Mittwoch, 3. Juli 2013

Syrische Rebellen enthaupten Priester

http://www.shortnews.de/id/1036339/syrien-rebellen-enthaupteten-katholischen-priester

Ich verlinke dazu auch das Video, jedoch möchte ich Sie eindringlich warnen, ist es ja nichts für schwache Nerven und manch einem wird bei der Sichtung verständlicherweise das Frühstück hochkommen, weshalb ich jeden dringend ersuche, dass er den Klick mit Bedacht tätigen möge:

http://www.youtube.com/watch?v=alCsFKyAZR8&bpctr=1372841804

Wie? Wie ich mir soetwas ansehen kann? Nun, ich beschäftige mich schon sehr lange mit Islamisten und täglich erreichen mich derartige Blutorgien, sinds ja gerade die besonders heiligen Betbrüder, die so gar keine Achtung vor dem Leben haben und auch dass Allahu Akbar-Gebrüll begleitet zumeist die Verbrecher am lautesten, halten sie ihren Schöpfer ja für einen himmlischen Charles Manson. Nein, Tiere sind das nicht, wäre das ja eine Beleidigung für ebendiese, tötet ein Löwe ja nur für sein Überleben und ich habe beim Biss ins Antilopen-Genick noch keinen lächeln gesehen, deswegen bedenke ich diese Mörder auch lieber mit dem Wörtchen Abschaum, wobei auch die Betitelung "menschlicher Müll" durchaus passend ist.

So sehen sie also aus, die vom Westen gehätschelten "Freiheitskämpfer", und ich frage mich gerade ehrlich, ob in unseren Breitengraden manche einen Hirnschaden haben, muss ja das Oberstübchen zu Grütze verfault sein, wenn man eine derartige Seuche zu unterstützen gedenkt. Und man muss noch viel blöder sein, wenn man auch hierzulande Anhänger dieser Mordbuben-AG unter den Mantel der Meinungsfreiheit schlüpfen lässt und ein Vorgehen gegen diese Ideologie als "Islam-Bashing" bezeichnet:

http://www.taz.de/Ausreiseverbot-fuer-Assad-Gegner/!119190/

Entschuldigung, aber diese Art der Religion kann mir gestohlen bleiben, sie kann sich im Klo hinunterspülen und der dazugehörige Kriegsgott gleich mit, drücke ich ja gerne eigenhändig auf die Taste und ich habe danach keine Einschlafprobleme, weiß ich ja - im Gegensatz zu manch grünen Träumern - dass es den einen Islam nicht gibt, auch wenn es noch sooft erzählt wird, und es unterscheidet sich auch das göttliche Anbetungsgeschöpf grundlegend, weshalb es auch davon mehrere geben muss. Wer den friedlichen Allah anbetet, der ist mir herzlich willkommen und ich werde diese Gläubigen auch in Zukunft mit Inbrunst verteidigen, jedoch "bashe" ich mit derselben Leidenschaft die Groupies des wüsten Jason Voorhees-Gottes, kann ich ja keine Mörder leiden und dies auch dann nicht, wenn ich mir dafür einen grünen Button auf die Jutetasche pappen darf.

Wie? Es gibt aber nunmal die Religionsfreiheit? Ja, und dies ist auch gut so, allerdings schlüpfen darunter immer mehr Verbrecher und dem hat endlich ein Ende gemacht zu werden - rechtsstaatlich, aber mit Wumms, weswegen ich wiedermal auf ein Verbot des Salafismus pochen möchte. Eine Ideologie kann man nur schwer verbieten? Ja, aber es würde zumindest die Mitgliederanwerbung erschweren und das wäre zumindest mal ein Anfang. So ist es gar nichts.

Guten Tag




Kommentare:

  1. Ich kenne das Video schon...So wie zig andere beheading-Videos der Rebellen...das sind für mich keine Menschen, die so etwas tun...und wir unterstützen diese Monster auch noch, unglaublich...

    Wer mehr über die taten der Rebellen wissen will, sollte sich hier mal umschauen:

    http://www.urs1798.wordpress.com

    Ich bin schon lange auf Assads Seite, so wie übrigens alle auf liveleak.com auch (das liegt daran, weil die liveleak-user all die abartigen Videos der "Rebellen" schon kennen).

