Montag, 18. März 2013

Salafistische Leichenfledderei in Kirchweyhe

Kennen Sie das Hummermampfen für den Welthunger? Das Kaviarspachteln für Waisenkinder? Oder das Schlauchbootlippenshowing für die Walrettung? Schäbig, oder? Diese in die Kameralinse gedrückte Vorzeige-Betroffenheit kann einem schon das Gemütchen überköcheln lassen, jedoch gibt es da noch schlimmeres, haben die Salafisten ja das Leichenfleddern für ihre Propaganda entdeckt:



Wie? Was ich gegen die Beileidsbekundungen von Muslimen habe? Nichts, jedoch mag ich es nicht, wenn extremistische Gruppen auf Kosten eines Toten die Werbetrommel rühren und dies betrifft nicht die Salafisten alleine, finde ich ja das gerade einsetzende rechte Geschwafel für ebenso ätzend und ich lasse deshalb hier auch keine einseitigen Opferlisten zu, wo die Gewaltverbrechen der jeweils anderen Deppen aufgelistet werden, ist für mich ja jedes Verbrechen genau eines zuviel, egal wer da nun auf wen eindrischt.

Eines jedoch treibt meine Gallensäfte ans Tageslicht, so kann ich es ja gar nicht ab, wenn Typen, die Kritikern blaue Augen prügeln, Steine auf Gegner werfen und Messer in fremde Beine stechen, einen auf Friedensengel machen, ist das ja übelste Heuchelei und dient nur zum Sandstreuen in die Augen der Mitmenschen, welche sich mit der Vorgeschichte eines Sven Lau und seiner Spießgesellen nicht wirklich beschäftigt haben, würde man sie ja sonst mit einem Arschtritt bedenken, auf dass sie sich schnellstens vom Acker machen. Und noch eins: Echte Anteilnahme braucht keine Videokamera und auch kein Fernsehinterview, kommt sie ja aus dem Innersten und da ist zumeist kein Platz für mediales Blitzlichtgewitter, was man gut an dem sieht, was man eben nicht sieht und zwar diejenigen Muslime, die auch da waren, welche jedoch  nicht auf einem Grab Ringelrein tanzen und sich im Scheinwerferlicht suhlen. Das macht nur die Vogelbande und sie sollen sich dafür bis tief in den Hintereingang schämen.

PS.: Auch dem Pastor dürfte mittlerweile dämmern, mit wem er sich da unterhalten hat,...

 http://www.kreiszeitung.de/lokales/diepholz/weyhe/dieser-welt-gibt-keine-100-prozentige-sicherheit-2805773.html

.... jedoch muss er noch etwas lernen, so kommen Deppen ja des öfteren vom rechten Rand, jedoch nicht ausschließlich, ist Idiotie ja weltumspannend. Und glaubensumspannend auch.

Guten Abend





Kommentare:

  1. ab 14:15: feigheit vor dem feind. "feigheit vor"? ach, was sage ich: "VERBRÜDERUNG MIT"!!! bei soviel sympathy for the devil muss doch das salafiherz grinsend auf- und abhüpfen!

    notiz an mich: grollend-protestierend aus meiner kirche austreten und werder-bremen-fan werden!

    ps.: wo ist der hiiiiiilfe-smiley?

    AntwortenLöschen
  2. „Ich habe diese Männer als Betroffene erlebt“, schildert Tietz seinen Eindruck. Es habe sich um zwei aus Mönchengladbach angereiste Muslime gehandelt, die ihr Mitgefühl zum Ausdruck gebracht und eine Spende für die Familie von Daniel S. übergeben hätten. Der schriftliche Inhalt des Briefs sei „einwandfrei“. Sollte der Film für andere Zwecke instrumentalisiert werden, distanziere er sich davon.

    Na wie schön ! Er hat sie als Betroffene erlebt. Einmal mehr zeigt sich, wie perfide und heuchlerisch die durchs Gehege schleichen. Wer nicht langsam dahinter gestiegen ist, was sich hinter deren Masken verbirgt, der lebt fernab der Realität!


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War alles nur Theater zum eigenem Interesse. Ich hätte die Spende von DENEN nicht angenommen...

      Löschen
  3. So läuft in Deutschland die Schande ab:

    Wenn ein junger Mensch zu Tode geprügelt wird, dann dürfen ihn gewisse Gruppierungen für ihre Zwecke missbrauchen oder ungestraft in den Dreck ziehen, siehe zum Missbrauch für die eigenen Zwecke auch das Video der Salafisten.

    http://www.bild.de/regional/bremen/totschlag/das-ist-der-killer-von-daniel-29496848.bild.html

    Sind Rechtsextreme unter den Trauergästen für das zu Tode geschlagene unschuldige Opfer aus Kirchweyhe, dann wird das natürlich an die große Glocke gehangen, wenn aber Salafisten den Tod eines jungen Mannes für sich instrumentalisieren, dann wird besonders in der LINKEN und GRÜNEN Ecke geschwiegen.

    Salafisten werden salonfähig gemacht und alles was gegen sie ist wird als Nazi geächtet.


    Deutschland, deine LINKE und GRÜNE falsche Doppelmoral kotzt mich an!!!!!



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zumindest hat die Bildzeitung so viel Arsch in der Hose und zeigt die Wahrheit!

      Löschen

  4. Keine Toleranz fuer Bombenbauende und Hass predigende Salafisten / Islamisten / Terroristen!!!'

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Islamkritiker, ein Aufruf euer Demokratie:
    kritisiert weiter Religionen und
    kritisiert weiter den Islam!
    "Kritik" zu äußern ist das wichtigste und
    das bedeutendste gut und Wert einer Demokratie!
    der Islam
    muss kritisiert und hinterfragt werden!

    in islamischen laendern ist die Kritik am Islam verboten und steht unter Todesstrafe!

    wir lassen uns den Mund nicht verbieten!
    das hat nichts mit Religionsfreiheit und Rassismus zu tun, wie es immer Salafisten gerne behaupten!

    Islamkritiker sind keine nazis!

    weiter machen! danke an alle die fuer unsere Freiheit ohne
    religiöse Unterdrückung kaempfen!

    AntwortenLöschen
  6. Salafisten vs. nazis

    Salafisten: Allahu Akbar
    nazis: Sieg Heil

    Salafisten:Koran
    nazis: mein Kampf

    Salafisten: Allah
    nazis: hitler

    Salafisten: Radikale Moschee
    nazis: stammparteikeller

    Salafisten: die wahre Religion
    nazis: NSDAP

    Salafisten: Projekt lies
    nazis: NSDAP-Parteitag

    Salafisten: Hassprediger
    nazis: hitler/göbbels

    Salafisten: Kalifat Staat
    nazis: deutsches reich

    Salafisten: Judenhass
    nazis: Judenhass

    Salafisten: Kuffar/Ungläubige
    nazis: rassenlehre

    Salafisten: Dawagruppe/EZPTeam
    nazis: Sturmabteilung

    Salafisten: facebook und Youtube
    nazis: volksempfaenger

    Salafisten: islamische Terroristen
    nazis: regierungsstuerzer


    (wird erweitert)
    ich bin gespannt auf die Salafisten Kommentare, die nun ein unberechtigten und falschen Vergleich ziehen mit entweder "der Westen" oder "die Demokratie"


    Grüße vom kuffar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym18. März 2013 10:09

      Ihre eigenen Gegenüberstellungen/Vergleiche sind unberechtigt, falsch und vor allem peinlich. Dabei ist es nicht einmal nötig die Demokratie und den Westen zu kritisieren.

