Montag, 6. Mai 2013

Impressionen vom Kölner Eurosaal

Gestern war ja großer Salafistenauftrieb im Kölner Eurosaal und viele schwülstige Videos werden wir darüber wieder zu sehen bekommen, auf dass wir endlich die Lieblichkeit erkennen und beim Nagie eine 3-Sekunden-Wegwerf-Shahada ablegen mögen, ist ja alles sooooooo schön und auch voll göttlich. Nun bin ich aber ein unbelehrbarer Kuffar und ich blicke deswegen auch nicht durch eine wahabitische Kameralinse, weswegen ich Ihnen einen Leserbrief zum gestrigen Geschehen zeigen will, welcher irgendwie gar nicht so freundlich klingt, dafür jedoch die Realität widerspiegelt:

Hi ......,
ich habe damit gerechnet, dass sie uns nicht hinein lassen, aber nicht mit solch heftiger Reaktion.
Die Halle war in einem Gewerbegebiet in Köln. Seitlich ein längerer Zufahrtsweg. Direkt an der Straße standen zwei "Ordner", die uns freundlich begrüßt haben. Wir mussten außerhalb einen Parkplatz suchen, da dort schon alles besetzt war.
Einer der Ordner hat uns dann zum Eingang begleitet. Das heißt, der Außenbereich war durch Sichtwände geschützt und dort gab es einen Eingang mit Beschilderung, Männer und Frauen getrennt.
Unsere Eskorte war recht freundlich und hat uns angewiesen, dass wir uns nun trennen müssten. Ich habe dann geäußert, dass ich mich nicht trennen will, da dies keine Moschee sei.
In dem Moment kam aus diesem Bereich ein Salafi auf mich zugeschossen und schrie mich fürchterlich an. Sie ist von PRO und PI, verfolgt Muslime, stiftet überall Unruhe, sie reist durch ganz Deutschland und alles sehr aggressiv. Selbst in Bayern sei ich gewesen, was nicht stimmt.
Kein Deutscher, auch kein Türke würde ich sagen, Araber. Ich kannte ihn nicht.
Er sagte, wie sollten sofort das Gelände verlassen. Ich habe mich gegen diese Lügen verwehrt, dass ich zu PRO und PI gehören würde, aber er schrie immer weiter. Andere kamen hinzu und forderten, dass niemand mit uns redet.
Unsere Eskorte war noch immer recht freundlich und hat versucht zu schlichten, aber hatte gegen die anderen keine Chance. Ich bin dann wieder zur Straße, mein Mann kam etwas später. Dieser Schreihals hinter mir her und hat versucht, mich bis auf die Straße zu drängen, da diese meine Grenze sei und die Einfahrt zum Gelände gehören würde, dass ich aufgrund dessen, dass es eine geschlossene Veranstaltung sei, nicht betreten dürfe.
Es hat jemand verhindert, dass er mich schubst. Zu meinem Mann hatte er hinten noch gesagt, nachdem er und Pierre Vogel mich in Hamburg erlebt haben, hätten sie beide zum Psychiater gehen müssen.
Wir sind denn gegangen. Falls ich wieder in die Situation komme, werde ich auf jeden Fall, eine Kamera in der Tasche mitlaufen lassen. Es wurde peinlich darauf geachtet, dass wir keine Fotos machen. Mein Mann hat es versucht.
Er sagte vorher noch, dass er gespannt sei, wann der Erste mich erkennt. Zwei Minuten hat es gedauert. Über diese heftige und aggressive Reaktion war ich sehr erstaunt. Habe das auch zum Ausdruck gebracht, dass sie selber für ihr Bild verantwortlich sind.
Viele Frauen mit Niqab, fast alle, die ich gesehen habe. Mit diesen Benefizveranstaltungen haben sie eine Möglichkeit gefunden, salafistische Veranstaltungen abzuhalten, ohne große Aufmerksamkeit und Störungen.
Definitiv war keine Polizei vor Ort. Ich warte nun auf die nächste Veranstaltung in meiner Nähe.
Lieben Gruß

