Montag, 11. November 2013

Pierre Vogel ist am Ende

Wie? Ich bin wieder mal zu optimistisch? Glauben Sie? Nun, dann frage ich mich, warum er derartig hündchenhaft um die Aufmerksamkeit des Prof.Khorchide bettelt, macht er dazu ja Videos.....

http://www.youtube.com/watch?v=lluOdZVaQxc

....und sogar ein "Battle" hat er anberaumt,....




...auf dass endlich wiedermal jemand mit ihm spricht, gleichen seine Kundgebungen ja auch immer mehr einem Ausverkauf in der Geisterbahn. So wie zuletzt in Düren, wo er vor verschwundener Mannschaft predigte und verloren durchs geistlose Nirwana dümpelte:


Ja, viel ist da nicht mehr los im Vogelheim und bald hockt er einsam da - mit löchrigen Vorzeigeschuhen, aber immerhin noch mit einer Luxuskarre unter dem Hintern. Nur einer wird wahrscheinlich eisern an der Loser-Freundschaft festhalten und zwar der Märchenonkel mit der leeren Kreditkarte:


http://www.youtube.com/watch?v=7J-VXuo-1HI

Bald gibts wohl den Cub der mundtoten Ex-Heiligen und ich fürchte, dass auch aus Münster keine Unterstützung kommen wird, wird man sich dort ja an die Worte eines Curt Goetz erinnern:

"Der Kluge ärgert sich über die Dummheiten, der Weise belächelt sie."

Ja, man wird noch viel lachen über die Voglianer. Solange sie noch existieren.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Die Antwort auf die Frage: "Warum möchte man nicht mit den sogenannten Salafisten reden? Hat man Angst vor der Beweisführung?" kann ich hier geben:

    Nein, man hat keine Angst. Es ist nur so, dass ein Geologe auch nicht mit einem Flat-Earther diskutiert, wie rund oder wie flach die Erde ist.

    AntwortenLöschen
  2. Vogel war sich noch nie zu blöd, um irgendwie in die Medien zu kommen. Ist natürlich auch ne Art, sich und sein verqueres Denken ins Rampenlicht zu schubsen.

    Prof.Khorchide tut gut dran, diesen Verrückten zu ignorieren, wie andere zuvor (z.B. hat Angela Merkel ihn auch nicht empfangen, um mit ihm über die Einführung der Scharia in NRW zu sprechen).

    Ja, ja. Größenwahnsinn gehört für Islamisten aller Art sozusagen zum "guten Ton".

    AntwortenLöschen
  3. Leider werden sich weiter junge Leute nach Syrien begeben, von Pierre Vogel und Co auf den Weg gebracht.
    Dummerweise scheint PV die Rolle nur halb bewusst (gewesen) zu sein,
    - war doch Alles nur Spass !- auf jeden Fall will er sie gern ableugnen und sich davon distanzieren. Wenn nicht, weil er inzwischen zur Einsicht gekommen ist, dann aus Angst vor dem (berechtigten) schlechten Ansehen..

    Jetzt spaltet sich die Anhängerschaft in solche, die zufrieden sind, wenn das spießige Salafi-Leben durch gelegentliche Debatten erheitert wird, und Andere, die sich abwenden und Aktion (äktschn) und Abenteuer im Jihad suchen.
    Die Geister, die ich rief ...

    AntwortenLöschen
  4. Pierre Vogel hat Mouhanad Khorchide nur zwecks einer Debatte eingeladen. Mit "um Aufmerksamkeit betteltn usw." hat das gar nichts zu tun, sondern eindeutig mit einer Klarstellung, Wäre vergleichsweise z. B. eine Einladung zu einer Hochzeit als eine Einladung zu einer Beerdigung zu verstehen ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie verzweifelt er ist, sieht man am besten an Dir. Wer solch Fürsprecher braucht, der ist wirklich arm dran.

      Löschen
    2. @ Georg E.:

      Dann müsste der Scharlatan Mouhanad Khorchide wohl am Ärmsten dran sein, indem ausgerechnet Du demokratisch gesinnter Atheist für ihn sprichst. Du bist derjenige, der verzweifelt ist oder warum betreibst Du sonst Deinen Blog ? Du wärst doch gar nicht in der Lage über die sogenannten "Salafisten" überhaupt etwas zu schreiben, wenn Du diese Bezeichnung nicht aus den Medien übernommen hättest.

      Löschen
    3. Und schon ist er wieder zornig, der kleine Abdullah. Tstststs.

      Löschen
    4. A.11. November 2013 05:03

      "Du bist derjenige, der verzweifelt ist oder warum betreibst Du sonst Deinen Blog ?"


      A. oder besser gesagt Abdullah,

      wenn man deine ganzen Kommentare sieht die Du hier geschrieben hast, dann muss deine Verzweiflung unermesslich sein, denn von uns hat dich keiner aufgefordert hier auch nur eine Silbe zu schreiben.

      Die Leser erkennen deine Verzweiflung auch daran dass Du dich hier auf diesem Blog immer wieder verabschiedest und dann wie ein getretener Hund zurück kommst. Du hast dich schon zu oft deiner eigenen Lächerlichkeit durch deine Kommentare preisgegeben und bewiesen dass Du noch nicht einmal in der Lage bist deinen eigenen Worten treu zu sein!

      http://boxvogel.blogspot.de/2012/10/die-schule-ist-zur-propaganda-da.html?showComment=1350644589373#comment-c5121198917828980813

      ***Abdullah19. Oktober 2012 05:37***

      ***Ansonsten mir egal, bin eh jetzt weg aus diesem Blog, weil ich es sinnlos ist. Habe mich auch schon mehrmals verabschiedet.***


      Abgesehen davon, wir wissen was dein Anliegen ist und wir kennen die hasserfüllte Absicht von euch Salafisten!


      "Scheich verrät wahre Agenda des Islams"

      http://www.youtube.com/watch?v=YA_lsYIEh3A

      Löschen
    5. @A.11. November 2013 05:03

      Na, terrorisierst du immer noch die Menschen mit deinen Himmelswesen? Ich denke ja, du bist hier im falschen Blog. Du solltest dir was suchen, dass sich mit Fantasy, Comedy oder Märchenbücher befasst. Wie schon einmal geschrieben, beleidigst du mit deinen Posts hier die denkenden, aufgeklärten Menschen. Denkst du denn wirklich, dass dich hier auch nur einer ernst nimmt. Werd erwachsen! Und nimm deine Märchenfiguren, um mit denen zu "reden", die ja wohl wären:

      -__Aisha Qandisha (arabisch ‏عيشة قنديشة‎, DMG ʿAiša Qandīša), auch Lalla ʿAïsha (‏لالة عيشة‎, DMG Lālla ʿAiša), ist das im islamischen Volksglauben der arabischsprachigen Bevölkerung im Norden Marokkos einflussreichste Geistwesen, das von Menschen Besitz ergreift. Von dem gefürchteten weiblichen Dämon fühlen sich überwiegend Männer befallen. Aisha Qandisha wird meist zu den Dschinn gerechnet, im Besonderen zu den Afarit.