      Punkt:
      Allahu Akbar (= Allah ist grösser) kann nicht strafbar gem. § 86a StGB sein, weil das Gebet u.a. im Sinne der Religionsfreiheit des Artikel 4 (1) GG und Artikel 4 (2) GG geschützt ist. Beim Gebet sagen das übrigens alle Muslime. Da insbesondere nach Artikel 4 (2) GG die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet, zu der auch der Gebetsruf/Gebet gehört, kann es sich nicht um einen Verstoss gegen § 86a StGB handeln. Und da ist nichts mit "Salafisten" oder sonstwas. Das Gebet (und Gebetsruf) ist bei ALLEN Muslimen gleich. Sie werfen die "Salafisten" und alle Muslime in einen Topf, weil Sie keine Ahnung haben.

      Punkt:
      Der Koran ist eine Offenbarung von dem einzigen Gott, die nichts mit Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus zu tun hat. Dabei haben Sie es noch aus den historischen Kontext gerissen. Das Buch "Mein Kampf" steht eindeutig mit dem Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus im Zusammenhang.

      Punkt:
      Allah ist der einzige Gott. Adolf Hitler war nur ein Geschöpf, der den Krieg verloren hatte und Selbstmord beging.

      So, ich habe kein Interesse die bescheuerten Gegenüberstellungen zu widerlegen.

      Löschen
    2. "So, ich habe kein Interesse die bescheuerten Gegenüberstellungen zu widerlegen."

      in jedem fall hast du keine ARGUMENTE, diese nicht ganz so "bescheuerten gegenüberstellungen zu widerlegen".

      Löschen
    3. Koran ist keine Offenbarung, sondern sollte jedem normalen Muslim als BESTÄTIGUNG zur Bibel und zur Thora dienen. Dementsprechende Suren gibt es im Koran zu genügend. Es sind nur die radikalen Muslime die den zur Offenbarung gemacht haben!!! Selbst der Koran besagt, dass Evangelium und Thora die wahren Richtlinien für die Menschheit sind:

      Sure 3,2-3: " Er offenbarte dir die Schrift mit der Wahrheit und bestätigte hiermit sein schon früher gesandtes Wort. Er offenbarte schon vorher die Thora und das Evangelium als Richtschnur für die Menschheit ..."

      Sure 10,37: "Der Koran.....bestätigt das, was vor ihm offenbart wurde....."

      Sure 5,48: "Wir haben nunmehr dir das Buch in Wahrheit offenbart, die früheren Schriften in ihren Händen bestätigend,...."

      --------------------

      "Allah ist der einzige Gott"??? Wie kommt das? Mal was von einem Pleonasmus gehört? "Gott ist der einzige Gott"- nur so nebenbei. Oder ist für dich, lieber Anonymer Gott nicht Gott? Wat denn nu?

      Die Salafisten haben mit den Nazis sehr viel gemeinsam: sie verhöhnen beide die Juden und wollen sie am liebsten ausrotten, auch wenn DU was anderes behauptest. Ach ja, ich vergaß "es gibt keine Salafisten"...

      "So, ich habe kein Interesse die bescheuerten Gegenüberstellungen zu widerlegen."- weil DU das selber nicht kannst ;-)))))

      -----------------

      Sooo, liebe Möchtegernmuslime, da seht ihr wieder mal wie "gut" ihr euren Koran kennt. Wenn jemand aus dem Kontext reißt und auch noch aus dem EIGENEN Buch, und das obwohl der Islam sagt man solle sich zu 100% an den Koran halten, dann seid IHR es!!! Und mediengesteuert seid IHR selber, da ihr euren Imamen zuhört, welche unter Umständen nicht einmal studiert haben- schließlich kann ja jeder Hinterhöfler Imam werden welcher Talent zum Blablaquatschiquatschi hat. Und ihr nennt euch Gelehrte oder sonstwas??? Da ist ein Mustafa Ceric welcher Friedenspreise ergattert hat, für mich viel edler als ihr Ackermuslime...

      Löschen
    4. @Martina Zuckermann

      Der Koran ist sehr wohl eine Offenbarung von dem einzigen Gott. Im Koran bestätigt (!) aber NUR die ursprünglich Originale Bücher (Thora, Psalmen, Evangelium), die aber von Menschen verändert/verfälscht wurden. Diese sind besonders heutzutage auf keinen Fall authentisch. Die "Bibel" als einzelne Offenbarung ist im Koran nicht erwähnt.

      Ich hatte nur versucht Allah aus dem arabischen auf Deutsch: Allah ist der einzige Gott zu erklären. Mehr nicht. Ihre Meinung ist doppelt gemoppelt, so dass es deutlich macht, dass Sie keine Ahnung haben wovon Sie schreiben: Die fünf Bücher Mose in der Bibel (AT) entsprechen doch der Thora! Da können Sie nicht noch zusätzlich neben der Bibel noch Thora erwähnen. Die o.g. Verse beziehen sich nur auf die früher offenbarten Bücher und diese sind gefälscht. Bleibt nur noch der Koran als Original übrig. Verdrehen Sie mal nichts.

      Auch vergessen Sie die anderen Koranverse, die dann einen anderen Zusammenhang deutlich machen. Da ist nichts aus dem Kontext gerissen worden. Aber in der "Bibel" gibt es fast gar keine oder sind irgendwie aufgrund der Fälschungen widersprüchlich usw. Die Christen versuchen dann alles, so umzuinterpretieren, dass alles möglichst harmlos erscheint. Am Ende wird es peinlich. Wir Muslime wiederholen nur, was Allah offenbarte, aber wenn wir versuchen etwas zu erklären geraten wir (im Gegensatz zu den Christen) in einen Taqiyya- Verdacht. Was für eine Logik!

      Juden und Christen sind Ungläubige, die eine schmerzhafte Strafe zu erwarten haben. Siehe u.a. Sure 5, 17 und Sure 5,72 ff. Also, wenn sie den Islam nicht annehmen sollten.

      Ausserdem sind noch die Hadithe massgebend. Eines von den Hadithen und zwar Sahih Muslim Nr. 153, beweist, dass die Juden, Christen... Ungläubige sind, die in die Hölle kommen werden (wenn die nicht den Islam annehmen):

      >>Der Prophet Muhammad (s.a.s.) sagte: Bei Dem, in Dessen Hand die Seele Muhammads ist (Ich schwöre bei Allah), jeder Mensch, ob Jude oder Christ, der von mir hört und stirbt, ohne an das zu glauben, womit ich gesandt wurde (wer den Islam nicht annimmt), wird ein Bewohner des Höllenfeuers sein.<<"

      "Gemeinsamkeiten" (immer mit den Nazis) lassen sich aber auch mit der Demokratie herstellen und noch viel mehr: Zionisten haben mit den Nazis noch mehr gemeinsam. Der Zionismus ist so was wie jüdischer Nationalismus bzw. Rechtsextremismus. Dann waren die meisten Nazis waren Christen. Hitler war ja Katholik. Die Kommunisten (d.h. Stalinisten) hatten mit den Nazis so viele Gemeinsamkeiten, dass sie fast schon zum Verwechseln ähnlich waren. Dann einseitig mit den "Salafisten" irgendwelche Gemeinsamkeiten herstellen zu wollen, ohne andere Religionen, Kulturen, Ideologien... zu verschleiern, macht nur die Hetze gegen den wahren Islam deutlich. Was Sie und alle anderen Islamhasse mit solchen Vergleichen beabsichtigen, ist also peinlich und lässt sich schnell wiederlegen.

