Samstag, 29. Juni 2013

Der Raunheimer Starpalast und die Salafisten




Unter Druck gesetzt ist wohl das falsche Wort, wurde man wohl nur informiert, dass ein paar Sektierer auf Herbergssuche sind und man nagelte draufhin die Türe zu, was unsereins natürlich sehr begrüßt und deswegen den Mantel der Barmherzigkeit über dieses Geschehen breitet, so wärs zwar schön gewesen, wenn man in dem Verein von selber drauf gekommen wäre, aber alles kann man eben nicht haben.

Nun gibt sich ja der gemeine salafistische Bettelbruder nicht mit einer Absage zufrieden und sucht weiter nach einem geeigneten Bau, welchen man auch gefunden hat und zwar in einer Örtlichkeit namens Starpalast,....

http://stn-gmbh.com/

...welche mit folgenden Worten wirbt:

"DER Veranstaltungssaal für ihre Hochzeiten, Verlobungen, Henna Nächten,  Jubiläen, Betriebsfeste und Feste aller Art in eleganter Atmosphäre"

Und nun eben auch für wahabitsche Radaubolzen-Aufmärsche, gönnt man sich ja sonst nix . Ob dies klug ist, das sei dahingestellt, würde ich meinen heiratswilligen Körper ja nicht auf einen Sessel darniederlassen, auf dem vorher ein Salafist gepoppelt hat und zudem auch noch die Schweißflecken des sommeruntauglichen Niqabs zu erschnüffeln sind. Aber was weiß ich schon. Takbir! Aber schön kalt bitte.

Guten Tag

Nachtrag 13:30:  Auch dort sind die Herrschaften anscheinend soeben rausgeflogen - ich ziehe meinen Hut. Weiterheiraten und zwar zackig.


Kommentare:

  1. Der neue Veranstalter kann ja noch nicht einmal mit einem vollständigen Impressum aufwarten.

    AntwortenLöschen
  2. Merkwürdig dass man auf der Seite von Starpalast Hochzeit & Veranstaltungen http://stn-gmbh.com/ in 65479 Raunheim auf der Anton Flettner Str.24 nur diese zwei Handynumern findet, 0157/88564085 - 0173/6818762 aber keine E-Mail Adresse. Wenn ein Geschäftsmann nicht in der Lage ist auf seiner Seite eine vernünftige E-Mail Adresse zu veröffentlichen, dann hat das Ganze von vorneherein schon einen unseriösen Beigeschmack, wo man als Geschäftsmann eine mündliche Zusage schneller absagen, als eine schriftliche Zusage einhalten kann. Vor solchen Geschäftsabwicklungen sollte man sich im geschäflichen Sinne ohnehin fernhalten, wenn man nicht die Katze im Sack kaufen und vor Überraschungen bewahrt bleiben möchte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Absagen der Veranstaltung hats gereicht - die Salafis laufen gerade wie aufgeschreckte Hühner durch den Wald. Darüber schreib ich morgen und ich werd mich dabei köstlich amüsieren.

      Löschen
    2. Wo die wohl alle herumlaufen? Auf Dawa-News fragt jemand - "Welches Frankfurt? Am Main oder am Rhein??"

      Löschen
  3. "[...] was unsereins natürlich sehr begrüßt und deswegen den Mantel der Barmherzigkeit über dieses Geschehen breitet [...]"

    Ihr Mantel der Barmherzigkeit kann dem Betreiber des Saals gestohlen bleiben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na? Wars schön im Gebüsch?

      Löschen
    2. Na Herr Elser,

      jetzt seien Sie doch nicht so gemein ;-)

      Löschen
  4. Das sind gute Nachrichten.

    @Georg E.: Woher weißt Du denn, dass die Salafisten aus dem Saal geflogen sind?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Morgen - ich will nicht, dass die Herrschaften doch noch Zulauf erhalten.

      Löschen
    2. Sind die wirklich in den Wald gelaufen? Das hätte ich zu gerne gesehen, unsere Super-Salafisten laufen wie die aufgeschreckten Hühner davon^^

      Oh man, was für ein armseliger Haufen, eine peinliche Sekte ist das^^

      Löschen
  5. Ob man die Salafisten nun mag oder auch nicht, und ob sie durch Nächstenliebe oder durch die Religion motiviert sind: Mit dem Geld werden Medikamente für die schwer-Leidenden, Sterbenden, Kranken finanziert. Du verhinderst dies. Glückwunsch. (Ob damit auch noch der "Jihad" finanziert wird, müsste erstmal belegt werden, bisher deutet alles jedoch ausschließlich auf Medikamente [und Müllentsorgung] hin, und du verwehrst deren Finanzierung durch deine Aufrufe.).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Organisation die das Geld erhält steht Al-Qaida nahe. Reicht das für Dich oder brauchst Du noch mehr Beweise.

