Mittwoch, 6. November 2013

Die SPD und die Islamisten - Friede, Freude und vor allem Stille

Es war einmal, vor langer, langer Zeit, da war ich SPD-Wähler, glaubte ich ja in meinem jugendlichen Leichtsinn an ehrliche Genossen, denen das Wohl des kleinen Mannes bzw der kleinen Frau am Herzen liegt, jedoch schäme ich mich heute für diesen weltfremden Idealismus, hätte ich ja wissen müssen, dass es sich bei der Geschichte des roten Robin Hood um ein Kindermärchen handelt, so bleibt der Trog ja immer derselbe, auch wenn ein anders geflecktes Schweinchen aus ihm frisst. Das Alter kam über mich und die rosa Brille verschwand in der Besenkammer, haben Hartz-4, Riesterrente und die Berliner Flughalde ja meine Augen sehend gemacht und ich schwelge nicht mehr in der Vergangenheit, kommen ein Brandt und ein Schmidt ja nicht mehr zurück, auch wenn man es sich noch so innig wünscht und die Nahles und Wowereits gurken nun durch die Lande, was mir übelstes Sodbrennen beschert.

Warum ich derartiges hier schreibe? Ich tus, solange ich noch kann, zeigt uns ja der folgende Fall, dass man auch mit der Meinungsfreiheit nicht mehr wirklich befreundet ist und bei unliebsamen Berichten schnell mal interveniert, will man bei der SPD in Leipzig ja auch weiterhin mit der Gülen-Bewegung kuscheln und dies am besten unter Ausschluss der Öffentlichkeit:

http://www.digitalfernsehen.de/Nach-SPD-Beschwerde-MDR-entfernt-Beitrag-aus-Mediathek.108863.0.html

http://www.mdr.de/exakt/guelen_bewegung100.html

Alleine ist man mit seinen Islamisten-Liebesbekundungen nicht, habe ich ja vor Kurzem über das Treiben in Offenbach berichtet, wo man sich auch ganz toll zusammenschmiegt:

http://boxvogel.blogspot.com/2013/10/islamisten-in-offenbach-hier-fuhl-ich.html

Wie? Nicht alle Genossen stimmen dem zu? Ich weiß, nur gehts denen ähnlich wie mir und ein Ex- liegt bei vielen unter dem Weihnachtsbaum, weswegen nichtmal eine Wirtschaftskrise mit angehängten sozialen Problemen einen Sieg beschert hat, dümpelt man ja auch weiterhin freudig durch die Parteienlandschaft, auf dass man auch in Zukunft auf der ultralinken Spur verkümmern kann. Nein, ich mache da schon lange nicht mehr mit, kann ich ja die parlamentarischen Partyhengste und Singdrosseln schon ewig nicht mehr ab und hab sie nun trotzdem in einer Regierung - leider. Ich hab sie nicht gewählt und werde es wohl auch nie mehr tun - höchstens er regnet Rückgrat in die Parteizentrale, aber diese Hoffnung ist schon lange gestorben. Begraben in einem Haus, das den Namen  nicht verdient hat, aber derjenige kann sich ja nicht wehren, auch wenn er noch so laut im Grab rotiert.

So, ich zünde mir nun eine (Mentholfrei) Zigarette an und rauch eine auf  den Helmut. Wirklich schade, dass es keinen Jungbrunnen gibt.

Guten Tag


Kommentare:

  1. @) VERRÄTER!

    Ein echter Sozialdemokrat (Sie wissen schon: Aus echtem Schrot und Korn, mit eigenem Geschmack - die Älteren können sich erinnern) weicht niemals; nicht vor echten Gegnern; nicht vor falschen Genossen.

    Vielleicht hat der in Teilen elende Zustand der Partei auch etwas damit zu tun, dass Leute wie Sie sich gefallen, über "den Dingen" zu stehen statt mitzumachen. Diese Verweigerungshaltung ist nämlich ursächlich dafür, dass Deligiertenversammlungen zu Pädagogen- und Soziologen-Treffen verkommen sind.

    Der echte Sozialdemokrat aber verteidigt seine Ideale standhaft gegen den reißenden Strom des kulturrelativistischen Larifari wie Graukittel Malmsheimer das Wurstbrot gegen die Latte-Indianer und Backwaren-Verkomposter.

    http://www.youtube.com/watch?v=1iciN5y6nF0

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe früher auch schonmal die SPD gewählt. Heute wähle ich aber die BIG Partei, da treffe ich mich dann auch schonmal mit den Brüdern. Aber wie Ihr vielleicht wisst, ist wählen ja im Islam Haram.Und wenn politisch nichts passiert, dann eben der direkte Weg nach Syrien, um meine Brüder da zu unterstützen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann tu es doch. Hier hält dich keiner auf. Die BIG Partei ist genau so schei... wie deine "Brüder" die du in Syrien unterstützt.

