Donnerstag, 7. November 2013

Die Salafisten und der Ummah-Rudelbums

Dass Abu Z die personifizierte Läufigkeit ist, das wissen wir ja schon, träumt er ja andauernd von vielen Ehegespielinnen, jedoch ist dies nicht alles, möchte er ja auch, dass die schlüpfrige Vogelei viele Früchte trägt und er mahnt deswegen zum fröhlichen Vermehren:



Irgendwie scheints mit den Konversionen doch nicht so gut zu klappen, weswegen man sich die Ummah eben selber zusammenschustert, jedoch mangelt es am gebärfreudigen Nachwuchs, ist der Vorrat an jungfräulichen Zeltwandblümchen ja äußerst begrenzt. Wie aber kommt man nun zu den schwarzen Bräuten? Man(n) stiehlt sie ganz einfach und zwar am besten gleich aus dem Schoß der Familie und der Sabri schreibt sich dafür schon die Finger wund, erzählt er ja Märchen, auf dass ein paar Mädchen fürs schummrige Jihadpuff angeworben werden können:



Genau, deswegen schnell zu den Kaftan-Luden, wissen die ja wie der Hase rammelt, notfalls auch als Wanderpokal in Aleppo. Nur das passende Nasheed fehlt noch, weswegen ich den lüsternen Pickelbuben unter die Arme greifen möchte, auf dass sie ihre zitternden Lenden nicht zum Wahnsinn treiben:



http://www.youtube.com/watch?v=fUspLVStPbk

Einfach die Katholiken durch Salafis ersetzen und schon passts. Nichts zu danken, wars mir ja eine Ehre. Allhamdullibums!

Guten Abend


Kommentare:

  1. Jetzt weiß ich auch wieso die Salafisten so heiß darauf sind und kleine wie ebenso unschuldige Mädchen heiraten wollen! Damit man sie als Gebärmaschinen für ihre Ummah missbrauchen und vergewaltigen kann. Salafisten sind pädophile Kinderfi..er im Schatten der Ummah und praktizieren die perverse Massenvergewaltigung von jungen Mädchen unter dem Deckmantel der vorgelebten Religion.

    AntwortenLöschen
  2. Den Bericht von der neuen Schwestern zu lesen, war wirklich sehr anstrengend.Möge Allah ihre Eltern vernichten.Ich bin leider schon islamisch verheiratet und habe 2 Kinder.Die neue Schwester wäre vielleicht auch als Zweitehefrau eine gute Option.Und das mit dem Geburten jihad marshala.Ein Mann 5 Frauen 40 Kinder Alahu Akbar !!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So allmählich fange ich an zu glauben, dass Sie ein Fake sind, der hier nur provozieren will.

      Löschen
    2. Der, die oder das eine will hier vielleicht nur provozieren, mit Sicherheit aber wollen die Salafis die Sharia einführen; und dagegen darf gerne provoziert und demonstriert werden, ist ja das Mindeste wozu man in der Lage ist, bis dass das Fass überläuft!

      Löschen
    3. Mit 4000 Anhängern bundesweit? Lächerlich.

      Löschen
    4. @ Anonym, 14:33

      Es gibt laut Verfassungsschutzbericht über 40.000 Islamisten in Deutschland, deren Ziele allesamt Deckungsgleich sind, plus einer noch höheren Anzahl von Sympathisanten. Soviel dazu.

      Ich bin Sleid

      Löschen
  3. Das dabei langfristig die genetische Variabilität auf der Strecke bleibt und das Weltkalifat dereinst an Erbkrankheiten zugrunde gehen würde scheint den notgeilen Bock wohl weniger zu interessieren!
    Einmal ganz abgesehen von den brodelnden Männermassen, die ohne Weibsvolk dastehen, nicht schwul werden dürfen und auch keine anderen Möglichkeiten haben, ihren gottgewollten Samenstau abzubauen. Wie lange so ein Umma funktioniert, kann man sich wohl an zehn Fingern abzählen! XD

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
  4. Kennt jemand den Roman: "Er ist wieder da."des deutschen Journalisten und Schriftstellers Timur Vermes?

    Ist das Sabri vlt. wirklich die Reinkarnation vom Hitler? Passen würde es ja.

    Kopfschüttelnd

    Heinz Hinkelmann

    AntwortenLöschen
  5. Wahrscheinlich rechnet er sich schon das Kindergeld zusammen, das er mit einer rechtmäßigen Frau und den 3 Konkubinen scheffeln könnte, falls er eine willige "Heirats"kandidatin und 3 Umm-Dumm-Drumms findet, die bereit sind, sich für die Weltherrschaft der Deppenfraktion ficken zu lassen.