      Löschen
    2. Da steht ja "die Menschen in Syrien rufen im Hilfe" - nun, ob die wirklich noch mehr Islamisten aus fremden Ländern bei sich haben wollen, die ihresgleichen nach scharia bestrafen und ihnen die Köpfe abschneiden, darf bezweifelt werden...

      Ich habe auch gelesen, dass die Menschen sich immer mehr gegen diese Wahabi- Jihadisten zur Wehr setzen müssen und sich dann freuen, wenn sie von Assads Armee wieder befreit werden.

      @anonym 06:38: Auf eure Spenden verzichten die meisten Syrer gerne, haben sie doch die Schnauze voll von Ausländern die sich in ihr leben einmischen wollen, ohne euch von Saudi Arabien bezahltem Terror-Pack bräuchten die Menschen gar keine Medikamente und Hilfsgüter, und hätten friedlich weiterleben können so wie sie es die vergangenen 50 Jahre auch schon getan haben!!!

      Löschen
    3. @Anonym 29. Juni 2013 06:38
      >> [...] Mit dem Geld werden Medikamente für die schwer-Leidenden, Sterbenden, Kranken finanziert. ...

      Sie haben doch sicherlich irgendwo die fortlaufenden, lückenlosen, sachlich richtigen Belege über die eingenommenen Gelder sowie deren detaillierte Verwendung einsehen können, nicht wahr? Gibt es da vielleicht einen Link, wo das nachprüfbar aufgeschlüsselt ist? Vielleicht sogar von einem vereidigten Buchprüfer attestiert? Oder durch eine andere unabhängige Stelle, z.B. das 'Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen' (DZI)?
      Würde mich doch sehr interessieren.

      >> ... Du verhinderst dies. Glückwunsch. [...]

      Ooohh, Sie werden Ihre angedachte Spende für Syrien jetzt nicht los? Kein Problem, hier werden Sie geholfen (nur eine kleine Auswahl):

      ........................
      Sie können die Hilfe für Syrien unterstützen.
      Das DRK nimmt Spenden entgegen:
      http://www.drk.de/weltweit/asien-nahost/syrien-fluechtlingshilfe.html
      Spendenkonto: 41 41 41 Bank für Sozialwirtschaft BLZ: 370 205 00
      Stichwort: Flüchtlingshilfe (Syrien)
      oder online: DRK: Online-Spende
      http://www.drk.de/onlinespende
      ... das DRK ist Träger des DZI-Spendensiegels. Damit bescheinigt uns das Deutsche Institut für soziale Fragen (DZI) den

      verantwortungsvollen Umfang mit Spendengeldern. Das DRK zählt demnach offiziell zu den nachweisbar förderungswürdigen

      Spendenorganisationen.
      ......................
      Uno-Flüchtlingshilfe: Nothilfe Syrien
      http://www.uno-fluechtlingshilfe.de/spenden/online-spenden/nothilfe-syrien.html
      Geprüft & empfohlen: DZI-Spendensiegel
      Das DZI-Spendensiegel ist ein Gütezeichen für gemeinnützige deutsche Organisationen, die überregional um Spenden werben. Es wird

      vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen in Berlin auf Antrag der jeweiligen Organisation vergeben.
      ......................
      Save the Children: Syrien-Hilfe
      http://www.savethechildren.de/jetzt-helfen/nothilfe/spenden-syrien/spenden-syrien/
      Save the Children Deutschland e.V. hat die Leitlinien für die Vergabe des DZI-Spenden-Siegels als Grundlage seiner Arbeit anerkannt.

