Donnerstag, 27. Juni 2013

Profit, oder Non-Profit - das ist hier die Frage

http://www.wa.de/lokales/hamm/stadt-hamm/staatsanwaltschaft-erhebt-anklage-gegen-pilgerreisen-2965605.html

Ja, es droht Unheil und so mancher wird den Herrschaften wohl eine Pestbeule auf die Stirn wünschen, haben sich die EZP-Hadschreisen ja einen Lenz mit fremder Kohle gemacht und es verwundert deswegen umso mehr, dass auf einer Seite Namens "islamXpress" immer noch Werbung gemacht wird:



Seite an Seite mit Labaik-Reisen, welchen ja der Vogel Pierre gerade sein Antlitz verkauft hat, und wäre ich nun ein ernstzunehmender Pilgerveranstalter, dann würden mir die Sicherungen durchbrennen, was jedoch auszubleiben scheint und als Kunde würde ich mir nun meinen Teil denken, ist ja der Vogel drinn und das bedeutet wahrlich nichts Gutes, zumindest nicht für die sauer verdienten Moneten.

Und noch etwas Eigenartiges taucht auf dieser Seite auf, so ists ja wiedermal der Münsteraner Tobias Derling, der sich für diese Seite verantwortlich zeigt - so wie bei myIslamTube, der Webpräsenz von MuslimTaxi und vielem mehr, hat er dafür ja sogar eine eigene Firma gegründet: Dawah Concept - voll Halal-Non-Profit versteht sich:

http://dawah-concept.com/projekte-2/

Natürlich kann man dort auch voll gut den Islam studieren (oder zumindest das, was man dafür hält) und jetzt wirds echt witzig, tritt ja jetzt der nächste Bekannte auf die Salafistenbühne: Marcel Krass.



http://www.islam-studieren.de/

Nun ist den vollverschleiernden Obersalafis allerdings ein kleiner Fehler unterlaufen, haben sie ja bei einem voll coolen Diagramm etwas vergessen...



..., so habe ich ja zu 100 Prozent Zweifel an der Selbstlosigkeit ihres geschäftlichen Daseins, vor allem, weil man ja auch bei Selisha seine Pratzen im Töpfchen hat und bei ebendiesen taucht auch wieder ein alter Bekannter auf, macht ja ...raten Sie mal......genau, der Pierre Vogel fleißig Werbung:



Hierzu ein Auszug aus der Rubrik "So funktioniert SelishA ":

"Vom Ergebnis der Auktion hängen auch die SelishA-Gebühren ab, die normalerweise vom Verkäufer getragen werden. Für das bloße Einstellen eines Artikels berechnet SelishA keine Angebotsgebühr. Dazu kommt eine Verkaufsprovision, die bis zu 5 Prozent des Verkaufspreises beträgt."

Wie? Ebay macht das auch? Jepp, aber die sind ein Kuffar-Much-Profit-Club und sie verstecken dies auch nicht, was bei den Voglianern wie so oft anders ist, heuchelt man ja Armut und nimmt dann doch und zwar kräftig.

Nur bei einer Sache bleibt man sich wirklich treu, kann sich ein Salafi ja noch so sehr verkleiden, wird er ja immer an der verkorksten Rechtschreibung zu erkennen sein:



Ja, geht ruhig in die "Niderlande". Wenn Ihr es findet.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Der "Doktorant" Marcel Krass wirt toch mit Sicherheit tie Niterlante finten.
    Mal mit der Maus über Marcel Krass' Bild fahren...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach komm, du Schlaumeier, das wird wohl der "Webdesigner" so geschrieben haben (absichtlich oder auch nicht, vielleicht vernahm jener Coder dieses Wort bisher nur akustisch?)... Da der Marcel aber nachweislich ein Diplom besitzt, kann man ihm doch schon abnehmen, dass er jetzt auch ein Doktorand ist. Man kann sich aber auch über alles künstlich echauffieren... Schon bald hat die deutsche Führung der Salafisten wohl einen Dr. unter sich :-) Macht sich in deren Reputation gut.

