Mittwoch, 10. April 2013

Abdul Adhim radikalisiert nicht in Gütersloh


Assalamu alaikum liebe Geschwister,
verbreitet diese Stellungnahme so, bis es nicht mehr geht :)
barakallahu fikum

"Die Stadt Gütersloh gegen Berlins Innensenator"

Kommenden Samstag, den 13.04.2013, findet in der Stadt Gütersloh, Schulzentrum Ost, Am Anger 54, von 12-18 Uhr ein ganz besonderes Event statt: 120 junge Fußballspieler in 12 Mannschaften treten an, hohe Ziele zu vertreten - Freundschaft, Fairness, respektvoller Umgang; ein kleiner Basar mit Verkaufsständen lädt zu Geselligkeit ein, Kinder vergnügen sich in der eigens aufgebauten Spiellandschaft, als kultureller Beitrag dient ein Vortrag, der sich dem guten Verhalten im Alltag widmet; einige Hundert Familien, Freunde und Fans aus Gütersloh und ganz Deutschland sind dabei und tragen den Geist der Veranstaltung. So war es zumindest geplant. Doch dann macht die Stadt Gütersloh dem Ganzen vier Tage vorher einen Strich durch die Rechnung: Die Spieler des Fußballturniers sind Muslime. Deswegen wird aus Fußballturnier, Verkaufsstraße, Kinderspielbereich und 45-minütigem Vortrag eine „religiöse“ Veranstaltung. Der eingeladene Redner ist Imam Abdul Adhim (Abdel Hadime Kamouss) aus Berlin. Dr. Erhart Körting, ehemaliger Innensenator von Berlin, kennt Abdel Hadime Kamouss persönlich, bestätigt ihn als einen von wenigen Berliner Imamen als Ansprechpartner, dankt ihm für sein Engagement in Anti-Gewalt-Projekten, die Kamouss in Zusammenarbeit mit dem Senat durchgeführt hat und lobt seine Rolle als positives Vorbild, durch die er junge Menschen vor radikalen Interpretationen des Islams bewahrt [persönliches Schreiben von Hr. Körting an Abdel Hadime Kamouss vom 08.11.2011].
Bei der Stadt Gütersloh ist das anders. Sie kennt Abdel Hadime Kamouss nicht. Hat nie mit ihm gesprochen. Weiß nichts von den zahlreichen Dialog-, Integrations- und Aufklärungsprojekten, die der Imam führt. Aber eines weiß sie: Er ist ein „salafistischer Redner“. Monatelange Planung und Organisation, hohe finanzielle Kosten, Hunderte Gütersloher, die sich auf die Veranstaltung gefreut, dafür trainiert, Vorbereitungen getroffen haben ... das alles ist für die Stadt Gütersloh nicht entscheidend. Die Veranstaltung muss abgesagt werden. Weil wahr sein muss, was Zeitung und google schreiben, auch, wenn man bereits 2012 das Schreiben des Innensenators vorgelegt bekam.
„Salafisten“ werden gemeinhin als Integrations-, Dialog- und Demokratiefeinde und durch ihren Hass gegen Andersgläubige charakterisiert. Imam Abdel Hadime Kamouss ist Mitwirkender an zahlreichen Projekten für den Dialog zwischen den Religionen (z.B. Rat der Religionen, Berliner Dialogrunde, Fußballspiel Pfarrer gegen Imame), an Projekten in Zusammenarbeit mit Senat und Bezirksämtern (z.B. Hand in Hand gegen Gewalt, JUMA-Projekt, Neuköllner Frühling), lebt und lehrt einen offenen Islam und würde sich freuen, nach 16 Jahren in Deutschland, Studium und Arbeit als Diplom-Ingenieur, Ehemann einer deutschen Frau und Vater von vier Kindern das Wahlrecht zu besitzen.

Manchmal reicht ein vorurteilsfreier Blick, um Fehler zu erkennen, und Aufrichtigkeit, um sie zu korrigieren; vielleicht gibt die Stadt Gütersloh sich und uns diese Chance; vielleicht gucken wir am Samstag gemeinsam den Fußballspielern zu und tragen den Geist der Veranstaltung: Freundschaft, Fairness und respektvollen Umgang.

Abdel Hadime Kamouss

Nun, ich denke nicht, dass es der Stadt Gütersloh um ein Fußballspiel geht und ich denke auch nicht, dass man eine Islam-Phobie hat, jedoch lässt man sich einfach nicht mehr hinters salafistische Licht führen und der Schleier der wahabitischen Propaganda lichtet sich schön langsam, kann man sich ja nicht mehr das Mäntelchen der Gemeinnützigkeit überstreifen und für seine Anhängerrekrutierung nutzen. Lange ging dies gut, sammelte man ja Gelder für imaginäre Geschwister, grillte für die Völkerverständigung und kickte für den Weltfrieden, jedoch gings unterm Strich nur um die Anwerbung von Mitgliedern und um die Manifestierung  eines staubigen Rückständigkeits-Islams, wobei man die gierigen Griffel am liebsten nach der Jugend streckte, lassen die sich ja am leichtesten einen pelzigen Bären aufbinden.

