Donnerstag, 27. Juni 2013

In Raunheim trifft sich die Salafisten-Prominenz




"wann : am 29.06.2013
wo : Robert-Koch-str.4
65479 raunheim
Uhrzeit : 12 Uhr - 22 Uhr
eingeladene Prediger : sheykh abdellatif , Abu dujana , abu abdullah und weitere ..."


Jagt man diese Adresse durchs Internet, dann kommt man schnell zu einem türkischen Kulturverein namens Selimiye Camii,.....

http://www.moscheesuche.de/moschee/Raunheim/Selimiye_Camii/47382

.....welcher wiederum der Mili Görus unterstellt ist. Nun kann man ja noch hoffen, dass der Betreiber nicht weiß, wem er da die Tür öffnet und ich halte mich deswegen auch noch etwas zurück, sind ja noch ein paar Tage Zeit, um einen eventuellen Fehler auszumerzen. Wenn nicht, dann sehen wir uns hier natürlich wieder, wird es mir ja eine Freude sein darüber zu berichten - ausführlicher und mit bissigeren Worten. Feinde habe ich ja ohnehin schon genug - ein paar mehr fallen da nicht wirklich ins Gewicht.

Guten Tag

PS.: Hier noch die Webseite der Stadt Raunheim, falls jemand den dortigen Bürgermeister darauf aufmerksam machen will. Schaden kann das ja nie:

http://www.raunheim.de/sites/gensite.asp?SID=cms270620131249483196222&Art=517



Kommentare:

  1. Sabri is back, in mehrfacher Ausführung:

    http://www.sabrifilms.de

    Und auf Facebook unter "MEDIA-CRASH" - LOL!!

    AntwortenLöschen
  2. Media Trash wäre passender gewesen :-D

    AntwortenLöschen
  3. Das sinnige Plakat in dem Video:

    "Wir haben die passende Jacke für Dich!"

    Eigenartigerweise haben alle diese Jacken viel zu lange Ärmel.
    Das wäre ja nicht so schlimm, aber zum Anziehen kommen immer zwei ziemlich bullig wirkende Pfleger...

    AntwortenLöschen
  4. "Feinde habe ich ja ohnehin schon genug - ein paar mehr fallen da nicht wirklich ins Gewicht."

    Aber nur so lange, solange Sie sich auch nicht mit dem Falschen anlegen.

    AntwortenLöschen
  5. Domaininhaber: Sabri Ben Abda
    Adresse: Drosselweg 23a

    PLZ: 50259
    Ort: Pulheim
    Land: DE




    Name: Hostmaster EINSUNDEINS
    Organisation: 1&1 Internet AG

    Adresse: Brauerstr. 48

    PLZ: 76135
    Ort: Karlsruhe
    Land: DE
    Telefon: +49.7219600

    Telefax: +49.72191374248

    E-Mail: hostmaster@1und1.de

    AntwortenLöschen
  6. Vorname: Ben Abda
    Nachname: Tahar
    Title:
    Straße: Drosselweg
    Hausnummer: 23 A
    Postleitzahl: 50259
    Stadt: Pulheim
    Ortsteil:
    Region: Rhein-Erft-Kreis
    Bundesland: Nordrhein-Westfalen
    Land:
    Deutschland
    Telefon-Nummer: 02238/55821
    Fax-Nummer:

    E-mail:

    AntwortenLöschen
  7. http://www.rhein-erft-kreis.de/stepone/data/downloads/02/8b/00/Amtsblatt_15.pdf

    -> Tahar Ben Manoubi Ben Abda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wäre ein Verwandter des bekannten Salafisten Sabri ben Abda tatsächlich mittlerweile im Integrationsrat einer der größten deutschen Städte, wäre diese Unterwanderung in der Tat ein Skandal!

      Gibt es genauere Infos?

      Löschen
    2. Vorname: Ben Abda
      Nachname: Tahar

      ist der Domaininhaber von www.sabrifilms.de

      Löschen
    3. "SabriFilms" sind einige "Namen" die sich Sabri Ben Abda gibt, um seinen Hass gegenüber dem Staat im Internet zu verbreiten, dazu zählen:
      SECRETISLAMICDOOR
      SABRIPRODUCTION
      INDYJOURNALISM
      INDEPENDENT JOURNALIST
      SABRI B.A.
      SABRI FILMS RELOADED
      SABRIFILMSRELOADED

      http://www.youtube.com/user/SABRIFILMSRELOADED?feature=watch
      http://www.youtube.com/user/MediaCrashNews
      http://www.youtube.com/user/SECRETISLAMICDOOR?feature=watch

      etc.

