Sonntag, 9. Juni 2013

Sven Lau in Ägypten unerwünscht

Es sind ja bekanntlich die kleinen Dinge, die das Herz am meisten erfreuen, und so ist es auch bei den Nachrichten,  hat mich der folgende Zweizeiler ja mächtig belustigt:

http://www.thelocal.de/national/20130608-50173.html#.UbNuAcfK-hQ.twitter

"Abracadabra und er war nicht mehr da" trällerte in den 80ern die Erste Allgemeine Verunsicherung und nun wurde dieser Schüttler doch glatt zur Realität, löste sich die Mönchengladbacher Fata Morgana ja am Flughafen in einem dahinschwindenden Rückflug auf - ich bin ehrlich begeistert, auch wenn die Flitzpiepe nun wohl oder übel wieder durch deutsche Lande zieht. Und noch etwas zaubert ein süffisantes Lächeln auf meine Lippen, wird ja auch unser aller Lieblingsvogel gerade nervös auf seinem Thrönchen dahinbibbern, wird er hinter jedem Türbimmeln ja die Schimpf und Schande-Rückkehr ins Kuffarland vermuten.

Wie? Dann bettet er seinen breiten Hintern eben nach Tunis? Kaum, so schicken die ja auch gerade die Wahabis mit einem Fußtritt gen staubigen Golf:

http://thepeninsulaqatar.com/middle-east/240438-tunisia-turns-away-eight-gulf-preachers.html

Ja, schlechte Zeiten brechen für die göttlichen Wampen an. Was für eine Freude! Was für ein Spaß! Zumindest für mich.


(Alternativ: http://www.myvideo.de/watch/6009361/EAV_Fata_Morgana)

Guten Abend


Kommentare:

  1. Na na na, da lies jemand heimlich den Kommentarbereich von Pi News :P
    Weil die Info gibt es nur bisher dort :)

    Malik

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö, Freund Google spuckt das aus.

      Löschen
    2. Ich habs von Pi :)

      Malik

      Löschen
    3. news.google.de und sven lau
      eingeben

      Löschen
    4. was ist verwerflich daran, pi zu lesen? wenn man dinge richtig einordnen kann (und georg kann das mit sicherheit), kann man alles lesen. und sollte es sogar, so es die zeit zulässt.

      Löschen
    5. Gar nichts.
      Es ist so wie mit "Pornofilmen".
      Keiner guckt Sie, wenn du fragst :)
      Viele Muslime lesen täglich Pi-News und auch den Kommentarbereich.
      Pi-News und auch Dawa-News sind nichts anderes als Ausdruck der Meinungsfreiheit.
      Auch wenn ich mit einigen Artikeln, nicht übereinstimme, so ist es Meinungsfreiheit und alleine deswegen gehören für mich Pi-News, Dawa-News, Sabri etc alle geschützt.

      Malik

      Löschen
    6. Und, übrigens, die Nachricht, dass Sven Lau die Einreise verweigert wurde konnte man auf verschiedenen Plattformen lesen. Ich habe sie auch mitgekriegt ohne ein PI-Leser zu sein :-)

      Löschen
    7. PI ist ein Hetzblog, der sogar um Längen schlimmer ist als Boxvogel. Also nicht ernst nehmen.

      Löschen
    8. Kommt Leute, ich wette mit euch, ihr lest alle Pi und einige von euch schreiben bestimmt dort auch im Kommentarbereich mit :)
      Also was solls.. :)


      Löschen
    9. Nein, Malik, PI News ist für mich keine Lektüre und ich musste schon einen Bekannten davon überzeugen, dass dort lediglich die andere Seite der Extremistenmedaille Sch**** kritzelt.
      Als die damals auf meinen Blog verlinkten, habe ich das Löschen lassen. Die verstanden die Welt nicht mehr und glaubten tatsächlich, wir stünden auf der "gleichen Seite". Auch das Argument von denen, dass die Verlinkung den Besucherzahlen meines Blogs zugute käme, konnte mich nicht überzeugen, dort auch nur am Rande erwähnt zu werden.

