Samstag, 5. Mai 2012

Die getarnten Salafisten von Krefeld

http://www.rp-online.de/niederrhein-sued/krefeld/nachrichten/demo-polizeistrategie-geht-auf-1.2819256

Danke, würden alle so auf Pro-Nrw reagieren, würden die wohl bald unter Ausschluss der Öffentlichkeit ihre Schildchen schwingen, auch würden sie sich mächtig ärgern, ist ja nichts schlimmer, als simple Nichtbeachtung. Dies funktionierte schon in meiner Vorschulzeit, lästerte ja mancher über meine in den Wind gestellten Lauscher, was ich auch mit einem Achselzucken abtat und mein Gegenüber verstummen ließ, suchte der sich ja dann ein anderes Opfer. Gut fand ichs natürlich nicht, jedoch bringt einen Ruhe und Vernunft eben viel weiter, als es eine Faust jemals schaffen kann.

Nun möchte ich Ihnen aber noch den Abend mit einem Schmunzeln versüßen, gibt es ja ein Video von den ausgesperrten Salafisten, welche es irgendwie gar nicht glauben können, dass ihre hervorragende Tarnung aufgeflogen ist:



Kaum zu erkennen, oder? Der Vorsteher der Moschee scheint hellseherische Fähigkeiten zu besitzen, anders kann ich es mir nicht erklären - Sherlock Holmes würde wohl vor Neid erblassen.

Nun bin ich ja immer hilfsbereit und freundlich, deshalb möchte ich den angeschlagenen Radau-Voglianern ein bisschen unter die Arme greifen. Verwenden Sie doch das nächstemal folgendes Utensil :


Es schmückt ungemein und ist vor allem ehrlich, sind Sie ja dann als dass zu erkennen, was Sie sind : Clowns.

Guten Abend

Kommentare:

  1. Der Nachwuchs der Salafisten steht auch schon mit den Prügelinstrumenten parat.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pro-nrw-anhaenger-und-salafisten-kundgebung-eskaliert-in-bonn-a-831570.html


    Und wenn alle Steine ausgegangen sind, dann wird eben auf unsere Polizisten eingestochen.

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/lokales/bonn/bad-godesberg/Mehr-als-500-Gegendemonstranten-vor-Fahd-Akademie-Zwei-Polizisten-verletzt-article754862.html?&i=3


    Wenn alles vorbei ist, kann man die Waffen ja wieder in einer Moschee verstecken!

    http://www.halternerzeitung.de/nachrichten/region/hierundheute/Waffen-in-Solinger-Salafisten-Moschee-gefunden;art1544,1634865,C


    Salafisten sind ja sooooo harmlos und wollen nur mit uns spielen. Ich denke es hat sich für sie bald ausgespielt!

    AntwortenLöschen
  2. http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=34PssePiQnc

    ICH HAB EINE SCHEISS WUT AUF DIESE RELIGIÖSEN IDIOTEN DIE AUF POLIZISTEN EINSTECHEN UND EINPRÜGELN. ICH HAB EINE SCHEISS WUT AUF SALAFISTEN, DIE BÜRGER EGAL WELCHER RELIGION SIE ANGEHÖREN, BEDROHEN. JA UND ICH HAB EINE SCHEISS WUT AUF SALAFISTEN DIE ALLES UND JEDEN BEDROHEN, WENN ER ODER SIE NICHT IHRER ANSICHT IST. ICH HAB EINE SCHEISS WUT AUF SALAFISTEN DIE UNSER LAND IN DIE STEINZEIT PRÜGELN WOLLEN. ICH HAB EINE SCHEISS WUT AUF UNSERE REGIERUNG DIE TATENLOS ZUSIEHT.

    I-C-H H-A-B E-I-N-E S-C-H-E-I-S-S W-U-T !-!-!-!-!-!-!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch, aber bitte nicht "salafistisch" werden und stattdessen mit Verstand anstatt Gewalt an die Sache rangehen. Aufklräungsarbeit in der Bevölkerung tut Not, denn wenn ich die heutigen Schlagzeilen lese, dann ist da auch bei Journalisten noch gehörig Arbeit zu leisten. Die Salafisten werden unterschwellig als arme Opfer ihres gewalttätigen Religionswahns dargestellt und die Karikaturen unisono als "islamfeindlich" bezeichnet. Dabei handelt es sich um preisgekrönte Werke eines dänischen Künstlers, der sogar für diese Werke von unserer Bundeskanzlerin anerkennede Worte empfing.
      Hier sollte man Anfangen und die Tatsachen richtig stellen.

      Löschen
    2. Ich bin selbst Moslem und schließe mich dem an!
      Eine Schande ist das für uns Moslime in Deutschland!
      Eine riesen große Schande, was da abgeht!

      Löschen
    3. Ich habe eine Wut auf ProNRW und erst recht auf Kurt Westergaard, der beleidigten Karikaturen des Propheten Mohammed (s.a.w.s.) zeichnete, welche jetzt diese neuen Rechten für ihre schmutzige Propaganda gegen den Islam verwenden.

      Löschen
    4. @Abdullah weisst du wie Mohammed ausgesehen haben soll, dass du dich über ein paar Karikaturen aufregst???

      Löschen
    5. @ Martina Zuckermann:

      Das hat nichts mit dem Aussehen des Propheten (s.a.w.s.) zu tun. Es geht darum, daß es sich um eine Beleidigung und Verspottung handelt. Alle Gesandten (s.) von Allah dürfen nicht beleidigt werden. Um das verstehen, so dürften beispielsweise die Christen ebenfalls gekränkt sein, wenn das Ansehen des Propheten Jesus (s.) mit Karikaturen in den Dreck gezogen wird. Auch dies ist im Islam verboten.

      Löschen
    6. Abdullah, mit Verlaub, die radikalen Muslime verspotten eueren ach so tollen Mohammed selber. Durch ihr Benehmen!

      Löschen
  3. Uwe von Verdun6. Mai 2012 um 05:42

    @clarimonde2
    Der VideoPoster nennt sich DeutschesErbe. Und genau aus dieser Ecke kommt die Wut vonAnonymMay 5, 2012 04:44 PM. Nazi Erbe! Mal die Kommentare lesen, die suchen schon die Bäume. Auch wenn das preisgekrönte Karikaturen sind, ich möchte noch mal den Vorschlag machen, Papst-Karikaturen vor dem Kölner, Mainzer, Wormser und Münchner Dom auszustellen. So vorbildhaft, wie sich die Moslime in Deutschland verhalten, werden es die Christen sicher nicht machen. Das Wort Fundamentalist kreierten Richtungen aus dem Christentum, und zwar als Selbsttitulierung. Praktisch gesehen Christlafisten. Auch wenn dieses Wort nicht existiert, wäre die Bezeichnung richtig. Und Terror aus dieser Richtung ist real. Selbst wenn man z.B. geschickt den Amokläufer Breivik als Durchgeknallten darstellt, was sicher nicht verkehrt ist. Er ist ein Christlicher Fundamentalist. Er gehörte der Fremskrittspartiet an, die auf ihrer Agenda, ich zitiere „Bekenntnis zur „christlich-abendländischen Tradition“ sowie dem „in der christlichen Weltanschauung verwurzelten kulturellen Erbe“ stehen haben. Er gehörte an oder sympathisierte mit der Paneuropa-Union. Nur eine von deren vielen christlichen Forderungen ist, Zitat: „Die Paneuropa-Union bekennt sich zum Christentum als Seele Europas, insbesondere zum christlichen Menschenbild.“ Sie bekämpfen u.a. auch Atheismus. Namhafte CSU Politiker sind Mitglied. Der Gründer, übrigens erster Karlspreisträger, war ein Rassist erster Güte. Unglaublich, wer da hofiert wurde. Breivik gehörte einer St. Johannesloge an. Das Wort Freimaurer spare ich mir hier, weil wahres Freimaurertum und monotheistische Religionen Gegenpole sind. Die meisten Johanneslogen sind harmlose Vereine, die salomonische Priester spielen und ihre jüdisch-christliche Wurzeln pflegen. Aber wenn sie sich, wie die von Breivik, „Zu den drei Säulen“ nennt, sollte man genauer hinschauen. Offiziell berufen die sich auf die Drei Säulen Jakobus, Simon Petrus und Johannes. Die Drei, die nach dem Tod von Jesus von Nazareth, oder für die Gläubigen, natürlich nach der Himmelfahrt, die Macht an sich zogen. Es sind aber wahrscheinlich die Drei Säulen der Templer. Der Orden teilte sich in Betende, Kämpfende und Arbeitende. Breivik hatte Kontakt zu den Templer und ordnete sich klar der Säule Kämpfender zu. Die englischen Templer,www.knightstemplar.org, haben seinen Besuch im Jahre 2002 in einem offiziellen Schreiben, Titel „Breivik is not one of us“, bestätigt und gleichzeitig Abstand genommen. Auch der Deutsche Orden, www.tempelritterorden.de, distanziert sich schriftlich von dieser Tat. Übrigens auch hier sind namhafte CDU-Politiker Mitglied. Interessant, wenn die „Templer“ die Treue schwören. Gregor III, Patriarch von Antiochien und dem Ganzen Orient, von Alexandrien und von Jerusalem. Das zu der Säkularisierung von Deutschland. Fazit, ein bekennender Christ erschoss aus Angst vor Islamisierung hilflose Kinder. So müsste die Schlagzeile heißen. Nur der Spiegel berichtigte das halbwegs und bekam richtig Prügel. Die anderen Zeitungen und Medien haben zu viel Angst vor dem Kreuz oder sind bereits das Kreuz. Interessant auch, das gesamte Model der EU bezieht sich auf Drei Säulen.

    Liebe clarimonde2, wenn Sie von einer Religion fordern, solche Provokationen zu ertragen, dann sollte auch die andere Religion die gleiche Kröte schlucken. Also Papst-Karikaturen. Sie sollten aufpassen, dass Sie nicht braunen Boden betreten, wenn Sie Rechtfertigungen für ProNRW anführen. Die Anhänger von Totalitären Systemen, ob sie nun Seitenscheitel ,Templerkreuz oder Bartträger sind, freuen sich über jeden Zuspruch. Der Staat sollte jetzt die Nazi Aktionen beenden, Sicherheit geht vor Demofreiheit. Die Sicherheit kann nicht mehr garantiert werden, also Schluss. Letzter Satz an die Polizisten. Schade, dass die sich zwischen diesem Abschaum der Gesellschaft stellen müssen und die Prügel abbekommen. Aber Hut ab, wie professionell und neutral das Ganze wirkt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich betrete ungern braunen Boden ;)
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass hier in Deutschland das Zeigen einer Papst-Karikatur eine ähnliche Reaktion hervorrufen würde.
      Sicherlich gibt es Fundamentalisten in allen Religionen, doch die Christen schlummern in unserem Land vor sich hin, während die Salafisten offensichtlich die Gunst der Stunde nutzen, um ihre unehrenhaften Ziele durchzusetzen.
      Ich bin Atheistin und alle Götter sind mir suspekt. NOch mehr suspekt sind mir Fundamentalisten jeglicher Glaubensrichtung. Mich interessieren weder die christlich-jüdischen Wurzeln/Kultur, auf die sich jeder bezieht noch denke ich, dass Multi-Kulti gescheitert ist - ich bin selbst ein Multi-Kulti Kind und das in mehr als einem Sinn. Den christlich-abendländischen Stammbaum meiner Großeltern habe ich ziemlich verhagelt ;)

      Doch was ich sagen wollte: wie immer man zu proNRW steht oder zu anderen rechten Gruppen, die von Zeit zu Zeit ihre Aufmärsche genehmigt bekommen, diese Leute nehmen ihre Rechte wahr, die unser Grundgesetz ihnen garantiert. Daran darf nicht gerüttelt werden.
      Unser Grundgesetz gibt den Salafisten das Recht, eine Gegendemonstration zu veranstalten. Doch sie haben nicht das Recht, ihre Argumente mit Steinen, Flaschen, Stöcken und Messern zu unterstreichen.

      Clarimonde

      Löschen
    2. Uwe von Verdun6. Mai 2012 um 07:51

      Das mit den Christen sehen Sie ziemlich blauäugig. Aber das ist ein anderes Thema. Ich denke wir sind uns einig, dass ProNRW nicht gerade demokratisches Gedankengut vertritt. Und wir uns einig, dass die Salafisten nicht Vertreter des Islams sind. Die Köpfe der Salis sind auch keine Opfer der Gesellschaft, sie sind auf der Suche nach Opfern. Opfer, die ihre Gewaltverherrlichung in die Tat umsetzen. Also, diese beiden Tätergruppen tummeln sich unter dem Grundgesetz, um ihre kranken Gedanken freien Lauf zu lassen. Jetzt könnte der Staat, ähnlich wie die Salis den Koran, das Grundgesetz Singular auslegen. Aber von einer modernen intelligenten Gesellschaft erwarte ich, dass der Missbrauch des Grundgesetzes erkannt wird und das der Staat intelligent antwortet. Ich bin hier Egoist und erwarte das gemäß des Grundgesetzes der innere Frieden geschützt wird. Das heißt, keine Plattform mehr für diese Radikalen. Beide Gruppen haben die rote Linie der Toleranz überschritten.

      Löschen
    3. Dem kann ich zustimmen. ;)

      Ich weiß nicht, ob es zu blauäugig in Bezug auf die Christen bin. Ich meinte jetzt eher die Schar der Gläubigen, die ziemlich träge ist. Von der Macht der Kirchen will ich hier gar nicht anfangen. Ein laizistischer Staat ist erstrebenswert, doch derzeit scheinen unsere Volksvertreter an einem Kontest mit dem Motto "wer ist der Frömmste im Parlament" teilzunehmen.

      Ich bin aber auch dafür, dass alle radikale Extremisten - ob Salafisten, Christen, Linke, Rechte oder was auch immer, einen Platzverweis bekommen.

      Wenn Sie schreiben, dass Sie vom Staat eine intelligente Lösung erwarten, dann sind sie in guter Gesellschaft. Denn das tun wahrscheinlich alle. Doch leider wird diese Erwartung ignoriert.

      Gerade am Beispiel Islam kann man die Entwicklung bis zur Eskalation sehen. In den 60ern und 70ern waren türkische Frauen mit Kopftüchern einfach nur türkische Frauen mit Kopftüchern. Da gab es keine Probleme mit dem Islam. Man hat beim Grillen im Garten noch ein Lammkotelett aufgelegt und gut war.

      Doch irgendwann ist etwas aus dem Ruder gelaufen und gerade in den letzten Jahren wurde durch falsch verstandene Toleranz ein entscheidender Fehler gemacht: man hat den Bürgern in diesem Land vermittelt, ob bewusst oder unbewusst, dass die Kultur anderer wichtiger ist als die eigene. Kleinigkeiten nur, die aber einige Menschen direkt in die Arme von rechten Chaoten treibt.

      Ein kleines Beispiel für eine dieser Kleinigkeiten. Ich habe für eine Behörde gearbeitet. Wir mussten immer auf die religiösen Gefühle der Muslime rücksicht nehmen (Gebetspausen, Essen, Feiertage, etc.). Ein streng Katholischer Kollege durfte aber z.B. nie am 6. Januar Urlaub machen, da es eine Urlaubssperre in den beiden ersten Januarwochen gab.

      Das ist nur ein Beispiel von vielen. Da stimmt etwas nicht.

      Sicherlich bin ich manchmal ein wenig zu emotional - das habe ich meiner italienischen Mutter zu verdanken. Aber ich benutze nur Worte, niemals Messer.

      Clarimonde

      Löschen
    4. http://www.youtube.com/watch?v=2puwcfagyPE

      @Uwe von Verdun, ICH HAB AUCH EINE SCHEISS WUT AUF NAZIS, WELCHE UNSCHULDIGE BÜRGER ERMORDEN ODER BEDROHEN, EGAL WELCHER RELIGION DIESE MENSCHEN ANGEHÖREN. JA UND ICH HAB EINE SCHEISS WUT AUF NAZIS DIE ALLES UND JEDEN ERMORDEN ODER BEDROHEN, WENN ER ODER SIE NICHT IHRER ANSICHT IST. ICH HAB EINE SCHEISS WUT AUF NAZIS, DIE ALLEN FRIEDLIEBENDEN BÜRGERN, EGAL WELCHE HAUTFARBE SIE HABEN ODER FRIEDLIEBENDEN RELIGION SIE ANGEHÖREN, GROSSEN SCHADEN ZUFÜGEN. ICH HAB EINE SCHEISS WUT AUF UNSERE REGIERUNG DIE AUCH HIER TATENLOS ZUSIEHT.

      J-A, I-C-H H-A-B A-U-F N-A-Z-I-S, S-A-L-A-F-I-S-T-E-N U-N-D- U-N-S-E-R-E R-E-G-I-E-R-U-N-G E-I-N-E S-C-H-E-I-S-S W-U-T !-!-!-!-!-!-!

      Wie sich doch die Bilder der Nazis und der Salafisten gleichen.

