Freitag, 29. November 2013

Münster - Pierre Vogel rief und keiner kam

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11187/2609638/pol-ms-besuch-des-bundespraesidenten-verlief-planmaessig-geringes-interesse-an-der-salafisten

Tja, da rief er nun, laut und schallend, nervend und ätzend, spuckend und geifernd, und niemand kam, verwaisen die Bretter, die ihm die Welt bedeuten, ja immer mehr und Ratlosigkeit macht sich breit, scheint sein Stern ja im extremistischen Ozean versunken zu sein und zwar für immer.

Schuld daran tragen natürlich immer die anderen und diesmal ist die CDU in Münster der Buhmann, sprach ein Josef Rickfelder ja aus, was sich die meisten Menschen in diesem Lande denken:

Deutschland driftet immer mehr in einen Gesinnungsstaat ab.
Der Münster CDU Politiker Rickfelder soll laut Westfälische Nachrichten vom 28.11. 2013 es "schwer erträglich" finden, dass der deutsche Bürger Pierre Vogel sein Recht auf Demonstrationsfreiheit in Anspruch nimmt und das, obwohl erst im September 2013 zwei hessische Gerichte die Stadt Frankfurt in Sachen Meinungs- und Versammlungsfreiheit bezüglich einer Pierre Vogel Kundgebung belehrt haben.
DAWA-NEWS berichtete darüber: Deutschland versteht sich als Rechtsstaat!
Der CDU Politiker Rickfelder soll nun anlässlich einer Kundgebung von Muslimen in Münster am 28.11.2013 gesagt haben, "Pierre Vogel möchte die demokratische Grundordnung abschaffen" und daher wäre es "schwer erträglich, dass Vogel das Grundrecht auf Demonstrationsfreiheit in Anspruch nimmt".
Dass es sich hier um eine vollkommen lächerliche und absurde These und nichts weiter als Volksverdummung handelt, sollte eigentlich jeder selbständig denkende Mensch erkennen können. Davon abgesehen gibt es keinerlei Anzeichen, dass Pierre Vogel derartige Ziele verfolgt: Jeder kann sich im Internet – auf seiner Homepage oder auf YouTube – davon selbst überzeugen.
Politiker spielen hier nicht nur mit den Ängsten und Vorurteilen der Bürger, sondern sie wollen auch noch explizit verhindern, dass sich die Menschen selbst ein Bild machen und informieren:

Die CDU Münster und der Kreisverband der Grünen rufen dazu auf, die Kundgebung von Pierre Vogel zu meiden.
Wir fragen wieder – wie auch schon im Fall von Boris Rhein, der ebenfalls die absurdesten Behauptungen über praktizierende Muslime aufstellt:
WO SIND DIE BEWEISE?
Pierre Vogel fordert stets von den Jugendlichen, nicht krminell zu werden; er macht Vorträge gegen Terrorismus, Gewalt, Zwangsheirat und Ehrenmord.
Obwohl er, andere muslimische Prediger und praktizierende Muslime (als Salafisten betitelt und stigmatiert) es als ihre Pflicht ansehen, sich an die Gesetze dieses Landes zu halten, will man ihnen ihre Grundrechte absprechen!?
Diese Propaganda gegen Pierre Vogel und praktizierende Muslime ist in der Tat schwer erträglich geworden!!!
Und Deutschland entwickelt sich weiter in eine gefährliche Richtung: Wehret den Anfängen!"
(Quelle: Dawa-News)

Vor allem der letzte Satz ist mir ein Rätsel, so wehret unsereins doch den Anfängen, wollen wir ja keine Faschisten und Leuteschinder - weder braune, noch salafistische, noch andere, und gefährlich wäre es nur, wenn man diese nicht im Keim ersticken würde, schwimmt der verständliche Wunsch nach einem friedvollen Miteinander ja sonst den Extremisten-Bach hinunter.