Und der Meister Petz ist wahrhaft haarig, erzählt der Selfmade-Gelehrte doch, dass er einen offenen Islam lebt, jedoch kann ich davon nichts erkennen, .....

http://www.zeit.de/2007/41/Islam-Prediger 

 ...außerdem erkennt man einen Menschen auch an den Leuten, mit denen er sich umgibt, zählt ein Muhammad Al Arifi ja nicht wirklich zu den netten Geistern:


http://boxvogel.blogspot.com/2013/01/muhammad-al-arifi-die.html

Wenn das der "offene" Islam ist, dann möchte ich den verschlossenen nicht kennenlernen, allerdings wissen wir ja alle, dass der Salafismus nur am Rande etwas mit der Religion zu tun hat, nutzt ersteres ja zweiteres nur für seine politisch-diktatorischen Herrenmenschenträume, welche man in frömmelnde Suren verpackt, tun sich ja so viele friedliche und moderne Muslime mit einer Widerlegung schwer und wenn sie es trotzdem versuchen, dann gibts eine hinter die Löffel, ist ein Scheich ja unantastbar, auch wenn er nur eine leere Stofftüte ist.

Kommen wir aber zum eigentlichen Thema zurück, könnte der Abdul ja einfach seinen Auftritt absagen und die Kinder ihrem fröhlichen Treiben überlassen, auf dass das Runde ins Eckige gehen möge und wieder Friede einkehre, jedoch übt er sich lieber im eitlen Gejammere, ist ihm seine Person ja am Nächsten, weswegen ihm ein Rückzug nicht in den Sinn kommt. Es ist die Eitelkeit, die alle Salafisten ihr Eigen nennen, und auch die vergebene Radikalisierungschance brennt ihm auf der tiefschwarzen Seele, deswegen gehts nur mit ihm, oder eben gar nicht. Er trägt also die Schuld an den langen Gesichtern und nicht die Stadt Gütersloh, versucht die ja nur den Auftritt von Spaltern zu verhindern und dafür danke ich den dortigen Beamten - meine Hochachtung sei mit Ihnen. Für den Abdul bleibt dagegen nur die übliche Verachtung. Ein Salafi hat aber auch nichts anderes verdient.

Guten Tag




Kommentare:

  1. Die zwei Komiker da oben in dem Video erinnern mich doch sehr an Waldorf und Statler,

    http://www.youtube.com/watch?v=yDdIQbV-n-c

    nur fordern Waldorf und Statler in ihrer Show keine Scharia!


    Die zwei aus der Muppets Show haben recht mit ihrer Aussage, denn man weiß nie ob etwas komisches passiert in dieser Show! Hehehehehe :)

    AntwortenLöschen
  2. DANKE, lieber Nair as_Saif!
    Da hat die Benachrichtigung entsprechender Stellen wohl doch einmal etwas positives bewirkt - so darf es weiter gehen! ;)))))

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
  3. Hurra, da ist wohl einer einem "falschen" Hasen aufgebunden, diese Verzweiflung in der Ummah ist bis in mein Wohnzimmer zu spüren, dieses Abwehrverhalten so leicht zu enttarnen, Arififi,mit verschränktem Armen und schelmischen Lachen, sein Nachbar im Kopien der Mimikrie auch nicht viel schlechter, irgendwie spüre ich das diese Menschen sehr unglücklich sind mit ihrer "Religion", die Sie verkünden.

    Ritter von der traurigen Gestalt..

    Achja Off-Topic:

    Wieso finanziert der Westen eigentlich die Terrorableger in Syrien mit modernen Waffen, waren bzw.sind das nicht eigentlich meine Feinde?

    Wieso hört man nichts mehr über den im islamischen Winter vom Westen aufgebauten islamist.Staat Lybien, welcher mit unserer Hilfe "frei"gebombt wurde?

    sind diese islamistischen Krebsmetastasen nicht bewußt gefördert um uns hinters Licht zu führen und unser Augenmerk auf "Nebenschauplätze"zu lenken, anstatt miteinander nur noch jeder gegen jeden?

    Mich beschleicht ein ungutes Gefühl....:-/

    Gruß

    Ali ben Kenobi

    AntwortenLöschen
  4. Das "persönliche Schreiben" von Herrn Körting ist das Papier nicht Wert, auf dem es geschrieben steht und gehört in die selbe Kategorie wie der Integrations-Bambi für den asozialen Verbrecherkumpel Bushido alias Anis Mohamed Youssef Ferchichi - Deutschlands traurigste Lachnummern.