      Löschen
  4. Man braucht nicht hellseherische Fähigkeiten, um Salafisten zu erkennen. Man erkennt sie an ihrem Zottelbart, oft an ihrer "islamischen" Männerkleidung die sie anhaben, bzw die weiten Hosen, langes Hemd oder Gandora, oder noch besser an ihr Häckelmützchen welches sie auf dem Kopf tragen.

    Fakt ist, in vielen deutschen Moscheen haben Salafisten Hausverbot. Sogar in der Fatihmoschee, und das mit recht.

    Ein Hoch auf den Gläubigen der die Salafisten nicht in die Moschee reingelassen hat. Weiter so!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit der Erkennung der sogenannten "Salafisten" wäre ich an Deiner Stelle nicht so sicher.

      Ach so, jemand, der eine Kufar- Tat begeht, ist für Dich also ein "Gläubiger". Bei Dir sind offensichtlich Glauben und Unglauben vertauscht. Aus dem Koran und der Sunna geht deutlich hervor, wie die Gläubigen definiert sind.

      Löschen
    2. @Abdullah,
      "Aus dem Koran und der Sunna geht deutlich hervor, wie die Gläubigen definiert sind."

      Haben dadurch die, die sich zu Gläubige ernannt haben, das Recht die Menschen die einen anderen Glauben haben, abzuwerten, oder diese als Ungläubige betiteln zu dürfen?

      Löschen
    3. Abdullah lies mal Sure 5:68 und dann reden wir weiter........... dadurch dass DU als Mensch andere Religionen herabwertest, was die von mir zitierte Sure NICHT verlangt, missbrauchst du selber deinen Koran. Niemand hat das Recht Menschen aus anderen Glauben zu verspotten, und niemand hat das Recht zu sagen dass nur seine Religion die einzig wahre ist. DAS ist genau DAS(!!!) Was Gott NICHT von uns verlangt!!!

      Löschen
    4. wie dumm ihr alle seit wie dumm alle atheisten sind ,keiner von euch versteht den islam ,gott hat das recht euch alle herab zustufen den ihr seit es die ihn leugnen was hat gott schon für große zeichen hervorgebracht fragt man luds volk,die leute des tamud die AD UND PHARAO,alles gab es geschichtlich bewiesen und alle wurden zerstört,von wenn? der koran ist das letze buch mit dem reinem EINgott glaube,immer lese ich hier salafiten salafiten salafiten ,oder ich lese oft gottt sei dank lassen andere muslime sie nicht mehr in die moschee. laut aller relegionen sind nur wenige gläubig udn die mehrheit verdorben und nur wenige folgen die profheten,also kannst du dir dein fathicami @ martina zuckermann sonst wohin stecken es gibt nur 1 gott der alles erschaffen hat seine beweise sind bzw der schöpfung deutschlich gott fordert die menschen heraus nur 1 vers gleich zu machen wie im quran es gibt keine gegenbeweise gegen ihn und die salafisten also die wahre letzen muslime evrsuchen den 1 gott glauben wieder auf dieser welt zu bekommen und ich als deutscher bin dafür!

      Löschen
    5. DUMM BIST DU!!! UND ZWAR ERSCHRECKEND DUMM! DEIN TEXT IST EINE WAHRE FREUDE FÜR JEDEN UNGLÄUBIGEN, BEWEIST ER DOCH WIE DUMM GLÄUBIGE MENSCHEN SEIN KÖNNEN, DIE DEN EXTREMISTISCHEN WEG GEWÄHLT HABEN!!! DU BIST EIN ANSCHAUUNGSOBJEKT FÜR DIE USER DIESES BLOGS!!! DANKE!!!!!

      Löschen
    6. @Anonym27. Mai 2013 17:31

      Jupp, du hast es erkannt! Atheisten glauben nicht an Gott, von daher ist es auch völlig egal was im Koran steht und was nicht! Es ist auch prinzipiell völlig egal an welchen Gott du glaubst und ob du zu ihm hundert mal am Tag betest oder ob du nackig durchs Zimmer springst als Ehrbezeugung und Gottesdienst! Das alles interessiert uns nicht die Bohne!
      Wenn du meinst der Koran ist die einzige, letzte und wahrhaftige Botschaft Gottes, dann sei es dir gegönnt. Aber, und das musst du einfach mal so hinnehmen, kommen andere Menschen auf ganz andere Ergebnisse in der Frage wer ist Gott oder was ist Gott. Es gibt KEIN Mittel dies wirklich stringent zu beweisen ( Und bitte verschone mich mit Surenpingpong oder Uhrmacherargumenten).

      Also bleibt letztendlich nur die Frage wie man eine Gesellschaft organisieren kann. Und da es doch recht unterschiedliche Gottesvorstellung gibt und auch Jenseitsdenken durchaus unterschiedlich sein kann, haben wir nur die objektive Möglichkeit unser Leben nachdem Diesseits auszurichten. Und hier kommt der Punktus Knaktus den wir hier (und da denke ich spreche ich für die meisten, die diesen Blog verfolgen) kritisieren: Wenn man versucht die Worte des Korans zu allgemein gültigem Gesellschaftsrecht zu machen versucht man ebend alle anderen zu übervorteilen mit der schwachen Begründung man habe ja die Wahrheit.
      Des Weiteren halte ich ( und wohl auch viele andere) es für sehr gefährlich Pausenlos darauf aufmerksam zu machen wie verdorben und weniger Wert wir Kufar sind. Der Muslim als Herrenmensch? Nimm dir doch mal nen Vortrag von Abu Nagi und ersetze jedesmal wenn er sagt "Moslem" das mit "Deutscher", und jedes mal wenn er "Kufar" sagt mit "Jude", kommen interessante Ergebnisse bei raus :D.

