Freitag, 5. Juli 2013

Pierre Vogel - der weltberühmte Boxer weint über Ägypten

In Ägypten hat es sich ausgemursit und die Islamisten gehen gerade dorthin, wo sie schon viele Jahrzehnte ihr eher kümmerliches Dasein fristeten und dies ruft natürlich auch den Gröpaz ( Größter Prediger aller Zeiten) Pierre Vogel auf den Plan, erleuchtet er ja auf Dawa-News die geistig sehr einfach gestrickte Anhängerschaft:






Tja, da sieht man wieder, was ein Vogel unter Meinungsfreiheit versteht, gehts ja wiedermal nur um die seine - ER durfte predigen, ER durfte Bücher verteilen und ER durfte die Scharia öffentlich voll gut finden, weswegen auch alles voll spitze war, interessiert ihn die Opposition ja nicht im Geringsten und da ist er einem Mursi durchaus nicht unähnlich, was ja auch direkt zu dessen Untergang geführt hat. Wobei er ja seinem Heulbruder auch in einer anderen Sache gleicht, so hat er ja eine Ahnung von allem - er ist Wirtschaftsfachmann, Religionsspezialist und kann selbst die richtige Schlafpostion seiner Untertanen auspendeln, jedoch reichts im Endeffekt nur zum substanzlosen Phrasendreschen, was zwar der eigenen Anhängerschaft genügen mag, bei allen anderen jedoch Bauchschmerzen verursacht, ist ja im Mägle nichts drinnen und das Beten alleine ernährt nur äußerst spärlich.

Wie? Ob das die Groupies auch langsam erkennen? Mitnichten, regnets ja wie bei einem Tom Jones Unterhöschen, wobei ichs bei dem ja irgendwie verstehen kann, so ist dieser ja mit einer herausragenden Stimme gesegnet, während der Frechener so gar nichts vorzuweisen hat.......und doch hechelt ihm zB eine Katze Layla wahre Östrogenwolken zu:



Nein, die Klitschkos berichten gar nichts, auch ein Lennox Lewis hat sich dazu nicht geäußert und selbst ein David Haye ätzt dazu kein Wörtchen, was wohl daran liegen mag, dass sie wirklich weltberühmte Boxer sind und somit etwas besseres zu tun haben, ist die Zeit ja äußerst ausgefüllt und ein Wüstengammeln somit ausgeschlossen. Jeder tut eben das, was er am Besten kann und deswegen reichts beim Vogel nur zum Hetzen gegen Minderheiten (im obigen Fall gegen die Kopten) und darin ist er wirklich gut, jedoch bezweifle ich, dass ihm dies zu einer ehrenhaften Fußnote in den Geschichtsbüchern verhilft, wirds wohl nur zu einem Fußtritt reichen und dieser wird ihn wohl demnächst auch in Alexandria ereilen, auf dass er wieder die deutschen Mini-Massen mit seiner Freakshow begeistert. Wie? Aber wenigstens dort ist er berühmt? Ne, eher berüchtigt. Aber das ist für Salafisten wohl dasselbe. Sch..... Leseschwäche.

Guten Tag





Kommentare:

  1. Eigentlich äußert Herr Vogel doch nur seine persönliche Sicht der Dinge. Selbstredend sieht er diesen Putsch von seiner Warte und Ideologie aus etwas anders als der mitteleuropäische Mainstream. Nun, wie weltbewegend...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, und von seiner Ideologie aus wünscht er sich die Scharia " mit allem drum und dran" wie er sagt, also auch mit Hände abhacken, Frauen steinigen usw.

      Mein Gott, was für ein primitiver, zurückgebliebener Steinzeitmensch dieser Vogel doch ist!

      Mit ausreichend Bildung wäre das nicht passiert...aber wenn man nur den Koran liest...

      Löschen
    2. klar ist das seine persoenliche Sichtweise -ist auch o.k. so ( oder passender k.o. )
      Aber auch er wird sich seine Welt weiter schoenschwaetzen und wer weiss,vielleicht kommt er ja schneller als gedacht nach D zurueck,nennt sich dann Sheikh Vog al Germani und sabbert seine Anhaengerschaar mit Maerchen aus Aegypten zu.

      in dies Sinne ein veraechtliches Mullah mullha

      Löschen
    3. @Anonym 5. Juli 2013 04:39
      >> Eigentlich äußert Herr Vogel doch nur seine persönliche Sicht der Dinge. [...]

      Jo, und wenn Vögel mit der Realität kollidieren, z.B. weil sie die real existierende dicke Glasscheibe einfach nicht 'gesichtet' haben, gewinnt in aller Regel die Realität. Das nennt man dann 'Vogelschlag' ...

      http://de.wikipedia.org/wiki/Vogelschlag

      ... und endet meist mit Matsch, zumindest aber mit geknickten Flügelchen.
      Vielleicht sollten wir die gesamte reale Welt mit Warnvögeln ...

      http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/d4/Warnvogel.JPG/800px-Warnvogel.JPG

      ... bekleben, damit uns das Vöglein noch eine Weile erhalten bleibt. Schließlich gehört er ja auch nach eigenem Bekunden zu einer bedrohten Spezies, und ohne ihn wäre die Welt der Comedians deutlich ärmer.

      Löschen
  2. Vielleicht begreift er ja mal, dass der Islam als Gesetzgrundlage nicht funktioniert und rückständig ist, und wenn die Muslimbrüder noch zehn Jahre Zeit gehabt hätten, wäre Ägypten in ein zweites Afghanistan verwandelt worden...

    AntwortenLöschen
  3. Ist der Vogel einfach nur blöd, oder wurde der auch dumm geboren? Während der Piepmatz Vogel und seine Glaubensgenossen Tag und Nacht versuchen ihren geistigen Unrat über Deutschland zu verteilen, da hat das Ägyptische Volk hinter dem Rücken der Paradiesvögel von Vogel & Co. die Muslimbrüder und Salafisten von ihrem goldenen Thron gestoßen. Der nächste Schritt wäre, den Radaubrüdern den Weg in die Wüste zu ebnen, damit sie ihren Wunsch nach der Steinzeit aus nach Herzenslust ausleben können. Dann ist Schluss mit Strom und fließend Wasser aus der wasserspendenden Leitung der Kuffar.

    Hahahahaha, was für eine Ironie der neu gelebten Demokratie in Ägypten. :-D

    Der gefiederte Salafistenbaron ist aber auch um keine Ausrede und keine Lüge verlegen, damit er die paradiesischen Lemminge an sich binden kann. Demnächst wird der Vogel noch behaupten das Ägypten ja eigentlich ein christliches Land ist, wo die Ungläubigen schon immer eine Vorreiterrolle gespielt haben und sie nur die Absicht haben das Land zu destabilisieren. Oh du heiliges Sesambrötchen, durch welchen Timetunnel haben diese Vollzeitidioten nur den Weg zur heutigen Zeitrechnung gefunden?

    Und das die Salafisten in Ägypten nicht besonders geliebt werden, das hat man daran gesehen das Sven Lau aus Ägypten ausgewiesen wurde.

    AntwortenLöschen
  4. 20 Mio Demonstranten im Land, 50% davon Christen. Das heisst, je nach dem, welcher Bevölkerungsstatistik man Glauben schenkt, waren 104% bis 208% der ägyptischen Christen auf den Beinen. Das nenne ich mal Engagement!

    Der Muslimbruder vom Pierre hat echt was auf dem Kasten! Also, ich kann in einer Menschenmenge nicht die Religionszugehörigkeit der Einzelpersonen ablesen. Aber ich bin auch nur ein blinder, verbohrter Kuffar. Sicher hat mir ein Rechtgläubiger diese Gabe voraus.

    AntwortenLöschen
  5. wenn man auf dem tahrir-platz die frauen gesehen hat, so waren ein grossteil von denen mit kopftuch, also das können schon mal nicht die kopten gewesen sein. Die 8 Millionen Kopten sollten unter den 20-22 Millionen Demonstranten selbst dann in der Minderheit gewesen sein, wenn bei denen alle vom säugling bis zum Greis daran teilgenommen hätten. unser Pierre Vogel hat einfach nicht verstanden, das das volk am nil genauso wie in der türkei die schnauze davon voll hat, das der staat ihnen ihr tägliches leben vorschreiben will. die muslimbrüder haben nicht verstanden, dass ein regierungsauftrag kein freibrief ist, eine gesellschaft im eigenen sinne unumkehrbar umzudrehen. man stelle sich vor, nach einem (unwahrscheinlichen) wahlsieg von SPD/Linken/ Grünen würde Kanzler Gabriel die "sozialistische BR Deutschland" ausrufen und die Verfassung in Richtung Staatspartei ändern. Soll das Volk dann nicht das Recht haben, diesen Kanzler abzusetzen?? Eine Wahl ist immer Verantwortung auf Zeit. Mursi hat diese Zeit nicht genutzt und umso früher dieses Missverständnis beendet wurde, umso besser. Und unser Piepmatz kann ja im September (spätestens dann ist er ja zurück) wieder in Köln seinen Unfriedenskongress abhalten und auch für die armen geschwister am nil sammeln....(oder für weitere flugtickets...) in jedem falle werden wir in hier in deutschland angemessen begrüssen...Gruss L'Amazigh

    AntwortenLöschen
  6. "Der weltberühmte Boxer Pierre Vogel"? Ich frage mich wann und wo der angeblich so weltberühmte Boxer Pierre Vogel während eines Boxkampfes in einem Box(vogel)-Ring gestanden hat?

    Gegen welche weltberühmten Boxer hat er denn vor langer Zeit, geschweige denn in der jüngeren Vergangenheit geboxt? Habe ich vor langer Zeit etwas verpasst und Pierre Vogels weltberühmten Boxkämpfe wurden ohne mein Wissen weltweit im Fernsehen übertragen?

    In den Zeitungsarchiven und im Internet finde ich auch nichts über seine weltberühmten Boxkämpfe geschrieben, also gehe ich davon aus dass man mir auf der Dawa-News einmal mehr einen salafistichen Hoax unter die Nase binden will!


    Noch etwas in eigener Sache:

    Single Malt mit wenig Wasser geht in Ordnung, es darf auch gerne ein ganz großer sein. Cheers! ;-)

    AntwortenLöschen
  7. http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=2UJaGDAUM34#at=64

    AntwortenLöschen
  8. Der Vogel hat bestimmt nur auf Pay-TV geboxt. Deshalb hast Du`s nicht gesehen XD

    Wobei...zu welcher Gattung "Vogel" gehört der eigentlich? Zu den Tölpeln oder gar den ausgestorben geglaubten Dronten?

    AntwortenLöschen
  9. komisch das ihr hier für Opposition seit und in Syrien für Assad das zeigt ihr seit einfach nur gegen Islam .Alles was prak. Moslems machen schlecht alles was andere machen gut . Ihr habt auch nix verstanden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @True 5. Juli 2013 17:19
      >> [...] Ihr habt auch nix verstanden.

      Versteh´ ich jetzt nicht. Genau das: ...

      >> [...] Alles was prak. Moslems machen schlecht alles was andere machen gut .

      ... haben wir doch verstanden, zumindest den ersten Teil (beim zweiten muss man schon etwas differenzieren). Ist ja auch allgemein bekannt und nennt sich 'systemischer Fehler':
      Wenn man mit 'nem unsichtbaren Allach in der Tasche nach dessen unhörbaren Befehlen in einer realen Welt dessen unergründliche Anliegen erfüllen will, KANN NUR Mist dabei herauskommen.

      Übrigens: Truhe, von althochdeutsch „truha“ = „Gefäß aus Holz“ ...

      http://de.wiktionary.org/wiki/Truhe

      ... schreibt sich mit 'h'.
      ^y^

      Löschen
  10. True 5. Juli 2013 17:19

    Woher wollen Sie wissen dass unter uns, also unter denen, welche die Salafisten kritisieren, keine Muslime sind? Ich glaube kaum dass Sie eine Kristallkugel besitzen, mit der Sie so weitsichtig sind um Ihre dumme Unterstellung glaubhaft belegen zu können. Und was das Kritisieren der Salafisten betrifft, an dieser Stelle möchte ich ganz herzlich Herrn Tipi und die anderen Muslime grüßen, wo sich die anderen Mitstreiter von mir ebenfalls als herzlich gegrüßt betrachten dürfen, auch wenn sie keine Muslime sind.

    AntwortenLöschen