Donnerstag, 25. Juli 2013

Abu Nagie und die Hundespucke

http://www.youtube.com/watch?v=X-ecGRXhVJc&feature=c4-overview&list=UUqBVeT2xCBsDCOpWC52cWSg


Sie haben Prof.Dr.Dr.Dr.Prof. Ibrahim Abu Nagie gehört - werfen Sie bitte Ihren Bello vor die Tür, so sagt ja ein Hadith, dass der Speichel des WauWaus giftig ist, außerdem kommen die Engel nicht, jedoch sei angemerkt, dass ich keinen Hund besitze und trotzdem noch keine geflügelte Putte mein Sofa behockt hat, was wohl an meiner leisen Türglocke liegt, habe ich die himmlische Drückerkolonne ja einfach nur überhört.

Wie? Ob der Speichel des Vierbeiners wirklich Krankheitserreger in sich trägt? Ja, tut er, jedoch gibt es da noch etwas viel, viel Schlimmeres, weswegen ich Ihnen auch den Rauswurf der Oma, des Partners und der Kinder ans Herz lege, ist deren Mundwassergetröpfel ja Gift pur:

http://www.gesundheit.de/krankheiten/infektionskrankheiten/krankheiten-von-tier-auf-mensch/menschenbisse-sind-am-gefaehrlichsten

Das Geschlecke der Katze übrigens auch, weswegen der säuselnde Hassprediger in Zukunft in Angst leben sollte, ist er ja nicht aus dem heiligen Schneider, jedoch sieht man, wohin einen die Bildung aus dem Jahre Wüstensand bringt, kennt man damit ja nur einen Bruchteil der Wahrheit und dient modernen Menschen nur als Pausenclown. Nun birgt das Leben ja immer Risiken und der mutige Mensch weiß damit umzugehen, weswegen ich meinem Stubentiger trotzdem nicht die dosenöffnende Unterkunft verwehre und ihn auch weiterhin auf der Fensterbank thronen lasse, minimiere ich die Ansteckungsgefahr ja einfach anders, so weiche ich den Salafis einfach auch in Zukunft weiträumig aus, schließlich schleimt einen keiner mehr voll. Deren Gesabbel ist viel gefährlicher als das kollegiale Putzen des Haustiers, birgt Voglianerspeichel ja immer Gift und Galle in sich und hat des Öfteren auch schon zum Tode geführt, befällt den Infizierten ja eine heimtückische Art von Tollwut, die ihn zum Sterben ins syrische Hinterland treibt, wobei ein paar besonders fiebrige Patienten sogar im fernen Afghanistan ihr Leben aushauchten.

Seien Sie also bei einer Begegnung mit den wildgewordenen Dawabüffeln äußerst vorsichtig und fragen Sie vorher auf jeden Fall Arzt und Apotheker. Bevor es zu spät ist. Und die Engel Ihnen nichtmal mehr in den Vorgarten pieseln.

Guten Tag




Kommentare:

  1. Der Jan aus Berlin will sich von nichts und niemanden manipulieren lassen. Nein, das möchte er nicht!!
    Weder von den Medien, der öffentlichen Meinung, der Bundesregierung oder den U.S. Amerikanern.
    Nur beim Onkel Nagie,... da macht er eine Ausnahme. XD

    Dass er sich am Ende in einem Propaganda-Video wiederfindet, wenn er beim Small-Talk mit Onkel Nagie gefilmt wird, hat er sich bestimmt auch nicht vorstellen können, der gute, medienkritische Jan.

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym 25. Juli 2013 06:00
      >> Der Jan aus Berlin will sich von nichts und niemanden manipulieren lassen. Nein, das möchte er nicht!! [...]

      Pruuust. Schon die Tatsache des "sich nicht manipulieren lassen Wollens" ist Ergebnis einer Manipulation:

      A: Willst Du Dich etwa von *hier beliebiges Feindbild einsetzen* manipulieren lassen?
      B: Niemals! Eher sterbe ich!

      Beobachter: Uuund tschüss!

      Löschen
    2. Oh der böse, unreine Hund aber auch!

      Lieber Nagie, als Muslim solltest du wissen, dass der Prophet tierlieb war und tierliebe Menschen so schätzte, dass er sogar eine Prostituierte von ihren Sünden befreite bzw sie ehrte, weil sie einem Hund mit ihrem Schuh Wasser gab!

      Aber solche Geschichten fallen bei einem Fanatiker wohl nicht ins Gewicht, deswegen gilt auch weiterhin für Nagie-Jünger: Hund böse und unrein!

      Löschen
    3. @ Sleid, 25.7. , 6.00
      Der Kommentar gefällt mir.
      Warum postest Du ihn nicht auch auf youtube ?
      Er verdient es, von ein paar Leuten mehr gelesen zu werden.
      Das meint ninja.

      Löschen
  2. Es ist halt einfach eine religiöse Vorschrift, dass man Hunde meiden sollte. Ja und?

    Eigentlich eine völlig belanglose Vorschrift, die einem als Atheisten ja eigentlich völlig egal sein könnte (niemand wird dadurch irgendwie unterdrückt oder belästigt, und auch die Vierbeiner werden ja nicht in schockierender Weise diskriminiert).

    Und: Die Hadithe sind nicht nur für den Salafi wichtig! Finde diesen Beitrag kurz gesagt nicht so töfte und knorke, Kumpel... :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde den Koran belanglos. Er ist ein unwichtiges Buch. Dank sei Mohammed und seinen hirnlosen Ideen.

      Die Aussagen des Herrn Nagie sind einfach nur lächerlich. Sie sind für die Salafisten-Comedy geeignet.

      Übrigens morgen gehe ich in eine Burka-Disko. Da gehen alle völlige verschleiert auf die Tanzfläche. Es wird getanzt und stript, bis die letzte Hülle fällt. Der beste Strip bekommt den ersten Preis. Preisrichter sind 6 Salafisten-Imame. Das ist eine Mekka-Fahrt mit Strip-Pflicht bei der Kaaba.

      Löschen
    2. @Anonym 25. Juli 2013 06:57
      >> Es ist halt einfach eine religiöse Vorschrift, dass man Hunde meiden sollte. Ja und? [...]

      Nix vastähn?
      Wenn wer sagt: "Der große Wullibulli verbietet euch den Umgang mit gelbgrün gestreiften Kupferleitungen", ist das halt ein religiöses Dogma. Punkt!
      Wenn wer sagt: "Der große Wullibulli verbietet euch den Umgang mit gelbgrün gestreiften Kupferleitungen WEIL ihr damit den FI-Schutzschalter auslösen könntet", ist das ein religiöses Dogma mit rationaler Begründung. Punkt!
      Wenn wer sagt: "Der große Wullibulli verbietet euch den Umgang mit gelbgrün gestreiften Kupferleitungen, WEIL ihr dann gelbe Zähne und grüne Füße bekommt", ist das ein religiöses Dogma mit irrationaler Begründung. Punkt!
      Letztere führen halt dazu, insbesondere, wenn die Empirie das Gegenteil zeigt, dass niemand mit einer Minimalbildung die Spinner noch ernst nimmt.
      WEITER SO!
      Jezz vastahn?

      Löschen
    3. @ Nair

      Sehr anschauliches Beispiel (insofern man es denn überhaupt verstehen WILL),...Kafir! XD

      Ich bin Sleid

      Löschen
    4. @Anonym 26. Juli 2013 04:09
      >> @ Nair
      Sehr anschauliches Beispiel [...]


      Aber ja. Der "Große Wullibulli" ist ja auch ein sehr anschaulicher Gott! Vor allem schickt der nicht seine Kohlefaden-Funzel Osram (oder war´s Edison? ... Gabriel? ... na, egal) vor, sondern wird höchstselbst tätig. Wenn der sich vor den versammelten Gläubigen so spielerisch die blanken Enden eines 400 kV-Kabels in die Ohren steckt, ... da kann Allach nur noch staunen!
      ;o)

      Löschen
    5. P.S.: Der "Große Wullibulli" verbietet den Umgang mit gelbgrün gestreiften Kupferleitungen natürlich nur deshalb, weil das einfach langweilig ist!
      ;-p

      Löschen
  3. Hunde und Schwweine gelten als unrein, was sie natürlich nicht sind. Aber so waren halt die Vorschriften. Die wußten es damals nicht besser. Man muß auch mit dem linken Bein zuerst aufs Klo, od. wars umgekehrt? Die Engel gehen da sowiso nicht mit aber dafür ein Kompaß,damit man seine Notdurft nicht gegen Mekka ausrichtet. Naja, wer kann denn schon soweit....und man darf sich nur mit einer ungeraden Zahl von Steinen (nach der Notdurft ) reinigen. So waren halt die Sitten und man weiß ja dass die Salafis gerne daran festhalten, aber nur wenns ihnen paßt. Ob man das Handy nun in der linken od. rechten Hand hält, ist also egal. Der Koran sagt dazu nicht viel. Es ist auch in unseren Breitengraden gar nicht so lange her, dass man Hunde ins Haus läßt. Das waren früher reine Nutztiere, zum Haus bewachen, zum Vieh hüten usw. Hätten sie für den Menschen keinen Nutzen gehabt wären sie wohl in der Vergangenheit längst ausgestorben. Schoßhündchen gab es nur bei einigen Reichen.

    AntwortenLöschen
  4. Onkel Nagie zaubert zu fast jeder noch so blöden Behauptung seinerseits eine "Studie" aus dem Hut - na ja, zumindest behauptet er immer, er wäre im Besitz einer solchen. Nur gesehen, geschweige denn gelesen hat sie noch keiner - außer ihm selbst natürlich. ;)

    Gibt es eigentlich auch eine Studie zu der Frage "Wie wirkt sich das Märchen vom Teufel und der Hölle auf psychisch labile Menschen aus"?

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Sleid

      Ja Sleid diese Studie gibt es und du bist ihr bester Proband, denn diese Ankündigung, die Dich als Mensch vielleicht betreffen wird, weil es doch kein Märchen wird und der Du Dich arglos und spöttisch entledigst führt zu einem psychischen Befund:
      halbstark, selbstherrlich, boshaft, borniert, sinnlos, erkenntnislos, gottlos, u.v.m....

      Weiss man es,...... ?

      Ich hoffe, Deine Frage ist beantwortet und wenn Du Dich mal wieder ein Weiteres mal mit den relevanten, existenziellen Fragen von Mensch und Dasein beschäftigst und nicht weiter kommst, frag einfach,..

      Und, nichts zu danken, gerne Geschehen.

      Löschen
    2. @ Anonym, 12:59

      Fast würde ich ja darauf tippen, dass es sich bei Ihnen um den Alias "Ich bin Baff" (siehe 25. April 2013) handelt, der mir u.a. schon einmal Borniertheit vorgeworfen hat. ;)
      Haben Sie es immer noch nicht geschafft, Sich ein unverwechselbares Pseudonym zuzulegen, so dass ich leider immer wieder erneut herumrätseln muss, mit wessen geistigen Ergüssen ich es hier zu tun habe? Schwache Leistung!

      Jetzt mal zu Ihren fünf Sätzen:
      Ich fage mich auch nach mehrmaligem Lesen, welche "Ankündigung" da gemeint sein könnte? Ursprünglich habe ich ja eine Frage gestellt, aber vielleicht haben Sie da etwas missverstanden, was mich nicht wirklich wundern würde.
      Die Auflösung des Probanden-Witzes finde ich, bis auf den seit Mitte der 1960er Jahre aus der Mode gekommene Begriff "halbstark" (sagen Sie zu Jeans eigentlich auch noch "Nietenhosen"), ziemlich lahm. Außer, dass Sie Hobby-Psychoanalytiker mir per Ferndiagnose mal wieder irgendwelche ausgelutschten 08/15-Charaktereigenschaften andichten, kommt leider nichts weiter rüber.
      Und: Nein, die Frage wurde leider nicht zufriedenstellend beantwortet. :((

      Auch wenn Sie Sich mir am Ende noch so sehr anbiedern, werde ich zukünftig weiterhin nicht auf Sie zurückgreifen, wenn ich Klärungsbedarf in "existentiellen" Fragen habe - da verlasse ich mich lieber auf geistreichere und kompetentere Personen!

