Donnerstag, 21. März 2013

Das Ende des Abu Usama Al Gharib

http://www.krone.at/Oesterreich/Austro-Terrorist_Mohamed_M._in_der_Tuerkei_gefasst-Nach_Drohvideo-Story-355501

Da hockt sie nun, die globale islamische Medienfront und sie wird nun wohl bald wieder österreichische Knastmahlzeiten zu sich nehmen, ists ja vorbei mit der schönen Jihadwelt und karge Mauern werden die Gesellschaft von dem wabbeligen Kern des Irrsinns beschützen, auf dass ihm der Kaiserschmarrn eine Lehre sein wird. Jetzt noch den Deso Dogg der gerechten Strafe zuführen und schon können sich die Millatu Ibrahim Recken gegenseitig ihre Briefchen zuschicken, geht das von Gefängnis zu Gefängnis ja viel schneller und billiger ists allemal, außerdem leckt vielleicht jemand fremd und man spart sich so sogar die Spucke.

Die geschmähten alpenländischen Mitbürger jedoch werden gar nicht so glücklich sein und so mancher hätte ihn wohl lieber in Syrien entsorgt gesehen, artete der erste Prozess ja zu einer Schmierenkomödie aus, wo sogar Guantanamo als Vergleich herhalten musste:

http://www.profil.at/articles/0807/560/197637/guantanamo-wien-josefstadt

Diesmal wird er wohl weniger Freunde haben, so hat ihm ja auch die damalige Angetraute Mona S. schon lange die kalte Schulter zugewandt...

http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/671230/Blick-zurueck_Das-neue-Leben-der-Mona-S

..., jedoch werden die deutschen Salafis wohl in die Presche springen, halten ihn dort ja manche für total heilig und Kritik wird folgendermaßen beantwortet:


( Abdullah Ibn Musaab und Yashar Irani auf Sabris-Facebookseite)

Der Mohamed Mahmoud ist eben doch ein Held, wenn auch auch nur bei Typen, die auf demselben niedrigen Level herumgurken wie der verhaftete Plastiklatschenträger und wir dürfen uns auf ein großes Theater freuen, wobei ich den Nachbarbehörden einen guten Rat geben möchte, rate ich ja zur Reichung eines Schinkenbrötchens. Wie? Das ist keine Folter? Doch, hat ja der Sven Lau nach seiner Einvernahme darüber fürchterlich geweint. Und wenn er in Sabris Linse blickt, dann tut er das noch heute.

Guten Tag



Kommentare:

  1. Die positiven Nachrichten reißen nicht ab.
    So kann es weitergehen!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was soll daran positiv sein?
      Der Irre kommt zurück nach Europa, sitz ein paar Jährchen im Knast und dann geht der ganze Spuk wieder von vorne los. Sein Ansehen in gewissen Kreisen wird, ist er dann ja ein "politischer Gefangener der Kuffar", noch weiter steigen - mit den entsprechenden Folgen.
      Dieser Lump wird sich doch niemals zu einem, nach unserem Verständnis, besseren Menschen entwickeln, sondern radikalisiert sich noch mehr. Wir alle werden sicher wieder von ihm hören. ;(

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. und, noch schlimmer, der Kerl wird im Knast noch radikaler was sein Glauben angeht. Ich denke nicht, dass man dem den Koran wegnimmt wenn er in die Zelle kommt...

      Löschen
    3. Martina Zuckermann21. März 2013 08:52

      "und, noch schlimmer, der Kerl wird im Knast noch radikaler was sein Glauben angeht."

      Noch radikaler?> Davon ist auszugehen!

      Noch verrückter?> Schwer vorstellbar! :)

      Löschen
    4. Anonym21. März 2013 12:45

      dem ersten Punkt stimme ich dir zu

      dem zweiten? Wer ist heute schon normal :-)))))

      Löschen
  2. Umm Duadachschaden21. März 2013 um 06:37

    vor allen Dingen gehen seine Unterbringungskosten,
    Prozesskosten und was es sonst noch gibt zu Lasten der
    Steuerzahler Österreichs / Deutschlands.

    Es wäre besser, alle auszuweisen. In Europa haben diese
    terroristischen Schmarotzer nichts zu suchen und passen auch nicht hierher.Aberkennung der Staatsangehörigkeit Österreichs
    dazu.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr Vorschlag, dass seine Staatsangehörigkeit Österreichs aberkannt werden soll, ist sehr dumm. Der Bruder Abu Usama Al Gharib verbrannte seinen Pass, weil er kein "Österreicher" sein wollte. Ausserdem will er doch gar nicht im Land der Kuffar leben.

      Löschen
    2. Warum sollte so ein Vorschlag dumm sein??? Merkwürdig, so einige Muslime wollen nicht "im Land der Kuffar" leben, sie tun es trotzdem. Wiesooooo???

      Löschen
    3. @ Anonymus, 21. März, 08:41

      Viel eher ist wohl Ihr Kommentar "dumm", da Sie offensichtlich davon ausgehen, dass mit der physischen Vernichtung dieser Urkunde wie von Zauberhand auch seine Staatsbürgerschaft erlischt.
      Das mag in Ihren Kreise sicher für einen muslimischen Koran-Verbrenner gelten (siehe aktuelles Beispiel eines afghanischen Polizisten), aber in unseren schönen "Kuffar-Ländern" läuft der Haase ein wenig anders.
      Kurz und gut - der Geisteskranke bleibt österreichischer Staatsbürger, solange er keine andere Staatangehörigkeit nachweisen kann.
      Aber mal ehrlich - welches Land möchte den freiwillig haben?

      Ich bin Sleid

      Löschen
    4. @Martina Zuckermann

      Kannst Du lesen und verstehen? Es ist dumm, weil Abu Usama Al Gharib seinen österreichischen Pass verbrannte. Ihm mit diesem Vorschlag dann die Staatsangehörigkeit abzuerkennen, ist sinnlos, weil er doch selbt eh kein Österreicher mehr sein will.

