Montag, 29. April 2013

Das falsche Grinsen des Marcel Krass

http://www.youtube.com/watch?gl=DE&client=mv-google&hl=de&v=qClpjWiSb1I&nomobile=1

Nein, keine Panik, Sie müssen sich das Krasse Gefasel nicht anhören und sollten Sie dennoch 69 Minuten Lebenszeit vergeuden wollen, dann können Sie dabei zumindest den Ton abschalten, offenbart das ja mehr vom Geist des Salafismus, als Worte es jemals tun könnten. Probieren Sie es doch mal aus und verfolgen Sie nur die Mimik, werden Sie ja wirklich überrascht sein wieviel Liebe sich Ihnen da zeigt, auch wenn es sich nur um die zur eigenen Person handelt, so ist sie doch fulminant ausgeprägt. Ein süffisantes Lächeln da, ein zufriedener Grinser dort, wobei die Mundwinkel nicht wirklich angehoben werden und auch keine Krähenfüße sichtbar werden - das ist nicht der Lacher eines glücklichen Menschen, sondern das eitle Schmalzgrinsen, das jeder Sektenheini sein Eigen nennt.

Wie? Ich krame tief in der Kiste der Küchen-Psychologie? Mag sein, aber mal ganz ehrlich: Überkommt Sie bei der Marcel´schen Pantomime ein wohliger Glückstsunami? Oder eher doch ein leichter Schauer der Abscheu? Bei mir ist es letzteres, wobei mir dieses ungute Gefühl nicht neu ist, hatte ich das ja auch schon beim Scientologen-Werbevideo von Tom Cruise:



Dieselbe Mimik, begleitet vom selben Stirnrunzeln und vom immergleichen Selbstgefälligkeits-Lippenanheben, an welchem der Fernsehserien-Unterbewusstseinsdoktor Cal Lightman seine Freude hätte. Beim Tom gabs kurz darauf einen demaskierenden Aufklärungsfilm von seinem Schauspielerkollegen Jerry O´Connell....



...und ich würde mir eine derartige Komödie auch vom Marcel wünschen. Oder vom Vogel und seinem immer wiederkehrenden Kinnkratzen, das von ausufernder Eitelkeit erzählt. Vom Nagie und seinem beim Nachdenken zur falschen Seite gewendetem  Haupt, welches aufs Ausdenken von Lügen hindeutet.  Oder vom Sven Lau, der.......der.....Bei dem gehts nicht. Der ist  ja schon eine fleischgewordene Parodie. Ich vergaß. Entschuldigung.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Dr. Marcell Krass ist der geistige Sektenguru der verblendeten radikalen Muslime. Er soll der Bewegung ein geistiges hochinteligentes Format geben.
    Aber außer leeren hohlen Phrasen hat er nichts zu bieten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seit wann ist der Mann im Besitz eines Doktortitels? Auch wenn ihn sein "Dipl.-Ing.", in Kreisen in denen es eher üblich ist maximal einen durchschnittlichen Hauptschulabschluss vorweisen zu können, wie einen Wunderknaben erscheinen lässt, so sollte man ihm dennoch nicht zu viel akademisches Know-How andichten.

      Ich bin Sleid

      Löschen
  2. Dipl.Ing. der Elektrotechnik. Eigentlich sollte man von Absolventen eines solchen Studiengangs mehr Pragmatismus erwarten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider schützt wohl auch ein gewisses Polster an Hirnschmalz nicht selbstverständlich vor religiöser Verblendung - welcher Art auch immer.

      Ich bin Sleid

      Löschen