Freitag, 3. Mai 2013

Das Sabri, die Homosexualität und das Erdloch

http://www.general-anzeiger-bonn.de/news/politik/Schwul-Muslim-und-selbstbewusst-article1035528.html




Er rottet sich wieder zusammen, der Mob der Hoffnungslosen, der Gescheiterten, der Spießbürger und der Kleingeister und sie stürzen sich mit fletschenden Zähnen auf das Objekt ihrer Abneigung, welchem sie nach außen hin Rechtleitung wünschen, innerlich jedoch wahrscheinlich am liebsten baumeln sehen würden, muss ja alles was anders ist vom Erdboden getilgt werden, auf dass Gott ein uneingeschränktes Sichtfeld auf sein gleichgeschaltetes Aquarium hat. Homosexuelle wie ein Mohamed Zahed Ludovic stören die uniformierten Himmelsverteidiger und deshalb muss er bekämpft werden, wobei sich da wiedermal die ganze Verlogenheit der Salafibande offenbart, schreit man ja bei sich inbrünstig nach Toleranz, während man allen anderen am liebsten einen Arschtritt verpassen würde:



(Ich hab den Dawa-News-Link nicht eingefügt, sieht man dort ja derzeit nur eine Werbung für einen Pharmakonzern - wahrscheinlich mal wieder die Serverkosten schuldig geblieben.)

Meine ungeehrten Empörungs-Spießer, so geht das nicht, kann man für sich ja nicht etwas verlangen, was man selber nicht zu geben bereit ist und ich toleriere deswegen die ganzen Abus und Umms auch nicht mal im Ansatz, können sie sich ja von mir aus zum Teufel scheren. Der wird sie zwar auch nicht haben wollen, aber vielleicht machen ja ein paar Träumer irgendwann einen Claudia-Gedenk-Parallelhimmel auf, wo alle fröhlich Ringelrein tanzen und in einer Reihe aus dem Milchbächchen schlabbern - mir alles recht, Hauptsache ohne mich, hatte ich schon zu Lebzeiten genug Deppen um mich und das muss ich nicht auch noch in der Ewigkeit haben. Wobei die obige Ansammlung von Irrsinn dann doch eine kleine Hoffnung birgt, streicht ja der Sabri einen Satz ganz besonders hervor....

"Lieber lasse er sich lebendig begraben, als schwul zu sein."

...und ich überlege gerade, ob ich nicht doch einmal mein geschundenes Kreuz beugen und beten sollte, sollte der Herr dem geflüchteten Nagie-Vasallen ja den Drang nach gleichgeschlechtlicher Liebe angedeihen lassen. Ich steuere meinen Teil natürlich auch bei, schließlich bin ich kein Wahabit und scheue Arbeit nicht im Geringsten, so habe ich ja eine wunderschöne Schaufel in meinem Gartenhäuschen und die spendiere ich mit Freuden. Wohin er seinen edlen Körper betten soll? Links neben dem Komposthaufen wäre noch Platz, wächst da ja ohnehin nix und ich habs auch schon hergerichtet, hat mich ja das Leben etwas gelehrt: Die, die am meisten gegen Schwule hetzen, sind meistens selber welche. Also wie tief hättest Du es gerne, Sabri?

Guten Tag



Kommentare:

  1. Schützt endlich unsere liberalen und demokratisch/freiheitliebenden Muslime und Mitmenschen vor diesen Sekten!
    "möge er sie vernichten..." wenn ich solche Sachen lese und der gesamte andere Bullshit in den Kommentaren, frage ich mich, was wollen diese Personen hier?Wenn ihnen unser Lebensstil/Freiheit/Werte/Selbstwert/Individualität nicht gefällt: Abschieben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Islama Davet Jundullah scheint ein großer Fan von Asterix & Obelix zu sein. Der Satz "Möge Allah uns bewahren... Wenn es so weiter geht, werden Steine auf uns regnen" klingt wie eine Koran konforme Adaption von "Beim Teutates... Der Himmel fällt uns auf den Kopf". ;-)

      Ein Fünkchen Wahrheit steckt wohl auch dahinter. Zumindest scheinen einige der anderen Eiferer schon einmal längere Zeit ohne Kopfschutz in einem Hagelschauer verbracht zu haben,...und dabei haben sie offensichtlich nicht nur blaue Flecken davon getragen!