      Ich will eigentlich auch nicht in den Ländern der Kuffar leben. Es gibt aber unterschiedliche Hinderungsgründe, wie z.B. Verträge, die (aus islamischer Sichtweise) eingehalten werden müssen usw. Hängt also noch von vielen anderen Faktoren ab. Sonst wäre schon längst weg. Denkst Du, dass es mir "Spass" macht z.B. von den Frauen der Kuffar sogar auch nur angelächelt zu werden und im allgemeinen diese freizügigen Frauen, insbesondere im Sommer, auch nur kurz anzuschauen? Laufen fast alle halbnackt herum.

      Löschen
    5. @Anonym21. März 2013 09:45

      "Denkst Du, dass es mir "Spass" macht z.B. von den Frauen der Kuffar sogar auch nur angelächelt zu werden.."

      Nachdem Sie und Ihresgleichen ja nichts unversucht lassen um sich möglichst medienwirksam zum Horst zu machen und dadurch immer mehr Menschen verstehen, dass sie es nicht mit exotischen Weisen aus dem Morgenland sondern mit durchgeknallten Fundamentalisten zu tun haben, wird sich Ihr Problem mit den lächelnden Mädels vermutlich binnen kurzer Zeit von selbst erledigt haben. Die durchschnittliche "halbnackte" Ungläubige steht nämlich eher selten auf Fundis wie Sie. Aber vielleicht schaffen Sie es ja auch noch vorher Ihr Smartphone abzubezahlen, dann halten Sie auch keine Verträge mehr auf.

      "Kannst Du lesen und verstehen?"

      Ja, das kann sie. Im Gegensatz zu manch anderem Diskussionsteilnehmer hier, gell Anonym?

      Grinsekatze

      Löschen
    6. @ Anonymus "der Frauenversteher", 21. März, 09:45

      Verträge sind kündbar und nicht immer zwangsläufig ortsgebunden. Bei den von Ihnen vorgeschobenen und verpflichtenden "Verträgen" tippe ich aber eher auf die von der Bundesagentur für Arbeit monatlich überwiesenen "Kuffar-Transferleistungen", die Ihnen bei Fortzug flöten gingen.
      Also, bevor Sie diesen Sommer doch noch unheilbaren Augenkrebs und eine fürchterlich schmerzende Dauererektion von dem ganzen nackten Fleisch bekommen, sollten Sie jetzt handeln!
      Denken Sie an Ihre Gesundheit und meine Nerven!

      P.S.: Air Berlin bietet gerade (mal wieder) ganz günstige Flüge in südliche "Spass-Oasen" an.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    7. @Grinsekatze

      Das mag sein, was minderwertig dumm lächelnden Mädels betrifft, aber woher wissen Sie denn, welche Erfahrungen ich schon gemacht hatte? Ich wäre ja froh darüber, wenn es nicht durchschnittlich einmal im Jahr "passieren" würde. Bei mir ist übrigens immer alles bezahlt. Sie kennen mich auch gar nicht.

      Es gibt aber auch Menschen, die sich über das genaue Gegenteil aufregen und zwar über den Niqab (oder zumindest über den Hijab). Wo liegt also das wirkliche Problem, nicht?

      Löschen
    8. @Anonym21. März 2013 10:49

      "Bei mir ist übrigens immer alles bezahlt. "
      Von der Arge oder was? Gut, der Spruch war nicht nett aber fürs Nettsein werde ich auch nicht bezahlt. Richtig, ich kenne Sie nicht und bin einigermaßen froh darüber.

      "Wo liegt also das wirkliche Problem, nicht?"
      Wo es nicht liegt kann ich Ihnen sofort sagen, es liegt nicht an der Gesellschaft hier, sondern an Leuten wie Ihnen die ganz bewusst die Abgrenzung suchen.

      Grinsekatze

      Löschen
    9. Das mag sein, was minderwertig dumm lächelnden Mädels betrifft, aber woher wissen Sie denn, welche Erfahrungen ich schon gemacht hatte? Ich wäre ja froh darüber, wenn es nicht durchschnittlich einmal im Jahr "passieren" würde.

      Gründen Sie doch eine salafistische Telefonseelsorge. Dann können Sie den ganzen Sommer zuhause bleiben und notfalls Ihr bestes Stück in frisches Eiswasser halten, sollten Sie doch mal die sexuellen Nöte Ihrer Mitbrüder in Verlegenheit bringen. Aber nicht dass das dann so wie in "Süperseks" ausartet,ne?
      Oder stellen Sie bei Ihrer Krankenkasse einen Antrag auf chemische Kastration. Die ist nicht dauerhaft und bestimmt halal. Fragen Sie doch einfach Ihren Mitbruder Dr. Pierre Vogel dazu, der kennt sich mit dem Thema bestens aus

      http://youtu.be/LOQTyVUc6ig?t=14m53s

      Ich schmeiss mich weg!

      Löschen
    10. @Grinsekatze

      Warum sollte aber bei Ihnen nicht alles von der Arge bezahlt sein? Kann ich Sie ebenfalls verdächtigen.

      In welchem Gesetz ist denn eine Integrationspflicht geregelt? Nach dem Grundgesetz darf doch jeder Mensch seine Persönlichkeit frei entfalten und seine Religion frei praktizieren. Ihrer Meinung nach nicht? Tja, Multikulti und Integration passen irgendwie nicht zusammen.

      Löschen
    11. Anonym21. März 2013 09:45

      Danke, der Nachfrage, ich habe Lesen und Schreiben gelernt, und was DAS betrifft: der Koran war nicht meine Fibel ;-)

      @Grinsekatze: danke, für die Blumen :-)))))

      Löschen
    12. UND WIE Multikulti und Integration zusammenpassen!!! Warum können sich alle anderen anpassen, siehe Chinesen, Indier, Russen, Rumäner, usw anpassen, doch nur Salafisten nicht?