      Nach intensiver und umfassender Prüfung hat das DZI bestätigt, dass wir die Spenden-Siegel-Standards erfüllen und erkannte uns somit das DZI Spenden-Siegel zu.
      Das DZI bescheinigt mit der Vergabe seines Spendensiegels eine transparente Mittelverwendung, eine sachliche und wahrhaftige

      Information und Werbung, sowie angemessene Verwaltungsausgaben.
      ......................
      Unicef: Hilfe für Flüchtlingskinder aus Syrien
      https://www.unicef.de/spenden-helfen/einzelspende/bankeinzug-syrien/?utm_source=unicefde&utm_medium=layer&utm_campaign=syrien
      Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) hat UNICEF Deutschland das Spendensiegel erteilt. Zusätzlich gewinnt UNICEF den Transparenzpreis 2010.
      .......................
      Oxfam: Spende für Syrische Flüchtlinge
      http://www.oxfam.de/informieren/syrien
      Das DZI bescheinigt Oxfam Deutschland e.V. einen verantwortungsvollen Umgang mit Spendengeldern.
      .......................

      Was alle vorstehenden Organisationen von den Salaties unterscheidet: Sie tragen alle das DZI-Spendensiegel! D.h., ich muss dort nicht befürchten, dass von meinem Geld dubiose Prediger komfortabel durch die Lande reisen und sich `nen Wanst anfressen, und auch nicht, dass womöglich ein erheblicher Anteil in neue Mordwerkzeuge für Terroristen fließt.
      Wo also ist Ihr Problem?

      Löschen
  6. @ Georg

    Hab gerade was vom "Ginnheimer Wäldchen" in F.a.M. als möglichen Ausweichort gelesen. Ist das auch daneben gegangen?

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wird wohl gerademal zum Skatspielen gereicht haben.

      Löschen
  7. Wieso betteln die Bettelsalafisten nicht bei einem ihrer Glaubensbrüder, dem saudischen Prinzen Al-Walid bin Talal al-Saud, einem der reichsten Menschen der Welt?

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/saudischer-prinz-will-sich-auf-forbes-liste-nach-oben-klagen-a-904357.html


    Ich kann mir gut vorstellen das der saudische Prinz besseres zu tun hat als diesen Bettelsalafisten unter die Arme zu greifen, so sind für ihn die Frauen in seiner Gegenwart auch ohne Vollverschleierung kein Hindernis dafür das er sich wohlfühlt und selbst sein Frau Ameerah kann auf dieses Burkaumhangsgedöns verzichten.

    http://static.guim.co.uk/sys-images/Guardian/Pix/pictures/2008/06/24/walid460x276.jpg

    http://specials-images.forbes.com/imageserve/00mtf1x3EsfAI/0x600.jpg?fit=scale&background=000000

    Wäre ich ein arabischer Prinz, dann würde ich diesen Bettelsalafisten das Betteln durch den Belzebub austreiben und ihre gesamten Lügenmärchen in Beton einbetten. Alles in Allem bleibt zu hoffen dass sich nicht doch einen Geldgeber finden wird, der diesen Bettelsalafisten eine Geldspende in ihre aufgemotzten Pluderhosen steckt.


    Das die Bettelsalafisten nicht bei ihrem Bruder und mittlerweile bewiesenen Steuerbetrüger Abou Nagie vorsprechen, ist doch sehr erstaunlich, wenn man bedenkt dass er über eine superhammergeile Kreditkarte verfügt, die ihm angeblich einen uneingeschränkten Kredit bescheren sollte!

    http://www.youtube.com/watch?v=GfUYeD3BLDE


    Apropos, ist Euch auch aufgefallen das der reichste Muslim auf der Welt, Prinz Al-Walid bin Talal al-Saud, keinen Bart trägt?

    Warum auch, denn die Bettelsalafisten trauen sich mit ihren uralten Vorschriften, den Bart wachsen zu lassen, nicht an den reichten Muslim heran.


    Mensch Leute werde endlich wach, die Bettelsalafisten schaffen es eher in Deutschland die Scharia einzuführen, als dass sich der reichste Muslim der Welt einen Bart wachsen lassen wird, nur weil es ihm diese Bettelsalafisten vorschreiben wollen.


    Obwohl, vielleicht ist der reichste Muslim der Welt ja ein ganz ausgekochtes Schlitzohr und er will durch seine Geldspende an die Bettelsalafisten in Europa bzw. Deutschland einfach nur für Unruhe sorgen (das Geld für 25 Millionen Koranbücher die zur Verteilung in Deutschland bestimmt sind, das wächst auch nicht so einfach auf den Bäumen und muss ja irgendwie finanziert werden!), denn ewig wird ihn das Öl auch nicht ernähren und da könnte es sein das er seine Fühler nach anderen Einnahmen ausstreckt, die ihm auch nachdem seine Ölquellen versiegt sind, eine lukrative Einnahmequelle bescheren wird, wenn der Islam die absolute Kontrolle über Deutschland und Europa genommen haben sollte!