    Empfehlenswert ist auch die Doku "Syrisches Tagebuch", mal aus Sicht der russischen Seite.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die meisten Enthauptungsvideos (gefühlte 90%) kenne ich von mexikanischen Paramilitärs...

      Löschen
    2. Ich kenne die meisten enthauptungsvideos nur von Islamisten und mexikanischen drogenkartellen...beides Abschaum!!!

      Löschen
    3. Das Dagestan Massacre ist für mich das grausamste Video im Internet...

      Löschen
    4. Anonym3. Juli 2013 05:24

      "Die meisten Enthauptungsvideos (gefühlte 90%) kenne ich von mexikanischen Paramilitärs..."

      Aber wieso wird in den Videos dann immer: Allahu akbar gerufen? Da kommt doch das Gefühl auf dass die mexikanischen Paramilitärs zu den religiösen Extremisten konvertiert sind!

      Löschen
    5. @ Anonym, 03:30

      Wenn Sie liveleak "so gut kennen", dann sollte Ihnen aufgefallen sein, dass es auch von Seiten der Pro-Assad-Milizen genügend Bildmaterial gibt, welches Greueltaten an Unbewaffneten zeigt. Mittlerweile klebt sicher nahezu allen beteiligten Gruppen Blut an den Händen.

      @ Anonym, 05:24

      Das macht dieses menschliche Schicksal nicht weniger traurig, noch kann und sollte man es dadurch relativieren!

      Ich bin Sleid

      Löschen
    6. Die Videos die du meinst wurden von Rebellen gestellt...

      Die Rebellen waren sich für ihre Propaganda ja nicht mal zu schade, dass Mexican Chainsaw Beheading zu benutzen, und zu behaupten das wären Assads Soldaten gewesen:

      http://www.syrieninfo.blogspot.de/2012/04/erneut-video-luge-der-syrischen.html?m=1

      Aber man merkt, dass du dich nicht so recht auskennst. Wenn du öfter auf liveleak schauen würdest, oder auf urs1798.wordpress.com, oder auf syrianews.cc usw dann wüsstest du auch über die vielen Fake-Videos, wie sie auf liveleak bspw. tagtäglich aufgedeckt werden.

      Aber ich will mich nicht mit dir streiten, sind wir ja sonst eigentlich immer einer Meinung und ich mag deine Meinung.

      Kann auch sein, dass ich mich derzeit speziell auf die FSA eingeschossen habe, aber nach den ganzen Videos von diesen Fanatikern bin ich einfach nur noch wütend, sorry.

      Löschen
  2. Übrigens, das Allahu Akbar Gebrüll findet man in jedem Video der Rebellen wieder.

    Wir auf liveleak machen uns schon lustig darüber ob das die einzigen zwei Wörter sind, die sie kennen^^

    Snackbaring at its best ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das "Snackbar" ist jetzt aber auch nicht weniger infantil und kommt nicht gerade selten von ausgesprochenen Deppen...

      Löschen
    2. Ich finde eher, wer andauernd nur "Allahu Akbar" schreit, ist der Depp, aber nun gut, da unterscheiden sich wohl unsere Sichtweisen...

      Ich finde es jedenfalls gut, wenn man sie damit ein bisschen ins Lächerliche zieht, infantil hin oder her ;-)

      Löschen
    3. @ Anonym, 03:39

      Ich schaue hin und wieder auch bei liveleak vorbei und was dort im Kommentarbereich angesichts des menschlichen Leids so von sich gegeben wird, ist teilweise unterste Schublade und müsste eigentlich gelöscht werden.
      Natürlich ist es wichtig einem auch die grausame Realität dieser Welt vor Augen zu führen, vorausgesetzt Mann/Frau besitzt starke Nerven, aber der tägliche Konsum dieser Bilder lässt bei vielen Kommentatoren anscheinend den selben emotionalen Verrohungsprozess einsetzten, wie ihn die Täter der gezeigten Greueltaten schon durchlaufen haben - und das ist echt traurig UND gefährlich.
      Ironie und Satire sind sicherlich probate Mittel, um gegen bestimmte Ideologien ins Feld zu ziehen, aber wenn es um menschliche Schicksale und deren Leben geht, dann sollte man dort eine persönliche Grenze ziehen - aber das ist eine Charakterfrage.
      Versuchen Sie sich einmal selbst auch nur im entferntesten in die Lage der gezeigten Opfer zu versetzen, ungefragt für ein Millionenpublikum im eigenen Leid gefilmt zu werden, um schließlich als Plattform für Hohn und Spott zu enden.
      Würden Sie das für sich wirklich so wollen?