      Scharia besagt selber, dass sich Muslime anzupassen haben den Gesetzen der Länder wo sie leben. Habe ich übrigens auf einer, OH SCHRECK, islamischen Seite gelesen.

      Löschen
    13. @Anonym22. März 2013 06:04

      Die "Salafisten" sind kein Volk und eine "salafistische Staatsangehörigkeit" gibt es auch nicht.

      Gegen welche Gesetze verstossen denn die "Salafisten", wie z.B. Pierre Vogel? Verstossen wohl eher gegen die Auslegung der Gesetze, wie "Salafistenkritiker"/Islamkritiker die deutschen Gesetze interpretieren (nur damit die "Salafisten" dagegen verstossen wohlgemerkt).

      Jetzt müssen Sie mir aber sagten WIE diese sich "anzupassen haben", wenn es keine eindeutige bzw. rechtsverbindliche Integrationsgesetzgebung gibt. Eine Integrationspflicht gibt es ebenfalls nicht.

      Löschen
    14. Anonym22. März 2013 06:55

      Pierre Vogel betreibt hochgradige Volksverhetzung und verhöhnt das Land in dem er geboren wurde. Früher wurde sowas mit dem Tod geahndet, heutzutage wird zumindest noch Volksverhetzung bestraft. Und da man weiß dass er mit so einigen fragwürdigen Organisationen zusammenarbeitet, ist er nicht umsonst nach Ägypten geflüchtet. Aus religiösen Gründen haben er, Deso Dogg und so einige das nicht getan ;-)

      Löschen
    15. Eine gesetzliche Integrationsflicht gibt es bei uns nicht. Eine moralische Pflicht sollte dennoch vorhanden sein, wenn man in ein fremdes Land übersiedelt. Unser einer würde bestimmt auch Ärger in islamischen Ländern kriegen wenn wir uns westlich kleiden würden, besonders unsere Frauen.

      Löschen
  3. Ob es angeblich "das Ende" von ihm sein soll, lässt sich zur Zeit nicht eindeutig einschätzen. Wie es in der ersten Nachricht aus den Medien steht, wurde er nur mit gefälschten Reisedokumenten an der Grenze zu Syrien verhaftet, was aufgrund der Spannungen in dem Gebiet wohl der eigentliche Grund für seine Festnahme war. Bei seiner Vorgeschichte kann ich (unabhängig vom Islam usw.) nachvollziehen, dass er die Demokratie, den Westen und die demokratische Spassgesellschaft nicht leiden kann, welche ihn in Wirklichkeit so "radikalisiert" hatte. Zu der Meinung von Abu Usama Al Gharib kein weiterer Kommentar von mir, aber wann hatte er denn mit Anschlägen gedroht?

    AntwortenLöschen
  4. Hat Abu Usama Al Gharib nicht selber mit der Kalaschnikow in seiner Videobotschaft seinen Pass verbrannt und Österreich und den Kuffar einige "freundliche" Worte mit auf dem Weg gegeben?

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=BbnzizuYk6c

    Oh, ein Fauxpas, ich möchte um Verzeihung bitten, denn dieses Video wurde von der Seite auf Jubel Tube entfernt, weil: "Dieses Video wurde entfernt, weil es gegen die YouTube-Richtlinie zum Verbot von Hassrede verstößt. Das tut uns leid."

    Ob da jetzt wieder ein bissiger Marder zugeschlagen hat? Ich könnte es diesem putzigen Wadenbeißer nicht verübeln, wenn er wieder kraftvoll zugebissen hat!

    Ich könnte mir auch vorstellen das der Marder begriffen hat, dass man ihm seine Freiheit rauben will und dass mag kein Marder gerne sehen oder hören, denn dann kann auch er zu einem sehr unangenehmen Zeitgenossen werden!

    Hoch lebe der Mader, dem seine Freiheit sehr wichtig ist, denn auch er würde sich nur ungern mit Steinen beschmeißen lassen. Auf das er auch morgen noch kraftvoll zubeißen kann!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was hat das Zeigen einer Kalaschnikow und die Verbrennung eines wertlosen Stück Papiers mit "Ankündigen von Anschlägen" zu tun? Auf die Äusserungen kommt es an, in denen aber (neutral betrachtet) keine "Ankündigungen von Terroranschlägen" erkennbar sind. Das ist nur ein weit hergeholter Verdacht. Das Video hatte ich vorher schon gesehen. Wo sind aber die eindeutigen Beweise und zwar ohne mehrere Querverbindungen zu konstruieren, damit er in Zusammenhang mit dem "Terrorismus" gebracht wird?

      Löschen
    2. @Anonym 21. März 2013 08:52

      Kennen Sie auch das Video von Papa abu Sabri? Wissen Sie auch wie der Salafistenflüsterer scheinheilig über die Menschen spricht und sie einfach für seine Zwecke missbraucht wenn sie nur Lieder singen? Wissen Sie auch dass Papa abu Sabri aber nicht schlecht über die redet, mit denen er ein brüderliches Verhältnis teilt?


      Die Antwort vom Salafistenbruder Papa abu Sabri auf Ihre Fragen wäre:

      http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=EAM9jP9qNRg

      "Die stehen da mit Uzis, Pumpguns, Maschinengewehre, diskriminieren Menschen, ja machen die schlimmsten Sachen in ihren Videos, wo ist der Verfassungsschutz, wo ist der Staatsschutz...."


      Ich hoffe Ihnen aufklärend behilflich sein zu dürfen @Anonym 21. März 2013 08:52.

      Und für Sie ganz französisch @ Anonym21. März 2013 08:52, ähm ich meinte ganz persönlich!