      Löschen
    5. @ Anonym 19. März 04:34

      Sie winden sich wie ein Aal. Wenn der Koran als höchste unzweifelhafte und unanfechtbare Instanz des Islam zu betrachten ist, dann frage ich mich, was an den von Frau Zuckermann o.g. Suren in deren Aussagekraft "falsch verstanden" werden könnte?
      Die Behauptung vieler Muslime, dass die Thora und die Bibel von Menschenhand ver- bzw. gefälscht wurden stützt sich immer nur auf die Begründung, dass zwischen den dort geschilderten Ereignissen und der eigentlichen Niederschrift zu viel Zeit verstrichen sei.
      Das der Koran in seiner heutigen Form auch erst rund 200 Jahre nach seiner angeblichen Offenbarung " entstanden" ist, wird, wenn es darum geht den Überlegenheitsanspruch des Islam zu legitimieren, immer komplett ausgeblendet.
      Diese 200 Jahre stellen einen langen Zeitraum dar - das sind gut und gerne 8 bis 10 Menschen-Generationen.
      Wirklich NIEMAND kann sich heute, 1200 Jahre später, hinstellen und mit absoluter Sicherheit behaupten, dass während des Prozesses des Zusammentragens der einzelnen Fragmente (Suren) nichts übersehen, verloren, vergessen, oder absichtlich vorenthalten wurde; das nichts falsch abgeschrieben, wiedergegeben oder interpretiert wurde.
      Ergo unterliegt auch der Koran, da er von fehlbaren Menschen über einen langen Zeitraum zusammengetragen wurde, einer hohen Wahrscheinlichkeit der Ungenauigkeit. Wissenschaftliche Indizien dafür, dass dort gewisse Teile der ursprünglichen Offenbarung einfach nicht berücksichtigt wurden, gibt es ja schon seit länger Zeit.

      Ihren Vorwurf an die Christen, sie würden die Texte ihrer ohnehin verfälschten Bibel auch noch uminterpretieren mag zwar stimmen, gilt in gleichem Maß aber auch für die Muslime - eben weil der Koran an vielen Stellen unterschiedliche Interpretationen zulässt (siehe z.B.die von Frau Zuckermann zitierten Passagen und Ihre Aussagen zum selben Thema).
      Das Konstrukt Koran, also das Fundament des Islam, steht auf ebenso wackeligen Füßen, wie die anderen "Offenbarungen Gottes". Daran ändern auch die unzähligen Texte der Sunna nichts, besitzen diese ja erst recht keinen vermeintlich göttlichen Ursprung. Selbst die sogenannten "starken Überlieferungsketten" unterliegen einer menschlichen Fehlbarkeit und sind daher kein Beweis für die Richtigkeit des Koran.
      Sie bringen natürlich Frau Zuckermanns "Unwissenheit" als Nicht-Muslima ins Spiel - aber mal ehrlich: Sollte der Koran, also das Wort und der Wille Gottes an ALLE Menschen, textlich nicht schon selbst erklärend genug sein, um dessen Leser, also JEDERMANN, von seinem Wahrheitsgehalt zu überzeugen, ohne dass ein mehr oder weniger befähigter "Religionsgelehrter" noch seinen Senf dazu gibt (oder den Senf vom Senf, vom Senf, vom Senf, vom Senf,...).
      Das sollte man doch eigentlich erwarten können, oder?

      Und noch etwas: Nur weil man eine Behauptung immer und immer wieder postuliert, wird deren zweifelhafter Inhalt nicht automatisch zur Wahrheit - außer bei Religioten!

      Ich bin Sleid

      Löschen
    6. Anonym19. März 2013 04:34

      wenn dem so wäre wie du behauptest, dann wäre der Islam eine total rassistische Religion. Danke, für die Bestätigung ;-)

      Leider teilt unser Imam vor Ort nicht deine Meinung, weil er nicht hat mit wem. Unsere Muslime sind auch nicht deiner Meinung, ABDULLAH!!!!!

      Löschen
    7. Sleid, wenn wir uns weiter vertiefen in den Koran, dann wäre es an der Zeit zu erwähnen, dass es Muslimen sogar GEBOTEN wird die Bibel und die Thora zu lesen und sich darauf zu stützen. Die einzigen die behaupten, dass das nicht der Fall wäre, sind genau solche wie unser geliebter Abu Nagiu, Abdullah und sonstwelche aus der Bande. Beweise? Gerne! Hier der Beitrag, den unser Imam auf seinen Blog gepostet hat:

      Im Koran steht an vielen Stellen, dass die Evangelien und die Thora – also zusammen genommen die Bibel – eine Offenbarung von demselben Gott (Allah) sei, wie auch der Koran. Und er ruft auch zu ihrem Studium auf, als Beleg für die Richtigkeit des Korans. Beispiele:

      Sure 3,2-3: " Er offenbarte dir die Schrift mit der Wahrheit und bestätigte hiermit sein schon früher gesandtes Wort. Er offenbarte schon vorher die Thora und das Evangelium als Richtschnur für die Menschheit ..."

      Sure 4,136: "O Gläubige, glaubt an Allah und seinen Gesandten und an das Buch, das er seinem Gesandten und an die Schrift, welche er schon früher offenbart hat."

      Sure 5, 46-47: "Wir haben Jesus, den Sohn der Maria, den Fußstapfen der Propheten folgen lassen, bestätigend die Thora, welche in ihren Händen war, und gaben ihm das Evangelium, das Leitung und Licht und Bestätigung der Thora enthält, welche zuvor in ihren Händen war......die Besitzer des Evangeliums sollen nun nach den Offenbarungen Allahs darin urteilen."

      Sure 5,48: "Wir haben nunmehr dir das Buch in Wahrheit offenbart, die früheren Schriften in ihren Händen bestätigend,...."

      Sure 10,37: "Der Koran.....bestätigt das, was vor ihm offenbart wurde....."

      Sure 10,94: "Bist du im Zweifel über etwas, was wir dir jetzt offenbart haben, so frage nur die, welche die Schrift vor dir gelesen haben."

      Der Koran kritisiert also nicht die Bibel. Auch dass sie verfälscht wurde, steht gar nicht im Koran. Im Gegenteil, sieht er die Bibel als gültige Offenbarung an und als Beleg für die Richtigkeit des Korans. Zur Entstehungszeit des Korans muss die Bibel also die akzeptierte heilige Schrift der Menschen gewesen sein, die als Muslime bezeichnet werden.

      Noch Fragen? Durch solche Aussagen und die des Obermuftis von Bosnien-Herzegowina haben wir immer mehr den Beweis, dass die "Nachfolger" Mohammeds welche von den Medien nicht umsonst Salafisten getauft sind, die EIGENTLICHEN sind, welche den Koran nach ihrer eigenen Lust und Laune interpretieren.

      Abdullah und die anderen Salafis: von mir aus macht was ihr wollt, aber behaltet eure Mentalität für euch selber. Ich denke nicht, dass die christliche und die muslimische Welt welche friedlich ist und friedlich BLEIBEN will, euch als Kindermädchen braucht.

      Löschen
    8. @Martina Zuckermann

      Nicht verstanden, was ich geschrieben hatte?

