Samstag, 10. November 2012

Pierre Vogel und die Verkehrskontrolle



Pierre Vogel wurde verhaftet? Schnell eine Torte backen, Konfetti aus der Kiste holen, Girlanden durchs Zimmer schmeißen und den Schampus kaltstellen, ist es ja endlich vollbracht und...........Moment, zu früh gefreut, handelt es sich ja nur um die übliche Pierre Vogel Selbstdarstellung, kurz auch Schwindelei genannt:


Ach, da besteht ja kaum ein Unterschied, reicht soetwas ja fürs salafistische Märtyertum, genauso, wie das Aufgehen der Schuhbänder, oder das Runterrutschen der Unterhose und sogar ein Dahinscheiden bei einem Busunfall führt schnurstracks in den Jihadhimmel - viel brauchts nicht, für die wahabitische Paradieseinkehr:

http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?key=standard_teaser_46602117&type=v&rubrik=34948&mediakey=fs%2Fhessenschau%2F121108195234_hs_razzia_6576

Wie? Das wars jetzt? Oh mein Gott, ich wurde auch schon mindestens 10-mal verhaftet, ohne dass ich es überhaupt weiß - ich bin ein Opfer der Justiz, und musste sogar schon Folter über mich ergehen lassen, so unter anderem das brutale Führerscheinherzeiging, das menschenverachtende Pannendreieckrausfummeling und sogar mit dem gefürchteten Verbandskastenopening wurde mein Körper schon geschändet. Ich werde also sofort meine Zahnbürste packen und gen Straßburg wandern, schließlich wurde auch ich schon derartig Verkehrskontrollengebeutelt und dies - anders wie bei der Vogelgang - ohne dass ich mit Vorstrafen behaftet bin.

Kein Messer und kein Pfefferspray wurde bei mir gefunden, kein Haschischbröselchen bekleckerte mein Auto, einzig leere Kaffeebecher ließen meine Abhängigkeit erkennen und deshalb ersuche auch ich um Mitleid von einer Wutschwester Djibrila :


Spitzbübischer Witz? Was isn das? Hat der Vogel sowas? Ich kenne von ihm eigentlich nur hasserfülltes, frauenfeindliches Gesabbel, wobei er er gerne mal verbal steinigt und virtuell Hände abhackt - wenn jemand beim feisten Pierre die angemerkte Schelmerei finden sollte, dann möge er sie mir bringen, werde ich ihr ja die nötige Aufmerksamkeit zukommen lassen und es in Hoax-Sammelalbum einkleben.

Sie sehen also, dass es sich bei der obigen Trauergeschichte wiedermal um eine aufgebauschte Wohlstandskonvertitenheulerei handelt, womit man von den wichtigen Dingen ablenken möchte, quatscht man ja zu einer simplen Führerscheinkontrolle ellenlang, während man zum Thema Heiratsschwindel...

http://www.welt.de/print/die_welt/article110830566/Suche-Salafistin.html

...folgendes sagt:



Das ist übrigens dasselbe Zitat, wie zum Fall Hilal Bulut, übt man sich da ja auch im extremistischen Stillschweigen. Feige Lachnummern in Leinen mit einem ausufernden Hang zu eitlen Schmierenkomödie, mehr sind sie nicht die Wüstenbrüder und obige Räuberpistole ist nur ein weiteres Bröckeln der strenggläubigen Fassade. Bitte weitermachen, dann erspar ich mir furchtbar viel Arbeit. Danke.

Guten Tag


Kommentare:

  1. gute arbeit :) danke! macht weiter so!

    AntwortenLöschen
  2. Zufällig habe ich den Bericht zur Verkehrstrolle in den Regionalnachrichten gesehen und auch den Vogel. Das war eine ganz normale Verkehrskontrolle und dass die Salafisten daraus gleich eine "Verhaftung" und wahrscheinlich wieder einen Angriff auf die recht(s)geleiteten Salafisten basteln, ist wieder mal ein Beweis mehr für deren Paranoia.

    Clarimonde

    AntwortenLöschen
  3. Pierre Vogel sieht mit seiner Lederjacke in der Polizeikontrolle so ganz ohne Kaftan und Häkelmütze eher aus wie ein Zuhälter der auf dem Weg zu seinen Prostituierten ist, um ihnen das Geld abzuknöpfen.