      Ich bin Sleid

      Löschen
    4. @ich bin Sleid: Da haben Sie recht. Was da manchmal in den Kommentaren steht, ist wirklich unterste Schublade, egal von welcher Seite, man sollte sich nicht über Menschenopfer freuen. Das stört mich auch gewaltig an liveleak, allerdings, wie Sie schon richtig sagten, liegt das daran, weil die Leute einfach schon zuviele Hinrichtungsvideos gesehen haben, und dementsprechend emotionalisiert sind sie dadurch natürlich auch.

      Trotzdem halte ich liveleak für wichtig, denn das Motto "Redifining the Media", also man zeigt dass was die Medien sonst nicht zeigen, und man sieht auch die andere Seite, ist gerade in einer Zeit wo auch gerne einmal Sachen zu propagandistischen Zwecken vertuscht werden gut und wichtig für die Demokratie.

      Löschen
  3. Es klingt vielleicht etwas schroff, aber man sollte wirklich auch mal über ein Verbot von facebook nachdenken, viele junge Menschen, insbesondere Konvertiten, werden über diese Plattform instrumentalisiert.

    Ich will nichts heraufbeschwören aber viele Islamisten glauben ja, dass von Großsyrien -asch-scham-aus ein islamisches Weltreich etabliert wird. Diese Vision gibt ihnen eine mächtige Motivation zum kämpfen.

    Es gibt aber auch viele Muslime die das-zum Glück-für Unsinn halten.
    Aber wie man ja aus der Geschichte gelernt hat: Glaube versetzt Berge.....von daher sollte man auf alles vorbereitet sein.

    Salima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ein Quatsch..."Weltreich"? Ich glaube bevor das passiert würden Amerika, Russland, China und Co sie mit Drohnen plattmachen^^

      Aber soweit wird es nie kommen, wenn man mal realistisch denkt, ich glaub das wissen die meisten Muslime auch, wenn sie denn mal ehrlich zu sich selbst sind ;-)

      Löschen
    2. Irgendwie passt "instrumentalisiert" nicht wirklich... Meintest du nicht eher "radikalisiert"?

      Wie auch immer, Gruppen wie die al-Nusra-Front wollen ein islamisches Weltreich etablieren, bei der FSA wäre ich mir da aber keineswegs so sicher. Es wird am Ende vielmehr darauf hinauslaufen, dass die FSA unter dem Diktat der USA stehen wird und Gruppen wie al-Nusra bekämpfen wird.

      Dann haben wir wieder einen US-Marionette als Diktator (wie es auch Bashar vor seinen Greueltaten war).

      Überhaupt, man sollte bei diesem Konflikt im Allgemeinen mehr unterscheiden und weniger plakativ und meinungsgesteuert wie die Bild (oder der Esel auf Facebook) berichten.

      Ich will jetzt das Enthaupten nicht verharmlosen (könnte immerhin über 10 Sek. Leid bedeuten), aber man sollte sich auch nicht durch sehr seltene (prozentual) Tötungsmethoden der einen Seite zu sehr emotionalisieren lassen (wenn ich wollen würde, könnte man sich durchaus gegenseitig mit grausamen Videos und Berichten überbieten). Und natürlich erst recht nicht durch irgendwelche militärischen Kampfschreie die in solchen Konflikten eher psychologische denn theologische Ursachen haben.