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
  5. also wenn Abdul Adhim radikal sein soll das seit ihr einfach generell gegen Moslems hier ein bsp http://www.youtube.com/watch?v=x0a-zijpjI0 so was istr daran radikal nix hauptsache gegen Mosleme hetzen .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Givano 10. April 2013 08:14
      >> also wenn Abdul Adhim radikal sein soll das seit ihr einfach generell gegen Moslems hier ein bsp [...]

      Natürlich ist der radikal (von radix = Wurzel), ob er auch extrem ist lassen wir mal offen. Ihr Problem besteht darin, dass Sie die Bedeutung der Begriffe nicht kennen, mit denen Sie um sich werfen.

      >> so was istr daran radikal nix ...

      Sie werden das jetzt wohl nicht verstehen, aber 5 kg Kreide gibt´s derzeit für nur 9,10 € :
      http://www.hinrichs-dental-shop.de/product_info.php?cPath=163&products_id=1387&osCsid=2f13d81961729a7c994c0f5b25d5cb58
      Und wenn Sie´s nicht verstanden haben: Ein Intensivkurs Deutsch ist etwas teurer, z.B. für zehn Wochen etwa 400 € : ...
      http://www.stadt-koeln.de/5/volkshochschule/00064/
      ... aber der lohnt sich.

      >> ... hauptsache gegen Mosleme hetzen .

      War das jetzt Hetze gegen Moslems, oder Beschreibung der Realität?

      Löschen
  6. ACHIS FUSSBALLTURNIER

    "Schwesternbereich mit separater Tribüne"

    Wozu ein Schwesternbereich mit separater Tribüne?

    Eine Veranstaltung wo die Geschlechter getrennt sind und auf verschiedenen Tribünen sitzen oder stehen müssen, verstößt in Deutschland gegen das AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz). Geschlechtertrennung hat auf solchen Veranstaltungen aus diesem und aus dem Grund der Diskriminierung der Geschlechter keine Ausübung- Anwendung zu finden.

    Ende der Veranstaltung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym 10. April 2013 12:19
      >> ACHIS FUSSBALLTURNIER
      "Schwesternbereich mit separater Tribüne"


      Aber ja! So sah das z.B. im März letzten Jahres aus:

      http://izg-online.info/s/cc_images/cache_2425300669.jpg

      (Auf den gelben Schildern steht "Schwestern Sitzplätze")

      >> Ende der Veranstaltung!

      Diesmal fängt sie garnicht erst an.
      >;->

      Löschen
    2. an alle deutschen eine frau die ihr abschleppt und dann mit ihr sex habt, denktnur über eine Sache nach. der gedanke kam mir letztens wenn wir ne frau kennen lernen und irgendwann mit der zusammen sind, wie lange hat es gedauert bis wir mit der sex hatten??? tja nicht lange und an einer Sache könnt ihr euch sicher sein das wenn sies mit euch so schnell macht macht sies auch mit andaren so schnell!!! und das weis jeder von uns wie die deutschen Frauen und Männer sind treu giebt es nicht und darum habe ich keine respetk bzw nur ekel vor den deutschen Frauen!

      Löschen
    3. @Anonym27. Dezember 2013 06:36

      Die anderen Posts hab ich in die Tonne gekloppt, ists ja ohnehin immer dasselbe. Im übrigen sei angemerkt, dass ich nicht glaube, dass Dich irgendein weibliches Wesen auch nur mit der linken Arschbacke anguckt.

      Löschen
  7. Nair_as-Saif

    "Aber ja! So sah das z.B. im März letzten Jahres aus"

    Es würde mich interessieren wie es dort letztes Jahr ausgesehen hätte wenn sich zur Bühne eine junge und etwas luftiger angezogene Frau oder ein Kuffar-Mann zu dem dort sitzenden Publikum hinzugesellt hätte?!

    Ich könnte mir gut vorstellen, dass solch eine Veranstaltung dann sehr schnell durch außerordentliche und aufkeimende Vorkommnisse und emotional gebundene Zweibeiner ein jähes Ende für die zusätzlichen Besucher auf der Tribüne finden würde. Ich habe es schon vor Augen wie die Veranstaltung dann auf der Bühne durch eine orientalische Darbietung, mit all ihrer außergewöhnlichen Pracht zu einer Arena wird, wo eher weiniger für das leibliche Wohl, als mehr durch die körperliche Leibesertüchtigung, eine unvergessliche und bühnenreife Show in solch einer Mehrzweckhalle heftig in Szene gesetzt wird. Hinterher spricht man dann zur allgemeinen Volksbelustigung von einem Tanz der Derwische, damit die Gemüter in der Öffentlichkeit wieder beruhigt werden.