      Dort lesen rentiert sich nicht wirklich, weil es praktisch die rechte Schwester von Dawa-News ist. Und nimmt jemand Dawa-News für voll?

      Grüße
      Clarimonde

      Löschen
    10. ich kenne PI-Blog zwar nicht, müsste ich mich mal schlau machen, aber wenn ich so manche radikal-islamische Blogs sehe wie grausam DIE sind, dann frage ich mich langsam wer wirklich mehr hetzt.

      Löschen
    11. "Ich habs von Pi :)

      Malik"

      Also, DA haben wir's: DU bist der der PI liest^^

      Löschen
  2. hihihi
    willkommen zurück im kuffar-land lieber Sven Lau Abu Adam Salafist.
    Ich hoffe dir gefallen die schönen engen miniröcke der Damen und die High Heels... Senke deinen Blick ahki, ahki nein, ahki oohhh nein Sexismus ... ahki welche kuffars! ohhhhh ahki!
    Möge Allahi alle Kuffars rechtleiten und die Demokratie abschaffen! lass uns ein Kalifat errichten! beginnen wir in der türkei, ahki! nie mehr Islamkritiker!! ahki!! die flagge wird wehen!!! ahhhhkki !!! nie mehr Grundrechte und fraurenrechte!! dafür lohnt es sich dawa zu machen !!! AHHKKIII neeein schau nicht auf den boden, da sind nackte füsse... ohhh sie sind so süss, diese füssee.. mhmmhmm ... sexy... ohh akhi ! schau nach oben, ahki! es sind herrenfüsse!

    ich werde für ewig in der Hölle brennen ahhki !

    AntwortenLöschen
  3. Köstlich :-)))

    Meine Lieblingsgruppe war schon vor Jahren einen Schritt voraus. Danke, Klausi^^

    AntwortenLöschen
  4. Passend dazu: Der Trailer zum neuen Rockyfilm. Aber ohne Stallone....Der neue Superstar heißt......:

    http://www.youtube.com/watch?v=Hbqtbf66azM

    AntwortenLöschen
  5. wurde nicht unser pierre ob seiner religiösen schärfe damals in saudi arabien argwöhnisch beobachtet?

    in SAUDI ARABIEN!?!

    AntwortenLöschen
  6. Tja dann haben wird den Lau wieder an der Backe! Zumindest gibt es dann wieder lustige News von ihm.

    AntwortenLöschen
  7. "...das Christentum ist so etwas Fades, hätten wir viel eher noch den Mohammedanismus übernommen, diese Lehre der Belohnung des Heldentums: der Kämpfer allein hat den siebenten Himmel! Die Germanen hätten die Welt damit erobert, nur durch das Christentum sind wir davon gehalten worden." Adolf Hitler

    AntwortenLöschen
  8. Und in der Türkei wird sich die Lage weiter zuspitzen: Die Opposition demonstriert tapfer weiter, die Polizisten sind komplett überlastet und für nächste Woche hat Erdogan Gegendemonstrationen angekündigt...Wenn das nicht mal blutig enden wird....

    AntwortenLöschen
  9. Wenn sogar das ultrakonservative Ägypten einen Sven Lau für zu gefährlich ansieht, dann wissen die vielleicht ja noch viiiiel mehr wie wir in Deutschland. Mal schauen ob Dawa-News drüber berichten wird und welche Verschwörungstheorie sie in den Raum stellen werden.

    AntwortenLöschen
  10. http://www.facebook.com/photo.php?fbid=275707595909391&set=a.237173313096153.1073741825.111143682365784&type=1

    Salafisten nehmen neue Identitäten an. statt die wahre Religion und Projekt lies werden nun andere Logos und Namen verwendet sie zb diene deinem Schöpfer.

    außerdem gehen sie nun verstärkt auf Flohmärkte anstelle infostaende auszumachen!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war in Bremen? Muss mich mal umschauen als Bremer. Nix gegen den Koran, aber die Verteiler der LIES!-Aktion sind schon so ein Pack für sich. Wer sich da alles zugehörig fühlt: Die wiederlichen Abu Ibrahim und Usama al-Gharib, Pierre Vogel, Abu Nagie etc....Schade nur, dass ich für den Flohmarkt am Sonntag auf der Bürgerweide früh aufstehen müsste ;-)

      Löschen
    2. Die Bildunterschrift auf der Facebook-Seite "(...)Die Leute sind einfach hungrig nach dem Islam(...)" ist echt lustig.