      -__Bahamut (arabisch ‏بهموت‎, DMG Bahamūt) ist einer arabischen Legende nach ein wundersamer Fisch, der in grundlosen Gewässern schwimmt und das gesamte Gebäude der Welt auf sich trägt.

      -__Buraq (‏البراق‎, DMG al-burāq) ist im Islam ein weißes pferdeähnliches Reittier mit Flügeln und Menschenantlitz, auf dem nach der Überlieferung der Prophet Mohammed während einer Nacht von der Erde zum Himmel und zurück flog. Auf dem Tier soll er auch mit Erzengel Gabriel auf seiner Nachtreise von Mekka nach Jerusalem geritten sein.

      -__al-Chidr (arabisch ‏الخضر‎, DMG al-Ḫiḍr, als Vokalisationen sind auch al-Ḫaḍir und al-Ḫaḍr zulässig) ist eine stark verehrte und vieldiskutierte Gestalt im Islam. Man kann al-Chidr als fiktive Figur bezeichnen, allerdings wird man damit den Vorstellungen, die allgemein mit ihm verbunden sind, nicht gerecht, denn es war und ist noch heute ein verbreiteter Glaube, dass al-Chidr wirklich existiert und lebt.

      -__Haizum (auch Hayzum; arabisch ‏حيزوم‎, DMG Ḥaizūm) ist im Islam das Pferd von Erzengel Gabriel.

      -__Ifrit (arabisch ‏عفريت‎, DMG ʿIfrīt Plural: ‏عفاريت‎ / ʿAfārīt; abgeleitet von ʿafar / ‏عفر‎ / ‚Staub‘), auch Afrit, Afarit oder Efreet (alte Schreibweise), ist ein arabisches Geistwesen, das aus Feuer geschaffen wurde und angeblich das Leben der Menschen sowohl auf gute, als auch auf böse Art und Weise beeinflussen kann.

      -__In der islamischen Dämonologie ist Zalambur der Sohn des Iblis (Satan). Er ist ein Dschinn (Dämon), der unehrliche und betrügerische Geschäfte leitet.

      Man sagt er habe vier weitere Brüder: Awar, Dasim, Sut und Tir.


      Leider disqualifizierst du dich mit diesen, uhuhu "Wesen" für eine sachliche Argumentationsebene. Wer soll dir den Quark abnehmen.

      Zum Thema verzweifelt sein. LIES dir doch nochmals die o.a. Geistererscheinungen durch und versuche mal eine ernsthafte Diskussion. Ohne so einen Scheiß.

      Und lassen uns mit deinen "Dschinns" und "Beweisen" endlich in Ruhe du Nervzwerg.

      Huhuhuhu
      Heinz Hinkelmann

      Löschen
    6. Vielleicht sollte Abdullah einfach mal mit Axe Revitalizing duschen...damit der auf andere Gedanken kommt. Ihm scheint da ja mal was abhanden gekommen zu sein.

      Löschen
    7. @ Anonym 11. November 2013 07:28

      Ich wollte aber trotzdem nochmal einen Versuch starten, um festzustellen wie wirklich unsinnig das hier ist. Ehrlich. Ich wurde bis jetzt immer noch nicht enttäuscht.

      @ Heinz Hinkelmann:

      Wusste zwar nicht, wo ich das hier geschrieben hatte, aber Du kannst es dem Mouhanad Khorchide mailen. Vielleicht ist er ja so nett und erklärt Dir was mit seiner Liebesphilosophie. Erwähne bitte nicht noch eínmal eine "sachlichen Argumentationsebene", die Du selbst nicht einmal ansatzweise einhalten kannst. Wie ich darauf komme ? Lese Dir Deine eigenen Kommentare mal durch, dann müsste Dir es wahrscheinlich auffallen, wenn Du wirklich verstanden hast, was eine sachliche Argumentationsebene bedeutet.

      Löschen
    8. "Ich wollte aber trotzdem nochmal einen Versuch starten, um festzustellen wie wirklich unsinnig das hier ist."

      Genau, deswegen auf zu Dawa-News, steppt dort ja der Bär. Ein Bärchen. Ein ganz, ganz kleines Bärchen.......

      Löschen
    9. @ Abdullachen

      Ich will ja nicht kleinlich sein, mach ich ja auch meine Rechtschreibfehler und vergesse im Eifer des Gefechts manches Wort. Aber eins müsste man doch durch Eure ganze Koranaktion gelernt haben. Der Imperativ von Lesen heißt:
      LIES!!! ;)

      Löschen
    10. @ Georg E.:

      Daß Du Dich unter dem Kindergartenniveau befindest, wusste ich früher schon. Einmal hattest Du mir geschrieben, daß ich bleiben solle, weil Du mich lustig gefunden hast. Jetzt nicht mehr ?

      @ Abu Dunjaschaden:

      Stimmt. Wenn Du weitere Grammatikfehler findest, dann darfst Du diese behalten.

      Löschen
    11. "Einmal hattest Du mir geschrieben, daß ich bleiben solle, weil Du mich lustig gefunden hast."

      Tu ich immer noch, außerdem sind professionelle Clowns furchtbar teuer.

      Löschen
    12. @Abu Dunjaschaden11. November 2013 11:14

      ___ Der Imperativ von Lesen heißt: LIES!!! ;)

      Lachflash gehabt. Danke

      Heinz Hinkelmann

      Löschen
    13. @A.11. November 2013 09:44

      ___Wusste zwar nicht, wo ich das hier geschrieben hatte,

      Wußte nicht, dass du nicht wußtest, dass du hier kommentierst.

      ___aber Du kannst es dem Mouhanad Khorchide mailen.

      Warum?

      ___Vielleicht ist er ja so nett und erklärt Dir was mit seiner Liebesphilosophie.

      Was geht mich das Liebesleben von Fremden an? Und dann auch noch von Männern. Ich bin zwar tolerant, aber nicht schwul. Und Nein, nicht dass du wieder die Tastatur quälen mußt, ich habe nichts gegen Schwule. Nenne ich mich ja nicht A..

