Mittwoch, 27. März 2013

Der Unterschied zwischen Liebe und Hörigkeit

Es gibt da ein Thema, über das ich schon lange schreiben wollte, verstehe ich ja etwas nicht bei vielen weiblichen Konvertiten und ich möchte die "ideale Muslima" als Beispiel nehmen, welche als Platzhalter für viele vollverschleierte Super-Gläubige steht, welche meinen Weg gekreuzt haben:




Es ist mir vollkommen egal, an was jemand glaubt und möchte deswegen auch keine Religionsdebatte beginnen, soll ja jeder anbeten was er will, solange er damit glücklich ist und solange er die anderen Menschen aus dem Kraut lässt, jedoch bin ich immer wieder von der völligen Selbstaufgabe überrascht, die manche Braut da nach der Hochzeit mit einem muslimischen Ehegatten durchlebt. Verstehen sich mich nicht falsch, so weiß ja auch ich, dass sich Lebenspartner mit den Jahren immer ähnlicher werden, jedoch gehen da zumeist beide aufeinander zu und treffen sich in der Mitte, was bei der obigen Spezies anders ist, verändert die Liebe da ja nur einen Teil und es ist immer der weibliche, kleidet, denkt, wäscht und isst sie ja ab dem ersten Zwinkern des Angehimmelten wie dieser und wird zum arabischen Abziehbildchen, während der Angetraute sich keinen Millimeter bewegen muss und seine Kultur bis zum finalen Dahinröcheln hochleben lässt.

Nun mag so mancher anmerken, dass das Herz seltsame Wege geht und dies mag auch sein, jedoch klingt dies für mich eher nach einer ausufernden Hörigkeit und nicht nach einer glücklichen Partnerschaft, so zeugen ja vor allem die andauernden Glücksbekundungen vom genauen Gegenteil, braucht ein wirklich zufriedener Mensch ja keinen Mitbürger von seinem Pilcher-Zustand zu überzeugen.Oder laufen Sie durch die Straßen und erzählen jedem, der es nicht hören will, wie gut es Ihnen geht? Wie toll doch ihr Status ist? Wie sehr Sie Ihr Dasein genießen? Wohl kaum, ists Ihnen ja vollkommen egal und sie brauchen auch keinen Schein, zählt für Sie ja nur das Sein, was jedoch bei allen Herzschmerz-Konvertiten genau umgekehrt ist und dies führt auch schnurstracks zu einem dauerhaften Neidzustand, muss man ja zerstören, was man zwar bewundert, aber nicht haben kann. Besonders zu spüren bekommen diesen Hass ...nein, nicht wir Ungläubigen, geht uns der Niqab-Zorn ja ohnehin am Arsch vorbei, sondern Geburtsmuslimas, die nicht leben wie vor 1400 Jahren und deswegen von den verkleideten Anjas und Nadines als Schlampen bezeichnet werden, wobei auch deren männliche Herzblätter eins über die Rübe bekommen, sind sie ja verwestlicht und können deshalb das Eheweib nicht richtig erziehen, diese Weicheier, und eine Sure nach der anderen wird abgefeuert, auf dass auch diese wieder in die Steinzeit zurückkatapultiert werden, ist ja geteiltes Leid nur ein halbes.

Nein, natürlich sind nicht alle Konvertiten so und es gibt auch genug Beispiele für äußerst liebevolle Multi-Kulti-Ehen auf Augenhöhe, jedoch sind das allesamt keine Nagiefreunde und die meisten wünschen ihm die Krätze an die Backe, zerstört seine Sekte ja alles, was sie sich aufgebaut haben. Mein Nachbar zum Beispiel ist Türke, durchaus gläubig, und mit einer deutschen Frau vermählt, welche dem Atheismus zugetan ist und dies funktioniert seit mittlerweile mehr als 20 Jahren hervorragend, jedoch treiben ihn die in der letzten Zeit auftauchenden Fragen mächtig auf die Palme, muss er ja seit dem Auftreten der Fusselbärte andauernd über seine Ehe Auskunft geben und ich ersuche um erhöhte Vorsicht, könnte ja das nächste an seinen Kopf geworfene Klischee eine ausufernde Fluchkanonade zur Folge haben. Was er von den milchhäutigen Leintuchschwestern hält? Nun, in seinem Wortlaut will ich das nicht wiederholen, würde Sie dann ja die Gesichtsröte für Wochen nicht mehr verlassen, jedoch reicht dafür auch ein "Alles Idioten!", triffts das ja sinngemäß. Und "faule Versager" sollte ich auch noch anfügen. Ach, und ein "Warum macht der Staat nichts dagegen?". Letzteres konnte ich ihm leider auch nicht beantworten. Bis heute nicht.

