Sonntag, 7. April 2013

Wer nichts kann und wer nichts ist, der wird ganz einfach Salafist

http://www.wienerzeitung.at/themen_channel/wz_integration/gesellschaft/536889_Lifestyle-fuer-Orientierungslose.html

Ja, das stimmt - alle Salafisten zeichnet eines aus, so kann keiner auch nur irgendetwas und man vereint sich in maßloser Selbstüberschätzung, auf dass diese die Bedeutungslosigkeit übertünchen möge. Ein Deso Dogg hat musikalisch versagt und er gröllt deswegen nun Kampflieder, ein hamsterbäckiger Usama Al Gharib schaffte kein verletzungsfreies Fußballspiel und gaukelt sich deswegen zum Krieger hoch, ein Sabri wird zum Journalisten, obwohl seine schulische Laufbahn eher mühselig war, ein Vogel hat keine einzige Ausbildung richtig abgeschlossen und trotzdem ist er jetzt der Bringer des Lichts und ein Ibrahim Abu Nagie ging mit so mancher Firma baden, hockt aber dank den Anhängern immer noch in einem feudalen Häuschen und kurvt in einer dicken Karre durch die Gegend - alle haben nichts im Leben geschafft und fühlen sich aber gerade aus diesem Grund berufen, sprechen sie mit ihrer Perspektivlosigkeit ja ihresgleichen an und vereinen das Heer der Irrläufer unter ihren Fittichen.

Nun könnte man ja fast meinen, dass man diese Blender nicht wirklich ernstnehmen muss, jedoch wäre dies eine krasse Fehleinschätzung, verhindern sie ja mit ihrer gespielten Glückseligkeit die wahre Hilfe und viele Hirnwasch-Opfer verharren ab der Nagie´schen Schmalzgrinse-Konversion in einer Art Totenstarre, aus der sie sich nur mehr zum Zwecke der Dawa erheben - alle Menschen, die auch nur einen Anflug von Fleiß in den  Knochen haben, müssen zu hirntoten Zombies umgestaltet werden, kann sich der gemeine Salafist sonst ja nicht wohl fühlen, ist er so ja nur das Hundehäufchen an der Sohle der Mehrheitsgesellschaft und dies für alle Ewigkeit. Das Wahabitenparadies ist ein Spiegelbild der eigenen Faulheit, übernimmt dort ja der Herr sogar das Schwitzen und man muss seinen Schlund nur öffnen, auf dass einem gebratene Kamele ins Bäuchlein springen, wobei selbst die fleischliche Lust keiner Anstrengung bedarf, braucht man sich ja nur zu betten und schon fummeln 72 Erotikbienen an einem rum.

Wer nichts kann und wer nichts ist, der wird eben ganz einfach Salafist, wobei mich eines wundert, vermisse ich ja den Aufschrei aus dem echten Orient, rücken die staubigen Karnevals-Konvertiten ja diese in ein müffeliges Licht - weiß man nicht, wie sich die hiesigen Nachäffer aufführen, oder steckt gar ein kleiner Funken Wahrheit in den milchbrotigen Abziehbildern? Wie? Das ist diskriminierend? Nö, ich weiß es nur nicht, deswegen warte ich auf Ihre Antwort. Meine Öhrchen sind weit offen. Klären Sie mich auf.

Guten Tag




Kommentare:

  1. Wenn man jede Woche wartet, bis die Schule vorbei ist, um mit seinen Freunden saufen und in die Disko geht ist das also orientierungsvoll?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aha, Salafisten sind also die besseren Vollversager. Wolltest Du doch damit sagen, oder?

      Löschen
    2. Ja ja @Tamer, meine Freunde und ich haben früher auch in diversen Diskotheken einen über den Durst getrunken, aber aus meinen Freunden ist heute wo sie erwachsen geworden sind doch etwas ganz brauchbares geworden, sie haben Familien gegründet und fast alle haben einen anständigen Beruf, abgesehen davon akzeptiert es keiner von ihnen wenn Menschen gesteinigt werden und ihnen die Hände oder schlimmeres abgeschlagen wird.

