und bspw. arbeiten geht, desto weniger kinder bekommen sie.

    außerdem sind die raten der auswanderung erfreulicherweise auch hochgegangen.

    wir geben sogar geld, damit sie uns bitte wieder verlassen :D
    ich glaub 10000 € oder so sind uns diese knaben wert ;)

    AntwortenLöschen
  14. wieder mal sieht man, dass die salafisten in ihrer eigenen welt stecken geblieben sind.

    sie sind in einer subjektiven welt gefangen, die sie sich mit medien und internet aufgebaut haben.
    salafisten könnte man ideal für sozialwissenschaften heranziehen. ideale versuchsaffen :D um souiale einheiten zu analysieren. müsste ich mal meinen studenten vorschlagen.

    und wenn sie (weil sie hartz4ler sind) mal morgens nach draußen gehen und dann nur menschen mit kopftuch sehen, glauben sie tatsächlich, dass die muslime in der mehrheit wären.
    was aber die wahrheit ist, ist folgende:
    die deutschen arbeiten um diese zeit und sind leider nicht draußen. genauso wenig gammeln sie in der stadt rum, wie manche islamisten. eher findet man sie in kulturellen häusern, die ja bekanntlich im islam haram sind.

    AntwortenLöschen
  15. es gibt doch so eine gewisse Abwehrreaktion, ich glaub ab 10% Ausländeranteil an der Gesamtbevölkerung bricht ein Weltkrieg aus, die Folgen kennen wir... ;)

    AntwortenLöschen
  16. Warum gehen Salafisten in den Dschihad?
    Weil die erste Homo-Moschee in Deutschland noch im Bau ist.
    Und die Fummelei noch nicht zu Hause im geliebten Deutschland möglich ist.

    Dann sitzen sie lieber bei nem Stück Brot in Nord Afrika im Busch und kitzeln sich am Arsch, weil sie dort unbeobachtet sind :D

    AntwortenLöschen
  17. Je mehr Hass die Salafisten verbreiten, desto stärker wird unser Hass gegenüber ihnen sein. Macht nur weiter so liebe Salafisten!!

    AntwortenLöschen
  18. Thema: Darf eine Frau ans Telefon gehen - Ahlu-Sunnah.com
    http://www.ahlu-sunnah.com/threads/50872-Darf-eine-Frau-ans-Telefon-gehen?p=497865

    NEIN

    AntwortenLöschen
  19. was soll eigentlich der Bart bei den Salafisten?
    Ist der Bart ein Symbol wie bei den Nazis die Glatze?

    Pierre Vogel unser mediale Hitler

    Abou Nagie sein Propaganda Meister

    die Salafisten Flagge das neue Harkenkreuz und

    Salafisten Patrol in England die neue Sturmabteilung.

    Die Nasheeds sind Hitlerlieder

    und die Moscheen sind Ausbildungslager.

    bei Mursi in Ägypten wars ja ähnlich.
    Dort ist die Palastgarde aufgefahren (ähnlich Hitlers SA)
    und seine Gesetze waren ja Ermächtigungsgesetze, mit denen
    er sich Macht verschaffte wie Hitler

    SALAFISTEN = DIE NEUEN NAZIS
    ISLAM = IDEOLOGIE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und Sabri der Herausgeber des "Stürmer".

      Löschen
    2. Solche Kommentare sind Beispiele dafür, wie man sich Zusammenhänge zusammenspinnen kann, die gar nicht existieren.

      Klingt ähnlich bescheuert wie:

      "Angela Merkel der weibliche Hitler.
      Guido Westerwelle ihr Propaganda Meister.
      Europa Flagge das neue Hakenkreuz und
      Islamkritiker die neue Sturmabteilung.
      Deutsche Volksmusik sind Hitlerlieder und die Kirchen sind Ausbildungslager."

      Hier sind eher naheliegende Ähnlichkeiten:

      Pro NRW = Die neuen Nazis
      Islamkritik = Ideologie
      Christentum = Ideologie
      Zionismus = Ideologie
      PI- News = Der Stürmer
      Geert Wilders = Der neue Hitler
      Buch von Geert Wilders = Mein Kampf

      Löschen
    3. Und Salafis die neuen Faschisten^^

      Löschen
    4. siehst du ihr salafisten spinnt euch was zusammen
      die pro-nrw spinnt sich was zusammen
      die nazis spinnen sich was zusammen
      die islamisten spinnen sich was zusammen
      die demokraten spinnen sich was zusammen

      wo soll das enden?
      Es ist endlos und genau diese Spinnerei
      gehört einfach zu einer Diskussion

      Löschen
  20. Bezüglich dem Argument "Deutsche Frauen" sind hier den lüsternden Blicken ausgesetzt und werden viel öfter vergewaltigt *blabla*:

    hab im Stern einen Artikel gesehen, in dem berichtet wird wie in Ägypten Frauen auf der Strasse tagsüber und im Minutentakt unsittlich berührt werden.
    Das wir solche Situationen von unseren Hartz4-Muslimen hier kennen ist verständlich. Jeder hat das lustige Getue von ihnen in der Disko gesehen, allerdings gibt es solche Sitatuionen nicht in der Stadt von DEUTSCHEN.

    Jetzt kommt das Argument mit Kindermissbrauch etc.
    In islamischen Ländern ist die Informationsinfrastruktur so schlecht, dass es keine genauen Angaben darüber gibt.
    Die Dunkelziffer ist allerdings erschreckend hoch!

    Außerdem werden muslime Frauen regelmäßig im eigenen Haus von ihrem eigenen Mann missbraucht und zu Sex gezwungen.
    Bei uns ist die Frau und der Mann gleichgestellt und der Sex liberal, weshalb beide immer zum gemeinsamen Entschluss kommen Sex zu wollen.