    AntwortenLöschen
  6. Der Alpen-Salafist Muhammad Siddiq freut sich über den Bruder Abu Z(ipfelbart) und dessen neo-salafistische Bildchenpropaganda, kurz "die Sache", wie ein kleines Kind im Süßigkeitengeschäft. Endlich besteht Hoffnung, auch das Potential bildungsferner Migrantenkinder der 4. Generation und weit jenseits des Hauptschulabschlusses zu erreichen.

    http://www.youtube.com/watch?v=MheFThJA_ek

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
  7. lächerliche aussage ohne beweise ohne Halt! und nur weil Hinterwäldler in afrika 4 frauen heiraten kann man das nicht auf alle abwälzen. im übrigen gibt es auch bei den christen die Mehrehe (siehe Afrika). vielleicht bildet ihr euch erst weiter bevor ihr so ein Rechtsradikalen Müll verbreitet. und statistisch bewiesen ist das die wenigsten ausländer nach deutschland kommen um asyl zu beantragt. Was ist Kindergeld, Erziehungsgeld und jetzt Betreunngsgeld braucht kein Mensch.

    holt eure Scheuklappen ein ganz einfach verblendetes Pack.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was ist an der Mehrehe denn so verkehrt? Weil sie nicht westlich und in D womöglich verboten ist? Ein dummes und äußerst beschränktes "Denken", wenn alle Partner damit einverstanden sind! Auch im Tierreich ist Polygamie etwas völlig natürliches. Manche Forscher gehen davon aus, dass es auch in der Frühzeit des Menschen völlig normal war. Mit dem "Tierreich" argumentieren Homosexuelle doch auch gerne, wenn es um ihre Orientierung geht und deren Natürlichkeit in Frage gestellt wird. Also sollte es auch hier in Ordnung sein.

      Löschen
    2. "Was ist an einer Mehrehe denn so verkehrt"

      Ist schon klar, die Salafisten wollen die Mehrehe legitimieren und Homosexuelle wollen se steinigen. Ein dummes und äußerst beschränktes Denken!

      Löschen
    3. @ Anonym7. November 2013 14:32

      Was ist an der Mehrehe denn so verkehrt?
      Sie ist hier nicht erlaubt. Nur eine Frau ist gesetzlich abgesichert, für den Fall das es gut geht. Alle anderen sind im juristischen Niemandsland.
      Dann wäre da noch der Unterhalt. Wer soll dem notgeilen Abu Z. 4 Frauen und 40 Kinder finanzieren? Die Kuffar? Von Almosen leben? Ich glaube nicht, dass das im Sinne eures ebenfalls notgeilen Propheten wäre.
      Apropos: ihr wischt euch islamisch korrekt den Hintern ab, aber bei der Ehefrau drückt ihr alle Augen zu. Kein Wort davon, dass es in den Schriften heißt, dass die Männer die Frauen unterhalten müssen - damit ist nicht gemeint, dass ein AbuDingsda ab und zu zum Bumsen vorbeikommt und ansonsten Vater Staat für seine Brut aufkommen lässt.

      Im Tierreich werden die Polygamisten auch nicht von der Gesellschaft ernährt - das müssen die Tierchen schon selber tun.

      Schwulen und Lesben sind auch keine Mehrehen erlaubt, so wie dem Rest des Landes.

      Wenn du Mehrehe willst, geh in ein islamisches Land - aber ich schätze, das ist dort nicht so bequem für so viele Mäuler zu sorgen, weil es dort keine Sozialhilfe gibt.

      Löschen
  8. Wenn ein heiratswilliger Mann, etwa 20 bis 25 Jahre alt, sich findet, welche für sie geeignet ist, warum sollte sie ihn nicht heiraten? Zumindest eine Verlobung, ein Jahr später dann die Heirat. Dann ist sie eh 18.

    AntwortenLöschen
  9. Armut an sich ist ja noch keine Schande (das schließt ausdrücklich geistige Armut mit ein). Aber es ist sehr wohl eine Schande, auf den Teller zu kacken, welchen man von der Gesellschaft aus sozialem Mitgefühl zugestanden bekommt und sich dann noch zu beschweren, dass er dreckig ist.