      Sie dürfen das Video von Papa abu Sabri auch gerne etwas lauter aufdrehen und lauschen Sie was er über Abu Usama Al Gharib sagen würde, wenn die zwei nicht Brüder eines verdorbenen Geistes wären!

      Bei weiteren Fragen konsultieren Sie bitte rechtzeitig einen Anwalt oder fragen Sie Ihren Psychiater, da werden Sie geholfen! ;-)

      Löschen
  5. @ Anonymus, 21. März, 08:52

    "Neutral betrachtet" ist auch Al-Qaida "nur" eine gut vernetzte Therapiegruppe für Muslime mit ausgeprägtem Minderwertigkeitskomplex - also nichts wirklich bedrohliches und schon garnicht deren Videobotschaften. ;)

    Ich unterstelle Ihnen bezüglich Ihres Kommentars einfach mal eine gewisse Zuneigung zu Usama...

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
  6. Umm Duadachschaden21. März 2013 um 09:49

    Anonym21. März 2013 08:41
    Ihr Vorschlag, dass seine Staatsangehörigkeit Österreichs aberkannt werden soll, ist sehr dumm. Der Bruder Abu Usama Al Gharib verbrannte seinen Pass, weil er kein "Österreicher" sein wollte. Ausserdem will er doch gar nicht im Land der Kuffar leben.


    Das ist völliger Unsinn. Bruder Abu Al Gharib weiß genau,dass er Österreicher bleibt, auch wenn er dieses dämliche Spiel mit der Paßverbrennung inszeniert.
    Und er weiß auch, dass es ihm im Gefängnis in Austria
    100% besser geht, als in einem islamischen Land,im Gefängnis.Der Bruder ist zwar strunzdumm, doch so etwas wissen sie alle.


    AntwortenLöschen
  7. @Anonym21. März 2013 09:41

    Sie haben keine Ahnung, was ich für Hintergründe habe zu diesem Thema überhaupt etwas zu schreiben. Was Sie als Zuneigung betrachten, steht bei mir im Zusammenhang mit folgendem Hadith:

    "`Abdullah Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Der Muslim ist des Muslims Bruder. Ihn darf er weder unterdrücken noch zugrunde gehen lassen. Wer seinem Bruder in der Not beisteht, dem steht Allah in seiner eigenen Not bei. Und wer einem Muslim eine Sorge abnimmt, dem nimmt Allah eine Sorge von den Sorgen am Tage der Auferstehung ab. Und wer einen Muslim nicht bloßstellt, den stellt Allah nicht bloß am Tage der Auferstehung."

    [Hadithsammlung: Sahih Al-Bucharyy, Nr. 2442]

    @Umm Duadachschaden

    Da er seinen Pass verbrannte, hat er sich von der österreichischen Staatsangehörigkeit nun mal eindeutig distanziert. Das mag zwar kein Antrag seinerseits auf Ausbürgerung sein, ändert aber trotzdem nichts daran, dass er kein Österreicher mehr sein will. Ihm die Staatsangehörigkeit zu entziehen, wie Sie es vorgeschlagen hatten, ist aus den Gründen sinnlos. Er will eh kein Österreicher sein.

    Sie scheinen nicht richtig informiert zu sein. Georg E. hat folgenden Link angegeben:

    http://www.profil.at/articles/0807/560/197637/guantanamo-wien-josefstadt

    Aus dem gelinkten Artikel dürfte deutlich hervor gehen, dass es ihm in Österreich eben nicht "100% besser gehen" würde. Die "Menschenrechte" und "Freiheit" sind eh eine Lüge. Während der NS- Zeit oder im Kommunismus wurde vergleichsweise Menschen auch u.a. wegen anderer Religionen (in "harmloseren" Fällen) zumindest angefeindet. In der Demokratie heutzutage ist es nicht wesentlich anders, ganz gleich, ob Österreich oder Deutschland.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym21. März 2013 10:38

      Sie haben keine Ahnung,"

      Der kommt immer gut. :D

      "Da er seinen Pass verbrannte, hat er sich von der österreichischen Staatsangehörigkeit nun mal eindeutig distanziert. Das mag zwar kein Antrag seinerseits auf Ausbürgerung sein, ändert aber trotzdem nichts daran, dass er kein Österreicher mehr sein will."

      Ich werde jetzt ein Video auf YT stellen in dem ich meinen letzten Steuerbescheid verbrenne. Damit distanziere ich mich eindeutig davon, in Deutschland Steuern zahlen zu wollen. Das mag jetzt kein offizieller Antrag auf "Aussteuerung" gewesen sein, ändert aber nichts daran dass mir Steuern bezahlen nicht so viel Spass macht. Ich finde auch, das Finanzamt XYZ muss das akzeptieren. Alles andere wäre Diskriminierung, Hetze und Unterdrückung von Minderheiten.

      Grinsekatze

      Löschen
    2. @Anonym 21. März 2013 10:38

      "Da er seinen Pass verbrannte, hat er sich von der österreichischen Staatsangehörigkeit nun mal eindeutig distanziert. Das mag zwar kein Antrag seinerseits auf Ausbürgerung sein, ändert aber trotzdem nichts daran, dass er kein Österreicher mehr sein will."

      Man beachte!

      Seinen Pass zu verbrennen schützt vor Strafe nicht!

      Löschen
    3. @Grinsekatze

      Sie haben es immer noch nicht verstanden, was Abu Usama Al Gharib mit seiner "Passverbrennung" bezweckt hatte. Im allgemeinen handelt es sich um symbolisch (!) gemeinte Handlungen, indem durch diese zum Ausdruck gebracht wird, dass man sich von "etwas" distanziert und/oder negiert.

