Donnerstag, 31. Mai 2012

Islamistengeisel Edgar Fritz Raupach anscheinend getötet

http://www.bbc.co.uk/news/world-africa-18278740
http://www.hurriyetdailynews.com/german-hostage-killed-in-nigeria-during-rescue-bid.aspx?pageID=238&nID=22065&NewsCatID=359
http://www.spiegel.de/politik/ausland/nigeria-entfuehrter-deutscher-ingenieur-offenbar-getoetet-a-836228.html

Edgar Fritz Raupach scheint bei einem missglückten Befreiungsversuch getötet worden zu sein - mein aufrichtiges Beilied an die Hinterbliebenen. Und meine abgrundtiefe Verachtung an all die Verbrecher, die ihren Glauben über das Leben von Menschen stellen. 

Guten Tag


Kommentare:

  1. Auch mein Beileid :-( und Kraft für die Hinterbliebenen!

    AntwortenLöschen
  2. Mir fehlen die Worte,mir stockt der Atem.RIP Edgar

    AntwortenLöschen
  3. Wie gerne hätten wir dich zu Hause empfangen Eddi.
    Du bist mit guten Absichten nach Kano gegangen, nicht nur um deinen Lebensunterhalt zu verdienen, sondern um zu helfen, dem Land und seinen Menschen.
    Viel Kraft deiner Familie und deinen Freunden. All die, die dich wie ich als liebenswerten Menschen kannten.

    RIP Eddi !

    AntwortenLöschen
  4. Da werden unschuldige hilfsbereite Menschen getötet und unsere Regierung schaut zu. Ich denke ein Leben eines solchen Menschen zu bewahren und zu schützen steht über alles andere. Unsere Politiker sind lauter Versager.
    Man hätte mehr tun können um dem Mann und damit auch seiner Familie zu helfen.


    Ich wünsche der Familie viel Kraft.
    Anonym aus Bad Mergentheim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kannte ihn auch und ehr war ein guter mensch
      der staat hätte ihm mehr helfen können
      Mein Beileid

      Löschen
    2. Der Staat hat bestimmt getan was er konnte. Wenn Deutschland nun für jeden Entführten Lösegeld zahlt gewöhnen sich Terroristen das an und entführen noch mehr Leute nur um Geld zu kassieren...

      Löschen
  5. JETZT möchte ich den allerliebsten Abdullah sehen was er davon hält!!! Ich wette, er wird sich davon distanzieren und sagen das wären keine Muslime gewesen, doch im Hinter- oder soll ich lieber sagen im UNTERgrund lacht er sich ins Fäustchen und denkt sich bestimmt: "Alhamdullilah, ein Kufar weniger"...

    Mein Beileid an die Hinterbliebenen...

    AntwortenLöschen