Sonntag, 11. November 2012

Das ist der wahre Salafismus

Wollen Sie mal den ungeschminkten Salafismus sehen? Abseits der lächelnden Koranverteilungen und weit weg von der vogelschen Eitelkeits-Street-Dawa? Wenn ja, dann krallen Sie sich bitte an der Sofalehne fest und stellen Sie eine medizinische Notfallsversorgung sicher, spricht ja ein Omar Bakri Muhammad zu Ihnen und dies kann zu schweren Schwindelzuständen führen:



http://de.wikipedia.org/wiki/Omar_Bakri_Mohammed

Dazu noch eine kleine Stellungnahme des deutschen Ahlu Sunnah Forums, welches auch gerne Pickel am Hintern des Propheten genannt wird:


Hören Sie ihn pfeifen, den Wind der Geistlosigkeit, welcher durch die leeren Fundamentalistenköpfe zieht? Zu erkennen ist der leicht, so wird ja auf die Demokratie gespuckt, obwohl diese Flitzpiepen ohne diese ihren Glauben nur mit kugelsicherer Weste in einem dunklen Keller praktizieren müssten - das allein ist schon ein Widerspruch in sich und es müssen deshalb alle Gehirnwindungen mit dem Bügeleisen glattgebrannt worden sein. Oder auch das krude Frauenbild, welches uns ein Tariq -"ich weiß nix, bin aber trotzdem Admin - dem Internet sei Dank" vorhält, sind ja nicht wir es, welche dieses Geschlecht einem räudigen Hund gleichstellt und wir werfen Ihnen auch keine Steine über die Rübe und dies auch dann nicht, wenn das Schnitzel angebrannt ist, was zugegebenerweise eine schwere Sünde darstellt.

Wie? Ich mache mich lustig? Kann man denn das Islamistengefasel überhaupt ernst nehmen? Ja, es kommt aus gefährlichen Munde und man ist in seinem Wahnsinn zu vielem bereit, jedoch ist es substanzlos und aus den glattgebeteten Fingern gesogen - würde einen nicht ein heiliges Buch schützen, dann wäre man schon lange in der Psychiatrie, wo man auch wirklich hingehört. Wenn das der einzig wahre Islam sein sollte, dann ist dieser nicht mehr als eine Freiluft-Irrenanstalt, welche dringendst einer Überdachung mit Rundummauerung bedarf - ohne Fenster und ohne Tür.

Ich weiß, die wenigsten Muslime stimmen mit dem obigen Denken überein und doch werden es immer mehr, verbreiten diese Typen ja ungehindert ihre müffelnde Gottesverhöhnung in Schulhöfen und Moscheen, meinen ja viele, dass alles, was sich in Sackleinen hüllt und einen Weihnachtsmannbart trägt auch Weisheit beinhaltet, wo es doch in Wirklichkeit nur Schizophrenie ist, welche des öfteren auch ein Testosteronüberschuß begleitet. Das, meine sehr geehrten Politiker, hat nichts mit spiritueller Reinheit zu tun, sondern ist einzig eine cerebrale Krankheit, welche schleunig behandelt werden muss und dies am besten mit Gitterstäben, Zwangsjacken und Rückflugtickets, so ist diese Seuche ja ansteckend und wir müssen die Erkrankten deshalb auch dringendst unter Quarantäne stellen. Es ist die neue Pest, oder eine Weiterentwicklung des Ebolavirus, zerfrisst es ja schleichend das Gehirn und verwandelt es in grüne Grütze, deshalb schnell weg mit den Krankheitsherden. Weit weg. Noch weiter weg. Am besten dorthin, wo der Pfeffer wächst.

Guten Tag



PS: Ich möchte hier noch eine Frage meiner Frau anführen, harrt sie ja einer Antwort: "Warum sehen diese Typen eigentlich immer so eklig aus?" Ich kann ihr dies nicht beantworten, deshalb geht diese direkt an die Salafisten, frage ich mich ja auch schon lange, warum ich beim Anblick so mancher Abus und Scheichs immer an einen versifften Bettvorleger denken muss. Oder an den Kratzbaum meiner Katze.


Kommentare:

  1. Und ich dachte, Wahrheiten die wehtun sind im Islam verboten... Merkwürdig, dass Ahlu Sunnah solche Aussagen machen. Widersprechen sich anscheinend,

    AntwortenLöschen
  2. Pickel am Po? Da sollte er mal hier schauen ;-) ;-) http://www.aknewelt.de/koerper/pickel-am-po

    AntwortenLöschen
  3. Also beim Pierre Vogel muss ich immer an ein gewisses rosa Borstenvieh denken. Bei den restlichen denke ich immer an wilde Brüllaffen, denn der Kratzbaum meiner Katzen hält für gewöhnlich die Klappe. Und ist rank und schlank, nicht so fettgefressen.

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin zwar ( Gott sei Dank) kein "Salafist", aber vermutlich würde die Antwort eines "Salafisten" auf die Frage, warum diese Jungs immer so eklig aussehen, folgendermaßen aussehen:

    Natürlich- klar, wer auch sonst-hat der Prophet diesen Modestil vorgegeben.Dazu gibt es auch unzählige Aussprüche, die sich aber auch stellenweise widersprechen.

    Als Beispiele seien folgende angeführt:

    " Abu Huraira berichtete, dass der Prophet sagte: Zur Fitra ( ..das bedeutet so viel wie natürliche Veranlagung bzw. menschliche Natur. Angeblich gehört der Islam auch zur Fitra/menschlichen Natur ..)gehören fünf Dinge:Die Beschneidung,das Abrasieren der Schamhaare,das Kurzschneiden des Schnurrbartes, das Schneiden der ( Finger-undFuß-) Nägel und das Auszupfen der Achselhaare"

    und weiter berichtet ein Ibn Umar, der Prophet sagte:" Unterscheidet Euch von den Götzendienern;lasst den Bart wachsen und schneidet den Schnurrbart kurz"
    Dieser Ibn Umar hat sich dann auch jedesmal die Haare geschoren, wenn er auf die Hadsch oder Umra ging.

    Ich nehme an, daher dieser Kult.

    Ich als Frau finde das auch ziemlich abschreckend.

    Salima

    AntwortenLöschen
  5. Ah ja. Danke, dass mich "Tariq" und Omar Bakri Mohammad noch mal an meine unbedeutende Existenz als "Rotweinmuslima" erinnert haben...
    Womöglich lesen sie nicht dasselbe wie ich und/oder hören anderen Leuten zu. Es bleibt natürlich eine gewisse Restwahrscheinlichkeit, dass, wie die Herren jetzt unterstellen würden, mit meinem Islamverständnis etwas nicht ganz stimmt. Das ist mir aber - mit Verlaub - egal.

    AntwortenLöschen