      Ich bin Sleid

      Löschen
  2. wir brauchen mehr von solchen Seiten: http://www.facebook.com/pages/Tudung-Seksi/563333197024060#!/pages/Tudung-Seksi/563333197024060

    Seiten auf denen gezeigt wird, dass auch Muslime frei sein können und sich gegen diese Unterdrückung wehren! Femenismus wird unsere Rettung sein! Zeigt Möpse in der Öffentlichkeit, macht euch Nackig vor Salafisten. Zieht blank! Klebt nackte Bilder auf Plakate von Salafisten, postet nackte/haram Bilder/Beiträge in Foren und Kommentaren. Macht sie wütend ;) Oder anderes... Salafisten mögen ja mehr als nur Nackigkeit nicht... Spammt alles voll mit Haram Zeug. Nur so können wir sie vertreiben. ;) Sie wollen diese Freiheit nicht, dann sollen sie sie um so mehr bekommen. Europäer und dazu gehören auch Muslime, müssen den Salafisten eine rote Karte zeigen! Jeder Muslim der nach Europa kommt, auf der Flucht vor diesen Salafisten, muss beschützt werden. Jeder Mensch soll das tun was er für richtig hält und selbst seine Grenzen wissen. Dazu brauchen wir keine Salafisten, die pauschal alles unterdrücken was Individuell und Frei ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Zeigt Möpse in der Öffentlichkeit, macht euch Nackig vor Salafisten. Zieht blank! Klebt nackte Bilder auf Plakate von Salafisten, postet nackte/haram Bilder/Beiträge in Foren und Kommentaren. Macht sie wütend ;) Oder anderes... Salafisten mögen ja mehr als nur Nackigkeit nicht... Spammt alles voll mit Haram Zeug. Nur so können wir sie vertreiben. ;)"

      Sie wollen also, dass die Salafisten Sie verprügeln und Ihnen damit eine abschreckende Lehre erteilen, weil Sie sich unter dem Deckmantel der Freiheit nackt ausgezogen haben. Selber schuld, wenn es dazu kommt. Leid tun mir deshalb Leute kein bisschen, welche verprügelt werden, weil Sie sich in aller Öffentlichkeit absichtlich nackt ausgezogen haben.

      Löschen
    2. @ Anonymer Rohling

      Ihre Gewaltfantasien dürfen Sie gerne einmal zu Papier bringen und sich anschließend ganz tief in den eigenen Enddarm rammen!
      Außerdem: Wie soll das Verprügeln nackter Frauen durch Salafisten-Hände denn praktisch funktionieren? Jede Berührung einer fremden Frau ist doch oberaffenmegaharam hoch zwei.
      Da sollte sich so ein potentieller Frauenschläger mal ganz genau überlegen, ob er nicht lieber im (für ihn ohnehin bedeutungslosen) Diesseits Augenkrebs in Kauf nehmen sollte, oder ob er es sich auf Dauer mit Allah verscherzen möchte.
      In den Knast wandern solche Stinker ohnehin.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    3. Nun, wenn es viele sind - alle kann man nicht verprügeln. Und wieso denken Sie eigentlich, dass die Frauen nicht fähig sind, dieses selbstgerechte, Frauen- und Schwulen-hassende Religioten-Pack zu verprügeln, wenn sie angegriffen werden (so wie es die Transen taten gegenüber der Prügelpolizei damals beim Original-CSD)? Großartige Vorstellung findet

      Dirk

      Löschen
    4. ich dachte die Frau ist eine Perle des Islams?
      Sobald etwas nicht islamkonform ist darf alles getan werden um das islamkonforme Niveau wieder zu erreichen, auch wenn diese "tätigkeit" nicht islamkonform ist (zumal Männer sowieso gegen alles verstoßen dürfen, eine Frau hingegen nicht).

