Mittwoch, 8. Mai 2013

Der Salafismus und der richtige Hase

http://www.derwesten.de/staedte/bochum/sued/salafisten-werben-in-bochum-an-der-haustuer-um-neue-anhaenger-id7905111.html

Wissen Sie, an was mich das erinnert?



Nun kommt zum Hasenzeiger auch noch ein Höllenschicker und ich weiß nicht wie es Ihnen geht, jedoch haben mir schon die mausgrauen Jehova-Gottessprecher gereicht und ich will mein wohlverdientes Sonntagsmützchen nicht auch noch dem Salafistengott opfern, weswegen ich den Ankauf eines grimmigen Schäferhundes überlege, welcher das Gefasel all dieser Nervsäcke mit einer ausgiebigen Jagd über meinen Rasen beantwortet. Nein, keine Sorge, der schäumende Wuff-Wuff wird nicht zum rassistischen Wadenkauer abgerichtet, sondern er wird seine Chappyleiste gerecht an alle austeilen, die mir mächtig auf den Sack gehen - Zeitschriften-Ex-Knastis, Sektenmitgliedschafts-Bauchladenschwinger, Staubsaugerbeutelträger, Versicherungsschwätzer und Umfragefritzen werden gleichermaßen bedient und zwar herkunftsunabhänging und umweltschonend. Ich, meine Herrschaften, will nämlich meine Ruhe und ich hab auch alles, was ich brauche und sollte mir doch jemals der Sinn nach Neuware stehen, dann - bitte aufpassen und genau zuhören - geh ich, kauf ichs und kehre nachher wieder schnurstracks zu Punkt 1 zurück.

Wie? Die Lieferung an die Tür ist viel bequemer? Ne, da wird prinzipiell nur wertloser und überteuerter Tand feilgeboten und dies ist auch beim Glauben so, muss eine Ware ja wirklich mies sein, wenn man dafür die Leute totschwatzen muss und ich schließe mich deswegen Kurt Evers an:

http://www.youtube.com/watch?v=EO3oCC-FZSg

Ich hab auch schon und ich bin so glücklich und dies gilt auch für meine Familie, glauben wir ja alle an das Leben und das reicht uns. Vollkommen. Deswegen ein kurzer Rat an alle, die mir etwas anderes erzählen wollen:

 http://www.deutsch-perfekt.com/audio/uebungen/schleich-di

Danke!

Guten Tag







Kommentare:

  1. Jetzt erkenne ich ihn wieder! Das ist doch Gernot Hassknecht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genaaaau^^

      Heinz Erhart mimt er auch ganz toll^^

      Löschen
    2. Falls Sie meinen Beitrag bei
      http://boxvogel.blogspot.de/2013/05/sven-lau-der-flieger-und-das-gespielte.html
      übersehen haben, bitte ich auch hier um einen Beleg für eine eindeutige Terrordrohung seitens der EZP-Leute, da sie ja meinten, ich mache mich "lächerlich" indem ich dies in Abrede stelle.
      Danke! ;)

      Löschen
  2. Salafisten, die bei mir am der Haustür klingeln und mich vom "wahren Glauben" überzeugen wollen, sage ich freundlich und bestimmt, dass ich kein Interesse an ihrer Auslegung einens Glaubens habe!

    Genauso habe ich ich es schon zig-mal mit irgendwelchen christlichen Missionaren getan.

    Also wozu die Aufregung?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wart nur ab, wenn sie dich dann verprügeln.

      Löschen
    2. deine Ablehnung ist für salafisten wie Kritik. du wirst entweder verprügelt oder bespuckt.

      Löschen
  3. Einige der Kommentare unter dem WAZ-Artikel sind erstaunlich naiv. Sieht so aus, dass einige immer noch nicht begriffen haben, dass der orthodoxe Islam - und hier gerade die salafistische Ausprägung - eben nicht nur eine Religion in unserem Sinne ist, sondern totalitär in Hinblick auf eine zu errichtende Gesellschaftsordnung nach den Maßstäben eines imaginären Wesens. Wir wissen das natürlich, machen die Salafisten doch aus ihrem Endziel keinerlei Hehl: Unterwerfung aller Christen und Juden, physische Beseitigung von Atheisten, Lästerern, Apostaten, "Hexen", Schwulen, Demokraten.
    Dummpseudolinks verweist gern auf den mangelnden Realismus der Durchsetzung. Was sie bei den Nazis nicht tun (womit sie durchaus Recht haben).
    Wir müssen noch viel aufklären - und den Aufklärungsverrätern - auch aus der dummpseudolinken Ecke - sagen, womit sie es zu tun haben.

    Gruß
    Dirk Sigibert

    AntwortenLöschen
  4. Anonym 8. Mai 2013 12:42

    "Genauso habe ich ich es schon zig-mal mit irgendwelchen christlichen Missionaren getan."

    Der Unterschied ist, Missionare missionieren, aber sie steinigen nicht, wenn man sich von ihnen nicht missionieren lassen will. Salafisten akzeptieren keinen Unterschied wenn sie missionieren, weil sie nur für sich zwischen den Religionen unterscheiden, "bis dass der Kopf fliegt"!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht übertreiben - Sie können in einem Scharia-Staat immer noch akzeptieren, als Christ oder Jude eine geduldete Existenz minderen Rechts zu führen, wenn Sie brav Schutzgeld (Dschizya) entrichten. Atheisten oder Buddhisten müssen halt akzeptieren, dass sie nicht existieren dürfen.

      Gruß
      Dirk

      Löschen
  5. ja klar die bösen Moslems erwähnt mal was die Buddhisten in Birma machen oder der Staat Israel(nicht die Juden im allgemeinen) mit den Palästinensern sowas vergesst ihr gerne .

    AntwortenLöschen