Montag, 22. Juli 2013

Von Schlampen und Heiligen


http://www.spiegel.de/politik/ausland/burka-kontrolle-endet-in-krawallen-vor-polizeiwache-a-912186.html

http://mobil.zeit.de/politik/ausland/2013-07/trappes-burka-verbot-frankreich

Die frauenverachtenden westlichen Heuchler haben wieder zugeschlagen und mit der Vollstreckung eines für alle gültigen Vermummungsverbotes die Ehre eines Diamanten beschmutzt - Pfui. Pfui, Pfui, endlich sieht man wieder, wo das Weibsvolk wirklich geschätzt wird, ists ja garantiert nicht die westliche Teufels-Kuffar-Arschnloch-Welt, würde ein echter Gottgeknutschter ja niemals  ......aber Moment, was haben wird denn da? Kann es gar sein, dass man wiedermal mit zweierlei Maß misst?



http://www.luzernerzeitung.ch/nachrichten/panorama/panorama-sda/Feuer-in-Pariser-Femen-Buero;art46441,278158

Soso, Schlampen sind also die Damen von Femen? Spricht so ein echter Supermuslim? Hat das gar der Prophet so in sein heiliges Büchlein gekritzelt?  Wohl kaum, weswegen ich mich frage, welchem Glauben ein Sabri angehört, klingts ja eher nach dem Club der anonymen Parkbank-Selbstbefummler als nach Islam. Und ich frage mich auch, warum derzeit die geilsten Betbrüder das Sagen haben bzw glauben das Sagen zu haben - ists gar der köchelnde Samenüberdruck, der die Jungspunde ins Heim der surenden Supersünder treiben soll? Onanieren statt rezitieren? "Stöhn!" statt "Lies!"? Es muss wohl so sein, lese ich ja nirgendwo anders einen derartigen Hang zum Gebumse und zum Geschlampe als auf den Salafiseiten und bei zu langem Verweilen wird mich wahrscheinlich bald mein Monitor um ein flauschiges Wegwerftaschentuch bitten, vepappen sonst ja innerlich die Pixel.

Wie? Ich bin auch nicht besser? Ich kann mich nicht erinnern, dass ich jemals den Inhalt des schwarzen Umhangs mit derartigen Wörtern bedacht habe, tun mir besagte Damen ja eigentlich nur leid, weswegen ich  zum Beispiel den "Gefällt mir" Daumen einer Sucre Algerie zwar auch mit einem S-Wort bedenke,....


..., jedoch ist es nicht das Sabrische Lüsternheitsgewürge, sondern nur ein harmloses S...tockholmsyndrom, an welchem besagte Dame wohl leidet. Moment......sie trägt ja auf ihrem Foto gar keinen Schleier. Sabri, walte sofort Deines Untergürtel-Amtes! Sie hat es nicht besser verdient!

Guten Abend



Kommentare:

  1. Ganz ehrlich,. in welchem Jahr leben diese Salafisten eigentlich? 600 n. Chr.? Ihr seid doch sowas von geistig zurückgeblieben, und warum? Habt ihr Angst, das eure Frauen einen eigenen Willen haben und eure bigotte Lebensweise kritisieren?

    Ihr Schwachköpfe predigt Wasser und sauft Wein! Ihr seid einfach nicht ernstzunehmen und nur zu verachten! Allah wendet sich von euch ab!

    AntwortenLöschen
  2. Sabri ist der Klaus Kinski der Salafisten mit dem auch anscheinend so keiner klar kommt. Auch vom Aussehen fällt er aus dem Rahmen, er eifert überhaupt nicht dem Propheten nach. Auch die Koran Kenntnisse totale Katastrophe! Der kann euch eher das Mc-Menu von McDonalds aufzählen statt nur eine Sure richtig wiederzugeben.