      Heinz Hinkelmann

      Löschen
    14. Bitte, hab ja schließlich
      Staat sex amen,

      Gräm Dich nicht, Abdulla-chen oder doch lieber Abdul-lachen! ;)

      Löschen
    15. @ Georg E.:

      So ein Clown wie Du hat aber Seltenheitswert. Ich lache schon die ganze Zeit über Dich und vor allem über Deine große Furcht, die Du nur verschleiern willst, was Deine "Erzfeinde" betrifft. Daß ein Deutscher wie Pierre Vogel den Islam angenommen und verstanden hat sowie öffentlich predigt, ist für Euch Kuffar unerträglich.

      Löschen
    16. "....und vor allem über Deine große Furcht, die Du nur verschleiern willst,..."

      Furcht? Du verwechselst mich mit Deinen Käsebrot-Mujahed-Freunden.

      Löschen
    17. @A.11. November 2013 13:23

      ___Ich lache schon die ganze Zeit über Dich und vor allem über Deine große Furcht,

      Wollte noch mal nachfragen: Meintest du jetzt Furcht oder Frucht?

      Heinz Hinkelmann

      Löschen
    18. @ Heinz Hinkelmann:

      Ich hatte Georg E. als Clown mit einem Seltenheitswert bezeichnet. Das war bezogen auf den Seltenheitswert ein Fehler.

      @ Georg E.:

      Bist Du bereit für die Demokratie zu sterben ?

      Löschen
    19. @ A.

      Und ich lache über Dich, weil Du glaubst mit Deinem Kirmesglauben ins Paradies einziehen zu können :) Wie dummnaiv muss man sein, um so einen Schwachsinn zu glauben????

      Löschen
    20. "Bist Du bereit für die Demokratie zu sterben ?"

      Jetzt wirds aber mächtig theatralisch. Sinkt gleich die Titanic? Und schmettert der Deso Hanswurst noch ein Liedchen dazu?

      Gegenfrage: Wenn Du so todeswütig bist, warum bist Du dann noch hier? Ist der Mund größer als die zwei Anhängsel? Sprich, oh edler Recke, ists Feig- oder Faulheit?

      Löschen
    21. Wenn ich die Kommentare von A. lese, habe ich immer das Bild eines zornigen, kleinen Köters der herumkläfft vor Augen. So ein Hundchen ist zwar nervig aber man kann sich ein Grinsen nicht verkneifen über seine Anstrengungen den großen bösen Wolf (pardon, Löwen) zu markieren. Bitte, verärgert ihn nicht zu sehr, ich würde den kleinen Kläffer vermissen, wenn er wieder mal verschwindet.

      Löschen
    22. @ Georg E.:

      Mal nicht ablenken von der Frage und bitte beantworten. Würdest Du das tun oder nicht ?

      Löschen
    23. "Bist Du bereit für die Demokratie zu sterben ?"

      Ach, Abdullah, mein Verkorkster. Das Sterben überlassen wir den "tapferen Löwen (lol) " der Ummah. Der Tod ist ihnen doch eh lieber als das Leben.

      Aber wenn du so fragst: wenn es hart auf hart kommt, dann werde ich die Scharia bekämpfen bis zum letzten Atemzug. Ja, mein Bekloppter. Ich würde eher sterben, als auch nur einen Atemzug unter Scharia-Herrschaft zu tätigen.

      Löschen
    24. "Mal nicht ablenken von der Frage und bitte beantworten. Würdest Du das tun oder nicht ?"

      Ok, ich mach Dir die Freude. Ich lasse mich nicht unterjochen, auch von keinem imaginären Gott, deswegen würde ich auch für die Freiheit kämpfen, allerdings versuche ich es gar nicht erst so weit kommen zu lassen, geht mir ja keiner ab, wenn ich jemanden ins Jenseits befördern kann. Mein Motto ist Leben und leben lassen, allerdings hatten Faschisten da schon immer etwas dagegen, egal ob sie nun eine Uniform oder einen Kaftan trugen.

      So, jetzt bist Du dran.

      Löschen
    25. @ Clari

      "Ich würde eher sterben, als auch nur einen Atemzug unter Scharia-Herrschaft zu tätigen."

      Dito!

      Salima

      Löschen
    26. Ich bin Demokrat.
      Deshalb gefallen mir demokratische Strukturen. Es gefällt mir, wenn ich eine Stimme habe. Ich trete gerne für Partizipation für Alle ein.
      Es gibt verschieden ausgeprägte demokratische Strukturen, und sie sind niemals perfekt.
      Demokratie braucht Demokraten, sonst wird sie vulnerabel, anfällig. Am beunruhigsten finde ich die schleichende Vereinnahmung der Demokratie durch Wirtschaftsinteressen.

      Unser Freund A. präsentiert uns das islamische System als eines, für das er sterben würde. Warum?
      Warum möchte er für ein politisches System, und noch dazu für eines, das in einer anderen Zeit für eine andere Population mit einer anderen Lebensweise gepasst haben mag, (das aber nach meiner Überzeugung niemals irgendwie vollkommen war) sterben?

      Warum sagt er sich nicht: ich arbeite so gut es geht mit meinen Möglichkeiten und Fähigkeiten in der Gesellschaft in der ich lebe, sei das Gesellschaftssystem auch unvollkommen.???
      Warum nicht, A.?

      Löschen
    27. @ Georg E.:

      Die Beantwortung hat mehr mit Klarstellung als mit Freunde zu tun. Im Gegensatz zu Clarimonde hast Du die Frage verstanden. Immerhin würde sie sterben, wenn auch aus niederen Beweggründen, emotionell geprägten Wahnvorstellungen und im Endeffekt aus purem Unwissen, was die Scharia betrifft. Gibt es in dem Falle weniger von der Sorte. Zurück zum Thema: Ob Du tatsächlich für die Demokratie sterben würdest, lässt Du irgendwie noch leicht offen. Da Du geschrieben hast, daß Du Dich nicht unterjochen lassen würdest und für das kämpfen würdest, was Du unter Freiheit verstehst (-> Ansichtssache; austauschbar), brauchst Du eigentich nur den Schritt zu wagen, indem Du das auf die sogenannen "Salafisten" überträgst, welche sich genau in dieser Situation befinden. Da es in einigen islamisch geprägten Ländern keine andere Möglichkeit gab bzw. gibt zu verhandeln, ist es leider so weit gekommen, daß es z. B. einen Bürgerkrieg in Syrien gibt oder Widerstand in Palästina usw. So weit dürftest Du die Sachlage nachvollziehen können. Wenn wir Muslime von den Kuffar also angegriffen werden, dann verteidigen wir uns. Es ist nur noch die Frage, wie die es dann mit islamischen Richtlinien so steht. Da du aber gegen die sogenannten "Salalfisten" bloggst, ist es fraglich, scheint Dein "Leben und Leben lassen" etwas einseitig zu sein. Demokraten brauchen aber keine bestimmte Kleidung zu tragen (oder ist es doch ein Anzug mit Krawatte ?), um sich Faschismusverdächtigungen einzufangen.

      @ Anonym 11. November 2013 14:58

      Kann ich zwar 1:1 an Sie zurückgeben. Mit den kleinen Unterschied, daß ich bei Islamkritikern / "Salafistenkritikern" eher bildhaft den Eindruck habe, daß es sich symbolisch um Esel handelt.

      @ Anonym 12. November 2013 03:08

      Freuen Sie sich, daß Sie ein Demokrat sein wollen. Ich würde, sollte ich Deutschland mit der Scharia beherrschen, Sie deswegen nicht an die Wand stellen, nur weil Sie ein Demokrat sind. Nehmen Sie das bitte nicht zu wörtlich. In der Demokratie hierzulande dürfen Sie aber wohl nur alle vier Jahre wählen gehen. Die demokratische Gesellschaft widerspricht aber in vielen Punkten dem Koran und der Sunna, an die sich aber ein Muslim zu halten hat. Da es leider genügend demokratisch gesinnte Islamkritiker / "Salafistenkritiker" gibt, die ständig versuchen solche praktizierenden Muslime aufgrund ihres äußeren Erscheinungsbildes (Bart, Kopftuch, Burka, Kaftan usw.) anzugreifen - vom Glauben an sich mal ganz zu schweigen -, werden die Möglichkeiten und Fährigkeiten im Zusammenhang mit dieser Gesellschaft eingeschränkt, ganz besonders wenn noch bei gewissen Demokraten noch Hintergedanken wie "Terrorismus", "Hassprediger", "Extremismus" usw herumgeistern. Alleine schon der Verdacht, daß die sogenannten "Salafisten" die Scharia in Deutschland einführen würden, obwohl sie hierzulande eine Minderheit sind, ist reine Panikmache, die eher mit Feindbildern und Hetze zu tun hat. In Deutschland gibt es übirgens mehr Links- und Rechtsextremisten, die eindeutig politisch aktiv sind, aber die sogn. "Salafisten", obwohl es nicht einmal eine für den Bundestag (absolut) mehrheitsfähige Partei (für entsprechende Gesetzesänderungen) gibt, sollen natürlich angeblich "gefährlich" sein.

      Löschen
    28. Ich äußere hier mal meine Vermutung, die da lautet:
      "A. steckt gerade tief in der Pubertät oder ist dieser soeben erst entronnen."
      Anders kann ich mir seine Kommentare nicht erklären.

      Löschen
    29. @ A. 11. November 2013 14:02

      Lieber fünf Minuten lang feige, als ein Leben lang tot. Vermutlich wirst du diesen Spruch als bezeichnend empfinden, aber tatsächlich steckt dahinter die simple Erkenntnis: Es gibt (höchstwahrscheinlich) kein Leben nach dem Tod (nö, nö, keine 72 Jungfrauen, nicht einmal 72 Weintrauben und wohl auch keine Bäche aus Wein, der nicht betrunken macht, obwohl der dann auch sowieso nichts taugen würde). Wenn jedoch das Leben nicht mehr lebenswert ist, weil man unter dem salafistischen Scharia-Diktat leben muss (bei den Taliban ist das schon jetzt grausame Realität), sollte man sich als Radikalislamist allerdings nicht mehr unbedingt auf die Feigheit eines Kuffars verlassen.

      Löschen
    30. "....., brauchst Du eigentich nur den Schritt zu wagen, indem Du das auf die sogenannen "Salafisten" überträgst, welche sich genau in dieser Situation befinden."

      Mein lieber Abdullah, wir wissen beide, dass das ein Schmarrn ist, sinds ja gerade die religiösen Eiferer, die anderen ein Leben aufzwingen, das sie nicht haben wollen. Komm mir also bitte nicht mit Deinen Verschwurbelungsversuchen, beleidigst Du ja damit meine Intelligenz.

      Meine Frage hast Du allerdings wieder nicht beantwortet, weswegen ich sie später der Allgemeinheit stellen werde, ist da ja vielleicht einer drunter, der Antwort geben darf.

      Löschen
    31. @ Anonym 12. November 2013 06:18

      Vielleicht hilft es Dir, wenn Du die Sachlage von einer anderen Perspektive aus betrachtest: Dich zwingt keiner Unzucht zu begehen, zu morden, zu schlagen, zu stehlen usw. Wenn Du es trotzdem machen würdest, gibt es eben die Strafen mit der Scharia, sollte die Gesetze von Allah in Deutschland mal geltendes Recht werden. In Deutschland würdest Du aber jetzt schon bestraft werden, wenn Du das Gesetz brechen würdest. Was meinst Du, wo da der Unterschied liegen könnte ? Leider assozieren die Kuffar immer die Scharia mit Hände abhacken usw. Dieben die Hände abzuschlagen und noch andere Strafen zu vollziehen sind aber nur ein kleiner Teil der Scharia. Die Scharia beinhaltet nicht nur die aus Koran und Sunna strafrechtlich relevanten "Teile", sondern auch die zivilrechtlichen. Scheint dann doch nicht "so schlimm" für die Kuffar zu sein.

      @ Georg E.:

      Obwohl es das selbe Prinzip ist ? Das kannst Du, auch wenn Du ein atheistischer Demokrat bist, ganz neutral betrachten. Da Du den einen Gott als "imaginär" ansiehst, ist es natürlich etwas problematisch mit Dir das auszuführen. Deine Intelligenz ? Also eher emotionale Intelligenz oder ?

      Na, dann "treffen wir uns" gleich bei Deinem neuen Artikel wieder, da Du eine Antwort auf eine Frage haben wolltest, aber selber nicht antworten wolltest.

      Löschen
    32. @ Georg E.:

      Ich hatte ganz vergessen Dir noch zu schreiben, daß es im Islam keinen Zwang gibt (vgl.: Sure 2:256), was eine Deiner Fragen beantworten dürfte. Wir Muslime zwingen die Kuffar doch gar nicht ein Leben auf, welches Ihr Kuffar nicht haben wollt. Den Islam anzunehmen ist Eure freiwillige Entscheidung. Alle Muslime müssen aber ihr Leben nach Koran und Sunna ausrichten. Davon bist Du als Atheist doch gar nicht betroffen. Irgendwelche Scharia- Befürchtungen in Deutschland sind, wie ich schon öfters erwähnt hatte, einfach unbegründet und lächerlich.

      sinds ja gerade die religiösen Eiferer, die anderen ein Leben aufzwingen, das sie nicht haben wollen.