    Wie tief müssen Salafisten gesunken sein, um das Kuffar-System zu beschimpfen und zu bekämpfen, während sie gleichzeitig vollkommen abhängig davon sind. Da sie aus Faulheit und (freiwilliger!) geistiger Selbstbeschränkung durch die Bank Versager sind, ist keiner von Ihnen in der Lage, sich allein durch ehrliche Arbeit selbst zu versorgen (schon gar keine Frau oder sogar mehrere mitsamt Kindern). Also ist all das Gezeter über das furchtbare Kuffar-System, das sie versorgt und unvergleichlich viele Freiheiten der Selbstentfaltung bietet, nichts weiter als pure Heuchelei. Nichts wäre für sie schlimmer, als wenn sich der angebliche Wunsch nach einem Kalifat erfüllte, würden dann ja all diese Annehmlichkeiten des Kuffar-Systems wegfallen. Eigentlich müsste jeder Salafist doch schon längst in Saudi-Arabien um Asyl gebeten haben, in Anbetracht all der sündhaften Versuchungen (Alkohol, Drogen, Pornographie; lasst euch bloss nicht von Allah dabei erwischen ;o).

    Dies lässt letztlich einzig den Schluss zu, dass Salafisten tatsächlich überhaupt kein bisschen Schamgefühl oder Ehre besitzen. Denn sollte es vielleicht doch einen Allah geben (ja, als Naturwissenschaftler kann man das das ja tatsächlich nicht grundsätzlich ausschließlich, obwohl die Wahrscheinlichkeit dafür geschätzt in etwa zwischen rosa Einhöhrnern, Elfen und Klingonen liegt), dann dürfte ihm die schmarotzerhafte Einstellung und der unrühmliche Lebenswandel der hier ansässigen Salafisten doch so gar nicht gefallen. Zumal diese angeblich so gläubigen und gottesfürchtigen Gesellen so wenig Vertrauen in ihren Herrn zeigen, dass sie auf all diese Kuffar-Annehmlichkeiten nicht verzichten wollen.

    Wie ist denn zu rechtfertigen, dass sie Errungenschaften der Kuffar-Wissenschaften in Anspruch nehmen, obwohl die daraus resultierenden technischen Entwicklungen auf Tatsachen basieren, die dem Koran und damit den Überzeugungen von so frommen Gläubigen widersprechen? Da hilft dann auch nicht einmal, sogar bis zu zehn Mal am Tag zu beten.

    Offenbar ist es bei der salafistisch geprägten Konversion zum Islam obligatorisch, ein totaler Versager zu sein, denn bisher konnte noch kein Konvertit mit tatsächlich hohem Allgemeinbildungsstand präsentiert werden (Marcel Krass wird hierbei als Beispiel nicht akzeptiert, denn der hat sich nämlich schon mit seinen schwachsinnigen Behauptungen, alle naturwissenschaftlichen und technischen Errungenschaften seien bereits im Koran erwähnt worden, bis auf die Knochen blamiert und damit auf ewig für diese Position disqualifiziert).

    Wenn Pierre Vögeln den interlektuellen Maßstab der Szene präsentiert, dann ist allein dies schon eine plausible Erklärung dafür, dass sich tatsächlich nur Versager dem salafistischen Islam anschließen. Bis jetzt konnte unter all den Protagonisten der Salafistenszene noch keiner einen wirklich materiell erfolgreichen Lebensweg vorweisen, der auf guter Ausbildung und ehrlicher Arbeit basiert.

    Wer auch immer von diesen einzig wahren Muslimen so viele Kinder in die Welt setzen will, sollte zunächst erst einmal lernen, seinen eigenen Lebensunterhalt auf ehrliche Weise zu verdienen, um auf diese Art, Allahs Gefallen zu verdienen. Amin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym7. November 2013 12:47

      Ja Rammel den Hammel und kein Bier vor Vier.

      In so einer plastisch-schönen Darstellung habe ich das auch noch nicht gelesen. Schöner Beitrag. Leider ist der gemeine Salfi wohl nicht in der Lage dieser Darstellung zu folgen, geschweige denn diese zu verinnerlichen.

      Heinz Hinkelmann

      Löschen
    2. @Heinz
      Unterschätze nicht die Potenz der Löwen der Ummah.
      Sie eifern Mohammed nach, und der hat wie berichtet wird in einer Nacht sämtliche 9 Ehefrauen befriedigt.