      Löschen
    4. Sabri Ben Abda's sabrifilms.de Homepage ist auf die Adresse von "Ben Abda Tahar" registriert. Die gleiche Adresse wie von "Tahar Ben Manoubi Ben Abda". Hier macht wohl einer einen "Freundschaftsdienst" um Sabris Adresse zu verdecken und trotzdem im Internet weiter sein Unwesen treiben zu können. Interessant, dass immer mehr Namen bekannt werden... der "Ben Abda" Clan?
      http://www.opendi.de/pulheim/7787719.html

      Löschen
    5. Anonym27. Juni 2013 16:16

      Sie bevorzugen also Mechanismen von totalitären Regime wie Sippenhaftung? Aber andererseits bestimmt den GG-Verteidiger spielen? Ich liebe Heuchler :)

      Löschen
    6. Anonym28. Juni 2013 01:45
      Anonym27. Juni 2013 16:16

      Nur allein aufgrund der Verwandtschaft den Tahar Ben Manoubi Ben Abda einer faschistischen Gesinnung wie Sabri zur Verantwortung zu ziehen ist Sippenhaftung. Und das ist unterste Schublade. Eine dämliche Verwandtschaft ist kein Verbrechen.

      Aaaaaaber: Wenn Tahar Domaininhaber und damit auch inhaltlich Verantwortlicher von Sabrifilms ist – einer Webseite, die sich mit jedem Byte GEGEN Integration ausspricht, zudem Sabri als stadtbekannten Hetzer gegen Integration unter seinem Dach wohnen lässt, dann ist Tahar als Integrationsbeauftragter nicht hinnehmbar. DAS ist nämlich Doppelmoral und Heuchelei.

      Löschen
    7. sie teilen sich die gleiche Adresse. wie blind soll man noch sein um den Bezug zu salafismus nicht zu sehen?

      Löschen
    8. Lieber Anonym 28. Juni 2013 04:51,

      jetzt seien Sie doch mal nicht so paranoid! Sie hetzen doch nur auf! Was sind denn das für abwegige Unterstellungen!?! ;-)

      Das Wort, welches Sie doch eigentlich meinen ist "tolerant", nicht "blind".

      Löschen
  8. https://www.facebook.com/pages/MEDIA-CRASH/534324589959032

    AntwortenLöschen
  9. Lieber Schreiber Liebe Leser
    Ich bitte euch sehr aufrichtig und höflich diese Aufhetzung zu unterlassen.
    Im Internet zu schreiben zeugt nicht gerade von mut...wenn ihr Aufrichtige Menschen seid dann lass uns treffen und über unsere Lage Unterhalten.Es ist ein Angebot.
    Wir wohnen gegenueber von euch...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aufhetzung??

      Wer hetzt denn tagtäglich, soll ich dir die ganzen Facebook-Profile zeigen?

      Und es geht noch eine Stufe niveauloser, wenn man die Profile von dajjalnews oder indyjournalists besucht, wo dann Tote von kriegsangriffen bejubelt werden und man von "Barbecue" spricht - pfui Teufel sag ich da nur!
      Meinst du DAS ist der wahre Islam? Mit Sicherheit nicht! Der Prophet Mohammed dreht sich im Grabe um bei solchen Muslimen!Ich habe sehr nette Muslime in meiner Nachbarschaft, die sind immer nett und hilfsbereit, sie haben uns auch schon zum essen eingeladen, sie machen keine Unterschiede von Gläubigen und Andersgläubigen bzw "Ungläubigen". Und sie werden nicht aggressiv in ihrer Religion, und drängen sie jedem auf, für sie ist Religion Privatsache.
      Der einzigste von euch Salafisten, der anscheinend ein bisschen was vom Islam und dessen Güte und Barmherzigkeit verstanden hat, ist Ibrahim Abou Nagie, zumindest wenn er die Güte und Freundlichkeit die er an den Tag legt nicht nur spielt.
      Aber so hasserfüllte Figuren wie dieser Abu Ibrahim von Indyjournalists beispielsweise hat gar nichts vom Islam verstanden, und Mohammed wird sich definitiv für ihn schämen...

      Löschen
    2. Danke das du hier geschrieben hast. Jetzt wissen wir wo du wohnst :)

      Löschen
  10. Ich weiss das du diese Meldung nicht veröffentlichen wirst aber ich möchte mich mit dir Treffen hast du die Eier dazu?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das veröffentliche ich natürlich, ists ja das übliche Halbstarkengebrabbel und wir lachen darüber immer wieder gerne. Jedem eben das, was er verdient.

      Löschen
    2. @Georg E.

      Wenn die Halbstarken mit der Faust Ihnen ins Gesicht schlagen, wird Ihnen das Lachen vergehen und Sie tun mir kein bisschen Leid. Das haben Sie ausschließlich sich selbst zuzuschreiben, merken Sie sich das.

