Dienstag, 15. Mai 2012

Abu Ibrahim vs Hassan Dabbagh



Nun spricht also auch Usama Al Gharibs Sesselwärmer Abu Ibrahim zu den gegenseitigen V-Mann Vorwürfen - schön war die Zeit, wo eine Filmrolle noch Geld kostete und nicht auf eine Festplatte gequasselt werden konnte, hat damals ja nicht jeder auf Schmalspur-Hollywoodstar gemacht. Was sagt uns aber der bärtige Zornbolzen von Solingen? Zuallererst, dass es gar keinen Sinn macht  einem Hassan Dabbagh zu antworten, wobei er dazu über 13 Minuten braucht und eigentlich immer dasselbe sagt -  Gott sei Dank braucht der Herr keine Steuererklärung ausfüllen, er würde dafür Jahre brauchen.

Was darin sonst noch vorkommt, haben sie ja bei der Sichtung mit dem Schlaf gekämpft und auf ganzer Linie verloren? Nun,  man spricht  über Frauen und Waffen, dem üblichen also, ist man ja eigentlich kein religiöser Verein, sondern ein Bumsclub mit Messergefuchtel, wobei ich mich frage, was einen eigentlich von einem Zuhälter unterscheidet, ist das ja auch dessen liebster Gesprächsstoff und auch eine andere Parallele gibts da noch, lebt ein Rotlichtfaulenzer ja in der Regel auch auf Kosten anderer Menschen, denen er das Gehirn gewaschen hat. Und hat er aus überbordender Freizeit nichts zu tun, dann haut er sich gerne mit Konkurrenten - genauso also wie beim Rumpelstilzchen-Verein von Solingen, geht man da ja auch gerne auf Rattenfänger aus dem rechten Lager los, machen die einem ja die willigen Opfer abspenstig - man hat bald niemanden mehr, den man auf den geistigen Strich schicken kann und der für einen die Beine spreizt. Dies macht der willenlose Jünger zwar nicht im wohligen Bettchen, sondern auf dem Asphalt, wobei ihm ein uniformierter Mitbürger zumeist behilflich ist, sonst jedoch ist da kein Unterschied - vielleicht sollte sich nicht der Verfassungsschutz, sondern die Sitte um diese Brüder kümmern. Schließlich hat die Deso Dogg Mafia so gut wie gar nichts mit dem Islam zu tun - es ist ein krimineller Verein. Und diesen sollte man auch als solchen behandeln.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Bei 8:00 empfiehlt Abu I. sogar die Bewaffnung der Brüder. Grund: der Mord an Marwa El-Sherbini vor drei Jahren. Könnte man als Öffentliche Aufforderung zu Straftaten werten.

    AntwortenLöschen
  2. Unglaublich was dieser Spinner von sich gibt!

    Wie er den Meeserangriff auf die Polizisten verteidigt,einfach nur zum kotzen.

    AntwortenLöschen
  3. und wer meldet es mal den Ermittlungsbehörden, anstatt sich hierüber nur in einem Blog auszulassen???

    AntwortenLöschen
  4. Abubu, du lebst wohl nach dem Motto, lieber schizophren als ganz alleine. Eingangs beschwert der sich über die Unterstellung, die würden nur von Waffen und Gewalt reden, und dann sabbert der ununterbrochen davon. Wenn Doofheit schnell wäre, müsste der einen Berg hinauf bremsen.

    http://stefan-herre.de/ftd_19_9_06.JPG

    http://www.wiedenroth-karikatur.de/KariAblage0809/PK080919_AntiIslamKonferenzKoeln.jpg

    AntwortenLöschen
  5. Neues von Abu Ibrahim. Pünktlich und sehr sinnig am 11.11. zum ganzjährigen Salafarneval hochgeladen.

    http://www.youtube.com/watch?v=s_f5idjLNrE&feature=plcp

    Helau

    AntwortenLöschen