    Machen Sie dass alles umgekehrt, dann ist aber was los im Staate Hoppeditz. O;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym 11. April 2013 02:53
      >> Nair_as-Saif
      [...]
      Ich könnte mir gut vorstellen, dass solch eine Veranstaltung dann sehr schnell durch außerordentliche und aufkeimende Vorkommnisse und emotional gebundene Zweibeiner ein jähes Ende für die zusätzlichen Besucher auf der Tribüne finden würde. [...]


      Aber nicht doch, die sind ganz friedlich. Die wollen doch nur (Fußball-)Spielen. Sicher hätten sie Allach gedankt: ...

      http://izg-online.info/s/cc_images/cache_2421871128.jpg

      ... und ein fröhlich Liedlein angestimmt:

      http://izg-online.info/s/cc_images/cache_2414422403.jpg

      >;->

      Löschen
  8. @Nair_as-Saif
    ich für meinen Teil finde den gut und wenn alle moslemischen Jugendlichen seine Predigten umsetzten würden gäbs nicht so ne hohe Kriminalität. Und ich weiß was radikal heißt muss nichts schlimmes sein zb: radikal freundlich aber meistens wird bei Moslemen radikal ja immer als etwas schlechtes suggeriert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Givano

      Wie wäre es, wenn sich die angesprochenen Jugendlichen ganz einfach an die Deutschen Gesetzte hielten?
      Dazu bedarf es keines Predigers, der ihnen u.a. erklärt, wie sie sich ihren A...sch putzen oder richtig aus einem Glas trinken sollen, sondern eines sozialen Umfelds, in dem anerzogene Macho-Allüren, inclusive dem Tragen von Waffen, keinen Platz haben, Schulbildung nicht als unnütz deklariert wird und Rassismus gegen Deutsche ("Kartoffeln") bzw. Gegen Nicht-Muslime als "cool" gilt.
      So sieht's aus!

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. die gesamte Entwicklung in der islamischen Welt geht dahin, dass zuerst gefragt wird, welche Religion man besitzt, dann wird nach dem Land/Nation gefragt.
      Diese Bewegung ist sehr beängstigend, da alle darauf hinaus läuft, dass der 3. Weltkrieg tatsächlich ein Glaubenskrieg sein wird.

      Löschen
    3. @Givano 11. April 2013 07:35
      >> @Nair_as-Saif
      ich für meinen Teil finde den gut und wenn alle moslemischen Jugendlichen seine Predigten umsetzten würden gäbs nicht so ne hohe Kriminalität.


      Hierzu ein kleines Zitat, im Original, glaube ich, von Steven Weinberg, das ich hoffentlich nicht erläutern muss:

      Mit oder ohne Religion tun gute Mensche gute Dinge und schlecht Mensche schlechte Dinge. Aber damit gute Menschen schlechte Dinge tun, braucht es Religion.

      Dummerweise sind nicht "alle moslemischen Jugendlichen" (wie auch alle anderen Jugendlichen) gleich. Einige tendieren zur Gewalt, andere eher nicht.

      >> Und ich weiß was radikal heißt muss nichts schlimmes sein zb: radikal freundlich aber meistens wird bei Moslemen radikal ja immer als etwas schlechtes suggeriert.

      Eine kleine Wissens-Stütze (was dort für den poltischen Bereich gesagt wird, gilt sinngemäß auch für den religiösen, insbesondere im Islam, der ja nicht nur die "himmlischen" Dinge regeln will, sonder auch ALLE irdischen):

      „Als extremistisch werden die Bestrebungen bezeichnet, die gegen den Kernbestand unserer Verfassung – die freiheitliche demokratische Grundordnung – gerichtet sind. Über den Begriff des Extremismus besteht oft Unklarheit. Zu Unrecht wird er häufig mit Radikalismus gleichgesetzt. So sind zum Beispiel Kapitalismuskritiker, die grundsätzliche Zweifel an der Struktur unserer Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung äußern und sie von Grund auf verändern wollen, noch keine Extremisten. Radikale politische Auffassungen haben in unserer pluralistischen Gesellschaftsordnung ihren legitimen Platz. Auch wer seine radikalen Zielvorstellungen realisieren will, muss nicht befürchten, dass er vom Verfassungsschutz beobachtet wird; jedenfalls nicht, solange er die Grundprinzipien unserer Verfassungsordnung anerkennt.
      http://de.wikipedia.org/wiki/Radikalismus

      Wie fast überall sind die Übergänge z.B. zwischen "radikalem Islam" und "extremistischem und jihadistischem Salafismus" fließend. (Wozu Kamouss zu zählen ist, hängt u.a. von seiner Positionierung zum demokratischen Rechtsstaat ab. Dazu hat er sich wohl m.W. bisher nicht öffentlich geäussert, da ist er etwas vorsichtiger als seine Brüder im Geiste. Man kann es auch durchaus als "Kreide fressen" interpretieren.) Zusammen mit der Aussage im ersten Zitat kommt man aber schnell zu der Einsicht, dass labile Menschen, die erst einmal religiös radikalisiert sind, unter entsprechendem Einfluss sehr schnell ins terroristische Lager abkippen.
      Daher: Nein, wir brauchen weder religiös-radikale Spinner noch religiös-extremistische Spinner und schon gar keine religiös-militanten Spinner!
      (Selbst wenn erstere durchaus noch den Schutz unserer FdGO genießen und auch in Anspruch nehmen, obwohl sie die ja eigentlich ablehnen, sowas nennt man gemeinhin "Heuchelei", im Islam wohl "Taqiyya")