      Löschen
    2. Warum sollte er ein Dr. sein ?!
      Welche Uni bietet bitte einem Salafisten einen solchen Platz an?

      Ein Diplom bekommt man ganz normal an der Uni wenn man den Abschluss macht. Das ist nichts besonderes...

      Löschen
    3. Außerdem hat er an einer Fachhochschule studiert.
      Zu seiner Zeit war das Diplom in Ing. sehr einfach zu bekommen: Man musste nur aktiv an der Uni bei den Veranstaltungen teilnehmen und bekam dafür Scheine. Er musste nicht mal bei jeder Veranstaltung Klausuren schreiben... die reine Anwesenheit war als "Bestanden" deklariert.

      Löschen
  2. Wie kann man nur so einem Verein vertrauen? Von wegen das sind die besten und einzig wahren Muslime - Abzocker und Betrüger sind das!

    Da ist die DITIB wohl doch ehrlicher und besser, als Salafist sollte das einem zu denken geben...

    AntwortenLöschen
  3. islamexpress.de
    islamxpress.us
    islamxpress.fr
    Back2Islam.net
    pierrevogel.co
    SchahAda.net
    ISLAM4GERMANY.COM
    mouhanadkhorchide.com
    MouHanad-KhOrchide.com
    DawAh-Concept.com
    qUranManager.com
    MyIslamTube.com
    prayer-in-islam.com
    islamic-studies-guide.com
    PierreVogel.org
    Pierrevogel.net
    PRAYER-IN-ISLAM.COM

    gehört
    Domaininhaber: Dawah Konzept
    Adresse: Tobias Dölling (oder auch "Derling")
    Graelstr.21
    PLZ: 48143
    Ort: Münster
    Land: DE

    der auch pierre-vogel.de
    betreibt.

    und nun ein neuer Eigentüm?
    Ist das eine Salafisten Wohngemeinschaft?
    Oder Adressklau?

    Dawah Konzept
    Dipl. Ingenieur Marcel Krass
    Graelstr.21
    48143 Münster
    Deutschland


    was auch sehr interessant ist:
    St.ID.nr. gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: 12345678


    "12345678"

    -> Straftat: falsche Information/Irreführung in der Informationspflicht; Verstoß gegen das Umsatzsteuergesetz...

    AntwortenLöschen
  4. Was richtig richtig geil ist:

    "Selisha" wird im Hintergrund von Salafisten betrieben, und in der Öffentlichkeit (z.b. bei der Bildzeitung) wurde
    lobend diese Seite als "mulimisches eBay" in einem eigenen Artikel beworben und befürwortet.

    http://www.bild.de/geld/wirtschaft/islam/basar-online-islam-ebay-selisha-so-boomt-das-geschaeft-mit-allahs-segen-27954546.bild.html

    http://www.taz.de/!105873/


    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/online-plattform-selishade-dessous-kaufen-mit-allahs-segen-1.1564719

    http://www.islamische-zeitung.de/index.cgi?id=15636



    "muslim-taxi" gehört übrigens auch zu dem Netzwerk...
    wurde auch in den Nachrichten hoch gelobt...

    AntwortenLöschen
  5. typische Salafisten Ideologie: solange es dem Islam nicht schade kann gegen Koran verstoßen werden, aber nur wenn es ein muslimischer Mann macht.

    Zinsen sind im Koran verboten.
    eine verkaufsprovision ist mit Zinsen gleichzusetzen. damit ist es für jeden Muslim verboten bei selisha zu kaufen.

    aber das zeigt wieder eins: es geht bei den Salafisten nicht um die Religion, so sondern um die politische Ideologie und Herrschaft sowie Reichtum. wenn diese Leute wirklich sich für ihre Religion einsetzen würden waere der Verkauf kostenlos . da ohne hin für den Betreiber keine kosten für den Verkauf entstehen kann er es auch kostenlos anbieten. macht er aber nicht. weil er genau so wie pierre vogel Geld will von der Geliebten ummah um im Reichtum zu schwimmen

    AntwortenLöschen