      Löschen
    3. @Anonym28. Juni 2013 06:49

      Ja wie jetzt? Nachbar oder Schläger - entscheiden Sie sich bitte, macht mich Ihr Anflug von Schizophrenie ja schön langsam konfus.

      Löschen
    4. @ Georg

      Was tun, wenn es ein Halbstarker auf Dich abgesehen hat?

      http://www.chilloutzone.net/video/die-jugend-von-heute.html

      Löschen
    5. Na na na mein Lieber, sind das denn die Werte des Islams, jemandem ins Gesicht schlagen zu wollen?

      Ihr seid solche Heuchler, ihr Salafis...

      Löschen
    6. @ Anonym 28. Juni 2013 06:49

      Sind Sie nicht der selbe Prügelstrafen-Fan, der erst vor einigen Wochen irgendwelche Nackedeis gezüchtigt sehen wollte?
      Was macht der Augenkrebs?

      Löschen
    7. na da haben wir ja die adresse von dem salafisten schlägertyp :) man sollte keine Bewerbungen auf dem pc speichern und parallel Drohungen hier ausstoßen... wir diskutieren friedlich über den Islam und üben Kritik. das ist unser recht damit der Islam endlich erwachsen wird, Salafisten abstößt und in einer Demokratie leben kann. denn eins ist wichtig: wir wollen mit allen Menschen in Europa friedlich leben (egal ob christ, muslime
      oder was weiss ich) und es Bedarf keinen Extremisten die diesen Frieden stören!

      Löschen
    8. Mein liebes Dummerchen „Anonym28. Juni 2013 06:49“,

      herrlich! Zeigen Sie bitte nur weiter der ganzen Welt Ihr wahres Gesicht. Sie fühlen sich vermutlich auch noch als ein richtiger Muslim?

      Löschen
  11. Hallo
    Ich bin ein Moslem
    Und ich möchte in Frieden mit dir leben.
    Ich weiss dass in unseren Reihen sehr viel durcheinander gerächt aber ich möchte dir die Lage erklähren lässt du mir die Chance jeder hat eine Chance versiend

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir wollen auch in Frieden mit euch leben, aber anscheinend wollt ihr das nicht, sonst würdet ihr nicht so gegen "Ungläubige" hetzen und euch von der restlichen Gesellschaft abspalten.

      Wir sind ein Volk, aber da muss auch von beiden Seiten was kommen...;)

      Löschen
    2. dann bring Ordnung in deine Ummah. wir in Europa machen das auch.

      Löschen
    3. Und wo ist deine Erklärung?

      Bin gespannt, was du zu sagen hast - ich hoffe nur, du spulst nicht den üblichen Quatsch ab, wonach ihr ach so armen Moslems unterdrückt seid, die Medien angeblich gegen den Islam hetzen würden und das andere übliche Blabla...

      Also, lieber friedliebeder Musilim, bitte erkläre uns die Lage! :)

      Löschen
    4. Hallo Anonym27. Juni 2013 16:20,

      so so.. Sie möchten uns also Ihre Lage erklären. Was sollen wir darunter verstehen? Dass Sie keinerlei Fakten und Kritik vertragen und wir im Falle Ihrer verletzten Empfindlichkeiten gefälligst den Mund zu halten haben? Meinen Sie, uns mit einer menschenverachtenden Ideologie bekehren zu können? Vergessen Sie nicht: das fruchtet nicht so gut bei dem überwiegenden Teil der Bevölkerung. Wissen wir ja nur zu gut, was der Nationalsozialismus gebracht hat. Für wie dumm halten Sie die Menschen hier in diesem Blog, dass Sie meinen, Ihnen Ihre scheinheilige Doktrin zu erklären? Und glauben Sie mir, für den Fall, dass Sie denken, wir Affen-Schweinchen Kuffar glauben an keinen Gott, so mag das durchaus für den ein oder anderen zutreffen. Allerdings hat auch ein Kuffar eine Vorstellung von einem „möglichen“ Gott. Zuletzt, wirklich ganz zuletzt kommt die Vorstellung, die Sie vertreten. Amin!

      Löschen
  12. @ euer nachbar27. Juni 2013 16:15
    Lustig, dass Du im Internet zu schreiben als unmutig betitelst, wo doch die salafistische Gegenseite den ganzen Tag nichts anderes macht...

    Stichwort Aufhetzung: Nicht alle, aber viele Deiner moderaten bis salafistischen Glaubensbrüder definieren bereits die leiseste Kritik am Islam als "Aufhetzung". Selbst, wenn man als Kufar exakt das wiedergibt, was Eure Video-Scheichs zum Besten geben. So gesehen ist alles Hetze, was nicht vor den Wahabiten in die Knie geht.