Nun ists aber mittlerweile ohnehin egal, was man auf Dawa-News so schreibt, sind ja auch dort die Groupies fast ausgestorben und einzig 4 (in Worten: Vier) Kommentare verirren sich unter dem Göckeschen Geschwurbel, wobei ich mich frage, ob man sich nicht selber zuprostet, auf dass da zumindest irgendwas steht. Ja, man ist wirklich am Kaftanhintern und nichtmal die Bettelei funktioniert mehr richtig, hat ja nun auch der Vorletzte schon mitbekommen, dass seine Kohle ab und an ins Predigertäschlein fließt:

https://www.youtube.com/watch?v=vbU0g0V4zX0

Schön ist es dem Vogel beim freien Fall zuzusehen und ich freue mich schon auf den Platscher wenn er in der bösen Realität aufschlägt. Nein, die salafistische Gefahr ist natürlich noch lange nicht gebannt, aber dieser Vogel, der ist predigertechnisch tot. Er ist abgeritten zu seinen geistigen Ahnen nach Saudi Arabien.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Die Geschwister sind bestimmt zu Tränen gerührt - Die Mäuse laufen mit der weißen Fahne im Kühlschrank rum - der arme Vogel sieht auch schon ganz abgekommen aus... ^^

    Ich spende eine Packung Kleenex... die hilft beim Tränen trocknen - und auch bei anderen "Körperflüssigkeiten" sind sie schnell zur Hand... ;)

    Schönen Gruß
    Dietutnix

    AntwortenLöschen
  2. Pierre, willst Du etwas Gutes machen in Deinem Leben?
    Dann steh ab von Deiner Lehre. Du bist für Hunderte Anhänger verantwortlich. Viele hast Du auf einen Weg gebracht, auf dem Du sie nun schon nicht mehr erreichen kannst.
    Also geht raus, bevor Alles noch schlimmer wird.
    Die Lehre ist nix, sie führt nur immer weiter in die Sackgasse.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur 100 Leute waren da ;-)

      Löschen
    2. Papa Nagi war dabei. Der wird sich wohl gedacht haben: unterstütz ich den Bruder Pierre, ich habe auch seine Unterstützung nötig.

      Löschen
  3. Es war wohl absehbar, dass eine "Herausforderung" am Tag des Besuchs des Bundespräsidenten in einer Blamage enden würde.
    Pierre dachte wohl, dass seine "Kühnheit" bei seinen Anhängern gut ankommen würde.
    Fakt ist, dass es bei den Bürgern von Münster angekommen ist als das, was es ist : eine Dumm-Dreistigkeit.

    Damit hat Pierre Vogel selbst darüber aufgeklärt, was Salafismus ist. Boxvogel hätte lange schreiben müssen, um so viel zu erreichen.

    AntwortenLöschen
  4. Gestern Abend wurde im Ersten der Dokumentarfilm über den schmutzigen Krieg der USA gezeigt.
    Dieser ist leider der beste Rekruteur der Islamisten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die USA rekrutiert Islamisten willkürlich??? wow...

      Löschen
    2. Ist es so schwer zu verstehen?
      Mit ihrer Politik - dem war on terrorism - tragen sie ganz wesentlich dazu bei, dass junge Muslime militante Islamisten werden.
      Ganz deutlich zu sehen im Irak. Vor der Intervention gab es dort einen Diktator aber nur wenige Islamisten, es gab Übergriffe des diktatorischen Regimes aber fast keine islamistischen - heute jedoch gibt es fast täglich islamistische Attentate.

      Löschen
    3. Vor allem Anschläge von radikalen Sunniten gegen Schiiten...Der radikale islam terfleischt sich gerade selbst, es gibt nicht eine Ummah, es gibt zig verschiedene...Und die Salafis bezeichnen jede andere Ummah als Kuffar. Kein Wunder, dass der schiitische Iran klar auf Seiten Assads steht...Der jedoch, leider für die syrische Bevölkerung, auch krank im Kopf zu sein scheint! Es bekämpfen sich also Teufel und Belzebub...traurig, vor allem für die armen Menschen, die so sehr nach Frieden und Freiheit dürsten...