    In Ägypten gibt es Statistiken wonach die Vergewaltigungsrate enorm ist und tagtäglich öffentliche Übergriffe geschehen.
    Die Wahrscheinlichkeit dort in die Ecke gezogen zu werden und missbraucht zu werden, ist seit dem die Salafisten in Ägypten herrschen rassant angestiegen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist ein Märchen, dass eine verhüllte Frau vor Sexattacken der bärtigen Männer in Nachthemden sicher sind. Sie werden genau so oft Opfer derer, die sich wie die Tiere benehmen. Was natürlich auch an der widernatürlichen Lebensweise in islamischen Ländern liegt.

      Man kann es auch nicht oft genug sagen, dass diese vollmundigen "ihr seid so verdorben und bei uns ist alles in bester Ordnung" Behauptungen auf tönernen Füßen stehen.
      Wenn man Vergewaltigung in der Ehe legalisiert, Vergewaltigungsopfter entweder als Täterin hinstellt oder das Opfer mit dem Täter verheiratet, bringt man die Vergewaltigungsstatistik schön auf 0.
      Gleiches gilt für den Kindesmissbrauch. Wenn das Kind schon im Vorschulalter verheiratet wird und bis auf die Penetration alles erlaubt ist (lt. Khomeni), dann gibt es auch keinen Kindesmissbrauch und schon gar keine Pädophilen.
      Wenn man Sex mit Jungs und jungen Männern als ein geselliges beisammensein mit Tanz deklariert, dann gibt es keine Homosexualität - sondern nur alte lüsterne Männer, die Knaben und junge Männer ficken (die sie vorher gekauft haben = Sklavenhandel und die beim Sex nichts mitzureden haben = Vergewaltigung)

      Nichts ist scheinheiliger und verlogener wie Religioten.

      Clarimonde

      Löschen
  21. http://europenews.dk/files/Islamofascists.jpg

    AntwortenLöschen
  22. @ Abdullah
    @ Abdullah
    @ Abdullah
    jetzt mal ohne Hass und wirkliche Meinung von mir:
    Das erstemal als ich von "Salafisten"
    (die Definition wird mittlereweile so verwendet wie die Bezeichnung "Nazi" mit der alle Deutsche mittlerweile bezeichnet werden, ist eben so geprägt worden)
    gehört habe war die Demonstration in Bonn.
    Davor war mir der Islam egal und ich habe mir auch keine Gedanken darum gemacht.
    Mir war es auch egal was für eine Religion mein Mitmensch verfolgt.

    Als ich aber diese Aggressivität in Bonn gesehen habe (ja die gibt es auch bei Deutschen ...) wurde ich aufmerksam.
    Ich machte mir Gedanken:
    - Was sind das für Menschen?
    - Warum sind sie so?
    - Was verfolgen sie?
    Dann stieß ich im Internet auf Abou Nagie und Pierre Vogel (selbst gedrehte Filme)
    ...Frisch und fröhlich bezeichnen sie alle Menschen die nicht an den Islam glauben als Kuffar, die in die Hölle kommen.
    Es mag ja sein, dass dies im Koran so steht.
    In der Bibel steht auch so einiges schlechtes drin.
    Aber muss man es so praktizieren?
    Muss man sich öffentlich hinstellen und so einen Hass gegen die Gesellschaft verbreiten?
    Was habe ich diesen Menschen getan?
    Ich bin jemand dem die Religion wirklich egal ist. Ich bin zwar Christ (weil es so von meinen Eltern gewollt war) aber das tägt nichts dazu bei wie ich mich gegenüber anderen verhalte.
    ich vertrete die Meinung das man jeden Tag ein guter Mensch sein muss und seine Mitmenschen schätzen muss.

    Es tut mir leid, aber meine toleranz hörte in dem Moment auf, in dem ich Abou Nagie und Pierre Vogel und die Aggressivität in NRW gesehen hatte.
    Findest du das nicht auch intolerant?
    Wo wäre Deutschland und du, wenn die Deutschen sich nach dem Krieg weiter intolerant aufgeführt hätten?

    Seit dem ist für mich der Islam etwas auf das man Acht gegeben muss.
    Der Islam ist für mich komplett in ein Bild gerückt dass einfach Schlecht ist. Klar es gibt gute Dinge im Islam.
    Aber diese Ereignisse haben einfach dazu geführt.
    Hinzu kommt die Propaganda im Internet und in Facebook. Judenhass und Anti-Deutsche Sprüche kommen dazu.

    braucht nur auf einen Kommentar zu klicken, dann kann man sich solche Dinge anschauen.
    Ich weiss nicht welche Leute das sind,
    aber die Meisten sind mit ihrem Verhalten das sie an den Tag leben selbst schuld, dass sie nun so im Blickpunkt des Hasses stehen.
    Es tut mir wirklich leid.

    Ich respektiere dich als Mensch.

    Aber ich respektiere dich nicht, wenn du durch die Straßen rennst und Allah ist Groß und Kuffars kommen in die Hölle, lasst uns Merkel töten rufst.

    Da hört für mich der Spass auf.

    Die "Salafisten" (ich nenne sie jetzt einfach mal so)
    hätten friedlich in unserer GEsellschaft weiterleben können.
    Haben Sie aber nicht gemacht.
    Sie zeigten Stärke und lehnen unsere Regierung ab.
    Dazu wollen sie uns mit ihren Koranverteilungen ihre Religion aufdrücken. Was ein Absurdum ist und niemals geschehen wird.

    All diese Dinge akzeptiere ich als Deutscher nicht.
    Das hat mit Nazi sein nichts zu tun.
    Ich bin AIESEC Mitglied und haben so ziemlich nur ausländische Freunde, sogar aus Pakistan und Iran.
    Nazi kann ich nicht sein und bin ich auch nicht.
    Trotzdem finde ich das Verhalten der Salafisten als unangebracht und gehört nicht zu Deutschland.