    Ich mache Dir aber ein anderes Angebot in Deinem Sinne. Und ich denke, Georg und die anderen Leser gehen da mit:

    Wir hören SOFORT mit bloggen, schreiben und kommentieren auf. Und zwar exakt zu dem Zeitpunkt, sobald alle Videos, Webseiten, Schriftstücke und Predigten Deiner Glaubensbrüder aus dem Netz und der realen Welt verschwunden sind, in denen gegen die Zivilgesellschaft gehetzt wird, Andersgläubige als minderwertige Schweine, Esel und Affen verhetzt werden, die Ungleichbehandlung und das Schlagen von Frauen befürwortet wird, ein faschistisches Weltbild mit Muslimen als überlegene Menschenrasse Vorschub geleistet wird, die Beschneidung von Mädchen und Jungen befürwortet wird, tumbe Gewalttäter wie Murat K. als "Löwen" verherrlicht werden, Homosexuelle als Abschaum tituliert werden, zum bewaffneten Dschihad aufgerufen wird, Propaganda mit Tatsachen- und Geschichtsfälschung betrieben wird, Antisemitismus propagiert wird, die Sharia verherrlicht wird und mit einer unerträglichen Doppelmoral über andere Menschen gerichtet wird.

    Ich reiche Dir die Hand. Schlägst Du ein? Deal!

    AntwortenLöschen
  13. Mili Görüs ist ja schon eine grenzwertige Organisation. Gläubige Muslime die ich kenne halten Mili Görüs schon für zu radikal. Eine Mutter der Familie die ich kenne wollte nach Mekka, zur Hadsch. Die Kinder sagten: Aber bitte nicht mit Mili Görüs. Sie ist mit Ditib gefahren (auch kein sympathischer Verein, aber zumindest nicht radikalislamistisch). Mit der Ditibreise hat sie gute Erfahrungen gemacht.
    Was hat die Familie an Mili Görüs gestört? Zum einen die nationalistische Einstellung, zum anderen, dass der Hodscha Frauen nicht ins Gesicht geschaut hat, was als respektlos empfunden wurde.
    Mili Görüs hat sich aber in einigen Stellungnahmen auch von den Salafis distanziert. Sie scheinen eine Art Grauzone zwischen moderatem Islam und Islamisten zu bilden, nicht umsonst werden sie vom Verfassungsschutz beobachtet.
    Für mich ist Mili Görüs ein vermeintlicher Wolf im Schaafsfell, wobei der Wolf in dieser Mutation überwiegt!

    AntwortenLöschen
  14. Na da hat es jetzt wohl dem „freundlichen“ Nachbarn die Sprache verschlagen. Mag der ein oder andere jetzt wieder Fakten mit Fiktion verwechseln und von Hetzerei gegen den Islam sprechen. Ob das nun der Islam ist oder nicht bzw. nichts damit zu tun hat, vermag anscheinend eh niemand zu entscheiden. Allerdings bringt die beste Theorie nichts, wenn die Praxis nun mal völlig anders aussieht. Da kann man sich nicht so einfach rausreden!

    So möchte ich die umfangreiche Aufzählung meines Vorredners Siegfried Schmidt noch um einen nicht unwesentlichen Punkt ergänzen. Solange die Menschen, die eher das Recht hätten, Kritik zu üben, sich lieber stillschweigend mit der Begründung: „das hat nichts mit dem Islam zu tun“ von allem distanzieren, hören wir nicht auf zu bloggen.

    Schon merkwürdig, wenn man als friedlicher, toleranter, rechtschaffender Bürger, der für Freiheit und nicht gerade Verdummung des Landes einsteht, davon spricht, dass andere eher das Recht dazu hätten, diejenigen zu kritisieren, die nahezu alles in diesem Land ablehnen.

    Mein „freundlicher“ Nachbar, Sie denken wohl, dass alle in diesem Forum Lust haben, sich mit diesem ganzen Sch… zu beschäftigen. Das hat einfach nur mit der verbotenen Affinität zu einem der friedlichsten, sichersten, politisch und gesellschaftlich fortschrittlichsten Systemen der Welt zu tun. Folgendes vermag jetzt geradezu romantisch klingen, aber wie schön wäre es, einen spürbaren Rückhalt der muslimischen Gemeinschaft in diesem Punkt zu erhalten. Glauben Sie mir, Sie müssten nie wieder etwas von uns hören, erzeugen wir bei Ihnen ja ohnehin nur Abneigung und Verachtung.

    HadDschi! Gesundheit!