    Seine ganzen Ergüsse auf Twitter und Facebook lassen sich auf's "Ficken" und "Verschwörungstheorien" reduzieren. Auch seine Wortwahl ist für ein gläubigen Muslim merkwürdig, er nimmt ein Arabisches Wort sagen wir mal Kuffar und setzt dahinter ein Deutsches Schimpfwort sagen wir mal "Scheiß". Das tut man nicht! Man nimmt nicht die Sprache des Propheten und des edlen Koran. Und setzt sie gleich mit den Schimpfwörtern einer anderen Sprache. Auch spricht er ständig von Schlampen, Hexen, Verbrennungen usw.!!!!????

    Redet so ein gläubiger Muslim!? Macht man so heutzutage Dawa!? Ich beileidige dich erst einmal als währst du weniger als ein Tier und frage dich ob du den Islam annehmen willst!? Das soll den Islam verbreiten!? Möge Sie Allah nicht mehr recht leiten!?

    Ich habe Zwei Theorien entweder ist er der dümmste Moslem Deutschlands, "möge ihn Allah recht leiten" oder er ist kein Moslem sondern ein Evangelikaler.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. SO redet sicher kein gläubiger Muslim, hat der ja Konflikte mit den Menschen auszutragen und Allah wird ihm nicht verzeihen, da nur sein Spottobjekt ihm verzeihen darf (So denken "normale" Muslime über Beleidigungen gegenüber anderen!).
      Sabri zeigt Symptome der Zwangskrankheit: Immer wieder die gleiche Leier gegen die gleiche Zielgruppe. Starke Symptome einer paranoiden Schizophrenie zeigt er auch: Alle haben sich gegen den Islam verschworen, alle wollen nur der armen Sabribande ans Bein pinkeln.
      Manisch-depressiv ist er auch: In seinen manischen Phasen schreit er sein Gegenüber nieder, in seinen depressiven Phasen kullern ihm die Tränes aus seinem Äuglein.
      Lieber Sabri: Lass dich behandeln!

      Löschen
    2. >> Ich habe Zwei Theorien entweder ist er der dümmste Moslem Deutschlands, "möge ihn Allah recht leiten" oder er ist kein Moslem sondern ein Evangelikaler.

      Er ist auf jeden Fall einer der dümmsten Menschen. Ich glaube das ist auch sein Ziel, soll wahrscheinlich ein Rekordversuch sein. Und der Reiz die Grenze des biologisch machbaren auszuschöpfen, spielt wahrscheinlich auch eine Rolle.

      Löschen
  3. S.B.A. doktort auf seiner Facebook-Seite gerade mal wieder an seinem Lieblingsthema, der jüdischen Weltverschwörung bzw. der zionistisch unterwanderten Medienlandschaft, herum.
    Dass sich für jedes seiner aufgelisteten Beispiele von jüdisch-stämmigen Unternehmensgründern oder Geschäftsführern von Medienkonzernen (im weitesten Sinn) dutzende Gegenbeispiele aufzeigen ließen, wird natürlich nicht erwähnt. Seine Hetze wirkt umso lächerlicher, als dass es entsprechend erfolgreiche Muslime in dieser Wirtschaftssparte kaum gibt - und an diesem Unvermögen sind eben nicht die Juden schuld!

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
  4. @alle: Leute also wirklich der ist nicht normal das merkt doch jeder der mit ihm spricht. Ich meine wer geht aus dem Haus und streifst sich an einem Wolken behangenen Tag erst einmal eine Sonnenbrille über!?

    Ich glaube seine "Brüder" die sehen das ja auch... aber was soll man da machen!?

    Wo kommen wir denn da hin wenn die Geisteskranken nicht mehr Geisteskrank sein dürfen!?

    Die sollte ihm lieber den Rechner weg nehmen und sich ein bisschen mehr um den armen Sabri kümmern. Manisch depressive Menschen benötigen sehr viel Zuwendung von ihrem Umfeld.

    Also die Therapie heißt " Hadji don't surf"!

    AntwortenLöschen
  5. Es ist doch nur eine Frage der Zeit, bis Media Crash von FB gesperrt wird. Ich arbeite auch schon fleißig dran.

    "Die Stimme der Ummah" hält ja wieder die Klappe ;)

    AntwortenLöschen
  6. Auch ich halte die Femen für höchst peinliche Figuren. Man muss auch kein muslimischer Patriarch sein, um diese Flittchen als ebensolche zu bezeichnen. Meiner Beobachtung nach, halten sogar die meisten Deutschen deren sogenannten Aktionen für lächerlich und fragwürdig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym 23. Juli 2013 05:46:

      Sag mal, mein Verklemmter, was ist an nackten Brüsten peinlich?

      Peinlich sind die Salafisten, die nichts anderes im Hirn haben, als die Sex, Sex, Sex - natürlich der, der anderen und ob dieser korankonform ist oder nicht - oder noch besser, sich darüber zu echauffieren, dass jemand nicht korankonform das Örtchen besucht hat.

      Als Frau hat man alles richtig gemacht, wenn man von euch Salafisten als Flittchen oder Schlampe bezeichnet wird. Mädels, macht weiter so!

      Löschen
    2. @ Anonym, 05:46

      "(...) für lächerlich und fragwürdig."

      Als geeignetes Protestmittel haben blanke Busen seit Anfang der 1990er Jahre in Mitteleuropa ausgedient. In andere Weltregionen kann Frau damit offensichtlich aber immer noch große Aufmerksamkeit erzeugen.

      Frauen aufgrund des bloßen Zurschaustellens ihrer sekundären Geschlechtsmerkmale als "Flittchen" herabzuwürdigen ist absoluter Blödsinn und zeugt davon, dass Sie überhaupt keine Ahnung von den Worten haben, die Sie verwenden. Mein Tipp: Nicht immer alles nur 1:1 nachplappern, sondern zwischendurch auch mal die höheren Gehirnfunktionen einschalten!

      Ich bin Sleid

      Löschen
    3. @Anonym 23. Juli 2013 05:46
      >> Auch ich halte die Femen für höchst peinliche Figuren.

      Na, ich denke, die werden damit leben können. Sogar mit dem peinlichen (S)Permafrust verklemmter Pickelgesichter, nicht einmal die geringste Chance zu haben, auch nur in die Nähe solcher Mädels zu kommen.

      >> Man muss auch kein muslimischer Patriarch sein, ...

      Nö, muss man nicht. Aber es ist ungemein hilfreich. Zur Not tut´s aber auch ein muslimisches Muttersöhnchen, ein verklemmter Katholiban oder ein anderes reaktionäres Arschloch, ...

      >> ... um diese Flittchen als ebensolche zu bezeichnen.

      ... um die Menschen- hier speziell Frauenverachtung in Euren Kreisen zu dokumentieren. Alles eine einzige geistesverwandte Mischpoche.

      >> Meiner Beobachtung nach, halten sogar die meisten Deutschen deren sogenannten Aktionen für lächerlich und fragwürdig.

      Aahh ja! ... Darf ich fragen, wie groß die Stichprobe Ihrer Erhebung war? Und wie Sie wenigstens annähernd einen repräsentativen Querschnitt gebildet haben? War wenigstens Geschlechterparität gegeben?
      Tipp: Wenn Sie die Meinungen in Ihrem näheren Umfeld gesammelt haben, dürfte daraus ein eklatantes Selbstselektivitäts-Problem resultieren.
      >;->

      Löschen
    4. Wieso bezeichnest du sie als Flittchen? Weißt du überhaupt, was Flittchen sind, kennst du die Definition?

      Nur weil sie in der Öffentlichkeit ihren Busen zeigen und sich eben nicht von Kopf bis fuß unter dem Niqab verstecken, heißt das noch lange nicht, dass das Flittchen sind, im Gegenteil, einige sind sogar verheiratet.

      Doch das Islamisten begreiflich zu machen fällt schwer, die kulturellen Unterschiede sind wohl einfach zu groß.

      Löschen
  7. Sabri ist mit seinem Auftreten und seinen Kommentaren sowie Videos die größte "männliche Transexuelle" der Salafisten.

    Ich rate ihm, bei der nächsten Benefizveranstaltung in knappen Frauenkleidern hinzugehen. Dann wäre er für seine eigene Kameralinse das größte Salafistenfrauenobjekt.

    AntwortenLöschen