      Vielen Dank für garnichts! ;((

      Löschen
    3. @Anonym 26. Juli 2013 03:50
      >> @ Anonym, 12:59
      Fast würde ich ja darauf tippen, dass es sich bei Ihnen um den Alias "Ich bin Baff" (siehe 25. April 2013) handelt, [...]


      Aber Sleid, ... er hat Dir doch einen eindeutigen Hinweis auf seine Identität gegeben:
      >> Anonym25. Juli 2013 12:59
      [...] wenn Du Dich mal wieder ein Weiteres mal mit den relevanten, existenziellen Fragen von Mensch und Dasein beschäftigst und nicht weiter kommst, frag einfach,..


      Ich möchte wetten hinter der Anonymaus verbirgt sich niemand anderer als "Deep Thought" himself! Allerdings scheint er mit seiner Rechnerei noch nicht ganz zum Ende gekommen zu sein (schließlich existiert die Erde ja auch noch), sonst hätte er Dir sicher einfach geantwortet:
      41,999998376!
      (Bei der häufig kolportierten Antwort: 42 handelt es sich nach neuesten Erkenntnissen um eine unzulässiger Rundung!)
      8-{;o)

      Löschen
    4. Heinz Hinkelmann26. Juli 2013 um 06:37

      Hallelujah!

      Schöne Grüße

      Heinz Hinkelmann

      Löschen
    5. @ Sleid

      Das mit dem "Ich bin Baff" war kein Alias, das war einfach nur der letzte Satz! Und das mit dem Vorwurf der Borniertheit hast Du bis heute nicht vergessen?
      Warum nicht? Hat`s in den Tiefen Deines Innern, ein Echo ausgelöst, ist was dran? Beschäftige Dich einfach weiter damit,......., vieleicht hats ja doch irgendeinen Nutzen!

      Jetzt zu meinen 5 Sätzen, die im Übrigen nur aufgrund eines einzigen Satzes von Ihnen zustande kamen (Wie war das mit dem Glashaus und dem Stein?) und diese Sie trotz mehrmaligem durchlesen nicht verstanden haben, war bezogen auf etwas, was vielleicht vor uns liegt. Denn nur was vor uns liegt, kann auch angekündigt werden! So jetzt musst Du aber wieder selber überlegen, schliesslich sind wir hier nicht in der Grundschule!


      @ Nair

      Du bist für mich Mr. Eitelkeit. Eitelkeit ist ja grundsätzlich nicht unbedingt verkehrt, aber Deine stinkt ja! Denn weisst Du was bei Dir immens auffällt, Dein Hinzusinnen auf jeden unbedeutenden Satz in diesem gesamten Blog! Und das auch noch mit Deiner Pseudo-Germanistik-Gebärde, gemischt mit internationalen Ausdrucksformen! Sag mal, willst Du hier beim Georg vielleicht einen Literaturpreis oder das Ich-bin-der-Schlauste-Spiel gewinnen?
      Mit Dir stimmt doch was nicht! Das ist Profilneurose in ihrer feinsten Form! Bekommst Du im realen Leben nicht genug Aufmerksamkeit und Zuneigung? Kein wunder, bei diesem Grad an Selbstherrlichkeit. In Deiner Gegenwart fällt der Sleid ja noch nichtmal auf!

      Wie gesagt, jeden Popel hier kratzt Du weg, aber wenn der Micha es Dir verbal so richtig gibt und Deinen miesen Charakter entlarvt, bist Du stumm wie ein Fisch, Du Fisch! Kein Mucks zu keinem Kommentar von ihm, warum wohl? Na weil die Profilneurose, von dem darunter Leidenden, täglich gefplegt werden muss, da ist kein Platz für Gegenwind, Niederlagen, Selbstkritik und dergleichen,.........

      Danke Micha, Du hast das Herz am rechten Fleck!