    AntwortenLöschen
  15. Mein lieber Herr Elser,

    nun seien Sie mal nicht so pessimistisch! Für jeden Feind, den Sie haben, haben Sie auch einen Freund. Wir stehen hinter Ihnen. Und wenn es sein muss, dann auch vor Ihnen. Dies gilt zumindest für mich. Mancher mag den Unterschied zwischen Toleranz und Feigheit nicht verstehen. Mancher ist vielleicht wirklich feige. Ist dies ja zum Teil auch nachvollziehbar, muss man ja unter Umständen um sein Leben fürchten. Mag man jemanden deswegen Hasardeur nennen. So steht mancher aber nicht für verdummten Dünnschiss ein, sondern für die Zukunft seiner Kinder oder seines selbst. Menschen bedrohen oder Gewalt anderen Menschen gegenüber, egal welcher Herkunft Konfession oder Einstellung, wiederspricht allen Werten die ich vertrete. Ich hoffe, ich bin hierbei kein Einzelfall!

    Ich finde, es ist erneut angebracht, meine Anerkennung Ihnen gegenüber zum Ausdruck zu bringen. Weiter so! Ihrer Arbeit, die Sie jeden Tag in Ihrer Freizeit verrichten, zollt Respekt! Kaum auszudenken, welch Flut von Morddrohungen Sie bereits erhalten haben. Dies wäre auch mal eine interessante aber durchaus fragliche Rubrik.

    AntwortenLöschen
  16. Bei Dawa-News wird inzwischen folgende Adresse für die "Gala" (auf die Festtags-Kaftans bin ich gespannt) bekanntgegeben:

    Bistro Palace
    Anton-Flettner-Str. 24
    65479 Raunheim (Hessen)
    Telefon: (06142) 42966

    AntwortenLöschen
  17. Die halbe Welt hungert und ist mit Waffen bis unter die Zähne ausgerüstet. Konzerne beuten Menschen aus um Profit zu machen. Es herrscht ein Mißtrauensstimmung unter den Staatengemeinschaften, die schlimmer ist als der Kalte Krieg.
    Ein Kindervergewaltiger wird therapiert. Unser Fressen ist nur noch müll. Immer mehr Menschen leiden an Depresssionen.
    Immer weniger gut bezahlte Arbeit, weltweit. Gier, Korruption, Überwachung, Kontrolle an der Tagesordung. Invasionen, Krieg und Zerstörung benachteiligter Staaten oder Völker. Folter, Mord und Erniedriung ausgehend von den obersten politischen Ebenen.

    Zukunft, welche Zukunnf?

    Werte, welche Werte?

    Ihr seit selber alle sowas von manipuliert, vielen von hier hat doch tatsächlich die IslamPropaganda schon lange erreicht, die von den wahren Problemen ablenken soll.

    Ist der Islam das Einzigste Problem das ihr habt. Fangt lieber mal für Eure demokratischen Werte an zu kämpfen, die nur noch auf dem Papier exestieren, wenn ihr das Herz wirklich am rechten Fleck habt, den sonnst ist in absehbarer Zeit wirlich Schluß mit lustig

    AntwortenLöschen
  18. @Anonym28. Juni 2013 23:47

    Es ist schon merkwürdig, wenn Sie den Kuffar Folter, Mord, Erniedrigung und Vergewaltigung unterstellen! Sind dies ja „Werte“ die in der Islamischen Welt gelebt werden.

    Wenn Sie von Invasion sprechen, sprechen Sie dann auch von der Invasion mit Feuer und Schwert?

    Wenn Sie Müll essen wollen, dann bleibt ihnen dies natürlich freigestellt. Ich hingegen esse dann doch lieber gesündere Sachen. Ich frage mich gerade, was uns Ihr Argument sagen soll? Etwa, dass nach einer Islamisierung das Essen kein Müll mehr ist?

    Nur weil es Ihnen an Werten mangelt, sollten Sie nicht darauf schließen, welche Werte ein Einzelner vertritt! Stimme ich Ihnen zwar zu, dass es so einige gibt, die dies nicht mehr tun, aber ich empfinde Ihre Unterstellung schon fast als eine Beleidigung! Glauben Sie mir mein Guter, Ich habe eine Erziehung genossen, von der Sie nur träumen können. Alle Menschen, mit denen ich mich umgeben möchte sind ehrliche, aufrichtige, hilfsbereite und friedliche Menschen.

    Schlimmer als der Kalte Krieg? Na dies gilt aber nicht mehr für die alten Akteure oder wollen Sie dies etwa behaupten? Diese „Misstrauensstellung“ gilt ja nur noch zwischen dem Westen und den islamischen Ländern. Einzelne Ausnahmen wie Nordkorea mag es ja durchaus geben.

    Sie scheinen ja sehr enttäuscht von Ihrem Leben zu sein, so dass Sie aus diesem „Missstand“ auf das Versagen der Demokratie schließen. Demokratie bedeutet nicht, dass Sie als Individuum einen Wunsch äußern, und dieser dann vom Staat ungeachtet der Wünsche aller anderen erfüllt wird. Da haben Sie etwas falsch verstanden.

