Freitag, 22. November 2013

Der Sabri-Lehrling und die Arschkriecherballade

Meine Damen und Herren, halten Sie bitte Lappen und Eimer bereit, wirds ja gleich mächtig schleimig, so ist ja der verschollene Bruder vom Sabri aufgetaucht, welcher zwar nicht blutsverwandt ist, aber dessen Poren dasselbe Schmalz aussondern und dessen Mund dasselbe falsche Lächeln ziert:

https://www.youtube.com/watch?v=2JR8vXPjUpM

Ja, wer Salafist werden will, der muss auch eine Drüse wie ein Moschusochse sein Eigen nennen und seinen klebrigen Duft auf alles spritzen, was da so vorbeitorkelt, weswegen das obige Bübchen auch sehr gut zu dem Verein passt, kann er ja selbst Wahabiten Kondome verkaufen. Oder dem Hamza Clemens eine Bartbinde.

Nun bin ich ja - wie schon oft angemerkt - ein äußerst hilfsbereiter Mensch und ich möchte dem aufleckenden Jungspund einen Schupps auf der Karriereleiter verpassen, weswegen ich ihm hier eine Anleitung von Hannes Wader ans Herz legen möchte, wusste der ja schon  Anfang der 70er wie man richtig vorankommt:



http://www.youtube.com/watch?v=Ec1KftuB88o

Keine Panik, eine krumme Nase hast Du nicht, also auf gehts und gutes Gelingen. Und leck besonders beim Nagie, könnte der ja bald weiches Sitzfleisch gut gebrauchen können:

http://www.bild.de/regional/koeln/betrug/hassprediger-angeklagt-33496890.bild.html

Guten Abend und einen schönen Samstag






Kommentare:

  1. "...mit billiger Hintergrundmusik, wie bei RTL..." na,na,na...soll man denn mit Steinen werfen, wenn man quasi ein Abbo auf billige Hintergrundmusik hat !?

    AntwortenLöschen
  2. ich weiß nicht, ob die sabri bei der betitelung des videos luschtig sein wollte, aber ich muss da sofort an den film "28 tage später" denken: zur entwicklung biologischer kampfstoffe mit tödlichen viren infizierte (sorry für die monströse apposition) affen werden von bessermenschlichen tierschützern befreit. 28 tage später ist ganz großbritannien vom affen gebissen und zu zombies mutiert.

    beim herrn im obigen video betrug die inkubationszeit nur 20 min. besorgniserregend!

    @ georg (der du diesen nachsatz gern aus der veröffentlichung streichen kannst): da du samstags nicht zum posten neigst, kommt mir die idee, dir einen schönen sabbat zu wünschen. wenn du damit was anfangen kannst, solltest du über ein gewisses outing nachdenken. das würde manchen deiner "fans" zum kochen bringen. shalom!

    AntwortenLöschen
  3. Gegen euch Zionisten hilft nur eins: Null Toleranz bis zum äußersten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau! Gut das du es so siehst finde ich sehr sportlich von dir, hier noch mal die Essens Regeln ttp://www.kosher.de/ und denk daran keine Toleranz. Nur so wirst du ein guter Jude..

      Löschen
    2. @ Anonym 22. November 2013 09:54

      "null" streichen, du selbige.

      mein heutiger beitrag zum weltfrieden.

      Löschen
    3. Masseltov! Jetzt bin ich auch noch Jude geworden! Ist mir zwar neu, aber Du wirst es schon besser wissen.

      Shalom!

      Löschen
    4. Hallo Siegfried,

      da hast du aber Glück, dass unser FSM nix gegen andere Götter hat. Masseltov und Shalom auch von mir.

      So schön kann Religion sein!!

      Bierelujah und RAmen

      Mögen seine nudeligen Anhängsel euch alle streifen.

      Löschen
    5. RAmen Heinz,

      was mich jetzt etwas traurig macht: Als islamhassender, schwuler und jetzt auch zionistischer Juden-Kommunisten-Nazi kann ich meine kleidsame SS-Uniform nicht mehr anziehen. Der Davidstern passt dazu nicht wirklich. Auch ist es verdammt schwer, ständig herumzuschwuchteln, wenn ich doch eigentlich auf Frauen stehe. Aber irgendwie muss man ja die Erwartungen erfüllen.

      Zum Glück dürfen Nazis, Kommunisten, Juden, Schwule, Heteros alle gerne Pasta essen. Wenigstens das ist mir geblieben.