    Mein Vorschlag:
    Verhaltet euch ruhig, lebt in eurer Gruppe eure Ideologie, aber lasst eure Mitmenschen weiter in Ruhe leben.
    Wir werden hier niemals eine SCharia haben.
    Und mehr Leute für den Islam werdet ihr auch nicht rekrutieren.
    Die Zahlen der Islammitglieder sinken seit Jahren, ebenso des Christentums.

    Was bringt Hass ? Nichts.

    Macht eure Hasspropaganda-Menschen im Internet mal ein Maulkorb um, dann werden auch die Anti-Salafistischen Bewegungen abnehmen und wir leben in Frieden weiter.
    Das wäre schön (erst gemeint)
    ich wünsche dir alles gute,
    und lass uns einfach Freunde sein.
    Klar Religion ist für den ein oder anderen wichtig,
    aber es darf nicht so wichtig sein, dass man sich gegenseitig umbringt.

    Gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym (21. Februar 2013 08:14):

      Folgende Richtlinien sind für uns Muslime maßgebend: Der Islam ist so zu praktizieren wie der Prophet Mohammed (s.a.w.s.) und seine Gefährten (r.) es getan hatten. Der Prophet Mohammed (s.a.w.s.) ist gem. Sure 33, 21 des offenbarten Koran das Vorbild für alle Muslime. Der Koran und die Sunna sind gültig und maßgebend. Auch wenn es Euch Islamkritikern nicht gefällt, führt der wahre Islam immer auf die Salaf (Deutsch: Vorfahren) zurück. Das Verhalten und Benehmen einzelner Muslime kann aber unter besonderen Umständen abweichen.

      Was "Judenhass" und "Anti-Deutsche Sprüche" betrifft, so kommt es immer auf den Zusammenhang darauf an, wie diese zustande kommen. Der angebliche "Judenhass" steht mit der zionistischen Besatzung von Palästina im Zusammenhang, welche als "Staat Israel" bezeichnet wird und selbst gegen die von Demokraten ach so angepriesenen Werte wie "Menschenrechte", "Gleichheit" und "Freiheit" täglich verstösst. Die Ursache für den "Judenhass" liegt in der eigenen Schuld der jüdischen Zionisten, indem sie völkerrechtswidrig und gegen das Einverständnis der Araber einen "Judenstaat" gegründet hatten.

      Zwischen der "Aggressivität in Bonn" einen Bezug zum Islam herzustellen, ist gewagt. Die Ursache für die Ausschreitungen waren eindeutig die Provokationen von Pro NRW. Da der Islam angegriffen wurde, nur weil die hirninvaliden Wut(klein)bürger der neuen Rechten symbolisch gemeint unbedingt mit dem Kopf durch die Wand gehen wollen, sind sie für die Gewalt und im Endeffekt für gegenseitige Spannungen sowie für eine Störung des inneren Friedens hierzulande verantwortlich. Bei denen ist es üblich, daß der Islam wohl eher so eine Art Ersatzfeindbild für die Juden geworden ist, weil hierzulande es ein unantastbares Tabu ist die Juden auch nur ansatzweise zu kritisieren. Ich stelle mich ja auch nicht vor eine Synagoge und provoziere mit Karikaturen von Anne Frank oder anderen Holocaustopfern, so wie die Zionisten im "Staat Israel" sich darüber lustig machen. Nicht schwer zu erraten, was dann hierzulande passieren würde, auch wenn es sich dabei nur um die Staatsgewalt handeln wird. Das alles hat gar nichts mit Hass zu tun, aber es gibt leider Menschen die eine eigenartige Auslegung haben, was den "Hass" betrifft.

      Was "Anti-Deutsche Sprüche" betrifft, so ist es wiederrum so eine Sache, welche Hintergründe es diesbezüglich geben könnte. Wenn der Islam beleidigt wird, dann kann es vorkommen, daß die jeweilige Person einen entsprechenden Spruch ablässt. Ohne Ursache gibt es keine Wirkung (nur Allah ist darüber erhaben), was deutlich macht, daß die gesamte soziale Sachlage bzw. soziale Konflikte nach dem Kausalprinzip gehen. Die Kuffar aber ohne Grund zu beleidigen, entspricht nicht dem Verhalten der Salaf und hat somit nichts mit dem Islam zu tun.

      Die Äußerungen von Abou Nagie, Pierre Vogel usw. sind nicht ihre eigenen Äußerungen, sondern sind aus dem Koran und der Sunna abgeleitet bzw. entsprechen der Offenbarung. Der Prophet Mohammed (s.a.w.s.) sprach nicht aus eigenen Gelüsten, sondern durch Offenbarung. Deshalb kann die Sunna auch als solche bezeichnet werden. Seitens der Prediger handelt es sich also nur um Wiederholungen der Offenbarungen von Allah. Mit "Hass" haben diese gar nichts zu tun, sondern es sind Warnungen für die Ungläubigen, falls diese den Islam nicht annehmen sollten. Weitesgehend betrifft es die Strafen der Ungläubigen im Jenseits.

      Übrigens scheinen alle Demokraten immer nach einer Periode von vier Jahren die Regierung abzulehnen, indem immer wieder eine neue Regierung gewählt wird. Nun gibt es unterschiedliche Sorten der Kuffar, was folgendes Video beweist und wie ein Muslim verfahren sollte:

      http://www.youtube.com/watch?v=k_lGRZZNIg8

      Löschen
    2. "Die Kuffar aber ohne Grund zu beleidigen, entspricht nicht dem Verhalten der Salaf und hat somit nichts mit dem Islam zu tun."

      aha... ok... und warum wird das viel zu oft getan? Soviel zum Thema Abdulli-Mulli :-D

      Löschen
    3. sehr schoen und weise geschrieben

      Löschen
  23. "Folgende Richtlinien sind für uns Muslime maßgebend: Der Islam ist so zu praktizieren wie der Prophet Mohammed (s.a.w.s.) und seine Gefährten (r.) es getan hatten. Der Prophet Mohammed (s.a.w.s.) ist gem. Sure 33, 21 des offenbarten Koran das Vorbild für alle Muslime. Der Koran und die Sunna sind gültig und maßgebend. Auch wenn es Euch Islamkritikern nicht gefällt, führt der wahre Islam immer auf die Salaf (Deutsch: Vorfahren) zurück. Das Verhalten und Benehmen einzelner Muslime kann aber unter besonderen Umständen abweichen."