      Und wenn wirklich, was ich mal stark bezweifle, der Koran nur in dieser Form, mit einem Absolutheitsanspruch über alle anderen, gelebt werden kann dann solltest du dir mal Gedanken über die Richtigkeit deiner Religion machen oder zumindestens über die Interpretation der du folgst.
      Weil wenn das wirklich in Gottes Sinn sein sollte, dann wäre Gott nen ganz schöner Ar... .

      Gruß
      Gjallar

      Ps.

      "seine beweise sind bzw der schöpfung deutschlich"

      Die Schöpfung ist leider nicht wirklich deutsch, auch wenn es sich vielleicht einige bratzige Kamaradschfaten so wünschen würden.

      Und als letzten Tip für dich als "Deutscher": Vielleicht solltest du dich mehr mit dem Duden für deutsche Rechtschreibung beschäftigen als mit dem Koran ( vorerst). Vielleicht kann man dann deine Texte vernünftig lesen.
      Rechtschreibfehler machen und Vertipper sind OK, aber dein Text liest sich grausam!

      Löschen
  5. Nun das Verhalten der sogenannten Salafisten erinnert mich an den Versuch vom Pavlovschen Hund, sozusagen wenn der Reiz gegeben wird kommt gleich die konditionierte Reaktion, Bild zeigen, folgt gleich Reaktion, gleich einem konditionierten Hund.

    AntwortenLöschen
  6. Abdullah was interessiert mich dein Mahomet, dieser Betrüger, Lügner und Scharlatan, der schon seit 1300 Jahren tot ist. Seine schlechtes Vorbild rechtfertigt keinen Mord, und auch kein Massenausrasten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. er kennt halt nur den rosaroten Moslem der ihm in der Moschee beigebracht hat. Merkwürdig dass es auch Muslime gibt welche Ahnung von Geschichte haben. Schließlich haben SOLCHE herausgefunden wer Mohammed wirklich war: ein Kriegsherr, ein Räuber, Plünderer und Vergewaltiger. Um nicht zu vergessen, die dritte Sure in welcher sich sogar Aishe beklagt dass sie von ihm geschlagen wurde! Ich wette, Abdullah und viele anderen kennen den Koran NICHT richtig! Von Muslimen wird der Koran sowieso nicht vom Anfang bis zum Ende gelesen, sondern nur zitzerelweise, was gerade als "Vorlesung" in der Moschee vorkommt, oder sie lesen ab und zu mal was, was sie gerade aufschlagen. Würde ein Moslem den Koran vom Anfang bis zum Ende durchlesen, würden noch mehr von der Truppe erkennen was wirklich dahinter steckt.

      Wetten, der werte Knirps Abdullah weiss nichtmal dass der Koran nichts anderes ist als die muslimische Auslegung des Alten Testaments? Mit Kleinigkeiten herausgepflückt aus der Thora, dem Todenbuch der Ägypter und so weiter. Was man in der Bibel und im Koran findet, findet man auch bei den Aborigines und bei den Kelten, aber auch bei den alten Germanen, Griechen, Römern und so weiter. Die Problematik ist immer die gleiche: AUFERSTEHUNG! Oder, die guten kommen in den Himmel, die schlechten in die Hölle. Oder nennen wir einfach mal Aschenbrödel:"die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen" :-)))

      In den Legenden finden wir nichts anderes als die Urängste der Menschen wieder: die Menschen wussten nicht was nach dem Tod passiert, sie hatten Angst vor dem Nichts und daraus entstannd der Mythos der Hölle und des Paradieses... mehr nicht...

      Löschen
    2. Applaus liebe martina dein wikipedia wissen ist ja erstaunlich ,ich habe noch nie so eine dumme frau wie dich gelesen ich als deutscher wünsche mir dumme menschen wie dich mal vor meinen augen zu haben um dich mal von grund und boden zu wieederlegen und zu blamieren du und deine dummen freunde hier könnt nichst ausser das plappern was ihr hört oder aus den medien habt ihr seit schon dumm das ihr atheisten seit allein das ist schon gegen physik chemie und logik achmann diese 9mal klugen die nicht mal 10 jahre physik studiert haben meinen die hätten die welt verstanden

      Löschen
    3. Und ich habe selten einen su dummen Mann wie dich gelesen (Abdullah???). Ehe du Frau Zuckermann argumentativ widerlegen kannst, lerne erstmal die deutsche Sprache und die deutsche Rechtschreibung. Dein Text ist so grausam geschrieben, strotzt nur so von UNWISSEN UND DUMMHEIT!!! Du bist bestimmt ein Konvertit´der sich hier als Karl Möllig ausgibt. Also: EIN LOSER! Das liest man aus jedem Wort deines erbärmlichen Beitrages heraus. Fehler über Fehler. Hat Allah nicht Bildung gefordert?

      Löschen
    4. @Karl Möllig

      Also erstmal würde ich mich fragen ob man sich vielleicht im Fach vertan hat, wenn man für ein Physikstudium 10 Jahre ( Das sind immerhin 20 Semester, im deutschen Diplom beträgt die Regelstudienzeit in etwa 9-10 Semester!) benötigt!
      Ich bin mir auch nicht ganz sicher worauf du mit deinen Anspielungen auf Naturwissenschaften abzielst, aber ich denke mal du willst sie als Gottesbeweis vorbringen, richtig?
      Und da muss ich dir als Naturwissenschaftler sagen, dass so ziemlich das ungünstigste Mittel Gott zu beweisen die Naturwissenschaft ist. Nach islamischer Sicht ist ja Gott mit nichts zu vergleichen, also ist es per Definitionschon unmöglich Gott in der Physik oder Chemie oder auch Biologie zu suchen.
      Auch hilft einem die Logik nicht sonderlich weiter, wenn wir uns ausserhalb des für uns (derzeitigen) Erkenntnishorizont herausbegeben. Nun kann man an die Stelle des (derzeitig) Nichtbeobachtbaren Gott setzen oder es ebend sein lassen. Völlig Wurscht, ändert das ja nichts an unserer derzeitigen Situation, höchstens das Individuum kann sich dadurch das Leben angenehmer oder ebend auch unangenehmer machen.
      Was wir machen können ist uns anzuschauen wie die Welt, die wir beobachten und greifen können, funktioniert. Interessanterweise wird man da auf einen ziemlich strengen Determinismus stoßen, der, in meinen Augen den überall eingreifenden und bestimmenden Gott negiert. Sogar die Quantenmechanik funktioniert als Ganzes im endeffekt doch streng deterministisch (zumal es ja auch hier heisst Gott ist größer und nicht kleiner, ne :P) Ich habe natürlich Verständnis dafür dass gerade dort andere einen Gott sehen, nur können wir es beide nicht beweisen es bleibt ein Glauben und den muss jeder mit sich und seinem bevorzugtem Gott auskaspern!