      Löschen
    3. @ Anonym9. November 2013 01:48

      Das ist eine Männerfantasie, die es so sicherlich schon seit den Neandertalern gibt ;)

      Das ganze Mohammed-Märchenbuch (Koran) ist eine Ansammlung von Loser-Fantasien, also Fantasien von Männern, die Frauen nichts zu bieten haben, weder geistig noch körperlich.

      Löschen
    4. über Anonym9. November 2013 01:48:

      Wishful thinking :-). Die "Löwen" der Ummah sollten artgerecht gehalten werden, also rein in den Käfig und Klappe zu, damit die Frauenwelt von deren Impotenz ( anonym 01:48 hat das "I" und das"M" vergessen) verschont bleibt.

      Salima

      Löschen
  10. Also EINE Frau soll einem Salafisten drei Kinder bringen, aber wenn er VIER Frauen hat gebärt jede neun (fast) Kinder?

    Ich wusste ja schon, dass Salafisten dämlich sind, aber die Rechnung in der Grafik ist mehr als lächerlich!

    AntwortenLöschen
  11. achtung georg, mach mal was draus: der vogel ist ja sowieso geistig völlig über den jordan (körperlich klebt er uns steuerzahlern leider immer noch an der backe), aber JETZT übertrifft er sich endgültig. jammerte er kürzlich - zum wiederholten male - noch darüber, dass hitler klein anfing und binnen kurzer zeit die macht erlangte:

    http://www.youtube.com/watch?v=YagqnH1HI7E (so ab 10:45)

    das tat er, um zu beweisen, dass die armen salafis bald von stürzenberger & co verspeist würden.

    und nun: http://www.youtube.com/watch?v=EvdhsqJ1bYQ&feature=c4-overview&list_pxtube=UURkFMKQApHodjgV0IVuAXHQ (so ab 10:00)

    hier benutzt prof. dr. vogel, lehrstuhlinhaber für konkreten idiotismus, dassselbe beispiel, um zu beweisen, dass obiges durch vermehrung seinesgleichen eben nicht möglich sei.

    einfach zu köstlich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Captain,

      und wenn du dennkst es geht nicht mehr, kommt noch so ein Depp daher.

      Eine sehr schöne Seite der Deppenfraktion ist auch: way-to-allah.com.
      Besonders lesenswert ( ich glaube die machen auch Comedy)
      sind Wissenschaftliche Erkenntnisse
      im Koran
      ... erst mit heutiger Technik bestätigt
      .

      Hier der Link: http://www.way-to-allah.com/dokument/Wissenschaftliche-Erkenntnisse-im-Koran-3-Auflage.pdf

      Das ist Lächerlichkeit in Perfektion. Besonders die Theorie vom Steißbein, welches nicht verrottet. ( Zähne spielen für die Salafis jetzt nicht so die große Rolle, interessiert sich der Al ja nur für das in der Nähe des Anus)
      Weitere Perlen der Dummheit:
      -Der Koran über den Ursprung des Universums und die Run
      dung der Erde
      -Die Relativität der Zeit
      -Der Koran über die Entwicklung des menschlichen Embryos
      -Der Koran beschreibt den Aufbau der Wolken

      Ich weiss nicht, wieviel Lurchpisse man saufen muss, um diesen Schwachsinn zu glauben. Aber da kommt sicher einiges zusammen.

      Hier noch ein paar Wunder, die sicher so auch aus dem Koran stammen müssen, war der Mo ja damals auf so einem Tripp, dass er ALLES gesehen hat:

      -Subtrahiert man von seinem Geburtsjahr die Zahl 1, spricht dann die Shahada und zählt erst dann wieder die 1 hinzu, erhält man sein Geburtsjahr.

      -Legt man den Koran im Sommer auf den Rasen ( bei größeren Flächen, halt mehr Korane), wächst das Gras nicht mehr ( nicht vergessen Tachbier ich habe Durst schreien)

      Die Rotverschiebung, das Messen der kosmische Mikrowellenhintergrundstrahlung, das Higgs-Teilchen uvm., Alles aus dem Kloran herauslesbar.

      Nur das der King der Deppen himself, Prof. Dr. Abu Vogel, erscheint, steht so nicht drin. Wahrscheinlichste Theorie dazu: Al schämt sich

      Unbedingt mal reinschauen, lohnt sich auf jeden Fall.

      Heinz Hinkelmann

      (Das mit der Arschbrause des Feuerteufels steht jetzt nicht drinn, aber der Mo hat das Update auf Ko 2.0. versprochen. Irgendwo)


      Löschen
  12. Steht bestimmt so im Koran. Mo konnte weder lesen noch schreiben und rechnen scheinbar auch nicht. Man muß ihm aber trotzdem nacheifern und alles ungeprüft glauben. Deshalb versteht diese Rechenaufgabe nur, wer das Salafistenabitur, sprich nix als den Koran auswendig lernen, erfolgreich abgelegt hat.