      Löschen
    33. "..., daß es im Islam keinen Zwang gibt..."

      Erzähl das doch bitte den Apostaten......Entschuldigung, die können ja ohne Kopf nicht mehr hören.

      Löschen
    34. @A.12. November 2013 10:13

      ___sollte die Gesetze von Allah in Deutschland mal geltendes Recht werden.

      Welche chemischen Substanzen spritzt du dir denn heimlich?
      Oder bist du auch, wie Mo, neben einem brennenden Drogenfeld aufgewacht und hast zu tief inhaliert? Mathe ist nicht so deins, bei 10 Konversionen täglich und ohne das einer ins Paradies hopst, dauert das ja nur noch ca. 20.000 Jahre.

      ___Leider assozieren die Kuffar immer die Scharia mit Hände abhacken usw. Dieben die Hände abzuschlagen und noch andere Strafen zu vollziehen sind aber nur ein kleiner Teil der Scharia. Die Scharia beinhaltet nicht nur die aus Koran und Sunna strafrechtlich relevanten "Teile", sondern auch die zivilrechtlichen. Scheint dann doch nicht "so schlimm" für die Kuffar zu sein.

      Na genau! Ist doch nicht so schlimm, einem mal nen Fuß oder die Hand abzuschlagen. Der klaut einmal, beim 3. mal wirds dann schwerer. Ist doch voll logisch. Jedenfalls wenn man sein mühsam erworbenes Stammhirn direkt beim Paradiesvorsteher seines Vertrauens abgibt. Oder aber eben von Natur aus nicht so reichlich mit Verstand gesegnet worden ist wie unser Abdulla, der alte Hoheprister des Islam.

      Und Allah ist ja eh nicht so der Humandesigner. Das können die örtlichen Gauleiter der Salamis, pardon, die Priester, viel besser. Und gestalten den Menschen nach ihrer wirren Vorstellung mal mit 1 Hand und ohne Huf. Warum hat der Al eigentlich nicht dafür gesorgt, dass man bei Nichtbenutzung des Hirns, dieses ebenso weggesäbelt bekommt? Ja sehe Scheisse aus, aber fürs Surenwürgen und Koranrezitieren reicht doch auch der schmale Geist des Nagis aus.

      Ach Abdulla, dein fliegendes Pferd ist ausgebüxt. Hast du wohl kein Auge darauf geworfen.

      Dann will ich dir aber auch noch etwas Gutes tun. Ich biete dir an zu unserer Religion zu wechseln. Komm zu uns, den Pastafarianern. ES will dich nur rechtleiten.
      Auserdem ist Bobby Henderson, der letzte Prophet unserer Religion, ja auch viel jünger als der alte Mo. Also ist bewiesen, dass unsere Religion die wahre ist. Das Glaubensbekenntnis sprichst du bitte mit dem Nudelhut auf dem Kopf:

      Glaubensbekenntnis

      Ich glaube an das Fliegende Spaghettimonster, die Mutter, der niemals die Energie ausgeht, die Gebärende des sphärenklingenden Himmels und der evolutionsfreien Erde.

      Und an Bobby Henderson, SEINEN Propheten,
      empfangen durch das World Wide Web,
      geboren von seiner lieben Mama,
      gelitten unter Kreationisten,
      genervt, gelangweilt und veralbert,
      hinabgestiegen in das Reich des Fundamentalismus,
      am dritten Tage aufgestanden zwischen Deppen,
      seine Website angegangen; sitzend vor seinem Laptop, dem allezeit flatline;
      von dort wird er kommen, zu parodieren die Dummen und Drögen.

      Ich glaube an das World Wide Web mit dem heiligen Pastafaritum,
      Gemeinschaft der Pastafari und ihres Monsters,
      Vergebung der Torheit,
      an den Bier-Vulkan und an die Stripper-Fabrik.

      RAmen

      Glückwunsch
      Und mögen dich seine Nudeligen Anhängsel streifen

      RAmen

      Heinz Hinkelmann

      Löschen
    35. @A.
      "@ Anonym 12. November 2013 03:08

      Freuen Sie sich, daß Sie ein Demokrat sein wollen. Ich würde, sollte ich Deutschland mit der Scharia beherrschen, Sie deswegen nicht an die Wand stellen, nur weil Sie ein Demokrat sind."

      Großmütig, großmütig.
      Aber vielleicht wäre ich doch ein potentieller "Aggressor"...
      Das wäre gut möglich.

      Nach meiner Ansicht ist es nämlich vollkommen unnötig, die Mehrheitsgesellschaft mit Äußerlichkeiten, wie dem ostentativen Tragen von Bärten, die einen ungepflegten Eindruck machen, oder Vollmaskierung durch Niqab zu verunsichern und zu provozieren.

      Zudem zeigt sich dadurch die Verbindung zu den islamistischen Kämpfern offensichtlich, den sogenannten Löwen der Ummah, die das islamische Weltreich anstreben und schon dafür kämpfen in Syrien, dem sogenannten ash-sham.
      Diese Verbindung ist keineswegs nur eine Unterstellung, deshalb musst Du Dich nicht wundern, dass Du, wenn du mit Deinem Aussehen zeigst, dass Du zu diesen Leuten gehörst, in Deinen Möglichkeiten eingeschränkt wirst. Das ist für die, die Dich eventuell einschränken, ein Gebot der Vernunft, denn die Erfahrung zeigt, dass aus harmlosen Verblendeten gefährliche Terroristen werden können. Wer möchte schon mit solchen zusammen arbeiten?

      Ich glaube nicht, dass eine Lehre, die die Menschen so in die Sackgasse bringt, es verdient, befolgt zu werden.

      Löschen
    36. @ A., 12:59

      Also im Norden Nigerias werden, laut unterschiedlichsten Quellen, auch Christen nach der Sharia abgeurteilt und bestraft! Auch aus Indonesien und dem kurzfristigen Terrorregime in Nord-Mali sind solche Fälle bekannt. Und als in Ägypten nach der Machtübernahme der Muslimbrüder in einigen Landesteilen die Kopfsteuer für Nicht-Muslime eingeführt wurde, soll das kein Aufzwingen islamischen Rechts gewesen sein?
      Aber was frage ich dich eigentlich? Das ist/war doch bestimmt wieder alles nur zionistische Propaganda gegen den Islam, gell!? xD

      Ich bin Sleid

      Löschen
  5. Seitdem der Vogel aus Ägypten geflohen ist, versucht er sich immer wieder mit allen Mitteln ins salafistische Rampenlicht zu bringen. Doch es wird immer klarer, dass sein Zug längst abgefahren ist und sich die Groupies längst anderen Dummschwätzern zugewendet haben. Ob das gut oder schlecht ist muss die Zeit zeigen.