    Das belegt die Undynamik des Islams.
    Weshalb es niemals zu Entwicklungen kommt.
    Der Islam dreht sich ständig im Kreis und
    nutzt z.B. westliche und östliche Technologie (China), um
    fortzubestehen (Internet, Facebook, Youtube, Auto, Iphone, Samsung). Alleine würde der Islam jämmerlich vergammeln, weil er strinkt neue Dinge ablehnt und auf alten Dingen beruht. Außerdem sehe ich keinen Sinn darin sich strikt an ein Buch zu halten, in dem Detailiert alles erklärt ist wie man sich verhalten soll. Würden alle so handeln, wäre die Gesellschaft monoton und hätte keinerlei Dynamik. Stillstand wie Kommunismus. Wir wären noch in der Steinzeit wenn unser Bub damals nicht das Feuer erfunden hätte. Auch diese Entwicklungen wäre niemals zustande gekommen wenn der Islam in der Zeit schon vorhanden gewesen wäre.

    Im Iran haben wir es gesehen:
    Seit 1979 herrscht der Islam dort.
    Vorher waren die Persa ein hochkultiviertes Volk.
    Das FRIEDLICH mit ISRAEL zusammenlebte.
    Heute ist nichts mehr davon da und es herrscht Kriegszustand.
    (Leß mal in der Geschichte und der zeitlichen Entwicklung)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_des_Iran
    Was ich hierzu noch sagen will:
    Die iraner sind ein friedvolles Volk, genau so die Israels.
    Das Problem sind die Regierungen da unten, weshalb es kein Frieden gibt. Also nicht die Menschen an sich, sondern die Regierungen sind das Problem.

    In Ägypten das selbe Bild:
    Die Ägypter waren ein hochkultiviertes Volk.
    Seit der Islamisierung entwickelt sich das Land nicht weiter.
    Seine einzige Einnahmequelle waren die Reisen der Europäer, dienun nicht mehr kommen werden, wegen den Muslimbrüdern und den Salafisten.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_des_Alten_%C3%84gypten
    http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_Republik_%C3%84gypten

    Auch hier gab es massiv Wahlbetruf der Salafiste. Blinde wurden ausgenutzt und Arme wurden bestochen damit die Salafisten genug Stimmen bekommen haben. Auch an der Wahlbeteiligung von 34% sieht man dass die Ägypter die Regierung und die Situation im Land komplett ablehen und keine Lust auf den Islam haben. Jetzt merken sie den Wirtschaftlichen Abschwung und denn wollten sie.

    ---

    "Was "Judenhass" und "Anti-Deutsche Sprüche" betrifft, so kommt es immer auf den Zusammenhang darauf an, wie diese zustande kommen. Der angebliche "Judenhass" steht mit der zionistischen Besatzung von Palästina im Zusammenhang, welche als "Staat Israel" bezeichnet wird und selbst gegen die von Demokraten ach so angepriesenen Werte wie "Menschenrechte", "Gleichheit" und "Freiheit" täglich verstösst. Die Ursache für den "Judenhass" liegt in der eigenen Schuld der jüdischen Zionisten, indem sie völkerrechtswidrig und gegen das Einverständnis der Araber einen "Judenstaat" gegründet hatten."

    Es tut mir leid, aber es ist historisch belegt, dass Israel an diesem Standort ein Recht auf Existenz hat. http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_Israels Die Politik der israelischen Regierung ist zweifelhaft, auch die
    Bauten außerhalb der Gebiete sind meiner Meinung nach nicht in Ordnung.
    Aufgrund des geschichtlichen Verlauf, hat Israel ein Recht auf seine Verteidigung,
    denn was war passiert? u.a. Sechstagekrieg.
    Wenn alle Länder um einen herum den Krieg erklären,
    dann ist es nunmal so, dass man sich verteidigen darf.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_des_Staates_Israel

    AntwortenLöschen
  24. ---

    "Zwischen der "Aggressivität in Bonn" einen Bezug zum Islam herzustellen, ist gewagt. Die Ursache für die Ausschreitungen waren eindeutig die Provokationen von Pro NRW. Da der Islam angegriffen wurde, nur weil die hirninvaliden Wut(klein)bürger der neuen Rechten symbolisch gemeint unbedingt mit dem Kopf durch die Wand gehen wollen, sind sie für die Gewalt und im Endeffekt für gegenseitige Spannungen sowie für eine Störung des inneren Friedens hierzulande verantwortlich. Bei denen ist es üblich, daß der Islam wohl eher so eine Art Ersatzfeindbild für die Juden geworden ist, weil hierzulande es ein unantastbares Tabu ist die Juden auch nur ansatzweise zu kritisieren. Ich stelle mich ja auch nicht vor eine Synagoge und provoziere mit Karikaturen von Anne Frank oder anderen Holocaustopfern, so wie die Zionisten im "Staat Israel" sich darüber lustig machen. Nicht schwer zu erraten, was dann hierzulande passieren würde, auch wenn es sich dabei nur um die Staatsgewalt handeln wird. Das alles hat gar nichts mit Hass zu tun, aber es gibt leider Menschen die eine eigenartige Auslegung haben, was den "Hass" betrifft. "

    Das ist unser Gesetz. Das ist die Demokratie.
    Und wenn dir es nicht gefällt, sucht dir ein anderes Land mit einem anderem Rechtssystem.
    Wie gesagt: Wer anderen Menschen eine Ideologie aufdrückt und Gewalt anwendet, muss bekämpft werden. (klingt paradox)
    Egal ob Links-, Rechts- oder Islamisch- Exstremistisch es hat nichts hier zu suchen.
    Oder sollen wir Islamisten nun auch Kuffar nennen?
    Wäre eigentlich Machbar.