      Deutlicher:
      Die "Bibel" ist als gesamtes Buch keine Offenbarung von dem einzigen Gott. In keiner Übersetzung des Koran steht etwas von "Bibel" und erst recht nicht im arabischen Original. Nur Thora, Psalmen und Evangelium als offenbarte Bücher sind auf die o.g. Koranverse bezogen und zwar nur die authentischen Originale, die es nicht mehr gibt. Sind auch nicht mehr wieder herzustellen. Die Juden und Christen hatten die früheren Offenbarungen verändert, so dass nur noch der Koran unverfälscht übrig bleibt. Die "Bibel" wurde von unbekannten Menschen unter ebenso unbekannten Umständen gesammelt. Das NT wurde erst ~70 Jahre nach dem (echten) Jesus (alehi salem) geschrieben, so dass es logisch ist, dass seine Prophetengefährten (radiallahu 'anhu) bzw. nach NT seine "Jünger" nicht mehr am Leben gewesen sein konnten, um überhaupt als Zeugen in Frage zu kommen. So hoch war die Lebenserwartung vor ungefähr 2000 Jahren nicht. Sie sind nicht einmal eine Muslima, um die o.g. Verse aus dem Koran richtig interpretieren könnte, weil Sie als Ungläubige keine Rechtleitung von Gott (zum und im Islam) haben. Ausserdem wäre es eh ein Widerspruch, was Sie da so nach eigenen verquasten Vorstellungen interpretiert haben wollen. Gott offenbarte im Koran, dass es Ungläubige sind, die an eine "Trinität" glauben (Sure 5, 72 ff.) oder einen "Menschen als Gott" betrachten (Sure 5, 17). Durch ihre komische Meinung erzeugt sich künstlich ein Widerspruch, der gar nicht existiert. Nur mit Hilfe des Tafsir kann der gesamte Koran wirklich sicher verstanden werden, aber ganz bestimmt nicht durch die ohnehin fragwürdigen Äusserungen einer Frau der Kuffar. Sie haben kein Wissen und sind unglaubwürdig, weil Sie keine Muslima sind. Sie sind eher so eine Art multikulturelle Traumtänzerin, die alles nur oberflächlich betrachtet.

      Die "Bibel" ist im allgemeinen durch die vielen Widersprüche und Fehler unsicher. In dieser lassen sich mehr als die 101 Widersprüche finden:

      http://www.way-to-allah.com/dokument/101_klare_Widersprueche_in_der_Bibel.pdf4

      Von der "Trinität" mal ganz zu schweigen, die sich in der "Bibel" ins so viel Widersprüche verwickelt, so dass es mich wundert, dass es überhaupt Christen gibt, die an so eine Götzenfehlkonstruktion glauben können.

      Nur werden Sie als ungläubige Frau ins Höllenfeuer gehen, sollten Sie vor ihrem Tode den Islam nicht angenommen haben. Das Judentum und Christentum sind bei Gott ungültig geworden, was aus Koran und Sunna hervorgeht. Der eine Gott akzeptiert von seinen Dienern nur den Islam. Sonst nichts anderes.

      Beweis:

      "Wer aber als Religion etwas anderes als den Islam begehrt, so wird es von ihm nicht angenommen werden, und im Jenseits wird er zu den Verlierern gehören."

      (Sure 3, 85)

      Sure=Kapitel

      Wenn Ungläubige mit ihrem Judentum, Christentum, Demokratie, Buddhismus, Atheismus... am jüngsten Tage ankommen, dann werden diese ewig in der Hölle bestraft werden. Ich hoffe, dass es deutlich genug war.

      Löschen
    9. @ Anonym 19. März 12:47

      Dass sie jegliche Kritik an ihrem kruden Weltbild und somit den Grundfesten ihrer armseligen Existenz nicht tolerieren, haben sie uns ja schon hinlänglich bewiesen.
      Dass Sie aber auch eine zum Himmel stinkende Arroganz an den Tag legen ist mir neu (kommt aber nicht überraschend!).

      Sie sprechen also Frau Zuckermann aufgrund ihrer "falschen Religionszugehörigkeit, sowohl die Berechtigung als auch auch die intellektuellen Fähigkeiten ab, sich inhaltlich mit dem Koran auseinander zu setzen und eigene Schlüsse aus diesem zu ziehen? Einem Buch, ich schreibe es gerne noch einmal, welches doch angeblich eine Offenbarung Gottes an ALLE MENSCHEN ist.
      Wie bitte soll der Koran einen Nicht-Muslim von der Wahrheit seiner Worte überzeugen und sie/ihn "rechtleiten", wenn Sie (ganz nach Ihrem Sekten-Dogma) dieser Person jegliche autonome Interpretation von vornherein absprechen?
      Wo bitte steht geschrieben, dass beim Lesen des Koran das eigene (auch kritische) Denken komplett ausgeschaltet werden soll?
      Wo steht anderenfalls geschrieben, dass einem die Worte bzw. der Inhalt des Korans nur durch eine andere ("sachverständige") Person nahe gebracht werden kann?

      Gleichzeitig meinen Sie aber, selbst genug "Wissen" zu besitzen, um sich über den Kern andere Religionen oder Gesellschaftssysteme "qualifiziert" äußern zu können und dabei auch noch die einzig richtige Antwort auf alle Fragen zu liefern.
      Die selben schweren Mängel, die Sie anderen Religionen und Ideologien zum Vorwurf machen, um diesen ihre Existenzberechtigung abzusprechen, leugnen Sie beim Islam strikt und permanent ab und merken dabei nicht einmal mehr, wie unglaubwürdig und lächerlich Sie sich mit dieser Geisteshaltung als potentieller Gesprächspartner machen?
      Ist das symptomatisch bei euch Islamfaschisten!

      P.S.:
      Einerseits ist es ja beruhigend zu wissen, dass selbst so ein muslimischer "Herrenmensch" wie Sie keine Garantie darauf hätte irgendwann ins Paradies gelassen zu werden, andererseits graut es mir vor der Vorstellung, dass ich mir meinen Platz in der Hölle u.a. mit so jemanden wie Ihnen teilen müsste.
      Wie gut, dass sich Allah immer alles offen hält!

      Ich bin Sleid


      Löschen
    10. @Martina Zuckermann

      Dein anderes Kommentar hatte ich überlesen: Dass der Islam eine "rassistische Religion" sein soll, stimmt nicht. Es existiert kein Rassebezug. Was sollen die ständigen Verdrehungen? Du bist doch nur erregt darüber, dass ich gewisse Bibelverse gegen Euch Christen verwendet hatte. Du versuchst Dich zu rächen, indem Du Koranverse und Hadithe gegen mich verwenden willst. Wer ist denn der "Imam vor Ort"? Wer sind denn "Eure Muslime"? Beweise mal. Man kann ja sehr viel erzählen.

      @Anonym20. März 2013 03:34

      Sie unterliegen einem Missverständnis: Das sind NICHT meine Worte, dass die Kuffar in die Hölle kommen werden, Lesen Sie den Koran und die Sunna. Dann werden Sie feststellen, dass es Urteile von dem einzigen Gott sind. Wir Muslime WIEDERHOLEN die Offenbarungen nur.

      Ein Beispiel dafür ist ein deutlicher Hadith aus der Sammlung: Sahih Muslim (Nr. 153). Das wird geschehen, wenn Sie (und alle Ungläubigen) nicht an den Koran glauben und den Islam nicht annehmen sollten:

      Der Prophet Muhammad (s.a.w.s.) sagte: "Bei Dem, in Dessen Hand die Seele Muhammads ist (Ich schwöre bei Allah), jeder Mensch, ob Jude oder Christ, der von mir hört und stirbt, ohne an das zu glauben, womit ich gesandt wurde (wer den Islam nicht annimmt), wird ein Bewohner des Höllenfeuers sein."