    AntwortenLöschen
  6. So krank dieser Typ auch sein mag doch ist er auch aus meiner Sicht gefährlich gerade für labile Menschen die Halt suchen.

    AntwortenLöschen
  7. Das Vögelchen wird immer lächerlicher. Findet ihr nicht auch?

    AntwortenLöschen
  8. Pierre Vogel ist ja wirklich ne echte Spaßbremse. Aber immerhin scheint er endlich auf den Trichter zu kommen, worum es in einer verhältnismäßig aufgeklärten Gesellschaft wie der unseren überhaupt geht, nämlich den Einfluss der Religion(en) auf die Politik möglichst eng zu begrenzen (klappt seit dem Beginn der Aufklärung auch immer besser).

    Seine Feststellung, dass der fromme Islam der frommen Kirche näher steht als als unserem relativ liberalen Gesellschaftssystem ist schon völlig korrekt. Und eben genau so soll es sein, denn wir wollen die Freiheit, Alkohol zu trinken, Pornographie zu konsumieren, Sex vor der Ehe zu haben, schwul zu sein und uns bei Bedarf scheiden zu lassen ohne dass wir dafür ausgepeitscht oder gesteinigt werden (du liebe Güte, unsere Gesellschaft ist aber auch sowas von Schirk).

    Obwohl ich mich selbst aus Gründen des Unglaubens (und der Steuerersparnis) habe exkommunizieren lassen, gestehe ich der Kirche, dem Islam, dem Judentum und allen übrigen hier vertretenen Religionsgemeinschaften durchaus eine kulturelle Daseinsberechtigung zu, denn natürlich liebe ich das Martins-, Nikolaus- und Weihnachtsfest. Und ich freue mich sehr darüber, dass die alljährlichen Martinsumzüge in den verschiedenen Regionen unseres Landes unter reger Beteiligung von Kindern aller Glaubensrichtungen (und sogar von Atheisten) stattfinden. Geht es nach Pierre Vogel, dürften sich Muslime daran selbstverständlich nicht beteiligen. Und natürlich fällt dann auch Weihnachten flach.

    Dabei übersieht Pierre Vogel, dass das Weihnachtsfest in unseren Breiten (sowie in der gesamten nördlichen Hemisphäre) viel älter als das Christentum ist. Die Festlegung des 24. Dezembers als den Geburtstag von Jesus Christus ist ja kein Zufall, sondern wurde von der römischen Kirche mit voller Absicht auf dieses Datum festgelegt, da dieser Zeitpunkt bei allen Völkern maximale Akzeptanz versprache (Stichwort Wintersonnenwende). Unter diesem Gesichtspunkt sollte es also gar nicht schwerfallen, auch als Nicht-Christ (oder sogar Atheist) einfach mitzufeiern, schließlich machen das mittlerweile auch die Asiaten ohne Bezug zum Christentum.

    Ebenso fällt es bei dieser Betrachtungsweise auch jedem Nicht-Muslim und Goi viel leichter, bei den muslimischen und jüdischen Festen (wie Pessach, Purim, dem Opfer- oder dem Zuckerfest) einfach mitzufeiern, wenn er denn dazu eingeladen wird. Es gibt einige Beispiele von verschiedenen europäischen Ländern, wo diese Art und Weise überkonfessionell miteinander zu feiern schon teilweise seit Jahrhunderten praktiziert wird, und somit praktische gesellschaftliche Integration stattfindet.

    Das Bestreben von Pierre Vogel läuft dagegen auf Desintegration und Abgrenzung des Islams von der liberalen Gesellschaft Deutschlands hinaus, weil er seinen "wahren Glauben" für bare Münze gehalten haben möchte. Er ist schon bemerkenswert, dass erst ein rheinischer Konvertit auf die Bühne treten (gesandt werden) muss, um die 4 Mio. Muslime in Deutschland auf den Weg des "wahren" Islams, den Weg der Sahhaba rechtleiten muss. Erfahrungsgemäß sind Konvertiten ja sowieso bestrebt noch "päpstlicher als der Papst" zu sein, um endlich die bis zu ihrer Konversion nicht erlebte Anerkennung zu erhalten (Salafisten mögen mir diese christliche Redewendung verzeihen).

    Eigentlich ist seine persönliche Radikalität nicht verwunderlich, wuchs er doch als Prostetant im katholischen Rheinland auf und besuchte dort eine katholische Klosterschule (also ein echter Underdog). Nun denn, als wahrer Prostestant wird man niemals zum Katholizismus konvertieren, daher bleibt dann praktisch nur der Weg zum Islam (und dann aber bitte 110%ig). Vielleicht durfte er als protestantisches Kind selbst nie an den Martinszügen teilnehmen, das würde möglicherweise seinen geradezu verbiesterten Fanatismus bei seinem "Kampf für den Islam" erklären ("Sch'bin breit füach diese Relijion zu schteachbn!").

    AntwortenLöschen
  9. Am "besten" fand ich den Satz (sinngemäss): "Prof. Khorchide hat an diesem Tag nichts zu befürchten." An diesem Tag, so kann man auch drohen.

    AntwortenLöschen
  10. Hier wird auch den Gegner des Blogbetreibers die Moeglichkeit
    gegeben, sich zu aeussern. Die Feiglinge von Dawa-News haben
    sich noch nie getraut, andere Meinungen zu veroeffentlichen.

    AntwortenLöschen
  11. http://www.youtube.com/watch?v=IqaFeCB8a38&list=FLg0ecp-eZaDU_tKxyA2GOsQ ... ich denke, das sagt alles über die Lügen der Vogelbande. und wer diesen gammler gottes immer noch verteidigt, der beweist damit nur, das seine IQ unter Bruchstrich ist. Oder er profititiert von den selbsternannten einzigen wahren Muslimen. L'amazigh

    AntwortenLöschen
  12. Wenn der Nagie schon vor Schreck vom Stuhl fällt wenn ein Bruder einen Job annimmt, muß man sich nicht wundern, wenn Leute aus Politik, Gesellschaft kein Interesse an Diskussionen mit unnötigem Gesindel haben, das definitiv nichts sinnvolles vorzuweisen hat. Ich würde dazu raten, sich ein Kotelet vor den Rauschebart zu hängen, damit wenigstens die Hunde mit ihnen spielen.

    AntwortenLöschen
  13. Schade, dass dieses Video hier fehlt: http://www.youtube.com/watch?v=nKebK0Wfofw

    Denn es ist ein klares Zeignis, dass sich eine Debatte mit dem Proleten Pierre Vogel erst gar nicht lohnt.