      Löschen
  9. klar rassismus gegen deutsche deswegen konvertieren auch soviele deutsche zum Islam ,die Ausländer die Deutsche als Kartoffeln beleidigen sind gerade die die sich nicht an ihre Religion halten. Und mir sind Gläubige Lieber als Schläger .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Givano 11. April 2013 08:34
      >> klar rassismus gegen deutsche deswegen konvertieren auch soviele deutsche zum Islam ...

      Aahh ja. Wieviele denn so? In etwa? Pro Jahr?

      >> ... ,die Ausländer die Deutsche als Kartoffeln beleidigen sind gerade die die sich nicht an ihre Religion halten.

      Oder einfach an einen Prediger geraten sind, der "seine Religion" ein wenig anders interpretiert?

      >> Und mir sind Gläubige Lieber als Schläger .

      Mir sind Menschen lieber, die sich aus Einsicht und Affirmation zur Gewaltfreiheit bekennen als aus Angst vor "Allachs Strafe". Letztere brauchen nur 'einen anderen Exegeten' um sich die Sache schnell 'anders' zu überlegen. Keine sehr solide Basis für ein friedliches Miteinander, nicht wahr?

      Löschen
    2. Salam Aleykum, Friede sei mit Euch ;)

      Ich muss euch beiden recht geben, A) sind diese Leute die beleidigen, andere abziehen etc. sehr weit entfernt von ihrer Religion und ziehen leider Gläubige Menschen die so etwas verabscheuen in den Dreck ( siehe Diskussionen um Kirchweyhe Fall und stereotypisches Schubladendenken der Neuen Rechten.)

      B) natürlich hat die Strömung/Verständnis des jeweiligen grundsätzlich damit zu tun wie er handelt. Aber da ist auch der Knackpunkt, jeder sollte sich soviel Wissen aneignen,(dafür beten, dass Gott ihn rechtleitet) dass er dieses Verständnis, wie er mit sich, seinen Mitmenschen und der Umwelt umgeht bekommt. Letzendlich muss sich jeder Mensch vor seinem Schöpfer verantworten.

      "Und es soll unter euch eine Gemeinschaft sein, die zum Rechten aufruft, und das Rechte gebietet und das Unrecht verwehrt. Sie sind es, die erfolgreich sein werden." (3:104)

      So gesehen sind mir gläubige Menschen die einen moderaten Weg einschlagen persönlich auch lieber.
      Es sind die Taten, nicht die Lippenbekenntnisse.

      Grüße
      Einer der vielen Konvertiten

      Löschen
    3. Ich als Kuffar wünsche dir alles gute, wir haben nichts spezielles gegen Konvertiten. Wir analysieren Salafisten und Kritisieren den Islam (was keine Islamfeindlichkeit bedeutet). Jeder Mensch sucht für sich den Weg durch Leben und dann springt er auch mal zwischen Religionen hin und her. Alles okay.
      Aber wenn gegen die Gesellschaft gearbeitet wird, wie es beispielsweise die Salafisten machen, hört der Spass auf. Wie du bereits mitbekommen hast sammeln Salafisten für Syrien Spenden. Dass ist auch gut so und im Sinne Deutschlands die Menschen zu unterstützen. Das fatale daran ist allerdings, dass genau diese Spenden bei der Freien Syrischen Armee landen, die mittlerweile komplett von Salafisten unterwandert sind und einen islamischen Staat in Syrien anstreben (dass sind nicht die Ziele der Ursprünglichen Demonstranten am 1. Tag der Revolution, denn das waren liberale Muslime, die für Freiheit aufgestanden sind). Außerdem sprengen diese Salafisten in Syrien gezielt Moscheen und sagen Assad Anhänger hätten diese Moschee gesprengt. Dabei verfolgen sie das Ziel die Gesellschaft in Syrien für Ihre Gemeinschaft zu gewinnen.

      Ich hoffe, dass wir dich nicht auf einer salafistischen Strassenschlacht gegen die Kuffar im Mai sehen werden. Ich hoffe außerdem, dass du deine Mitmenschen (anders Gläubige, Atheisten) tolerierst, unsere Gesetze achtest und den Frieden in Deutschland sicherst und nicht gegen das Rechtssystem Deutschland arbeitest um die Scharia einzuführen und den poltischen/kämpferischen (nicht den persönlichen) Dschihad zu befürworten.