      PS: Ich brauche hier keine Identifikation, ich schreibe hier nicht viel, sondern lese meist. War am Anfang zwar anders von mir gedacht, aber mittlerweile halte ich diesen Blog für nicht mehr seriös bzw. die Georgsche Intension, für nicht mehr unterstützungswürdig.

      Löschen
    6. @ Anonymer Grundschullehrer, Ich bin Baff, Abu Freud oder wer auch immer...

      Was die Aus- bzw. Nachwirkungen Ihrer "fundierten" Sleid-Persönlichkeitsstudie vom April angeht, Abu Freud: Machen Sie Sich mal nicht zu viel Hoffnung bezüglich eines inneren Konfliktes, den ich eventuell seither mit mir austragen muss. Halbstarke können solch unqualifizierte Bemerkungen (und noch mehr) ganz locker wegstecken! XD

      Der Begriff "borniert" taucht hier im Blog (und Sie als regelmäßiger Leser können das sicher bestätigen) trotz der vielen Kommentaren nicht allzu häufig auf und stammen fast alle aus Ihrer Feder. Von daher war es naheliegend eine erneute Verwendung mit Ihnen in Verbindung zu bringen. Sie können eigentlich Stolz auf Sich sein, birgt Ihr Geschreibsel stilistisch doch eine nahezu unverwechselbare, individuelle Note.

      Ob Sie einen Alias verwenden oder nicht steht Ihnen natürlich frei. Mit dem konsequenten Nicht-Verwenden eines solchen, erschweren Sie die reibungslose Kommunikation in einem Blog mit mehr als nur zwei Diskutanten aber deutlich. Vielleicht gehört Verwirrung stiften ja ganz einfach zu Ihrem Naturell!? ;)

      Ursprünglich hatte ich ja eine ganz einfache Frage in den Raum geworfen.
      Da Sie darauf geantwortet haben, sollte man meinen, dass Sie auch etwas zu sagen hätten - entweder zu der der Existenz einer solchen Studie oder aber, als persönlich betroffener, zu den Auswirkungen des Höllen-Märchens auf Ihre eigene labile Psyche.
      Beides tun Sie nicht. Stattdessen versuchen Sie mir eine metaphorische Ebene aufzudrängen, nehmen deren Beantwortung meinerseits schon vorweg und ziehen Schlussfolgerungen, die in erster Linie darauf abzielen, mich zu beleidigen bzw. zu diffamieren.
      Wie ich Ihnen schon einmal geschrieben habe: Sie kennen mich nicht persönlich, und alle angedichteten Attribute beruhen auf reiner Spekulation und nicht vorhandener Menschenkenntnis. Haben Sie mir nicht schon einmal fehlende Empathie vorgeworfen, Sie angeblicher Gutmensch? Bei genauerer Betrachtung kämen wir abermals zur Metapher vom Glashaus und den Steinen!

      Was die angeblich fehlende Seriosität dieses Blogs angeht, so sollten Sie Sich in erster Linie einmal selbst die Frage stellen, welchen Beitrag Sie persönlich zu diesem Umstand beigetragen haben, bevor Sie mit dem Finger auf andere zeigen! Soviel Sendungsbewusstsein erwartet man von Ihnen.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    7. @Anonym 26. Juli 2013 10:12
      >> [...]
      @ Nair
      Du bist für mich [...]


      Hör zu, Thoughtie, Du sollst hier nicht mit Deinem "Little Sigmund"-Progrämmchen herumspielen, Du sollst rechnen! Deine 7½ Mio Jahre sind bald rum, und wir wollen endlich die Antwort auf die Frage nach "dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest" haben.
      Wenn Du hier weiter herumtrödelst, kappe ich Dir die alphanumerische Ausgabe.
      Aufi!

      Löschen
    8. @ Sleid

      ich glaube dass die Hölle wahr ist!!!! Und jetzt?? Das glauben Millionen verschiedenster Religionen und Konfesionen!! Alle psychisch labil, doof, einfältig, geistig zurückgeblieben und schwach, nur weil Sie das glauben? Solch überhebliche Menschen wie Dich mag ich einfach nicht leiden! Punkt. Dieser boshafte Sarkasmus, mit dem Du Dich besonders hübsch kleidest und Deine eigene Besserstellungen, ist doch nur eine Fassade, die irgendwann bröckelt oder willst Du als alter Sack bevors ins Grab geht rebelieren und schreien, Gott es gibt Dich nicht, das kann nicht sein, ich will nicht das es Dich gibt,..?