    ---

    "Was "Anti-Deutsche Sprüche" betrifft, so ist es wiederrum so eine Sache, welche Hintergründe es diesbezüglich geben könnte. Wenn der Islam beleidigt wird, dann kann es vorkommen, daß die jeweilige Person einen entsprechenden Spruch ablässt. Ohne Ursache gibt es keine Wirkung (nur Allah ist darüber erhaben), was deutlich macht, daß die gesamte soziale Sachlage bzw. soziale Konflikte nach dem Kausalprinzip gehen. Die Kuffar aber ohne Grund zu beleidigen, entspricht nicht dem Verhalten der Salaf und hat somit nichts mit dem Islam zu tun."

    Der Islam kann genauso wie jede andere Religion beleidigt werden. Ich sehe darin keine Probleme. Was ich allerdings als Problem sehe ist die intoleranz. Es wird ein Bild gezeigt, was keine Gewalt rechtfertigt.
    So stark muss man sein um über solche Pro-NRW Leute drüber zu stehen.

    AntwortenLöschen

  25. ---

    "Die Äußerungen von Abou Nagie, Pierre Vogel usw. sind nicht ihre eigenen Äußerungen, sondern sind aus dem Koran und der Sunna abgeleitet bzw. entsprechen der Offenbarung. Der Prophet Mohammed (s.a.w.s.) sprach nicht aus eigenen Gelüsten, sondern durch Offenbarung. Deshalb kann die Sunna auch als solche bezeichnet werden. Seitens der Prediger handelt es sich also nur um Wiederholungen der Offenbarungen von Allah. Mit "Hass" haben diese gar nichts zu tun, sondern es sind Warnungen für die Ungläubigen, falls diese den Islam nicht annehmen sollten. Weitesgehend betrifft es die Strafen der Ungläubigen im Jenseits."

    Daran sieht man dass der Islam sich nicht weiter entwickelt und völlig surreal ist. Auch Hitler schrieb Texte, die das Gehirn gewaschen haben. Und nur deshalb sind die Nazis ihm hinterher gerannt. Wer tag für tag propaganda und gehirnwäsche unter zogen wird, und nichts anderen wahrnimmt, gerät genau dort hin.
    Seit mal ein bisschen offener.
    Auch mal den Koran weglegen und mal sich mit anderen Leuten unterhalten.

    ---
    "Übrigens scheinen alle Demokraten immer nach einer Periode von vier Jahren die Regierung abzulehnen, indem immer wieder eine neue Regierung gewählt wird. Nun gibt es unterschiedliche Sorten der Kuffar, was folgendes Video beweist und wie ein Muslim verfahren sollte:"

    Hab mir das Video nicht angeschaut :)
    Ich hab auch ehrlich gesagt mir jetzt keine Mühe gemacht ausführlich und genau drauf zu Antworten.
    Meine Meinung:
    Öffnet euch mal. Nicht immer Hass. Denn Hass trifft auf Gegenhass. Demokratie hin oder her. Christ hin oder her. ist doch egal. Mann! wir sind alle Menschen! Lasst uns friedlich zusammen Leben!

    AntwortenLöschen
  26. @ Anonym (22. Februar 2013 00:53):
    Ihr Islamkritiker werft alles in einem Topf und differenziert nicht. Es wäre für Islamkritiker ein Tabubruch, wenn Ihr den sogenannten "Salafisten" recht geben müsst. Wahrscheinlich ist es für Islamkritiker schwer zu verstehen, aber ich versuche es trotzdem. Es gibt bestimmte Jugendliche, die andere Vorbilder haben als den Propheten Mohammed (s.a.w.s.). Diese anderen "Vorbilder" sind beispielsweise Gangster- Rapper usw, die überhaupt nichts mit dem Islam zu tun haben, sondern annährend das Gegenteil. Beweise dafür lassen sich aus Koran und der Sunna eindeutig ableiten. Außerdem bedeutet ein Türke, Iraner oder ein Araber zu sein nicht automatisch gleich Muslim. Genausowenig wie alle Deutschen gleich Christen sein können. Es gibt übrigens Deutsche, die einigen Szenen angehören (z. B. NSBM), sollten diese als Christen bezeichnet werden, man dann selbst einen Krankenhausaufenthalt einplanen müsste.

    Anonym (22. Februar 2013 02:35 usw.):
    Der Islam ist eine Religion und hat nichts mit technologischer Entwicklung zu tun. Die Ablehnung der neuen Dinge bezieht sich nicht auf die Technologie. Wenn uns Muslimen der einzige Gott im Koran befohlen hätte, daß wir Raumschiffe bauen sollen, die zu vielen Lichtjahren entfernten extrasolare Planeten fliegen müssen, dann gäbe es heutzutage einen entsprechenden Verkehr wie Flugzeuge von Hamburg nach München fliegen. Da ist nicht der Fall ist, haben wir Muslime uns an die Richtlinien zu halten.

    Wenn die "Israelis" ein friedliches Volk sein sollen, warum besetzten sie dann Palästina und töten Unschuldige ? Da spiele mal nicht den Gutmenschen. Wenn wir Muslime uns gleichermaßen benehmen würden, dann würden die Demokraten uns als "Terroristen" bezeichnen. Was für eine "Logik". Übrigens gibt es noch einen anderen "Judenstaat" auf der Welt, der von der Fläche her sogar noch größer als das von den Zionisten besetzte Palästina ist und bereits 1934 eingerichtet wurde:

    http://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%BCdische_Autonome_Oblast