      Viele Salalafisten haben in jüngeren Jahren Drogen zu sich genommen oder heute noch ganz andere Straftaten auf ihrem Kerbholz und fordern die Scharia, wodurch Menschen gesteinigt werden und ihnen die Hände oder schlimmeres abgeschlagen werden. Jetzt würde mich auch noch interessieren wo ein Großteil der Drogen angebaut wird, der Europa überschwemmt hat?

      http://www.zeit.de/wirtschaft/2009-10/taliban-afghanistan-drogenanbau-opium

      @Tamer, was halten Sie davon wenn die Salafisten anfangen die Taliban für den Drogenhandel nach der Scharia bestrafen? Schließlich sind auch die Talaiban dafür verantwortlich dass viele Salafisten Drogen zu sich genommen haben und das ist ja eindeutig im Islam verboten! Oder wurde der Drogenanbau im Islam und der Handel damit mittlerweile durch irgendein islamisches Rechtsgutachten erlaubt? Husch husch @Tamer, auf nach Afghanistan und Hindukusch, da können Sie ihren Einsatz gegen die Ungerechtigkeit unter Beweis stellen, wenn Sie schon vorgaukeln ein Gerechtigkeitsempfinden zu haben. Zurück zu dem Ursprung, wo alles seinen Anfang genommen hat- bag to the Roots, auf den Mohnfeldern des Opiums, was den Menschen die Sinne raubt.

      Da können Sie sich nützlich machen @Tamer, indem Sie gegen den Opiumanbau und seinen Handel vorgehen, in der Zeit kümmern wir uns hier um die anderen Dinge, die genauso wichtig sind!

      @Tamer, Sie können dann ja auch gerne von dort über Ihren Einsatz und über Ihre Erfolge gegen die Taliban berichten, mein Respekt und meine Anerkennung dürften dann auf Ihrer Seite sein!

      Löschen
    3. @Tamer 7. April 2013 04:33
      >> Wenn man jede Woche wartet, bis die Schule vorbei ist, um mit seinen Freunden saufen und in die Disko geht ist das also orientierungsvoll?

      Ach Tammylein, Du meinst also, es gäbe nur die Alternativen 'Salati' oder 'Säufer'? Ich würde mal sagen, gegen Deine Weltsicht sind Scheuklappen noch ein Superweitwinkel-Objektiv.
      Ich versichere Dir: Im Gegensatz zum "Dar al islam" gibt es in der westlichen Welt eine Unzahl von Lebensentwürfen, die auch noch von der Gesellschaft akzeptiert werden. Dazu gehören SOGAR 'Säufer' oder 'Salati' (oder andere Drogenabhängigkeiten).
      Andere wären z.B. 'Bildungsstreben', 'beruflicher Erfolg', 'emanzipierte Selbstbestimmung', . . . , die sich nicht eimal gegenseitig ausschließen sondern teilweise sogar bedingen.
      Ja, ja, ich weiß, kommt für Dich alles nicht in Frage. 'Intellektuelle Selbstbeschränkung' ist da tatsächlich ein Ausschlusskriterium.

      Löschen
    4. In Deutschland gibt es nur Alkoholiker!?!
      Ihr Moslems trinkt keinen Alkohol???
      Sehr viele Moslems trinken Alkohol im Verborgenen, damit die verwaltschaftliche Öffentlichkeit davon nichts mitbekommt.
      Ansonsten gilt:
      Alles mit Ziel und Maß. Die überwiegende Anzahl der erwachsenen Leute weiß, wann er oder sie genug Alkohol getrunken haben.

      Die jungen Leute haben das Recht am Wochenende feiern zu gehen. Das Leben findet jetzt statt und nicht erst bei Allah und seinen 72 Jungfrauen.
      Die überwiegende Mehrheit der jungen Leute weiß am besten, wann Schluss ist mit Alkohol und wann nicht!!!

      Träum weiter von deiner "Weltanschauung" und lass unsere Kultur in Ruhe.

      Übrigens:
      In islamischen Ländern gibt es keine Probleme???
      Alles Friede, Freude, Eierkuchen???

      http://www.welt.de/politik/ausland/article108263993/Gegen-Irans-Junkies-hilft-auch-keine-Exekution.html

      So sieht die Wahrheit aus!!!

      Löschen
    5. @Tamer

      Einmal die Woche in Maßen in guter Gesellschaft "saufen" und in die Disko gehen (mit Öff. Nahverkehr, versteht sich) hat jedenfalls noch nichts mit Orientierungslosgigkeit zu tun. Außer natürlich für die selbstgerechten Salafis, die oft bereits vor ihrer Konversion zur Religiotie unfähig waren, Maß zu halten (oft vorher kriminell, nachher kriminell).