      Abu Usama Al Gharib verbrannte seinen Pass. Natürlich ist er nach den Gesetzen der Kuffar immer noch "Österreicher", weil er wohl (noch) keinen bürokratischen Antrag auf Ausbürgerung gestellt hatte. Spielt auch keine Rolle, da es um das Prinzip geht. Er will kein Österreicher mehr sein und hat seinen Willen diesbezüglich bekundet. Auf jeden Fall wird er nichts dagegen haben ausgebürgert zu werden. Die Ausbürgerung, die seitens von "Umm Duadachschaden" vorgeschlagen wurde, würde er logischerweise zustimmen.

      Im Gegensatz zu einem möglichen Verbrennen Ihres letzten Steuerbescheides werden Sie zwar rechtlich gesehen weiter Steuern bezahlen, aber eine Ausbürgerung im Falle von Abu Usama Al Gharib ist rechtlich möglich. Es gibt keinen Zwang eine bestimmte Staatsangehörigkeit zu haben, jedoch die Verpflichtung Steuern zu zahlen.

      Löschen
    4. Das ist nur Theater mit dem verbrannten pass. Der weiß genau dass seine Staatsbürgerschaft dadurch nicht verloren geht...

      Löschen
    5. @ Anonym, 21. März, 12:52

      Ihre Behauptung, dass es keinen Zwang zur Annahme einer bestimmten Staatsbürgerschaft gibt, ist, was die Bundesrepublik angeht, nur teilweise richtig.
      Einem Staatsbürger kann die Staatsbürgerschaft entzogen werden, sollte dieser nachweisen können, dass er weitere Staatsbürgerschaft besitzt. Ist dies aber nicht der Fall und der Staatsbürger möchte aber dennoch die deutsche Staatsbürgerschaft aufgeben, so ist ihm das nicht möglich - er/ sie MUSS diese behalten, auch gegen seinen ausdrücklichen Willen.
      Nichts desto trotz steht es ihm/ihr weiterhin frei, sich um die gewünschte Staatsbürgerschaft zu bemühen.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    6. @Anonym21. März 2013 14:37

      Nur "teilweise"? Na ja, aber es gibt auch die Möglichkeit staatenlos zu sein.

      Löschen
    7. "Einem Staatsbürger kann die Staatsbürgerschaft entzogen werden, sollte dieser nachweisen können, dass er weitere Staatsbürgerschaft besitzt." Stimmt so nicht ganz. Vertriebene, rückkehrende Deutsche und Flüchtlinge u.a. aus dem Ostblock haben ZWEI Staatsbürgerschaften. Ich hatte übrigens auch zwei bis ich freiwillig die nichtdeutsche aufgegeben habe. Gezwungen hat mich niemand dazu.

      Löschen
  8. Wenn Sie einen solchen "geistigen Brandstifter" als Ihren "Bruder" betrachten, dann sollten Sie sich einmal ernsthaft die Frage stellen, was in Ihrer "Familie" gerade richtig, richtig falsch läuft!
    Ihr irrer "Bruder" hat ja schon vor geraumer Zeit sein Verlangen geäußert, "Rom zu erobern, die Flagge des Islam über St. Peter zu hissen und aus dem Petersplatz eine Hinrichtungsarena zu machen". Er hat dabei in keiner Weise betont, das dieses friedlich durch Dawa geschehen soll, sondern durch seine aggressive Agitation den Einsatz von Gewalt suggeriert.
    Was für Beweise seiner menschenverachtenden Gesinnung wünschen Sie sich denn noch?

    Aber was frage ich eigentlich?
    "Gleich und gleich gesellt sich gern" bzw. " Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus."

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
  9. @Anonym21. März 2013 11:09

    Übrigens bezeichne ich mich selbst nicht als "Salafist" oder habt Ihr schon mal Muslime gesehen, die sich SELBST als "Salafisten" in dem Sinne nennen? Sie unterliegen eh einem Missverständnis. Es hat nichts mit "Missbrauch für eigene Zwecke" zu tun. Hier muss deutlich differenziert werden. Das ist die Brüderlichkeit im Islam. Jeder Muslim muss sich an Koran und Sunna (-> Hadithe) halten. Das von Ihnen angegebene Video hat mit Abu Usama Al Gharib nichts zu tun. Da spinnen Sie sich mal nichts zusammen, was nicht existiert, aber Sie alles so auslegen, nur damit die eigene islamkritische Meinung bestätigt wird. Wahrscheinlich stehen Sie auf Verschwörungstheorien.

    @Anonym21. März 2013 11:18

    Haben Sie den o.g. Hadith des Propheten Mohammed (s.a.w.s.) gelesen und verstanden? Alle Muslime sind Brüder untereinander, ganz gleich wie sie sind bzw. welchen Stand sie in der Gesellschaft haben, Arm, Reich usw. Spielt alles keine Rolle, denn es gibt die Brüderlichkeit im Islam.

    Hier noch ein Hadith vom Propheten Mohammed (s.a.w.s.):

    "Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: „Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Hilf deinem Bruder, ob er Unrecht begeht oder unter Unrecht leidet!“ Einer fragte: „O Gesandter Allahs, diesem helfen wir, wenn er unter Unrecht leidet. Aber wie können wir ihm helfen, wenn er selbst Unrecht begeht?“ Der Prophet erwiderte: „Indem du seine Hände mit der Tatkraft vom Unrecht abhältst!"

