Dienstag, 23. April 2013

Dawa Richtung Lendengegend



http://www.bild.de/unterhaltung/leute/justin-bieber/fans-tun-alles-fuer-tickets-konvertieren-in-tv-show-zum-islam-30114444.bild.html

Nein, mein lieber Herr Bischof, das ist nicht mangelnder Respekt, sondern die Realität, so würden die voglianischen 10-Sekunden Konvertitinnen einem Pierre Vogel ja auch den Allerwertesten küssen und ich las da vor einiger Zeit eine Mail von einer Dame, die von dem Vorsülzer des Dawa Teams Kiel sabberte, dessen übermäßiger Testosteronausdünstung sie mehr als aufregte und sie unruhig am Sessel umherrutschen ließ. So funktioniert die Fundi-Dawa, wird diese ja gerne gen weiblichen Unterleib ausgerichtet und sie spricht Damen an, die wohl auch einen Serienmörder ehelichen würden, verwechseln ja einige Irrsinn mit Männlichkeit und finden deswegen gerade die bösen Jungs voll cool.

Wie? Sie wollen ein Beispiel? Sehen wir uns doch mal die Angetraute des Bostoner Bombers Tamerlan Tsarnaev an, ist ihre Geschichte ja mehr als bezeichnend:

http://www.krone.at/Welt/FBI_hat_nun_Frau_des_toten_Boston-Bombers_im_Visier-Von_Terror_gewusst-Story-359088

Ja, Liebe geht eben nicht nur durch den Magen, sondern manchmal auch durchs Hirn und bei mancher führt dies zur totalen Selbstaufgabe, welche von einem ausufernden "Takbir!" begleitet wird. Und was bei einem Tamerlan recht ist, dass kann einem bei einem Justin nur billig sein, wobei ich dies benutzen möchte um mit einer alten Mär aufzuräumen, so rauscht ja nicht nur bei Männern das Blut des öfteren gen Lendengegend, sondern auch bei so manch weiblichen Mitmenschen und sämtliche Intelligenz fährt deswegen jodelnd gen Nirwana, wo sie manchmal für immer verbleibt. Oder mit den Worten einer Marie von Ebner Eschenbach ausgedrückt:

"Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden."

Dümmer hat sie vergessen, sonst passts.

Guten Abend


Kommentare:

  1. Salafisten auf youtube und facebook kann man sehr gut mit folgender Nachricht löschen lassen: da diese Herren und Damen nicht ihren eigenen Namen nutzen, sondern einen ausgedachten Namen:
    " die gemeldete Person verstößt gegen die Klarnamenpflicht. Außerdem nutzt diese Person ihre Anonymität für bedenkliche Aktivitäten auf verschiedenen radikal islamischen Facebookseiten. Vielen dank für Ihre Hilfe. Mit freundlichen Grüßen"

    Viel Spaß beim löschen und melden :)

    AntwortenLöschen
  2. Die RPONLINE berichtete heute, dass die Zarnajew-Brüder vermutlich radikalislamische Einzeltäter sind und das Motiv für ihre abscheuliche Tat im islamischen Glauben zu finden ist!

    >Das Motiv für den Anschlag soll aber in ihrem islamischen Glauben zu finden sein.<

    http://www.rp-online.de/panorama/ausland/usa-zarnajews-vermutlich-radikalislamische-einzeltaeter-1.3350024

    Dann muss man auch den Islam für diesen hinterhältigen Anschlag verantwortlich machen, wenn er als Glaube bei den Attentätern zu finden ist!

    Vom gläubigen Muslim zum radikalen Islamisten ist es nur ein kleiner Sprung und so werden wir den Islam noch für viele Attentate verantwortlich machen müssen, wenn die radikalen Muslime nicht durch die gemäßigten Muslimen gestoppt werden.

    Erinnert Sie das Vorgehen der Salafisten und das Schweigen der Muslime etwa an die dunkle Vergangenheit von Deutschland?

    Ja, nicht zu Unrecht, denn auch damals haben die Gemäßigten in Deutschland vor dem 2. Weltkrieg geschwiegen, bis das die Nazis an die Macht kamen. In der Ideologie darf man die Salafisten zu Recht mit den Nazis vergleichen und in einen Topf werfen, denn beide Gruppierungen kennen keine Menschenrechte.

    Ich habe bis heute in Deutschland keinen anhaltenden Aufschrei durch Muslime gegen die Weltweit- begangenen- schrecklichen Taten der Salafisten vernommen, weder gegen die Taten im Ausland, noch gegen die die in Deutschland stattgefunden haben!

    Woran liegt dass nur? Oder haben uns die Muslime aller Gruppierungen des Islam längst die Frage beantwortet? Ich für meinen Teil habe mir diese Frage vor längerer Zeit auch gestellt und brauche sie mir heute nicht mehr zu beantworten.

    Wenn die Muslime die Verletzung der Salafisten gegen die Menschenrechte tolerieren und noch dazu zu den begangenen Gräueltaten der Salafisten/Islamisten schweigen, dann kann man auch sie getrost mit denen in einen Topf schmeißen, die sich nicht gegen Adolf Hitler und gegen die Nazis aufgelehnt und zur Wehr gesetzt haben. Entweder hat das Schweigen der Muslime mit der Feigheit vor dem Islam zu tun, oder man schweigt und toleriert die Salafisten/Islamisten, weil man ihre Taten duldet oder auch noch völlig richtig findet. Solange wir uns in dieser Situation befinden, solange hat für mich der Islam in Deutschland kein Mitspracherecht und keine Daseinsberechtigung verdient, wenn man den Islam für solche abartigen Attentate verantwortlich machen kann und die Masse der Muslime dazu immer wieder schweigen!

    Eine friedliche Koexistenz mit dem Islam wird es erst geben, wenn die Mehrheit der Muslime ihr Schweigen gebrochen haben und ihre eigenen Brüder und Schwestern deswegen anklagen, weil sie sich anmaßen im Namen einer Religion Attentate zu verüben und Menschen zu ermorden, die einfach nur zur falschen Zeit und am falschen Ort gewesen sind. Dieser Verantwortung wird sich kein Muslim entziehen können, weil dann auch seine jeder Anhänger dieser Religion über Generationen hinweg schuldig ist, so wie man uns heute immer noch eine Schuld an dem Holocaust nachsagt und uns, egal in welcher Art und Weise, immer noch dafür bezahlen lässt.

    Es wird immer davon gesprochen dass der Islam eine Religion des Friedens sei, jedoch besteht für mich die Tatsache, dass der Beweis dieser Aussage bis heute noch nie erbracht worden ist.

    Wie soll dass denn auch funktionieren, wenn der Islam die völlige Unterwerfung seiner Anhänger verlangt und es viele Anhänger gibt, die ständig damit beschäftigt sind, wie sie die ganze Menschheit für den Islam zusätzlich unterwerfen können?

    Sollte ich Unrecht haben, dann beweise man mir doch endlich ohne dummen und plumpen Kommentare das Gegenteil, und man sollte es auch vermeiden mich mit irgendwelchen Suren vollzumüllen, denn diese spiegeln für mich nicht das wieder, was im Namen des Islam überall auf der Welt stattfindet und durch viele radikalisierte Muslime durch ihre Untaten ausgeführt wird.


    Kaventsmann

    AntwortenLöschen
  3. vogel fühlt sich von seinen youtube-kommentierenden fans offenbar derart gebauchpinselt, dass er neuderdings ständig sein albern-verhohnepiepelndes nachäffen andersdenkender prktkiziert. (ich hoffe, ihr wisst, was ich meine...) hier sein neuester erguss:

    https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=P18KO35TiAc

    er kommt mir inzwischen vor wie spongebob, der es mit seinem "riss-in-der-hose" - scherz so übertreibt, dass sich schließlich alle von ihm abwenden.

    http://de.spongepedia.org/index.php/Der_Riss_in_der_Hose_%28Episode%29

    pierre, du mutierst immer mehr zum komiker für sonderschüler!