      Löschen
  7. Ein ziemlich einseitiger und undifferenzierter Artikel. Eigentlich wie immer. Die Rechtsextremisten (NPD, freie Kameradschaften), PI-News und Gruppierungen der neuen Rechten veranstalten aber auch Mahnwachen oder sonstige Beileidsbekundungen. Diese nutzen den Tod dieses jungen Mannes nicht für ihre eigenen politischen Zwecke aus? Im Gegensatz zu den "Salafisten" sind es Bürgervereinigungen/Parteien, die eindeutig gewählt werden wollen. Bei den "Salafisten" gibt es nicht einmal eine einzige Partei, welche ein entsprechendes Parteiprogramm hat. Kurz gesagt: Die "Salafisten" profitieren vergleichsweise davon nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym 10:21: " Die Rechtsextremisten (NPD, freie Kameradschaften), PI-News und Gruppierungen der neuen Rechten veranstalten aber auch Mahnwachen oder sonstige Beileidsbekundungen. Diese nutzen den Tod dieses jungen Mannes nicht für ihre eigenen politischen Zwecke aus?"

      Lesen Sie eigentlich die Beiträge? Oder verstehen Sie sie nicht? Oder gar beides?

      Löschen
    2. @Georg E.

      Doch. Nur steht in ihrem Artikel einfach so "extremistische Gruppen". In der Art wie Sie sonst immer Artikel schreiben, habe ich das nur als "Salafisten" verstanden. Sie nennen sonst immer die Vereine beim Namen, wie DawaFFM, EZP, DWR... Sollten Sie dabei aber das "gesamte Spektrum" gemeint haben, was Sie unter "extremistische Gruppen" allgemein verstehen, dann nehme ich einen Teil meines Kommentares zurück. Sorry.

      Löschen
    3. Von Texterfassung überfordert, @Anonym von 10:21? Dann besser keine Kommentare mehr schreiben, weil peinlich (ich neige zum Fremdschämen).

      Dirk

      Löschen
    4. @Dírk

      Leider zeitlich überschnitten. Klarstellung Lesen;
      → Anonym18. März 2013 10:52

      Löschen
    5. "ei den "Salafisten" gibt es nicht einmal eine einzige Partei, welche ein entsprechendes Parteiprogramm hat."

      GOTT SEI DANK!!!!!

      Löschen
    6. @Martina Zuckermann

      So eine Äusserung von ihnen ist Gotteslästerung, Spott, Verhöhnung. Ist das nicht noch ein Widerspruch zur Demokratie? Ich dachte immer, dass alle Menschen in Deutschland die selben Rechte haben sollen. Na ja, die Zukunft wird es zeigen, so Gott will (d.h. was er für Deutschland bestimmt hat).

      Löschen
    7. Anonym19. März 2013 04:45

      danke für die Ehre, Schnuckelchen :-)))

      Merkwürdig, dass meine Meinung auch so einige Muslime mit mir teilen. Nein? Sind das keine Muslime??? Du sollst nicht Menschen urteilen die du nicht kennst- steht übrigens auch im Koran drinnen, du Neunmalkluger! Üble Nachrede wird schlimmer geahndet sogar als Ehebruch. Ich wette, so einige von euch würden sogar in islamischen Ländern gesteinigt werden wegen ihrer Aussage!!!

      Nicht zuletzt: im Koran steht sogar geschrieben: man soll mit seiner Religion nicht übertreiben. Hier, der Beweis:

      Abu Huraira (r) überliefert, dass der Prophet (s) gesagt hat:
      "Dieser Glaube ist gewiss einfach.
      Kein Mensch soll sich in Extremen verlieren,
      was die Angelegenheiten des Glaubens anbelangt,
      sonst wird ihn die Religion überwältigen. Darum übertreibt nicht und untertreibt nicht, und seid damit zufrieden und sucht Allahs ...Hilfe im Gebet am Morgen und Abend und im letzten Teil der Nacht."

      Besonders IHR "(Nicht)salafisten" seid total überwältigt!!!

      (Al-Bukhari)

      Löschen
    8. @Martina Zuckermann

      Du hast meine Frage nicht beantwortet. Zähle mal nach wie viele Fälle von übler Nachrede es in der "Rotzlöffelrubrik" hier gibt und zwar für jeden Tag. Abgesehen vom Inhalt in allen Blog-Artikeln. Bei Dir dürfte jedes Kommentar üble Nachrede sein. Jetzt könntest Du mir antworten, dass es sich um eine Interpretationssache handelt. Wenn Du dann Deine naheliegende Rechtfertigung auf den Islam überträgst, wirst Du feststellen, dass es auch nicht anders ist.

      Nach Koran und Sunna (siehe auch -> Scharia) bezieht sich die üble Nachrede im Islam NUR auf andere Muslime und NICHT auf die Kuffar. Bei dem Hadith, welchen Du angegeben hast, müsstest Du mir eindeutig beweisen, inwiefern ich "extrem" sein soll oder sonst abweichen soll. Auch inwiefern ich übertreibe / untertreibe.

      Ausserdem habe ich keinen Muslim explizit zu einem Ungläubigen erklärt. Wenn ja, wo steht das? Takfir hört sich ja ganz anders an. was ich geschrieben hatte. Die Demokratie zu befürworten ist eine Auslegungssache jemanden dann als Ungläubigen anzusehen. Ich würde nur eine Demokratieform befürworten, die keine Konflikte mit Koran und Sunna bzw. mit der Scharia hat. Du und andere "Salafistenkritiker" sehen nur die Inhalte, die euch als "negativ" erscheinen. Kannst hier schauen. Vielleicht ist folgendes positiv für dich:

      http://www.youtube.com/watch?v=VWNradVFXp0

      Du reisst alles aus dem Zusammenhang und verdrehst alles. Ich soll ja ein "Salafist" sein, nicht? Wie Dir bekannt ist, orientieren sich die "Salafisten" aber genau am Koran und Sunna. Die Salaf (Vorfahren) sind nun mal der Prophet (sallallahu alayhi wa salam) und seine Gefährten (radiallahu anhu). Der Prophet (sallallahu alayhi wa salam) sagte in einem anderen Hadith, dass er der Salaf (Vorfahre) aller Muslime sei. Im allgemeinen sind die ersten drei besten Generationen im Islam die Salaf. Wie genau wäre es Deiner Meinung im Zusammenhang mit dem von dir zitierten Hadith denn "extrem" und "übertrieben" (oder gar "untertrieben") sich an den Salaf zu orientieren? Das erzeugt eigentlich ein Paradoxon oder wo liegt da Deine Logik? Was soll ich unter diesen Umständen "falsch" gemacht haben? Erkläre mal.

      Löschen
  8. "Assalamu alaykum wa Rahmatullahi wa Barakatuh,

    ich wollte mal fragen, ob eigentlich Liebe zwischen Männern (muslimischen ), welche nicht sexuell ausgelebt wird, haram ist ? Also ist es Haram, wenn man sich in jemanden verliebt hat ( der auch muslim ist), Kontakt zu dieser Person hat aber trotzdem keusch bleibt und natürlich auch in Gesprächen Grenzen nicht überschreitet ? Ich habe mal gelesen, dass es einen Hadith gäbe, worin der Prophet Saw gesagt haben soll, dass derjenige der liebt, das Geheimnis bewahrt und keusch bleibt als Liebesmärtyrer stirbt. Und wie sieht es damit aus, dieser Person von den Gefühlen zu erzählen ?


    Ich bitte um eine ernsthafte Frage & hoffe mir kann jemand helfen.