      Und ob der Koran das richtige Mittel ist um die Welt zu verstehen da bin ich mir auch nicht so ganz sicher!

      Gruß
      Gjallar!

      Löschen
    5. An alle Muslime, die hier meinen, mit denen gut diskutieren zu können. Lasst es einfach sein und denkt an die Worte im edlen Koran: ......, taub, stumm und blind, so tun sie nicht Buße. Und ich habe hier die Erfahrung gemacht, dass es gar nicht um einen konstruktiven Dialog geht, sondern nur um Zynismus und Sarkasmus von langweiligen Menschen, die denken, dass die Wissenschaft den Beweis erbracht hat, dass der Mensch vom Affen abstammt.
      Nur selbstherrlich mit Hohn und Spott die anderen überziehen, zeugt eigentlich schon vom eigenen unfähigen und unzufriedenen Geist, der inne wohnt.
      Lasst es sein, dieses Kleinbürgertum braucht die Herabwürdigung anderer, denn wenn man sich selbst nichts zu bieten hat, narzistisch strukturiert ist, dann muss man andere fertig machen, um selber ein Geltungsbewusstsein aufzubauen.
      Selbst wenn man sich täglich von den Salafis/Wahabis distanzieren würde und diese demokratischen Werte hier verteidigen würde, so würde man bei Ihnen doch nie auf Anerkennung stoßen, weil diese in ihrer Selbstüberschätzung erzwungenen Lebensmaßstäbe intolerant und ohne Rücksicht auf andere, unter jeglichen Umständen Fortbestand haben müssen. Denn man selber ist ja sehr schlau und der andere unheimlich doof. Sie lachen über den Koran sich tot, beleidigen Mohammed und darüberhinaus auch andere große Religionsstifter und Anhänger wie Christen, alles kommt hier vor, alles wird hier freigeschaltet, ist ja Kunst- und Redefreiheit. Jesus sagte ja höchstwahrscheinlich schon, wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein, aber man selber ist ja nur der Gute und wollte nur das Beste für alle hat aber genau das Gegenteil mit seinem Verhalten hervorgerufen. Hehehehe, aber um diese Überzeugung könnte man neidisch sein, dass das ungesühnt bleibt.
      Guten Tag

      Löschen
    6. So Manche Typen peilen es nicht, dass ich mir mein Wissen NICHT aus wikipedia hole...

      Löschen
    7. Herrn Möllig kann ich nur recht geben, habe ich ja auch schon Deine Ignoranz nach Anerkennung schreien hören, schau Dir doch nur Deine Antwort auf seine paar Zeilen an. Frontalniederlage. Du peilst nichts, ich sagte Dir doch, menschlich eine NULL. Geistig eine Doppel(NULL)

      Löschen
    8. @ Anonym28. Mai 2013 11:25

      "Herrn Möllig kann ich nur recht geben,..."

      Macht es eigentlich Spaß, wenn man sich selber recht gibt?

      Löschen
    9. Ob das Spaß macht Georg?
      Ich bin sicher, diese Frage kannst Du ganz alleine beantworten

      Löschen
    10. Also ich halte mich nicht für superschlau, ich binein ganz normaler Mensch. Aber auch ich, als Durchschnittstyp, habe begriffen, dass der Salafismus eine kranke Ideologie ist.
      Ich werte garantiert keine Muslime ab, habe ich ja ein insgesamt gutes Bild von den "normalen" Muslimen.
      Abwertend sind die Salafis allen andersdenkenden gegenüber. Die Salafis sehen sich als Herrenrasse, die als einzige ins Paradies einziehen wird.
      Die Salafis sagen, dass sowohl Christen, Atheisten, Biddhisten etc... und auch der Moslem, der die hier geltenden gesellschaftlichen werte lebt, in die Hölle kommen. Mir muss keiner was von Islamophobie erzählen. Ich kenne soviele Muslime und respektiere sie. Aber auch die normaldenkenden Muslime schimpfen auf die Salafis: Die Frauen sehen aus wie Ninjas, das habe ich mehr als einmal gehört. Der Salafismus rückt den Islam in ein schlechtes Bild, das ist auch die große Sorge vieler Muslime hier. ICH WEIß ES!
      Die Salafis erlauben keinen traditionellen Islam, wie er oft in der Türkei ausgelebt wird. Sie lehnen einen kulturell geprägten Islam komplett ab. Kein Wunder: Die Konvertiten haben nämlich keine Ahnung von den kulturellen Werten, die ein islamisches Land wie z.B. die Türkei, neben der Religion aufgebaut haben.
      Glaubst du nicht??? Dann schau dir diese Heiratsanzeige eines Salafisten aus meiner Nachbarsalafigemeinde an und lies sie durch:

      http://www.islamisches-heiratsinstitut.de/index.php?action=view_profile&partner_id=3832&back_action=show_page&back_id=1

      Löschen
    11. @ Anonym28. Mai 2013 13:35:

      "Ich bin sicher, diese Frage kannst Du ganz alleine beantworten"

      Schizophrenie überlasse ich den Salafisten - im Irrsinn sind die unschlagbar.

