Freitag, 4. Oktober 2013

Der Schlampenbus von Köln

Ich bin leider heute furchtbar im Stress, weswegen es erst morgen hier wieder den gewohnten Gang geht, jedoch möchte ich Ihnen die Bilder vom gestrigen "Mega-Event" nicht vorenthalten, wird ja wiedermal als großer Erfolg verkauft, was eigentlich ein Reinfall war:

video






Entschuldigung, aber da steigen ja sogar beim Nelly mehr Schlampen aus dem Bus, aber der singt ja auch nicht vom Urlaub in Syrien. Wobei....ein paar leicht geschürzte Damen würden dem Spektakelchen sicher gut tun, deshalb runter mit dem Drüber und schüttelt was ihr habt, Mädels. Wie? Da wird man blind? Schade, wäre ja taub besser gewesen. Also doch lieber dem Nelly lauschen. Und zugucken. Der hat auch die besseren Hintern im Angebot.


(Alternativ: http://vimeo.com/20006857)

Guten Tag


Kommentare:

  1. I have a dream:
    Helfen-in-Not lädt beim nächsten Treffen Rupert Neudeck zu einem Vortrag über Syrien ein. Die Spenden gehen an die Grünhelme.
    Gebetet wird zu Hause.

    AntwortenLöschen
  2. Georg, bitte, wo stehen denn die Kommentare des Samir von gestern oder vorgestern ? Ich hätte gerne darauf geantwortet, kann sie aber nicht mehr finden. Danke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://boxvogel.blogspot.com/2013/05/impressionen-vom-kolner-eurosaal.html

      Löschen
  3. Hat jetzt nichts mit dem Thema zu tun, aber ich wollte daran erinnern, dass gestern am Tag der deutschen Einheit die islamischen Religionsgemeinschaften Moscheeführungsprogramme angeboten haben. Wer ein solches Programm wahrgenommen hat, der hatte auch Einblicke in das Innenleben einer Moschee und Informationen zum Islam bekommen. Sehr interessant.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und? Konvertiert? XD

      Löschen
    2. Eine Führung durch die Hirnwindungen eines salafistischen Vorbeters, bis hin zu der Stelle an der die irreparablen Schäden beginnen, hätte mich mehr interessiert.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    3. Jaja, ein geplanter Tag der öffenen Tür ist bestimmt erhellend..
      Naja, vielleicht auch nicht.

      Ich würde vielleicht auch mal diese islamischen Horte der Friedlichlichkeit besuchen und kritische Fragen stellen oder sogar einfach meine Schuhe in der Moschee anbehalten wollen.

      Die Reaktion wäre bestimmt um einiges eindrucksvoller!

      Als "voreingenommer" Mensch ist mir meine Gesundheit und körperliche Unversehrtheit doch lieber...

      Löschen
    4. @Anonym4. Oktober 2013 12:23

      Sie sind einfach nur respektlos. Dann bleiben Sie einfach zu Hause und suhlen sich weiter in Ihrer gehässigen Voreingenommenheit.

      Löschen
    5. wird wieder um Respekt gebettelt? Wie süß :-)))

      Löschen
    6. "wird wieder um Respekt gebettelt? Wie süß :-)))"

      Man kann Sie gar nicht für voll nehmen.

      Löschen
    7. @Anonym 6. Oktober 2013 05:20
      >>>>_"wird wieder um Respekt gebettelt? Wie süß :-)))"
      Man kann Sie gar nicht für voll nehmen.


      Die "um Respekt Bettelnden"?
      Machen wir doch auch garnicht!

      Löschen
  4. Sagmal Georg, ich finde diese Seite voll lsngeweilig...kannst du stattdessen mal lieber was sinnvolles machen? Machst du das vielleicht beruflich (verfassungsschutz)? Wie will man nur alleine so einen wahnsinnig großen Aufwand betreiben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. den Aufwand betreiben Islamisten selber. Da muss kein Georg et co mithelfen...

      Löschen
    2. @Anonym 4. Oktober 2013 17:34
      >>_[...] Machst du das vielleicht beruflich (verfassungsschutz)?

      Iwo. Der VS rekrutiert keine Ehrenamtlichen, und bezahlen könnte er Georgs Arbeit nicht: Die ist "unbezahlbar"!

      >>_Wie will man nur alleine so einen wahnsinnig großen Aufwand betreiben

      Warum alleine? Niemand ist eine Insel!