      Löschen
    3. Was hat Assad denn für Gräueltaten begangen? Mir fällt nicht eine ein!
      Das Houla-Massacre, wofür Assad ja immer noch beschuldigt wird, stellte sich als Rat der Rebellen da, wie die FAZ auch richtig klarstellte:

      www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/syrien-eine-ausloeschung-11784434.html

      Und trotz dieser neuen Tatsachen, keinerlei Klarstellung in den Medien, man will halt Assad als den Bösen dämonisieren...
      Die Opfer waren übrigens da fast nur Alawiten...

      Löschen
    4. Seltene Tötungsmethode?? Das ist Standard bei den Monstern! Ist ja auch durch den Koran legitimiert:

      "Wenn ihr auf die stoßt, die ungläubig sind, so schlagt ihnen auf die Nacken"

      Löschen
    5. Anonym 3. Juli 2013 04:21! Und wie würde die Geschichte enden wenn die Taliban in Pakistan die Atombombe erobern würden?

      Löschen
    6. Natürlich ist das mit dem "Weltreich" Quatsch. Ich wollte damit auch nur verdeutlichen, aus welcher ( kranken) Motivation heraus gekämpft wird.

      "Instrumentalisiert" nachdem sie "radikalisiert" worden sind. Letzteres passiert meißtens schon in der Moschee/persönlichem Umfeld

      Salima

      Löschen
    7. man wundert sich über die perspektiven, die angesprochen werden nach einem ende eines assad-regimes. es zirkulieren ja 3 versionen: die eine ist eine abtretung weiter regionen an das türkische kalifat, vor allem die kurdengebiete und aleppo, was für das osmanische kalifat historische bedeutung hätte. die zweite variante ist eine verschmelzung mit dem irak, was allerding heissen würde, die schiitische mehrheit dort wieder zu unterdrücken wie unter saddam. die dritte version wäre ein sieg der FSA... mit welchem ergebnis?? das diese die al nusra brigaden vertreiben würde?? ist jemand wirklich so naiv?? ist nach den erfahrungen des sogenannten arabische frühlings immer noch keiner aufgewacht?? es setzen sich am ende immer die extremisten durch. und die aussage des kommentator um 5.20h ist doch schon weit hergeholt, wäre assad eine marionette der USA, wäre er heute sicherer im sattel als je zuvor. allerdings hat er zwei bundesgenossen, die mc cain und obama treffen wollen, den iran und russland. hier geht es um einen stellvertreterkrieg und demokratie interessiert weder assad, noch die FSA und am wenigsten die us-amerikaner. Nur ist mir ein diktator lieber, der toleranz gegenüber allen religionen praktiziert ( man darf ja nicht vergessen, die baath partei des bashir al assad ist ja säkulär und vom original sogar sozialistisch) als ein neues muslimbruder-regime. die folgen sehen wir in kairo. noch so ein experiment brauchen wir nicht.....LG L'Amazigh

      Löschen
  4. Ich bin dafür alles was sich mit dem religiösen Extremismus im Einklang befindet, von der Internet-Bildfläche verschwinden zu lassen. Aber ich weiß auch selber dass sich Pandoras Büchse so einfach nicht mehr verschließen lässt. Es hat Vor- und Nachteile. Ich suche für mich die vielen Vorteile heraus um damit das vorzuführen, was für die verblendeten Extremisten zum Nachteil ist.

    Extremistische "Gotteskrieger" enthaupten nicht als Einzelfall, sondern durch sie ist es an der Tagesordnung!


    Den Blinden müssen die Augen geöffnet werden, auch wenn es in ihrer Seele noch so schmerzt: WWW./ "Niño taliban corta cabezas"