    Wa Salam & Alles Gute !"
    http://www.ahlu-sunnah.com/threads/51274-Ist-diese-Liebe-Haram-

    nun wissen wir wieso die Frau im Islam
    bekämpft und zu hause vom mann geknechtet wird.
    es gibt die latente Homosexualität
    unter Salafistenbruedern,...die sich gegenseitig bei Begrüßung auf die Backe küssen aber Frauen nicht einmal die Hand reichen!
    und dabei bekämpfen Salafisten per facebook-dschihad die Homoehe in Deutschland!

    AntwortenLöschen
  9. ich hab mir die pfaffen-stelle jetzt noch mal angesehen (ertrage das nur in kleinen dosen). es widert mich so sehr an, dass ich geneigt war, meine festplatte zu formatieren und mich in der seuchenstation desinfizieren zu lassen.

    ok, die (wir, zumindest ich) christen haben ja gelernt, alle backen hinzuhalten, die wir haben. aber nirgendwo steht geschrieben, dass wir freudetrunken in einem minenfeld tanzen sollen.

    ich gehe davon aus, dass der pastor genau wusste, wen er mit lau & co. vor sich hat. (und das werte ich als sctrafschärfend.) wieso ich davon ausgehe? bei 15:25 ist er sich nicht zu schade, den großen scheitan der moslems zu geißeln. wenn ich das richtig verstehe, sagt er (so ungefähr): "du, flachpfeifen gibt's in jeder religion. die gibt's bei euch genauso wie bei uns. wir brauchen uns nicht über den bus(c)h unterhalten, da ist alles gesagt..."

    bus(c)h? a) ernst, b) wilhelm, c) dornen- oder doch gar d) george walker?

    ohne telefonjoker logge ich mutig "d" ein.

    wie perfide ist das eigentlich? ohne partei für oder gegen die bushs ergreifen zu wollen (der einzige bush, den ich immer richtig geliebt habe, ist weiblich und heißt kate), offenbart sich hier die linksgrüne verachtung für alles konservative, vertraute, der abendländischen lebensweise entsprechende. den "bush" hat der pastor so gezielt wie spontan-assoziativ gewählt: nähe herstellen mit dem gegenüber um jeden preis, vor allem auf kosten der eigenen identität. liebkindmachen ganz nach dem motto: der feind meines feindes ist mein freund. der pastor ist ein spiegelbild unserer tatsächlich beinahe spätrömischen dekadenz: in deutschland (und nur in deutschland) hätte obama dank der medien volkskämmerlich 90+% der stimmen gekriegt. bush ist ein nazi, diese seite ist "der stürmer", ich bin nah an hitler.

    bin ich das? ich neige mit fortschreitendem alter zu einem gewissen konservativismus, dem vieles zunehmend suspekt wird: die linken allesversteher und -entschulder, die ideologisch (aber nicht ökonomisch) quasisozialistische eu, die verratend-verschachernde aushöhlung unserer tradition.

    offenbar erfahre ich gerade, dass auch der "moderne" protestantismus nicht mehr das ist, wo ich mich aufgehoben fühle. ein pastor ist ein hirte, der seine schafe vor dem wolf beschützen soll. pastor tietz ist anscheinend selbst das dümmste schaf, das mit naivem blöken die wölfe anlockt.

    wohin meine reise geht? nein, freunde, für einen überzeugten demokraten - wenn ich auch konservativer bin als dereinst (diese paranthese kommt mir nach wie vor dank jahrzehntelanger medienberieselung eher schwer denn selbstbewusst über die lippen - aber ich arbeite hart an meinem selbstbewusstsein), für einen überzeugten demokraten geht die reise nicht in die radikalität. wir haben schon zu viele radikale. bei den religiösen, bei den linken und bei den nazis. vielleicht werde ich buddhist. ggf katholisch. oder ich lese einfach mal wieder die gesamtausgabe von kurt vonnegut. ja, das letzte sollte ich als erstes tun.

    danke fürs lesen - das schreiben tat mir gut!

    AntwortenLöschen
  10. Anliegen:
    Gibt es eine Liste mit allen bekannten Salafisten in Deutschland (vor allem Prediger/Imane/Moscheen), dabei reicht es mir, wenn sie Kontakt in das Salafisten Netzwerk haben. Wenn Sie im Internet öffentlich predigen, ist es natürlich das beste...

    Wenn Ja, kann sie mir bitte jemand als Antwort auf diesen Beitrag posten. Ich brauche einfach nur die Namen. Am liebsten von einem registrierten Nutzer, bei dem ich erkenne aus welchem politischen Spektrum die Liste kommt. Vielen Dank.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. guckst Du auf dieser Seite oben rechts" Vogelianer Liste". Kann sein, die ist nicht vollständig, musst du Georg anschreiben :-)

      Löschen
  11. Minute 15:10 Heuchler.
    Predigt Hass und Gewalt und verkauft sich als Blumenfreund und Küsschengeber.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welches Video haben Sie gesehen?

      Ab Minute 15:10 bei dem in diesen Artikel eingebetteten kann ich keine Predigt oder Äusserungen feststellen, die auf Hass und Gewalt auch nur entfernt hindeuten könnten. Es weist wohl eher auf das Gegenteil hin.

      Löschen
    2. müssen wir eine Koran sure hinter jeden Satz machen, damit du ihn verstehst?
      grüss gott vom fröhlichen kuffar

      Löschen
    3. Selbst wenn man Koransuren hinter jedem Satz machen würde, bringt es denen nichts. Sie lesen nur was sie lesen wollen ;-)

      Löschen
  12. 15:35 wenn der Herr wüsste, dass er mit Sven Lau einem angesehenen salafistischen Friedensstörer redet... dann würde er solche netten Dinge nicht sagen!

    AntwortenLöschen
  13. "Muqaddas Juwairiyah Amatullah ALLAH hasst diese kuffar sowas erlebt man ja immer wenn man raus geht aber heute subhanAllah diese alte die war so respektlos und hochmütig und ich habe ruhig und normal geredet ich hasse diese kuffar denken diese kuffar echt das sie irgendein recht auf mich hätten so lächerlich und ihr angebliches vermummungsverbot gebe es auch so ein gesetz würds mich nicht mal ein wenig jucken denn für einen muslim gibt es nur ALLAHs sharia alhamdullilah!"

    "Imad Banderas Findet ihr das nicht extrem komisch? Wenn die ganzen Rapper in ihren Videos halb Deutschland drohen, mit Waffen wie (Panzerfaust, Uzis, AK 47 etc.) da stehen und die schlimmsten Wörter sagen und die Jugend versaut und viel gewaltbereiter sind, greift komischerweise kein VERFASSUNGSSCHUTZ ein. Aber kommen paar Muslime die einen Bart haben, beten, verteile friedlich den Quran und rufen die Leute zu gutem auf in jeder Hinsicht. Kommt gleich der VERFASSUNGSSCHUTZ, die Polizei und die Behörde und will das verbieten, stürmt die Wohnungen von den Familien und machen Razzia in vielen Moscheen?! Ehm Hallo?????? :D kaum Hetze ?"