      IHR geht dort nicht unterstützen sondern ihr stiftet nur mehr Unruhen. Wäre es nicht besser du sorgst hier auf deine Frau und deine Kinder, falls du welche hast? Allah braucht kein Kanonenfutter wie ihr Salafisten gerne glaubt. -.-

      Löschen
  3. Wie gut, dass es mediale Mehrfachverwertung gib. Auch beim MDR-Magazin FAKT lief der Gülen Beitrag und wurde von sehr umsichtigen Menschen ins Netz gestellt:

    http://www.youtube.com/watch?v=MazZ3AE-LxA

    Vielleicht wäre es in Zukunft vernünftig, solche Beiträge auf der heimischen festplatte zu Sichern, bevor Zensur und Unterwanderung weiter um sich greifen!

    Wer erst einmal ganz allgemein etwas über die Gülen-Bewegung und deren Aktivitäten in Deutschland wissen möchte kann sich hier informieren (Mitschnitt einer Podiumsdiskussion):

    http://www.youtube.com/watch?v=tb3BiJ9puyk (Teil 1)

    http://www.youtube.com/watch?v=LFvfh2XIPpw (Teil 2)

    http://www.youtube.com/watch?v=YNLi1YMAhxs (Teil 3)

    http://www.youtube.com/watch?v=vFomju2VkZs (Teil 4)

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist schon erstaunlich, aber auch bezeichnend, dass die deutschen Medien Verschwörungstheorien über Fethullah Gülen und seine Bewegung, welche Jahre zuvor in einschlägigen türkischen Medien herumgeisterten, aufgreifen, ungeachtet dessen dass Fethullah Gülen aus allen Anklagepunkten freigesprochen wurde.

      Löschen
    2. @ Anonym, 11:14

      Frei gesprochen von der selben Richterschaft, die gleichzeitig unliebsame Journalisten, oppositionelle Politiker, Bürgerrechtler und harmlose Demonstranten zu hohen Haftstrafen verdonnert, um Erdogan den Rücken frei zu halten!

      In der Mediathek von ARTE gibt es noch für wenige Tage eine sehr interessante Dokumentantion über den aktuelllen innenpolitischen Zustand der Türkei zu sehen. ABSOLUT EMPFEHLENSWERT (außer für AKPler)!

      www.arte.tv/guide/de/046338-000/tuerkiye-tuerkei-die-gespaltene-republik?autoplay=1

      Ich bin Sleid

      Löschen
    3. @Sleid

      Der oft einseitigen Berichterstattung deutscher Medien schenke ich ohnehin keinen Glauben.

      Löschen
  4. Die SPD ist bis unter das Dach von Islamisten und ihren Unterstützern unterwandert, was den Sinn erfüllen soll das Deutschland in einen islamischen Gottesstaat umgewandelt werden soll!


    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    SPD für getrennten Sportunterricht

    http://www.stern.de/politik/deutschland/getrennter-sportunterricht-steinbrueck-legt-vor-merkel-verwandelt-1993599.html

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Im Falle eines Wahlsiegs von Rot-Grün verspricht Gabriel von der SPD den Türken den "Doppel-Pass"

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/gabriel-verspricht-tuerken-doppel-pass-1.3215018

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Islamisten verschleiern ihre Absichten

    http://www.welt.de/debatte/article9723059/Wie-die-Islamisten-Deutschland-unterwandern.html

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Dem Innenminister Jäger von der SPD unterlaufen in Verbindung mit den Salafisten Fehler über Fehler.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/salafisten-zelle-in-nrw-innenminister-raeumt-fehler-ein-a-893216.html

    http://bundespresseportal.de/nordrhein-westfalen/item/11328-salafisten-festnahme-innenminister-muss-aufkl%C3%A4ren,-warum-sich-in-seinem-zust%C3%A4ndigkeitsbereich-die-pannen-h%C3%A4ufen.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Die SPD liebäugelt mit der Scharia

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13847398/SPD-Minister-haelt-islamische-Gerichte-fuer-moeglich.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    SPD und Grüne "machen Radikale salonfähig"

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13242127/SPD-und-Gruene-machen-Radikale-salonfaehig.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Die verlogene Partei der Linken erfüllt ihr Übriges und schürt den Hass zwischen Christen und Muslimen, denn die Idee Sankt Martin und seine Herkunft abzuschaffen, ist einzig und alleine aus der Linkspartei hervorgegangen, um den Unfrieden zwischen Christen und Muslimen anzuheizen!