    Als Asi-Kölscher präsentiert sich der Vogel selbst, indem er jegliche anständige Formen der Anrede umgeht: "Hey Professor" und die dauernde dümmliche Duzerei.
    Hinzu kommen rhetorische Abwertungen, wie dass der Vogel mit dem "Schwachsinn" von Prof.. Khorchide "den Boden aufwischen werde."
    Wow! DAS ist natürlich eine deutliche Ansage der Salafisten, auf welche, Niveau man sich bewegen würden, ließe man sich auf eine Diskussion ein!
    Und die johlenden, jauchenzenden, sabbernden und keifernden, dummen und dämlichen Salafis fahren bestimmt voll drauf ab...!

    Prof. Khorchide wird sich nicht auf Idioten einlassen, weil er ihnen unterlegen sein würde. Nein, die Salafisten sind es einfach nicht wert, vernünftig mit ihnen zu debattieren, weil es IDIOTEN sind!


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym11. November 2013 14:53

      ___Prof. Khorchide wird sich nicht auf Idioten einlassen, weil er ihnen unterlegen sein würde. Nein, die Salafisten sind es einfach nicht wert, vernünftig mit ihnen zu debattieren, weil es IDIOTEN sind!

      Sehr schöner Beitrag. Aber Sie haben etwas vergessen.

      q.e.d.

      Jetzt ist`s richtig schön. Und so wahr.

      Liebe Grüße

      Heinz Hinkelmann

      Löschen
    2. Ist nicht von mir und auch bekannt...

      "Laß dich nie auf eine Diskussion mit einem Idioten ein.
      Er wird dich auf sein Niveau herab ziehen und dich dort mit seinen größeren Erfahrungen schlagen."

      Löschen
  14. Im obigen Artikel fehlt ein wichtiger Teil der Geschichte. Der Bundespräsident besucht Prof.Khorchide. Und Pierre Vogel hat sich für seine "Herausforderung" genau den Tag des Besuches des Bundespräsidenten ausgesucht. Irgendwie könnte ich mir vorstellen, dass Prof.Khorchide an dem Tag wichtigeres zu tun hat, als sich mit Pierre Vogel zu beschäftigen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym12. November 2013 07:19

      Ich könnte mir vorstellen, dass Prof. Khorchide auch an jedem anderen Tag estwas wichtigeres zu tun hat, als sich mit Pierre Vogel zu beschäftigen. Selbst in der Nase bohren ist weitaus wichtiger und vor allem ergiebiger als die Beschäftigung mit diesem Galgenvogel.

      Löschen
    2. Vielleicht will der kleine Schleimer Pierre Vogel gar nicht mit Prof. Khorchide diskutieren, sondern die Möglichkeit finden dass er den Bundespräsidenten für seine Zwecke missbrauchen kann! ;-) Den Brüdern aus der Hölle ist doch alles zuzutrauen und dann werden sie noch weitere Lügenmärchen verbreiten und behaupten dass der Bundespräsident zum Islam konvertiert ist. >;-)

      Löschen
    3. Ich habe das dazu geschrieben, weil es beweist, dass Pierre Vogel nicht wirklich an einem Gespräch interessiert ist.
      Dass Prof Khorchide auch zu keinem anderen Zeitpunkt, mit Pierre Vogel sprechen wollte, ist eine sehr reale Möglichkeit. Aber Pierre Vogel ist dennoch auf Nummer Sicher gegangen, dass ihm das nicht passiert.

      Löschen
    4. Das ist PV voll zuzutrauen.
      Er inszeniert Alles so, dass ein Treffen sowieso nicht zustande kommen kann, um das dann für sich auszuschlachten.
      Ein überaus schlauer Verführer ist unser Pierre.

      Hält einen "Friedenskongress" ab, nachdem er durch Indoktrinierung mitgeholfen hat, hunderte junger Menschen auf den Weg zum Dschihad nach Syrien zu bringen, und noch viel mehr ins gesellschaftliche Abseits.
      Wiegelt auf mit "verschmitzten" Spässchen und "coolen" Sprüchen, alles nur fürs eigene Geltungsbedürfnis.
      Merkt dabei nicht, dass er sich selbst vollkommen ausrangiert, und muss jetzt Intrigen planen, um im Gespräch zu bleiben.

      Löschen
    5. unser PV ist auch nur ein armes Würstchen welches so stark istr wieviele Anhänger er selber hat. Würden ihn alle verlassen würde er daumenlutschend in einer Ecke hocken und Allah anflehen und ihn vollheulen warum man ihn verlassen hat. Wetten? XD

      Löschen
  15. FEIGLING PIERRE VOGEL RENNT WEG!

    Folgender Wortlaut wurde von Pierre Vogel in seinem Video an Prof. Mouhanad Khorchide ab der Minute 1:40 geäußert. „Ich fordere dich Mouhanad Khorchide zur Debatte heraus. Dann kannst du kommen und kannst …

    http://www.youtube.com/watch?v=nKebK0Wfofw

    Hallo du missratener Vogel, seit wann rennt der Lehrer zu einer Rotznase, wenn die Rotznase den Lehrer auffordert dass er zur Rotznase kommen soll?

    Pierre Vogel, man hat dich in der Vergangenheit schon des Öfteren zu einer Debatte eingeladen, wovon du es nicht nötig hattest auch nur an einer einzigen zu erscheinen.

    Du Pierre Vogel möchtest doch nur vor deinem eigenen Publikum deine Arroganz bestätigt wissen!

    Du Pierre Vogel bist hier der Feigling der sich nicht traut und sich nicht mit den Gelehrten auseinander setzen kann/möchte!