    "Shahed Farsi Barino bitte halt die Fresse"

    "Firas Abdullah ARD und dort ist ein Imam einer Gemeinde und seine Rede Subhana'Allah eine wirkliche Katastrophe Allah sagt uns schmeichel nicht den Kufar und er tut es er repräsentiert die ganzen Muslime in Deutschland und er erniedrigt den Islam als Kompromiss bereiten Deen. Eine gefährlich Idee die er vermittelt und Allah sagt uns doch die Kufar werden erst mit uns zufrieden sein wenn wir dem Folgen dem sie Folgen. Geht nie in die Verteidigung den wir sind gut und wir sind im Recht !! Allahu Akbar das wir richtig Verständnisse des Islams bekommen haben möge Allah uns weiterhin uns die wahren Verständnisse des Islams vermitteln AMINNNNNNN"

    "Kushtrim Rukiqi Jetzt gehts lossssss !! Schaut mal auf diese Balerina (Barino) dieser Schauspieler hahahaha. Und unser Ehrenwerter Bruder Imam Ferid Heider"

    "Uchti Nassira Kufar: "DU als Muslim/a musst dich Intigrieren! " Muslim/a: " Bevor du das Wort Intigrieren verwendest, lerne erst die Difinition. Aber wenn du unter dem Begriff , sich ausziehen,alles essen und Alkohol trinken meinst, dann schalg bitte noch mal das Wörter Buch auf. ps. Vergiss das Gesetztbuch § Religions und Meinungsfreiheit nicht ;-)."

    "Khilafah Islamiyah Wir leben in einer Zeit wo sich die Sekten verbündet haben mit Kufar gegen den Islamischen Staat und deren Gründung zu Arbeiten da sie wissen das es ihr Ende sein wird wenn dieser Staat entseht."

    "Jutta Herbold As salam Aleikum. ist es überhaupt erlaubt für Muslime in einem Kufar Land wie Deutschland zu leben."

    "La hawla wa la quwwata illa billah. Die Lösung für die Probleme dieser Ummah ist das Kalifat. (Der Islamische Staat) Unser Prophet sas. sagte, Der Kalif (Führer der Muslime) ist ein Schild, man schützt sich durch ihm, und man kämpft hinter ihm. (R.C.)"

    "Herz des Muumin [...] Sie wollen das Licht Allahs mit ihren Mündern auslöschen. Aber Allah wird sein Licht in seiner ganzen Helligkeit erstrahlen lassen - auch wenn es den Ungläubigen zuwider ist.[...][61:8] Das ist die Antwort auf die gestrige und die zukünftige Hetzkampagne gegen die Kuffar. Mehr braucht man nicht zu diskutieren. [A3]"

    "Die Stimme Der Ummah Verändert nicht das Buch Allahs meine lieben Geschwister wenn ALLAH sagt das wir keine Kompromisse mit dem Kufur machen sollen so ist dies eine Pflicht!! Wenn ein Kafir fragt dann hör auf den Islam so rüber zu bringen so das es ihm gefällt...so änderst du die Aya und machst damit Kufur. Möge Allah aza wa jall und vor unsere Zunge schützen amin!"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alle-Hammel-Didel-Dudel-Da

      Feinste Komik in allerbestem Holper-Stolper-Deutsch - hat fast was von Ernst Jandel. Wil hörn määr, suppe-von-alla! Ups, da kommt ja noch mehr....

      Löschen

  14. "Imad Banderas Guckt alle "das Erste", dieser Barino mit der Brille und die Türkin sind kaum 2 Heuchler ..."

    "Hadithe, Verse & Geschichten. Ist diese Türkin nun Journalistin oder Sozialarbeiterin haha? #1"

    "Allahu Ekber Ach wisst ihre kuffar ihre koennt labbern und labbern aber ich sag nur am juengsten tag werden wir ja am ende sehen wer recht hatte .. :DDDDDDD"

    "Umm Lina Mahdi Es ist echt beschämend, wie manche Muslime zu ihrer Religion stehen. Hauptsache den Kuffar das erzählen was die hören wollen, schämen sollten sich diese Leute ihre Religion und die Wahrheit mit der Unwahrheit zu verkaufen."

    "Die Stimme Der Ummah Ein Kafir(Yassin) verteidigt den Islam mehr als der Muslim, Möge Allah ihn rechtleiten Aminn"

    "Shahed Farsi Barino bitte halt die Fresse"

    "Islamische Rundschau F.G Die ganzen Kuffar von der Polizei haben kein Plan von Islam und scharia und wollen mit reden . Die Bombe die angeblich an einen Hauptbahnhof gefunden würde ist eine lüge der Kuffar . Das haben die kuffar gemacht ,damit sie die Überwachung gegen Muslime verstärken können . Facebook ist nur Kostenlos ,damit die Kuffar von der Polizei uns besser überwachen können . P.s Es gibt keine Islam Radikale . Beweis kommt hier . Einige der Kuffar Duschen 1 mal die Woche .Wenn ein Muslim sagt ich mache 4 bis 5 mal wudo am Tag dann ist das Für die Kuffar Radikal . ------------------------------------------------------------------------ Möge Allah die Polizist die von Gesetze und Verfassung sprechen ,und die selber nicht einhalten mit einer Krankheit quälen . AAmmmmmiiiiiiiiiiiiinnn yeeaa Rabbi"

    "HasanatCollector Kennt ihr sicher: Ich schwöre auf Meine Mutter, Ich schwöre auf meinen Vater, Ich schwöre auf Koran, Ich schwöre auf Alles, Abdullah Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete, dass der Gesandte Allahs saws Umar Ibn Al-Chattab einholte, als er mitten in einer Reisegruppe ritt und bei seinem Vater schwor. Der Prophet sagte: „Wahrlich, Allah verbietet euch (Gläubigen), dass ihr bei euren Vätern schwöret. Wer unbedingt schwören will, der soll nur bei Allah schwören oder schweigen!“ [Sahih Al-Bucharyy Nr. 6646] Er, der Gesandte saws sagt auch: "Wer bei etwas anderen als Allah swt schwört, der hat SHIRK (Beigesellung von "Göttern" neben Allah, oder Kufr) begangen. [Tirmidhi, Abu Dawud] `Abdullah Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Schwöret nicht bei euren Vätern!“ (Siehe Hadith Nr.6646) [Sahih Al-Bucharyy Nr. 6648] By Sakina"

    "La hawla wa la quwwata illa billah. SubhanAllah ... wisst ihr welche Aussage = kufr ist ? Der Islam ist mit der Demokratie vereinbar. (R.C.)"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "dieser Barino mit der Brille und die Türkin sind kaum 2 Heuchler ..."

      Bereits tausendmal bemerkt: Diese Leute sind fast immer zu abgrundtief dämlich, den Unterschied zwischen "Heuchler" und "Kritiker" zu kennen. Tipp an die Dummen: Ein offener Kritiker ist das genaue Gegenteil eines Heuchlers. Das Problem ist weniger, dass radikale Religiosität oft dumm macht, sondern weit mehr, dass sie verhindert, eigene geistige Beschränktheit zu erkennen.

      Gruß
      Dirk

      Löschen

  15. "La hawla wa la quwwata illa billah. "Dass sie wählen" Wählen in der Demokratie ist Haram !!! (R.C.)"

    "La hawla wa la quwwata illa billah. Ja, wir kennen den Imam persönlich, und wir haben auch öfters schon mit ihm über das Thema "Wählen in der Demokratie" diskutiert und ihm viele Beweise gegeben, warum es definitiv Haram ist, - zu wählen. Leider hat er bis heute immer noch nicht seine Meinung geändert. Er vertretet eine falsche Meinung, wir werden auch inshaAllah gleich posten, warum die Meinung falsch ist, dass soll keine Hetze oder so sein, der Bruder hat viele sehr gute islamische Vorträge von denen auch ich profitiert habe, möge Allah ihn dafür reichlich belohnen, aber in diesem Punkt hat er definitiv ein falsches Verständnis. Wer ihm in diesem Punkt blind glaubt, nur weil er gesagt hat, es sei Mubah (erlaubt) der begeht trotzdem Haram ! Möge Allah uns rechtleiten ! Amin ! (R.C.)"