Guten Tag

Kommentare:

  1. Im Koran, gerade am Anfang gibt es einen geilen Spruch: man soll Adam anbeten als Mensch. Also beten diese verschleierten Zuckerpüppchen an erster stelle ihren Ollen an, dem unterwerfen sie sich auch. LOL

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Offensichtlich hat da jemand eine Textverständnisschwäche.
      Ich schlage vor den nächstgelegenen Salafi aufzusuchen. Ein Schulbesuch kann auch nicht schaden.

      Löschen
    2. Salafi? Nie im Leben...

      Löschen
    3. Wie soll man jetzt noch Vorfahren finden? Eher Nachfahren, wenn überhaupt...

      Löschen
  2. ...dem ist nichts hinzuzufügen, Danke, Big G.:-).

    AntwortenLöschen
  3. Der Koran sagt über die Beziehung zwischen Gott und Mensch:

    Der MENSCH soll angebetet werden (2:35; 15:29-32; 17:62; 20:117-118) darum unterwerfen sich die islamischen Frauen ihren Männern, und dadurch ihrem Gott. Welcher der Falsche ist.

    Und, wenn ich auch nur lese "die Mutter SEINER Kinder" kriege ich die Krise. Der Mann wackelt mit dem Hintern 5 Minuten und hat ein Kind gezeugt. DIE FRAU trägt dieses Kind aus, kotzt sich unter Umständen fast 9 Monate die Seele raus und diese ideale HURE spricht von seinen Kindern? Ich könnte das Weib erschlagen! Ja, auch als Muslima!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht der Mensch, sondern Allah soll angebetet werden.

      Löschen
    2. Dann kennt ihr euren Koran nicht richtig. Beweise siehe unten

      Löschen
    3. ich bete jedentag meine stinkfuesse an.
      sure 0815

      liebe Grüße vom dreckigen kuffar

      Löschen
  4. Die ideale Muslima hat recht, denn genau das haben Frauen zu tragen. Ansonsten sind es ehrlose Schlampen, die ebensogut auf den Stich stehen könnten. Man sieht ja insbesondere im Sommer, dass sogar die Huren noch frommer angezogen sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sieh da, ein Moralapostel und "Hüter der weiblichen Ehre".
      JEDE Frau wird sich bei Ihnen die Frage stellen, warum sie sich für 70 Gramm "Wurst" gleich ein ganzes Schwein zulegen sollte! ;)

      Aber wahrscheinlich sind Sie aufgrund Ihrer anerzogenen Phobie vor Frauen ohnehin dem männlichen Geschlecht zugetan, weshalb sich meine vorherige Feststellung dann glücklicherweise doch erübrigt.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. Ach halt die fresse! Bin froh nicht mehr wie eine Koransklavin angezogen zu sein!!!!!!!!!

      Löschen
    3. Es ist eigentlich erstaunlich, dass ein frömmelnder Religiot ganz genau weiß, wie sich Huren so kleiden, es sei denn, Mann tummelt sich eigentlich ganz gerne in diesen Gegenden bzw. diesem Milieu herum.
      Darf ich da ein gewisses Maß an Bigotterie unterstellen?

      Löschen
    4. Anonym27. März 2013 08:28

      kannst du ruhig. Vor allem finde ich es bemerkenswert wie sie sich in Rotlichtviertel, auf der Reeperbahn oder in der Schwulenszene auskennen. Von Sexualpraktiken reden wir erst gar nicht :-)))

      Dafür, dass sie nur Sex mit der eigenen Ehefrau haben dürfen und vor allem dass der Sex nicht unehelich sein darf wissen sie einfach mehr als wir.

      Löschen
    5. @Anonym27. März 2013 08:07
      Was Sie schrieben, ist eine blödsinnige Einschätzung.

      @Anonym27. März 2013 08:28
      Sie haben mein Kommentar also so gut verstanden? Woher können SIE denn das so genau wissen. Na?

      @Martina Zuckermann
      Also, Reeperbahn und Schwulenszene hatte ich gar nicht erwähnt. Wie kommst Du denn darauf? Jetzt wird es interessant.