      Löschen
    6. Lieber ein Jude als 10 Salafisten.

      Löschen
    7. @ Anonym 11:30

      Sorry, für mich spielt eine Konfession keine rolle. Ob Jude, Christ, Moslem, Buddhist etc...Ist mir völlig wurscht! Aber sollte eine vernünftige Lebenseinstellung haben, tolerant sein und andersdenkende nicht diskriminieren! Ich denke jedoch, wir meinen dasselbe, oder?

      Löschen
    8. Ich stimme Dir zu, Micha.
      Und ein Mindestmass an Gemeinsinn wäre auch noch wünschenswert.

      Löschen
    9. Micha mir geht es auch nicht um Religionen, das stimmt. Mir geht es alleine um die Mentalität

      Löschen
    10. @ NinjaT
      Ja, Du hast Recht, Gemeinsinn kommt noch dazu...Genauso wie friedfertigkeit, Gleichberechtigung der Geschlechter, die Akzeptanz von Homosexuellen...All das treten die Salafis mit Füßen!

      Löschen
    11. "Gegen euch Zionisten hilft nur eins: Null Toleranz bis zum äußersten!"

      ...schreibt ein Großmaul, welches den arabischen Minderwertigkeitskomplex nicht überwinden kann.

      Löschen
    12. "Gegen euch Zionisten hilft nur eins: Null Toleranz bis zum äußersten"

      und was ist mit der Toleranz im Islam/Koran???

      Löschen
  4. Da hier viel geschrieben und wie hier üblich in “Bild”-Manier herumspekuliert wurde: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=600780993291631&set=a.590778234291907.1073741828.590555877647476&type=1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoffentlich dient das Foto zur Abschreckung vor dem sogenannten Dschihad.
      Zwar war bei Dennis Cuspert vorher schon viel schief gelaufen, aber: was hat er in Syrien verloren? Und diese Verblendeten wollen das auch noch ausnutzen, um andere junge Leute dahin zu locken.
      Bei nüchterner Betrachtung kann jeder sehen, dass dieser Krieg nur am Verhandlungstisch beendet werden kann.
      Tragisch ist eben, dass die Beteiligten sich noch in der Illusion wähnen, ihn gewinnen zu können.
      Wenn Jemand Dschihad machen will, soll er lernen, arbeiten, sich gut benehmen und auch aus den Widrigkeiten des Lebens das Beste machen. Das ist der beste Dschihad.

      Löschen
    2. Anonym22. November 2013 12:53

      ***Da hier viel geschrieben und wie hier üblich in “Bild”-Manier herumspekuliert wurde***


      Ach was!

      Auf der Facebook-Seite von Deutschlandistan wird nicht herumspekuliert?

      Ja stimmt! Diese Aussage kann man so nicht alleine im Raum stehen lassen, denn dort bei Deutschlandistan wird man auch noch zusätzlich durch Salafisten zensiert!


      Siehe Aishe Celin

      https://www.facebook.com/photo.php?fbid=600780993291631&set=a.590778234291907.1073741828.590555877647476&type=1

      Löschen
    3. Anonym22. November 2013 09:54

      "Gegen euch Zionisten hilft nur eins: Null Toleranz bis zum äußersten"


      Brauchst du eine Tüte Otternasen?

      http://www.youtube.com/watch?v=BixC-zXnzrg


      Oder stehst du mehr auf Steineschleudern?

      http://www.youtube.com/watch?v=SohMW2aa9IQ

      Pappnase!

      Löschen
    4. "Siehe Aishe Celin "
      à propos: inzwischen ist Aishe's Kommentar ganz gestrichen.
      Da lob ich mir den Georg.

      Löschen
    5. "Auf der Facebook-Seite von Deutschlandistan wird nicht herumspekuliert?"
      Und gehetzt wird dort!
      Erschreckend in spärlichem eigenen Kommentar so viel Hetze untergebracht werden kann.
      Die Beleidigungen der deutschen Rechtschreibung wollte ich noch übersehen ...

      Löschen
  5. Demokratiefeindlich, totalitär, intolerant, antisemitisch und von (berechtigten) Minderwertigkeitskomplexen zerfressen. Extremisten bleiben Extremisten, egal ob faschistisch oder salafistisch motiviert.

    Aber trotz deutscher Gründlichkeit ist den Nationalsozialisten nicht die Ausrottung des Judentums nicht gelungen. Dieses Ziel wird den Salafisten, Islamisten, Wahabiten uns sonstigen extremistischen Muslimen erst recht nicht gelingen. Zionisten wissen sich seit 1948 gegen ihre Feinde zu wehren, eine zweite Shoa wird es nicht geben.