      Der durchschnittliche Deutsche grabscht doch nach allem, was ihm kostenlos angeboten wird..., schaut es sich erst dann etwas genauer an... und kloppt es, verwundert über sein eigenes Verhalten, in die nächstbeste Abfalltonne. ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
    3. ich kann mir gut vorstellen, dass sie mit "Lies!" nichts erreichen. Siehe englische Sprache^^

      Löschen
    4. In Wirklichkeit ist Deutschland hungrig nach der Kirche des heiligen Spagetti-Monsters! Lasst uns kostenlos Spagettis verteilen und es beweisen! Am Besten gegenüber vom Lies-Stand -> "Iss! Im Namen des Nudeligen, der Dich erschaffen hat."

      Ich bin sicher, wir werden mehr Nudeln los, als die ihre Korane. Damit wäre bewiesen, das der Pastafarianismus begehrter als der Islam nach salafistischer Prägung ist. Danach posten wir auch großkotzige Videos mit Titeln wie "Ganz Deutschland sehnt sich nach dem Spagettimonster", oder "Nach Lesung von Bruder Spagettus: 20 junge Ärztinnen nehmen Pastafarianismus an" oder: "Die Pflicht der Frau, ihr Haar mit dem Nudelsieb zu bedecken."

      Löschen
    5. Siegfried, lass uns das vertiefen. Da wäre ich dabei. Eine Nudelmesse gegenüber dem Lies-Stand. Das hat was. Wir verteilen der Einfachheit halber ungekochte Spaghetti - die sind günstiger als der Koran und man hat wirklich was davon ;)

      Löschen
    6. @clarimonde2 Ich finde auch, dass es eine schöne Idee ist – ist ja auch meine ;-) Aber die Realität sieht doch anders aus. Das Ordnungsamt verrät nicht, wann und wo die ihren Stand aufbauen und das sollte man ja schon wissen. Wenn man irgendwann, irgendwo in der Stadt einen Stand aufbaut, ist der Gag ja nur halb so gut.

      Löschen
    7. Das ist ja auch gut!
      Aber erstmal nuss eine große Spendenaktion durchgeführt werden, in der aufgerufen werden muss Nudeln zu spenden. Ich kann mir auch vorstellen ein I-Phone für 30kg Nudeln an den Mann zu bringen in einer Benefizauktion. Natürlich alles protokolliert durch die Kamera.

      Aber so eine Aktion wäre dochmal ein gutes Mittel und kein könnte uns "Islamophobie" vorwerfen, machen wir ja nur von unserem Grundrecht gebrauch und üben FREIE Meinungsäusserung!

      Gruß
      Gjallar

      Löschen
    8. Siegfried, wir nehmen dann Abu Nagies Gesprächsleitfaden für Salafisten auf dem Amt. Die werden dann schon vor Angst zittern und uns freiwillig sagen, wo die stehen ...

      Scherz beiseite. Wir wissen doch, wo sich diese Brüder aufhalten und wir marschieren mit Nudelsieb auf dem Kopf, nem Karton voller Spaghetti unterm Arm und einem Lächeln auf den Lippen dorthin ;)

      Löschen
    9. @Anonym10. Juni 2013 06:10 @ Clarimonde
      Als erstes müssen wir zum Pastafarianismus konvertieren. Natürlich müssen wir auch das Glaubensbekenntnis auswendig vorsprechen können. Wäre ja peinlich, wenn wir bei der Konversion der vielen Dutzend Neu-Pastafaris vom Zettel ablesen müssten,

