Freitag, 15. November 2013

Die Scharia-Clans und die 100 Kamele

http://www.welt.de/politik/deutschland/article121723252/100-Kamele-sind-der-Preis-fuer-einen-Berliner-Toten.html

Ich ersuche dringend um die Einführung neuer Verkehrsschilder, kreuzen ja womöglich bald Omeirats, Miris und Abou Chakers auf Kamelen, was ich zwar durchaus begrüße, passt sich ja das Äußere nun dem Inneren an, jedoch könnte dies doch zu Irritationen der restlichen Verkehrteilnehmer führen, sind die ja noch noch nicht in der Scharia-Fahrschule gewesen, was auch das unheilige Frauenfahren erklärt.

Wie? Ein Witz wie weit es hierzulande schon gekommen ist? Pssst, seien Sie bitte leise, sonst beschwören Sie den Zorn der Clangeister herauf und der ist fürchterlich, macht er ja nichtmal vor Gerichtssälen halt:

http://www.youtube.com/watch?v=JQCjtqXBEYg

http://www.youtube.com/watch?v=xGlL8C_BtW4

Haben Sie....Pardon, ey Hascht Du Kinder und wie alt sind Deine Kinder? Ha? Eben, sie entscheiden "wen Sie gut machen und wen Sie schlecht anmachen". Sie sind sicher ein Pädophiler und zwar genau so einer. Nein, Polizei kann Dir auch nix helfen, die haben nämlich voll Angst und notfalls gibts was mit dem Schnarcharsch, auf dass Du blind wirst. Isch schwöre.

Sehen Sie nun, weshalb ich Sie warne? Nun, ich will mal nicht so sein und werde die Herrschaften ablenken, liebt man ja die Scharia und freut sich deswegen sicher über eine entsprechende Law and Order Version:

http://www.youtube.com/watch?v=pRGJUfyQEYg

Ey, Brian Sack, hascht Du Kinder und wie alt.........


Guten Abend und einen schönen Samstag


Kommentare:

  1. Man ist geneigt dem zuständigen Richter großen Mut auszusprechen, wenn er einen Mörder zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt und dass auch dann, wenn dieser Hochkriminelle zu diesem Chaker-Clan gehört. Jedoch ist es doch auch traurig und zeugt von einer gewissen Ohnmacht des Staates mit seiner Judikative, wenn diese Gerichtsurteile eine Seltenheit geworden sind und nur zu oft vor diesen Verbrechern gekuscht wird und Urteile ausgesprochen werden, die mit der eigentlichen Straftat in keinerlei Verhältnis stehen, weil diese Banden-Mitglieder leider viel zu oft aus falsch verstandener Toleranz, oftmals, ungeschoren davon kommen. Das die Hemmschwelle der Straftäter gesunken ist, das spiegelt sich auch in der Ausübung durch unseren Rechtsstaat wieder, da er immer öfter vor diesen Subjekten resigniert den Rückzug einleitet und gehemmt in der Verurteilung ist, anstatt die Bevölkerung vor solchen Verbrechen und Verbrechern durch das ausgeschöpfte Strafmaß zu schützen. Eltern denen die nötige Fürsorge gegenüber ihren Kindern fehlt oder abhanden gekommen ist, denen kann der Staat die Fürsorge entziehen, verliert der Staat jedoch seine Fürsorgepflicht, die er seinen Bürgern zukommen lassen müsste, dann muss man sich die bedenklichen Gedanken durch die fehlende Sicherheit in diesem Land vor Augen halten. Man muss kein Hellseher sein, um sich vorzustellen wo dass alles enden kann, wenn der Staat und seine richterliche Instanz nicht mehr für das einstehen was sie eigentlich vertreten sollten und nicht mehr das sind, wofür ihre Betitelung ursprünglich gemacht und gedacht war.

    AntwortenLöschen
  2. ...und Frau Heisig begeht "Selbsmord"...

    AntwortenLöschen
  3. Und in vorauseilenden Gehorsam, ganz wie es einem Dhimmi gebührt, wird an deutschen Gerichten von reutschen Reichtern schon Scharia-Recht gesprochen:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13845521/Scharia-haelt-Einzug-in-deutsche-Gerichtssaele.html

    AntwortenLöschen
  4. Ich hoffe nur, unsere Politik und die Justiz hat irgenwann genug Eier in den Hosen, um mit diesen Spackos das zu tun, was sie verdient haben. Manchmal beneide ich die Amerikaner. Die sind da nicht so zimperlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das bleibt wohl ein frommer Wunschtraum...