    [Hadithsammlung: Sahih Al-Bucharyy, Nr. 2444]

    Was Unrecht ist, so findet sich dessen Definition im Koran, Sunna bzw. Scharia. Dass Muslime Rom erobern werden, ist eine Prophezeiung aus einem Hadith vom Propheten (s.a.w.s.) und das wird auch irgendwann in der Zukunft so geschehen. Der Bruder im Islam hatte sich nur darauf bezogen. Das Wort "Hinrichtungsarena" hatte er aber nicht verwendet. Wenn Sie die Aussagen einzelner Muslime bei den Predigten in Beziehung mit Koran und Sunna (-> Hadithe) setzen, dann werden Sie feststellen, dass es sich nur um Wiederholungen handelt. Da wird nichts erfunden, sondern eben nur wiederholt. Mit Meinung hat dies nichts zu tun, aber darauf hatte ich mich ja bezogen, dass ich kein Kommentar zu seiner Meinung geben werde. Weil Sie und andere "Salafistenkritiker"/Islamkritiker kein Wissen aus Koran und Sunna haben, denkt Ihr irrtümlicherweise, dass es sich jeweils immer um die persönliche Meinung anderer Muslime handelt. Verstehen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym, 21. März, 12:21

      Wenn Sie sich immer vorurteilsfrei mit so zweifelhaften Gestalten wie Mohamed Mahmoud verbrüdern, ganz wie es der von Ihnen oben erwähnte Hadith ja einfordert, dann gehe ich jetzt davon aus, dass gleiches auch bzw. erst recht für die auf das Gemeinwohl ALLER Menschen bedachten Muslime gilt - Menschen wie Hamed Abdel-Samad, Bassam Tibi, Ismail Tipi, u.a.

      Natürlich nehme ich ebenfalls an, dass, obwohl der Hadith es nicht explizit erwähnt, mit "Brüder" im weitesten Sinne auch "Schwestern" gemeint sind, oder? Ich frage ja nur, wo Sie und Ihresgleichen es mit den geschriebenen Worten doch immer so penibelst genau nehmen.

      Ich bin Sleid

      Löschen
  10. Wo steht im Koran dass Muslime Rom erobern werden???

    Auf eure Bruderschaft pfeife ich! Diese dient nur zum eigenen Interesse. Denn sobald man nur mit einem Furz aus eurer Reihe tanzt ist man der letzte Dreck! Hab ich auf eigener haut erlebt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das steht so nicht im Koran, sondern in einer Ihrer nachträglichen, schriftlichen Erklärungs- und Rechtfertigungsversuche (Einzahl = Hadith, Plural = Ahadith), ohne die der Islam nach Mohammeds Tod sonst zusammengebrochen wäre.

      El Cid

      Löschen
    2. Das ist ein Hadith, dass Muslime Rom erobern werden. Die Eroberung von Rom gehört zu den Zeichen des jüngsten Tages, aber wie genau (und wann) das geschehen wird, habe ich keine Ahnung.

      Siehe:
      http://www.ahlu-sunnah.com/threads/21502-Eroberung-von-Rom

      Ich bin gar kein "Salafist" und kenne auch persönlich keine "Salafisten". Was haben Sie denn so erlebt?

      Löschen
    3. Die spinnen doch.....

      Löschen
    4. Das haben sich damals einige alte bärtige Beduinen, die kifffend vor ihren Zelten saßen so ausgedacht. Rom war für sie das Zentrum des Christentums und des verhaßten Westens, also hat man mal schnell vor laute Langeweile so eine krude Geschichte erfunden. Nee, von der Nato wußten sie noch nichts und auch Amerika war noch nicht entdeckt. Sonst hätte man das Zenario, entsprungen aus kranken, senilen Gehirnen, auch noch ausgeweitet auf andere Städte.

      Löschen
  11. @Anonym 21. März 2013 14:34
    >> [...] Die Eroberung von Rom gehört zu den Zeichen des jüngsten Tages, ...

    Das ist beruhigend: Da haben wir ja noch einige 100 Mio. Jahre Zeit.

    P.S.: Steht im dem Hadith auch schon was über die NATO?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lass mich rate, dass römische Reich hat 100 Mio. Jahre gebraucht bis es unterging?

      Löschen
    2. Tamer peilt nix.

      Löschen
    3. @Tamer 23. März 2013 02:52
      >> Lass mich rate, dass römische Reich hat 100 Mio. Jahre gebraucht bis es unterging?

      Nee, Tammylein, mit dem logischen Folgern hast Du´s immer noch nicht: Da der "Jüngste Tag" ja angeblich erst kommen wird, wenn Ihr Rom erobert habt, und da das nicht geschehen wird bis die Sonne sich langsam Richtung 'Roter Riese' aufbläht, und in ca. 1 Mrd. Jahren jedes Leben auf der Erde unmöglich macht, haben wir halt noch gut und gerne einige 100 Mio. Jahre Zeit (bis zum "Jüngsten Tag"!).
      Bis dahin sind wir längst auf dem Mars, wo wir´s uns per Terraforming gemütlich gemacht haben, oder mit unseren Genrationenraumschiffen unterwegs:
      "Per aspera ad astra!"
      Dann könnt Ihr ruhig mit Euren Kamelen in Rom einziehen.
      (Ähnliches gilt übrigens auch für die dämliche Prophezeiung mit den sprechenden Bäumen und Steinen die Juden denunzieren sollen!)

      Löschen
    4. Du Witzbold, nur weil der der Westen mächtig ist, heißt das nicht, das seine Herrschaft zu Ende gehen wird... Das römische Reich ist auch untergegangen. Peinlich, Peinlich... Aber naja ich hätte es auch deutlicher ausformulieren können. Einen Tipp:
      Das nächste mal kannst du dein Herrchen Georg fragen, damit so etwas nicht wieder geschieht.

      Löschen
    5. @Tamer 24. März 2013 07:34
      >> Du Witzbold, nur weil der der Westen mächtig ist, heißt das nicht, das seine Herrschaft zu Ende gehen wird...

