Montag, 12. November 2012

Abu Nagie und die Salafistische Partei Deutschland




Ich sehe den Islam nicht als Feind, mein vielweibernder Abu Jamal, jedoch gilt dies nicht für Verbrecher, wie die Salafisten, braucht diese ja weder diese Religion, noch die hiesige Gesellschaft - sie sind der Kropf am Hals der Menschheit, die Zecke in der Arschfalte, oder auch die Warze auf der Nase - je nach Geschmack und Gusto. Genauso wie ein Geert Wilders übrigens, sehe ich den ja auch nicht als Bollwerk gegen die wahabitischen Sektierer, sondern als polemischen Spalter, auf den man sehr gut verzichten könnte, wenn sich die politische Mitte endlich ihrer Verantwortung bewusst werden und sich auf den Weg einer anständigen Differenzierung begeben würde - die meisten Muslime sind wertvolle Mitglieder dieses Landes und sie sind Deutsche, ohne wenn und aber, jedoch gibt es da einen kleinen Teil, bei dem die Vorurteile passen, wie die der fettgesessene Hintern auf den rostigen Eimer.

Nicht alle sind lieb, nicht alle sind nett, nicht alle sind friedlich, so gibt es ja in jeder Richtung Extremisten, welche es in die Schranken zu weisen gibt, tragen sie ja alle den Keim der Diktatur in sich und das unabhängig von deren radikalen Ausrichtung. Schlimmer noch, so halten sich all diese Flitzpiepen ja gegenseitig am Leben, würde es ja keine Anzug-Nazi-Parteien ohne Islamisten geben und umgekehrt. Nun besitzt ja auch ein Trottel das Recht bei Wahlen einen Zettel in die Urne zu pappen und deshalb wildern auch alteingesessene Parteihinterbänkler im Heer der schwarzen Schäfchen, zählt ja auch eine dreckige Stimme, deshalb jubelt auch die (hoffentlich nicht) aufstrebende SPD-Parteigenossin Dr.Gisela Kolbe zum wiederholten Mal fröhlich den bekaftanten Steinewerfern zu:



Hoch lebe Abu Nagie, welcher schonmal ungerechtfertigt ein bisschen Staatsgeld hamstert und Frau Kolbe würde ihm wohl auch noch einen roten Teppich vor die Luxuskarosse rollen, wenn sie nur könnte, schließlich macht sie ja gute Geschäfte in den Ölstaaten......

"Über Gisela

Aktiv, auf der Suche nach wirtschaftlich engagierten Personen mit Kontakten nach Dubai, USA. Viele Reisen in den Nahen Osten. Dubai, UAE, Jordanien, Qatar."
https://www.facebook.com/gisela.kolbe/info

...... und muss sich deshalb auch mit den Extremisten gutstellen - mit Föhnwelle, aber ohne Schleier, schließt ihr Schleimen ja nur die Verhüllung anderer ein, während man selber für einen vollen Geldbeutel auf die eigenen Prinzipien kackt. Ist ja auch schön am arabischen Verhandlungstisch, wenn man Tee hineingeschüttet bekommt und Petroleummoneten ins Designerhandtäschchen wursteln kann - die Menschen auf der Straße sind weit weg und wenn sie kein Brot zu mampfen haben, dann können sie ja immerhin noch Kuchen essen, hat das ja auch schon eine Marie Antoinette empfohlen, welche genauso weltfremd in ihrem Luftschloss verzichtbare Reden geschwungen hat.

Ich aber sehe da nicht mehr zu, hängen mir diese nichtskönnenden Nachwuchsvolksvertreter, welche einem Willy Brandt wohl nichtmal die Schuhe putzen hätten dürfen, zum Halse raus, deshalb werde ich mich beschweren und ich hoffe Sie tun es auch:

https://www.spd.de/webflow/aktuelles/Kontakt/2960/Kontaktformular.html?execution=e1s1

Jeder darf natürlich seine Meinung haben und diese muss mir nicht gefallen, aber wenn eine mit dem SPD-Emblem werbende Urlaubsmuslima mit vom Verfassungsschutz beobachteten Extremisten sympathisiert, dann ist das Fässchen voll bis um Anschlag und so jemanden will ich nicht irgendwann in einer Regierung hocken haben. Da sitzt leider schon die NPD und wie schwer diese wegzubekommen ist, ist ja allseits bekannt, deshalb brauchts nicht auch noch eine Salafistische Partei Deutschland. Lassen sie also den Parteigranden Ihre Meinung zukommen, interessiert die ja vielleicht vor der Wahl, und endlich weiß auch mal die normale Hand, was die linke tut. Hoffentlich.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Das sollte das Ende ihrer politischen Karriere sein...
    Wer nen Doktor hat, sollt wissen, wem er in den Arsch kriecht. Aber auch Bildung schützt nicht vor Gier...