      Löschen
    5. "In den Knast wandern solche Stinker ohnehin."

      Und wer nackt durch die Gegend läuft, sowieso.

      Auf den restlichen Müll gehe ich hier nicht ein. Ist eh nicht wert.

      Löschen
    6. @ Anonymer Rohling

      Was ist denn das für eine unausgegorene Retourkutsche?

      Sich nackt in der Öffentlichkeit zu präsentieren ist eine Ordnungswidrigkeit und führt eben nicht "sowieso", sondern bestenfalls nach zig Wiederholungen und nicht bezahlten Geldbußen, zu einer kurzen Inhaftierung.
      Jemanden (ob nackt oder nicht) vorsätzlich zu verdreschen ist dagegen ein Straftatbestand und wird von vorn herein mit entsprechendem Freiheitsentzug geahndet. Das gilt auch für Stinker.
      Auch wenn's Ihnen nicht passt, aber das Gewaltmonopol hat bei uns immer noch Vater Staat. ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
    7. Wenn diese Salafisten könnten wie sie wollten, würden sie wahrscheinlich dafür sorgen, dass das Kind bereits im Mutterleib mit einem Strampelanzug versehen wird, damit es nicht nackt geboren wird.

      Ich verstehe eh nicht, was das soll. Nackt in ein völlig natürlicher Zustand. Wenn jemand für 10 Minuten nackt den wärmenden Straheln der Sonne preisgibt, tut er was richtig Gutes für den Körper, denn die Versorgung mit Vitamin D ist sehr wichtig und kommt oft zu kurz, weil wir uns zu oft in geschlossenen Räumen aufhalten. Daher wäre nackt in der Sonne sogar ein medizinisches Muss.

      Wer hingegen nur unter einer Burka nach draußen geht, leidet mit der Zeit unter einem hadfesten Vitamin D Mangel. Vitamin D Mangel führt zu vielen Erkrankungen. Burkafrauen müssen Vitamin D Präparate nehmen, um nicht ernsthaft krank zu werden. Tja, Allah in seiner unendliehn Dummheit, scheint bei seiner Schöpfung nicht wirklich nachgedacht zu haben ...

      Sonnenduschen ganz nackisch ist gesund. Das sollte man mit entsprechenden Plakaten überall bewerben!!!

      Löschen
    8. So einige Ladys haben sich im Laufe der Geschichte nackt gezeigt, anders wollte die männliche Welt den Frauen nicht zuhören. Schade drum, dass sich Frauen so erniedrigen müssen damit man ihnen zuhört. Aber wenn es nicht anders geht isses nun mal so.

      Löschen
    9. Wer absichtlich nackt durch die Gegend läuft, spült damit seine Menschenwürde den Klo runter. Und wer das auch noch verteidigt, der hat bereits keine Menschenwürde! Nudisten gehören ins Gefängnis. Leider ist der Staat hier viel zu lasch. Und wenn das so weiter geht, greift der Bürger eben zur Selbstjustiz und bestraft den Nacktrumläufer auf seine Weise. Strafbarkeit hin oder her.

      Löschen
    10. Und wenn das so weiter geht, greift der Bürger eben zur Selbstjustiz und bestraft den Nacktrumläufer auf seine Weise. Strafbarkeit hin oder her.

      Wir sind hier nicht in Pakistan, wo etliche ihr Hirn im Klo runtergespült haben und Takbir-grölend Steine auf alles werfen, was ihre Religion und deren Moral "beleidigt". Sie sollten also nicht von sich auf andere schliessen.