      Gruß
      Dirk

      Löschen
    6. Keine Ahnung, wo dich so rumtreibst, Tamer, aber ich kenne kaum Jugendliche, die sich so verhalten. Sicherlich schlagen sie mal über die Stränge, aber das gehört bis zu einem gewissen Rahmen zum Erwachsenwerden dazu. Aus Fehlern kann man auch sehr viel lernen (sofern man kein Salafist ist; die lernen nie was dazu).
      Ich kenne aber viele Jugendliche, die Nachhilfeunterricht erteilen, ehrenamtlich in der Feuerwehr sind, etc. Du auch? Sicherlich nicht. In deinen Kreisen muss man sich wohl das Leben schönsaufen.

      Löschen
    7. Tamer: was für Bekannte hast du denn? Von meinen Bekannten und Freunden geht keiner Saufen...

      Löschen
    8. @ tamer

      "orientierungsvoll"

      wo hast du nur solche wörter her???

      hast du nicht letztens behauptet, deutscher zu sein? dann schreib doch einfach deutsch!

      Löschen
    9. Keine Ahnung, wo dich so rumtreibst, Tamer, aber ich kenne kaum Jugendliche, die sich so verhalten.

      Vielleicht nachmittags auf gewissen privaten Sendern?

      Löschen
    10. Christine: da siehst wieder mal wie SIE sich selbst outen ;-)

      Löschen
    11. Martina, das Sabri nutzt schliesslich auch immer solche "seriösen" Quellen. Ist schon auffällig, woher die immer ihre "Beweise" für diesen verdorbenen Staat herhaben.

      Löschen
    12. das frage ich mich auch schon lange... und dadurch, dass sie angeblich sehr keusch leben, kennen sie sich in den düsteren Szenen enorm gut aus.

      Löschen
  2. Du meinst das wäre die Alternative zum Salafistenwahn? Man brauch beides nicht...sehe in deiner Gegenüberstellung ehrlich gesagt kein Argument für das Treiben dieser Brüder.

    AntwortenLöschen
  3. Ich erinnere mich zu gut an einem Typen der Klaus "irgendwie" hieß und es bei DSDS nicht weiter geschafft hat. Ratet mal was aus ihm geworden ist? Richtig! Er ist Salafist geworden :-))))))

    AntwortenLöschen
  4. Ich stelle mir gerade die Stellenbeschreibung zum Salafisten vor.
    Arbeitszeit: Dawa rund um die Uhr
    Vergütung: Tarif=Punktesystem Allah (Auszahlung erfolgt im Paradies)
    Befristung: unbefristete Stelle
    Anforderungen an den Bewerber:
    Bartwuchs sollte vorhanden sein, persönliche Stärken nicht wünschenswert, bei weiblichen Bewerberinnen ist die Bereitschaft zum tragen einer Burka zwingende Voraussetzung. Reisebereitschaft ist erforderlich, inshallah sollte in jeden Satz mindestens einmal vorkommen. Kenntnisse in Mathematik nicht erforderlich (es reicht zu wissen das ein IPhon 7.000 € wert ist..inshallah). Die Ablehnung westlicher Werte und die Liebe zur Scharia setzten wir voraus. Bei Bedarf wird beides gerne in internen Seminaren gefördert. Bewerber sollten bitte naiv-dumm sein und einen Hang zu Verschwörungstheorien besitzen. Kurzsichtige und einfältige Bewerber werden bevorzugt. Kontakt zu Muslime die den Kuffar`s zu Weihnachten ein frohes Fest wünschen ist streng verboten. Nur ein Salafist ist ein einzig wahrer Muslim. Die Berufsbezeichnung "Salafist" darf nicht öffentlich getragen werden. Bewerbungen werden an jeden Lies-Infostand bindend entgegengenommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja... gestern sah ich eine Reportage über radikal-orthodoxe Juden und ehrlich gesagt, ich dachte ich spinne. Selbst diese gehen, zumindest die Männer, von morgens um 8 bis 10 Uhr am Abend in die Tora-Schule, während die jüdischen Frauen arbeiten gehen "müssen" für den Familienunterhalt. Muss man nicht verstehen...