      Löschen
    10. Martina: schaust du hier:
      http://www.pastafari.eu/index.php?kategorie=8

      Grüße Clarimonde

      Löschen
  11. Sven lau alias Abu Adam gibt sich immer als der nette Mann, freundlich, besonnen. Aber auf anderen Videos schreit er seinen Hass frei heraus. Er ist auch der, der dem Konvertitenloser Dennis Rathkamp in Ägypten ein zuhause gegeben hat, und der wird jetzt sicher weinen.
    Sven Lau gehört mit seinen Hasstiraden in den Knast, und ich kann nur auf die deutschen Behörden hoffen, gerade weil die Radikalislamisten in Ägypten diesen Sven Lau nicht mehr in ihrem Land haben wollen. Anscheinend ist er sogar den Mursisympathisanten zu extrem, bzw. er verbreitet etwas, was den ägyptischen Extremisten zuwider und suspekt ist. Wenn das so sein sollte, dann bewahrheitet sich wieder die These: Extremistische Konvertiten sind weitaus radikaler wie geborene Extremisten. In diesem Sinne: Behöreden, tut etwas, der Mann hat einige Anklagen an der Hacke, sicher nicht zu unrecht! Ob Brandstiftung, Körperverletzung...Vor allem Aufruf zum Hass!
    Ich hoffe Ägypten wird auch den Pierre rausschmeissen. Nicht weil ich mit Mursi sympathisiere, weiß Gott nicht, ist der ja ein Extremist wie er im Buche steht. Nein, damit in Deutschland endlich mal Hassprediger vors Gericht kommen und wirklich bestraft werden!!! Peace für die "normalen" Muslime!!!!!

    AntwortenLöschen
  12. Was ich bedenklich finde: Selbst jetzt, stand 23:29 Uhr, gibt es bei googlenews keinen deutschsprachigen Beitrag über Sven Laus Ausweisung. Nur englischsprachige Artikel habe ich gefunden. Das zeigt mir, dass die deutschsprachigen Medien sich mit dem Thema Salafismus nicht wirklich beschäftigen. Da muss erstmal ein Anschlag begangen worden sein, ansonsten sind die deutschsprachigen Medien anscheinend auf dem Salafiauge blind, bzw. kurzsichtig!

    AntwortenLöschen
  13. Nett war folgende Situation: Ich betreue geistig behinderte Menschen. Als ein von mir betreuter geistig behinderter, und total lieber, Türke in einem Dönerimbiss war, folgendes: Ich hörte einen Araber (der Sprache nach war er einer) zu einem der Verkäufer mehrmals Akhi sagen, mein "Klient" sagte dann zum Verkäufer "Whisky trinken", was er oft macht um seine Umwelt zu provozieren. Der Verkäufer im Dönerladen sagte dann, "Abends trinken wir Whisky, jetzt muss ich noch arbeiten", die Araber haben dumm geschaut. Der türkische Dönerladenbesitzer musste lächeln.
    Ähnliches in einem Salafiladen (Second-Hand Laden in Bremen-Gröpelingen, habe ihn an anderer Stelle hier im Blog schon erwähnt): Wir kamen rein um eine günstige Geldbörse zu kaufen (Ich gebe zu, der Impuls dahin zu gehen kam von mir, da ich weiß, dass dort Salafis arbeiten). Mein Schützling fragte nach Whisky, und sofort kamen böse Blicke der Salafis. Das ist nicht irgendeine nette Geschichte, das ist Realität!!! Aber für mich eine lustige Realität. Mag ich es doch in Gesichter zu schauen, die verwirrt sind. Obwohl: Auch ohne Whisky sind diese Leute verwirrt ;-)