    1 Feigling Pierre Vogel läuft weg! http://www.youtube.com/watch?v=_KskH-hRuQ0

    2 Feigling Pierre Vogel läuft weg! http://www.youtube.com/watch?v=FXjCjEfzIuI

    3 Feigling Pierre Vogel läuft weg! http://www.youtube.com/watch?v=kIhgpMNvtSw

    4 Feigling Pierre Vogel läuft weg! http://www.youtube.com/watch?v=1UARDdGzIxo

    5 Feigling Pierre Vogel läuft weg! http://www.youtube.com/watch?v=947QDTDPtw4

    6 Feigling Pierre Vogel läuft weg! http://www.youtube.com/watch?v=V55xssH6A00

    7 Feigling Pierre Vogel läuft weg! http://www.youtube.com/watch?v=FThfFn7vjUw

    8 Feigling Pierre Vogel läuft weg! http://www.youtube.com/watch?v=h_zEcJHj5XM

    9 Feigling Pierre Vogel läuft weg! http://www.youtube.com/watch?v=NrXrh7oEJok

    10 Feigling Pierre Vogel läuft weg! http://www.youtube.com/watch?v=ba8isYBZsPA

    11 Feigling Pierre Vogel läuft weg! http://www.youtube.com/watch?v=yLEEVLCV-Wc

    12 Feigling Pierre Vogel läuft weg! http://www.youtube.com/watch?v=i0POzzBbiHc

    13 Feigling Pierre Vogel läuft weg! http://www.youtube.com/watch?v=1qisoM3JUP8

    14 Feigling Pierre Vogel läuft weg! http://www.youtube.com/watch?v=vFOaDra5G2o

    15 Feigling Pierre Vogel läuft weg! http://www.youtube.com/watch?v=wSgSUvyd5fg

    16 Feigling Pierre Vogel läuft weg! http://www.youtube.com/watch?v=l13aL0MhzYU

    17 Feigling Pierre Vogel läuft weg! http://www.youtube.com/watch?v=qL5RQwIWB9U

    18 Feigling Pierre Vogel läuft weg! http://www.youtube.com/watch?v=YlLSXPPy9IU

    19 Feigling Pierre Vogel läuft weg! http://www.youtube.com/watch?v=KPk-GCgGgAY

    20 Feigling Pierre Vogel läuft weg! http://www.youtube.com/watch?v=U1r0Vd4VG_Q

    PIERRE VOGEL RENNT WEG, PIERRE VOGEL IST AM ENDE!


    Unsalafistische Grüße vom Kaventsmann

    AntwortenLöschen
  16. ich finds gut dass Pierre Vogel diesen typen zur Debatte herausfordert. Das hat nichts mit verzweiflung zu tun. Dieser mouhanad korchide wiederspricht ALLEN Muslimischen Gruppierungen sogar den Shiiten. Wenn der Muslimischen Kindern unterricht gibt wär das das ende für Deutschland, weil es eine Frechheit wär wo einen Typen wie mouhanad mit 50 anhängern den Muslimen unterricht zu geben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym 11:15
      auch im sogenannten Bekenntnisbezogenen Religionsunterricht der christlichen Kirchen werden nicht Glaubeninhalte an sich vermittelt sondern Wissen über Glaubensinhalte. Es ist Schulunterricht, nicht Katechismus und Konfirmandenunterricht.
      Khorchide soll einen praktikablen Unterricht ausarbeiten, dazu braucht er keine Anhänger.

      Löschen
    2. @Anonym13. November 2013 11:15

      Dir wäre es wohl lieber wenn die Hassprediger Pierre Vogel oder Abu Nagie an den Schulen ihren Hass gegen die aus ihrer Sicht Ungläubigen verbreiten könnten. Sollte dass geschehen, dann vermute ich dass es tote geben wird, denn das darf man sich nicht gefallen lassen dass diese Hassprediger unsere Kinder mit ihrem Hass anstecken!

      Löschen
    3. Genau, Anonym 16:30
      Wenn solche Typen an den Schulen unterrichten würden, bzw deren Leere an den Schulen gelehrt würde, dann "wär das das ende für Deutschland".

      Löschen
    4. Auch der Religionsunterricht unterliegt der staatlichen Aufsicht. Die Religionsgemeinschaften dürfen zwar mitreden, aber nicht alleine den Lehrstoff festlegen. Ungläubige verfolgen und töten, zu Kuffar erklären die in die Hölle kommen, wird da wohl kaum gelehrt werden. Von Scharia einführen ganz zu schweigen. Die Lehrpläne sind festgelegt und die Lehrer studieren erst mal Lehramt und nehmen Religion als zweites od. drittes Zusatzfach. Dass Salafisten Lehrpläne bestimmen ist also ganz unmöglich, und alles "Lärm um nichts" was da die extremistischen Muslime mit ihrem Telefon- und Mailtheater veranstalten. Haßprediger haben da keine Chance aber halt ein großes Maul. Religion hat ohnehin keinen hohen Stellenwert, auch wenn man meint dass Salafisten nichts anderes im Hirn haben, es ist ein Nebenfach und keiner wird gewzungen teilzunehmen. Dafür gibt es Ersatzunterricht. Viel Lärm um nichts.

      Löschen
    5. Anonym15. November 2013 03:56

      Das nennen Sie "viel Lärm um nichts" wenn diese Schweinebande unsere Kinder kirre macht und die dann nach Syrien abwandern um sich dort für diese beschissenen Salafisten abknallen zu lassen? Sollte auch nur einer von den Typen vor der Schule meiner Kinder oder sonst wo auftauchen und sie dort versuchen zum Islam zu bewegen, dann schwöre ich auf alles was mir heilig ist, dann kommen die Brüder schneller ins Paradies als denen lieb ist. Der Staat sollte sich schleunigst überlegen wie er unsere Kinder vor diesen Verbrechern schützen kann, sonst werden das andere für den Staat erledigen.

      Löschen
    6. Anonym 3.56
      Sie haben mich mißverstanden. Mit viel Lärm um nichts, meinte ich den Religionsunterricht und den Telefonterror gegen Personen die Religionslehrer ausbilden, weil sie nicht den extremistischen, gewalttätigen Islam rüberbringen den die Salafisten so gerne verbreiten würden.. Salafisten haben da gar nicht mit zu reden. Es wäre auch sinnvoll im Religionsunterricht vor Sekten zu warnen bzw. aufzuklären, wie es ja auch im Ethikunterricht od. beim christlichen Religionsunterricht der Fall ist.

      Löschen
    7. Meiner Gruppierung widerspricht er nicht. Und ich bin auch Muslima. Latifa.

      Löschen
  17. "Dieser mouhanad korchide wiederspricht ALLEN Muslimischen Gruppierungen sogar den Shiiten."

    Brav abgeschrieben. Willst ein Marienkäferchen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber bitte eins aus Schokolade, ummantelt mit Schweinegelatine :-D

      Löschen
  18. @Anonym13. November 2013 11:15

    ich finds gut dass Pierre Vogel diesen typen zur Debatte herausfordert. Das hat nichts mit verzweiflung zu tun. Dieser mouhanad korchide wiederspricht ALLEN Muslimischen Gruppierungen sogar den Shiiten. Wenn der Muslimischen Kindern unterricht gibt wär das das ende für Deutschland, weil es eine Frechheit wär wo einen Typen wie mouhanad mit 50 anhängern den Muslimen unterricht zu geben.

    Was ist denn das für ein Geschmiere? Ist bei Ihnen eine Tüte Buchstabensuppe explodiert? Vom inhaltlichen her mal ganz zu schweigen.

    Pff.

    Heinz Hinkelmann

    AntwortenLöschen