Montag, 4. November 2013

Salafistenaufmarsch in der Festhalle Birkesdorf

Wir übersehen nichts, auch wenn wir manchmal so tun und so war es auch beim letzten Salafiaufmarsch in der Nähe von Aachen, welcher gerade auf Facebook nachträglich bejubelt wird:


Herbergsgeber war diesmal kein türkischer Hochzeitssaal, hat sich bei denen wohl schon herumgesprochen, welch wirrer Geist da buchen will, sondern die Festhalle Birkesdorf in Düren:

http://www.mietkochservice-merzenich.de/

https://www.facebook.com/FesthalleBirkesdorf

Wie? Ob wir in der Pendeluhr geschlafen haben und die Besitzer nicht gewarnt haben? Nein, wir waren wach und haben informiert, jedoch hat es keinerlei Reaktionen bewirkt, zuckte man ja nur mit den Achseln und freute sich möglicherweise schon auf die Saalmiete, stinkt Geld ja bekanntlich nicht und so mancher nimmt es deswegen auch von jedem.

Was ich damit sagen möchte? Nichts, soll ja jeder selber seine Schlüsse daraus ziehen, jedoch werde ich dort wohl niemals Einkehr halten, kommt mein steifes Rückgrat ja beim Gedanken eines vorhergegangen Extremistenaufmarsches nicht in Feierlaune. Vor allem, wenn man wusste, wer da kommt. Ich bin da sehr eigen. Und stur ebenso.Wer mit Radikalen Geschäfte macht (egal ob nun islamistisch oder braun), der macht mit mir keins.

Guten Abend



Kommentare:

  1. "... Wir übersehen nichts, auch wenn wir manchmal so tun ..."

    LOL

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. LOL ruhig - ich weiß, dass unsere Arbeit Wirkung zeigt.

      Löschen
  2. Der Rattenfänger von Köln wieder in seinem Element....da wird mir ganz schecht! Ich kann diese Fratze vor Augen nicht sehen, warum geht er nicht nach Syrien kämpfen und seine Freunde, für die er hier angeblich sammelt, unterstützen?! Würde ihm den Einzug in Paradies zu seinen Jungfrauen von Herzen gönnen...^^

    AntwortenLöschen
  3. Da werde ich auf jeden Fall auch hin.Und meine Lieblingsprediger sind auch wieder mal da.Vielen Dank für die Info freue mich schon die Brüder wiederzusehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte, gern geschehen und gute Reise. Die werden sich sicher freuen.

      PS.: Oh Herr, lass es Hirn regnen. Und eine Brille.

      Löschen
    2. Und wieder ein Beitrag aus der Rubrik WTF""$%&%$§"**'#.
      @Anonym4. November 2013 10:42
      Viel Spaß bei der Zeitreise. Die Maschine solltest Du vermieten, bringt sicher ne Menge Geld ein, so für die Geschwister....
      Muhahahahaha

      Heinz Hinkelmann

      Löschen
    3. Georg, die Salanazis sind eine Spezies die der Zeit immer um Jahrhunderte hinterher rennen. Da wundert mich dieser Kommentar von Anonym von 10:42 nicht wirklich. :-D

      Mit einer Brille alleine ist es bei dieser extremistischen Sekte nicht getan, da bedarf es auch einer gehörigen Portion Verstand um zu lesen und zu wissen was auf Papier geschrieben steht.

      Wenn die Brüder der Täuschung den Koran so gelesen haben wie Anonym vom 4. November 2013 10:42 den Aufruf für die Verunstaltung der Festhalle verstanden hat, dann erklärt das zum wiederholten Male eine ganze Menge über deren nicht vorhandenen Sachverstand. ;-)


      Löschen
    4. Nach meinem Kalender ist der 02.11.13 schon vorbei. Aber ich weiß, ihr Salafisten wollt gern die längst überholte Vergangenheit ausleben.

      Viel Spaß also, wenn du nach vorgestern zu reisen versuchst! :D
      Deine "Lieblingprediger" werden dankbar für einen weiteren Schwachkopf sein und Allah ist stolz auf deine Dummheit!

      Löschen
    5. Zeitmaschine? wow...

      Löschen
  4. Salam Aleikum,

    Ich bin der neue konvertierte Bruder aus dem Video.
    Hat vielleicht jemand einen Vorschlag für einen islamischen Namen für mich ? Ich wollte mich erst nach meinem großen Vorbild Pierre Vogel nennen ( Abu Hamza) aber der wollte das nicht.