    Und wir sollten auch zu guter Letzt nicht vergessen, wo und wofür die Geldspenden an die Bettelsalafisten zum Einsatz kommen!

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-rebell-ruft-in-terrorvideo-auf-deutsch-zum-dschihad-auf-a-888134.html

    Wer als arbeitsfähiger Mensch andauernd bettelt bzw. nichts dafür leisten will und durch die blöden Steuerzahler (ich sehe mich als einer von ihnen) auch noch unterstützt wird, der soll lieber einer ehrlichen und vernünftigen Arbeit nachgehen, ansonsten solle er dahin reisen wo die Datteln in Dosen wachsen (das Dosenpfand kann er meinetwegen behalten), oder er kann sein Zelt da aufbauen wo niemals Gras wächst PUNKT



    AntwortenLöschen
  8. Es zeigt einfach, daß sich der Aufwand lohnt und all die Salafisten da draußen sollen wissen, daß wir sie nicht in Ruhe lassen werden!

    Wehret den Anfängen!

    AntwortenLöschen
  9. Wir haben gewonnen <3 und es kam eine Spende von 109000 Euro rein :D

    Lg ihr Lutscher

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jepp, wir wissen, dass Salafis mit Zahlen auf Kriegsfuß stehen.

      Löschen
    2. Anonym 29. Juni 2013 17:07


      109.000 Euro habt Ihr als Spende für euch eingenommen und nicht aufgerundet? Ihr solltet Euch was schämen, obwohl für nen neuen Fuhrpark der braunen Salanaziführungsriege wird's wohl reichen, um sich seinem Anhängergesindel medial zur Show zu stellen.

      http://static.guim.co.uk/sys-images/Guardian/About/General/2009/11/27/1259348147718/Hitler-Riding-in-his-merc-001.jpg

      Kölle Alaaf

      Löschen
    3. Anonym 29. Juni 2013 17:07

      Hör' auf zu spinnen, du Lolli! Am Ende befanden sich genau 467,22 Euro, 84,76 Lira, 19 Kopeken, 6 Hosenknöpfe und ein Kronkorken in Abu Dujanas Klingel-Pakol.
      Der bestellte Notar hat alles gewissenhaft mitgezählt [und getwittert]!

      Fou-Fou

      Löschen
  10. hallo und guten abend,
    habe gerade den Artikel gelesen und erkannt, dass es hier richtig zur Sache geht..wohne in raunheim und einer von den sog. salafisten wohnt in demselben haus..und der mann wurde gestern von der Polizei mitgenommen, deshalb hab ich mich mal auf die suche nach mehr Infos gemacht und bin hier gelandet. wusste ja schon, dass Rüsselsheim und raunheim salafisten Hochburgen sind, aber dass sie sich hier 2 Straßen weiter treffen, dass ist der mega knaller. die arme frau läuft hier komplett verhüllt herum, man sieht sie auch nur ganz selten allein rausgehen, sie hat ein Baby, weiß gar nicht, ob die Frauen Stubenarrest haben, wenn der mann nicht da ist??? wie dem auch sei, mir hat das alles schon von anfang an gestunken, dann lagen mal Flyer im bk,, von wegen lies!
    erst hat dieser typ auch so nen aufkleber seiner salafisten gemeinde an der Heckscheibe kleben gehabt, den hat er aber, nachdem das medieninteresse stärker wurde, und es bundesweit Razzien gab, ganz schnell abgemacht..bloß kein aufhebens..
    naja.. dieses Thema ist es auf jeden fall wert, dass sich Politik nicht linken lässt und den gesunden Menschenverstand einsetzt und solche radikalen Vereinigungen verbietet, bevor sie überall ihr gift versprühen, radikales Gedankengut gabs schon mal und hat in einer Demokratie nix zu suchen, da sollte Deutschland doch ganz genau hinschauen.
    chao
    @georg, find ich echt klasse, dass du so viel zeit für diese Sache opferst,
    und deine verbalen Ausführungen sinds alle mal wert wieder vorbei zu schauen..gruß aus raunheim

    AntwortenLöschen