    Können die Juden gerne dorthin gehen, wenn sie wirklich am Frieden interessiert sind und das besetzte Gebiet im nahen Osten an die Palästinenser zurückgeben. Ansonsten wird es keinen Frieden geben. Da wir jetzt beim Thema "Gehirnwäsche" sind, stellt sich die Frage, ob die gesamte Sachlage mit dem "Staat Israel" nicht ebenfalls auf "Gehirnwäsche" durch die Demokraten hierzulande basiert, weil viele Punkte tabuisiert sind. Auch in der Demokratie als politisches System gibt es Propaganda, wie auch im Kommunismus und Nationalsozialismus, die aber nur anderes verpackt ist. Wenn Du Dir das Video nicht angeschaut hast, dann verstehst Du auch nicht, was ich gemeint hatte. Ein friedliches Zusammenleben wird erst dann möglich sein, wenn der Islam nicht kritisiert wird, der Prophet (s.a.w.s) nicht beleidigt wird und Muslime ebenfalls nicht. Wie wäre den Demokraten zumute, wenn Anne Frank oder andere Holocaust- Opfer verunglimpft werden ? Meist reagiert der Staat auf solche Provokationen, die es übrigens schon öfters gegeben hatte (Anmerkung: Verbrennung des Tagebuches der Anne Frank in Sachsen- Anhalt im Jahre 2006) mit harter Verfolgung oder in anderen Fällen mit zumindest mit einer Empörungswelle in Politik sowie den Medien. Ja, wie alle sind Menschen. Das Verhalten von uns Muslimen ist aus dem Grunde prinzipiell auch nicht wesentlich anderes. Wohlgemerkt mit dem wesentlichen Unterschied, daß unsere Religion angegriffen wird, die wir Muslime ernst nehmen und verteidigen. Sollte also weiterhin gegen den Islam gehetzt werden, dann wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die entsprechende Hetze gegen die einzigst wahre Religion zu noch schärferen Konflikten und sozialen Spannungen führen, welche den öffentlichen Frieden (auch hierzulande) gefährden, auf welchen paradoxerweise alle Demokraten großen Wert legen.

    PS.:
    An alle Anonyms: Man kann sich auch einen NAMEN geben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Anonym mit Hirn und Verstand, als einen Namen der nur Lug und Trug ist.

      Löschen
  27. ➜Abdullah, 22. Februar 2013 03:56, gut dass Du das einmal erwähnt hat!

    "Es gibt bestimmte Jugendliche, die andere Vorbilder haben als den Propheten Mohammed (s.a.w.s.). Diese anderen "Vorbilder" sind beispielsweise Gangster- Rapper usw, die überhaupt nichts mit dem Islam zu tun haben, sondern annährend das Gegenteil."



    Shahed Farsi gehört doch auch zu den Salafisten und genau so stelle ich mir Verbrecher vor!


    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=240277642730354&set=pb.100002443610995.-2207520000.1359228911&type=3&theater

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=239667189458066&set=pb.100002443610995.-2207520000.1359228911&type=3&permPage=1


    Abdullah, wusstest Du dass das Wort >Thug< ein amerikanisches Wort für Schläger, Verbrecher, Gangster, Scherge und Tyrann ist?

    Ich stelle mir nur die Frage was Salafisten vor solch einer "Lokalität" mit diesem Namen >Thug Life< zu suchen haben, wo dieses Wort doch >Verbrecherleben< bedeutet!



    https://www.facebook.com/tamir.bouzeljedi#!/photo.php?fbid=439453116136250&set=a.101907539890811.4040.100002146959435&type=3&theater

    https://www.facebook.com/tamir.bouzeljedi#!/photo.php?fbid=439447416136820&set=a.101907539890811.4040.100002146959435&type=3&theater


    SALAFISTEN sind Verbrecher, Schläger, Gangster, Schergen und Tyrannen!

    Abdullah, Deine Worte:

    "Diese anderen "Vorbilder" sind beispielsweise Gangster- Rapper usw, die überhaupt nichts mit dem Islam zu tun haben, sondern annährend das Gegenteil."


    Meine Worte:

    ☝ Salafisten haben nichts mit dem friedlichen Islam zu tun, das Gegenteil ist die Regel!


    Übrigens Abdullah, ich dachte Du hättest dich hier verabschiedet!

    http://boxvogel.blogspot.de/2012/10/regensburg-und-neuss-dawa-immer-und.html#comment-form

    Zitat Abdullah 19. Oktober 2012 05:25:

    "Kurz gesagt, bevor ich jetzt endgültig verschwunden bin"

    Abdullah, Du belügst andere und brichst sogar dein eigenes Wort, und da soll man dir als Salafist vertrauen?

    Im Leben nicht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym (22. Februar 2013 06:08):

      Das ist ein Mißverständnis Deinerseits. Die Bilder auf Facebook sehen danach aus, daß eben die Brüder im Islam mal sich einen Spaß erlaubt haben. Wir Muslime sind ja auch nur Menschen und leben nun mal nicht im Kloster. Das bedeutet aber noch lange nicht, daß es ein Beweis für eine Abweichung von Koran und der Sunna darstellt. Habe ich doch auch geschrieben, daß das Verhalten von einzelnen Muslimen nicht unbedingt dem Propheten Mohammed (s.a.w.s.) entspricht. Wenn bestimmte Bilder von Islamkritikern vorliegen, könnte man ja auch denken, daß sie sonstwas tun. Folgendes Bild von Angela Merkel könnte vergleichsweise nach dem selben Prinzip anders verstanden werden:

      http://fstatic2.mtb-news.de/img/photos/8/7/0/6/1/_/medium/angela_merkel_toeten.jpg?0

      Demokratie = Massenmord. Was spricht eigentlich großartig dagegen ? So sind die ständigen Angriffskriege und Besatzungen vieler islamischer Länder durch die Demokraten eigentlich eindeutig genug, daß es sich doch eher um ein sehr aggressives politisches System handeln könnte. Wenn nicht, dann liefere mal den Gegenbeweis oder doch nur Interpretationssache wie bei den Bildern von Muslimen ?