    AntwortenLöschen
  5. Was ist grausamer? Das Tun der Flusenbärte? Oder das empathiefreie Gaffen der Wald-und-Wiesen-Moslems, die nicht den Eindruck machen, als ob man sie mit vorgehaltener Waffe zum Zuschauen zwingt? - Nun, man könnte entschuldigend anmerken, dass dieses Verhalten Resultat einer kriegsbedingten Abstumpfung ist - wenn es da nicht die unzähligen Beispiele gäbe, wo Rechtgläubige ganz ohne akutuelle Gewalterfahrung und Kriegsgreuel die Rohheit ihrer Religion unter Beweis stellen. Anders als die Nazis, die ihre Verbrechen vor der Welt und der eigenen Bevölkerung zu verstecken suchten, brüsten sich diese ebenso barbarischen Menschensch(l)ächter noch in aller Offentlichkeit. Diese zur Schau gestellte Verachtung des Lebens ist dem Islam immanent, auch wenn der Autor dieses Blogs gerne eine Trennlinie zwischen Salafisten und anderen Moslems zieht. Das ist in etwa so sinnvoll wie die Trennung zwischen dem Mitglied einer SS-Einsatzgruppe und dem einfachen NSDAP-Parteimitglied. Wohlgemerkt, es geht nicht um die Beurteilung einer individuellen Schuld - es geht um die personliche Verantwortung des Einzelnen. Und da reicht denn eben nicht die lapidare Ausrede:"Das hat nichts mit dem (wahren) Islam zu tun". Das hat man auch am Ende des 2ten Weltkriegs den 7,5 Millionen NS-Parteigängern nicht durchgehen lassen. Nein, eine bloße Ausrede reicht eben nicht. Und weil der Islam eben auch einen politischen Anspruch formuliert (anders als die jüdische und christliche Religion) ist er nicht kompatibel mit unserem Grundgesetz, so lange die Vertreter dieser Religion eine inhaltliche Diskussion verweigern; mit der Mehrheitsgesellschaft ebenso wie mit den Extremisten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hatte nicht den Eindruck,dass sich die Menschen in Istambul und Kairo um die Meinung irgendwelcher Religionsvertreter kuemmern -sie wollen Demokratie und Freiheit und ein menschenwuerdiges Leben. Nichts anderes moechte auch die Mehrheit der Muslime in Deutschland.Denen,die das nicht moechten (egal welcher Religion oder Idiologie angehoerend),muss klar und unmissverstaendlich auf die Finger gehauen werden. Was moechten Sie ?

      Löschen
    2. Was ich möchte? - Die gesellschaftliche Diskussion wieder da aufnehmen, wo sie vor 20 Jahren im Sande verlief. Anfang der 90iger Jahre diskutierte man noch offen die Bedingungen, unter denen ein Islam kompatibel mit unserem Grundgesetz gelebt werden könnte. Von der Diskussion um den Euro-Islam, die seinerzeit bis weit in linke Kreise geführt wurde, ist nichts übrig geblieben, weil ausnahmslos alle moslemischen Verbände einen politischen Diskurs verweigerten oder torpedierten. Letztlich ist ihre Strategie der Totalverweigerung und des ständigen Beleidigtseins wunderbar aufgegangen - mit katastrophalen Ergebnissen für die Gesellschaft. Allein die Vorstellung, dass heute unter deutschen Schuldächern eine "Irrlehre" unterrichtet wird, die eine gottgewollte, ideale Gesellschaft in "Rechtgläubige, Buchgläubige und Ungläubige" teilt, ist nur schwer erträglich. Wie wollen sie Kindern in der einen Unterrichtsstunde davon überzeugen, dass alle Menschen gleich sind, wenn den gleichen Kindern in der darauffolgenden Unterrichtsstunde beigebogen wird, dass die gottgewollte Gesellschaft gänzlich anders strukturiert ist; und das auch noch mit Unfehlbarkeits- und Ewigkeitsanspruch? - Das ist nur ein Beispiel von unzähligen Zivilisationsrückschritten, die unmittelbar auf die Zuwanderung moslemischer Neubürger zurückzuführen sind. Hätte man sich in den späten 60iger oder in den 70iger Jahren vorstellen können, auf einer Schulpflegschaftssitzung eine "Kamel-Fatwa" diskutieren zu müssen? Bekleidungs- oder Speisevorschriften? Muss ich ich mich mit einem türkischen Imam aus der anatolischen Bergwelt, der nicht einmal unserer Sprache mächtig ist, über Fragen der Koedukation unterhalten? Man muss sich ab und wann mal erinnern, wie verseucht unsere Gesellschaft heute schon ist, wenn schon Satiriker, Karikaturisten oder Filmemacher aus Angst um ihr nacktes Leben die Schere im Kopf haben, nur um nicht den Zorn der Rechtgläubigen auf sich zu ziehen. Da braucht es noch nicht einmal Schariastreifen wie in anderen europäischen Ländern.

      Löschen
    3. @ Teermaschine

      Viele wahre Worte!

      Ich bin Sleid

      Löschen
  6. Mate,
    This is a highly shocking video. But for the sake of fairness please do not forget the other religious trolls. Myanmar, Malaysia, Thailand, France, Rome, Brazil, USA, just to name a few ..... Yes and Germany. I am threatened to loose my right to foster my son because I ask the school he is attending wether they teach creationism. Ok - some German politicians consider creationism a science. I do not as any intelligent educated individual does. it is just another fairy tale. And I will fight any Government / Church / School / Court / Nation State that promotes such ideas. I am sick and tired of religious trolls declaring their holy fucking book to be the final
    answer. I am very much for multi culturalism and although being forced to convert to Islam in order to be able to marry my sweetheart I know as many tolerant and liberal Muslims as I know Christians. The issue are fundamentalists. Why should. Not believe a Palestinian that G W Bush said that God ordered him to attack Iraq. By the way I still wonder why he has not yet left the US. Austria might stop his plane in order for him to stand trial. Benedict.( we are pope) still hiding in the Vatican.
    Well there was all the time peace from Malaysia. The moment your german courts will take away my right to foster my son in favor of a bible believing Christian you will have war. No no no z- I do not kill non believers but I will expose their bigotry. more fun.

    AntwortenLöschen
  7. Ich frage mich warum Youtube diese Videos nicht sofort löscht? Wenn jemand ein Musikvideo hoch lädt und damit gegen irgendwelche Rechte verstößt wird es sofort gesperrt. Wenn jemand einen Mord filmt und das dann veröffentlicht scheint es Youtube ziemlich egal zu sein. Ich weiß nicht wen ich hier mehr verachte die Islamisten oder die Geldgier von Youtube & Co.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist doch nur so ne Art Youporn für Salafisten! Die holen sich einen runter, wenn sie Gewalttaten gegen Kuffar sehen. Abu Ibrahim predigt ja schon lange den Hass auf die Kuffar!
      Wer´s nicht glaubt: Gebt bei Youtube Abu Ibrahim ein, ihr werdet von Beiträgen voller Hass nur so überflutet! Unfair?? Ok, das gleiche gilt auch für Usama al Gharib! Und wer gerade dabei ist, der kann sich gerne die Beiträge von Pierre Vogel und Abu Nagie anschauen! HASS gegen Christen und Juden, das ist das Merkmal der Salafis!!!

      Löschen
    2. Ein Nachrichtenjournalist hat mal treffend gesagt,dass man nicht alles zeigen muss,was an Grausamkeit auf der Welt geschieht - worte ,Beschreibungen sind unfassbar genug.

      Löschen
  8. Mate,
    I do not know whether it was Christian (-s). I do not know whether it was Muslims. There is a lot you can do with videos. But there are two things I know:
    a. Killing a human being is by no means justified
    B. The killers and by standers should be brought to justice - all of them
    Because contrary to popular beliefs no holy book justifies it - or does it ?!?!?!?! Waiting for the German Council of Muslims to start a campaign against violent Islam - because violent Islam is definitely not what moderate and liberal muslims support.
    But silence is as well agreement. Fuck Yusuf Islam for agreeing to the murder of a novelist. And to the German Council of Muslims I can only say that
    A. I have only contempt for you,
    B Shame on you for having a comp lice to murder in your organization

    6 Muslims from Malaysia and many many more who are sick and tired of your organization and it's messages.

    AntwortenLöschen
  9. Livestream - Ägyptens Militär stürzt Mursi - Feuerwerk über Tahrir-Platz


    http://www.spiegel.de/politik/ausland/aegyptens-militaer-stuerzt-praesident-mohammed-mursi-a-909326.html

    http://reuters.livestation.com/demo

    AntwortenLöschen
  10. Der Westen hat schon zu oft auf die falschen gesetzt: Einst waren sie Partner der Taliban (im Krieg gegen Afghanistans Russland die USA). Sie haben die Taliban aufgerüstet umd später gegen Sie UND ihren eigenen Waffen zu kämpfen!
    In Syrien sind alle Parteien verachtenswert! Ausgenommen: Das syrische Volk, welches mir unendlich Leid tut.
    Aber trotz allem halte ich das Assadregime noch für die "bessere" Alternative. In seiner Amtszeit konnte er wenigstens Stabilität wahren, auch wenn es um Demokratie und Menschenrechte sicher nicht gut bestellt war!!! Ich hoffe für das syrische Volk, hoffe, dass die Salafisten nicht an Einfluß gewinnen. Wenn ich die heutigen Nachrichten aus Ägypten verfolge, dann sehe ich was Islamisten anrichten!!!
    Mursi ist jetzt weg- GUT SO!!! Ich hoffe, dass auch die Ägypter endlich ihren Frieden finden werden.
    Und was macht der Pierre eigentlich jetzt???

    AntwortenLöschen
  11. Dawa News ist wieder mal OFF! Hat das was mit den Zuständen in Ägypten zu tun???? Weiß jemand was???

    AntwortenLöschen
  12. Bringt die neuerliche Revolution in Ägypten vielleicht auch Hoffnung für die Opposition gegen Erdogan in der Türkei? Ich will nix falsches schreiben, da ich gegen das vergiessen von Blut bin. Aber es rumort wieder mal heftig in der islamischen Welt, da sich der einfache Bürger nicht mit der Scharia anfreunden will! Es gibt viele gläubige Muslimas, die NICHT nur als Anhängsel ihres Mannes gesehen werden wollen, sie wollen gleichberechtigt Leben und entscheiden können! Und es gibt auch viele gläubige Muslime, die gerne mal Bier, Raki, Whisky etc...trinken wollen. Und jetzt kommt bitte keiner, der meint, gläubige Muslime trinken keinen Alkohol: Ich weiß es besser!!! Und wer als Kovertit diese Meinung vertritt, der hat den Islam im regionalen/kulturellen/traditionellem Kontext nicht verstanden und verweist lediglich auf Hadithe (was Er/Sie als westlicher Konvertit besonders gut versteht!!!).
    Der Mensch ist nicht so einfach gestrickt, wie es die Salafis gerne erzählen. Der Mensch ist viel zu komplex, zu vielschichtig, als dass ein Salafi seine Motivation für sein Verhalten erklären könnte. Der Salafismus hat keine Antworten auf irgendeine relevante gesellschaftliche Frage: Er bietet nur böse Fragezeichen!!!

    AntwortenLöschen
  13. Ich kenne einige GLÄUBIGE Muslime die nicht nur Alkohol trinken, ihn auch in ihrem Kiosk verkaufen!!! In Bremen-Gröpelingen (wo es eine relativ große salafistische Gemeinde gibt, wo es auch die bekannte und große Fatih-Moschee von Mili Görüs gibt) verkaufen viele türkische Kioske Alkohol. Da gibt es alles: Raki, Bier, Ouzo, Whisky etc...Der Salafismus ist zwar in Teilen beliebt, aber die meisten Muslime lehne ihn ab! Ich sehe jedenTag aufs neue, wie Muslime (Keine strenggläubigen) über die Salafis lästern: Ninjas, Neandertaler. Sie werden von den Türken zumeist abgelehnt! Diese Muslime sagen: Der Islam ist im Herz, wir wollen keinen Niqab, wir wollen gute Muslime sein, mit guten Taten!!! Dieser Islam ist mir sehr sympathisch, will er ja nicht mit unmenschlichen Gesetzen auffallen, sondern mit guten Taten!!!! In diesem Sinne: FUCK an: PRO NRW, PI-NEWS, NPD etc...Ich hoffe auf die Vernunft der Menschen! Vor allem hoffe ich darauf dass sich moderate Muslime nicht nur untereinader gegen die Salafis aussprechen, sondern auch in der öffentlichen Diskussion!!! PRO ISLAM!!!!! PEACE!!!!!!

    AntwortenLöschen
  14. ich weiss nur wenn die rebellen noch waffen bekommen dann sind die lander die teroristen die bringen ein priester um ihr hunde ich hoffe assad bringt euch alle.um

    AntwortenLöschen