Donnerstag, 7. März 2013

Arnoud van Doorn - Bäumchen, Bäumchen, wechsel dich

http://www.welt.de/politik/ausland/article114187628/Vom-Islamhasser-zum-glaeubigen-Muslim.html

"Gläubiger Muslim" ist wohl das falsche Wort, handelt es sich bei der Erleuchtung spendenden Moschee ja um einen Salafistentreffpunkt erster Güte, weshalb ich dies als Beleidigung für alle normalen Gläubigen ansehe, wird deren religiöse Ausrichtung ja damit in denselben uralten Topf geworfen. Kommen wir aber zurück zu Arnoud van Doorn, ist seine Wandlung ja nichts besonderes, wandert ja so mancher Gescheiterte zum anderen Rand, auf dass er dort seine Zukunft sichern kann, wobei es im Falle des Ex-Wilders Kumpanen ein ebenso radikaler Neu-Standpunkt sein muss, konnte er ja mit Vernunft noch nie wirklich etwas anfangen und muss den Hals deswegen äußerst weit wenden. Schmerzen wird ihn dies wenig, darf er ja nun immer noch hassen und sich selber überhöhen - die Herrenrasse hat einzig die Farbe gewechselt, während sich das Darunter nicht wirklich verändert hat.

Nun wird so mancher anmerken, dass nur Ärger aus meinen Zeilen spricht, jedoch muss ich diejenigen enttäuschen, ists mir ja vollkommen egal, bei welcher ewiggestrigen Vereinigung der Arnoud nun das Tanzbein schwingt, nahm ich ihn ja vorher auch nicht ernst und auch der Wandel vom Rechten zum Wahabiten verwundert mich nicht im geringsten, sagt ja auch ein Ibn Rainer auf seiner Facebookseite:

"Ich bin sooo rechts, für mich sind sogar Nazis linke Zecken!" (Yahya ibn Rainer al-Brusi)

Das wird sich wohl auch der obige Wendehals gedacht haben und er trägt nun eben einen braunen Kaftan. Nichts Neues also im Staate Schariamark.

Guten Abend


Kommentare:

  1. propaganda vom feinsten:
    https://www.youtube.com/watch?v=q8p0KHV7yAw

    der bericht ist von 2010
    wird aber als ein bericht von 2013 verkauft

    AntwortenLöschen
  2. Jesus statt Dschihad – Jährlich konvertieren sechs Millionen Moslems zum Christentum

    http://www.katholisches.info/2013/03/02/jesus-statt-dschihad-jahrlich-konvertieren-sechs-millionen-moslems-zum-christentum/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. loooooooool!!!!!Sicher, das wünscht sich das christentum! aber sicherlich nicht real!!! 6 millionen! hahahahaha. der ISLam wird eines Tages überall sein, und das mit Recht. die Letzte und beste Religion.

      Löschen
    2. Der angegebene Link ist Christenpropaganda! Wer konvertiert schon (Gott bewahre) zum Christentum bei so vielen Widersprüchen bei diesen Kuffar und dazu noch in der "Bibel", die als gesamtes Buch von Gott nicht einmal offenbart wurde?

      Beispiel;
      Einerseits Nächstenliebe, andererseits Hass:

      "Wenn jemand zu mir kommt und hasst nicht seinen Vater, Mutter, Frau, Kinder, Brüder, Schwestern und dazu sich selbst, der kann nicht mein Jünger sein."
      (Lukas 14,26)

      Nicht vergessen, dass Christen das Salz der Erde sein sollen, welches (damals schon) dumm geworden ist:

      "Ihr seid das Salz der Erde. Wo nun das Salz dumm wird, womit soll man's salzen? Es ist hinfort zu nichts nütze, denn das man es hinausschütte und lasse es die Leute zertrete."
      (Matthäus 5,12)

      Die christliche "Trinitätsgötzenkonstruktion" stützt ja auch schon bei einem simplen Härtetest ab. Sogar Windows 95 ohne Service Packs läuft viel stabiler und verwickelt sich nicht in peinliche Widersprüche. Die "Trinität" ist so ziemlich das Gegenteil von Allwissend, Allweise...., bei der jeweils ein "Trinitätsbestandteil" den anderen "Trinitätsbestandteil" übelst im Stich gelassen hatte, wenn man die Bibel liest.

      Löschen
    3. Welche Widersprüche? Im Islam findet man einen Haufen Widersprüche, die Behauptung Mohammeds die Erde sei eine Scheibe(!!!) ist nur das i-Tüpfelchen...

      Löschen
  3. solangsam merkt die weltweile "ummah" (lol) welchen scheiss die salafisten machen und dass sie wirklich ALLES durch ihre IDEOLOGIE zerstören: https://www.youtube.com/watch?v=NPYXXz8T8vw

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hochladen und verbreiten!!

      Löschen
  4. Egal ob radikaler Islamist oder Rechtsradikaler. Hauptsache man ist gegen die Juden, was?

    AntwortenLöschen
  5. Mag der Georg den Ibn Rainer so sehr, dass er ihn zitiert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab auch schon Göbbels zitiert, obwohl ich den für ein Arxxxloxx halte, brauchts ja manchmal auch zur Schau gestellten Irrsinn, auf dass der Geist des Extremismus so entlarvt werde.

      Löschen
  6. Peinlich, sorry...dieses Mädchen weiß nicht viel von dieser Welt...also nicht persönlich nehmen...Ich bin für Religionsfreiheit. Das heißt für mich, ein 9-jährige Türkin, Marrokanerin etc... sollte am "ganz normalem Schwimmunterricht" teilnehmen, Fleisch essen, welches nicht HALAL ist (Aus Respekt vor den Familien KEIN Schweinefleisch), sich in der klasse integrieren dürfen. By the way: Ich kenne einige gläubige Moslems, die bei McD oder Kentucky Fried Chicken essen....Ihnen gehört die Zukunft des Islams, nicht den besessenen Salafisten...Denn: Salafisten werden von den "normalen" Moslems als Ninjas und Wüstensöhne verspottet!!!! Ich bin Atheist, mag aber den "normalen Islam"...insofern: Salafisten sind nicht bedeutender wie die Zeugen Jehowas, aber sie regen mich mehr auf, da sie aggressiv versuchen, ihren Dünnschiss zu verbreiten...An Pierre Vogel, ABU sonstwie: Ihr seid eine kleine Sekte, mehr nicht!!!!!

    AntwortenLöschen
  7. Upps...sorry...Sollte eigentlich beim Beitrag über Sophia gepostet werden...

    AntwortenLöschen
  8. Religionen sind der dreck der welt.
    schaut man sich die kriege der vergangenheit an, waren immer irgendwelche aspekte von religion beteiligt.
    WEG MIT DEM DRECK!

    AntwortenLöschen
  9. "Religionen sind der dreck der welt.
    schaut man sich die kriege der vergangenheit an, waren immer irgendwelche aspekte von religion beteiligt.
    WEG MIT DEM DRECK!"

    Denkste! Religionen werden auch Sie überleben. Außerdem haben atheistische Ideologien mehr Menschenleben auf dem Gewissen als religiös motivierte Fanatiker insgesamt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehe Kommunismus, Nationalsozialismus, Faschismus, etc.

      Löschen
    2. sowas als Quelle zu nennen ist irrelevant...

      Löschen
  10. national-sozialisten und faschisten folgten keiner atheistischen ideologie. im gegntum...sie waren eng mit der kirche; die nazis gar auch mit dem islam; verbunden.
    anders jedoch die kommunisten. aber die waren heimlich orthodox :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt perfekt! Sogar Stalin hatte ursprünglich Theologie studiert. Und die Orthodoxen sind quasi der Mittelknoten zwischen Christen und Muslime. Obwohl Orthodoxen ja auch Christen sind. Aber sie haben so einiges aus dem Islam in sich.

      Löschen
  11. "national-sozialisten und faschisten folgten keiner atheistischen ideologie. im gegntum...sie waren eng mit der kirche; die nazis gar auch mit dem islam; verbunden.
    anders jedoch die kommunisten. aber die waren heimlich orthodox :))"

    Das ist ein Märchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso wie Nohas Arche,...Moses Gewässerteilung,...Jesus jungfräuliche Mutti oder Mohammeds Ausritt in den Himmel!!!

      Ich bin Sleid

      Löschen
  12. Wenn die Hilfe Allahs kommt und der Sieg und wenn die siehst, dass die Menschen ihn Scharen der Religion Allahs beitreten dann lobpreise deinen Herrn und bitte ihn um Vergebung! Er ist wahrlich Der, Der die Reue annimmt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym 13. März 2013 14:54
      >> Wenn die Hilfe Allahs kommt und der Sieg und wenn die siehst, dass die Menschen ihn Scharen der Religion Allahs beitreten [...]

      Das Problem wird sein, dass durch die Entwicklung der Sonne nur noch für ca. 900.000.000 (i.W. Neunhundert Millionen) Jahre Leben auf der Erde möglich sein wird.
      http://de.wikipedia.org/wiki/Sonne#Hauptreihenstern
      Sollte sich Allach mit seiner Hilfe also etwas beeilen, auf dass endlich die 'Scharen' strömen. (Alter Scherz: Guck mal, da strömt schon wieder einer.)
      Bis jetzt war der heavenly Daddy mit der Hilfe ja wohl eher zögerlich.

      Löschen
    2. Tja, die Menschen strömen aber nicht in Scharen zum Islam.
      Die momentanen weltweiten Zuwächse resultieren nur aus dem Hineingeboren-Werden in den sogenannten "Muslimischen Ländern" - wobei auch hier die Geburten signifikant zurück gehen.
      An dieser Situation ändern die tausenden Islam-Konvertiten auch nichts, deren Zahlen seit Jahren auf etwa gleichen Niveau liegen. Dafür gibt es verlässliches Zahlenmaterial.
      Wofür aufgrund der Angst vor Ächtung und Repressalien (noch) kein verlässliches Datenmaterial vorliegt, ist die sogenannte Apostasie - aber seien Sie sich sicher, dass es von diesen Menschen mehr gibt, als Sie es mental verkraften würden!

      Weiterhin viel Spaß bei Ihrer nutzlosen Dawa.

      Ich bin Sleid

      Löschen
  13. Ich finde es generell scheiße leute ferttig zu machen die man nicht kennt. Ich bin ein sehf gläubige muslime aber der islam sollte frieden mit sich bringen und nicht solche hasspredigten gegen menschen die sich im positiven verändern. Wenn man sich als muslime bekennt dann steht der frieden und die toleranz weit oben

    AntwortenLöschen