      Gruß
      Der Kuffar

      Löschen
    4. Givano weisst du wieviele zur Christentum konvertieren? Oder wieviele Katholiken usw sich neutestamentarisch taufen lassen? Nein? Ich kann dir gerne sagen: es sind mehr als Christen die zum Islam konvertieren. Gerne suche ich auch die ofiziellen Statistiken heraus, wenn du möchtest. Mit lumpige 1000 Menschen die den Islam annehmen in Deutschland kommst nicht weit ;-)))))))))

      Ach ja, was mir gerade einfällt: Givano bedeutet auf rumänisch, im Banater Dialekt Dummschwätzerin. Noch Fragen?

      Löschen
  10. Nair_as-Saif
    ich sehe das was anders jeder Moslem müsste die Scharia wollen sonst wäre es so wie Zb ein Christ der nicht an Jesus glaubt ,die Scharia ist ein Elementarer Bestandteil des Islam . Jedoch muss man sich in Deutschland an das Grundgesetz halten das sollte jedem klar sein aber wer dies nicht tut kriegt schon seine Strafen. Nun ich kann sagen das ich kaum so anständige Menschen kenne wie tief gläubige sowohl auf Christlicher als auch Moslemischer Seite (heißt nicht das es keine netten Atheisten gibt). Ich kenne Menschen die ihr wohl Salafisten nennen würdet die Lieber 6 Km zufuss gehen statt mit dem Taxi nur um das Geld spenden zu können ,was ich sagen will ihr schimpft hier die ganze Zeit über Menschen über die ich fast nur gutes berichten kann oder wurde von euch schon jemand von einem "Salafist" überfallen und geschlagen. Natürlich gibt es manche die übers Ziel hinaus schießen jedoch hat das auch viel mit Politik zutun es sind nunmal viele Europäische Länder in Afghanistan usw und viele sehen dies als ungerechtigkeit (andere wiederum nicht) .Kein europäisches Land ist jedoch von einem Moslemischen besetz.Anderes Bsp . Die Amerikaner und Nato töten Islamisten nur auf Verdacht in Fremden Ländern ist dies besser als ein Islamist der dies auf anderer Seite macht .Den für sie sind die andere Seite die Terroristen was ich damit sagen will ist , dass alles 2 Seiten hat und man beide Seiten verstehen muss für mich ist zb. Bush nicht besser als Bin Laden jedoch wird dieser nie Bestraft . Ich finde generell Gewalt unnötig und blöd aber alles jetzt auf die Moslems zu schieben ist falsch. Ich bin jetzt voll vom Thema abgedriftet und verzeiht meine Rechtschreibung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Givano 11. April 2013 11:27 Teil 1
      >> Nair_as-Saif
      ich sehe das was anders jeder Moslem müsste die Scharia wollen ...


      Nun, da fangen die Probleme ja schon an:
      Die Scharia fordert eine Theokratie mit Allach als höchstem Gesetzgeber, Art. 20 GG eine demokratische Republik mit dem Volk als höchstem Gesetzgeber. Diese Prinzipien sind sogar durch die Ewigkeitsklausel in Art. 79 GG geschützt, d.h., nicht einmal eine 2/3 Mehrheit des Bundestages und des Bundesrates könnte sie verändern.
      Wer die Scharia will, ist damit grundsätzlich verfassungsfeindlich!

      >> ... sonst wäre es so wie Zb ein Christ der nicht an Jesus glaubt , ...

      Falsch. Der Christ, der an diesen Joshua aus Nazareth glaubt, gibt "dem Kaiser, was dem Kaiser gehört, und Gott, was Gott gehört" (Mt 22,21), stellt also keine weltlichen Machtansprüche.

      >> ... die Scharia ist ein Elementarer Bestandteil des Islam .

      Womit der Islam, den Du meinst, im Grunde schon Verfassungswidrig ist, s.o.

      >> Jedoch muss man sich in Deutschland an das Grundgesetz halten das sollte jedem klar sein aber wer dies nicht tut kriegt schon seine Strafen.

      Nicht ganz richtig: Das GG regelt die Verpflichtungen des Staates gegenüber seinen Bürgern, d.h. der STAAT muss sich an das GG halten. Die Bürger müssen sich nur an einfaches Recht (Zivilrecht, Strafrecht, ... ) halten. Wer das nicht tut wird bestraft, und zwar vom Staat, also dem Volk als höchstem Gesetzgeber.
      Darüber hinaus gibt es reichlich Prediger in Euren Reihen, die eindeutig erklären, dass sich "der wahre Muslim" NICHT an die Gesetze der Ungläubigen halten darf. So what? Reine Interpretationssache? Kann nicht mal einer Allach himself fragen?

      >> [...] das ich kaum so anständige Menschen kenne wie tief gläubige sowohl auf Christlicher als auch Moslemischer Seite (heißt nicht das es keine netten Atheisten gibt).