      Löschen
    6. Diese Kleidervorschrift macht die Frau gesichtslos, also nichtexistent in der Öffentlichkeit. Sie wird auf das Sexspielzeug ihres Gatten degradiert. Auch ist diese Kleidung ein Gefängnis. Denn keine Frau kann sich daraus befreien, wenn sie will. Sie wird immer als Muslima erkannt und kann von den Männern und "Glaubens"schwestern immerzu ermahnt werden, wenn sie aus der Reihe tanzt.

      Diese Kleidung ist in unserem Land abzulehnen. In meine Geschäftsräume z.B. darf niemand, der sein Gesicht nicht zeigt - das gilt für Motorradfahrer ebenso wie für Burkas. Wem das nicht passt, kann woanders hingehen.

      Aber neben dieser total verwerflichen Frauenentrechtung, besagt ja diese Kleidung noch eines: der muslimische Mann hat sich seit Mohammed nicht weiteentwickelt. Alle muslimischen Männer sind noch immer raubende, plündernde Wegelagerer, die beim Anblick einer Frau sofort ans Ficken denken.

      Aber das stimmt nicht. Dem muslimischen Ehemann ist zwar die Vergewaltigung der Ehefrau per Religionsgesetz erlaubt, doch die überwiegende Mehrheit tut das nicht. Ebensowenig sind alle potentielle Vergewaltiger - das gilt für Muslime und alle anderen auch. Auch ist es nicht so, dass der Müllsack, pardon, die Burka verhindert, dass Frauen sexuell belästigt werden. Wer schon einmal in einem islamischen Land war, der weiß, wie sehr Frauen dort belästigt werden - mit oder ohne Burka. Das liegt aber nicht an den Frauen, sondern an den Männern, die ein unnatürliches Verhältnis zum Sex schon mit der Muttermilch eingetrichtert bekommen.

      Es wird noch ein wenig dauern, aber ich bin mir ganz sicher, dass es ein europaweites Verbot der Vollverschleierung geben wird und das ist gut so.

      Löschen
    7. @ Anonym 27. März 2013 19:37

      Ja, ich habe den Inhalt dessen, was Sie als Kommentar bezeichnen, ich aber vielmehr als geistlosen Abfall identifiziere, sehr wohl und sehr deutlich verstanden!
      Sie weichen einer Beantwortung meiner Frage nach Bigotterie aber aus, indem Sie mir eine Gegenfrage stellen, deren Beantwortung absolut irrelevant wäre. Nicht ich bin derjenige, welcher hier so überzogen moralisiert, sondern Sie.
      Die Behauptung "sogar die Huren seien noch frommer angezogen" stammt aus Ihrer Feder, wobei es sich also entweder um eine Tatsachenbehauptung aufgrund eigener Beobachtungen respektive Erfahrungen oder um ein, zwecks Provokation, frei erfundenes Frauenbild handelt.
      Anders ausgedrückt: Sie sind entweder nur ein/e armselige/r Heuchler/in oder ein/e dreiste/r Lügner/in!

      Sie beleidigen und verunglimpfen 99,9 Prozent aller Frauen in diesem Land (inclusive meiner Mutter, Schwester, Ehefrau und Tochter) während Sie sich hinter Ihrer Anonymität verstecken. Das ist wahrlich keine Glanzleistung!
      Sollten Sie männlichen Geschlechts sein, so kann sich eine Ehefrau an Ihrer Seite noch so religionskonform verhüllen, eine Ehre die, wie es die die "Ideal Muslima" so gerne schreibt, sie "verteidigen" könnte, wird sie bei Ihnen niemals vorfinden.
      Vielleicht sind Sie aber auch "nur" eine Frau (also nach dem Islam ein Mensch zweiter Klasse), dann hoffe ich, dass Sie irgendwann einmal erkennen, welch ausgeklügeltem Unterdrückungsmechanismus Sie unterliegen und Sie es eines Tages doch zu schätzen wissen, eine dieser o.g. 99,9 Prozent zu sein.

      Löschen
    8. @ Anonym, 27. März, 19:37

      Meine Antwort wäre somit nur die blödsinnige "Einschätzung" Ihrer noch blödsinnigeren Behauptungen! ;)))
      That's Entertainment!

      Ich bin Sleid

      P.S.: Aber mit den 70 Gramm und so weiter habe ich schon recht, oder?

      Löschen
    9. Wo schauen Sie den im Sommer hin und woher wissen Sie so genau wie Huren angezogen sind, scheint für ihre Spiritualität schlecht bestellt zu sein, geb dir nen Ruck, ich schenk dir nen 50 er..;-)

      und lies! vorher...