    עם ישראל חי

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Salafisten sind Faschisten, die durch Religionsfreiheit geschützt, ihr Unwesen treiben dürfen. Zumindest hier in Deutschland. Hier hat man Angst, als Fremdenfeindlich zu gelten, wenn man Islamistenunrecht anprangert. Komische Welt.

      Löschen
    2. "Zionisten wissen sich seit 1948 gegen ihre Feinde zu wehren"

      *lol* Irgendwann wird es eh keine Zionisten mehr geben.

      Löschen
    3. Wenn die Salafaschisten mit Zionisten jüdische Staatsbürger Israels meinen, wird es sie vermutlich länger geben als die Salafaschisten selbst. Ob man die jüdischen Staatsbürger weiterhin als Zionisten bezeichnen will oder nicht, ist dabei unerheblich. Hauptsache die salafaschistischen Vernichtungsphantasien gegenüber dem Staat Israel werden auch in Zukunft mit Sicherheit niemals umgesetzt. Israel hat sich bisher noch immer selbst verteidigen können, kein arabischer Aggressor konnte dieses winzige Land bisher besiegen. Das daraus berechtigterweise Minderwertigkeitskomplexe bei den Salafaschisten erwachsen ist aus ihrer Perspektive durchaus nachvollziebar.

      Immer mehr "Palestinenser" ziehen aus der Perspektivlosigkeit radikalislamischer Systeme ihre Konsequenzen, kehren den eigenen Fanatikern den Rücken zu und ziehen aufgrund der dort garantierten Menschenrechte lieber nach Israel. Wer zuletzt *lolt*, *lolt* bekanntlich am besten ...

      http://haolam.de/artikel_15210.html

      Löschen
    4. "*lol* Irgendwann wird es eh keine Zionisten mehr geben."
      lol - da meint Jemand, dass er die Zukunft kennt!
      Wer zuletzt lacht, lacht am besten.
      Und es wird sich zeigen, wer dann lacht.
      Wenn Du die Hand reichst, statt Hasstiraden zu schwingen, könnten wir vielleicht gemeinsam lachen ...

      Löschen
    5. Salafisten schwingen keine Hasstiraden?

      Löschen
    6. @Anonym 8:23
      http://haolam.de/artikel_15210.html
      "Als ein arabischer Moslem habe ich mich einst gefragt: „Warum hasse ich Israel? .... Nach nur wenigen Überlegungen war die Antwort für mich klar: Weil ich ein Moslem bin und der Islam extrem intolerant ist.
      .... Ich entschloss mich die Gedankenwelt eines typischen Moslems zu verlassen. Es hat nicht lange gedauert bis ich bemerkte, dass ich mich auf dem falschen Pfad befand und ich wechselte schnell auf die andere Seite. .... Ich habe noch keine andere Religion angenommen, aber ich suche einen neuen spirituellen Pfad."
      Nette Geschichte, wünschte mir, dass sie vielmals wahr werde.

      Löschen
    7. Bezeichnend, dass hier zionistische Propaganda veröffentlicht wird, Gegenstimmen hingegen nicht. Ein Grund mehr, gegen deutsche Zionisten mit äußerster Härte vorzugehen.

      Löschen
    8. @Anonym24. November 2013 04:08

      Sie erscheinen nicht, weil Du es nicht schaffst auch nur einen Satz ohne Beleidigung bzw Drohung hinzubekommen. Typisch Salafist eben - einmal Gosse, immer Gosse.

      Löschen
    9. @Anonym22. November 2013 14:56

      Die Antisemitismus-Keule zieht nicht.

      Löschen
    10. Schön, wenn Sie einsehen, dass Ihr islamistisch geprägter Antisemitismus hier nicht zieht.

      Grundsätzlich ist es beim Antisemitismus aber auch völlig egal aus welcher extremistischen Ideologie er sich gerade nährt.

      Klar, ich befände mich an Ihrer Stelle ob der zur Schau gestellten Einstellung auch nicht im direkt Vergleich mit Nazis. Was bezwecken Sie eigentlich mit der Verwendung des Begriffes "Zionisten"? Welche Gruppe von Menschen meinen Sie mit diesem Begriff eigentlich genau? Staatsbürger Israels oder Juden im Allgemeinen?