    AntwortenLöschen
  14. Könnte noch viele Geschichten dieser Art erzählen. In Bremen-Gröpelingen leben viele Salafisten und Konvertieten. Ich behandel sie respektvoll, ich will ja nicht in irgendeine Schublade geraten. Ich will auch nicht das Opfer von Gewalt werden, ich bin kein Held, der für irgendetwas sterben möchte. Heute und gestern war in Bremen-Gröpelingen Sommerfest, echt nett. Die Muslime von der DITIB-Gemeinde hatten einen Stand genau neben einer Kneipe. Es gab muslimische Infostände neben Bierständen...das fand ich sympathisch. Die Salafis haben bei diesem "Gröpelinger Sommer" nicht mitgemacht...weil man wohl kein Fest feiern wollte, welches von den Kuffar kommt. Es war bunt und multikulturell, die DITIB-Gemeinde hat viele Frauen mit Kopftuch zu Leckereihändlerinnen gemacht, die türkische Leckereien verkauft haben. Simit, Kisir, Köfte etc... Ich fand es sehr angenehm und verständigend...Und irgendwie fand ich auch gut, dass die Salafigemeinde nicht anwesend war, die hätten vieles kaputt gemacht, gerade weil Livemusik und Bierstände dabei waren. Es war ein schönes Fest!!!
    http://www.groepelingen.de/aktuelles/gropelinger-sommer-2013/

    AntwortenLöschen
  15. Kann all meine Geschichten gerne dokumentieren. Ich lebe in einem Umefeld, in dem es nicht nur viele Moslems gibt, hier gibt es auch einige Salafis. Werde in den nächsten Wochen mit meiner Handykamera einige Schnappschüsse liefern. Kennt jemand eine Plattform, wo ich die Bilder raufladen kann??? Ich mag "normale" Muslime sehr, aber ich würde mich freuen etwas gegen die Salafis tun zu können.

    AntwortenLöschen
  16. Auf Sven Laus Facebook-Seite habe ich eine ganz besondere Rarität entdeckt und möchte Ihnen diese keinesfalls vorenthalten:

    Von SalafistINNEN sieht man in diesem Land als auch im WWW in der Regel nicht allzu viel, und zu hören bekommt man von diesen eher tageslichtscheuen Gestalten ja noch viel weniger.
    Aber bereits im letzten Jahr haben sich einige besonders engagierte und zeigefreudige "Schwestern" in den Dienst der guten Sache gestellt und waren sich nicht für das Mitwirken in einen Werbespot zu schade!
    Besonders bemerkenswert und angenehm zugleich finde ich die Tatsache, dass ihre verpflichtend vorgeschriebenen Aufpasser nirgendwo störend auftauchten.

    Auf den ersten Blick ging es in dem Spot um einen Spendenaufruf für die Bekämpfung des Trinkwassermangels in Afrika, auf den zweiten Blick scheint dieser Aufruf aber leider nur für die dortigen "Brüder" und "Schwestern" bzw. der Ummah im allgemeinen gegolten zu haben. :(
    Auf jeden Fall gab Frau (die Stimmen haben sie am Ende doch verraten!) sich total gebildet und weltgewandt und hatte bei dem, was sie so von sich gab, den echten (wenn auch schmalen) Durchblick!

    Und jetzt meine Damen und Herren, I proudly present...live und...ähm,...in "Dunkelbunt"...und mit Ton:
    DIE 16 SALAGRAZIEN AUS DEM STADTPARK

    www.youtube.com/watch?v=DSvOTPx1u7E

    Und weil es so schön war, gleich noch einen Knaller-Spot hinterher:

    www.youtube.com/watch?v=AHwqNqYJaf0

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anstatt das diese verschleierten Grazien (lol) hier zu Spenden aufrufen wo man nicht nachvollziehen kann ob diese jemals dort ankommen wo sie benötigt werden, sollten diese Grazien doch besser nach Afrika fahren und dort die Männer beim Bau von dringend benötigten Brunnen unterstützen. Aber es lebt sich ja einfacher wenn man in Deutschland Hartz 4 kassiert und gegen die Ungläubigen mault, als wirklich dahin zu fahren wo die Not am größten ist!