      Sex und die Zitadelle

      das müssen noch Zeiten gewesen sein,lebte es sich dort sexuell noch sinnlicher, als im europäischen Mittelalter

      Löschen
    10. @Anonym 27. März 2013 05:26


      Wenn du ein Problem damit hast, nach den kulturellen Normen unserer mitteleuropäischen Gesellschaft zu leben, dann gehe am besten dort hin wo es sich für dich leichter leben lässt - die Welt ist groß genug.
      Sei konsequent und zeige uns, dass du kein Heuchler bist!

      Löschen
    11. @Anonym28. März 2013 06:59

      Ich könnte nur dann dorthin gehen, wenn der demokratische Westen mit den Besatzungstruppen aus islamischen Ländern genauso verschwunden ist wie die Zionisten aus Palästina.

      Löschen
  5. Die "Ideale Muschlima" hat wohl allen Grund für diese Aussage:

    >> Sie ist auch die Hüterin seiner Geheimnisse ...

    Ist sie doch letztens auf ziemlich schockierende Weise mit einem seiner "Geheimnisse" konfrontiert worden:

    http://www.atheistcartoons.com/?p=3510

    >;D

    AntwortenLöschen
  6. Umm Duadachschaden27. März 2013 um 05:38

    Dazu zitiere ich einmal aus dem Bekenntnis einer Ex-Konvertitin zum Islam und wieder zurück. Der Beitrag kann im Netz ganz gelesen werden,unter Bekentnisse einer Ex-Konvertitin.:






    Ich war rasch total der Star!

    Bekenntnisse einer Ex-Konvertitin zum Islam

    .


    Es ist nunmal ein offenes Geheimnis welche Art von Menschen besonders anfällig dafür sind, in die Fänge von Sekten zu geraten. In welche Richtung sie dann tatsächlich abdriften, ob z.B. zu Scientology, zu den Zeugen Jehovas oder zum Islam, hängt im Wesentlichen vom individuellen sozialen Umfeld bzw. dem zufällig sich ergebenden Bekanntenkreis ab. Bezüglich der Konvertiten zum Islam haben die Erfahrungen von Ausstiegs-Selbsthilfegruppen ergeben, dass die sogenannten „Unterleibskonvertierten“ die größte Gruppe ausmachen. Es sind diejenigen, die dann aber auch schnell wieder abtauchen, wenn die Beziehung mit einer Mohammedanerin oder einem Mohammedaner beendet ist. Zudem konvertieren überdurchschnittlich viele Pädophile, inhaftierte Kriminelle, psychisch Labile und politische Extremisten zum Islam. Auch geltungssüchtige Narzissten finden oftmals im Islam die ihnen sonst fehlende Anerkennung und Bewunderung.

    Daneben gibt es noch eine kleine Gruppe orientverliebter spirituell Enttäuschter, die in ihrer Suche nach dem „Sinn des Lebens“ unter Ausblendung der Lebensrealität sich ihren eigenen Patchwork-Islam stricken und diesen dann für den „einzig wahren Islam“ halten. Die ehemalige Konvertitin Karin*, die während ihrer Studienzeit und danach diese Erfahrungen durchlebte, sich vor einigen Jahren wieder von dieser Ideologie befreite und nunmehr stattdessen andere potentielle Islam- Aussteiger berät, berichtet der BPE über ihre eigenen Erfahrungen die sie gerne mit uns teilt:
    [ Beitrag hier bearbeiten ]

    AntwortenLöschen
  7. Hmm, weiß ein Kundiger, was mit ...

    >> ... und halt die Ayets hoch

    ... gemeint ist? Sowas hier:

    http://media-cache-is0.pinimg.com/192x/4b/14/3c/4b143c0d3759051404ad8af8002dd102.jpg

    Oder eher sowas:

    http://bwrj.org/wp-content/uploads/2013/02/Breast-Lifts.jpg

    ??? Immer diese religiotischen Fachtermini!
    >;->

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ayets meint die Verse im Koran. Man soll sich daran halten. NIE WIEDER!!!!!!!

      Löschen
  8. Umm Duadachschaden27. März 2013 um 06:21

    "Ayet" ist türkisch und ist der Vers, in diesem Fall,
    der Koran-Vers.

    AntwortenLöschen
  9. @Umm Duadachschaden 27. März 2013 06:21
    >> "Ayet" ist türkisch und ist der Vers, in diesem Fall, der Koran-Vers.