      Löschen
    12. @ Anonym, 05:03

      Abdullah? Sind Sie es, der uns einmal mehr mit der abgedroschenen Plattitüde vom "Kleinbürgertum" zu Nerven versucht? ;)
      Oder handelt es sich in Salafisten-Kreisen dabei bereits um ein geflügeltes und gerne verwendetes Wort wie "Nazi", "Zionist" oder "Hetzer", so dass für deren Verwendung prinzipiell jeder dauerbeleidigte Mohammed-Imitator in Frage kommt?
      Na egal!

      Sie bemängeln in diesem Blog also den Unwillen unsererseits zu einem "konstruktiven Dialog" mit Ihresgleichen und führen dazu allerlei gefühlsduselige Pseudoargumente ins Feld.
      Alle die uns von Ihnen vorgeworfenen Punkte wie Zynismus, Sarkasmus, Intolleranz, Selbstherrlichkeit, Hohn, Spott, Geltungsdrang, Narzismus, Selbstüberschätzung oder Rücksichtslosigkeit, dürfen Sie sich gerne, stellvertretend für fast alle hier postenden Salafisten/Islamisten/Wahabiten/Islamfaschisten, zu allererst einmal sich selbst ans Bein binden.
      Beim Blick in den Spiegel dürfen Sie die von Ihnen ins Feld geführten Attribute dann gerne noch um folgende ergänzen: Realitätsferne, Engstirnigkeit, Bildungsresistenz, Menschenverachtung, Ignoranz, Gewaltverherrlichung.

      Das darauf in unseren Kommentaren in entsprechender Schärfe reagiert wird, steht natürlich außer Frage.
      Wenn Sie Rücksichtnahme gegenüber Ihren ideologisch verbrämten Befindlichkeiten erwarten, dann kommunizieren Sie doch bitte lieber mit Claudia Roth oder Reinhold Beckmann.

      Hehehehe,...und gute Nacht!

      Ich bin Sleid

      Löschen
    13. Ach, DU bist doch dieser Bornierte, der von Gott erwartet, (um an ihn glauben zu können), dass er sich auch endlich in seiner vollen Existenz zeigen möge.

      Wennn man Moslem ist, wird man von Vielen hier besonders in seinem Glauben herabgewürdigt, ist man ja einem Irrsin verfallen, wenn man an Gott glaubt, kann es ja gar nicht sein, dass dieser existiert, weil man im wissenschaftlichen Ausschlußverfahren, seine Nichtexistenz schon lange bewiesen hat.

      Hier sind so schlaue, friedliche und gefühlvolle Menschen, dass dieser ganze Blog das ausstrahlt. Besonders diese ausergewöhnliche Intelligenz wie von Dir Sleid, phänomenal, ein Held bist Du wie er im Buche steht,...

      Meinesgleichen, Ihresgleichen, im Spalten bist du Spitze, im Anheizen, natürlich nur aus dem Hinter- und Untergrund (erinnnert mich aktuell auch an etwas)

      Das jemannd wie Du sich natürlich nicht für eine Claudia Roth oder einen Reinhold Beckmann herablässt, war abzusehen, gehören diese natürlich auch nicht zu Ihren eitlen Rotzkreisen, aber den Tipp nehme ich gerne an, schlägt ja die Herzlichkeit diese Borniertheit und ist diese wiederum auch weit weniger gefährlich.

      Dass Rücksichtnahme für Sie ein Fremdwort ist, glaube ich Ihnen sofort, ist ja Menschlichkeit, Empathie ect. für sie nicht wichtig bzw. haben sie ja auch keinen Zugang dazu. Vielmehr Habgier, Materialismus, usw. und vor allem das Klassifizieren von Menschen nach dem was sie glauben, ihren kultureller Hintergrund, Bildungsstand, usw.

      Wenn man sich andauernd über andere stellt, weil man meint etwas Besseres zu sein, sollte man aufpassen. Das kann im persönlichen Desaster enden.

      Löschen
    14. @ Anonym28. Mai 2013 20:22 entschuldige, wenn ich mich da mal kurz einmische, aber mir platzt gleich die Hutschnur

      Du schreibst: Ach, DU bist doch dieser Bornierte, der von Gott erwartet, (um an ihn glauben zu können), dass er sich auch endlich in seiner vollen Existenz zeigen möge.

      Also es wäre schon Hilfreich, wenn dieser Gott mal seinen Allerwertesten hierher bequemen würde, um wenigstens mal den Beweis seiner Existenz zu bringen - nun ja, er könnte auch als Zeichen seiner Macht mal eben mit dem Finger schnippen und den Krieg in Syrien beenden und damit das Sterben Unschuldiger. Müsste eine Kleinigkeit sein für einen, der von sich behaupten lässt, allmächtig zu sein.

      Löschen
    15. @Anonym28. Mai 2013 20:22

      "Wenn man sich andauernd über andere stellt, weil man meint etwas Besseres zu sein, sollte man aufpassen. Das kann im persönlichen Desaster enden."

      Oh ok, diesen Spruch kann man so direkt unterschreiben und Exemplare davon auch an die Pierre Vogels und Abu Nagi´s dieser Welt schicken! Und damit ich mir nicht den Vorwurf der Einseitigkeit vorwerfen lassen muss, natürlich eine Kopie an alle anderen faschistoiden Subjekte dieser Welt. Ich denke wir nähern uns langsam dem Kern der Sache!

      Gruß
      Gjallar

      Löschen
  7. "Um nicht zu vergessen, die dritte Sure in welcher sich sogar Aishe beklagt dass sie von ihm geschlagen wurde!"

