Donnerstag, 3. Mai 2012

Pierre Vogel und sein Handlanger Abu Ibrahim - Brüder im Hass

http://www.bild.de/regional/duesseldorf/salafismus/salafisten-bejubeln-polizisten-pruegler-23950164.bild.html

Ich bin ja immer etwas vorsichtig, wenn ich es mit der Bild-Zeitung zu tun habe und auch in diesem Fall wird  wohl wieder mit dem Vorwurf der Hetze herumgewedelt werden - allerdings vollkommen unbegründet, wie Screenshots von Dawa-News und Facebook zeigen:







Die Löwen der Ummah - im Volksmund auch Rotzbuben genannt - sind wieder frei und die Baumärkte können sich die Hände reiben, wird der Absatz an Steinen in nächster Zeit ja mächtig in die Höhe schnellen, schließlich muss man ja Mohammed verteidigen, welcher ein gar ängstlicher Zwerg sein muss, schlottern dem ja die Knie, wenn ein Bildchen von ihm das Auge seiner Untertanen streift.  Wie meinen? Ich provoziere? Mitnichten, soll dies ja nicht als Beleidigung des Propheten aufgefasst werden, jedoch ist es wirklich mehr als lächerlich, wenn jemand mit Gott persönlich gesprochen hat und dann solch geistlose Radaubrüder als Beschützer braucht - wie zum Beispiel den da:



Wer ist eigentlich "wir"? Die Gruppe der anonymen Versager? Der Dijad-Kleingartenverein? Die Armee der Schulabbrecher? Passen würde wohl alles, vor allem zum obigen Herrn, welcher auf den Namen Abu Ibrahim folgt und ab und auch Korane verteilt - wenn er nicht gerade auf Polizisten losgeht. Oder für Deso Doggs Knasthilfeverein Ansarul-Aseer ein bisschen bettelt:



Wobei er ja recht hat, so werden Koranverteiler ja in der Regel nicht gesteinigt, sondern die, die dieses Buch so gar nicht haben wollen, zischen denen ja die Brocken um die Ohren, dass es nur so knallt. Charakter hat man ohnehin keinen, deshalb benutzt man auch die türkischen Opfer des verdammenswerten Nazi Anschlags von Solingen für seine Zwecke und ignoriert dabei geflissentlich die Demonstration der normalen Bürger, welche sich gegen jede Art von Extremismus stemmen - gegen rechts genauso, wie gegen die Salafisten, so sind ja beide für den verlängerten Rücken.

Nun möchte ich wiedermal das Wort an alle vernünftigen Mitmenschen richten - egal ob nun Christen, Muslime oder Atheisten : Gehen Sie bitte den Rattenfängern nicht auf den Leim, weder Pro-Nrw, noch den Voglianern, geht es den Herrschaften ja nur um Eskalation und Spaltung, auch wenn sie noch so süßlich lächeln, lauert dahinter ja nur Wahnsinn und Unmenschlichkeit. So auch beim Oberguru Pierre Vogel, der nun auch offen auf den Extremismuszug aufspringt und endlich sein pechschwarzes Innerstes nach außen stülpt:



Ja Pierre, lass es raus, huldige Osama Bin Laden, lass die Maske fallen, wandel auf den Spuren von Arid Uka und Mohammed Merah.und bestätige endlich das, was die meisten ohnehin schon wissen. So hat der Islam damit ja nichts zu tun, sondern nur der Traum von einem Leben als Vogeldiktator, gestützt von einem Heer von Verbrechern und Volllosern. Nur eins solltest Du noch üben, nämlich Deine Mimik, so zeigt ja Dein Handlanger Abu Ibrahim wie mans richtig macht:



So sieht Hass richtig aus und nicht wie ein grinsender Marmeladekrapfen, aber mit ein bisschen Übung bekommst Du das hin. Da bin ich mir sicher.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Schade um "Ibn Abdullah" (nicht den Abdullah, der hier mitkommentiert). Das war der einzige Hardcore-Moslem, der es in Jahren auf DawaNews gewagt hat, PVs rabiatte Methoden mit guten Argumenten zu kritisieren.

    AntwortenLöschen
  2. Richtig nett wie der Junge aussieht wenn der sich erst einmal mit Steinen in Rage geworfen hat, dann möchte ich anschließend keinen Koran mehr von dem haben. Wenn man bedenkt, dass diese Typen vor keinem mehr Halt machen und auf alles einschlagen und treten was sich nicht in Deckung bringen kann, von den fliegenden Steinen und herannahenden Holzknüppeln einmal ganz zu schweigen. Wie, dass glaubt man mir nicht? Aber sicher doch, die kennen da kein Pardon und Gnade gibt es auch keine zum Nachtisch, auch nicht wenn die Wildgewordenen auf Antifaschisten einschlagen und treten!

