Dienstag, 26. November 2013

Update zum Verschwinden von Hamed Abdel Samad

Laut Informationen des Bloggers Kacem El Ghazzali ist Hamed wieder wohlbehalten bei seiner Familie. Wem auch immer sei Dank.


Guten Abend


Kommentare:

  1. Das ist mal eine gute Nachricht.

    AntwortenLöschen
  2. Puh! Glück gehabt. Die Entführer waren wohl nur gewöhnliche Kriminelle, die ihm Geld schuldeten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. SS, er war anscheinend nicht entführt. Er hatte einige Sachen zu erledigen von denen er nicht wollte, dass seine Familie was erfährt.

      Aber gleich spekullieren, was?

      Löschen
    2. Anonym27. November 2013 02:28

      "Er hatte einige Sachen zu erledigen von denen er nicht wollte, dass seine Familie was erfährt."

      Mit dem Ziel, das die verrückten und blutrünstigen Islamisten nicht erfahren wo der Aufenthaltsort von Hamed Abdel Samad ist!

      Löschen
    3. @ Anonym27. November 2013 02:28
      Ja nee, ist schon klar. Eine Entführung durch Islamisten in Erwägung ziehen (="spekulieren") ist ja auch total weltfremd. Wie können wir nur auf so eine absurde Idee fern jeder Realität kommen? Mehrmalige Todesfatwas gegen Hamed, Attentate auf Salman Rushdie, Theo van Gogh, Kurt Westergaard und anderen, beinahe täglich erfolgreiche Morde an Islamkritikern und Andersgläubigen sowie die Entführung und videotechnisch aufbereitete Köpfung von Mitarbeitern von Hilfsorganisationen, Kuffar und Apostaten geben ja wirklich nicht den geringsten Anlass zur Sorge.

      Wenn das nächste Mal ein Schwarzer von Glatzköpfen niedergeprügelt wird, dann werden Sie als vollkommen vorurteilsfreier Beobachter ganz sicher nicht eine Sekunde spekulieren, ob eventuell ein fremdenfeindliches Motiv vorliegt. Richtig?

      Löschen
    4. Ich habe nirgends gesagt,dass sowas weltfremd wäre. Ich finde nur, man sollte nicht einfach so aus dem Ärmel heraus spekulieren. Warten wir ab bis er sich selber zu Wort meldet. Ist das so schwer???

      Löschen
  3. Hamed Abdel-Samad spricht über seine Entführung:

    www.spiegel.de/politik/ausland/islamkritiker-hamed-abdel-samad-erstes-interview-nach-entfuehrung-a-936567.html

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen