Donnerstag, 18. Juli 2013

Hail to the king, baby!

http://www.youtube.com/watch?v=ZbWugDZOpcA

Nun, ich gehöre ja einer anderen Generation an, weswegen ich mir meine Nächte nicht mit Hitman um die Ohren geschlagen habe, sondern mit....nein, nicht Monopoly, so alt bin ich nun auch wieder nicht, sondern mit Duke Nukem und viele außerirdische Wildschweine habe ich ins Jenseits geblasen, auf dass die Erde wieder frei vom Gesindel sei. Wie? Brutal? Ein bisschen, vor allem wenn man sich die leichtgeschürzten Stangentänzerinnen als Ziel ausgesucht hatte, wurden daraus ja nach einem Treffer zwei Monster, was damals so manche Frauenrechtlerin auf den Plan gerufen hat, sah sie ja die geistige Entwicklung von uns Jungmännern in Gefahr, schließlich hätte unsereins diese Weibsvolk-Verachtung mit ins Erwachsenenalter schleppen können und das reale Leben zum Schießplatz umfunktionieren können.

Geschehen ist ......nichts und dies hat auch einen Grund, war ja das Umfeld ein friedliches, außerdem stand man mit beiden Beinen fest im Leben - das virtuelle Geballere war Zeitvertreib und hatte mit dem realen Dasein nichts zu tun, wars ja vergleichbar mit dem Aggressions-Holzhacken, oder dem Eindreschen auf einen Boxsack. Anders wird dies auch bei dem oben angesprochenen Spiel nicht sein und keine Gefahr geht von am Monitor durchzechten Nächten aus, jedoch ist dies beim Supermuslim anders, verschwimmt da ja Echtes und Zusammengesponnenes und es gibt auch einen realen Kampf, in dem man laut den surenden Predigern ziehen sollte, ist ja der Jihad die Erfüllung eines jeden Islamisten-Jüngelchens. Dazu kommt dann noch der oft ohnehin schon anerzogene Dauerminderwertigkeitskomplex und die gehirngewaschene Kuffarverachtung, ist ja ein Un-bzw Andersgläubiger sowieso in die Kategorie unwertes Leben einzuordnen, und fertig ist der blutlüsterne Depp, welcher harmloses Gewummse und wirkliches Geknalle nicht mehr unterscheiden kann.

Sehen kann man dies gut an den syrischen West-Import Gotteskämpfern, ziehen die ja freudig mit einem Liedchen auf den Lippen in den schöngepredigten heiligen Krieg, müssen dann allerdings zu ihrem Schrecken erkennen, dass man bei echten Kugeln kein Medipack anklicken kann, welches einen nach einem kurzen Ächzer wieder in den Urzustand versetzt. Tote stehen nicht wieder auf und bei aufkeimender Unlust kann man auch keinen Spielstand abspeichern - ein klaffendes Loch bleibt ein ebensolches, auch wenn man bettelnd in die vorherige Ebene zurückkehren möchte. Und es gibt auch keinen Superhelden, der einem aus der Patsche hilft - kein Clark Kent wechselt seinen Lendenschurz  in der Telefonzelle und auch der Peter Parker ist in der Realität ein hosenscheißendes Pickelgesicht, das lauthals nach der Mama ruft.  Typen wie ein Asadullah wissen das ganz genau, allerdings wissen sie auch, dass man manchen jeden Propaganda-Bären aufbinden kann und vor allem Kinder eignen sich dafür hervorragend, glauben die ja auch an Märchen, darum einfach früh genug anfangen, glaubt dann ja auch der schon in der Windelhose manipulierte Erwachsene an Dämonen und Geister. Und eben auch an einen Supermuslim, auch wenns noch so blöd ist. Hauptsache der Nachschub an Kanonenfutter geht nicht aus.

So, genug geschwafelt, wirds ja jetzt wieder Zeit für einen Ausflug in die Vergangenheit, und ich werde nun den alten Duke wieder aus der Versenkung holen. Wie? Ob ich den uniformierten Keilern in meiner Phantasie ein menschliches Antlitz gebe? Und wenn ja, welches? Raten Sie doch mal.

Guten Tag und hail to the king, baby!


Kommentare:

  1. Da vergleicht der Spinner Hitman tatsächlich mit seinem Super Moslem Mist. Hitman ist nicht ohne Grund ab 18 Jahren, während er mit seinem Super Moslem gezielt versucht die Kinder zu beeinflussen und sie mit diesem Dschiadisten Müll füttert.

    AntwortenLöschen
  2. Wieder einmal nette Realsatire der Sabrifisten. :)
    Dieser Assadullah spielt also nur ganz selten, aber Hitman hat er sich gekauft und durchgespielt. Klar...
    Sabri und er erfreuen sich sichtlich an dieser Form der Unterhaltung, aber meinen, sie sollte verboten werden. Klar..

    Auch ist der gute Asadullah wohl noch nicht so firm in den dauernden Allah-Bekundungen und baut deshalb auch einfach mal ein "Allah dings" ein. :D
    Die Beweggründe für das ganze Tritratrulla des Asadullalah stellen sich dafür im Interview immer wieder heraus: $$$
    http://www.youtube.com/watch?v=oOgBpThHBb8

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ey die spielen westliche Spiele, leben dadurch auch ein Stück amerikanische Kultur aber sind gleichermaßen Islamisten mit Ansichten aus der Steinzeit - WIE passt das zusammen??
      Und kommen die sich nicht selber dabei unglaublich LÄCHERLICH vor??

      Ich verstehe das nicht, wirklich. Ich meine Spiderman symbolisiert das freiheitliche, westliche Amerika!
      Und Salafisten hassen doch Freiheit, Konsum, Popkultur und vor allem Amerika! Komisch...

      Naja wenn man nur eine koranschule besucht und ein Kamel hinter sich herschleift kann man ja auch selber keinen Superheld erfinden, geschweige denn eine technische Innovation...trotzdem werden diese westlichen Erfindungen wie Internet, x-Box und iPhone gerne genutzt - Hypocrisy, anyone?

      Löschen
    2. Du musst einfach die Idiote.. verzeihung.. die Ideologie der Salafisten verstehen:
      Wenn es machen ist es teuflsich, wenn sie es dasselbe machen ist es göttlich.

      Die sind gegen Kapitalismus in Deutschland oder USA; aber spielen gern auf ihrem Iphone und fahren Mercedes.
      Medien sind für die lügnerisch, aber gleichzeitig benutzen sie genau diese Medien, um ihre Propaganda zu belegen.
      Menschen töten ist für diese Leute schlecht. Aber nur, wenn es um Moslems geht - Kuffar töten ist für sie im Sinne ihres Allahs.

      So einfach wie dumm ist das "Denken" der Salafisten. Das beweisen sie immer wieder auf Neue!

      Löschen
  3. Laufen in Hitman nicht leicht bekleidete Damen rum?! Ich glaube wenn Allah das erfährt ist Assadullah da ganz schnell durch und muss mit den bösen Kufar in die Hölle.

    AntwortenLöschen
  4. Aus diesem Blog ist wirklich die Luft raus, wenn schon Duke Nukem als Götzenfigur für Islam Kritiker dient.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aus dem Salafismus ist wirklich die Luft raus, wenn schon Spiderman zur Aufbesserung des Mindewertigkeitsgefühls dient.

      Löschen
    2. Da in dem Interview ja angesprochen wird, dass mittlerweile DWR solche Videos fananziert, sollte vielleicht einmal bei den Rechteinhabern nachgefragt werden, ob sie Spiderman für salafistische Propaganda erlauben. :)

      http://marvel.com/corporate/contact

      Löschen
    3. @Anonym 18. Juli 2013 12:34
      Wer sogar "Islamkritiker" nicht richtig zu schreiben vermag, hat wohl schon längst die Puste verloren!
      Diesem Blog wird neues Leben eingehaucht, wenn Trottel ihresgleichen den Atem verlieren. :)

      Löschen
    4. "Aus dem Salafismus ist wirklich die Luft raus, wenn schon Spiderman zur Aufbesserung des Mindewertigkeitsgefühls dient."

      Aus dem Salafismus ist in der Tat die Luft raus, und zwar komplett! Eine Handvoll Idioten folgt noch diesen Deppen. Die merken anscheinend nicht, dass ein Großteil der Muslime in Deutschland nix mit ihnen zu tun haben wollen. Zu Recht! Die Salafis nerven eigentlich jeden: Deutsche Demokraten, Muslime (natürlich zum Großteil auch Demokraten), jeden anderen "normal" denkenden Menschen etc...

      Löschen
    5. "Götzenfigur"? Lol, wo hast du denn das Wort her, bist du mit einer Zeitmaschine ins 6.Jahrhundert gedüst oder was?^^

      Aber Spiderman zum Moslem zu machen (OMG, der amerikanische Erfinder von Spiderman Stan Lee schämt sich bestimmt...) ist kein Götzendienst?

      LOL ihr seid so lächerlich und heuchlerisch...^^

      Löschen
  5. Schade das es bei Duke keine Salafistenmod gibt.

    AntwortenLöschen