      Ist es nicht merkwürdig dass man im folgenden Filmbeitrag über Äthiopien keine vollverschleierten Frauen oder Salafisten, geschweige denn irgendwelche religiösen und um sich prügelnde Sittenwächter sieht?

      http://www.youtube.com/watch?v=6jMKZFt8a9Y


      Jedoch muss man auch in Äthiopien auf der Hut sein, wenn man nicht durch radikale Islamisten auf Eis gelegt, beziehungsweise ausgelöscht oder versklavt werden möchte.

      http://www.opendoors.de/verfolgung/laenderprofile/aethiopien/

      Anhängend sei noch gesagt dass wenn die weltweite radikale Islamisierung ins Stocken gerät, dann bekommt es nicht nur ein Sven Lau mit der Angst zu tun!

      http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_63777788/tuerkische-protestwelle-macht-arabischen-islamisten-angst.html

      Löschen
    2. Zu diesem Verein Afrikabrunnen ist mir folgendes aufgefallen.
      Auf diesen Seiten
      http://www.shia-forum.de/index.php?/topic/52973-leben-braucht-wasser/
      und
      http://www.fanfiktion.de/u/Iman
      wird auf die Facebook-Seite des Vereins Afrikabrunnen und auf die Homepage der Hilfsorganisation "Leben braucht Wasser" hingewiesen. Laut diesen Seiten ein und derselbe Verein. Auf der Facebook-Seite wird als Gründungstag der 10.6.2012 angegeben. Afrikabrunnen e.V. wurde aber erst am 12.2.2013 (Quelle:http://germancompanies.net/afrikabrunnen-ev.687945.deutsches-unternehmen.html)
      angemeldet.
      Auch diese Seite ist interessant:
      https://www.facebook.com/events/106810662799872/permalink/110477605766511/
      Dort wird wieder auf den Verein Leben braucht Wasser e.V. hingewiesen.
      Aha, doch identisch? Man sollte diesen Herrn, Rafael Weretyczki bzw. Weretycki, mal fragen, ob er sich nicht mit fremden Federn schmückt.
      Alles sehr suspekt.

      Löschen
    3. Hier noch ein Nachtrag zu 14:45.
      Auch auf dieser Seite
      http://pronatur24.eu/2012/wasser-leben-lbw-trinkwasserbrunnen
      wird wieder die Kontonummer des Salafi-Vereins unter "wahrscheinlich" falschem Namen angegeben; dort steht LBW - Leben braucht Wasser statt Afrikabrunnen e.V. bzw. Rafael Weretycki wie auf den Salafi-Seiten.

      Löschen
    4. Hinter diesem Spendenaufruf von "Afrikabrunnen e.V." bzw. "Leben braucht Wasser", stecken die Salafisten welche das Geld benötigen, um damit unter anderem ihren heiligen Krieg gegen uns zu finanzieren!

      http://www.tagesspiegel.de/politik/islamischer-terrorismus-hohe-haftstrafen-fuer-islamisten-berliner-gericht-verurteilt-mitglieder-von-al-qaida/7690898.html

      https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=IrKPVyWjHeM

      Auch da wird beschissen auf Teufel komm heraus: "Mekka-Reisende um ihr Geld gebracht".

      http://www.wa.de/lokales/hamm/stadt-hamm/mekka-reisende-geld-gebracht-2687261.html

      "Drei salafistische Gruppen, ein Ziel: der islamische Gottesstaat Deutschland"

      http://www.derwesten-recherche.org/2012/06/drei-salafistische-gruppen-ein-ziel-der-islamische-gottesstaat-deutschland/


      Übrigens, wieso ist der Betrüger Ibrahim Abou Nagie immer noch in Deutschland? Wenn er den Deutschen Pass hat, aberkennen und raus mit ihm, dahin wo er hergekommen ist und der Rest darf ihm dann folgen, aber pronto!

      Löschen
  17. Es gab tatsächlich eine Randnotiz in der WELT:
    http://www.welt.de/newsticker/news2/article116931826/Aegypten-weist-deutschen-Islamisten-bei-der-Einreise-ab.html

    J.C.