    Manch einer mag die Überwachung als riesen Skandal empfinden. War dies aber ohnehin den Meisten bewusst. Und jetzt nach Bekanntwerden dieser Skandale hat sich bitte was verschlechtert? Haben Sie das Gefühl, die letzten Jahre in denen man ja offensichtlich Überwacht wurde, sind im Nachhinein betrachtet auf einmal ganz schrecklich?

    Wenn die Überwachung geholfen hat, nur einen einzelnen Mord zu vereiteln, dann hat sich das gelohnt. Setze ich ja nicht meine Empfindlichkeiten bzgl. einer Überwachung über das Recht eines anderen auf sein Leben! Sehen Sie das mal so. Was die NSU Morde angeht, hat sich gezeigt, dass wir sogar zu wenig Überwachung haben. Was hier geschehen ist, vermag ich nicht zu Beurteilen.

    Ich habe nichts zu verbergen und mir ist das auch völlig Wurscht, wenn der Staat mithört, wenn ich mich mit meiner Freundin am Telefon streite.
    Ihnen scheint das aber wohl ein Dorn im Auge zu sein. Und Sie kritisieren „unsere“ Werte? Schon beängstigend, wenn Sie das Vertreten von Werten nur in Verbindung mit dem Islam sehen. Wäre dies für Sie ohne Islam also nicht möglich? Interessant!

    HadDschi! Gesundheit!

    AntwortenLöschen
  19. @Hadschi

    wo habe ich oben das Wort "Kuffar" geschrieben?
    Ich habe das Gefühlt, dass ich bei Ihnen mit einen riesigen Ignoranten spreche und darauf habe ich einfach keine Lust!
    Der ganze Schrott, den Sie da schreiben, ist völlig am Kontext vorbeigezogen, leider. Wie sagte Goethe schon:
    "Es hört ein jeder doch nur, was er versthet"
    Sie sprechen von Enttäuschung im Leben, bei mir keine Spur, ich bin eine Frohnatur, habe eine wunderbare Familie, gut erzogene Kinder und bei uns zu Hause ist immer was los.

    An Ihren Aussagen mit der NSU belegen Sie einmal mehr, dass Sie zu analytischem und tiefgreifendem Denken fähig sind, denn jeder hat hier mitbekommen, dass die Geschichte bis in die Vertuschungen von Staatsbeamten verstrickt war. Ich möchte an dieser Stelle gerne aufhören, auf den Mumpins von Ihnen näher einzugehen, natürlich nur mit Ihrer Erlaubnis.

    Ich bitte Sie um Verzeihung.

    MFG

    AntwortenLöschen
  20. Hallo alle zusammen....

    .. das Treffen der Salafisten wurde inzwischen von Raunheim in ein Waldgebiet in der Nähe von Frankfurt a. Main verlagert.

    Vor nicht allzulanger Zeit, habe ich in einem Islamkritischen Forum - der Name spielt keine Rolle - einen Beitrag der geschrieben, welche den/die Verantwortlichen dieses Forum dazu veranlasste mich dafür heftig zu kritisieren. Seither, kann ich es nicht mehr verantworten in diesem Forum zu schreiben. Ich hoffe, dass es mir hier auch nicht geschieht, wenn ich diesen Beitrag hier auch einspiele. In weiteren Teilen (der Platz ist hier leider limitiert, werde ich den Beitrag von damals hier einspielen:

    Fortsetzung

    Qualtiero

    AntwortenLöschen
  21. Teil 1 von: Ich habe geträumt....

    Ich habe geträumt...

    von Qualtiero Ghiacciolino

    Ich habe geträumt....
    ... dass ich über ein riesiges Arsenal an Waffen verfüge! Ich habe geträumt, dass ich diese Waffen gegen diejenigen einsetze, die vorgeben unzufrieden zu sein um damit Gewalt gegen andere zu rechtfertigen.


    Dann bin ich wach geworden und habe gehört und gesehen, dass es wirklich solche - angeblich unzufriedenen - Leute gibt.


    Ich habe geträumt....
    ... dass Menschen in mein Land kommen, um mich meiner Freiheit, meiner Kultur und meiner Lebensweise zu berauben! Ich habe geträumt, dass diese Menschen mir Ihre Unkultur ihre Gewalt, ihre angeblicher Unterwerfung unter Gott und Ihre Menschenfeindlichkeit mir mit Gewalt, mit Zwang zur Unterwerfung unter Gott und zur Menschenfeindlichkeit beibiegen wollen.

    Dann bin ich wach geworden und habe gehört und gesehen, dass es solche Leute wirklich gibt.