      Eine pauschale Verwendung dieses Begriffs innerhalb der Diskussionnen dieses Blogs nährt allerdings den Verdacht, dass es Ihnen nur um antisemitische Propaganda geht.

      Löschen
    11. Bezeichnend, dass hier zionistische Propaganda veröffentlicht wird, Gegenstimmen hingegen nicht. Ein Grund mehr, gegen deutsche Zionisten mit äußerster Härte vorzugehen.

      Ach, ne??? In UNSEREM Land herrschen UNSERE Gesetze. Und an DIE hat man sich zu halten egal wo man herkommt!!!

      Löschen
    12. @ Anonym24. November 2013 04:08
      Ich habe hier auf dieser Seite auch schon Salafi-Propaganda gefunden.
      Hier: Anonym22. November 2013 12:53

      Einwände, die mit Drohungen ("Ein Grund mehr, gegen deutsche Zionisten mit äußerster Härte vorzugehen.") verbunden werden, sind ohnehin nicht überzeugend.
      Großer Macker Du ???

      Löschen
    13. Vor zionistischem Gegenwind haben wir eh keine Angst - kennen wir schon zu genüge. Im Gegenteil, es bestärkt uns umso mehr.

      Löschen
    14. "Ach, ne??? In UNSEREM Land herrschen UNSERE Gesetze. Und an DIE hat man sich zu halten egal wo man herkommt!!!"

      Steck deine Belehrungen sonst wohin. Die braucht hier niemand.

      Löschen
    15. Eure allgemeine Unfähigkeit, Zionismus (nationalistische Ideologie) und Judentum (Religion) nicht auseinander halten zu können, spricht Bände.

      Löschen
    16. Ok, lassen wir uns doch einfach mal auf diese Diskussion ein: Würden Sie sich demnach nicht als Antisemit, sondern als Antizionist bezeichnen? Wenn ja, was wäre dann Ihr Ziel? Die Staatsgründung Israels von 1948 rückgängig machen? Israel von der Landkarte ausradieren? Definieren Sie doch bitte einmal Zionismus als nationale Ideologie. Was genau haben Sie gegen den Zionismus? In welcher Form fühlen Sie sich vom Staat Israel persönlich betroffen? Wo genau grenzen Sie Antizionismus vom Antisemitismus ab? Wieso bezeichnen Sie die Diskussionsteilnehmer in diesem Blog als Zionisten? Wie viele Juden distanzieren sich Ihrer Meinung wohl vom Zionismus, indem sie den Staat Israel ablehnen? Sind demnach alle Juden, die für den Staat Israel sind, auch Zionisten?
      Kommen Sie, zeigen Sie, dass Sie "Eier in der Hose" haben, nehmen Sie konkret Stellung zu den genannten Punkten, wenn Sie wirklich glauben, den Zionismus nach der Shoa eindeutig vom Judentum trennen und damit wirklich zwischen Antizionismus und Antisemitismus zu können!

      Löschen
    17. Was sollen denn bitte schön deutsche Zionisten sein? Was soll zionistischer Gegenwind denn konkret bedeuten? Sind Ihrer Meinung nach alle, die das Existenzrecht Israels (und damit mittlerweile die meisten arabischen Staaten außer Syrien) demnach Zionisten? Sind Sie also ein bekennender Antizionist?

      Sollte dies der Fall sein, sind Sie ja in guter Gesellschaft mit Rechtsextremisten, Stalinisten, vielen Linksextremisten, den europäischen Großkirchen vor 1945, Panarabisten (denen Sie sich wohl am verbunden fühlen dürften) und sogar (Sie werden es kaum glauben) ultraorthodoxen aschkenasischen jüdischen Religionsgemeinschaften (die jedoch auch unter den Juden eine eher untergeordnete Rolle spielen).

      Nun denn, die meisten übrigen Erdbewohner haben sich wohl mittlerweile mit der Existenz Israels abgefunden. Ende 1991 wurde sogar die umstrittene UN-Resolution 3379 von 1975, die Zionismus als eine Form des Rassismus verurteilte, zurückgenommen. Vielleicht sollten Sie sich auch mal langsam mit dem Existenzrecht Israels abfinden.

      Israel gilt übrigens als einzige freie Demokratie im Nahen Osten, aber mit der Demokratie stehen Salafisten ja bekanntlich auf Kriegsfuß, von daher ist Ihre Abneigung gegenüber dem Staat Israel natürlich nachvollziehbar. Fragt sich dann allerdings, was Sie eigentlich noch unserem säkulären demokratischen Staat, der explizit freundschaftliche Beziehungen zum Staat Israel unterhält, zu suchen haben? Sollten Sie dann nicht besser in einem der arabischen Staaten um Asyl suchen?