Was lernen wir daraus? Dass die Salafis nicht so nett sind wie sie immer tun? Ja, aber das wissen wir ohnehin schon lange, weswegen ich auch eher die Angst meine, die man vor der Öffentlichkeit hat, scheut man diese ja wie der Teufel das Weihwasser und man will deshalb alles mundtot machen, was das mühsam zusammengeklaute Image zerstört und dies notfalls auch mit brüllenden Druck, offenbart sich die Wahrheit hinter einer lächelnden Fassade ja zumeist in einer lauten Fratze. Mir aber gefällt das wirklich gut, weswegen ich Sie ersuche, dass auch Sie mir Ihre Erlebnisse mit den Voglianern zukommen lassen, bringe ich es ja wirklich gerne und auch Fotos und Filme sind willkommen, sollte es ja ein Gegenstück zur Sabrischen Schönfärbeoptik geben. Halten Sie also drauf und schicken Sie mir das Ergebnis - es würde mich wirklich freuen. Und machen Sie sich keine Sorgen um die Drohungen, bekomme ich die ja ohnehin ab, aber ich bin Gallenresistent. Vor allem, wenns von Salafisten kommt.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Wenn die Frau schlau ist, kauft sie sich für ein paar lächerliche Euronen die salafistische Vermummung für Frauen und geht als Muslima durch. Ein Loch im schwarzen Sack für die Kamera fällt kaum auf, aber noch besser sind Audioaufnahmen. Funktioniert bestens. Aber man sollte vorher das Vokabular ein wenig üben, nicht dass man aus der Rolle fällt ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja so schwer ist das Vokabular nicht: alle 3 Worte ein "mashalla" oder "inshalla" reinquetschen und fertig ist der Salafistengeheimslang :). Und ganz wichtig: jeder Satz muss bis zum "get no" gestreckt werden damit der Zuhörer am Ende nicht mehr weiss was man eigentlich sagen wollte. Das Strecken funktioniert wieder mit ner Menge: "mashalla´s" und "inshalla´s". Der Fortgeschrittene Supergläubige verwendet auch oft ein "Akhi" oder ähnliches weiterführendes Vokabular.. Und vor jedem noch so banalem Satz muss natürlich eine heilsbekundung auf Allah und dem Gesandten gesetzt werden. Wenn man das verinnerlich (was keine 5 Minuten dauern sollte) kann man leicht jeden Salafistenkarneval infiltrieren :) !

      Gruß
      Gjallar

      Löschen
    2. ach, echt? Ich habe eine muslimische Freundin welche sehr weltoffen und westlich ist und die sagt auch sehr oft inshallah, hamdullilah und mashallah... Muss man wirklich alle in einem Topf stecken?

      Löschen
    3. @Martina Zuckermann

      Natürlich nicht! Auch habe ich einen muslimischen Arbeitskollegen, der selbiges desöfter sagt und kein Salafist ist. Aber gerade dieses äusserst übertriebene "gefrömmel" ist diesen Sektierern doch sehr eigen. Das wollte ich damit lediglich zum Ausdruck bringen. Und ich denke auch, dass bei vielen Muslimen die "mashallas" und "inshallas" gebraucht werden wie bei uns "mein Gott" z.b. Und das ist auch nicht verwerflich störend oder sonstwas. Nur schleicht sich bei mir der Verdacht ein, dass es gerade bei Salafisten Trendsport ist möglichst viel "islamisches" Vokabular in einen Satz zu packen.

      Mehr wollte ich nicht zum Ausdruck bringen und in keinster Weise verallgemeinern!