      Darf ich wiederholen:
      Mit oder ohne Religion tun gute Mensche gute Dinge und schlecht Mensche schlechte Dinge. [...]

      >> Ich kenne Menschen die ihr wohl Salafisten nennen würdet die Lieber 6 Km zufuss gehen statt mit dem Taxi nur um das Geld spenden zu können

      Ich kenne Menschen die Ihr wohl Atheisten nennen würdet (die sich selber entweder garnicht in eine Schublade einordnen, oder wenn, dann höchstens in die humanistische), die jede Woche 10 ... 20 Std. ehrenamtlich arbeiten ohne auf himmlische Belohnung zu schielen. Die damit auch nicht hausieren gehen weil´s keinen was angeht. (Selbst Allach nicht, der ist für die nicht zuständig.)
      Du darfst Dir überlegen was ethischer ist.

      >> [...] wurde von euch schon jemand von einem "Salafist" überfallen und geschlagen.

      Es ist noch kein Jahr her, dass z.B. in Solingen und Bonn hunderte organisierte Salafisten unsere Polizei mit Knüppeln, Steinen, Messern angegriffen haben, viele verletzten, davon zwei lebensgefährlich. Es ist gerade einen Monat her, dass Mordpläne von Salafisten mittels Waffen / Sprengstoff ggb. rechtsradikalen Spacken aufgedeckt / unterbunden wurden.
      Muss ich erst selber ein Messer ins Bein bekommen oder Mörder um´s Haus schleichen haben, um dagegen meine Stimme erheben zu dürfen?

      >> Natürlich gibt es manche die übers Ziel hinaus schießen jedoch hat das auch viel mit Politik zutun ...

      Mich kotzen Eure Euphemismen an, wenn´s um Eure Glaubensbrüder geht! Wer ohne staatliche Legitimation mit Gewalt auf andere Menschen losgeht (mit Ausnahme im Rahmen der ganz eng geregelten Notwehr / Nothilfe) schießt nicht etwas "über´s Ziel hinaus", der ist ganz simpel ein Verbrecher, oder, wenn´s Dir politsch lieber ist, ein Terrorist. Oder?

      (Teil 2 folgt)

      Löschen
    2. @Givano 11. April 2013 11:27 Teil 2

      >> ... es sind nunmal viele Europäische Länder in Afghanistan usw und viele sehen dies als ungerechtigkeit (andere wiederum nicht).

      Mach doch einfach `ne repräsentative Umfrage in Afghanistan oder Mali oder Somalia, . . . , wieviele Menschen, insbesondere Frauen, dort lieber die Taliban und Genossen zurückhätten, bzw. sie lieber heute als morgen los wären. Ich fürchte, Du wärest erschüttert.

      >> Kein europäisches Land ist jedoch von einem Moslemischen besetz.

      Weil die moslemischen Länder so friedlich sind? Oder einfach machtlos? Und wo waren sie, als sie noch Macht hatten? Spanien? Südfrankreich? Balkan? Wien? ...
      Wie sind Moslems noch von Saudistan bis Indien, Indonesien (Luftlinie Mekka - Westtimor ~ 10.000km), in den Senegal (Luftlinie Mekka - Dakar ~ 6.000km) gekommen?
      (Und schonmal die Frage gestellt, warum die wohl auf ALLEN Gebieten heute so rückständig sind?)

      >> Anderes Bsp . Die Amerikaner und Nato töten Islamisten nur auf Verdacht in Fremden Ländern [...]

      Und welchen Verdacht hatten noch die Islamisten gegenüber den 3.000 Menschen im WTC im fremden Land USA?

      >> Den für sie sind die andere Seite die Terroristen was ich damit sagen will ist , dass alles 2 Seiten hat und man beide Seiten verstehen muss

      Nö, ich muss weder staatlichen, noch religiösen, noch polischen Terrorismus "verstehen". Was ich muss ist: Mir die Definition des Begriffes 'Terrorismus' anschauen und das Handeln von Personen / Gruppen / Organisationen / Staaten daran messen.

      >> für mich ist zb. Bush nicht besser als Bin Laden jedoch wird dieser nie Bestraft .

      Ich würde nicht in einem Land leben wollen, dessen Bevölkerungsmehrheit einen Tölpel wie Bush (der übrigens, zumindest nach außen, 'tiefgläubig' ist) wählt. Ich scheiBe auf eine Religion die Mörder wie Bin Laden (der übrigens, zumindest nach außen, 'tiefgläubig' war) hervorbringt. Ich kotze auf eine Welt, in der die Frage der Bestrafung oder Nichtbestrafung eine Frage der Macht (auch der religiösen) ist.
      (Ich bin trotzdem nicht unglücklich darüber, dass wenistens einer der beiden 'sein Fett weggekriegt hat')
      Einverstanden?