    Ich habe geträumt....
    ... dass es in unseren Städten Plätze und Orte gibt, die ich als Einheimischer nicht mehr betreten kann, weil dort Islamer und Mohammedaner ihr schariahaftes ekelhaftes Treiben führen, dort ihre Frauen eingepackt sind wie Müllsäcke, dort Kinder zum Islam geprügelt werden, und ich dort Einheimischer in einem fremden Land bin.

    Dann bin ich wach geworden und habe gesehen, dass es solche Orte überall dort gibt, wo der Islam sich ausbreitet.


    Weiter mit Teil 2

    AntwortenLöschen
  22. Teil 2 von: Ich habe geträumt


    Ich habe geträumt....
    ... dass ich in einer europäischen Stadt lebe, gleich neben einer riesigen Moschee. Daneben ist ein Supermarkt, der kein Schweinefleisch und kein Bier mehr verkaufen darf, weil der dortige Imam oder Hodscha, den Verkauf von einheimischen Lebensmitteln unter der Androhung, dass die auf diese Weise beleidigten Mohammedaner den Supermarkt anzünden würden, einfach verbietet..

    Dann bin ich wach geworden und habe gesehen, dass es die Moschee, den Hodscha und den Supermarkt wirklich gibt.


    Ich habe geträumt....
    ... dass sich die mohammedanischen Männer darüber beklagen, dass einheimische Frauen nicht bereit sind, für diese Männer die Beine breit zu machen und dass sie deshalb von "sexuellem Rassismus" sprechen. Sie behaupten, die einheimischen Frauen wären verpflichtet, diesen von Minderwertigkeitskomplexen beladenen beschnittenen Figuren sexuell dienlich zu sein.

    Dann bin ich wach geworden und habe gesehen und gehört, dass es solche mohammedanischen Männer wirklich gibt.


    Ich habe geträumt....
    ... dass in unseren Kindergärten einheimische Kinder gezwungen werden, auf die einheimischen Lebensmittel zu verzichten und das der "islamische Frass" auch für unsere Kinder verpflichtend sei.

    Dann bin ich wach geworden und habe erfahren und gesehen, dass es einen derartigen Schwachsinn wirklich gibt.

    Ich habe geträumt....
    ... dass es Brüder und Väter gibt, die ihre Schwestern bzw. Töchter nur deshalb ermorden, weil diese ein Leben führen wollen, dass den Vorstellungen der eigenen islamischen Sippe widerspricht.

    Dann bin ich wach geworden und habe gesehen und gelesen dass es solche Idioten wirklich gibt.


    Ich habe geträumt....
    ... das der islamische Mobb durch unsere Städte rennt, Geschäfte und Häuser anzündet, Menschen mordet, Frauen vergewaltigt und Geschäftsleute durch Raub und Verwüstung ihrer Lebensgrundlage beraubt. ... dass Polizisten von Menschen die Integrationsunfähig sind ermordet und verprügelt werden, ... dass islamische Menschen die bildungslos und arbeitsunwillig sind die Gesellschaft dafür verantwortlich machen, ... das Menschen ihr eigenes soziales Versagen als Grund für Gewalt deklarieren.

    Dann bin ich wach geworden und habe gesehn, dass all dies bereits Wirklichkeit geworden ist.


    Dann war ich froh und erleichtert, dass ich kein Arsenal von Waffen besitze, dass ich menschlich bin und dass ich nur zur rhetorischen Gewalt neige. Denn vermutlich hätte ich sonst die Waffen eingesetzt - gegen Gewalt und gegen den Islam!
    Man seine Träume nicht beeinflussen - so schrecklich sie auch sein mögen.

    Gruß
    Qualtiero

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Qualtiero

      Ich wünsche Ihnen ganz, ganz viel Kraft und Heilung ihrer vor allem psychischen Belastungen, die auf ihre Seele zu schlagen scheinen
      Alles Gute Ihnen und gute Besserung. Viel Glück !

      MFG

      Löschen
    2. @ Qualtiero

      Dein Beitrag ist schon sehr undifferenziert und populistisch. Du scheinst nicht nur gegen die Salafis zu sein, der Islam als ganzes ist dein feindbild ("Denn vermutlich hätte ich sonst die Waffen eingesetzt - gegen Gewalt und gegen den Islam!")

      MMn kommt man mit dieser Polemik nicht weiter, zeichnet sie ja ein sehr einseitiges und vor allem einfaches Bild vom Islam (der durchaus auch gute Seiten hat!!! Damit meine ich vor allem viele rechtschaffende, nette Muslime, die mit dem Salafismus und der Scharia nix zu tun haben wollen und unser Land auch POSITIV mitbeinflussen!!!)