      Löschen
  5. Der "Schlampenbus" fährt doch direkt nach Syrien, um den dicken Eiern der Streichholz-und-Benzinkanister-Muslimen ein wenig "Erleichterung" zu verschaffen. Islamistisch korrekte Prostitution halt.

    <a href="http://www.focus.de/politik/ausland/krise-in-der-arabischen-welt/syrien/sexueller-heiliger-krieg-sex-dschihad-tunesierinnen-zum-beischlaf-nach-syrien_aid_1107826.html</a>

    @ Anonym 4. Oktober 2013 17:34
    Wenn du es hier so langweilig findest, dann geh doch beten oder bastel dir ein Kalifat.

    AntwortenLöschen
  6. Wer verheiratete Frauen als Schlampen beschimpft, der sollte sich besser davor fürchten, dass das für ihn nicht ohne Konsequenzen bleibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. LOLchen ...
      Meinst du mich, Anonym 5. Oktober 2013 18:47?

      Eine Frau, die lediglich für einen Fick verheiratet ist darf man auch als Schlampe bezeichnen. Zumal unverheiratete Frauen für eine Liebesnacht mit einem Menschen, den sie lieben, von euch Brüdern gerne mal hingerichtet wird.

      Es ist islamistisch korrekte Prostitution - leider werden die Damen um ihren Lohn gebracht. Ich schätze mal, die wilden Krieger zahlen nicht mal Alimente, wenn aus ihrer "Erleichterung" ein Kind entsteht.
      Dann wäre natürlich noch die Frage, wie geht die islamische Gesellschaft mit diesen Kurzzeithuren um?

      Und noch eine letze Frage: willst du mich dafür bestrafen, dass ich sage, was ich darüber denke oder dein imaginärer Gott?

      Löschen
    2. @Anonym5. Oktober 2013 18:47

      Na dann fang schon mal an, Dich zu fürchten. Wie viele verheiratete Frauen wurden denn von Euch schon wegen ihres angeblich freizügigen Kleidungsstils als Schlampen bezeichnet?
      Und auch in der Pornoindustrie sind einige der Darstellerinnen verheiratet. Immer noch derselben Meinung oder bricht doch schon wieder der Hass auf andere Lebensweisen durch?
      Und obig genannte Damen machen schliesslich ihre Beine für eine erhoffte Belohnung breit. Wie nennt man das? Ach, Clari hat`s ja schon genannt - Prostitution.

      Löschen
    3. @ clarimonde2

      "Und noch eine letze Frage: willst du mich dafür bestrafen, dass ich sage, was ich darüber denke oder dein imaginärer Gott?"

      Schon ganz schön schlimmer "Shirk" der da von dem "Bruder" vertreten wird, wenn es sich versucht mit Gott gleichzustellen und mit Konsequenzen droht ...tss.. ;-

      Diese Kurzzeitehen oder auch allgemein als "Genussehen" bezeichnet sind darüber hinaus schiitischer Natur.
      Bei den Sunniten oder besser gesagt bei den Wahabiten gibt es sowas ähnliches die sog. "Misyar-Ehe" , wonach man heiratet mit der Absicht sich dann scheiden zu lassen. .....What a Wonderful World..... :-P

      Salima

      Löschen
    4. Warum besteht Ihr darauf, verheiratete Frauen als Schlampen zu bezeichnen, die ihre Sexualität nur mit ihren Ehemännern ausleben?
      Eine Strafanzeige bei der Polizei, und Ihr bekommt ernsthafte Schwierigkeiten.

      Löschen
    5. "Eine Strafanzeige bei der Polizei, und Ihr bekommt ernsthafte Schwierigkeiten." Bei der in Saudi Arabien möglicherweise.

      Löschen
    6. @ Anonym6. Oktober 2013 05:28

      Sag mal, merkst du nicht wie lächerlich das ist?

      Eine "Ehe" für ein paar Stunden einzugehen, nur damit "ehelich gefickt" werden kann, soll etwas besonders "anständiges, ehrvolles" sein, während eine nicht eheliche, langjährige Beziehung, die auf Liebe, Vertrauen und gegenseitiger Achtung beruht, von euch in den Dreck gezogen wird?
      Wie verrückt muss man sein? Diesen dollen Kriegern juckt der Schwanz und die Frauen sind ihnen egal. Sie hegen weder Liebe noch Achtung vor den Frauen, die sie für ein paar Stunden "ehelichen" nur damit sie ihren Trieb korankonform ausleben können.