    AntwortenLöschen
  2. Das mit Marie Antoinette ist im übrigen überhaupt nicht belegt und wurde ihr vermutlich nur in den Mund gelegt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß, aber der Vergleich hat mir gut gefallen :)

      Löschen
  3. Entweder sind es die GRÜNEN welche in Deutschland für viel Unmut sorgen

    Gisela Kolbe und die SPD

    Wieso wundert mich der Hintergrund von Gisela Kolbe jetzt nicht?


    Wenn es einem Herrn Innenminister Jäger der SPD als verantwortlichen für NRW zu schnell geht das die Sicherheitsbehörden ein neues Abwehrzentrum gegen alle extremistischen Gefahren aufbauen wollen und wenn der rheinland-pfälzische Justizminister Jochen Hartloff, gleichfalls SPD, seine Forderung nach islamischen Scharia-Schiedsgerichten in Deutschland verkündet, dann dürfte klar sein das mittlerweile auch durch diese Partei der SPD eine große Gefahr für Deutschland besteht.

    http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/DEUTSCHLAND/Justizminister-sorgt-mit-Scharia-Vorschlag-fuer-Aufregung-artikel7895109.php

    Die SPD, die GRÜNEN und die Linkspartei haben mittlerweile mehr gemeinsam wenn man betrachte wie sie damit beschäftigt sind die Verfassung und das soziale Zusammensein in Deutschland immer mehr in den Abgrund zu drücken, indem sie immer öfter mit Islamisten und ihren Sympathisanten kollaborieren und von der eigenen Absicht den Islamisten in Deutschland alle Türen zu öffnen auch nicht mehr abrücken werden.

    Durch ihre unvorteilhaften Aktivitäten für die Bürger in Deutschland, schieben diese Parteien wenn sie so weiter machen die Bürger immer mehr auf die Seite die man eigentlich gar nicht haben will.

    Aber welche Wahl wird man dann nur noch haben wenn man sich entweder für die Parteien entscheidet, welche für die Einführung der Scharia sind, oder man sich zu den Parteien stellt, welche für den weiteren Erhalt unserer Verfassung in Deutschland sind und dafür auch gewillt sind zu kämpfen?

    Der Glaubenskrieg in Deutschland und Europa ist schon längst im Gange, nur die wahren Hintergründe gehen an den meisten Bürgern vorbei, weil genau diese Politiker welche diese Vorgehen auch noch einseitig für die Islamisten unterstützen, natürlich nicht wollen das ihr Vorhaben an die große Glocke gehangen wird und dadurch die Wahrheit durch die Veröffentlichung in den Medien unterbunden wird. Leben wir noch in einer Demokratie, oder leben wir schon in einer Diktatur als Vorhof zur Hölle der Scharia? Zur Hölle mit der Scharia und allen die sie verkünden, oder diese unserer Verfassung vorziehen, denn wenn die Scharia eingeführt ist und sie sich als übergeordnete Richt und Leitlinie ausgebreitet hat, dann wird es keine Demokratie und kein Grundgesetz mehr geben, von einem sozialen und friedlichen Zusammenleben bleibt dann in Deutschland auch nichts mehr übrig wenn die ersten Köpfe rollen; und dank dieser Parteien werden Köpfe rollen, nur haben es diese Politiker nicht im Blick das es auch ihre eigenen Köpfe sind die rollen werden!

    So möge es dann dass Letzte sein was man mir durch die Scharia noch erlauben wird um mit meinen eigenen Augen dahin zu sehen, denn wenn unsere Politiker so weiter machen wie bisher, ist diese Vorstellung keine Illusion, sondern nur eine Tatsache die sich dann in Deutschland genauso in einigen Jahren abspielen wird. Die Erkenntnis zu wissen wem man dass Alles zu verdanken hat wird dann auch nicht mehr helfen!