      Ihren Satz "...dort ihre Frauen eingepackt sind wie Müllsäcke" empfinde ich auch, bei aller Abneigung gegen den Niqab,als provokant und menschenverachtend.Man kann Kritik auch ohne diese hasserfüllte Holzhammerrhetorik äußern, denn das Niveau ist nicht weit von hasserfüllten Salafis entfernt. Sorry, meine Meinung...

      Löschen
    3. @Anonym 29. Juni 2013 10:45

      @ Qualtiero
      [...] Alles Gute Ihnen und gute Besserung. Viel Glück !


      Ich fürchte, die Wünsche kommen für den Herrn Ghiacciolino zu spät. Der tingelt mit obigem aufgeblasenen Haferschleim seit 2 Jahren durchs Internet, mit exakt denselben orthographischen und semantischen Klöpsen und meint jetzt wohl, `ne neue Biotonne für sein Gewürge gefunden zu haben. Armer Mensch!
      Vielleicht hätte professionelle Hilfe damals noch etwas retten können, aber der weigert sich ja sogar, seine Betablocker zu schlucken.
      >;->

      Löschen
    4. @Micha

      Hallo Micha...

      eine Anmerkung zu Deinem Beitrag: Ich habe mich in den letzten - naja sagen 25 Jahren - sehr intensiv mit dem Islam - in all seinen Schattierungen beschäftigt. Ich war im Irak, im Iran, ich war in diversen arabischen Ländern und ich war auch in Syrien. Ich war - vom ersten bis zum letzten Tag - bei dem menschenverachtenden Krieg in Bosnien. Ich behaupte mutig, den Islam recht gut zu kennen, auch von den Seiten, die viele hier nicht mal andenken können, weil die Erlebnisse die ich hatte für einen normalen Menschen schlichtweg nicht vorstellbar sind. Salafisten und Wahabiten spielen bei meinen Erlebnissen zwar eine bedeutende Rolle, diese sind aber bei weitem nicht die Schlimmsten. Ich will keine Einzelheiten nennen, weil ich dadurch in mir wieder alte Wunden aufreissen würde. Auch in der Türkei - insbesondere im ländlichen Raum im Südosten - geht es diesbezüglich drunter und drüber.
      Erdogan zeigt nur die unvermeidlichen Symptome.

      Für meine drastische Ausdrucksweise kann und werde ich mich - wegen meiner persönlichen Erfahrung nicht entschuldigen

      Gruß aus Sizilien
      Qualtiero

      Löschen
    5. Noch ne zusätzliche Anmerkung:

      Ich persönlich lehne jede Art von Religion ab, weil ich jede Religion nicht von Gott (den gibt es nicht) sondern von Menschen gemacht halte, um einfache Menschen schlichtweg zu steuern und zu unterdrücken.

      Das nur zum Verständniss

      Löschen
    6. @ Qualtiero

      Ich kenne auch viele Muslime, und ich bin froh sie zu kennen. Die meisten sind eher nichtpraktizierend, aber ich kenne auch sehr gläubige Muslime. Dazu muss ich schreiben, dass ich in Bremen-gröpelingen auch den radikalen islamismus/Salafismus kenne.
      Ich habe sehr viele sehr nette muslimische Bekannte, deshalb mag ich keine Pauschalisierungen, das kannst du sicher verstehen.
      Aber um mit dir in einen Dialog zu kommen, musst du natürlich mehr über deine Erfahrungen schreiben, die du gemacht hast. Dein letzter Post mag interessant sein, jedoch offenbart er mir nicht, wieso du konkret eine solche Abneigung gegen angehörige einer Religion hast. Deine Ausdrucksweise ist in der Tat drastisch, gerade deshalb bitte ich dich, ins Detail zu gehen, ansonsten ist ein Dialog, eine Diskussion auf diesem Blog wohl kaum möglich.
      Glaub mir, ich verabscheue den radikalen Islam sehr. Aber ich kenne eben auch viele Muslime die liberal sind, die ihren Glauben nicht über alles stellen, die Gewalt ablehnen.
      Also wenn du zu diesem Blog wirklich etwas beitragen willst, dann reicht Rhetorik alleine sicher nicht aus, dann musst du schon "aus deinem Leben erzählen".
      In diesem Sinne...beste Grüße aus Bremen...Michael

      Löschen
    7. Sollten das alles nur Worthülsen sein, dann verschone mich mit mit der Islamophobie!!!! Ich kenne zuviele Muslime um mich mit "Islamhass" auseinanderzusetzen! Sei konkret, nenne echte Punkte, nicht nur ungefähre Beispiele! Schreibe konkrete Situationen, ansonsten bist du unglaubwürdig, zumindest nach meiner Sichtweise!!!

      Löschen