    AntwortenLöschen
  13. Ihr Islamkritiker sagt immer (sogn.) "Salafisten", meint aber in Wirklichkeit eigentlich alle Muslime. Wo sind denn die Kinder von Euch Kuffar geblieben ? Das wird doch nicht etwa Neid Eurerseits sein ?

    Haben einige anonymen Islamkritiker / "Salafistenkritiker" hier mal eine Schule besucht ? Bevor solche Rechnungen (Ergebnisse) heftig negativ kritisiert werden, sollte man diese erst einmal richtig nachvollziehen, interpretieren und verstehen können, was aber bei einigen Islamhassern hier nicht der Fall ist. Das würde mit der Methode "der Zahlenfolgen" gehen.

    Grundlagen:

    http://de.wikibooks.org/wiki/Einf%C3%BChrung_in_die_Funktionentheorie/_Druckversion

    und / oder:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Quadratische_Pyramidalzahl

    usw.

    In Bezug auf diese theoretischen Grundlagen in den genannten Links würde dann sich ergeben, wenn z. B. ein Mann immer eine bestimmte Anzahl von Frauen hat (wohlgemerkt nicht mehr als vier) und / oder jeweils eine höhere Anzahl (bis zu vier) Frauen hat, daß dann nicht unbedingt auch eine konstante Anzahl von Kindern zustande kommen muß. Wer also nichts anderes zu tun hat, kann ja aus den Angaben in der Grafik (mit den Ergebnissen) eine entsprechende Formel aufstellen / auf eine entsprechende Formel "rückführen" / ermitteln. Wie realistisch die in der Grafik angegebene Anzahl von -möglichen- Kindern sein könnte und welche (weiteren) Grundlagen dem zugrunde liegen, um solche nichtkonstante Anzahl von Kindern rechtzufertigen, ist ein Thema für sich. In erster Linie ist es aber die Entscheidung von Allah, wieviele Kinder die jeweiligen muslimische Frauen und ihre einzelnen Männer bekommen oder nicht. Das lässt sich dann nicht mehr so relativ einfach mit der Mathematik (Statistik, statistischen Erhebungen und Werten) an sich "erklären".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab's verstanden:
      EINE Frau muss sich selbst in die Waagschale werfen.
      Vier Frauen werden schön islamisch darin wetteifern, für Allah sowie für den Gatten und Repräsentanten Gottes auf Erden sowie für sich selbst möglichst viele Nachkommen zu schaffen.
      Warum: es vergrößert ihren jeweiligen Einfluss, ihr Gewicht.
      Frau denkt schon mal ans Alter.

      Ausserdem brauchen sie sich bei 3 Mit-Gattinnen um die Kinderbetreuung nicht so viel Sorgen zu machen. Es wird immer eine da sein, die sich um die lieben Kleinen kümmert.
      Der Ehegatte und Haushaltsvorstand, Repräsentant Gottes in der Familie, kommt dafür natürlich nicht in Frage, nein, der kümmert sich lediglich darum, dass alles massvoll und geregelt abläuft.

      Löschen
    2. Es ist immer wieder ekelerregend wie ihr Moslems alles erfunden haben wollt. Die Pyramidalzahl findet man schon bei den alten Ägyptern und Inkas die definitiv keine Moslems waren. Lerne bitte mal die Geschichte der Mathematik du verlogen es etwas

      Löschen
  14. @A.7. November 2013 17:58

    ___Das lässt sich dann nicht mehr so relativ einfach mit der Mathematik (Statistik, statistischen Erhebungen und Werten) an sich "erklären".

    sagt jemand, der über die Grundrechenarten nicht hinausgekommen ist.

    Für den A. klingt Mathe bestimmt so:

    4 Kamele tappen durch die Wüste. Berechne den Brechungswinkel der Hypotenuse zum reziproken Einfallswinkel unter Beachtung der Äquivalenzrelation zum Organisator.

    Antwort: ich kaufe ein A und löse: Bockwurst!

    Heinz Hinkelmann

    AntwortenLöschen
  15. Ich sag nur raus mit dem Salafisten pack. In der Hölle solltet ihr schmorren. Ihr Hurensöhne.

    AntwortenLöschen