    AntwortenLöschen
  4. Meine Antwort ist auf das Video mit seinem Redner bezogen:


    Natürlich kann man Pierre Vogel mit Adolf Hitler vergleichen! Adolf Hitler ist Gott sei Dank tot, die Anhänger der Islamisten mit ihrer Scharia leben zu unserem Leidwesen sehr aktiv mitten unter uns. Als wenn es nicht schon schlimm genug wäre das sie überall auf der Welt für ihre untragbaren und grausamen Spinnereien massenhaft Morde begehen!

    Adolf Hitler hat im letzten Jahrhundert Millionen von Menschen grausam umbringen lassen. Unter der Scharia, welche Pierre Vogel als die vollkommene Gesetzgebung verkündet, sterben in der heutigen Zeit unter grausamen Umständen massenhaft Menschen, nur weil sie einer anderen oder auch keiner Religion angehören. Sie werde umgebracht weil sie eine andere Vorstellung vom Glauben und von der Auslebung ihres eigenen Lebensstiels haben und das ist eine Tatsache die sich nicht verleugnen lässt, denn sie wiederholt sich bis dass mindestens genauso viele Menschen durch die Scharia getötet worden sind. Das ist auch einer der Gründe warum die Islamisten dieses als gestellte Frage auf ihren Internetseiten oder bei YouTube gar nicht erst zulassen!

    Die Islamisten sind das größte Übel unserer Zeit, wodurch eine freiheitliche und demokratische Grundordnung wie auch ein friedliches Zusammenleben überall auf der Welt wo die Islamisten auftauchen, das alles durch sie im Ganzen tagtäglich zerstört wird.

    Es wird noch viel zuwenig in den Deutschen und Europäischen Medien über diese grausamen Taten der Islamisten berichtet, welche sich durch ihre Abartigkeiten jedes Mal und jeden Tag gegenseitig auf ein Neues übertreffen!

    AntwortenLöschen
  5. Gisela Kolbe ist ein Fake
    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=243501889111064&set=a.201656309962289.42608.100003537639155&type=1&theater

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß das mittlerweile und werde morgen auch darüber schreiben - interessant ist allerdings,.......mehr dazu morgen :)

      Löschen
  6. @Anonym12. November 2012 06:26

    Nun, zum Hintergrund von Gisela Kolbe ist dann ja wohl erst einmal nichts zu sagen. Dann fügen Sie doch bitte der Liste der Parteien, die eine Bedrohung für Deutschland sind noch die FDP hinzu:

    http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Georg-Barfuss-zur-Scharia-Moslems-einbinden-id4446271.html

    Nun, verstehen Sie mich nicht falsch, ich halte nichts von der Einführung der besagten Gerichte. Jemand, der das vorschlägt, hat meiner Meinung nach nicht viel vom Laizismus verstanden. Allerdings gleiches Recht für alle und solange andere Religionsgemeinschaften ihre Schiedsgerichte haben, so sollen es auch die Muslime bekommen. Und solange das zu gütlichen Einigungen in einem vorher säuberlich bemessenem Rahmen zwischen Menschen führt, die sich das Schiedsgericht freiwillig ausgesucht haben, soll es mir auch recht sein. Missbrauch ist natürlich nicht ausgeschlossen und muss (wie bei allen Schiedsgerichten) selbstverständlich regelmäßig überprüft
    werden.

    Sicherlich finden sich immer wieder Personen, die vor der Gefahr von Extremismus aus falsch verstandener Toleranz beide Augen zukneifen, und vielleicht bestätigt sich auch der subjektive Eindruck, dass man diese Personen besonders häufig in den Kreisen der SPD und GRÜNEN finden (auch wenn die dort mit Sicherheit nicht die Mehrheit bilden), allerdings sollte man sich auch vor dem gegenteiligem Übel, nämlich der Angstmacherei, schützen.