      Gruß
      Gjallar

      Löschen
  2. Die nennen es auch nur "Benefizveranstaltung". In Wahrheit ist es ein salafisten treffen. Alles Tarnung und Täuschung. Von dem türkischen Inhaber der Räumlichkeiten hätte ich Distanz gewünscht. Gut zu wissen, dass Türken salafisten schützen und sogar noch einen Nährboden bieten. Werde ich mir merken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch gut zu wissen, dass viele Deutsche zu den Salafis gehören. Also nicht von einem auf andere schließen. Ich kenne keinen Türken persönlich, der mit diesen Leuten sympathisiert.
      Sogar die erzkonservativen von Milli Görüs distanzieren sich von den Salafis. Und Milli Görüs wird vom Verfassungsschutz beobachtet (absolut zu Recht!)
      Und es gibt auch Deutsche Gastwirte, die ihre Räumlichkeiten an die NPD oder Rechtsrockrotz vermieten.

      Löschen
  3. für euch sind praktizierende Mosleme Salafisten das ist das Problem ,aber die Medien haben die PROPAGANDA AUCH GUT RÜBERGEBRACHT:

    AntwortenLöschen
  4. Salafisten sind eine religiös-rassistische Bruderschaft, wo die Frauen nur den Platz in Anspruch nehmen können, der ihnen durch diese religiös-rassistische Bruderschaft zugeteilt wird. Salafisten sind eine religiös-rassistische Bruderschaft, wodurch die westlichen Werte abgeschafft werden sollen. Salafisten sind eine religiös-rassistische Bruderschaft, welch die Kulturen vernichten oder versklaven wollen, wenn sie nicht an den Islam glauben. Salafisten sind eine religiös-rassistische Bruderschaft, welche ihre Kinder dazu missbraucht das sie gegen die anderen Kulturen bis zum Märtyrertod kämpfen. Salafisten sind eine religiös-rassistische Bruderschaft, die ein weltweites Kalifat mit der Scharia verlangt und dafür gehen sie über Leichen. Salafisten sind eine religiös-rassistische Bruderschaft die nur auf Hass aufgebaut ist. In einem Land wo die religiös-rassistische Bruderschaft die Alleinherrschaft hat, haben andere Religionen und Atheisten keine Zukunft, weil sie durch Terror und Versklavung abgeschafft werden. Salafisten sind eine religiös-rassistische Bruderschaft, die keine Toleranz gegenüber denen aufbringen, die anders als dieses Salafisten sein wollen.

    AntwortenLöschen
  5. Wie redet ihr über andere Menschen wie könnt ihr ein Urteil bilden ihr lasst eure Kinder Alkohol Drogen schwanger werden mit 13 Jahre oder früher ihr kenng nichts von eure religion weil sonst Wüstet ihr das selbst Katholiken kein Schweinefleisch essen dürftet und Kopftücher tragen musstet lest mal eure Religion und lästert nicht uber muslimische Menschen die ihre Religion leben und einhalten wir lassen unsere Kinder nicht mit Alkohol vergiftung sterben wir brauchen nicht haufen Geld verschwenderisch ausgeben und mashallah wir kümmern uns umunsere Familie ohne Kneipe und Diskotheken und diese Vorträge ist eine warnung weil es gibt ein Leben nach den Tod in jeder religion steht das dann hlaubt auch daran und lebt nach religion und msvht was aus den leben jetzt weil die zeit wird kommen da könnt ihr nichts mehr machen da seit ihr auf euch allein gestellt ohne Familie ohne alles da zahlen nur die taten und gugt in Syrien agypten wk kinder sterben spendet da als hier so zu reden das ist besser Inshallah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Samir

      "Wie redet ihr über andere Menschen wie könnt ihr ein Urteil bilden "

      Du urteilst doch auch über andere Menschen ohne sie zu kennen!!

      Was hat Religion mit Glaube zu tun???

      Du sprichst aus Deiner Kultur heraus, das hat mir Religion und Glauben nichts zu tun.

      Salima



      Löschen
    2. @Samir,
      Dein Kommmentar ist sehr interessant, der kommt wirklich authentisch rüber. Du glaubst was Du sagst.