    Ahh ja. Danke! Und den soll man hoch halten? Ungefähr so:

    http://www.cmi-gazette.co.uk/wp-content/uploads/2012/09/behead.jpg

    Oder höher:

    http://www.handbookforinfidels.com/Photos/BeheadThosewhoInsultIslam.jpg

    AntwortenLöschen
  10. Umm Duadachschaden27. März 2013 um 08:18

    @ Nair as Saif

    ja, genau so (lol)

    Und um zum Thema noch etwas zu sagen, Hörigkeit und
    Islam passen wunderbar zusammen,
    denn Islam heißt Unterwerfung und da unterwirft man sich eben
    nicht nur einem al-ilah, sondern gleich noch in schwarze
    Putzlumpen gehüllt, demütig dem Herr und Gebieter von
    Ehemann, auch wenn dieser ein mickriges Würstchen ist,
    mit Allmachts-Gedanken ist, der über seinem Besitz im "Zelt"
    steht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Ummdua...

      Halten Sie Ihren Mund!

      Löschen
    2. @ Anonym, 27. März, 19:02

      Befiehlt wer???

      Ich bin Sleid

      Löschen
    3. oder man nennt es anstatt, Religion: Fetisch.

      Löschen
    4. @Anonym 28. März 2013 02:15
      >> @ Anonym, 27. März, 19:02
      Befiehlt wer???


      Na, das beleidigte "mickrige (Leber-)Würstchen" mit Allmachts-Gedanken natürlich.
      (Hat noch nicht gemerkt, dass es sich eben nur um 'Gedanken', besser 'Illusionen' handelt.)

      Löschen
  11. @Umm Duadachschaden 27. März 2013 08:18
    >> @ Nair as Saif
    ja, genau so (lol)
    Und um zum Thema noch etwas zu sagen, Hörigkeit und Islam passen wunderbar zusammen, denn Islam heißt Unterwerfung und da unterwirft man sich eben nicht nur einem al-ilah, sondern gleich noch in schwarze Putzlumpen gehüllt, demütig dem Herr und Gebieter von
    Ehemann, ...


    Jo, und die Blagen unterwerfen sich den Alten, wobei sich die Mädchen wiederum ihren Brüdern unterwerfen: Eine kontinuierliche Hierarchie der Unterwerfung. Nur der arme Allach, der hätte keinen dem er sich unterwerfen könnte, . . . . wenn ich nicht wäre!
    >;D

    AntwortenLöschen
  12. @Nair_as-Saif 27. März 2013 05:34 - 27. März 2013 09:19

    :D also bitte, ich kann mich vor Lachen gar nicht mehr aufs Thema konzentrieren :D

    Grinsekatze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym 27. März 2013 10:34
      >> @Nair_as-Saif 27. März 2013 05:34 - 27. März 2013 09:19
      :D also bitte, ich kann mich vor Lachen gar nicht mehr aufs Thema konzentrieren :D
      Grinsekatze


      Wir sorgen halt für die artgerechte Haltung von Grinsekatzen! ;D
      (Und natürlich für die von retardierten Religioten, auch wenn die zieren, mal ein anerkennendes Wort fallen zu lassen.)

      Löschen
  13. Anonym27. März 2013 10:34
    @Nair_as-Saif 27. März 2013 05:34 - 27. März 2013 09:19

    :D also bitte, ich kann mich vor Lachen gar nicht mehr aufs Thema konzentrieren :D

    Grinsekatze


    das ist auch die einzige Möglichkeit, um dieses Thema auszuhalten.Es geht nur mit Humor, welcher diesen Brüdern und Schwestern sowieso völlig abgeht, da haram.
    Wer lacht fliegt in die Hölle, es sei denn ,er lacht sich
    kaputt über Morde an kuffar und beim Schächten der Tiere,
    beim Steinigen von vergewaltigten Frauen oder Homosexuellen
    und beim Aufhängen an Baukränen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @u 27. März 2013 11:31
      >> [...]
      Wer lacht fliegt in die Hölle, es sei denn ,er lacht sich kaputt über Morde an kuffar ...


      Jo, und je nach bevorzugter Nachrichten-Rubrik hat der fromme Mohammedaner ja `ne ganze Menge zu lachen. Hier z.B.: ...

      http://s1.directupload.net/images/130328/mljom7xs.jpg

      ... gibt´s `ne Quote von 11:1!

      Löschen