      Klar Sleid, ich könnte mich täuschen, was Deine Persönlichkeit angeht, vielleicht hast Du ja mal Lust, einen Kaffee mit mir trinken zu gehen, falls Du zufällig aus Süddeutschland kommst?; Denn die reale Welt zeigt sich in der Tat als geeigneter, einen Menschen kennen zu lernen, als die Virtuelle.


      @ Nair

      Du Hosenscheisser, nicht ablenken, nochmal: Warum kommentierst Du jeden Schwachsinn, aber wenn der MICHA Dich entblößt, bist Du stumm wie ein Fisch und guckst wahrscheinlich auch noch so???

      Aber Dir fehlt ja bekannterweise das RÜckgrat, um diese Frage zu beantworten!?

      Löschen
    9. @Anonym 26. Juli 2013 21:56
      >> [...]
      @ Nair
      Du Hosenscheisser, [...]


      Hey Deepy, das Wort war aber in Deinem ursprünglichen ELIZA-Wortschatz nicht enthalten. Hast Du den etwa selbstständig erweitert? Ich bin begeistert!
      Aber dennoch, leider:
      Turing-Test fails ...
      ... daran ändert auch der gut simulierte beleidigte Duktus nichts.
      Dummerweise genießen künstliche Unintelligenzen und kleine 'Könige' bei mit nicht das Privileg des Ignoriertwerdens, das ungezogene Gören mit verbalem Kindchenschema bei mir auslösen. Nicht einmal den Schutz meiner gewaltfrei ausgerichteten Sozialisierung, die mir schon im zarten Alter von etwa 10 Jahren vermittelte: "Kleinere Kinder haut man nicht, auch wenn sie sich flegelhaft benehmen, die Zunge zeigen oder mit Sand schmeißen!"
      Vorerwähnte Entitäten können maxinal darauf hoffen, dass ich mich NUR über sie lustig mache. So sei es!

      Löschen
    10. Wieso glauben Menschen an die Hölle? Warum an einen der ca. 600 Götter, die alle für sich beanspruchen,der einzig wahre zu sein?

      Nun, sie glauben daran, weil sie es von Kindesbeinen an eingetrichtert bekommen. Weil bereits kleine Kinder das Gehirn mit diesem Mist vollgestopft wird, bis sie an etwas glauben, was jeglicher Logik widerspricht. Manche können sich aus diesem geistigen GEfängnis lösen, andere nicht.

      Doch ihr Paradies- und Höllengläubgie merkt gar nicht, dass das Paradies hier und jetzt ist und ihr es euch zur Hölle macht, weil ihr dem dummen Quatsch selbternannter Propheten folgt.

      Löschen
    11. @Anonym 26. Juli 2013 12:22
      >> [...] oder aber, als persönlich betroffener, zu den Auswirkungen des Höllen-Märchens auf Ihre eigene labile Psyche. [...]