      Aber so sind Religioten halt. Da wird sich die Welt so gebastelt, wie sie euch gerade in den Kram passt. Während ihr (zu recht) die Pädophielenn in Europa verachtet, habt ihr aber keine Bedenken, wenn irgendein "religiöser Rechtsgelehrter" sagt, dass Mädchen mit der 1. Periode eine Frau sind oder dass Schenkelverkehr mit einem 3 Monate alten weiblichen Säugling völlig o.k. ist.

      Und nun zeig mich bei der Polizei an - in Saudi Arabien aber bitteschön. Hierzulande darf man die Wahrheit sagen.

      Ach ja - vielleicht denkst du mal darüber nach, wie bescheuert dieses Verhalten ist.

      Löschen
    7. @clarimonde2

      Merken Sie nicht, dass Sie hier gegen den Strohmann argumentieren? Mir ist nicht ersichtlich, wen Sie mit "Euch" und "Ihr" meinen. Liest sich so, als wenn Sie alle über einen Kamm scheren. Von Saudi-Arabien habe ich erst gar nicht gesprochen. Wer in Deutschland eine Frau als Schlampe bezeichnet, macht sich strafbar wegen Beleidigung und sexueller Nötigung. Da hätte eine Strafanzeige bei der Polizei ernste Konsequenzen. Wer das nicht checken kann oder will, gegen den hilft nur Härte.

      Löschen
    8. @Georg E.

      Oh Mann, Sie checken ja überhaupt nichts.

      Löschen
    9. "Wer das nicht checken kann oder will, gegen den hilft nur Härte."

      Ich muss mal kurz auf den Kalender gucken...Hmmm.....nein, der Kasper hat heute nicht Namenstag. Warum meldest Du Dich also zu Wort?

      Löschen
    10. @Anonym 6. Oktober 2013 05:28
      >>_[...] die ihre Sexualität nur mit ihren Ehemännern ausleben?

      Mit wievielen im 2tages-Takt? Auch eine Art Gleichberechtigung: Der gemeine homo islamicus (♂) darf bis zu 4 homo islamicus (♀) ehelichen, - gleichzeitig. Die gemeine homo islamicus (♀) darf unbegrenzt viele homo islamicus (♂) ehelichen - nach und nach!

      >>_Eine Strafanzeige bei der Polizei, und Ihr bekommt ernsthafte Schwierigkeiten.

      Mach mal. *♪flöt♫*

      Löschen
    11. @ Anonym6. Oktober 2013 08:09

      "Wer in Deutschland eine Frau als Schlampe bezeichnet, macht sich strafbar wegen Beleidigung und sexueller Nötigung"

      Wenn das so ist wäre ja ein Drittel der hier lebenden Einwohner straffällig :-D Allen voran die Stars und Sternchen aus der Salafistenszene :-)

      "Eine Strafanzeige bei der Polizei, und Ihr bekommt ernsthafte Schwierigkeiten."

      Richtig. Einen Lachanfall mit infauster Prognose vermute ich mal :-DDDD

      Salima

      Löschen
    12. @Anonym 6. Oktober 2013 08:09
      >>_[...] Wer das nicht checken kann oder will, gegen den hilft nur Härte.

      Hmm, "Diamanten" vielleicht? Die sind wirklich "die Härte", härter geht nicht!

      Löschen
    13. @ Anonym (der "Checker"), 5. Okt. 18:47; 6. Okt. 05:28/08:09

      Man kann es in unserem Kulturkreis aber durchaus als "schlampig" erachten, in ein schwarzes Bettlaken gehüllt auf die Straße zu gehen, auch wenn in den heimischen Federn monogames Sexualverhalten praktiziert wird. ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
    14. Vielleicht ist das Wort "Schlampe" bei den voll verschleierten Exemplaren unter den Salafisten-Zombies noch untertrieben, wenn ich aus deren Mund so etwas vernehmen muss wie "die Frau hätte sich ihrem Ehemann als Ausgleich zu dessen Versorgerfunktion SEXUELL ZUR VERFÜGUNG ZU STELLEN"!? Sex für Ware/Geld - das klingt für meine Ohren doch irgendwie viel mehr nach alt hergebrachter Prostitution, wie bei dieser vermummten Pummelfee:

      www.youtube.com/watch?v=2Q7mBliXot4

      Ich bin Sleid

      Löschen