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/ruecksicht-auf-andere-religionen-linke-will-sankt-martins-umzuege-umbenennen/9032356.html

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


    Diese Parteien wollen keinen Frieden in der Gesellschaft, denn sie säen Hass und Gewalt, der sich wenn er vollends ausgebrochen ist, nicht mehr rückgängig zu machen ist. Von diesen Parteien geht eine eindeutige Gefahr für die gesamte Gesellschaft in Deutschland aus, ganz im Sinne der Salafisten!

    AntwortenLöschen
  5. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wiederhole mich nur ungern, aber einmal mach ichs noch, scheinst Du ja von eher gemächlichen Geiste zu sein. Hier keine Sektenwerbung. Verstehen?

      Löschen
  6. @) Anonym6. November 2013 04:53

    Bis unters Dach? - Wenn Sie ihren Schädel regelmäßig bis zu diesem Füllstand mit gährend-braunem Sud befüllen, dürfen Sie sich nicht wundern, wenn er aus allen Löchern kleckert.

    Ohne eine mysteriöse Verschwörung unglaublichen Ausmaßes können Leute wie Sie ihre Erektionsschwäche und ihr allnächtliches Einnässen längst nicht mehr schlüssig erklären. Aber wo ist der "masterplan"? Wie heißen die prominenten "Islamisten in der SPD? Immerhin müssen sie sich ja in der Bundesspitze nur so tummeln. Und wie heißen ihre ebenso prominenten Unterstützer?

    Wenn jemand das "Geschäft" des politischen Islam betreibt, dann sind es armselige Kreaturen wie Sie - und das auch noch kostenlos.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Teer

      Ich mag es kaum glauben: Aber in diesem Punkt muss ich Dir Recht geben. Ich schüttel mal meinen Kopf (über mich selber).

      Löschen
    2. Viel Spaß noch @Teermaschine und @Micha mit dem Rudel auf Beutezug. Eure Unwissenheit wird Euer selbstverschuldeter Untergang sein.


      http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/tuerkischer-nationalismus-rudel-auf-beutezug-12187935.html

      Löschen
    3. @) Anonym6. November 2013 22:08

      Sie meinen also, die grauen Wölfe sind der Untergang des Abendlandes?' - Tatsächlich ist diese Organisation das Resultat einer Übersprungshandlung, beruhend auf dem Umstand, dass türkischen Jungmännern durch unzeitiges Herumschnippeln am Stutzen das Masturbieren nachhaltig vergällt wurde. Das Beschwören der türkischen Wurzeln klingt in etwa so lächerlich wie die Anrufung einer arischen, germanischen oder nordischen Gemeinsamkeit. - Der politische Mehrwert ist exakt gleich null. Natürlich begeistern solche Fantastareien das schlichte Gemüt des ein oder anderen 3-er-BMW-Piloten, der mit seinen "Brüdern" an der Tanke steht (wohlgemerkt "steht" - für die Betankung des Vehikels reicht das schmale Gehalt des Hilfsarbeiter-Prinzen oftmals nicht mehr). Aber der "Pan-Turkismus" wird genau so enden wie der Panarabismus. Die Habenichtse (damals Nasser, heute Erdo) schielen neidisch auf die Schätze der Brüdervölker, und diese drehen den Hungerleidern genüsslich die Nase.
      Nein, ich teile ihre Einschätzung in keinster Weise. Europa wird nicht "islamisiert"; weder von Sozialdemokraten noch von faltig-greisen Bärten im Nahen Osten, die nicht einmal eine verlässliche Stromversorgung auf die Reihe kriegen.
      Ich befürchte vielmehr, dass die privilegierte Sonderbehandlung des Islams und seiner Anhängerschaft in post-jugoslawischen Verhältnissen mündet. Vor nicht einmal 2 Jahrzehnten ereignete sich nur wenige Autostunden entfernt ein veritabler Bürgerkrieg inklusive Völkermord - und das nach jahrhundertelanger, zumeist friedlicher Koexistenz. Und das die Fronten exakt entlang religiös-ethnischer Grenzen verliefen, war kein Zufall. Auch der jugoslawische Bürgerkrieg kennt viele Schuldige, auch wenn sich speziell eine Gruppe natürlich (wieder) als einzig unschuldiges Opfer sieht.

      @) Micha

      Ihr "Beifall" kommt mir so gelegen wie Fußpilz und Mundgeruch!

      Löschen
    4. @ Teer

      Das weiß ich doch, Schnuggi! Aber ich konnte mich nicht zurückhalten ;)

      Löschen
  7. Auch unter Schmidt wäre die Agenda (Hartz 4 usw.) gekommen.

    http://www.welt.de/politik/article2446428/Die-Agenda-2010-ist-fuer-Schmidt-erst-der-Anfang.html

    AntwortenLöschen