      Löschen
    2. Martina, je größer der Dachschaden, desto schöner der Ausblick zum Himmel ...

      alles was ultraorthodox ist, hat einen Knall. Eigentlich sollten diese Brüder in einem vergitterten Wohnheim ihr armseliges Leben fristen.
      Ultraorthodoxe Juden beginnen den Tag mit einem Gebet, in dem sie Gott dafür danken, dass sie nicht als Frau geboren wurden. Nicht etwa, weil deren Schicksal sie bekümmert, sondern aus purem Frauenhass.

      Frauenhass kann sich jede Religion auf die Fahne schreiben, nur werden sie es immer irgendwie schönreden.

      Löschen
  5. alles quatsch kenne viele die haben Abi ,Studium oder sogar Ärzte die zum Islam konvertiert sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym 7. April 2013 13:57
      >> alles quatsch kenne viele die haben Abi ,Studium ...

      Jo, die beiden kenne ich auch!

      Löschen
    2. Das leugnet auch keiner. Aber Salafisten sind eine besondere bzw. radikale Gruppierung im Islam und es geht ausdrücklich um diese und nicht um moderate Muslime.

      Löschen
    3. Erst vor einigen Wochen kam aus NRW die Nachricht, dass der Studiengang Islamwissenschaften und/oder Orientalistik an der Ruhr-Uni in Bochum in zunehmendem Maße von Salafisten "bevölkert" wird. Ähnliches geschieht auch in Berlin und wahrscheinlich auch noch woanders.
      Meines Wissens benötigt man in Deutschland immer noch den Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife um dort Studieren zu können.
      Daneben gab es auch schon Salafisten, welche sich im Staatsdienst befanden erst mit bekannt werden ihrer demokratiefeindlichen Gesinnung vom Dienst suspendiert wurden.
      Mit der Behauptung, religiöse Extremisten seien quasi durchweg absolute Vollidioten oder Nichtsnutze macht man sich die Auseinandersetzung mit ihnen zu einfach und deren Ignoranz korreliert nicht zwangsläufig mit deren Intellekt.

      Ich bin Sleid

      Ich denken, man macht es sich viel zu einfach damit, per se alle religiösen Extremisten als

      Löschen
    4. @Anonym 8. April 2013 02:38
      >> [...]
      Meines Wissens benötigt man in Deutschland immer noch den Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife um dort Studieren zu können.
      [...]


      Schon lange nicht mehr, siehe:

      http://www.ruhr-uni-bochum.de/zsb/ohneabi.htm
      Zitat daraus:

      Gruppe 3 - Beruflich Qualifizierte mit 2jähriger Berufsausbildung und anschließender mindestens 3jähriger beruflicher Tätigkeit in einem der Ausbildung fachlich nicht entsprechenden Beruf
      Diese Gruppe kann die Zugangsprüfung ablegen.
      Zur Zugangsprüfung wird zugelassen, wer
      1. Abschluss einer nach Berufsbildungsgesetz oder Handwerksordnung oder einer sonstigen nach Bundes- oder Landesrecht geregelten mindestens zweijährigen Berufsausbildung und
      2. eine danach erfolgende mindestens dreijährige berufliche Tätigkeit auch in einem der Ausbildung fachlich nicht entsprechenden Beruf; für Stipendiaten des Aufstiegsstipendienprogrammes des Bundes sind zwei Jahre ausreichend.

      Der beruflichen Tätigkeit gleichgestellt ist die hauptverantwortlIche und selbstständige Führung eines Familienhaushalts und die Erziehung eines minderjährigen Kindes Im Sinne des § 25 Absatz 5 Bundesausbildungsförderungsgesetzes oder die Pflege eines Angehörigen im Sinne des § 16 Absatz 5 Zehntes Buch Sozialgesetzbuch - Sozialverwaltungsverfahren und Sozialdatenschutz.

      Eine mindestens hälftige Teilzeitbeschäftigung oder Übernahme der in Satz 2 genannten Aufgaben ist als berufliche Tätigkeit mit dem entsprechenden Anteil anzurechnen.
      Die selbständige Führung eines Familienhaushalts mit mindestens einer erziehungs- oder pflegebedürftigen Person ist anderen Berufstätigkeiten gleichgestellt.

      Zitat Ende.