      Vielleicht kann ich ja als zwar nicht exakt davon, aber von einem ähnlichen Problem Betroffener etwas zur Klärung beitragen:
      Ich glaube zwar nicht (zu meinem Glück, wie man sehen wird) an die Hölle, aber ich glaube ganz fest daran, dass unter unserem Haus ein Dämon wohnt, der jedem der an die Hölle glaubt, nachts im Schlaf nach und nach alle Zehen abbeißt. Die schleppt er dann in seine Höhle, wo sie in aller Ewigkeit für ihn kochen, putzen, Wäsche waschen und bügeln müssen (von viiiel schlimmeren Dingen, von denen in diversen apokryphen Schriften die Rede ist, ganz zu schweigen).
      Nun haben wir zwar nicht den geringsten Beleg für, oder auch nur den geringsten Hinweis auf seine reale Existenz. Alle Familienmitglieder und auch sonstige Mitbewohner haben noch alle ihre Zehen, und auch seismologische Untersuchungen des Untergrundes konnten nicht die Spur einer Höhle erntdecken. Aber das liegt natürlich daran, dass ad 1) hier im Haus niemand an die Hölle glaubt und ad 2) der Dämon und die Dämonenhöhle natürlich mit profanen physikalischen Methoden nicht nachzuweisen ist. Natürlich steht seine Existenz für uns völlig ausser Zweifel.
      Nun zu den Auswirkungen: Wir leben alle in ständiger Angst, ja, ich kann sagen, unser ganzes Leben kreist um nicht anderes, nur ja niemals mit Leuten in Kontakt oder in Situationen zu kommen, die uns von der Existenz der Hölle überzeugen könnten. Schon der geringste Anflug von Glaube daran führt dazu, dass wir die ganze Nacht kein Auge zubekommen (und zwar aus Solidarität natürlich alle). Wenn nur das Wort irgendwo auftaucht, beginnen die Kleinsten bei uns unkontrolliert zu zittern und sind kaum zu beruhigen. Meine impertinente Schwiegermutter foltert uns, indem sie uns zu Wochenendausflügen zur Höllentalklamm einläd und Höllenstein-Stifte gegen Warzen empfiehlt.
      Kurz: Es ist die Hölle!

      OH ... OOHH, SCHEIBE ... !

      Löschen
    12. Was sagte Sokrates ? "Ich weiß, dass ich nichts weiß."

      So halte ich mich auch daran, das Nicht-Wissen zu postulieren.

      Weder über Gott, noch über Paradies und Hölle, noch über Prophezeiungen/Prophetien gibt es letzt endliches Wissen.

      Die Existenz menschlicher Vorstellungen von Gott, Paradies und Hölle ist allerdings evident.
      Solche Vorstellungen können dann abgelehnt werden, und damit auch ein spezifisch menschliches Potential. Sie können zugelassen werden, dann kann und muss innerhalb solcher Vorstellungen unterschieden werden, was als gültig und wahr angesehen wird.

      Zum Beispiel ist die islam(ist)ische Vorstellung eines Buchhalter-Gottes für mich nicht plausibel und ungültig.
      Für mich ist es ok, sich darüber lustig zu machen, aber nicht wegen des Gottesglaubens, sondern, weil die Vorstellung absurd ist :
      Der vielgelobte Allahuakbar, der zählt, wie oft allahuakbar geschrien wird, und der diese Rufe als gute Tat in seinem Buch vermerkt ...


      Löschen
    13. ICH BINNICHT DER ANONYM DER MICH HIER VERTEIDIGT!!! Georg, das kannst du anhand der IP´s sicher nachvollziehen. Aber er (der Anonym) hat auch Recht! Nair betreibt einen Zynismus, der den Islam als ganzes diskriminiert. Auch Andersdenkende behandelt er herablassend. Seine Pseudointellektuelle Art verhindert oft eine Diskussion.
      Das er auf mein posts nicht geantwortet hat: Geschenkt. Kann das sogar verstehen, wollte er doch nicht mehr auf mein "Urinsteinniveau" herab-, sorry, heraufsteigen. Vielmehr vergleicht er Moscheegänger mit Kamaradschaftsmitglieder, die "Führers Geburtstag" feiern wollen. Ich bin mit Nair durch, hab ich ja seine elitäre und arrogante Haltung durchschaut und werde mich nicht mehr mit seinen grenzwertigen Posts auseinandersetzen. Ich schreibe ja auch nicht auf PI-News, da dort vor allem national gesinnte "Patrioten" am Werk sind.
      In diesem Sinne, Anonym, danke für den Post!!! Aber ich bin raus....

      Löschen
    14. Also ich glaube lediglich das so etwas wie die Hölle oder andere Bezeichnungen wie Fegefeuer, ect. geschaffen wurde, wie alles andere, was Elemente hat, also Alles.
      Und ich glaube das deshalb, weil es in den heiligen monotheistischen Büchern fest verankert ist. Ganz einfach. Wie das ganze aber jetzt aussieht?, wen das betrifft?, usw., darüber verschwende ich keine Gedanken.