    Wo genau findet dieser Glaubenskrieg denn statt, von dem Sie reden? Dann schau ich da vielleicht mal vorbei, es ist ja nicht so, als gäbe es da eine Seite, die für mich eintritt und ich könnts mir wenigstens mal anschauen. Bisher sehe ich nämlich nichts, als ein Haufen von extremistischer Holzköpfe die einen Haufen Unfug verzapfen und sich dabei ganz stark vorkommen. Und ob die das nun aus religiösen, politischen oder sonstwelchen Gründen tun, ist nun wirklich egal und die werden Sie auch niemals los. Zumindest sind die kein Grund, alle über einen Kamm zu schären.

    MfG
    Tobias M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tobias M.

      Ich möchte gerne auf Ihren an mich gestellten Kommentar aus meiner Sicht der Reihe nach für Sie so gut wie es meine Möglichkeit hergibt eingehen.

      Zum ersten gibt es für mich nichts dagegen einzuwenden wenn Sie die FDP zu meiner Liste der Partenen hinzufügen möchten, durch welcher auch großer Schaden für die BRD zugefügt wird.

      Zu Punkt zwei möchte ich Ihnen sagen dass unsere jetzigen Gesetze durch die Schiedsgerichte für alle Religionsgruppierungen ihre Gültigkeit hat und da bedarf es keiner Scharia, auch nicht in abgespeckter Version, denn auch wenn ich ausdrücklich betonen möchte das sich selbstverständlich nicht alle Muslime für die Scharia aussprechen, so gibt es doch einen gewissen Teil der durch radikale Muslime gestellt wird und nur daran arbeitet eben diese durchzusetzen, jedoch nicht in einer abgespeckten, sondern in der Ausführung ihrer unmenschlichen Abartigkeit. Auch möchte ich Ihnen mitteilen dass das was mich dazu antreibt gegen dass zu sein was ich persönlich ablehne, nicht nur aus der Presse entnommen worden ist, sondern mit meinen persönlichen Erfahrungen im Einklang aus meinem Leben gebracht werden kann und mit keiner Angst um meine Winzigkeit zu tun hat.

      Zum Thema Glaubenskrieg. Glaubenskriege finden überall da statt wo man die eigene Ideologie als Befürworter gegen die einsetzt, welche nicht dieser Ideologie oder Religion folgen möchte und dadurch auf Ablehnung stößt. Die Art der Ablehnung kann von beiden Seiten auf verschiedene Art ausgetragen werden und sie finden überall solange statt, bis der Glaubenskrieg sich zu einem wahrhaftigen Krieg entfaltet. Als wenn es nicht schon genug Kleinkriege auf unseren Straßen geben würde!
      Oft ist es in der Geschichte schon vorgekommen das nur wenige dazu gehörten, die ein ganzes Land zu Fall gebracht haben!

      Wenn ich gegen die Scharia bin (die abgespeckte Version lasse ich außer Acht und sehe nur das Ganze als Packet), dann bin ich für Islamisten ein Nazi, sind Muslime für die Scharia, dann sind sie für mich Islamisten die unsre Verfassung nicht anerkennen wollen. Für Islamisten gibt es keine Scharia in abgespeckter Form.

      Ich kann mir nicht vorstellen das die ganzen Auftritte der religiösen Fanatiker nur aus diesem Grund veranstaltet werden um uns Andersgläubige vor der Hölle zu retten, denn mit Verlaub Tobias, aber soviel Nächstenliebe kann ich diesem Klientel nicht zusprechen wenn sie überall da wo sie zum Zuge kommen, nur Elend und blutige Erde hinterlassen. Ich hoffe Sie haben bemerkt dass ich nicht alle Muslime über einen Kamm schere, jedoch mache ich bei religiösen Spinnern und Nazis liebend und gerne eine Ausnahme.

      So gehen meine freundlichen Grüße an Sie Tobias M. mit dem Datum und der Uhrzeit des von mir hier abgegebenen Kommentars.

      Es Grüßt Sie mit aller Freundlichkeit eine unbedeutende Person die es für sich nicht so wichtig findet unter welchem unbedeutenden Namen sie schreibt, es aber umso wichtiger findet was sie durch die geschriebenen Zeilen ausdrücken und der Öffentlichkeit mitteilen möchte.

      So verbleibe ich als irgendein Winzling, für den es wichtiger ist weiter aufrecht durchs Leben zu gehen, als sich einer Religion oder irgendeiner falschen Ideologie unterzuordnen.

      Löschen