      >> Ich finde generell Gewalt unnötig und blöd aber alles jetzt auf die Moslems zu schieben ist falsch.

      Fein, dann solltest Du eigentlich in Deutschland keine Probleme haben, im Gegensatz zu den meisten islamischen Ländern. Und wer genau schiebt noch "ALLES" auf "DIE MOSLEMS"?

      >> Ich bin jetzt voll vom Thema abgedriftet

      Eigentlich nicht, Du hast es nur ein wenig vertieft. Und so eng sehen wir das nicht (`ne Fatwa dazu gibt´s wohl auch noch nicht).
      >;D

      >> und verzeiht meine Rechtschreibung.

      Gerne. :)
      (Solange sich jemand seiner Defizite bewußt ist UND versucht sie zu reduzieren, habe ich damit kein Problem.)

      Löschen
  11. "Nun ich kann sagen das ich kaum so anständige Menschen kenne wie tief gläubige sowohl auf Christlicher als auch Moslemischer Seite "

    ja für dich sind sie anständige Menschen und freundlich, kumpelhaft und zu vorkommend, weil du in dieser Gruppe bist.
    Aber als Aussenstehender, der z.b. ihre Weltansicht nicht teilst, bist du ein Feind.
    Auch bei den Nazis bist du wenn du in deren Gruppe ist herzlich willkommen, aber wenn du gegen Nazis arbeitest, weil du deren Ideologie bekämpfst, bist du auch für diese nach außen hin scheinbar freundlichen Menschen der Feind.

    Salafisten versuchen gezielt durch "kumpfelhaftes" jugendliches" und "freundliches" verhalten Menschen zu gewinnen. Trotz all diesem verfolgen sie eine Ideologie die beängstigend sind und den größten Teil der Bevölkerung nicht möchte.

    -

    "Ich kenne Menschen die ihr wohl Salafisten nennen würdet die Lieber 6 Km zufuss gehen statt mit dem Taxi nur um das Geld spenden zu können"

    ja es gibt Salafisten, die fahren Mercedes und BMW ( die neuste Version) und spenden eben nicht dieses Geld, obwohl sie dieses Geld aus Spenden bezogen haben.
    Außerdem bereichern sie sich selbst und bekommen Geld von Saudi Arabien für ihre Dawa Zwecke.
    Es ist auch gut dass Menschen spenden, aber im Falle von Salafisten, die wie wildgewordene Spenden für Syrien einsammeln (was auch gut ist), ist es wiederrum schlecht, denn das Geld gelangt zu Dschihadisten, die an der Front mit Nahrung versorgt werden und so Syrien destabilisieren.
    Die FSA ist beispielsweise kompelett durch Dschihadisten unterwandert, es sind nicht mehr die Demonstranten die dafür gesorgt haben dass Syrien eine neue Zukunft anstrebt.
    Die Zukunft Syriens, wenn die Freie Syriesche Armee tatsächlich Assad besiegt, wird grau und traurig sein. Es wird ein salafistischer Staat sein, der schlimmer sein wird als der Iran und Saudi Arabien.

    -


    AntwortenLöschen
  12. http://www.blindad.de/events/Guetersloh_einladung-zum-fuballturnier-vortrag-abu-jibril_204678.php?adventure=keltischer-tanz&ad=639


    http://www.gueterslohtv.de/index.html?site=Verein&verein=89&vtid=615&ok=6_33

    http://m.dzemat-bielefeld.de.tl/Imam-i-Dzemat.htm

    Eyboo Boyka Abdul Adhim Kamouss "die Seite liken und teilen" besser wie wenn ihr diese Porno seiten Liked oder es teilt idioten
    10 days ago
    http://www.facebook.com/profile.php?id=1192776589

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym 12. April 2013 01:05
      >> .... w.blindad.de/events/Guetersloh_einladung-zum-fuballturnier-vortrag-abu-jibril_204678.php .....

      Und was sagt uns das jetzt? Dass das Turnier auch im letzten Jahr: ...

      Gütersloh, Hauptschule Ost
      Sa., 31.03.2012, um 10:30 Uhr

      ... stattgefunden hat?
      War bekannt. Hat sogar 2 mal stattgefunden (31.03 & 11.11.). Bilder davon wurden mehrmals verlinkt.

      Löschen
  13. *ganzbreitgrins* - ist das für mich doch wieder der "spritzigste" Kommentar: Anonym27. Dezember 2013 06:36

    irgendwie muss ich falsch gepolt sein, dachte ich doch immer dass zum Sex mindestens 2 gehören.
    Aber sicher hat der "kleine" Lustmolch unter dem ständigen Druck seiner Notgeilheit alles dran gesetzt, um dann zu jammern, weil keine ihn wollte- die bösen bösen deutschen Frauen:-D(könnte fast glauben, er kam nicht. dran)-ach wie liebe ich das:D

    AntwortenLöschen