Sonntag, 26. Mai 2013

Jetzt ist schon wieder etwas passiert......

http://www.spiegel.de/politik/ausland/franzoesischer-soldat-in-paris-mit-messer-verletzt-a-901910.html

Manchmal mag ich gar nicht recht haben und doch scheint es wiedermal passiert zu sein, deuten ja viele Zeichen auf einen London-Nachahmer, welcher gerne auch seine 5 Minuten Ruhm genießen möchte und dafür ein bisschen Einmann-Krieg spielt. Auch die feige Ausführung der Tat würde hervorragend passen, kam der GsD gescheiterte Killer ja von hinten, auf dass ihn keine Gegenwehr außer Gefecht setze - genauso feige wie ein Michael Adebolajo, der sein Opfer einfach mit Hilfe eines Autos umnietete.

Das alles können keine Muslime sein, Gott verbietet dies? Das sagt man auf Dawa-News auch, zimmert man dort ja schon an der nächsten Verschwörungstheorie,......



.... jedoch ist es gerade ihre islamistische Saat, die da gerade aufgeht, ist der gehirngewaschene Samen des Irrsinns ja gekeimt und die salafistisch-verblendeten Mörder sind nun reif zum Ernten. Vorher wurden sie natürlich feste gedüngt und manch Gärtner brüstet sich nun sogar öffentlich - so zum Beispiel Hirnlos-Prediger Omar Bakri, welcher sich - wieder feige - im Libanon verkriecht:

http://www.krone.at/Welt/Lehrmeister_Er_war_so_tapfer._ich_bewundere_ihn-Ueber_London-Killer-Story-362846

Ist das die glorreiche Ummah? Ein Haufen gedungener Meuchelmörder, die nur aus dem Hinterhalt zuschlagen und aus diesem auch ihre dumm-dämlichen Reden schwingen können? Wenns so ist, dann kann sie keiner mehr retten, ist sie ja wirklich am Arsch und ich hoffe, dass der finale Tritt nun endlich aus den hohen Sphären der Politik erfolgen wird, soll man ja die Schuldigen büßen lassen. Halt! Ich sagte die Schuldigen und dies sind nicht die Muslime, sondern simple Verbrecher, welche den Zimmermann nicht kennen und sich deshalb nicht Ede, sondern Abu nennen, und sich nur zwecks besserer Tarnung hinter einem heiligen Buch verstecken. Deren Gangstervereine müssen verboten werden und manch einer sollte auch gesiebte Luft atmen. Schnell, damit nicht noch mehr Blut auf der Straße klebt.

Guten Tag


Kommentare:

  1. ich halte ein staatliches verbot für schwierig. man kann vereine und organisationen zwar verbieten, bei gesinnungen wird es aber erheblich schwerer. was ich damit sagen will ist, dass nach einem vereinsverbot der laden einfach umbenannt wird und (wenn nötig) unter neuer geschäftsführung weiterläuft. das verkorkste weltbild bleibt das gleiche.

    im fall der salafisten ist meiner meinung nach zuerst die zivilgesellschaft gefragt. und es würde auch nicht schaden, wenn der muslimische teil unserer! gesellschaft sich schärfer von radikalen strömungen lossagen würde.

    in karlsruhe demonstrierten tausende zumeist friedlich (diejenigen, die gewalt ausüben sind auch nicht die hellsten...) gegen einen neonazi aufmarsch.

    da fehlt mir n bisschen die örtliche moscheegemeinde, wenn ich an unserem monatlichen koranstand vorbeilaufe.

    sollte nicht ein "gemeinsames gegen spinner und für ein friedliches zusammenleben aller" mögich sein?

    schönen sonntag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die moderaten Muslime befinden sich in einer Zwickmühle. Einerseits rufen Salafisten bei ihnen möglicherweise zwar keine Begeisterungsstürme hervor, andererseits stehen sie Missionierungsversuchen wohl grundsätzlich positiv gegenüber.
      Welcher bekennende Muslim kann schon gegen eine Verbreitung ihres heiligsten Buches sein?
      Demzufolge kann man von deren Seite wohl kaum aktive Unterstützung gegen Nagie & Co. erwarten.

      Ich bin Sleid

      Löschen
  2. Leute, macht euch keine Sorgen. Es ist mal wieder nur ein Einzelfall...

    AntwortenLöschen
  3. ihr habt ja alle überhaupt keine ahnung wovon ihr redet!!! der islam ist wirklich alles andere als kompromissbereit....bitte lest mal was ex-muslime über die islam-strategie zu berichten haben, da läüft es euch eiskalt den rücken runter....!!!

    armer westen bei sovielen schlafmützen....

    http://www.citizenwarrior.com/2007/07/warning-to-west.html?m=1

    AntwortenLöschen
  4. Und jetzt ist schon wieder etwas passiert...

    http://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-kussprotest100.html

    MfG
    Tobias M.

    AntwortenLöschen
  5. Bei aller Traurigkeit über solche "Menschen" hat diese Meldung doch auch etwas hoffnungsvolles: Vielen Türken geht der religiöse Kurs Erdogans zu weit, sie rebellieren dagegen. Gerade junge Menschen in den Großstädten wollen einen westlichen/weltlichen Lebensstil führen.

    Man sollte mal ein paar Salafis ins Nachtleben von Istanbul schicken, die würden sich wundern wieviele sakuläre Türken ihren Raki geniessen, zu Popmusik tanzen und mit Religion nicht viel zu tun haben wollen. Naja, wundern würden die sich nicht, würden sie ja wieder von Kuffar, von vom Glauben abgefallene reden, denen der Satan ständig schlimme Sachen in Ohr flüstert.

    AntwortenLöschen
  6. By the way: Türkische Frauen sind oft sehr schön, auch ägyptische, persische oder marrokanische Frauen. Soll mir keiner mit irgendwelchen Rassismusvorwürfen kommen. Ich verabscheue Rassisten aufs tiefste, genauso wie NPD-Idioten oder RECHTE SKINS!!!
    Ich bin FÜR MULTIKULTI, halte Thilo Sarrazin für einen Vollidioten und verabscheue herabwürdigende Vorurteile gegen Ausländer.
    Als Sarrazin den Vergleich (bezogen auf die "Kreuzung" deutscher und ausländischer Gene) von Pferden mit Ausländern gezogen hat, da musste ich fast kotzen. Auch die Aussage, die produzieren Gemüsehändler und Kopftuchmädchen, hat meinem Magen nicht gutgetan. Und Salafis? Ihr seid genau so ein Dreck wie Sarrazin!!! Voller Hass und Missgunst!!!

    AntwortenLöschen
  7. Da Georg E. In seinem Artikel den syrischen Super-Islamfaschisten Omar Bakri erwähnt, möchte ich diese Stelle nutzten, Ihnen ein Video (Ausschnitt eines Streitgesprächs in Englisch) dieses geistigen Brandstifters zu präsentieren. In diesem teilt er zur Abwechslung mal nicht aus, sondern steckt ein bis ihm die Gesichtszüge entgleiten.
    Auge um Auge, Zahn um Zahn - auf geht's:

    www.youtube.com/watch?v=Zn78TWYeyZc

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen