Montag, 17. Juni 2013

Pierre Vogel und die Mathematik

Heute möchte ich das Wort vor allem an die Kleinen richten, quälen da ja manche ihre Eltern mit einem ausufernden Schul-Unmut und so mancher Sprössling fragt, was ihm die tägliche Quälerei denn bringen soll, würde er ja lieber im Sandkasten buddeln, oder die Playstation umarmen. Derartiges ist auch mir wohlbekannt und ich hab nun die Lösung dieses Problems gefunden, zeige ich meinen Rabauken ja einen Pierre Vogel und dies nicht als gutes Vorbild, sind ja seine Zahlenspiele wirklich ein abschreckendes Beispiel:



5000 Bewunderer hat er also,der Pierre, jedoch ist diese Zahl wohl dem 10-Finger-Rechenschieber geschuldet, offenbart sich bei näherer Betrachtung ja gar Eigenartiges:


Nein, meine lieben Kinder, 2763 Äpfel sind nicht 5000 Birnen, sind sie ja nichtmal in der Nähe davon  und nimmt man nun pro fehlenden Apfel einen durchschnittlichen Durchmesser von 7cm, dann ergibt sich eine Kernobstschlange von 15659cm, was wiederum der Länge von eineinhalb Fußballfeldern entspricht - da hat man anständig zu mampfen. Wie? Zu anstrengend? Du bist erst in der ersten Klasse? Dann fassen wir es in einem Satz zusammen: Papa Vogel hat gelogen und das darf man nicht, steht man sonst ja mit der Eselsmütze beschürzt in der dunklen Ecke und einzig ein ausgelutschter Kaugummi am Hosenboden ist der beste Freund.

Nun kommt sicher ein besonders intelligenter Salafi um die Ecke und meint, dass damit die echte und einzige Vogelseite gemeint ist, jedoch kann auch da etwas nicht stimmen:



Ja, auch der Onkel Ibrahim Al Almani scheint die Schule nur selten von innen gesehen zu haben, war ihm wohl auch das Nasenbohren auf der heimischen Akazie wichtiger, und nun seht Ihr, was aus ihm geworden ist, bricht er sich ja schon bei der Bedienung eines Taschenrechners den zum Himmel gestreckten Finger. So wollt ihr doch garantiert nicht enden, oder? Eben. Darum lernt, was das Zeug hergibt, erspart Ihr Euch ja so den Kaftan, das Häkelmützchen und auch das Herumlungern in der Fußgängerzone. Kurz gesagt: Aus Euch wird was. Als Voglianer seid Ihr nämlich nichts. Außer dumm wie Brot.

Guten Tag



Kommentare:

  1. georg, du depp, du verstehst nicht einmal die grundlagen salafistischer algebra!

    unter den 5000 freunden sind selbstverständlich auch frauen. und da die nur ein viertel zählen, kommen wir in der facebookschen kuffarzählung natürlich nur auf 2763.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es, Shirk! Wir sind keine Muslime also verstehen wir gar nichts :-)))

      Löschen
  2. ich bin grade nicht sicher, aber kanns nicht theoretisch sein, dass er die 5000 freunde geknackt hat? das sind doch m.E. nur die "LIKES", also 2763 leute die das däumchen gedrückt haben. über die anzahl der an ihn gesendeten freundschaftsanfragen muss dass doch aber nicht zwangsläufig was sagen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab gerade nochmal nachgesehen - kein Button für Freundschaftsanfragen.

      Löschen
    2. ist das der Thomas Dölling oder Delling?? der den Grundpfeiler der Salafisten Netzwerk betreibt?

      Löschen
  3. Wenn ich mich an die Worte und das Video von Pierre Vogel erinnere und wie er das Facebook darin verteufelt, dann muss ich mich doch verwundert fragen, warum er überhaupt bei Facebook angemeldet ist. Ja ja, die Lügen des Paradiesvogels sind unergründlich, wenn man nicht hinter seine Fassade sieht und seine Lügen nicht erkennt!


    Pierre Vogel - Facebook Der Weg ins Verderben

    http://www.youtube.com/watch?v=2bu7woy_0bE


    Der Paradiesvogel denkt sich: Was interessiert mich mein dummes Geschwätz von gestern, wenn es den Dummen auch morgen noch gefällt! ;-)

    AntwortenLöschen