      Eben Tammylein, eben! Warum sollte seine Herrschaft zu Ende gehen, wo er doch mächtig ist? Oder wolltest Du gar etwas ganz anderes sagen als da steht? Haben wir da vielleicht irgendwo eine Negation vergessen? Und wenn ja, wo? Such, ... such!
      Egal, schwerwiegender ist der (wie könnte es anders sein?) logische Fehler in der Argumentation: Selbst wenn die Herrschaft des Westens zu Ende gehen sollte, heißt das ja nicht, dass der Islam dann übernimmt. Der ist seit mindestens 800 Jahren auf dem absteigenden Ast. Mit dem Zusammenbruch des Osmanischen Reiches sind die Fundamente weggebrochen, und im Augenblick wird er noch ein wenig mit Petrodollars gepäppelt. Wenn das Erdöl in absehbarer Zeit alle ist, sind auch die islamischen Staaten am Ende.
      Wissenschaftlich nix drauf, kulturell nix drauf, wirtschaftlich nix drauf, die Hälfte der Bevölkerung eingesperrt, . . . frei nach Heinz Erhardt:

      In der Wüste eine Qualle,
      . . . . . . . . . . . . . . . . . alle!

      >> Das römische Reich ist auch untergegangen.

      Ja, genau, und die Punier haben dann in Rom die Macht übernommen, . . . oder so . . .?
      Oder lebt vielleicht in der Westlichen Kultur ein erheblicher Teil des griechisch- / römischen Erbes fort? Weiterentwickelt und dynamisch wachsend, seit der Aufklärung gar exponentiell?
      FALLS diese Kultur einmal untergeht und durch besseres ersetzt wird, dann wird das sicher nicht der Islam sein (und auch kein anderes irrationales Glaubenssystem), der ist dann schon lange tot und begraben.

      >> Peinlich, Peinlich... Aber naja ich hätte es auch deutlicher ausformulieren können. Einen Tipp:
      Das nächste mal kannst du dein Herrchen Georg fragen, damit so etwas nicht wieder geschieht.


      Stimmt, peinlich, peinlich, aber das nächste mal kannst Du ja Deinen Deutschlehrer und Deinen Geschichtslehrer fragen (Ein Tipp: verlass´ Dich nicht auf Dein Brüderchen AapDully, der kann´s auch nicht!), vielleicht wird dann nicht nur die Formulierung deutlicher, sonder auch die Aussage korrekt UND sogar plausibel.
      Tja Tammy in Gegensatz zu Dir mache ich mich nicht zum Hündchen, weder eines Menschen noch eines erfundenen Allach. Ich sagte es bereits: Ich bin schon ganz groß, schon ganz lange.
      Was natürlich nichts daran ändert, dass Georg hier das Hausrecht hat (Von dem er aber erfreulich wenig Gebrauch macht: Sag´ "Danke", Tammy!)

      Löschen
    6. @ Nair
      Das römische Reich ging sicher nicht vor 100 Mio. Jahren unter LOL es hat sich geteilt ins west- und oströmische Reich. Das Oströmische Reich hatte als Hauptstadt Konstantinopel. Und heute heißt die Stadt: Istanbul!!! Hast du diesen Nachhilfeunterricht nötig????
      Es wird auch nicht behauptet, dass der Westen (dämliche Begrifflichkeit) die Herrschaft verliert, auch nicht das der Islam gewinnt. Ich hoffe aber, dass der Westen von Antikapitalistischen Menschen regiert wird! Ich hoffe auf Menschlichkeit und Frieden!!!
      Nair, du bist ein Hündchen: Ein kleiner Hund der meint er ist elitär! In Wahrheit hast du auch kaum mehr Wissen wie der Durchschnitt!

      Löschen
  12. wieviele potenzielle Salafisten sind in der Bundeswehr?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. müssen sie nicht mehr. die Bundeswehr ist freiwillig. Der Rest wird sich ergeben. Unsere Soldaten passen da schon auf dass sich kein Idiot infiltriert. Das beste Beispiel ist die Polizei wo ein gewisser Idiot fast eingetreten wäre. Es lebe der Verfassungsschutz. Schmutz sind die Salafisten selber.

      Löschen
  13. Und vergangene Woche wurde noch einer dieser Islamisten festgenommen.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Rueckkehr-eines-Gotteskriegers-Al-Kaida-Kaempfer-verhaftet-_arid,406882.html

    Man sollte bei Abu Usama Al Gharib nicht noch einmal den selben Fehler wie bei Adolf Hitler begehen (der ebenfalls wie Abu Usama Al Gharib österreichischer Staatsbürger war) und ihn vorzeitig nach seinem damaligen Putschversuch und Hochverrat wieder vorzeitig aus irgendeiner Haft entlassen, sondern man sollte Abu Usama Al Gharib lebenslänglich hinter Gitter bringen, damit er nicht den gleichen Schaden wie Adolf Hitler anrichten kann. Abu Usama Al Gharib und Adolf Hitler sind sich in ihren Reden, die zum Hass gegen andersdenkende Menschen und andere religiöse Gruppen aufrufen, als Seelenverwandte anzusehen und haben auch bei genauer Betrachtung den gleichen wahnsinnigen Gesichtsausdruck in ihren Augen stehen. Alle Sympathisanten dieser radikalen Einstellung von diesem Islamisten Abu Usama Al Gharib sollten auch mit lebenslanger Haft oder Ausweisung aus Deutschland abgeurteilt werden, damit es in Deutschland nicht wieder zu einem Putschversuch und Hochverrat durch wahnsinnig gewordene Menschen kommt und dieser Putschversuch dann ein weiteres Mal nicht folgenlos und katastrophale Auswirkungen für die gesamte Menschheit hat.

    Wer unsere Demokratie ablehnt und bekämpft, der ist ein gottverdammter Putschist und Landesverräter der Hochverrat begeht und der hat auch kein Anrecht auf ein freiheitliches Leben in Deutschland! Wer die Scharia über unser gültiges Recht stellt und die Demokratie und den Frieden in der Gemeinschaft dazu missbraucht um die hier gesetzlichen Regeln im Anschluss durch die Scharia zu brechen, der ist ein Hoch- und Landesverräter, der mit allen Mitteln bekämpft werden muss; so will man die Demokratie erhalten und es nicht zulassen dass diese durch aufständische Islamisten abgeschafft wird. Wir müssen uns jetzt für das kleinere Übel entscheiden, wenn wir am Ende nicht in der zentralen Mitte von Cholera und Pest stehen wollen! Wir haben diesen bösen Menschen durch unsere Gutmütigkeit alle Türen geöffnet, jetzt haben wir auch gefälligst dafür zu sorgen das diese Türe sobald wie irgendwie möglich wieder verschlossen wird und wir sollten schleunigst anfangen diese bösen Menschen zum Ausgang hinaus zu befördern, oder sie dahin stecken wo sie keinen Schaden mehr für die Menschheit und die Menschlichkeit anrichten können!

