Donnerstag, 5. September 2013

Pierre Vogel und das Frankfurter Theater

Viele werden es ja wissen, jedoch ist der Pierre nicht so wichtig, als dass es sich bis ins letzte Öhrchen herumgesprochen hat, deswegen sei hier verkündet, dass er eine Friedenskundgebung machen möchte und zwar am 7.September in der Frankfurter Innenstadt:



Natürlich hat er auch die nun beginnende Komödie einkalkuliert, ist er ja einmal unerwünscht.....

http://www.fr-online.de/frankfurt/salafisten-in-frankfurt-pierre-vogel-darf-nicht-predigen,1472798,24191362.html

...und dann wieder doch nicht,......

http://www.fr-online.de/frankfurt/salafisten-in-frankfurt-erfolg-fuer-salafisten,1472798,24208888.html

...wobei das letzte Wort noch nicht gesprochen ist und man ihn hoffentlich noch auf den Rübenacker von vor zwei Jahren verbannt, auf dass ihm ein paar gelangweilte Wühlmäuse ihr Gehör schenken.

Nun will ich die voglianische Taktik gar nicht mehr kommentieren, habe ich dies ja schon bei unzähligen Wahabitenauftrieben getan, sondern lieber das Wort an die heimische Volksvertretung richten, keimt das zarte Pflänzchen der Realität zwar bei einigen Politikern durchaus - so zum Beispiel bei einem Boris Rhein.....

http://www.mittelbayerische.de/index.cfm?pid=10015&pk=955925

...und natürlich auch bei dem unermüdlichen Ismail Tipi,.....

http://www.ismail-tipi.de/inhalte/2/aktuelles/42067/salafistische-gewalt-immer-unertraeglicher/index.html

.....jedoch gleicht ihr Kampf dem Ritt gen Windmühlen, kann der immer offener auftretende Jihadistenclub ja nicht in Hessen alleine in die Schranken gewiesen werden - es braucht ein bundesweites Vorgehen und ein ebenso flächendeckendes Auftritts- und Werbeverbot. Hoffnung auf ein derartiges Wunder hege ich allerdings nicht, hüpfen die ebenso gefährlichen Anhänger des Kopfschuss-Adi ja auch immer noch durchs Radikalgebüsch und man hat sich mittlerweile mit einer kostenintensiven Rund-um-die-Uhr- Überwachung abgefunden, ist die Reaktion ja politisch gerade noch durchsetzbar, während die Aktion schon röchelnd im Parlament vermodert. Solange man aus diesem Dornröschenschlaf nicht erwacht, wird es deswegen auch noch viele der obigen Nasentanz-Kongresse geben - nächstes Jahr und übernächstes und überübernächstes..........Manchmal fühle ich mich ehrlich müde. Schrecklich müde.

Guten Tag

Kommentare:

  1. Das kann ich gar nicht glauben, wozu gibt es das Hessische Informations- und Kompetenzzentrum gegen Extremismus, warum holt man sich keinen Rat, warum frag die Presse nicht mal im Wahlkampf solche fragen, jetzt wo grade die ganzen Details aus Dortmund auftauchen?
    Thomas Göcke aka Ibraheem al Almani läuft unter "Manager" und Google sag einem sogar wo im Münsterland er wohnt.
    Mama Vogel hat sich selbst zur Person des öffentlichen Lebens gemacht als sie ein Interview in ihrer ehemaligen Gastronomie im Bürgerhaus gab.
    Hat sich mal jemand gefragt warum Pierre Vogel als erstes nach seiner plötzlichen Rückkehr aus Ägypten wochenlang in Frankfurt war?

    Ich bin enttäuscht, das kein Journalist mal wirklich hart an das Thema rangeht und auch mal Personen aus Institutionen wie oben beschrieben oder dem swp-berlin.

    Man könnte ja bereits ahnen, was das Ergebnis der Klage von Dawa FFM gegen ihr Verbot sein wird.

    Für alle die es interessiert, ich würd das Schriftstück ja gerne mal lesen
    VGH Kassel Az 2B1903/13

    AntwortenLöschen
  2. Pierre Vogel darf leider predigen!!!

    HR Online berichtete es.

    Hoffentlich wird diese Prophaganda-Veranstaltung gestört durch Gegendemonstranten und Aufklärung über die radikalen Muslime.

    Was muss endlich passieren, damit Pierre Vogel das Handwerk gelegt werden kann???
    Das Verwaltungsgericht in Frankfurt sollte mal in sich gehen und an die labilen Jugendlichen und Erwachsenen denken, die geschützt werden müssen. Die radikalem Muslime haben nur einfache Antworten auf die komplizierten Fragen auf unserer Welt. So einfach sind die Probleme auf unserer Welt nicht zu lösen!!!

    Es hilft nur Aufklärung, Aufklärung, Aufklärung!!!

    Vielleicht entlarvt sich der Pierre auch mal richtig und sagt seine wirkliche Meinung, wenn er mal richtig die Fassung verliert!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym 11:32

      Mein Reden: Warum reagieren die Behörden nicht auf die Aktivitäten der Salafis adäquat? Ihre Ziele sind glasklar Verfassungfeindlich, Ihre Propaganda größtenteils voller Hass auf die Kuffar!

      Ich habe dieses Statement eben schonmal gepostet, tu dies gerne wieder:

      Ahmad Aweimer, Sprecher der muslimischen Gemeinden in Dortmund, nennt solche Veranstaltungen "gefährlich, dumm und religiös nicht hinnehmbar". Es sei verantwortungslos, vor einfachen jungen Männern, die wenig hätten, derart zu predigen.

      Salafist ruft in Dortmund zu Kampf gegen Christen auf | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
      http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/salafist-ruft-in-dortmund-zu-kampf-gegen-christen-auf-id8400032.html#1079312238

      Deshalb finde ich es so wichtig, dass die Behörden mit Islamverbänden wie DITIB im Austausch stehen: Die mögen konservativ sein, haben aber auch keine Sympathie mit der salfistischen Sekte!

      Löschen
  3. In den heutigen Zeitungen steht, dass Papst Franziskus für Samstag Nacht zum allgemeinen Gebet für den Frieden in Syrien einlädt.
    Verschiedene Muslimische Würdenträger haben sich dem Aufruf angeschlossen.
    Vielleicht macht auch Pierre mit !?
    Sein Friedenskongress wäre eine gute Plattform.


    http://www.vatican.va/news_services/liturgy/2013/documents/ns_lit_doc_20130903_indicazioni-veglia-preghiera-pace_it.html

    AntwortenLöschen