      Löschen
    4. Ja, traurig, wenn solche Leute, für die der junge Mann in dem Video sich zum Sprachrohr macht, jetzt irgendwo in Syrien das Sagen haben.
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich die armen Syrer über die Anwesenheit des Burschen in ihrem Land freuen.

      https://www.youtube.com/watch?v=xrDP3MEq4JM

      Löschen
  5. Was ich mich frage: Wo waren die Gegendemonstranten der bürgerlichen Mitte? Angenommen, die NPD hätte eine Kundgebung mit 500 Nazis angekündigt. Egal, ob am Ende 150 oder gar nur 15 Nazis demonstriert hätten - mit Sicherheit hätte Münster nur so gebrummt vor Gegendemonstranten und Sprecher wie Sänger würden das "mutige" Aufstehen gegen Rechts in höchsten Tönen preisen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt eine Geschichte des Nationalsozialismus, von der alle Deutschen (mehr oder weniger) betroffen sind.
      Der Islamismus ist erstmal nur fremd für die meisten.
      Die gängige Extremismus-Theorie, dass jeglicher Extremismus im Prinzip gleich zu verurteilen sei, differenziert sich im Konkreten.

      Löschen
    2. Islamisten-Salafisten-religionsgesteuerte Terroristen, sie alle verfolgen das eine Ziel, jedem Staat ihren Hass aufzuzwingen. Sie bezwecken durch ihren Blutrausch alles ins Jenseits zu befördern was nicht ihren geistigen Vorstellungen entspricht!

      http://www.katholisches.info/2013/11/27/groesste-moslemversammlung-norwegens-fordert-steinigung-von-ehebrecherinnen-und-homosexuellen/

      Diese Geißelmörder nutzen unsere Demokratie aus, mit der Absicht ihren Gottesstaat vor unseren Augen zu errichten.

      Wenn es ein Staat mit seinen Politikern und seiner Justiz duldet dass die religiös-verblendeten Salafisten an dem Ast sägen können auf dem der Staat mit seinen Vertretern sitzt, dann muss über das Ende dieses Staates nicht weiter spekuliert werden, denn dann sind die gemachten Fehler für die Gesamtheit des Staates vorhersehbar und nicht mehr umzukehren!

      Übrigens, die verblendeten Religionsfanatiker rufen doch immer wenn sie in die Ecke gedrängt werden und sich zu Unrecht behandelt fühlen: "WO SIND DIE BEWEISE?".

      Da kann ich nur sagen: Wir brauchen keine Beweise mehr, denn ihr seid selber noch nicht einmal in der Lage das Dasein von Allah zu beweisen!

      Bevor ich es vergesse, zu Pierre Vogel wollte ich ja auch noch etwas über seine Geisteshaltung schreiben. Hier meine geschriebenen "verbildlichten" Worte an ihn, wo ich aufzeigen möchte welche Größe sein Verstand besitzt: ●

      Wieso sollte ich mit Salafisten friedlich zusammen leben können, wenn sie an meinem Kopf sägen wollen? Es gibt keinen Anlass für eine friedliche Koexistenz mit den Salafisten!

      Löschen
    3. Nun ja, Demos gegen rechtes Gesindel haben eben eine sehr lange Tradition in der BRD und jedes Kind kennt die Gefahren des Nationalismus aus dem Geschichtsunterricht.

      Und wenn einmal gegen "Bärtige" demonstriert wird, dann zumeist nur von rechtsaußen Gruppierungen wie der Pro NRW. Doch wer will schon freiwillig mit diesen Subjekten Hand in Hand demonstrieren gehen oder gar in Verbindung gebracht werden? Das kann man ja wohl nicht ernsthaft erwarten!

      Löschen
    4. @ Anonym 06:28

      Stimmt! Die meisten deutschen wissen kaum bis sehr wenig über die Salafisekte bescheid, also warum sollten sie demonstrieren gehen?
      Wie wäre es mit mehr öffentlicher Aufklärung und mehr Aktionismus bezogen auf die Salafis, Herr Innenminister????

      Löschen
    5. Spannend ist auch, wie sich die Islamverbände jetzt in Bezug auf das Zentrum für Islamische Theologie positionieren werden.

      Löschen
  6. Eselalarm kommt.
    In Münster gibt es ein großes Vogelschutzgebiet. Es gibt dort Silberreiher, Gänsesager, Raubwürger usw. Deshalb nimmt man von Wanderfalken, Trauerschwänen und Bartmeisen kaum noch Notiz.

    AntwortenLöschen