Donnerstag, 8. November 2012

Ein LKW an Frau Merkel


Nein, ich möchte mich über in diesem Beitrag nicht über die Verfolgung der Rohingyas lustig machen, so ist für mich ja jedes Opfer genau eins zuviel, jedoch könnte man in Zeiten einer Wirtschaftskrise viel Geld sparen, wenn man gleich noch einen Brief beipackt, so gibt es ja auch noch andere Orte, wo Ungerechtigkeiten passieren, deshalb habe auch ich ein Schriftstück verfasst, welches Sie bitte unterzeichnen und in den ohnehin schon gekauften Umschlag packen sollten:

Dein Name oder Firma
Deine Straße und Hausnummer
PLZ  Stadt                                Stadt, den  xx.xx.2012


An das
Bundeskanzleramt
Bundeskanzlerin
Frau Dr. Angela Merkel
Willy-Brandt-Straße 1
10557 Berlin

Betr.: Nie wieder Nazi-Diktatur

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

im Namen Gottes des Allmächtigen wünsche ich Ihnen zunächst Kraft und Gottes Rechtleitung für die Durchführung Ihrer Aufgaben.
Auf diesem Wege möchte ich Ihr Augenmerk auf eine Situation lenken, die leider von den Medien praktisch unbeachtet ist, aber der Aufmerksamkeit aller Menschen mit guten Absichten bedarf.
Seit einiger Zeit finden in Saudi Arabien, einem ehemaligen Kamel-Freiluftgehege, neben anderen Verbrechen ein Akt unglaublicher Grausamkeit gegen die dort lebende bloggende Minderheit statt.
Radikale, gewalttätige Wahabiten sperren wehrlose tippende Männer, Frauen und Kinder ein.
Die Armee und die Polizei schauen tatenlos zu. Die Blogger werden eingekerkert, ihre Computer konfisziert und von hinterwäldlerischen Dumpfbacken ohne jegliches Technikverständnis geschändet.
Angesichts dieser unbeschreiblichen Not bitte ich Sie eindringlich darum, gemeinsam mit Christen, Juden, Muslimen, und allen Menschen, die gegen Terror und Unterdrückung einstehen, an höchster Stelle in Saudi Arabien gegen diese Menschenrechtsverletzungen zu protestieren.
Bitte nutzen Sie Ihre diplomatischen und wirtschaftlichen Kräfte, um die Diktatoren von Saudi Arabien aufzufordern die Verfolgung von Menschen wie Hamza Kashgari  und Mohammad Salama zu beenden.
Möge Gott Sie dafür segnen.

Name und Unterschrift

Wie? Es geht hier nur um die muslimische Minderheit von Myanmar? Wieso denn? Haben Kritiker keine Rechte im Fundi-Islam? Ist weinerliche Einäugigkeit gar eine Grundvoraussetzung für die Mitgliedschaft im erhellten Petroleum-Funzel-Verein und zählen nur unterdrückte Brüder, während man auf alle anderen genüsslich pfeifen kann - ausgepeitschte Anti-Auto-Schwestern inklusive? Wie siehts aus Bint-al-Hijab? Sind Sie auf Seite der Wahrheit, oder auf der der Heuchelei? Letzteres würde mich zwar nicht wirklich überraschen, aber sollte es wider Erwarten doch nicht so sein, dann hätte ich da noch Briefe über Somalia, Mali, Ägypten, Tunesien, Bahrain, Kuwait, Afghanistan...................Ich bestelle vorsichtshalber schon mal einen LKW. Den werden Sie nämlich brauchen.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Frau Merkel sollte ihr Augenmerk auch hierauf richten:

    http://www.ahlu-sunnah.com/threads/49089-Ya-Allah-l%C3%B6sche-dieses-Drecksvolk-von-Juden-von-der-Landkarte!

    Zitat:
    Es Salamu aleikum............. Ya Allah, lösche dieses arrogante und tierähnliche Volk(Israeliten) aus! Lasse sie nicht mehr auf der Karte und auf dieses Welt sein! Vernichte sie und radiere sie weg! Amin. Subhanaallah, dass ist ein so arrogantes Volk, diese Juden. Ca. 11mal habe ich mein Pass im Flughafenterminal zücken müssen, sage und schreibe 11! Und auch mein Lieblingsbrot&Buttermesser haben sie mir weggenommen. Kennt sich jemand aus damit? Kann man ein kleines Messer im Koffer mitführen? Oder ist das verboten? Habe ich Chancen mein Lieblingsmesser zurückzubekommen?
    Zitat Ende.

    Bin fassungslos, und das passiert mir selten. Dummheit gepaart mit Hass. Würde das nicht von dieser seite stammen, würde ich das glatt für einen Fake halten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://www.ahlu-sunnah.com/threads/26704-Moderations-Protokoll/page94
      Zitat:
      Thema "Ya Allah, lösche dieses Drecksvolk von Juden von der Landkarte!" gelöscht.

      Kein tieferer Sinn erkennbar. Außerdem rechtlich ggf. problematisch.
      Zitat Ende
      -----------------------------------------------------------------------------------------------------
      Kein tieferer Sinn erkennbar und rechtlich problematisch?

      Da fällt mir nichts mehr zu ein. Sehr entlarvend für die Entleerten in diesem Forum.

      Löschen