      Löschen
    11. @ Anonym, 4. Mai, 05:57

      Erst einmal folgendes: In diesem Staat "ist die Würde des Menschen unantastbar" (GG, Paragraph 1), ob mit oder ohne Körperbedeckung! Daran werden auch Sie mit Ihrem moralisierenden Geschreibsel nichts ändern. ;)

      Außerdem: Bisher ging es um (weibliche) Nacktheit als Mittel des politischen Protests. Jetzt auf einmal beziehen Sie sich auf Nudisten, die i.d.R. weithin abgeschirmt von der Öffentlichkeit ihrem Lebensstil frönen.
      Ja was denn nun?
      Geht es um "provozierende" Nacktheit im öffentlichen Raum oder doch generell darum Ihre persönlichen Wertvorstellungen ins Privatleben anderer Menschen implementieren zu wollen?
      Ich tippe mal ganz dreist auf letzteres!

      Es ist schon merkwürdig (aber auch bezeichnend), wo Sie die Legitimierung und Anwendung von Gewalt innerhalb Ihres Wertesystems so ansetzen - nämlich ganz weit oben.
      Bleibt mir nur zu hoffen, dass Sie bei der wahrscheinlich bald bevorstehenden Nudisten-Hatz am nächstbesten FKK-Strand niemanden verletzten und stattdessen selbst kräftig was verpasst bekommen. ;))
      Ein paar Monate Knast wegen versuchter Körperverletzung dürfte man Ihnen dann ruhig auch noch spendieren, was ja im Endeffekt doch besser ist, als eine Einweisung in die Klapse - wo Sie eigentlich hingehörten!

      Ich bin Sleid

      Löschen
    12. @Christine

      Es spielt überhaupt keine Rolle, wo wir sind. Man muss einen Menschen mit steigender Dosis nur lang genug provozieren, irgendwann reißt schließlich der Faden. Das wissen Leute wie Sie nur zu gut.

      Löschen
    13. Anonym4. Mai 2013 03:57

      Nein, eine Frau, die von einer Machoreligion zur Gesichtslosigkeit verurteilt wird, hat ihre Menschenwürde verloren. Denn sie wird dadurch nur zum Sexobjekt degradiert - sonst gar nichts.

      Welch Glück, dass du hier nichts zu sagen hast. Mir sind Nudisten lieber als die salafistischen Nachthem- und BurkaträgerInnen.

      Löschen
    14. @Anonym4. Mai 2013 06:53

      Verstehe, es hat heute den ganzen Tag geregnet und die Opferlöcher sind wieder voller Schlamm, in denen sich die Sofort- und Dauerbeleidigten genüsslich suhlen können. Schuld an einem Gewaltausbruch hat natürlich immer das Opfer, es hätte ja nur einfach nicht provozieren (oder angeblich Koräne schänden) müssen, na klar!

      Das wissen Leute wie Sie nur zu gut.
      Ich weiss hier nur, dass ich mich nicht zu Gewaltausbrüchen hinreissen lasse, nur weil mich etwas tierisch aufregt. Wenn Sie sich nicht anders zu wehren wissen, dann herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Armutszeugnis! Auch wenn dazu nicht viel gehört ;)

      Löschen
    15. @Ich bin Sleid

      Blah blah blah. Wer absichtlich mit Nacktheit provoziert, dem gehört zur Lektion eine ordentliche Tracht Prügel gezogen. Und zwar überall. Die Strafe dafür, egal welche, nimmt man dafür in Kauf. Und damit BASTA.

      Löschen
    16. @Anonym4. Mai 2013 09:42: Und wenn Du hier noch mal jemandem Gewalt androhst, dann fliegst Du raus. Auch BASTA.

      Löschen
    17. @Anonym 4. Mai 2013 09:42

      Gilt das auch für dicke Männer mit mehr Oberweite als manch eine Frau? Von denen siehst du im Sommer auch des öfteren einen, der im öffentlichen Park nebenan blank zieht.
      Wer mit dieser Art von Körperesthetik nichts anfangen kann, könnte sich auch sehr leicht provoziert fühlen.
      Oder drückst du bei so einem Bud Spencer Format beide Augen zu?

      Löschen
  3. Unterstützt diese Homo-Moschee!
    Finde ich eine klasse Idee!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt keine Homo-Moschee.

      Löschen
    2. oh doch... steht in Frankreich.