    AntwortenLöschen
  4. Da haben die Mädels Glück gehabt das diese Bauernfängerei ein Fake war, denn sonst hätten die Mädels nach einer echten Konvertierung zum Islam von den Salafisten ein Musik und Ausgangsverbot bekommen und den Justin Biber hätten sich die naiven Mädels auch abschminken können. Von der Schminke und ihren Freunden müssten sich diese Mädels natürlich auch verabschieden. Es wird Zeit das an deutschen Schulen über die Salafisten lückenlos aufgeklärt wird, denn die sind zu allem fähig, der beste Beweis sind ihre Versuche in den Krankenhäusern, wo sie ahnungslose Patienten zum Eintritt des Islams für ihre Zwecke mediengerecht in ihren Videos instrumentalisieren, ihnen aber nicht erzählen was sie erwartet wenn die neuen Mitglieder des Islam irgendwann aus dem Islam austreten wollen.

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=Jkt4NeEoqnE

    http://www.youtube.com/watch?feature=endscreen&v=-03TL6Nb10g&NR=1

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=eHdk7Zq-4gI

    Ach noch eins, wissen die Mädels überhaupt was sie nach ihrer Konvertierung zum Islam erwartet, wenn sie wieder aus dem Islam austreten wollen?


    Der orthodoxe Islam enthält eine besonders schockierende Vorschrift. Er verlangt, dass der Apostat, der den Islam verlassen hat, durch die Todesstrafe bestraft wird. Dieses Gesetzt basiert ausschließlich auf der Sunna, der Koran hingegen enthält keinen Vers, der eindeutig auf eine Hinrichtung des Ex-Muslimes hinweist, dafür aber spuckt er ihm den gewöhnlichen Hass aus, und bedroht ihn einer ewigen Strafe in der Hölle. Die vier sunnitischen und die schiitische Rechtsschule sind sich in der Hinrichtung der vom Islam abgewandten einig. Diese Strafe entspricht einer konkreten Wahrheit in vielen muslimischen und nicht-muslimischen Ländern. Wenn der Austritt aus dem Islam nicht gesetzlich durch den Tod bestraft wird, ist das Risiko immer dabei, dass Fundamentalisten dieses Urteil selbst verwirklichen. Auch in Deutschland und in Frankreich ist die Gefahr real für alle, die aus dem Islam stammen, heute aber nicht mehr glauben, dass diese Religion die Wahrheit ist. Zum Glück lehnen heute viele Muslime diese Vorschrift. Das ist insbesondere der Fall für die sogenannten "nur-Koran Muslime".

    Quellenangaben:

    http://www.anti-religion.net/islam_verlassen.htm

    Man sollte sich vorher überlegen auf was und mit wem man sich einlässt, denn wenn man einen Pakt mit dem Satan geschlossen hat, und das sind in diesem Fall die Salafisten, dann gibt es kein entkommen mehr! Also ihr lieben Politiker und Lehramtsinhaber, dann sorgt endlich dafür dass das Thema und die Absicht der Salafisten in den Schulen angesprochen und eingehend erklärt und über sie aufgeklärt wird. Oder kommt jetzt wieder von irgendwoher die politische Korrektheit zum Tragen, die uns sagt dass wir abermals Rücksicht auf den Islam nehmen müssen, auch wenn diese Salafürsten unsere Kinder stehlen und missbrauchen wollen? Ich bin übrigens dafür dass die Mohammed-Karikaturen überall gezeigt werden dürfen, denn schließlich laufen die Islamisten auch mit ihren Taliban oder Al Kaida-Abzeichen herum und machen dafür Werbung oder beleidigen andere Menschen als Kuffar und Ungläubige!

    AntwortenLöschen