    "Abdul El-Khatib TMovies Verwaltung Gleich gibt es Krieg in Wedding!! Alle die Männer sind sollrn zur Osloer Strasse kommen und die Nazis vernichten !!"
    https://www.facebook.com/El.Khatib.Abdul

    "Ted Cookiecore Uhhh wie sich mansche leute aufregen wenn man was gegen salafisten schreibt !!! Ich sag nur fickt euch derbst und haltet die fresse"

    "Nesrin Ak Wenn wir uns gegen sie waehren nennen sie uns radikal islamistwn , salafisten etc versuchen durch luegen unseren Glauben schlecht zu machen aber wenn sie ein schmah video ueber unseren Propheten machen ist das Meinungsfreiheit ? Achso ok."

    "Hani FiftyFour Ich nehme meine Kalasch mit..und Schiesse auf Gottlose Rapper wie ein Salafist....krasss !!!!!"

    "Yasin Abi Du willst wissen wer die Mamas f*ckt, ich habe die Kalash mit und schieß auf gottlose Rapper wie ein Salafist"

    AntwortenLöschen
  16. http://www.youtube.com/watch?v=PkHt1a8WhIc&sns=em

    Islamisten über "Demokratie"

    AntwortenLöschen
  17. dschihadist und salafist sabri meldet sich zum Kampf:
    http://www.youtube.com/watch?v=jyiMyre8s_Y&sns=em

    AntwortenLöschen
  18. Die Islamisten regen sich über die Amis auf wenn da einer in der Todeszelle sitzt und hier wollen die Islamisten die Todesstrafe einführen. Verrückte Welt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Welt ist schon etwas verrückt und zwar im demokratischen Westen. Der Klassiker: In Deutschland wird man schwer bestraft, wenn man sich öffentlich über den Holocaust lustig macht - In Israel gibt es Hohn und Spott über den Holocaust (mit fragwürdigen Begründungen).

      Siehe:

      http://www.taz.de/1/archiv/archiv/?dig=2005/05/03/a0141

      http://forum.all-ein.net/allgemeines/'hallo-mami-bin-gerade-in-der-gaskammer-ha-ha-ha!'/

      Weiteres zur schlechten Aufarbeitung bzw. Umgang mit der deutschen Geschichte:

      http://www.taz.de/!49418/

      Löschen
    2. Sie wollen ja die Todesgeweihten in Amerika "heilen". Denken sie können diese in den Himmel katapultieren wenn sie das islamische Glaubensbekenntnis aussprechen ;-)

      Löschen
    3. Anonym18. März 2013 16:36

      "Die Welt ist schon etwas verrückt und zwar im demokratischen Westen."

      Und wer verbreitet sich im demokratischen Westen? Rischtisch, die Salafischten die nach der Scharia schreien!


      "In Deutschland wird man schwer bestraft, wenn man sich öffentlich über den Holocaust lustig macht"

      Auch rischtisch @Anonym, es wird aber keiner dafür in Deutschland durch die Salafaschisten gesteinigt oder die Hände abgehackt!


      "In Israel gibt es Hohn und Spott über den Holocaust"

      Ja @Anonym, dann beklagen Sie sich doch in Israel über diesen Zustand!


      Und nun gibt es weiteres zur schlechten Aufarbeitung bzw. zum schlechten Umgang mit der deutschen Geschichte:

      "Nationalsozialismus und islamischer Antisemitismus."

      "Solch unbekümmerte Haltung gegenüber dem islamistischen Judenhass ist kennzeichnend für den deutschen Diskurs: Während der Antisemitismus eines MdB Martin Hohmann öffentliche Empörung provoziert, wird derselbe Antisemitismus, sofern Muslime ihn artikulieren, als vermeintlicher Reflex auf den Nahostkonflikt verharmlost oder ganz ignoriert. Bis heute schließt dieses Schweigen über den islamischen Antisemitismus das Schweigen über dessen Wurzeln im Nationalsozialismus mit ein. Oder haben Sie schon jemals von dem Kurzwellensender Zeesen gehört?"

      http://jungle-world.com/artikel/2004/43/13941.html

      So und jetzt dürfen die Salafisten wieder in ihre Schürzen schluchzen.

      Ich glaube wir sollten unsere humanitäre Hilfeleistung den Salafisten gegenüber jetzt zu den eisgekühlten Akten legen, denn diese Leute werden es nie begreifen, aber dafür haben wir begriffen das sie unsere Demokratie einbuddeln wollen, damit wir unter ihrer Sklaverei leben sollen wenn wir den Islam nicht annehmen. Geh mir fott mit denne Salafisten, die könne sich im Steinbruch selber steinigen, aber hier bleiben die Steine uff de Erd liege und die Händchen da wo se sind.

      Apropos humanitäre Hilfeleistung, schickt die Salafisten dahin wo sie sich nur gegenseitig steinigen können, damit wäre den Salafisten wirklich am besten geholfen.

      Löschen
    4. "schickt die Salafisten dahin wo sie sich nur gegenseitig steinigen können, damit wäre den Salafisten wirklich am besten geholfen."

      GENAUSO habe ich es mir auch vorgestellt:"Allah sucht den Supermuslim" :-)))

      Löschen
    5. @Anonym19. März 2013 03:07

      Dann wäre ich aber bestimmt ein "Antisemit", wenn ich mich in Israel über so einen Zustand beklagen würde. Auch in Deutschland kann man relativ schnell zum "Antisemiten" werden, wenn etwas behauptet wird, was den Zionisten nicht gefällt.

      Löschen
    6. immer diese pööösen Zionisten.... tze tze tze

      Löschen
  19. http://focus.de/politik/deutschland/bundesanwaltschaft-ermittelt-inhaftierter-salafist-wollte-polizist-werden_aid_942830.html


    es sind bereits einige Falle bekannt geworden, wobei
    Salafisten im Polizei und Verfassungsdienst(Verwaltung) gearbeitet haben.
    Informationen der kuffar(der Ungläubigen polizeit)
    wurden so in die Salafisten Szene und wohl möglich auch zu den "grauen Wölfen" gebracht...

    deutsche Verwaltung wird legal unterwandert.

    die Religionsfreiheit wird uns noch viel Schaden bringen! lasst uns (schade um unsere Vergangenheit, aber notwendig fuer die Zukunft) Religion aus Öffentlichkeit verbannen!
    kein Islam Unterricht, keine Moscheen mehr...
    das gleiche bei unseren Kirchen etc.
    ein großer Verlust unserer werte zum Wohle einer Integration von Menschen die intolerant sind und unser System scharmlos fuer ihre Ideologie ausleben.

    wo will Deutschland hin ?

    AntwortenLöschen
  20. ich Sage:
    - Religionen aus der Öffentlichkeit verbanden
    - jugendliche und Kinder gesellscgsftliche (sei nett zu anders gläubigen) und keine relugiösen (sei nicht bett zu andersgläubigen) Werte eintrichtern
    - Hassprediger und dschihadustsn ausweisen oder inhaftieren
    - Moscheen schließen
    - Religionsunterricht abschaffen
    - kein deutscher Pass fuer Salafisten
    - Aberkennung der Staatsbürgerscgaft von Salafisten
    - Förderung von liberalen Muslimen
    - Religionsfreiheit aus den Grundgesetz streichen

    AntwortenLöschen