      Bei 'nicht zulassungsbeschränkten Studiengängen' ("Orientalische Philologie / Islamwissenschaft" IST an der RUB zulassungsfrei!) muss nicht einmal eine Zugangsprüfung abgelegt werden.
      Aber Du hast schon Recht, man muss nicht unbedingt grenzdebil sein, um in irrationale Glaubenssysteme gleich welcher Art abzurutschen. Schließlich gibt es an deutschen Hochschulen sogar Hochschullehrer, die an Wünschelruten, Homöopathie und Perpetua Mobilia glauben. 8-(
      Eine beachtliche kognitive Dissonanz würde ich denen aber ausnahmslos bescheinigen.

      Löschen
    5. Jaja, da labert der Nair, mein neuer Freund ;), über kognitive Dissonanz! Du, ich habe auch Abitur und kann dir nur sagen: eine kognitive Dissonanz haben menschen, die z.B. die Mathematik leugnen, wie du!!! Denn es gibt RICHTIG und FALSCH, mein "Freund". In der Mathematik, in anderen Naturwissenschaften. Du bist vielleicht schlau, aber auch ziemlich ignorant! Ignorant bist du, weil du Meinungen einfach gestrickter Menschen als "Quatsch" abstempelst! By the Way: Du kannst keine kognitive Dissonaz bescheinigen: Oder bist du Arzt bzw. Psychologe? Psychologe wohl kaum, denn dann würdest du das analytische Denken wohl kaum witerempfehlen! Die Psychoanalyse ist in der Psychiatrie ein Auslaufmodell!!!

      Löschen
  6. Anonym7. April 2013 13:57

    Sie schreiben von denen die zum Islam konvertiert sind, die Überschrift auf dieser Seite lautet aber: "Wer nichts kann und wer nichts ist, der wird ganz einfach Salafist"! Die Salafisten sind eine Sekte die sich zu dem Islam hingezogen fühlen, aber noch lange nicht alle Muslime fühlen sich zu der Sekte der Salafisten hinzugezogen!

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde das Relgion und Staat weiterhin getrennt sein sollte, das wir hier in einer christlich.geprägten Kultur leben, sollte wenn man mit offenen Augen durch die Welt geht unmißverständlich sein, auch wenn der Paganismus(Heidentum) glaube an die Götter der Vorfahren in manchen Kreisen zugenommen hat und halt versprechen soll.

    Religion ist ein Glaube und kein Wissen, die Gefahr in diesem Massen-Gehirn-Wäsche und der Wert der Religion aus weltlicher Sicht, ist der "versprochene"Trost bei Befolgung aller Regeln, die Kontrolle des einzelnen Individuums, durch wiederum andere, was zu Zeiten des Hexenhammers, Blockwarts,aktuell Nord-Korea nicht viel anders gewesen sein kann oder muß und das unverhohlene Druckmittel auf sog."andere" Menschen,Gesellschaften, welche nicht dem eigenen einzigen,"wahren"Weg folgen, aus dieser obsoleten Situation erschließt sich die Gefahr die so eine Ideologie mit sich bringt und deshalb glaube ich zwar schon noch,und zwar an das Leben,was ja nicht Bunga-Bunga oder Salafi-Salafi sein muß, ein Leben das durch Genesung, Wachstum, Wiedergeburt,sog.Zyklen begleitet wird, auf welchen man "surfen" kann, das ist der Flow des Lebens, und ich reite gern auf den Wellen, freu mich auf den Sommer, ich kann mit all den Versagern nichts mehr anfangen, Verzeihung, dafür ist mir meine Zeit zu schade, und wenn es soweit sein sollte, werde ich für meine Freiheit und der Anderer,etc.aufstehen und kämpfen, wie vor und nach der Aufklärung,welche leider viele Teile der Welt nicht nur "Arabien"nicht erreicht hat, momentan hat die Verrohung doch fast ihren Höhepunkt erreicht,wo soll das noch enden, können wir nicht alle dankbar sein, dafür das wir das Glück hatten auf diesem wunderschönen Planeten, genannt Mutter Erde zum Leben erweckt worden zu sein, wieso immer diese negativen Stiche gegen unsere Spezies,die auch noch von unseren sogenannten Anführern provoziert werden, Umweltgangster,radikale Religioten, gehören wie Temposünder eingesperrt, hat deren Anhängerschaft was dagegen gehört diese gleich mit ausgelöscht, Bevölkerungswachtumsproblem gelöst, Asalamueilkum!

    Ali Ben Kenobi

    AntwortenLöschen