      FouFou

      Löschen
  5. 100 Kamele, so was geht in der Tat überhaupt nicht! In Deutschland gibt es ja gar keine Kamele und mehr als 50 Pferde und 20 Kühe (vielleicht noch ein paar Ziegen) zu verlangen ist Wucher - ich dachte, Wucher sei unislamisch?
    OK, Ironie aus ;)
    Wenn die Polizei selbst IM GERICHTSGEBÄUDE nichts gegen diese Individuen unternimmt, wie viel werden sie wohl auf der Straße tun, um die Menschen zu schützen? Und wenn die Polizei/Justiz nur deswegen nichts gegen diese Leute unternimmt weil diese sonst gewalttätig werden, dann wird das ganze vermutlich mit der Arabisierung der deutschen Gesellschaft enden - ganz einfach, weil auch die Deutschen nur noch durch Androhung von Gewalt zu ihrem Recht - und mehr - kommen werden. Wenn die Richter/Polizisten durch Angst korrumpierbar sind, dann muss auch das Opfer mit Gewalt drohen, um zu seinem Recht zu kommen.
    Gleiches Recht, gleiche Pflicht - für alle oder niemanden! Darauf wird es immer hinauslaufen. Unser Staat kann nur entweder für alle da sein oder zum Nutzen solcher Krimineller und zu Lasten der Bürger, die dumm genug sind, sich an das "Gesetz" zu halten. Im letzteren Fall gibt es diesen Staat natürlich nur noch auf dem Papier. Wenn die aktuelle Entwicklung weitergeht, wird unser/e Kanzler/-in vom legitimen Staatsoberhaupt zum/zur Kolonialherr/-in im eigenen Land - einer fremden Macht, die über ein Volk herrscht, dass kulturell nichts mit der Herscherklasse zu tun hat und nur noch solange duldet wie nötig. Also nicht allzu lange, wenn man die Tatenlosigkeit der Polizeibeamten in Anbetracht der Aktionen der neuen Herren im Land betrachtet...
    Vielleicht sollten wir uns schon einmal anpassen, indem wir die aktuellen Euro/Kamel-Wechselkurse von nun an täglich in die Tageszeitungen drucken lassen - gleich unter den Gold- und Silberpreiß!


    Mr. Entschuldigung

    AntwortenLöschen
  6. "Muslime auf Facebook
    Netzwerk voller Sünden
    Von Katharina Pfannkuch, berichtet über den User den wir bestens bekannt ist: http://m.spiegel.de/netzwelt/web/a-933570.html

    der User um den es geh, hat damals auf einer deutschen Feundlichen und islamistischen Seite irgendeine abscheuliche Status Meldung geliked und kommentiert. Bilder und ein Eintrag gibts bei boxvogel. was soll man von Spiegel halten?

    AntwortenLöschen
  7. Der Miricalan ist hier in Bremen bekannt und berüchtigt. Ganz offen wird erzählt, dass die Polizei (aus Angst) lieber nicht gegen die Miris vorgehen wollen. Dabei verkörpern die Miris alles, was Extremisten als "Kuffar" und "Haram" bezeichnen. Drogenhandel, Prostitution etc.... "Befragt" werden die Miris nur, wenn sie alleine oder in kleinen Gruppen unterwegs sind. Ist schon ein Jammer, wenn das Innenministerium lieber harmlose Kiffer jagd, statt mal wirklich eine Aktion gegen radikale Prediger und organisierte Verbrecherbanden zu starten! Im Internet gibt es soviele Beweise gegen verfassungs- und demokratiefeindliche Salafisten. Und dann? Wird ein Abu Ibrahim mit Samthandschuhen, die er sicher nicht verdient, behandelt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. seit wann geht die Polizei aus Angst nicht mehr gegen etwas oder jemandem vor? Ist eine Sauerei, dass die Polizei, eine Institution von der man erwartet dass sie uns beschützt, nicht mehr kompetent ist den eigenen Staat zu beschützen. Traurig!

      Löschen
    2. Genau. Diese Verbrecher-Clans machen Angst und lassen einem sie ohnmächtige Wut aufsteigen. Ihr Verhalten ist alles andere als fromm und ehrbar, sie gleichen aber religiösen Extremisten im Ehr-Denken.
      Es gibt eine Verbindung: Unser Pierre hat ganz offensichtlich ein Herz für sie bzw ihre Sprösslinge. Er würde sie gerne für den von ihm - naja, er würde sagen: von Koran und Sunnah - vorgegebenen Weg vereinnahmen. Raus aus dem Knast - rein in die Dawa, Pierre's (oder wessen?) Ruhm vergrößern.
      Von einer Mafia in die andere....

      Löschen
    3. Langsam habe ich den Verdacht, dass die Behörden auf dem salafistischen Auge blind sind, weil zuviele V-Männer diese Typen unterwandert haben. Anders kann ich mir diesen "Anti-Aktionismus" kaum noch erklären.

      Löschen
    4. und schon werden wir diskret aber sicher von denen unterwandert. Jetzt könnten wir noch was tun, doch unsere Beschützer schweigen. Entweder ist ihnen die Gefahr nicht bewusst oder sie sind wirklich Feiglinge. Richtige Beschützer sind anders, die unternehmen was. Was lernen Polizisten noch heutzutage in ihrer Ausbildung? Däumchen drehen?

      Löschen
    5. Oder der Verfassungsschutz WILL, dass sie ihre Füße stillhalten??? Anders kann ich mir diese Tatenlosigkeit kaum erklären....

      Löschen