    Vielleicht habt ihr ja bessere Ideen.Ihr könnt euch garnicht vorstellen wie schön das da war, die anderen Brüder waren richtig nett zu mir.Und das Allahu Akbar rufen hat auch richtig Spaß gemacht.Ich bin zwar noch selber Jungfrau, freue mich aber bereits auf die 72 selbigen.Ich hoffe bald eine Muslima zu finden (wenn eine interesse hat bitte melden) und so mein erstes Mal zu erleben.Ich bin weiterhin mit den Brüdern in Kontakt und kann schon fast das Gebet wo ich besonders stolz bin.Sie sagen ich solle bald nach Syrien um da andere Brüder zu helfen, da bin ich natürlich dabei.Durch meine Konversion ist jetzt eine Ingroup entstanden, die ich als Gegenleistung für die Zärtlichkeiten der Salafisten aufrecht halten muss.Ich hoffe auf meine baldige Entjungferung und auf einen islamischen Namen.Vorschläge sind herzlichst Willkommen Euer noch Nils

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Salbei Basilikum Nils,

      da du ja um deine baldige Entjungferung bittest, kann ich dir den Rat geben das du dich an deinen beweihräucherten Bruder wendest. Ich wette wenn du an seiner vernebelten Seite sitzt, dann wird ihm bestimmt auch nach deiner Entjungferung noch ein kunterbunter Name für dein neues Ego einfallen.

      https://www.youtube.com/watch?v=9b8pv_mfv8E

      Nehme auf deiner letzten Reise genug Kondome mit Nils und achte auf deine Kehrseite, sonst machen deine Brüder aus dir vor deinem Ende noch eine entjungferte Nilgün.

      Löschen
    2. "Zärtlichkeiten der Salafisten" wtf???????? muahahahahahaha

      Löschen
    3. best *epic fail* fake ever

      Löschen
  5. Anstatt einen ganzen Saal zu mieten, hätte eine Garage für die fünfzig Männekes mit ihrem jämmerlichen Auftritt auch gereicht. Es ist doch beruhigend zu sehen wenn das Schlechte, wie in Birkesdorf geschehen, durch das Gute überholt wird. ;-)

    AntwortenLöschen
  6. @Anonym4. November 2013 10:42

    "Vielen Dank für die Info"

    Aufwachen, Schlafmütze. Georg postet solche Treffen nicht vorab. Hier soll ja keine Werbung für eure Stelldicheins gemacht werden.

    Trotzdem viel Spass.
    Birkesdorf ist ohne diese Bande womöglich einen Ausflug wert. Berichte doch bitte anschließend :)

    Grinsekatze

    AntwortenLöschen
  7. Es ist wohl schon ein gutes Zeichen, dass die Salafisten ihre Hetz-Kongresse nicht mehr im Vorfeld groß öffentlich machen können, weil sie fürchten müssen, dass sie Widersatnd zu erwarten haben.
    Obwohl Vogel stets herunterleiert, die Veröffentlichungen von Namen und Orten solcher Propaganda-Veranstaltungen sei eine gute Werbung für den Islam, verstecken sich die bekannte Agitatoren doch - feige und heuchlerisch wie sie sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. egal ob sie öffentliche Propaganda machen oder nicht, sie schaffen es immer Menschen zusammen zu trommeln für ihre Zwecke.

      Löschen
  8. "Wer mit Radikalen Geschäfte macht (egal ob nun islamistisch oder braun), der macht mit mir keins.

    Den Saalbetreiber kümmert das eh nicht. :-)

    AntwortenLöschen
  9. @ Anonym5. November 2013 01:47

    "Den Saalbetreiber kümmert das eh nicht. :-)"

    Noch nicht. :) Georg E. tritt im Blog als einzelne Person auf. Ist er aber sicher nicht. Abgesehen von uns "Quatschtüten" die hier kommentieren gibts noch viele, viele stille Leser mit etwas weniger Mitteilungsbedürfnis.

    Allein schon die Tatsache dass die Salamis in den Medien erscheinen und "Salafisten" mittlerweile jedem ein Begriff sind, spricht Bände.

    Warte, warte noch ein Weilchen... ;)

    Grinsekatze

    AntwortenLöschen
  10. Oh mein Gott!

    Dieser arme Kerl! Also für mich wirkte er sehr eingeschüchtert. Und dieses barbarische Gebrülle! Wenn diese Menschen nicht so sehr zu bemitleiden wären, könnte man echt Angst bekommen vor einer derart geballten Ansammlung von Dummheit. Nichts mit Bescheidenheit und Sanftmütigkeit. Von Bildung sowieso mal ganz abgesehen.

    AntwortenLöschen
  11. Der hat sich aber fein gemacht für seine Konvertierung. Mama Mia

    AntwortenLöschen
  12. Armer Kerl ! Ist an die kaftantragende Salafisten-Sekte geraten.
    Wer wird ihm helfen, da wieder raus zu kommen ?

    AntwortenLöschen