    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
    Hier ein Auszug aus dem Internet:

    Solingen: Salafisten prügeln auf Antifaschisten ein Verfasst von: (A)ntifaschist. Verfasst am: 01.05.2012 - 21:55. Geschehen am: Dienstag, 01. Mai 2012. Kommentare: 85
    Der Vorfall ist bestätigt und wurde heute auch auf dem autonomen 1. Mai Straßenfest auf dem Schusterplatz in Wuppertal über Lautsprecher durchgesagt. Am Rande einer Pro NRW Kundgebung in Solingen prügelten in einer Seitengasse zwei Salafisten brutal mit Holzlatten auf zwei Antifas ein, die Teilnehmer der Gegenkundgebung gegen die "Rechtspopulisten" waren.

    Obwohl sich beide offen und mehr als deutlich als Antifaschisten zu erkennen gaben, wurden sie sofort mit schweren Holzlatten niedergeschlagen, so dass es keine Möglichkeit zur Verteidigung gab. Dabei wurde noch über einen längeren Zeitraum massiv und menschenverachtend auf den Kopf eines bereits am Boden liegenden Opfers eingetreten. Glücklicherweise wurde im Krankenhaus keine schwere Kopfverletzung festgestellt. wovon aufgrund der Schwere des Angriffs ausgegegangen werden musste. Das andere Opfer wurde bei dem Angriff am Arm verletzt, hier gibt es noch keine weitere Diagnose.


    https://linksunten.indymedia.org/de/node/59620

    Dies ist der Cache von Google von https://linksunten.indymedia.org/de/node/59620. Es handelt sich dabei um ein Abbild der Seite, wie diese am 1. Mai 2012 20:44:46 GMT angezeigt wurde. Die aktuelle Seite sieht mittlerweile eventuell anders aus.

    http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:eliUHbVSjJIJ:https://linksunten.indymedia.org/de/node/59620+Solingen:+Salafisten+pr%C3%BCgeln+auf+Antifaschisten+ein&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=de

    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

    Anmerkung:
    Da diese Seite vom Betreiber mittlerweile gesperrt wurde, kann ich nur noch auf ein Cache von Google zurückgreifen, wo man den Artikel, aber nicht mehr die ganzen Berichte der Kommentatoren sehen kann.


    Wer jetzt immer noch nicht weiß wie diese Steinzeitislamisten ticken, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

    AntwortenLöschen
  3. Das sind keine "Steinzeitislamisten", da sind viele junge gestrandete Leute ohne Orientierung, die versuchen, in einem selbst gebastelten islamisch-angehauchten Jugendkult Bestätigung zu finden. Wenn es deren Handeln auch nicht rechtfertigt, eigentlich ist das für die jungen Leute bedauernswert.

    AntwortenLöschen
  4. Zitat: "Die Löwen sind wieder in freier Wildnis". Die Betonung liegt dabei auf "Wildnis", herrschte das Gesetz des Waldes ja anscheinend schon vorher in einigen Köpfen.
    Zur nächsten Demo möchte man jetzt "nur noch" Plakate mitbringen, auf denen natürlich wie gehabt nur das stehen darf, was die OHL aus Ägypten bzw. deren Statthalter angesagt haben. Und vermutlich dürfen die Pappschildchen dann wie dazumal bei ersten großen "Anti-Islam-Kampagne" in Köln von den "Löwinnen"...ähm...Frauen und mitgebrachten Kleinkindern hochgehalten werden. So stellt man sich in Vogelkreisen Gleichberechtigung vor: Wenn vorn die geifernden "PROs", hinten die "Autonomen" und dazwischen die nervöse Staatsgewalt stehen, darf Mutti auch mal gucken.

    @Erwin: besser gesagt: Ibn Abdullah war der Einzige, dessen Kommentare nicht dem scharfen Schwert der Zensur zum Opfer fielen. Die anderen waren wohl zu weniger "Hardcore", um sich für die engere Auswahl zu empfehlen.

    AntwortenLöschen
  5. Woher willst du wissen, ob es PV ist, der unter Dawa-News kommentiert?

    AntwortenLöschen
  6. Nun, wenn Salafisten nicht lügen, dann muss er es wohl sein. Oder nimmt man es mit der Wahrheit doch nicht so genau? Fragen über Fragen.....

    AntwortenLöschen
  7. Ich sach nur Salafisten fisten!......im Volksmund auch "salafisting" genannt...!

    AntwortenLöschen