      Löschen
  4. Ich verstehe mich als säkularen Humanisten. Weltanschauungsfreiheit, zu der auch die Religionsfreiheit zählt, ist ein grundsätzliches Menschenrecht.
    Es ist allerdings an der Zeit, die Grenzen der Religionsfreiheit in unserem Land neu zu definieren. Wir brauchen eine Änderung des Artikels 140 GG (Der noch aus der Reichsverfassung von 1919 stammt).
    Wenn wir christliche Schulen akzeptieren, können wir keine islamischen Schulen ablehnen.
    Das gleiche gilt für Krankenhäuser, Kindergärten, soziale Dienste.
    Wenn wir den christlichen Kirchen als Arbeitgeber gestatten, sich außerhalb des allgemeinen Arbeitsrechts zu bewegen, müssen wir dies auch anderen Glaubensgemeinschaften zugestehen. Wenn der Staat Bischöfen die Gehälter zahlen....
    Wir brauchen endlich eine strikte Trennung von Staat und Religion.
    Es geht um den gesellschaftlichen Frieden in diesem Land.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt doch auch Privatschulen die keine religiösen Träger haben. Mann kann doch keine privaten Schulen od. Krankenhäuser abschaffen, wegen einiger wildgewordener Salafisten. Der Vergleich hinkt ein wenig. Ich habe in meiner Gegend mitbekommen, dass aus finanzellen Gründen viele Krankenhäuser z.B. städtische geschlossen wurden od. zusammengelegt. Die christlichen waren davon nicht betroffen. Die buttern halt zu. Mit den Schulen ist es ähnlich. Die muslimischen Schulen sind spärlich in unserem Lande, weil die eben von den Muslimen od. Eltern selber finanziert werden müssen. Der Staat zahlt zwar Zuschüsse, weil es ohnehin eine Schulpflicht gibt, aber ansonsten sind es die Eltern und eben die Träger, ob christlich od. nicht, die solche Schulen mit finanzieren.

      Löschen
    2. @Anonym3. Mai 2013 06:19

      Bitte nicht schon wieder die alte Leier, dass die Kirche da ihr ganzes Geld reinbuttert

      http://www.kirchensteuer.de/node/61

      Gerade bei Krankenhäusern hält diese sich mit Eigenleistung mehr als vornehm zurück. 100% staatliche Leistung = 100% religiöse Diskriminierung. Eine Steilvorlage für die Salafisten, um wieder mal heulend auf die Diskriminierung der Muslime hinzuweisen. Solange die christlichen Kirchen Sonderrechte haben, hören die Forderungen anderer Religionen nicht auf. Die Muslime sollten genauso viele Sonderrechte wie die Christen bekommen. Allerdings nur, wenn die Zahl der Sonderrechte für Religionsgemeinschaften gegen Null geschraubt wird ;)

      Dann muss sich auch keiner mehr diskriminiert fühlen.

      Löschen
    3. Wir können sehr wohl islamische Schulen ablehnen, sobald der radikale Islam da gelehrt wird. Dieser verstößt gegen das Grundgesetz.

      Löschen
    4. @ M. Zuckermann

      Das setzten Bund und Länder aber nicht wirklich konsequent um - siehe König Fahd Akademie Bonn.
      Schon vor Jahren konnte nachgewiesen werden, dass sie dort Kinder mit entsprechenden "Lehrmaterial" zu Hass und Intoleranz erziehen.
      Diesen Saftladen hätte man sofort schließen müssen, aber nein, das ging ja nicht, weil wir dem Wahabiten-Pack noch Panzer und Hochtechnologie verkaufen müssen.
      Es sind Typen wie dieser Aziz Bensaif, die ihren Nachwuchs dort zur "Schule" schicken. Nicht umsonst tummeln sich so viele Salafisten in Bonn und Umgebung!