      Was meine Ankündigung vom 19. Oktober 2012 05:25 mit dem "endgültig verschwunden" betrifft, so war ernst gemeint. Ich hatte aber jetzt schon öfters geschrieben, daß der Grund für meine relativ kurzeweilige Rückkehr darin begründet liegt, weil ich Georg E. fragen wollte, wie es mit seinem seit Oktober versprochenem Artikel über Frank Bubenheim und seiner Koranübersetzung steht. Seit seiner Ankündigung ist immer noch nichts geschehen, was mich verwundert. Ich werde einige Tage hier verbleiben und dann wieder verschwinden, weil ich keine Zeit habe noch länger mit Islamkritikern zu befassen.

      Löschen
  28. Abdullah22. Februar 2013 08:08

    Wie Abdullah, Sie wollen uns wieder verlassen?

    "Ich werde einige Tage hier verbleiben und dann wieder verschwinden, weil ich keine Zeit habe noch länger mit Islamkritikern zu befassen."


    Sie werden sich noch oft mit uns befassen müssen, auch wenn Sie es unter einem anderen Namen machen werden, aber es führt kein Weg mehr an uns vorbei, an die, welche ihren Mitmenschen die Augen öffnen und zeigen was sich alles hinter der schmutzigen Maskerade der Salafisten verbirgt!

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=520407217981324&set=a.126131794075537.15493.126057437416306&type=1&theater

    AntwortenLöschen
  29. @ Anonym (22. Februar 2013 11:57):

    Ja, "traurig", aber wahr, denn dummes Gerede, falsche Verdächtigungen, Verschwörungstheorien seitens von Euch Islamkritikern sind über einen längeren Zeitraum nun mal nervend. Ihr seid in Eurem Feindbild so extrem festgefahren, daß Ihr nichts verstehen wollt. Was würdet Ihr Islamkritiker ohne uns sogenannten "Salafisten" machen ? Wahrscheinlich Euch über den an die falsche Stelle gebauten Maschendrahtzaun der Nachbarn aufregen und diese dann gleichermaßen zerfleischen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Abdullah 22. Februar 2013 20:15

      Ich merke an Ihrer schriftlichen Reaktion dass Sie sehr auf diesen Blog fixiert und erregt sind und diesen Blog nicht mehr aus Ihren Augen lassen können. Das zeigt doch wie wichtig diese Seite ist, denn sonst würden Sie hier jeden jämmerlichen Versuch unterlassen um die Lügen Ihre Brüder und sich selbst zu verteidigen.

      Wie ich es schon einmal geschrieben habe @Abdullah, Sie werden sich noch sehr oft mit uns befassen müssen und dass ist für die Leserschaft, welche die gleiche Meinung wie der Blogbetreiber vertritt, ein sehr gutes Zeichen!

      Löschen
    2. @ Anonym (24. Februar 2013 14:29):

      Solche "Zeichendeutungen" sind im Endeffekt ein Mißverständnis und mit einer angeblichen Wichtigkeit von Islamkritikern hat dies für mich auch nichts zu tun. Ich wollte mit Georg E. eigentlich nur klären, wo nun sein bereits im Oktober letzten Jahres versprochener Artikel in Bezug auf Frank Bubenheim und seiner Koranübersetzung bleibt. Ansonsten halte ich diesen Blog und die Islamkritik im allgemeinen für eine Panikmache von dauerempörten Wutbürgern, welche nur aus weit hergeholten Zukunftsängsten, unlogischen Schreckensszenarien und durchgeknallten Verschwörungstheorien besteht.

      Wenn die sogenannten "Salafisten" Eurer Meinung nach einerseits eine kleine Minderheit sein sollen, was aber immer nur dann ins genaue Gegenteil umschlägt, wenn das Schlagwort "Scharia" fällt, solltet Ihr Islamkritiker zuerst mit Euch selbst befassen. Eure Islamkritik ähnelt eher einer Ersatzreligion mit entsprechenden Dogmen, die sich ja offensichtlich schnell ableiten lassen.

      Löschen
    3. Abdullah24. Februar 2013 20:23

      Glauben Sie Abdullah dass folgende Personen die ihre Wurzeln im Islam haben, derart irren können?

      Maryam Namazie ist eine Bürgerrechtlerin. Sie engagiert sich gegen das radikale Regime in Teheran und gegen Islamismus weltweit.

      Hamed Abdel-Samad ist vom Westen-Hasser zum Islamreformer geworden. Er rechnet mit seiner Religion ab: "Das islamische Haus stinkt".

      http://www.welt.de/politik/ausland/article9500423/Der-Islam-wird-als-Kultur-untergehen.html

      Muhammad Sameer Murtaza: "Ein Teil der muslimischen Gemeinschaft ist krank"!

      http://www.welt.de/politik/ausland/article106148818/Ein-Teil-der-muslimischen-Gemeinschaft-ist-krank.html

      Ismail Tipi: "Pierre Vogel ist ein gefährlicher Fundamentalist". Ismail Tipi fordert die Hasspredigten von Pierre Vogel verbieten zu lassen! "Salafisten sind die faulen Äpfel der Gesellschaft!"

      http://de.ibtimes.com/articles/24181/20110530/pierre-vogel-gef-hrdet-unsere-demokratie.htm


      Nassim Ben Iman: "Die Wahrheit über den Islam Teil1"

      http://www.youtube.com/watch?v=ao87-slRpjY&feature=relmfu

      Necla Kelek rechnet mit dem Islam ab: "Demokratie ist das Gegenteil von Islam- Die Scharia darf nicht als Familiengesetz gelten"!

      http://www.nachrichten.at/nachrichten/kultur/Necla-Kelek-rechnet-mit-dem-Islam-ab;art16,369675


      Sabatina James: "Verfolgte muslimische Christinnen".

      http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/stationen/stationen-magazin-vervolgte-christinnen100.html


      Ayaan Hirsi Ali: In ihrer Jugend wurde sie beschnitten, ihr Schädel in einer Koranschule gebrochen. "Der Islam stilisiert sich selbst zum Opfer"!