    AntwortenLöschen
  18. Ich bin erstaunt, dass Sven Laus letze Eskapaden bei "IndyJournalists" noch keine Erwähnung gefunden haben;
    Seien es sein erneuter rassistischer Vortrag (http://www.youtube.com/watch?v=oKK-ekELVCA), in dem er wieder hetzerischer Weise ausführt, dass die "Kuffar" unwertig seien, noch seine weinerliche Arie, in der sich dieser Hassprediger mal wieder als armers Opfer darstellt, weil er sich von der Polizei hat kontrollieren müssen (http://www.youtube.com/watch?v=9TziFCik_5c).

    Dieses Paradoxon zwischen hasserfüllter, salafistischer Männlichkeit und jämmerlicher Memmigkeit sollte einen Artikel verdienen! :)

    AntwortenLöschen
  19. Bei "indyjournalists" finden nur genehme Meinunge ein Gehör. Alles, was irgendwelche Zweifel aufkeimen lassen könnte wird todgeschwiegen. Sogar Sabri ben Abda soll sich von "indiejouranlists" abgewendet haben. Und wer den Sabri kennt???
    Sven Lau ist ein widerlicher Konvertiet, ein Brandstifter (sowohl real als auch in der Theorie).
    Ich hoffe, deutsche Behörden werden endlich mal WIRKLICH aktiv gegen diese "Brüder". Beweise gibt es zuhauf. Wo? Im Internet!!! Dort verbreitet auch ein Abu Adam ungeniert seinen Hass auf die Kuffar (Und das sind wir!!!!). Ich fordere die Politik auf: Nach dem neuesten Verfassungsschutzbericht, tut endlich was!!!! Im Sinne der "normalen" Muslime und um Sicherheit zu fördern, damit nicht irgendein Abu Schlagmichtod einen Anschlag/Mord vorbereitet, damit auch die "normalen" Muslime hier Leben können, ohne dass sie sich wegen der Salafis Vorurteile anhören müssen!

    AntwortenLöschen
  20. Aus Ägypten gibt es heute folgendes zu berichten: "Elf Jahre Haft für Salafisten-Prediger wegen Bibelverbrennung".

    http://de.radiovaticana.va/Articolo.asp?c=702189

    Ich weiß eigentlich garnicht, ob ich mich über diese Nachricht freuen soll oder nicht?!
    Einerseits denke ich, dass es immer gut ist, wenn so ein übler Radau-"Bruder", Aufwiegler und Hetzer für seine Taten im Knast landet (vor allem, wenn er für eine Tat bestraft wird, für die er unter anderen Vorzeichen selbst die Todesstrafe fordert), andererseits zeigt das Urteil aber auch wieder, wie weit Ägypten, stellvertretend für die gesamte Region, von einer freiheitlichen Gesellschaft entfernt ist, wenn das Verbrennen eines Buches solche Strafen mit sich bringt.

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier noch die Vorgeschichte:

      www.welt.de/politik/ausland/article109474850/Islamist-zerreist-Bibel-und-wird-angeklagt.html

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. Es ist immer schlecht, wenn Leute wegen Nichtigkeiten in Haft kommen. Sicherlich ist es fein, dass dieser Sack im Knast ist - aber es wäre besser gewesen, wenn er wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit eingebuchtet worden wäre.

      Allerdings ist Ägypten auf dem Weg zum 2. Iran; wie der Spiegel heutet berichtet, hat Mursi Islamisten als Gouverneure ernannt. :(

      http://www.spiegel.de/politik/ausland/aegypten-praesident-mursi-ernennt-islamisten-als-gouverneure-a-906252.html

      Löschen
  21. Der ist nicht im Knast. Ist nur eine Bewährungsstrafe. Bei einer Koranverbrennung wärs übler für ihn ausgegangen. Christen macht es nicht aus, wenn eine Bibel verbrannt wird, die haben da ja kein Problem damit, aber der Übeltäter, soll auch gegen Frauen und Ungläubige gehetzt haben. Schadet also nicht, wenn er mal ein paar Jahre die Klappe halten muß, denn sonst muß er ja wirklich rein.

    AntwortenLöschen