      Ich bin Sleid

      Löschen
    5. Diese König Fahd-Akademien sind ja reine Koranschulen. Da dürfen nur Kinder hin, die nicht der allgemeinen Schulpflicht unterliegen. Kinder von arabischen Diplomaten, Geschäftsleuten z.B. die sich nur vorrübergehend in DE aufhalten. Ansonsten unterliegen auch Privatschulen der staatlichen Schulaufsicht, und müssen sich an die allgemeinen Lehrpläne halten. Trotzdem hast du Recht, auch Koranschulen die zu Haß aufrufen, sollte man schließen. Hier scheint man zwar Besserung gelobt zu haben, aber ob das wirklich umgesetzt wird, bleibt offen.

      Löschen
  5. latente Homosexualität ist in Salafisten Kreisen sowieso da:
    ich erinnere mich an Plakate wie:
    "Nur für Brüder"
    oder:
    "Männer und Frauen getrennt" (man achte darauf: Frau kommt zum Schluss im Satz)
    oder:
    das gepflegte Äußere (Bart)
    oder:
    "ich liebe dich mein Bruder" (als Kommentar)
    oder
    die generelle Unterdrückung und Verschleierung der Frau...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welch plauschiger Gedanke! ;-)

      HadDschi! Gesundheit!

      Löschen
  6. "Wenn ihr Allâh gehorcht, seid ihr rechtgeleitet" Quran 24:54

    Das ist aber ein sehr intoleranter Islam.

    AntwortenLöschen
  7. http://diewahrheitimherzen.net/forum/Thema-Dawa-Flyer-wer-kann-mir-auf-die-schnell-helfen


    "verfassungsschützer im ahlu sunnah forum "
    http://www.ahlu-sunnah.com/threads/51974-verfassungssch%C3%BCtzer-im-ahlu-sunnah-forum

    AntwortenLöschen
  8. O.k. - wenn sich bei Sabri etwas regt, wenn ihm beim Beten der Bruder in der Reihe vor ihm mit dem Hinterteil wedelt, dann kann er sich vertrauensvoll an mich wenden.

    Einen Spaten habe ich und irgendwo auch einen großen Stofffetzen. Ich bin da gerne behilflich. Salafisten, 6 feet under, gefällt mir gut ;)

    AntwortenLöschen
  9. Und ich sag noch, dem Sabri fehlt nicht nur ein Zacken in seiner Krone, dem ist alles abhanden gekommen was überhaupt nötig wäre eine Krone tragen zu können!

    Einerseits beschwert sich Sabri dass das Grundgesetz für Salafisten nicht gültig ist wenn ein Salafist durch einen Polizeibeamten nach dem Personalausweis gefragt wird und anderseits wollen Salafisten das Grundgesetz gar nicht anerkennen, weil für sie nur die Scharia gültig ist.

    Der Sabri ist ein salafistischer "Rosinenherauspicker", der durch seinen Hass und seine Hetze nur nach seinen Vorteilen schreien kann, aber seine Pflichten nicht wahrnehmen will.

    Sabri, Du bist so eine erbärmliche Wurst, wo sich mein Mitleid sehr in Grenzen hält, denn dein Hass ist wahrscheinlich nicht heilbar, aber deine Hetze die kann und wird gestoppt werden. Ihr Sabris seid wie eine abbrennende Kerze im Abendwind, brenne aus euer Licht.

    AntwortenLöschen
  10. Sabri erklärt Deutschland:
    http://www.youtube.com/watch?v=EF4-eY_ODvE

    AntwortenLöschen
  11. oh der Sabri ist ja so gefährlich lasst den Jungen doch machen er schadet doch keinem und hat in zumindest einigen Sachen doch recht .Was ich als Moslem eventuell an ihm kritiesieren könnte wäre manchmal sein Benehmen mit dem lauten Tonfall undso jedoch ist kein Mensch perfekt und wir alle haben Fehler. Ich finde seine Videos zumindest oft amüsant.

    AntwortenLöschen
  12. Anonym 12. Mai 2013 00:21

    Sabri ist ein Hetzer, der die Muslime zum Hass gegen die Kuffar anstacheln will.

    AntwortenLöschen