    Das sind wir der Vergangenheit der grausamen deutschen Geschichte und der Zukunft unserer Kinder schuldig, damit sie keine neuen Adolf Hitler erleben müssen, egal welchen Namen diese neuen Hitlers dann auch tragen werden, denn Namen sind für diese Islamisten nur Schall und Rauch, da sie diese so wechseln, wie es ihnen gerade zu ihrem Kram passt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym22. März 2013 04:12

      So ein Blödsinn. Klingt nach einer Verschwörungstheorie. "Könnte" (← das Wort bitte genau verstehen) man ebensogut einige Demokraten, Juden, Christen usw. einsperren, weil durch irgendwelche konstruierten Verdächtigungen, Scheinargumente bzw. Schreckensszenarien diese dann als "gefährlich" erscheinen würden oder so einen Eindruck machen würden. So was können Sie auch von Ihrem Nachbarn schreiben, ohne ihn persönlich zu kennen. Das sind keine Gesetze mehr (auch nach demokratischen Masstäben), sondern reine Willkür. Klingt dann bei Ihren Kommentar (rechtlich gesehen) verdreht, als ob ein Mensch solange schuldig wäre, bis seine Unschuld bewiesen wird.

      Was hat Abu Usama Al Gharib mit Adolf Hitler überhaupt zu tun? Damals wurde Adolf Hitler und die NSDAP wohlgemerkt demokratisch gewählt. Abu Usama Al Gharib ist nicht einmal politisch in einer Partei aktiv, die gewählt werden kann. Der islamische Verein, in dem er war, wurde sogar verboten.. Ausserdem will er gar nicht in Österreich leben (von Deutschland ist gar nicht mal die Rede in seinem Falle) und auch nicht die österreichische Staatsangehörigkeit haben, falls Sie es noch nicht mitbekommen haben sollten. Ohne Beweise, was so alles passieren "könnte", ist einfach nur lächerlich und eine Spinnerei. Schreiben Sie aber ruhig noch mehr, damit Sie schön Angst bekommen. Vielleicht wollen Sie ja selber ein Führer werden. Können Sie das Gegenteil beweisen?

      Löschen
    2. @Anonym22. März 2013 04:12

      Direkt hat er mit Hitler nicht zu tun, ausser sein Gedankengut.

      Mal darüber gewusst dass Hitler mit den Islamisten sympatisiert hat?

      Löschen
  14. Jetzt hatte ich doch, als ich das mit einer Mittelöffnung versehene Schinkenbrötchen sah, für einige Sekunden den Eindruck, es handle sich um die rückwärtige Öffnung des Schwabbel-Mohammedaners Abu Usama Al Garbage.
    Na, wer weiß, wie oft er sich in einem türkischen Knast nach der nicht vorhandenen Seife bücken muß.
    Ich hoffe, um Minutentakt...:)

    AntwortenLöschen
  15. Neues zum Fall Mahmoud.

    Na, das hat ja nicht lange gedauert! Kaum ist Mahmoud außer Gefecht gesetzt, schon meldet sich sein Dutzfreund und Handlanger Abu Ibrahim alias "Der Speichellecker" zu Wort und stilisiert den Jihad-Moppel in altbewährter Agitprop-Manier schon zum Märtyrer.
    Damit wäre er ja schon der Dritte innerhalb der alten Millatu-Ibrahim-Clique - gleich nach den beiden tödlich verunglückten Schwestern in Ägypten.

    Zu sehen gibt es das Statement bei YouTube unter dem Titel "Abu Ibrahim über den verhafteten Abu Usama Al Gharib" oder auf der Facebook-Seite von dajjal.tv.
    Letztere liefern auch gleich noch, weil es ja so schön passt, einen Video-Monolog von Bernhard Falk nach, indem er, wie sollte es anders sein, über politische Gefangene referiert.

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
  16. Das Ende des Abu Usama Al Gharib ....

    ..... und die Anleitung wie mans "besser" macht.

    https://www.facebook.com/pages/Sicherheit-im-Islam/148277598674898

    Zitat: [...]wenn ihr jedoch euern bart abrasieren wollt um nach Syrien zu gelangen, macht dies nicht in Deutschland wenn ihr unter Beobachtung seid denn, dadurch signalisiert ihr dass ihr !!! kurz vor einer Aktion !!!! steht und euch durch das abrasieren des bartes unauffällig machen wollt![...]

    Auch hier zu lesen:
    http://www.ahlu-sunnah.com/threads/51384-Sehr-WICHTIG-f%C3%BCr-alle-die-sich-auf-fisabilillah-befinden!

    Ein glühender Falk Verehrer
    http://www.ahlu-sunnah.com/threads/51384-Sehr-WICHTIG-f%C3%BCr-alle-die-sich-auf-fisabilillah-befinden!


    Diese Brüder sind so dumm, schon komplexe Vorgänge, die das Bestreichen von Brot mit Butter übersteigen, scheinen jenseits ihres Horizontes zu liegen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym 23. März 2013 01:33
      >> [...]
      Diese Brüder sind so dumm, schon komplexe Vorgänge, die das Bestreichen von Brot mit Butter übersteigen, ...


      Du meinst wirklich, die kriegen `ne Stulle geschmiert?
      >;D

      Löschen