      Der Islam ist für mich ein spiritueller Weg, mit dem Ziel, ein guter Mensch zu sein und ein Besserer zu werden. Für mich sind die ersten Gebote im Islam Höflichkeit und Verständnis und das versuche ich im täglichen Leben anzuwenden, mal gelingt das besser, mal schlechter. Ich respektiere und achte das Leben aller Lebewesen in meiner Umgebung und sonst wo. Für das Schiksal einzelner, was das Jenseits angeht, fühle ich mich nicht verantwortlich oder angesprochen. Missionarsdrang verspüre ich ebenso wenig. Ich bin erstmal am Menschen selber interessiert, ist er ehrlich, aufrichtig, freundlich, usw. dann fühle ich mich in seiner gegenwart sogar noch wohl. Was er für eine Religion dabei hat, spielt für mich keine Rolle. Auch wenn er gar keine Religion hat, kann ich mich in seiner Gegenwart wohl fühlen, wenn er für mich wichtige Attribute erkennen lässt.

      Der Glaube kann leicht genießbar im Bauch liegen, als auch schwer, mit Last belegt bis hin zu Zwängen.
      Für mich ist es nicht ein, sondern DER Lebenssinn!

      Aber Menschen als geistig verwirrt und labil abzustempeln, weil diese wiederum die Hölle oder das Gottesjenseits nicht als Märchengeschichte abtun, finde ich dermaßen assozial und intollerant und zeigt eigentlich nur, wie verwirrt man selbst sein muss.






      Löschen
    15. @ Anonym 00:46

      Ich gebe dir Recht! Ich kann deine Lebenseinstellung verstehen und habe auch keinerlei Problem damit!
      Wer glaubt, der glaubt ;) Akzeptanz und Toleranz sind für mich das "A" und "O" für eine funktionierende Gesellschaft. Egal ob gläubig oder nicht, es geht um das Miteinander, um die gegenseitige Akzeptanz!
      Ein persönlicher Rat an dich: Nehme die Beiträge von Nair nicht zu ernst. Er scheint verwirrt zu sein, wahrscheinlich braucht er auch Medikamente. Warum? Weil sein Hass und seine ekelerregende Arroganz nach Hilfe schreit! Er hat sogar den armen Sleid angegriffen, der meiner Meinung nach noch liberal und moderat ist. Ich nehme die Beiträge von Nair nicht mehr Ernst, zeigt er ja durch sein elitäres und pseudointellektues Verhalten nur, was für eine arme Sau er ist. Ich respektiere gläubige Muslime, habe viele Bekannte, die gläubig sind. Aber wer, wie Nair, den Islam als ganzes in die radikale Ecke treibt, der hat mMn keine Toleranz verdient! Nair ist und bleibt ein Polemiker, ein Sprücheklopfer und einer, der gerne Fremdwörter in die Runde schmeisst um sich als "Schlau" darzustellen. Aber er scheint kein Herz zu haben! Das meine ich nicht anatomisch sondern emotional. Also, Anonym 00:46: Lass Nair einfach seinen plumpem Hass ausplaudern, er ist eine verwirrte und kranke Existenz! In diesem Sinne: Liebe Grüße!

      Löschen
    16. Es ist aber auch so, dass mit dem Höllenbegriff viel Missbrauch betrieben wurde/wird. Der Diskurs des Abu Nagie ist ein gutes Beispiel.
      Deshalb verstehe ich es, wenn manche den Begriff ganz ablehnen oder ihn vermeiden, wie ich.
      Der Vorstellung von einem Gericht kann ich jedoch viel abgewinnen : sie drückt aus, dass wir für das, was wir in unserem Leben tun, verantwortlich sind.
      Es ist doch tröstlich, anzunehmen, dass es eine letzte Gerechtigkeit gibt.




      Löschen
  5. Das wusste ich garnicht mit dem Hund :-( Jetzt muss ich meinen Hund wohl enthaupten.Allah allah allah

    AntwortenLöschen