      Ja, ja, Sie haben offenbar persönlich furchtbar unter dem Zionismus zu leiden, wenn Sie ihn so vehement ablehnen.

      Löschen
    18. Quatsch, der User schlägt mit Schlagworten um sich, die er nicht ganz versteht.
      Hauptsache Feindbild.
      Warum so viel Dampf, Anonym?

      Löschen
    19. Israel wird eines Tages so oder so von der Landkarte verschwinden, das ist Fakt. Palästina wird seinen Platz einnehmen. Die ehemaligen Israelis haben sich ohne wenn und aber damit abzufinden und palästinensische Staatsbürger zu werden, Punkt. Entweder sie machen mit und leisten ihren Beitrag, oder sie suchen sich ein anderes Land zum leben. Wir werden es jedenfalls nicht dulden, dass Deutschland was dagegen hat.

      Löschen
    20. @Anonym24. November 2013 15:20

      Das ist das letzte Mal, dass ich das freischalte, ist das Dutzend mit den ewigselben leeren Sprüchen ja nun voll. Jammern kannst Du zum Onkel Vogel gehen, nimmt ja vielleicht der Dein Gesülze ernst. Und jetzt ab in ins Bett - morgen ist Schule.

      Löschen
    21. @ Anonym 24. November 2013 15:20

      Mit dem ersten Satz hast du sicher Recht und zeigst uns, dass du im Geografie-Unterricht doch aufgepasst und das Prinzip der Plattentektonik verstanden hast. Gratulation dazu!

      Löschen
    22. Sie können das ja mal mit der Vernichtung Israels versuchen. Mazeltov, das haben schon so einige probiert, scheint bisher noch nicht Allahs Wille gewesen zu sein ...

      Löschen
    23. Anonym24. November 2013 15:20

      ___Wir werden es jedenfalls nicht dulden, dass Deutschland was dagegen hat.

      Na genau. Deutschland hat ca. 80 mio. Einwohener. Davon ca. 4 mio. Muslime. D.h. ca. 99,99999% aller Einwohner Deutschlands sind Muslime. Ich denke sie sollten sich mehr mit Mathematik denn Religion beschäftigen.

      Wie Georg schrieb: Viel Spaß in der Schule. Aber melden sie sich in Mathe nicht zu oft. Sie werden sonst ausgelacht!

      RAmen und mögen SEINE nudeligen Anhängsel dich besonders intensiv streifen.

      Löschen
    24. wisst ihr überhaupt, was Zionisten sind???

      Und wieso sollte Israel verschwinden? Selbst WENN es verschwinden würdet, ihr arabischen Völker seid so minderwertig, dass ihr euch schon selber unter euch ausrottet da bedarf es keine Hilfe von den "bööösen Zionisten". Es reicht nur zu sehen was ihr untereinander treibt und wie ihr euch untereinander in die Luft sprengt. Schiiten können Sunniten nicht leiden und umgekehrt.

      Ist aber gut, dass ihr euch untereinander abschlachtet. Da klebt das Blut wenigstens nicht an fremden Händen fest!

      Palästina? Dass ich nicht lache! Warum heissen die meisten el Masri ( DER ÄGYPTER) mit Familienname??? Einfach, weil die jetzigen Palästinenser kein eigenes Volk mehr sind. Die ursprünglichen Palästinenser, genannt PHILISTER, kamen von der Insel Kreta, doch die sind längst ausgestorben oder mit anderen Nationen vermischt. Einen "reinen" Palästinenser gibt es nicht mehr!!! Und in Palästina sind es immer noch die Hamas die das Volk ruinieren und nicht die Juden. Warum bittet ihr nicht Ägypten und Jordanien um Hilfe? Ganz einfach, weil selbst die arabische Nation euch nicht leiden kann weil ihr ABTRÜNIGE seid! Und von anderen nichts wissen wollt-zumindest eure Regierung. Aber schön auf alles zielen was nicht muslimisch ist, DAS könnt ihr gut??? Hört auf immer andere zu urteilen, ihr macht euch in euren islamischen Kreisen schon untereinander kaputt!