      Trotzdem meine ich, dass Du Dich irrst.
      Du hast einen arabischen Namen, da kennst Du wahrscheinlich auch ein arabisches Land. Dann müsstest Du doch auch wissen, dass es dort ebenfalls Unzucht, Drogen, Scheidung undsoweiter gibt.
      Es gibt dies überall, weil die Menschen überall gleich sind. Alle haben Fehler.

      Und nach meinem Dafürhalten kann das keine Religion der Welt verhindern. Wenn sie aber meint es verhindern zu können, dann kommt dabei eine scheinheilige Diktatur heraus -
      und so etwas will ich wirklich auf keinen Fall.

      Ich glaube nicht, dass durch das Befolgen fixer Regeln die Welt besser wird. Im Gegenteil, durch die Fixierung auf Regeln schränkt sich der Blick ein. Die Leute sind so mit dem Befolgen der Regeln beschäftigt, dass sie nicht mehr merken, was wirklich zu tun wäre.

      Wenn Du aber wirklich glaubst, durch Deine Bemühungen das Paradies zu bekommen, dann freu Dich doch und lass es gut sein damit.
      Warum beschimpfst Du die, die nicht dasselbe glauben ?

      Wie hat das ein Kommentator weiter oben beschrieben:
      "Salafisten sind eine religiös-rassistische Bruderschaft, die keine Toleranz gegenüber denen aufbringen, die anders als dieses Salafisten sein wollen."

      Dagegen richtet sich dieser Blog. Deshalb schreibe ich hier.
      Das wollte wohl auch die Frau, die den Leserbrief geschrieben hat, durch den Besuch der Veranstaltung aufzeigen.

      Löschen
    3. @ninjaT: Zu einer anderen Sache: Mich gibts nur einmal - ich schreibe nirgendwo anders und bin auch keine gespaltenene Persönlichkeit, sondern misch mich nur nicht ein (wenn es sich irgendwie vermeiden lässt)

      Löschen
  6. Was für salafisten habt ihr die beweise solche Aussagen zu machen wenigstens müssen wir unsere Kinder nicht alkohol voll gepumpt von Krankenhaus abholen in der Katholiken welt früher hat man auch kopf tuch getragen und anständig lange Röcke und nicht jede ehe zerstört heut zutage geht doch jede 2 ehe kaputt nicht mal 2 jahre lernt erst mal islam und bringt eure Kinder religion bei als sowas schlechtes von menschen zu denken nur weil sie an die religion glauben und nicht an die gesetze oder findet ihr richtig Kinder vergewaltigung papst priester schläft mit kinder gugt eure Religion an gugt euer Leben an denkt nach was kimmt nach den Tod diese Menschen mochte euch nur warnen vor der Hölle in Feuer zu verbrannt werden und denkt wie eure Kinder kaputt gehen von spielsucht und svhlechten Einfluss von Medien und Drogen Alkohol Zigaretten uneheliche Kinder mit 12 Jahre schon wo ist das Problem bei einen Vortrag getrennt zu sein von Frau und Mann oder hat es die Frau oder Mann so nötig fremde Männer oder Frauen zu sehen und dich zu begierigen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @samir 3. Oktober 2013 11:14

      Tut mir leid, ich würde dir ja gerne eine Antwort geben, aber ich habe einfach die Frage nicht verstanden.
      Versuche mal folgendes:
      Schneide deinen Text am Bildschirm aus, zerhacke ihn in einzelne Wörter, gib zwei gehäufte Esslöffel Satzzeichen dazu.
      Dann alles in einen Mixbecher, gut durchschütteln, in die Tastatur füllen und bei 180° eine halbe Stunde backen.

      Möglicherweise kommt dann etwas sinnvolles und lesbares dabei heraus. Schlimmer kann es zumindest nicht werden.
      Ach ja: Ein paar Spritzer Tabasco geben den rechten Pfiff.

      Löschen