    ---> Martina, schon richtig, aber im Koran steht fast überhaupt nichts über den Propheten Mohamed. Es ist sehr wahrscheinlich, dass der "Liebling" der Moslems erst wesentlich später dazuerfunden wurde, es gibt nur eine einzige, höchst umstrittene Quelle zu seinem Leben, die erst ca. 150 Jahre nach seinem angeblichen Tod von Ibn Ishaq geschrieben wurde. Keines von Ishaqs Werken ist im Original erhalten. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass sich die Islamisten für eine Romanfigur prügeln. Wenn aber nur die - auch von Moslems unbestritten menschengeschriebene - Sirah (die Prophetenbiographie und darauf beruhend die Sunna) das Leben der tatsächlichen oder erfundenen Figur M. enthält, und nicht der angeblich von Gott himself offenbarte Koran, eröffnen sich recht gute Perspektiven für eine Islamreform:-)

    http://www.citizentimes.eu/2012/01/10/mohammed-glorifiziert-mystifiziert-erfunden/

    http://www.citizentimes.eu/2012/01/06/gab-es-mohammed-wirklich/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach du backe soviel falsches und unwissendes und ffrei aus dem kopf erfundenes zum thema islam koran muhammad habe ich noch nie gelesen,der islam besitz das gröste wissen mit den meisten fächer wie zb sozial wesen ect und du erwin ,du erwiiiin der wikipedia gehlerte der achso tolle wir sind super und muslime sind die terroristen die leute die in der steinzeit leben(oh wie sehr die menschheit bald merken werden das sie lieber bescheiden gelebt hätte ohne all diesen modernen schnick schnack da die welt nicht mehr kann und die menschheit gezwungen wird wieder so zu leben wie damals um die erde aufrecht zu halten) ach erwin alleine das du nicht an gott glaubst zeigt mir das du nicht mal 1 buch gelesen hast im leben lern erstmal 4000 tausend bücher auswenidg sei es über geschichte,kosmologie,relihionen,soziales,biologie dann können wir weiter reden,ich kenne selbst 200 salafisten aus syrien die mehr gebildet sind als ihr flachpfeifen fast jeder 2 salafist kann bist zu 40 bücher mit 700 seiten auswenig udn ich rede nich nur von islamischen bücher also Seit still

      Löschen
    2. Hey, Abu Karl! Wie viel Zeit benötigt man als Legastheniker eigentlich um 4000 Tausend (= 4 Millionen!!!) Bücher AUSWENDIG zu lernen?? ;)

      Ich bin Sleid

      P.S.: Aber WIR sind die Idioten, gell!? ;)))))))))

      Löschen
    3. Schon wieder dieser Dummkopf, der sich Karl Möllig nennt.
      Also, du Dummkopf: Der Koran soll angeblich so toll wissenschaftlich sein. Der Koran ist ein Plagiat!!!
      Die Embryonengeschichte: Da rühmen sich Muslime, dass der Koran gaaaanz früh dargestellt hat, wie sich ein Embryo im Mutterleib entwickelt.
      UND??? Das alles haben Hippocrates und Galen schon mehrere Hundert Jahre wortgenau so niedergeschrieben!!!
      Anderes Beispiel??? Die Grenze zwischen den Meeren:

      http://www.anti-religion.net/ozeanographie_koran.htm

      Du bist und bleibst ein Dummkopf ohne Wissen, Bildung und mit einem riesigen kognitiven Defizit, dass sich durch deine mieserable Rechtschreibung offenbart.
      Du bist richtig primitiv, eine Schande für den Islam.

      Löschen
    4. @ Karl Möllig

      Es steht nicht EINE wissenschaftlich relevante Erkenntnis im Koran.

      Also den Moslem will ich sehen der mir nen Physikbuch ausm Kopf rezitiert! Und das dass auswendiglernen von Fachbüchern wenig sinnvoll ist brauch ich wohl nicht zu erwähnen. Wer es trotzdem macht ist in meinen Augen ein ganz schöner Depp!

      Gruß
      Gjallar

      Löschen
    5. Karl Möller: wissen sie eigentlich WAS im Koran drinnen steht? Wissensgebiete die sich die Araber von anderen Kulturen und Nationen angeeignet haben. Zu den Zeiten gab es nun mal kein Copyright sondern nur arabische HÄNDLER welche mit ihren Karawanen herumgegondelt sind und sich (zumindest) Wissen geeignet haben was SIE persönlich anscheinend nicht unbedingt tun. Sie plappern nur nach was im Koran drinnen steht, aber das Hintergrundwissen erfragen sie nicht.

      Und was das auswendiglernen anbetrifft: sind Salafisten genetisch bedingt Kernautisten, dass sie so viele Bücher auswendig können??? Welch Prahlerei aus ihrem Munde, dabei verbietet der Koran genau DAS!!! Siehe:

      "Darum erklärt euch nicht selber als rein. Er kennt am besten diejenigen, die (Ihn) fürchten." (53:32)

      "Allah hat in mir inspiriert, dass ihr alle demütig zueinander sein sollt, dass niemand sich gegen einen anderen vergeht oder sich überheblich verhält."

      Nun ja, zumindest sind sie der Erste der die Existenz der Salafisten nicht ablehnt ;-)))))

      Löschen
    6. Für den intelligenten Salafisten:

      ich empfehle Ihnen die Seite www.seitseid.de

      Löschen
    7. "Die Embryonengeschichte: Da rühmen sich Muslime, dass der Koran gaaaanz früh dargestellt hat, wie sich ein Embryo im Mutterleib entwickelt.
      UND??? Das alles haben Hippocrates und Galen schon mehrere Hundert Jahre wortgenau so niedergeschrieben!!! "
      Ja, genauso falsch, der Koran hat sogar die Fehler abgeschrieben, wenn das kein Zeichen für Plagiat ist.

      Löschen
  8. In welcher moschee ist das in krefeld ?

    AntwortenLöschen
  9. Wo ist die moscgee on krefeld? ??

    AntwortenLöschen