      Schon zu drohen, dass die Juden vom Erdboden verschwinden müssen ist verbaler Völkermord, und das könnt ihr gut. Und Juden auszurotten ist nur ein dummer Vorwand. Ihr werdet euch, solltet ihr die Juden ausgerottet haben, selber gegenseitig umbringen weil jeder will für sich selber die Punkte für's Paradies ergattern. Ihr gönnt einem anderen nichts, egal wie toll euer "Bruder" oder eure "Schwester" ist. In allen fundamentalistischen Gemeinden der selbe Dreck, egal ob bei Christen oderr bei Muslimen. Nur, eins haben die Christen gelernt: die versuchen wenigstens recht zu leiten, während ihr Möchtegernmoslems alles dem Erdboden kleinmachen wollt was euch nicht in den Kram passt.

      Löschen
    25. 12:09

      Steck deine Belehrungen sonst wohin. Die braucht hier niemand.

      aber unsere Kohle brauchste, wa? In so manchem islamischen Land werden sogar Salafisten zu Tode verurteilt und hier habt ihr Narrenfreiheit......

      Löschen
    26. Diese wüsten Beschimpfungen wegen einer schönen Geschichte ....
      Die Prophezeiungen von ash-sham sind auch eine Geschichte, schön leider nur für die, die da auf der Siegerseite sein wollen. Für Leute, die von zukünftiger Größe träumen, ist diese Geschichte so auffällig schmeichlerisch, dass ich darauf tippen würde, dass es sich um ein Machwerk übelster Demagogie handelt.
      Was werdet Ihr machen, wenn sich heraus stellt, dass Ihr einer Lüge erlegen seid?

      Löschen
    27. @ Anonym24. November 2013 15:20

      Sie würden Israel echt vernichten wollen, wenn Sie nur könnten? So herzlos? Überhaupt keine Chance, Sie noch umzustimmen?

      Ok, dann zielen Sie aber bitte zunächst erst auf die al-masdschid al-aqsa und auf den qubbat as-sachra, die das Stadtbild von Jerusalem sowieso am schlimmsten verschandeln.

      Ach ja, übrigens, den besten Blick auf die Kaaba in Mekka hat man immer noch aus dem Cockpit einer F-35 der IAF ...

      Löschen
  6. Ich wusste nicht das der Bruder Sabri einen neuen youtube channel hat.Sabrifipms wurde ja leider gesperrt :-( Vielen Dank für die Info hab den Bruder direkt abonniert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde diesen Ausdruck eines Minderwertigkeitskomplexes wie immer allerliebst.

      Löschen
    2. Ja, den abboniere ich auch immer. Will doch nicht auf meinen Salafistenstadel verzichten. Der Sabri ist immer für nen Schenkelklopfer gut. Schön, dass er sich so öffentlich zum Horst macht *lach*

      Löschen
  7. die salafisten braucht's eigentlich nicht. es genügt der abendländische linksfaschismus, um das volk zu indoktrinieren. bitte unbedingt LESEN!

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2511841/Children-8-racist-miss-Islam-trip-Schools-threatening-letter-parents-met-outrage.html

    AntwortenLöschen
  8. Als ich zur Schule gegangen bin, haben wir auch das Nötigste über den Islam gelernt. Die Schulleiterin wollte eben Druck ausüben, damit möglichst viele Teil nehmen, und ist dabei zu weit gegangen. Sie musste ihre Drohung zurück nehmen und hat sich entschuldigt.
    Kein Drama.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym 23. November 2013 13:08

      doch, selbstverständloich ist es ein drama. in deiner schulzeit hättest du ein paar fehlstunden gehabt, heute bist du auf ewig als rassist gebranntmarkt.

      kein drama? okay, nennen wir es katastrophenfilm

      Löschen
  9. http://m.focus.de/politik/deutschland/hartz-iv-betrug-und-veruntreuung-hassprediger-soll-im-grossen-stil-abgezockt-haben_id_3428155.html

    AntwortenLöschen
  10. Wenn das kein toller Werbefilm für die Wilhelm Büchner Hochschule ist, Fernstudium mit Bildungsgutschein der Arbeitsamtes (ITS), die Arabische Musik ist echt Irre.

    Ich kann mir richtig vorstellen wie so ein Basis Camp der Taliban eingeblendet wird und so eine Konvertit uns dann erklärt "Auch ich habe meinen Master of the Universe bei der Wilhelm Büchner Universität gemacht... und heute, seht mich an.. manschallah.."

    Danke Georg ist schon alles sehr lustig.

    AntwortenLöschen