    Jetzt ist mir etwas aufgefallen!

    Der Zuhälter verlangt seinen Prostituierten alles ab, angefangen vom blinden Gehorsam bis zur absoluten Hörig- Willenlosigkeit und der totalen Selbstaufgabe, wie auch die Erniedrigung durch den Zuhälter, wobei es sich hierbei um Frauen und Männer handelt die sich prostituierten. In dieser Situation ist man als Prostituierte/ Prostituierter zu allem bereit um seinen Zuhälter zufriedenzustellen, damit er nicht zu Gewaltausbrüchen neigt und seine Untergebenen (denn nichts anderes ist man wenn man sich als willenloser Mensch prostituiert) mit abartigen Strafen überhäufen, um dadurch die Prostituierten weiter und noch tiefer in der Abhängigkeit für sich als Zuhälter zu stürzen. Wer sich prostituiert und an einen Zuhälter hergibt, der ist nichts weiter als eine willenlose Marionette die für ihren Zuhälter zu allem im Stande bereit zu tun ist, was er von ihr als willenloses Machtinstrument verlangt.

    Wenn man das auf die Anhängerschar der Salafisten mit ihrem steinzeitlichen Islam und der bedingungslosen Auslebung der Scharia überträgt, dann kommt folgendes dabei heraus:

    Die Salafisten mit ihrem Steinzeitislam verlangen ihren Anhängern alles ab, angefangen vom blinden Gehorsam bis zur absoluten Hörig- Willenlosigkeit und der totalen Selbstaufgabe wie auch die Erniedrigung durch den Steinzeitislam, wobei es sich hierbei um Frauen und Männer handelt die sich dem Steinzeitislam hingeben. In dieser Situation ist man als Anhänger des Steinzeitislam zu allem bereit um die Prediger des Steinzeitislam zufriedenzustellen, damit sie nicht zu Gewaltausbrüchen neigen und ihre Untergebenen (denn nichts anderes ist man wenn man sich als willenloser Mensch gegenüber dem Steinzeitislam unterwirft) mit abartigen Strafen überhäufen. Das Ziel der Salafisten ist es ihre Anhänger weiter und noch tiefer in die Abhängigkeit zu stürzen, damit sie ihre Machtvorstellung noch weiter ausbauen können. Wer sich den Salafisten und dem Steinzeitislam hergibt ist nichts anders als eine willenlose Marionette, die für ihre Steinzeitprediger und den Steinzeitislam zu allem im Stande bereit zu tun ist, was er von ihr als willenloses Machtinstrument verlangt.

    Als weiteres kann man jetzt die Salafisten mit ihrem Steinzeitislam mit den Nazis und ihrer Einstellung vergleichen und wird zu der Erkenntnis gelangen das beide mit ihren verbrecherischen Methoden und durch ihre Idole (auf der einen Seite stand A. Hitler als ein Befürworter für ein rein arisches Volk, auf der anderen Seite stand Mohammad als Prophet des Steinzeitislam und als ein Befürworter der Unterdrückung der Andersgläubigen) die gleichen Ziele verfolgen. Beide Seiten stehen nicht für die selbe Sache als Endergebnis ein, obwohl es für sie keinen Unterschied macht wie man die Menschen unterdrücken kann wenn sie nicht hörig sind, oder sie andere Vorstellungen durch ihre persönlichen Ansichten verfolgen.


    Salafisten und Nazis sind Brüder im Geiste, jedoch werden sie durch ihre Idole (A. Hitler- Mohammad) getrennt, ihre Grausamkeiten sind mit zwei Mördern zu vergleichen wo der eine einen dunkelhäutigen Menschen und der andere einen hellhäutigen Menschen ermordet hat oder ermorden will, keiner auf beiden Seiten ist besser!

    Doch sollte man auch nicht außer Acht lassen wer sich von den beiden fanatischen Seiten zur Zeit auf der ganzen Welt am schnellsten weiterverbreitet, denn die sich täglich- wiederholenden Grausamkeiten erzeugen ein klares und unverkennbares Bild um zu erkennen wer in der heutigen Zeit die größere Hand nach der Weltherrschaft durch die eigene Verbreitung seiner Unterdrückung ausstreckt.

    AntwortenLöschen