      http://www.welt.de/kultur/article106293416/Der-Islam-stilisiert-sich-selbst-zum-Opfer.html


      Rauf Ceylan: "Salafisten in Deutschland stellen sich gegen islamische Traditionen".

      http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2012/05/453218/salafisten-in-deutschland-medien-leisten-popularitaet-vorschub/

      Serap Cileli: "Die Hassparade der Salafisten"!

      http://www.cileli.de/2013/01/die-hassparade-der-salafisten/


      Tidiane N’Diaye: Der verschleierte Völkermord "Studie über den arabisch-muslimischen Negersklavenhandel"!

      http://www.youtube.com/watch?v=cmZU_4Mk_js


      Ihre Worte Abdullah: "Wenn die sogenannten "Salafisten" Eurer Meinung nach einerseits eine kleine Minderheit sein sollen, was aber immer nur dann ins genaue Gegenteil umschlägt, wenn das Schlagwort "Scharia" fällt, solltet Ihr Islamkritiker zuerst mit Euch selbst befassen."


      Unsere Worte: Wir kennen unsere Vergangenheit, denn auch die hat im letzten Jahrhundert mit einer kleinen Minderheit angefangen, wo das Ergebnis jedoch in das radikale Gegenteil durch einen großen Zulauf eine tragische und traurige Geschichte für viele unschuldige Menschen in Deutschland und der Welt gefunden hat.


      "Der politische Salafismus ist die am schnellsten wachsende radikal-islamische Bewegung in Deutschland"!

      http://www.erika-steinbach.de/aktuelles-details/items/der-politische-salafismus-ist-die-am-schnellsten-wachsende-radikal-islamische-bewegung-in-deutschland.html

      Abdullah, Sie wollen uns eine Panikmache unterstellen? Wenn man so wie Sie es praktizieren und den Islam als Alleinherrschaft auf der Welt verbreiten will, dann kann natürlich kein anderes Statement von Ihnen zu uns rüberkommen!

      "Sharia 4 Amerika, Sharia 4 Russia, Sharia 4 South Africa, Sharia 4 Australia, Sharia 4 Tunisia, Sharia 4 Egypt, Sharia 4 Bitain, Sharia 4 France, Sharia 4 Belgium, Sharia 4 Netherlands, Sharia 4 Germany"

      "Sharia 4 World"

      Salafisten sind keine kleine Minderheit, es gibt genug Abdullahs auf der Welt die das gleiche Ziel verfolgen, die islamische Weltherrschaft- Sharia 4 World!

      Wir haben die Abdullahs mit ihrer Absicht und ihrem Plan auf dieser Welt auch dann durchschaut, wenn sie uns Panikmache vorwerfen wollen.

      Wir kennen ihre böse und die menschenverachtende Absicht, doch wir halten dagegen!

      Löschen
  30. @ Anonym (25. Februar 2013 05:20):

    Nicht schwer einzuschätzen, wer diese Personen sind und was sie darstellen, die Sie aufgezählt haben. Es handelt sich um Ex- Muslime und Islamkritiker. Beispielsweise sind Nassim Ben Iman und Sabatina James eben Ex- Muslime, die leider zu Ungläubigen (Christen) wurden und aus dem Grunde gegen den Islam hetzen, aber gleichzeitig das Christentum verharmlosen. Vorher war das höchstwahrscheinlich umgekehrt. Vielleicht wissen die selber nicht, was sie überhaupt wollen. Bei solchen Personen handelt es sich um Menschen, die sich in ihrer Heimat nicht integrieren konnten. Jetzt versuchen diese zu Kuffar gewordenen Personen es in Europa und denken, wenn sie das Christentum angenommen haben und den Islam kritisieren, dann bessere Karten bei ihren Asylanerkennungsverfahren haben könnten, weil sie durch ihre öffentliche Hetze gegen den Islam bekannt werden und durch diese künstlich erzeugte "Lebensgefahr" nicht mehr in ihre Heimatländer abgeschoben werden können. Beweisen Sie mal das Gegenteil.

    Klingt nach einer Verschwörungstheorie, daß die Muslime hierzulande die Macht übernehmen wollen. Ähnliches wird ja auch immer den Juden unterstellt. Da Sie sich wahrscheinlich nicht trauen es bei den Juden zu machen, weil Sie sonst ein Tabu brechen, versuchen Sie es bei den sogenannten "Salafisten". Das ist doch nun wirklich billig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Abdullah25. Februar 2013 07:27

      Es ist eher eine Verschwörung der radikal- islamistischen Salafisten, wenn sie leugnen dass sie überall auf der Welt den radikalen Islam und die Sharia einführen wollen!

      Denn anders kann ich es mir nicht erklären dass die Islamisten- Brüder überall die Sharia einführen wollen, wo sie noch nicht eingeführt worden ist!

      Auf jeden Fall entspricht es der Tatsache das die von mir genannten Personen gegen eine Einführung der Sharia sind und auch in Deutschland noch nie "Tot den Ungläubigen" geschrien haben, bei den Salafisten ist es umgekehrt, sie rufen es aus voller Überzeugung und durch ihren ganzen Hass, aber dass kennen Sie ja bestimmt selber @Abdullah!

      "Scheich verrät wahre Agenda des Islams"


      http://www.youtube.com/watch?v=YA_lsYIEh3A


      Übrigens @Abdullah, wie viele von den mir genannten Personen die sich gegen den radikalen Islam und der Sharia stellen, haben irgendeine Vorstrafe die sie begangen haben und wie viele vorbestrafte Salafisten gibt es in Ihren Reihen @Abdullah?

      Ich weiß jetzt auch nicht wieso Sie vom Thema abschweifen und die Juden hier mit ins Boot holen, was nun wirklich eine sehr billige Argumentation ist, die nur dazu dient vom tatsächlichen Thema abzulenken!

      Da man die Absicht der Salafisten erkannt hat, habe ich von Ihnen auch keine andere Antwort erwartet @Abdullah!

      Löschen